Detail zu Kyou Koi wo Hajimemasu (Mangaserie):

8.94/10 (534 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel Kyou Koi wo Hajimemasu
Englischer Titel Today, We Start Our Love
Deutscher Titel 3, 2, 1... Liebe!
Japanischer Titel 今日、恋をはじめます
Genre Comedy Drama Romance School Shoujou
Tags Tags anzeigen
Adaption Keine Angabe
PSK
SeasonStart: Sommer 2007
Ende: Winter 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Tokyopop Deutschland (Publisher)
jp Shogakukan (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Tsubaki liebt es, ihrer kleinen Schwester die Haare hübsch zu machen, ihr eigenes Haar hingegen sieht aus wie Kraut und Rüben. Als sie auf die Highschool kommt, entpuppt sich ihr Tischnachbar Kyota als der Topschüler ihres Jahrgangs, allerdings ist sein Verhalten alles andere als musterhaft. Tsubaki lässt sich aber von seinen Sprüchen nicht unterbuttern, sondern verpasst ihm erst mal einen neuen Kurzhaarschnitt! Kein guter Start, doch dann küsst Kyota Tsubaki unvermittelt und schwört ihr, sie zur Frau zu machen!

(Quelle: Tokyopop Deutschland)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 Kyou Koi wo Hajimemasu
von MrThaeng in Rezensionen
2747 12.08.2016 00:07 von Sakura-sama.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




lunablue007
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich muss wirklich sagen, dass das einer der schönsten Mangas ist, die ich je gelesen habe. Alle 15 Bände auf zwei Tage: Rekordzeit!

Story:

Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei grundverschiedenen Menschen, die sich gegenseitig stärken. Beide Hauptcharaktere entwickeln sich im Lauf der Geschichte weiter, was mich persönlich sehr begeistert hat.


Charaktere

Die beiden Hauptcharaktere sind einfach toll. Sie ist ein unglaublich talentierter, freundlicher Mensch, den man gleich ins Herz schließen muss. Er hat eine traurige Vergangenheit, ist anfangs auch sehr unfreundlich?!, bessert ich aber im Laufe der Geschichte.

Die Nebencharaktere hatten zwar alle ihre eigene Persönlichkeit, aber waren mir alle etwas unsympatisch. Aber jedem das seine :-)


Bilder

Die Bilder waren ... unbeschreibliich schön. Die Autorin zeichnet alles toll: die Hintergründe, Charaktere etc.


Genre
Alles soweit vorhanden. Nur die Romance steht definitiv im Vordergrund, dramatisch war die Handlung allemal ;-)


Fazit

Ein absolut sehenswerter Manga den ich jedem ans Herz legen würde!


Stand: Gelesen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Kyou Koi wo Hajimemasu



~Kyou Koi wo Hajimemasu ist ein japanischer Shoujo Manga von der Zeichnerin Kanan Minami,welcher im Jahr 2007 zum ersten mal im Shōjo Comic Magazin veröffentlicht wurde.~


Genre & Story:
Eines der wohl schönsten Geschichten,die ich je gelesen habe.Eine wirklich wundervolle,gefühlvolle und äußerst dramatische Liebesgeschichte mit vielen überraschenden Wendungen und meist einem eher ernsteren Thema.Selbst wenn man Anfangs nicht so hohe Erwartungen an den Manga hat,wird man am Ende doch noch mehr als nur positiv überrascht und man liest eine mitreißende Geschichte.Ein Manga der mich mit seiner packenden,romantischen und dramatischen Story definitiv in seinen Bann gezogen hat und mich regelrecht dazu gezwungen hat weiterzulesen.

Zeichenstil:
Wundervoller Zeichenstil mit sehr detailreichen Bildern,hübschen Charakteren und sehr gut rübergebrachten Gefühle.Dazu gibt es noch sehr detailreiche Hintergründe und allgemein ein ganz nettes und ansprechendes Charakterdesign für einen Shoujo Manga.

Charaktere:
Was die Charaktere angeht lernt man die verschiedensten Charaktere kennen die einen im Laufe der Zeit immer sympathischer werden.Besonders die zwei Hauptcharaktere habe ich besonders schnell lieb gewonnen.Die Charaktere müssen immer wieder mal mit alttäglichen Problemen kämpfen und mit ihnen umgehen können.Die Charaktere handeln einigermaßen sehr nachvollziehbar und nicht völlig naiv.

Fazit:
Kyou Koi wo Hajimemasu ist ein wunderschöner und teilweise echt realistischer Shoujo Manga mit vielen unerwarteten Wendungen und einen sehr detailreichen Zeichenstil.Besonders die einzelnen realistischen Ereignisse lassen diesen Manga nicht zu typisch Shoujo aussehen und geben ihn eine gewisse Ernst- und Tiefgründigkeit.Der Manga steht bei meinen Favoriten definitiv besonders weit oben und kann ihn nur so gut wie jeden Shoujo Fan sehr empfehlen!


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sakura306
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Also ich finde diesen Manga einfach spitze! Ich hab noch nicht viele gelesen, weil ich eher der Anime-Typ bin, aber es echt Spaß gemacht, ihn zu lesen.

zur Story:
Es ist eine schöne Liebesgeschichte über zwei Highschool-Schüler.
Spoiler!
Auch wenn es um ernstere Themen wie Mobbing, sexuelle Übergriffe und schlimmere Unfälle geht, ist es doch spannend, wie die schüchterne Tsubaki langsam sich in Kyouta verliebt. Ihre Liebe zum Hair-Styling habe ich so auch noch nicht gesehen. Was mich freut, denn ich mag es sehr neue Sachen zu lesen.


zum Zeichenstil:
Ich finde ihn sehr passend, auch wenn er an manchen Stellen nicht so deutlich ist.
Spoiler!
Trotzdem erkennt man sehr gut die Mimiken der einzelnen Charaktere, die es sehr gefühlvoll aussehen lassen.


Die Charactere:
Die Charaktere sind sehr passend dargestellt. Ihr Aussehen passt sehr gut zur ihrem Auftreten und es wirkt sehr echt.

Das ist mein erster Kommentar zu einem Manga, aber er hat mich so fasziniert, dass ich traurig darüber bin, dass ich schon fertig bin mit lesen... Durch ihn habe ich beschlossen mehr Mangas zu lesen, selbst wenn sie in englisch sind. Ich hab früher nur Animes geschaut, weil ich keine Mangas auf deutsch im Internet gefunden hab und sie mir nicht extra kaufen wollte...hahaha

Für alle die Romance-Mangas lieben und auch ein bisschen abwechslung in der Story wollen, sollten diesen Manga lesen!! :)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Jane.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Das ist meine persönliche Meinung:

Vorsicht Spam-Gefahr!


Story:
Ein Mädchen, dass das Talent besitzt wunderschöne Haarfrisuren zu richten, sich selbst aber immer zwei Zöpfe pflechtet und sich nicht so stylisch kleidet wie ihre Klassenkameraden, wird von genau diesen gemobbt.
Sie weiß das, fühlt sich aber unwohl ohne ihren eigenen Stil und den zwei Zöpfen.

Durch eine Handlung neidischer Mitschülerinnen, muss sie sich nun auch noch
Spoiler!
um die Veranstaltungen der Klasse kümmern und ihr Partner wird ein Typ, der sie vorher sexuell Belästigt hat.


Hinzu kommt, dass
Spoiler!
er ihr nur hilft, wenn sie mit ihm auf ein Date geht.


Darüber hinaus hat sie hauptsächlich Probleme mit ihren Mitschülerinnen, da
Spoiler!
diese sie wegen dem besagten Mitschüler hänseln.


Ich hätte gerne im Laufe der ersten paar Folgen sowohl der Protagonistin als auch ihren Mitschülern und dem Typen, gerne eine reingeschlagen.
Zum einen Bedeutet das natürlich, dass mich die Story emotional mitgerissen hat, zum anderen Bedeutet das einfach, dass ich unsere Hauptdarstellerin für unglaublich beschränkt halte.
Ich kann mir soetwas einfach nicht weiter antun.
Mobbing ist eine unglaublich grausame Sache und ich hasse es, aber dazu gehört immer jemand der mobbt und einer der sich mobben lässt.

Aber das gehört wohl eher zu den Charakteren.



Charaktere:


Mir war sofort der männliche Protagnoist unglaublich unsympatisch.
Es gilt zwar offiziell als "Körperverletzung" jemanden unerlaubt die Haare abzuschneiden (auch VERschneiden zählt beim Friseur als Körperverletzung), aber sich dann durch sexuelle Belästigung zu rächen, zeigt einfach die Minderwertigkeit einer Person.
Außerdem ist dies nicht sein einziges negatives Verhalten, welches mich gestört hat.
Denn
Spoiler!
wenn er sich schon meldet um der Protagonisitn zu helfen, dann sollte man nicht soetwas sagen wie: "Ich helfe dir nur bei der Arbeit, wenn wir zusammen auf ein Date gehen"
Also ehrlich was soll der Mist?!?!?!
Wenn er die Arbeit, für die ER sich FREIWILLIG bereit geklärt hat zu machen, dann HAT ER ES AUCH ZU MACHEN.


Und nun zu unserer Hauptdarstellerin.
Sie schien mir als erstes sehr nett zu sein mit ihren beiden Zöpfen und der etwas schüchternen Art. Aber sie besitzt wiederum überhaupt kein Selbstwertgefühl und lässt sich von allen hin und her schupsen. Auch wenn sie für eine Sache wirklich einstehen will, zeigt sie kaum bis gar kein Rückrat.
Ich kann mir vorstellen, dass die Hauptcharaktere im Laufe des Mangas eine Entwicklung durchleben, aber ich kann es mir bis dorthin einfach nciht mehr weiter antun.

Genre:

Bis auf Comedy stimme ich allen angegeben Genre voll zu

Bilder:

Der Zeichenstil hat mir wirklich gut gefallen, was die Story leider nicht rettet

Es tut mir sehr leid, dass ich so eine schlechte Bewertung abgeben muss, da dieser Manga wie es scheint vielen sehr positiv im Gedächtnis bleibt.
Aber meiner Meinung nach, hätte man daraus etwas viel besseres machen können bzw. den "Anfang" etwas weniger... extrem(?) gestalten müssen.

Liebe Grüße,
Jane

PS: Jeder sollte sich selbst ein Bild von einem Manga/Anime machen, also lasst euch nicht abschrecken

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Xelah
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Kyou Koi wo Hajimemasu ist ein zuckersüßer Romance Manga der alle Fassetten einer jungen Liebe von der Schulzeit bis zum Erwachsenenalter zeigt.

Genre: Die Genre Comedy, Drama, Romance, School, Shoujou sind alle erfüllt und gut umgesetzt.

Story: Als ich den Manga angefangen habe zu lesen hatte ich nicht geschaut wie viele Kapitel er hat und wunderte mich nach mehreren Stunden des Lesens wieso es kein Ende nimmt. Es handelt es sich um ein sehr umfangreiches Werk, welches jede Seite einer Liebesbeziehung beleuchtet und dadurch auf etwa der hälfte etwas übermäßig lang wirkt. Nichts desto trotz schafft der Manga einen immer wieder zu fesseln und die Spannung aufrecht zu halten. Man fiebert mit den Hauptcharakteren Tsubaki und Kyouta mit Ihre Beziehung wirkt nie langweilig, obwohl ich manche Entscheidungen der beiden zwischendurch nicht nachvollziehen konnte.

Tsubaki liebt es, ihrer kleinen Schwester die Haare hübsch zu machen, ihr eigenes Haar hingegen trägt sie zu langweiligen geflochtenen Zöpfen und Ihre Kleidung ist überhaupt nicht süß oder sexy sondern einfach pragmatisch. Als sie auf die High School kommt, entpuppt sich ihr Tischnachbar Kyota als der Topschüler ihres Jahrgangs, allerdings ist sein Verhalten alles Andere als musterhaft. Tsubaki lässt sich aber von seinen Sprüchen nicht unterbuttern, sondern verpasst ihm erst mal einen neuen Kurzhaarschnitt! Kein guter Start, doch dann küsst Kyota Tsubaki unvermittelt und schwört ihr, sie zur Frau zu machen!
Spoiler!
Genau das macht Kyouta dann auch im Laufe der Zeit, mit dem Unterschied, das er Frauen bis zu diesem Zeitpunkt immer dazu brachte sich zu verlieben und sobald sie ihre Liebe gestanden, er sie fallen lies. Sich selbst zu verlieben kam für Ihn nicht in Frage, da er durch seien Mutter ein Kindheitstrauma erlebt hat, die Ihn bei seinem gewalttätigen Vater zurückgelassen hat und Ihre Affäre heiratete. Bei Tsubaki ist das zunächst genauso, aber diese lässt sich ein wundervolles Geburtstagsgeschenk (ein drei Jahres Plan) für Kyota einfallen und schließlich verliebt sich auch er in sie. Seine erste Liebe, Ihre erste Liebe; zusammen durchleben sie nun alle höhen und Tiefen der Liebe und des erwachsen Werdens zusammen. Während Kyouta auch ohne lernen Klassenbester ist und genau weiß was er in Zukunft machen will, nämlich Astronom werden, muss Tsubaki als zweitbeste ununterbrochen lernen und weiß zunächst noch nicht was sie machen will. Sie will auf jeden Fall den Erwartungen Ihrer Mutter gerecht werden und eine Elite-Uni besuchen und stellt Ihre eigenen Wünsche dahinter zurück. Am Ende findet Tsubaki dann doch noch Ihren Traumberuf, kann sich gegen Ihre Mutter durchsetzen und wird Hairstylist. Wenn ich das richtig überblicke hatten die beiden etwa das erste mal nach einem Jahr Sex, obwohl Tsubaki eigentlich auch die Hochzeitsnacht warten wollte. Nach etwa zwei Jahren hat auch Tsubakis Mutter von der Beziehung erfahren. In der Entscheidungsfindung der Berufswahl waren die beiden vorübergehend getrennt und auch die Studienzeit nach der Highschool haben die beiden als Fernbeziehung verbracht. Nichts desto trotz heiraten die beiden und ganz am Schluss wollen die beiden nach Amerika gehen, damit Kyouta seinen Traum bei der NASA zu arbeiten erfüllen kann und Tsubaki ist froh das sie einen Beruf gelernt hat, den man überall in der Welt ausüben kann. Tsubaki ist nun eine begehrte Hairstylistin und im dritten Monat schwanger. Ein tolles Happyend und eine klasse Liebesgeschichte.


Charaktere: Hibino (Nachname) Tsubaki (Vorname) und Tsubaki (Nachname) Kyouta (Vorname) sind die beiden Hauptcharaktere dieser Liebesgeschichte und machen im laufe der Zeit eine tolle Entwicklung durch ohne dabei sich selbst fremd zu werden. Alle Charaktere sind einem sofort sympatisch und wachsen einem ans Herz. Die Nebencharaktere die oft erwähnt sind, sind Sakura die Schwester von Tsubaki und Ihr Freund (Name vergessen), der auch einer der besten Freunde und Arbeitskollege im Nebenjob von Kyouta ist. Die beste Freundin von Hibino ist Miho und der beste Freund von Kyouta ist Hiro und auch diese spielen oft wichtige Rollen in der Entwicklung der Beziehung der beiden Hauptcharaktere. Natürlich spielen auch Mutter und Vater von Kyouta und die Mutter von Tsubaki eine wichtige Rolle, sodass alle Nebencharaktere dazu beitragen die Spannung ständig aufrecht zu erhalten.

Animation/Bilder:
Ich habe nichts auszusetzen, die Zeichnungen sind gelungen, aber da ich noch nicht allzu viele Mangas gelesen habe, kann ich jetzt keine Fachbegriffe über die Gestaltung anbringen. Besonders gut haben mir die Zeichnungen der Frisuren gefallen.

Fazit:
Toller Manga, den man als Romance-Fan unbedingt gelesen haben sollte. Hier wird mal bis zum Schluss durchgezogen, was mir ausgesprochen gut gefällt, allerdings muss man bei 99 Kapiteln schon etwas Zeit mitbringen.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Romanchikku
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Kurz den Senf hier lassen. Wollte eigentlich nichts schreiben ^^

Es hat mir sehr gut gefallen. Der Anfang war sehr interessant.
Jedoch, ja jedoch, ist es mit der Zeit etwas langweilig geworden und das Ende, auch wenn es ein schönes Happy End war, ist mir etwas dahin geschmissen vorgekommen. Ich fand die Romanze aber echt gut ^^ Mal ist das, dann wieder ein Missverständnis, hat sich ja alles abgewechselt. Doch es war etwas zu viel... meiner Meinung.


Naja: Wer Zeit hat, Romantik liebt und gerne Mangas ließt kann sich auf jeden Fall diesen hier auf die Liste setzen.

Ach ja noch mal etwas zum Ende: Da hätte man noch etwas raushohlen können. Zumindest mit dem Friseur. Naja, aber er war ja schon Gentleman mäßig, was Frauen betrifft ^^'

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




-Shichibukai-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
super süß! :')
wenn man mal Lust hat, so einen süßen Knuddelmanga zu lesen, ist das genau das Richtige!
Es ist zwar sofort klar, wie der Manga ausgeht, aber man fiebert trotzdem die ganze Zeit mit. Ich hab die letzten Bände auch gekauft, weil ich sie einfach so toll fand!

An manchen Stellen denkt man zwar "dafuq?! wieso tut sie/er das?!" aber irgendwie konnte man doch alle Handlungen der Charaktere nachvollziehen.
Ich finde die letzten Kapitel besonders süß, wo der Teil mir den Handyfotos kommt (das ist ja jetzt nicht zu viel verrarten).

Zwischendrin ist die Story meiner Meinung nach etwas unnötig gestreckt worden, aber das schadet der Hauptstory eigentlich gar nicht.

Lohnt sich auf jeden Fall durchzulesen! Ist wirklich mega süß gemacht :)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Ein 15-bändiger Plot von Minami Kanan, welcher ab 2008 in diversen "Sho-Comi (Shogakukan)" Magazin veröffentlicht wurde.


~ + ~

Ab heute beginnt der neue Schulalltag an der privaten Meio-Oberschule und Hibino Tsubaki hatte auf Veränderungen gehofft, doch durch ihren eher altmodischen Stil sticht sie sofort wieder negativ hervor und es wird über sie gelästert. Eigentlich hat sie ein Händchen für optimale Stylings, was vor allem ihre kleine Schwester zu nutzen weiß, trotzdem bildet sich Tsubaki ein, ihr würde dies alles nicht stehen.

Daneben hat sie bei den Auswahlprüfungen versagt und der aktuelle Vertreter der Erstklässler, scheint ein total auf Äußere bedachter, engstirniger Idiot zu sein. Zusätzlich heißen sie beide Tsubaki und sitzen in der Klasse auch noch ausgerechnet nebeneinander.

Aber auch Tsubaki Kyouta ist nicht begeistert von seiner Nachbarin, welche aus der Shouwa-Periode zu stammen scheint und die ihm in einem Streit, auch noch die Haare abschneidet! Als er von Tsubaki verlangt den Zwischenfall durch ihren Körper wieder gut zu machen, missinterpretiert sie die Situation und schneidet Kyouta eine Kurzhaarfrisur. So hatte dieser sich das aber nicht gedacht und küsst die Schülerin kurzermaßen, welche vollkommen erstarrt, schließlich war dies ihr erster Kuss gewesen! Kyouta erklärt nur unbekümmert sie zu seiner Freundin machen zu wollen ...


~ + ~

Der Zeichenstil kann sich wirklich sehen lassen! Alles ist sehr detailliert ausgearbeitet, ob nun in den verschiedenen Frisuren, Kleidungsstücken, Accessoires, Nebengegenständen oder Umgebungen. Kanan Minami gehört auch zu den wenigen, wo sich die Charaktere ständig in ihrem äußerem wandeln (Frisur, Accessoires, Kleidung) man aber trotzdem noch alle ohne Probleme erkennt, was realistisch ist und eine schöne Abwechslung einbringt. Die Emotionen werden immer sehr gut vermittelt und man wird nirgends in seinem Lesefluss gestört, wirklich ein vollkommenes, rundes Meisterwerk!

Charakterlich ist Hibino Tsubaki mit ihrer verdrehter Selbstwahrnehmung wirklich interessant zu verfolgen, vor allem auch die Hintergründe wie es denn dazu kam. Ebenso mysteriös sind die Stimmungsschwankungen von Kyouta, welcher erst kühl ist und doch so freundlich kann aber sich auch immer wieder zurück zieht. Man baut schnell Sympathien auf und kann sich in die jeweiligen Protagonisten gut hinein versetzten. Nur die kleine Schwester Sakura war mir von Beginn an wirklich unsympathisch!


Spannender Plot mit überraschenden Wendungen, interessanten Charakteren und fantastischen Zeichnungen.


Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Lynn-sama
Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich sagen soll...
Der Manga ist einfach nur wunderschön und für mich eindeutig ein Meisterwerk. Die ganze Geschichte ist wirklich gut gelungen. Es handelt von einem Mädchen, das am Anfang nichts anderes als Lernen im Kopf hat und von einem gutaussehenden Typen, der sonst nur mit Mädchen spielt, die sich mit der Zeit ineinander verlieben.
Ihm Verlauf des Mangas scheinen immer neue Probleme und Hindernisse im Weg stehen, die sie versuchen als Paar zu überstehen.
Toller Anime mit vielen Überraschungen und super süßen und romantischen Szenen. Auch der Genre Comedy kam nicht zu kurz.
Also alles in allem, wirklich gelungen und ich empfehle jedem, diesen Manga zu lesen!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Das war eine der romantischsten und wunderschönsten Geschichten, die ich je gelesen habe. ♥ Oft kam mir dieser Manga einfach nur wie ein Märchen vor. *-* Dabei bin ich eher auf Zufall auf Kyou Koi wo Hajimemasu gestoßen: Ich las mir das erste Band von Kanan Minamis neustem Werk 'Zu jung für die Liebe?' durch und fand eine Bonusstory von diesem Manga. Ich hab ihn nur grob überflogen, wusste aber, dass er mir gefallen würde. Ich informierte mich über den Manga und entschied mich, ihn zu lesen. Ich hatte auch vor, ihn demnächst zu kaufen und wollte ungefähr 5 Kapitel anlesen. Und nun sitze ich hier nach 99 Kapiteln. xD Aber so schnell geht es bei mir nun mal. Ich freu mich schon sehr, alles nochmal auf Deutsch zu lesen. *-* Aber beginnen wir einfach mal mit der Bewertung! c: Vom Genre her war alles enthalten und perfekt umgesetzt! Die Comedy war auch an passenden Stellen eingesetzt (manchmal erwartete ich sie auch gar nicht. xD) und wirkte nicht albern. Die Romance fand ich hier wunderschön, besonders, wie sehr sie sich im Laufe der Story entwickelt hatte. :3 Damit kommen wir auch gleich zur Story. Es ist ein Shojou, also haben wir hier selbstverständlich einige Klischees vorliegen. Aber stört das eine Person, die Shoujos liebt? Nein, natürlich stört sie das nicht! :D Und so geht es mir. ^^ Klar, sie war vorhersehbar und ich konnte oft sagen: "Gleich wird das und das passieren..." Und dann geschah es dann doch anders. ö.ö xD Nein, manchmal war sie wirklich vorhersehbar, weil man es eben aus anderen Shoujos kennt. Aber selbstverständlich hat die Autorin auch andere Aspekte mit eingebaut, um nicht allzu typisch zu wirken. So hat es mir gefallen, dass hier auch sehr auf das Leben der Charaktere eingegangen wird und man sieht, wie sie ihren Alltag überwinden und immer und immer erwachsener werden. Ich kann auch gar nicht viel zu der Story sagen, weil sie einfach perfekt gemacht wurde und ihr das einfach selber lesen müsst um euch selbst zu überzeugen. *-* Es ist einfach zu wundervoll. Sowie sich die Story und die Charaktere entwickelt hatten, so entwickelte sich auch Kanan Minamis Zeichenstil. Am Anfang des Mangas sah alles noch ein wenig steif und manchmal merkwürdig aus aber nun kann ich sagen, dass er wirklich wunderschön ist! Ich ziehe auch keinen Stern ab, da es natürlich ist, dass Mangaka sich entwickeln und man selbstverständlich nicht perfekt sein kann! c: Und nun kommen wir noch zu den Charakteren, die alle eine tolle und auf jeden Fall sichtbare Entwicklung durchgemacht haben, wenn man sich mal das erste & letzte Kapitel anschaut. Während unser männlicher Hauptprotagonist Kyota Tsubaki am Anfang ein richtiges A*loch und ein Badboy war, war er am Ende des Mangas ein Prinz, wie jedes Mädchen ihn sich wünschen würde. (Generell würde man sich wünschen, einmal Tsubaki Hibino zu sein. °^°) Und da komme ich auch gleich zu Tsubaki Hibino. Während sie am Anfang das typische Shoujo-Mädchen war, naiv und manchmal auch ein Nichtskönner, wurde sie zu einem starken und selbstbewussten Charakter, der nun auch mal selbst etwas in die Hand nimmt. Und selbst die Nebencharaktere führten eine sichtbare Entwicklung durch, was ich auch gerne begrüße. Was hab ich vergessen? Tiefgang. Tiefgang haben wir auf jeden Fall genug. Wir erfahren viel über die Haupt- und Nebencharaktere, weshalb ich in diesem Punkt nichts zu bemängeln habe. c:

Insgesamt ein wundervoller und perfekter Manga, dem ich jedem Shoujo-Fan ans Herz legen kann! Jetzt wird es Zeit, sich die deutsche Version zuzulegen. :b

Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!