Detail zu Kyokou Suiri (Animeserie):

6.87/10 (212 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kyokou Suiri
Japanischer Titel 虚構推理
Synonym In/Spectre
Genre
Action, Comedy, Drama, Fantasy, Horror, Mystery, Psychological, Romance, Shounen, Supernatural
Tags
Adaption Kyokou Suiri (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2020
Ende: Winter 2020
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Brain's Base (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Kotoko Iwanaga wurde zur Göttin der Weisheit für übernatürliche Wesen und verbringt seitdem ihre Zeit damit, deren Probleme zu lösen. Doch ihr Schwarm, ein Junge namens Kuro Sakuragawa, wird von allem Übernatürlichen gefürchtet. Die beiden müssen in dieser Romance-X-Mystery-Serie diversen mysteriösen Vorfällen rund um das Übernatürliche auf den Grund gehen. Wohin werden diese fantastischen Ereignisse sie führen und was wird aus Kotokos Schwarm?

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 In/Spectre – Gesamtlänge von zwölf Episoden preisgegeben
von Kaira in Anime- und Manga-News
6459 22.04.2019 17:51 von TheDarkGaiden
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bei vielen Anime finde ich es schade dass sie zu Ende sind. Bei diesen aber nicht.
Ich fand die Story nicht sehr interessant. Sie hat mich nicht gefesselt... Ich schaue gerne Anime mit Demonen und so... Aber dieser hat mich leider nicht so bewegt. Die Charaktere sind okay, aber nicht so mein Fall... Die Musik ist passend aber mehr auch nicht...
Wie die Beziehung sich zwischen den Charakteren entwickelt hat ist gut, aber das reicht für mich nicht um den Anime toll zu finden. Ich finde ihn insgesamt okay aber das war es dann auch x.x

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BloodRedHentai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime hat alles was ein guter Anime braucht.

Das einzige worüber ich mich beschweren könnte ist ganz einfach, dass es sich ziemlich lang gestreckt hat.
Ich habe das gefühl das einige Parts zu kurz waren im vergleich zu gewissen anderen parts.. (wer es gesehen hat wird wohlmöglich nachvollziehen können warum ich das denke)

Spoiler!
Das einzige was das wieder wett macht ist das es definitiv eine 2. staffel geben muss. Der Anime endet offen und fühlt sich vom Aufbau her auch an als würde er nur auf die 2. Staffel hinführen wollen.
Ich freue mich darauf bereits

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Timon.tlk
Rein Rational gesehen hat der Anime alles was es braucht. Zuden hat mich die erste Folge direkt gecatched. Warum? Das Setting stimmt, die Charakter ist nicht nur eintönig und die Story verspricht gutes...

ABER WIESO IST ES DANN SO UNENDLICH LANGWEILIG?


Die Story ist, gerade zum Ende hin ziemlich, ziemlich langgestreckt

Spoiler!
Der quasi Endfight dauert einfach fast 4 Folgen WTF


Tja, sollte man sich davon aber nicht abschrecken lassen wollen, hat man mit diesem Anime einen guten Anime für nebenbei.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime hatte einen guten interessanten Start.

Aber er macht einen großen Fehler. Von Folge 3 bis 12 erzählt er die Geschichte 1 Arcs der wie Kaugummi in die Länge gezogen wird und man am Ende eigentlich nur noch froh ist das der Anime vorbei ist.

Schade drum das man die 1 Staffel eigentlich nur auf einen Arc konzentriert hat und dieser nun auch nicht wirklich extrem spannend ist.

Die Charaktere waren an sich ziemlich gut aber durch die lang gezogene Geschichte blieben diese auf der Strecke.

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Maneko17
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
In/Spectre hat eigentlich fast alles, was meinen persönlichen Vorlieben entspricht: übernatürliche Wesen, Mystery, etwas psychologischer Horror, eine Story, die nicht gerade kinderfreundlich ist, und eine Spur Comedy.
Trotzdem kann ich bis zur letzten Folge nicht sagen, ob ich den Anime jetzt gut oder schlecht finde.

Beim Genre ist alles da, Horror, etwas Drama, Fantasy/Mystery, usw. Action lässt sich ein bisschen streiten, da die Kämpfe... naja, sie sind halt nicht spannend.
Spoiler!
Der erste Kampf zwischen Kuro und der stählernen Dame hatte mehr etwas von einem einstudierten Tanz und wirkte auf mich ziemlich lächerlich.


Animation/Bilder
: waren okay. Sie stechen nicht besonders hervor, waren aber auch nicht schlecht.

Musik: war gut. Das Opening und auch das Ending fand ich anfangs okay, hat mir aber nach jedem Mal hören besser gefallen.

Story: Die Story war nicht schlecht und anfangs dachte ich, es könnte wirklich spannend werden. Ich dachte, es würde so werden, wie die ersten Folgen (Geist hat ein Problem --> Iwanaga und Kuro "ermitteln" --> lösen das Problem) So ein bisschen wie eine Art Sherlock Holmes-Adaption.
Dann kam aber die Stählerne Dame ins Spiel und auch wenn ich den Plot nicht schlecht finde, ist er einfach viiiiel zu gestreckt. Es gab eine Folge, in der u.a. auch Kuros Vergangenheit gezeigt wird. Etwa 2 Minuten war neue Info, alles andere war eine erneute Erklärung für die ganz Dummen, die selbst nicht mal die einfachsten Schlussfolgerungen ziehen konnten. -.-

Charaktere: Nun ja, grundsätzlich sind die Charaktere nicht schlecht. Aber ich konnte mit Iwanaga überhaupt nichts anfangen. Ich fand sie nur nervig und sie haben die Comedy-Aspekte nicht unbedingt in den besten Momenten eingebracht.
Kuros Charakter scheint mir sehr inkonsequent und es ist unklar, welche Beziehung genau er jetzt zu Iwanaga hat.

Fazit: Ich weiß nicht, was genau es war, aber irgendwas haben sie hier richtig verkackt. Die Zutaten für einen wundervollen Mystery-Horror-Comedy-Anime waren vorhanden, doch das Balancing ist wohl gründlich danebengegangen. Ich empfand beim Gucken größtenteils Langeweile und hätte ein paar Mal fast Passagen geskippt. Der Anime hat mich nur deshalb etwas bei der Stange gehalten, weil ich immer wieder die vage Hoffnung bekommen habe, dass das Potential vom Anfang zurückkehrt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kokujou
Ganz ehrlich bei diesem Anime stimmt sogut wie alles. Die Genres, die Welt, die Protagonisten, die Story...
Wie schafft es dieser Anime dann so unglaublich langweilig zu sein?

Ich weiß selbst nicht was mir an diesem Anime fehlt. Aber er ist fahd und langweilig... Vermutlich wurde die Story zu sehr in die Länge gestreckt. ICh dachte iegentlich das Auftauchen dieser Stahlfrau wäre nur ein Element eines kleineren Puzzles aber jetzt merke ich dass sie offenbar das Hauptereignis ist denn wir sind bei Folge 9.

Wir sind eigentlich dauernd dabei alles aufs neue Wiederzukäuen. Jaja, wir haben es verstanden. du wirst offenbar irgendeinen Jedi-Voodoo-Trick aus dem Ärmel ziehen wo du 10 Millionen Menschen davon überzeugst dass ein Geist nunmal nicht existiert und das obwohl er existiert. Und das schon seit drei Folgen.

Ich finds ja toll dass ihr euch mal ernsthaft über ne Story gedanken macht aber wie wärs wenn ihr eure Charaktere mal nicht nur reden sondern endlich handeln lasst? Selbst die Todesszenen sind monoton. Die sind ja schon Tod und können nicht noch mal sterben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheXTod
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: wird meiner Meinung nach nur teilweise erfüllt.
erfüllt: Action, Fantasy, Mystery, Psychological, Romance, Shounen und Supernatural
wenig bis garnicht erfüllt: Comedy und Horror

Story: gibt es eine wirkliche Story? Naja, eine Romance-story, weil Kotoko Kuro als Freund haben will.
Spoiler!

Das ganze wirkt recht einseitig und dieses mal kommt das ganze von der weiblichen Seite. Dann treffen die beiden auf seine Ex-Freundin die Schluss machte, weil ein Monster Angst vor ihm hatte (btw. die Beschreibung ist ein Spoiler meines Erachtens). Sonst gibt es nicht viel Story - Kotoko, welche keine Fähigkeiten besitzt, außer Geister und desgleichen zu sehen und anzufassen, versucht Ordnung in der Welt zu halten/schaffen.

Dieser Anime schaffte es Mal wieder, dass ich während dem schauen eingenickt bin. Es existieren oft sehr lange unspannende Dialoge, die so wirken als ob man auf biegen und brechen die Folge in die länge ziehen muss, damit man auf eine Dauer von 24 Minuten kommt.

Charaktere: es wirkt mehr als ob Kuro der Hauptcharakter der Serie ist, und Kotoko und Saki nur eine Nebenrolle besetzen.
Spoiler!

Kuro: kalt, Kotoko: aufdringlich, ruhig und Saki: eingeschüchtert/ängstlich (warum sowas Polizistin ist, weiß man nicht)


Die Musik passt zwar meistens zu den Szenen, dennoch finde ich, dass es bessere gäbe, Horror Momente sind z.B. somit nicht entstanden.

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rikasu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Stand: Folge 1

Charaktere
Das Wichtigste für mich:
Endlich kein weinerlicher, immer-grinsender Volldepp von einem Protagonisten, noch ein "OP"-Protagonist dessen Gefühle gerade mal einem Teelöffel entsprechen! Da er auch scheinbar sehr gefährlich für die Youkai ist und von anderen Youkais bis zum Tod gefürchtet wird, ist es wohl auch für OP-Liebhaber empfehlenswert.
Die Protagonistin ist auch nicht, wie die meisten weibl. Protagonisten, auf den Kopf gefallen, noch absolut oberflächlich gehalten. Ausgewählt, um als Schlichterin für die Youkai zu dienen, verfolgt sie auch aufmerksam, was ihr Gegenüber sagt. Wenn der Gesprächspartner nur das unspezifische "Pronomenspiel" spielt, ist sie gleich hellhörig. Obwohl sie sich sehr ernst gibt, hat sie auch eine niedliche Art, sobald es für sie frustrierend wird.

Genre & Story
Eine interessante, supernaturale Welt in der Youkai und Menschen parallel zueinander existieren und von (scheinbar) wenigen Menschen wahrgenommen werden können. Die Comedy ist ernst, dient aber auch mit lächerlichen, witzigen Momenten. Wobei der Humor der niedlichen oder albernen Sachen durch die recht ernste Welt, in der es abspielt, verstärkt auffällt.
Zudem eine niedliche, recht intelligente Protagonistin, die gleich in den geheimnisvollen Jungen verschossen ist und ihre romantischen Gefühle gesteht. Nicht nur auf den Wunsch miteinander zu gehen, sondern auch im Hinblick auf Heirat.
Der übernatürliche Hintergrund der Protagonistin, aus dessen Sicht hauptsächlich die Story abspielt, ist großteils abgeklärt. Der mysteriöse Hintergrund des gefürchteten Protagonisten hingegen ist noch etwas offen und macht einen sehr neugierig, warum er einen solch gravierenden Effekt auf die anderen Wesen hat. Nicht nur auf Youkais, sondern auch auf Menschen.

In gewisser Weise erinnert es an Natsume Yuuchinchou gemischt mit Mahoutsukai no Yome.

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Amonime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss für diesen anime einfach einen Kommentar schreiben.

Ich habe schon lange keinen Anime mehr gesehen der nicht der größte Actionknaller ist mich aber trozdem an die Story fesselt. Vorallem die Charaktere sind mal wieder ne Abweschslung im Vergleich zu all den Op-idioten-goody-two-shoes protoganiste. Sowohl der männliche als auch der weibliche Protagonist sind keine Idioten und verhalten sich in der Story auch sehr verständlich.

Diese scheint sich bis jetzt in kleineren Kapitel zu bewegen. Mehr kann ich noch nicht sagen da ich den Manga dazu noch nicht gelesen habe. Noch sehr ruhig und stark dialog lastig, jedoch nicht langweilig und auch immer mal wieder mit Actionszenen aufgelockert.

Sowohl Action als auch noch normale Szenen sind meiner Meinung nach passend und sehr gut animiert.

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MisaAyumiSayo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich hatte so große Hoffnungen in diesem Anime. Die Story und Charaktere bieten so viel an und die Welt der Youkai ist immer da um einen zu begeistern. Aber er entwickelt sich leider in die falsche Richtung.

Wenn er so gut beginnt, wieso flacht er dann so ab ?!

Die Storyline war anfangs echt gut, es gab Abwechslung, neue Charaktere, eine unterhaltsame Liebesgeschichte und dann kommt ein Geist in die Quere und zerstört alles.
Der Anime hat für mich extrem an Spannung verloren, es war ermüdend den Begründungen und Versuchen zu folgen und schlichtweg einfach kompliziert und langweilig. Folge für Folge immer wieder das selbe in einer Endlosschleife. Hab es zwar zu ende gesehen, aber ohne großer Motivation. Diese ewig langen Dialogen und Theorieverschwörungen haben einen quasie zum Gehirn abschalten gezwungen.
Sehr Schade, denn er hätte wirklich Potenzial gehabt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden