Detail zu Judge (Mangaserie):

7.89/10 (290 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Judge
Englischer Titel Judge
Deutscher Titel Judge
Japanischer Titel ジャッジ
Genre
Drama, Horror, Mystery, Psychological, Seinen, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2010
Ende: Sommer 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Red Hawk Scans
Industriede Carlsen Manga (Publisher)
en Yen Press (Publisher)
jp Square Enix (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Hiro steht auf Hikari. Leider trifft sich diese aber mit seinem älteren Bruder Atsuya. Doch Hiro gibt nicht auf. Er will ihr seine Liebe gestehen. Doch zeitgleich erfährt Hikari von Atsuyas Tod... Was ist geschehen? Trägt Hiro irgendeine Schuld an dem Unfall seines Bruders? Plötzlich wird Hiro entführt. Er findet sich mit ein paar anderen Leuten eingesperrt in einem Haus wieder, von Unbekannten zum Tode verurteilt...

(Quelle: Carlsen Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 Judge
von Korijee in Rezensionen
6077 17.01.2014 20:47 von ILoveDWL
2 Doubt
von Korijee in Rezensionen
3222 13.09.2013 17:50 von Kaktusbluete
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Korijee
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Audioversion:

Zorn. Wollust. Habgier. Neid. Völlerei. Hochmut. Trägheit. Hast du gesündigt? Nein? Denk nochmals genau darüber nach. Der, der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Wir haben alle unsere Leichen im Keller, wer behauptet, unschuldig zu sein, der lügt. Was ist deine Sünde, dein Laster? Ich kenne die meinen sehr genau, doch es gibt auch jene, die ihre Fehlentscheidungen gar nicht als solche erkennen. Egal ob bewusst oder unbewusst, egal aus welchen Motiven wir unsere Sünden begehen, eines haben sie alle gemein: Es gibt immer jemanden, der sie niemals vergessen wird. Und irgendwann, früher oder später, wird ein jeder von uns dafür vor Gericht gerufen. Wie hoch wird der Preis ausfallen, den wir für die Absolution zahlen werden?

Richtet über euch selbst und über eure Nächsten! Dies ist Judge. Zumindest wird es so von dem kleinen Stofftier genannt, als alle neun Jugendlichen den Saal erreicht hatten. Jeder von ihnen wurde entführt und in dieses verlassene Gebäude verschleppt. Kein Ausgang, kein Sonnenlicht, keine Möglichkeit zu entkommen, außer Gericht über die eigenen Sünden zu halten. Wer wird begnadigt? Und wer wird gehängt?

Eine Ausgangsstory mit viel Potenzial, die uns der sechsteilige Manga „Judge“ von Yoshiki Tonogai da präsentiert. Und nichts anderes hatte ich auch vom Nachfolger des doch recht guten „Doubt“ erwartet. ()
Man erwartet sich Horror, Spannung und Splatter. Aber was man bekommt, das... erfahrt ihr in dieser Rezension.

Der Highschool-Schüler Hiro und sein älterer Bruder Atsuya sind bereits seit der Kindheit mit dem Mädchen Hikari befreundet. Doch während Hiro schon immer Gefühle für sie hegte, gesteht diese seinem Bruder die Liebe und die beiden werden ein Paar. Zu Heiligabend, der Zeit der Pärchen, geht Hiros Eifersucht so weit, dass er Atsuya dazu bringt, zu spät zu seinem Date mit Hikari zu kommen. Er will seiner Angebeteten endlich gestehen, was er für sie empfindet, doch dazu kommt es nicht mehr, als sie die schreckliche Nachricht erhalten: Atsuya wurde von einem LKW erfasst und getötet. Hiro wird klar, wenn er das Date nicht verschoben hätte, wäre dieser Unfall nie geschehen.
Es ist dunkel, als der junge Mann das nächste Mal seine Augen öffnet. Seine Hände sind hinter seinem Rücken gefesselt und das Atmen fällt unter der riesigen Hasenmaske, die er trägt, unangenehm schwer. Er folgt dem langen Gang dieses unbekannten Gebäudes. Man muss ihn niedergeschlagen und hier hergebracht haben, doch wozu? Schließlich erreicht er ein Gerichtsgebäude. Hiro ist der letzte von Neun, die hier versammelt wurden, und ein Counter beginnt, herunter zu zählen.
„Dies sind die sieben Todsünden, derer Ihr Euch schuldig gemacht habt...“, beginnt eine Stimme aus einem zerfledderten Plüschtier zu plärren, „Jedes Mal, wenn der Countdown auf Null steht, sollt Ihr einen aus Eurer Mitte zum Opfer bestimmen. Nur vier von Euch werden überleben! Also haltet Gericht über Eure eigenen Sünden.“

Soviel zum Grundprinzip des Ganzen. Ein 12-Stunden-Counter. Demokratie in Reinform. Eine Horde verunsicherter Jugendlicher, die alle etwas auf dem Kerbholz haben. Das könnte interessant sein... wenn es nicht so ausgelutscht wäre. Man hat etwas Schlimmes getan und wird dafür von einem Unbekannten in ein verlassenes Gebäude geschleift, um zu sühnen? Die Spielregeln werden von einer Puppe erklärt? Tiermasken? Todsünden? Bestrafung? Na wenn da mal jemand nicht gerne Saw guckt! Tatsächlich bemerkte ich im Verlauf der Geschichte fast schon unverschämt oft Parallelen, ja teilweise eins zu eins geklaute Sequenzen aus dem berühmten Horror-Epos um Jigsaw und Co. Das ganze muss aber nicht zwingend negativ sein: Saw ist eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Geschichte, und was dort funktioniert, kann auch in einem fernöstlichen Manga nicht schaden. Ja? Nein.
Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte von Judge aus drei Teilen besteht. Der erste ist von US-amerikanischen Filmen geklaut, der zweite aus gängigen Manga-Charakter-Stereotypen und Survival-Horror-Klischees zusammengesetzt und der dritte ist eine einzige, große Logik- und Plotlücke. Versteht mich nicht falsch, diese Teile wurden mit einem Kleber aus spannenden Twists und Überraschungen verbunden, doch am Ende überwiegt doch die Enttäuschung über so viele verschwendete Potenzen. So ist die Story zwar bis zum Schluss durchaus unterhaltend und die Auflösung und die Enttarnung des Mörders haben mich ziemlich überrascht (ich hatte zwar schon so etwas in der Richtung vermutet, aber letztendlich nicht explizit das!), doch sobald man nach dem Lesen dasitzt und nochmals reflektiert, was gerade geschehen ist, kommt schnell Ernüchterung auf. Dies liegt vor allem daran, dass der Verantwortliche für das schreckliche Setting, in das die Jugendlichen da geraten, in Wahrheit nie das alles hätte planen könn ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




Alayna
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Da ich Judge mehr aus langeweile angefangen habe, als ich bei bekannten war, habe ich Doubt noch nicht gelesen und weiß auch nichts darüber.
Mich hat Judge allerdings sofort gepackt und ich habe alle 6 Bände beinahe an einem Abend verschlungen (auch nur beinahe, da ich dann gehen musste x.x).

Zur Story:
Die Story ist viel komplexer und tiefgründiger, als es am Anfang den Anschein hat. So geht es im Prinzip darum, dass der Hauptcharakter in einem alten Gebäude aufwacht, in welchem alle anderen Teilnehmer, ebenso wie er selbst Tiermasken anhaben. Es wird erklärt, dass sie diesen Ort nur zu viert verlassen dürfen. In dem Gebäude befinden sich jedoch 8(? oder 7) Leute. Außerdem wird erklärt, dass sie jeden Tag abstimmen müssen, wer als nächstes sein Leben verliert, sodass am Ende nur noch 4 Personen am Leben sind. Ein grausames Spiel beginnt und trotz der Tatsache, dass man versucht anderen zu vertrauen, herrscht ein riesiges Misstrauen...

Charaktere:
Zu den Charakteren kann ich leider nicht mehr viel sagen, da es eine Weile her ist.
SO erinnere ich mich natürlich an den Hauptcharakter(dessen Name mir auch entfallen ist xD), welcher mit der Sünde des Neides gestraft ist, da er schon ewig in die seine Kindheitsfreundin verliebt ist, welche auch die Freundin seines Bruders ist. Ebenso gibt sich selbst die Schuld am Tod seines Bruders.
Jeder Charakter hat eine andere der sieben Todsünden sich zuzuschreiben und obwohl es den anschein hat als wäre jeder nur zufällig hier, haben sie alle etwas das sie verbindet.

Animation/Bilder:
Der Zeichenstil war wirklich gut. Der düstere Hintergrund passte gut zur Story und die Charaktere haben mir super gefallen.

Fazit:
Der Manga war einer der besten die ich je gelesen habe. Und das Ende, wow, das Ende hat mich wirklich geschockt und umgehauen. Ich empfehle Leuten, die Psychologisches mögen, auf verzwickte Geschichten und gute Plottwists stehen, ihn zu lesen.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CursedAngel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Gleich im vorraus: Ich habe Boubt noch nicht gelesen.

Judge ist ein sehr spannender Manga, der mich voll gepackt hat. Ich hatte mir zuerst Band eins gekauft und dann sofort den Rest, weil ich unbedingt weiterlesen wollte.

Es geht um die sieben Todsünden und der Hauptchaarakter hat im Prinzip auch eine davon begangen. In Judge kann man sehen, wie misstrauisch wir Menschen sind und wie es ausgeht, wenn man sich auf keine/ die falschen Peronen einlässt. Das Ende ist schon der Hammer, aber dazu sag ich nicht mehr, als dass ich es mmega gut fand.

Fazit: selbst wenn ihr kein Horror oder Phsychological Fan seid, solltet ihr in Erwägung ziehen Judge zu lesen. Ich mag eigentlich keinen Horror, fande den Manga aber echt gut. Lest ihn einfach mal, außer ihr vertragt gar nichts in diese Richtung.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AliceNoWonder
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Judge ist der Nachfolger von Doubt und wie ich finde ein sehr gelungener Nachfolger. Ich finde das Ende einfach nur richtig geil. Es ist offen und dadurch wartet man Sehnsüchtig auf die Fortsetzung, wenn es überhaupt eine geben wird. Ich finde die Auslösung, weshalb der oder die Person/en das gemacht haben ist einfach nur mega. Es ist wieder genauso extrem, wie in dem ersten Teil, aber irgendwie sind die Motive immer ein bisschen so, dass die Charaktere überreagieren, wie ich finde.
Das einzige, was ein bisschen schade ist, man muss Doubt gelesen haben, um Judge zu verstehen, sonst wird man es wahrscheinlich nicht verstehen.
Vor allem finde ich es schade, dass mein Liebling am Ende stirbt. Aber sonst fand ich den Manga wirklich genial.

Fazit: Ein gelungener Nachfolger von Doubt, auch wenn es vom Grundprinzip gleich ist.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Beyondbirthdayx3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also... Ich hab ihn gelesen,und ich muss sagen,der ist ziemlich gut.
Nur leider find ich dann doch iwie,dass es doubt zu ähnlich ist...(was sonst...)
Die Story..Was soll ich sagen? Nicht sehr unterschiedlich. Nur dass die von Doubt schon irgendwie besser ist.
Die Charaktere,oh Gott,nein. Ich habe jeden einzelnen gehasst wie sonst was...
Das Ende,ganz ehrlich? :D Es hat nicht mal eins..xD
Das Einzige,was mir gefallen hat,war der Zeichenstyle. Der ist ja noch ganz okay.
Aber sonst,würd ich den Manga dann doch eher lassen,es gibt bessere..

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




..Shinigami..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
gar nicht so schlecht, obwohl ich irgendwie mehr erwartet hatte.
ich weiß auch gar nicht, was ihr alle mit doubt habt, die mangas ähneln sich kaum (okay tiermasken gibts in beiden usw. aber trotzdem).

die story ist anfangs gut wird daraufhin aber etwas vorhersehbar und es passiert wenig.
auch die charas sind nicht so mein ding, klar auch hier gibts wieder verrückte usw.
aber der hauptprotagonist stört mich persönlich sehr: das ist wieder einer, der immer nur labert das er alle retten will, super naiv etc. -.-

trotzdem wars auf jeden fall öfter ziemlich spannend! :D
ich werds auf jeden fall weiterlesen :)

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ILoveDWL
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Jugde erinnert sark an Doubt, sowohl von dem Zeichenstil als auch von dem Geschehen:
7 Leute (ich glaube in Doubt waren es weniger) werden in einen unterirdischen Keller gesperrt und müssen abstimmen, wer von ihnen als Nächstes getötet wird.
Jeder von ihnen repräsentiert eine von dem sieben Totsünden, Gier, Wollust, Völlerei, Neid, Hass, Hochmut und Zorn.
An sich ist die Atmosphäre des Mangas sehr interessant gestaltet, zum Beispiel durch die blutverschmierten Räume oder durch die Frage, wer von ihnen als nächstes sterben wird.
Allerdings ist das eher "Mysterie", denn wirklich Angst hat man während des Mangas nicht, man ahnt eher schon, was als nächstes passiert.
Ein Kritikpunkt ist, dass der Zeichenstil nicht wirklich ansprechend ist...die Gesichter sind nicht schattiert, alles sieht iwie zu eckig aus, und das Blut scheint die falsche Farbe zu haben.
Auch ist es ein bisschen störend, dass die Story viel zu langsam voranschreitet, man also auf vielen Seiten nicht besonders viele Informationen bekommt.

Aber für Horrorliebhaber, die mit zu viel Gewalt nict zurechtkommen, ist dieser Manga geeignet.

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Feleck
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Judge ist von den gleichen Machern wie doubt und kann als 'fortsetzung' angesehen werden, nur die frage ist, ist es beabsichtigt, das der manga so plötzlich endet?

Naja anders als bei doubt, wo die wahre Seite der charas verheimlicht bleibt und man an den personen zweifelt, zweifelt man hier nur in der 'Wahl' am Ergebnis. Hätten sie das ergebnis anonym gelassen, wäre es ein ticken cooler geworden, aber ich schätze, sie wollte den zerfall der menschlichen beziehungen und des menschlichen verstandes in den vordergrund rücken^^

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden