Detail zu Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita. (Animeserie/ONA):

7.3/10 (152 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita.
Englischer Titel Science Fell in Love, So I Tried to Prove It.
Japanischer Titel 理系が恋に落ちたので証明してみた。
Synonym RikeKoi
Synonym Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei Shite Mita
Genre
Comedy, Romance, Shounen
Tags
Adaption Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita. (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2020
Ende: Winter 2020
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Zero-G (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ein Labor, in dem die einzelnen Forschungsergebnisse verschiedenster Individuen zusammenkommen, entwickelt sich zum Schauplatz einer experimentellen Liebesgeschichte.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Rikei ga Koi ni Ochita – Promo-Video, Start, Umfang und Opening und Ending-Video
von nych in Anime- und Manga-News
2751 09.01.2019 06:30 von nych
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




.Yuri.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita

Meiner Meinung nach ist der Anime derzeit etwas underrated (6,4, Stand nach Folge 2).

Warum?
Ich finde Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita einen wirklich entzückenden Romance-Anime.
Die Idee ist mal etwas Neues und ich finde sie richtig cool. Meiner Meinung nach ist es toll, dass es von Anfang an wirklich los geht was Romance betrifft. Das hat schon zu vielen "oooooh"-Momenten bei mir geführt. Mir sind die Charaktere irgendwie super sympathisch, da konnte ich mir den ein oder andren Lacher/Grinser echt nicht verkneifen.
Das Outro ist finde ich ein toller Ohrwurm.


Natürlich ist es keine super ernste Romanze, aber als etwas Leichtes (und auch Seichtes) für zwischendruch absolut geeignet. Ich denke für viele Romance-Anime-Fans ist es etwas Neues und Erfrischendes und für mich mein Romance-Highlight der Season.


Update nach Ende des Animes:

Leider ist die Story etwas langsamer voran geschritten als erwartet. Trotzdem finde ich, dass Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita ein entzückender Romanceanime für zwischendurch ist. Ich finde die Charaktere sind sehr gut ausgewählt und ich mag ihre Connection untereinander. Das Ende war für mich auch absolut zufriedenstellend, was meiner Meinung nach viel zu selten vorkommt in Romanceanimes.

Meinerseits also eine klare Empfehlung für Romance-Fans!


Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nellymiez
Rikei ga Koi ni Ochita no de Shoumei shitemita.

oder

Science fell in love, so I tried to prove it.

Also ich muss schon sagen, ich bin positiv überrascht. Ein Ausschnitt dieses Animes ist in meinem Instagram Feed gelandet und ich fand das Konzept recht lustig und interessant. Also dachte ich mir "Why not give it a try?". So bin ich hier gelandet, auch wenn ich sagen muss, dass meine Erwartungen nicht sehr hoch waren.
Nach den bisherigen 4 Episoden dachte ich mir also ich schreibe einen Kommentar und werde einfach mal meine Meinung los.

Ich finde diesen Anime wirklich erfrischend. Ich liebe alles, was mit Romance zu tun hat, aber auf die Dauer wird das selbe Klischee "Junge verliebt sich in Mädchen und versucht ihre Liebe zu gewinnen, Mädchen macht sich rar aber ist schon längst bis über beide Ohren in den Jungen verschossen" einfach langweilig. Da ist dieser Anime wirklich mal etwas anderes, die Romance ist vorhanden und es wird am Anfang auch nicht um den heißen Brei geredet. Dazu hast du auch wirklich etwas zu lachen und die Charaktere sind mir unglaublich sympathisch. Die Animation ist smooth und einfach schön anzusehen und das Opening und Ending sind meiner Meinung nach ein absoluter Ohrwurm.

Nun muss ich aber auch ein wenig Kritik aussprechen. So toll ich den Anime auch momentan finde, weiß ich nicht wie sich das entwickeln wird. Ich muss sagen ich bin wie gesagt bei Episode 4 und der ständige Drang der zwei Hauptfiguren alles aber auch ALLES genaustens zu analysieren fängt mir doch an ziemlich auf die Nerven zu gehen. Simple und logische Dinge werden so meiner Meinung nach einfach nur unnötig in die Länge gezogen. Aber ob mir das irgendwann zu viel wird und ich keine Lust mehr habe steht bis jetzt noch in den Sternen.

FAZIT Alles in einem bis jetzt trotzdem aber ein wirklich toller, lustiger und abwechslungsreicher Anime, den ich wirklich empfehlen kann!

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gargarmehl
Ich will meinen viel zu langen Kommentar nicht Löschen aber hier die Erkenntnis zu der ich gekommen bin als ich mit dem Kommentar fertig war:

Man kann ALLES 1 zu 1 kopieren.
Nimm die Dialoge, Verhalten, Reaktionen, mach alle Charaktere ein paar Jahre jünger und ändere den Hintergrund in ein Highschool Computerraum.
Du mußt nichts ändern außer der Optik und der Anime funktioniert (besser). (Ein paar universitätsspezifische Worte müßen natürlich geändert werden)

Das sollte NICHT möglich sein. Das es sich um Erwachsene handelt sollte eine Rolle spielen.
Dialoge, Verhalten, Reaktionen und die darauß resultierenden Situation sollten sich ändern.

Folge 4: Schüler - Erwachsene 1:1 Austauschbar.
Ich meine das wörtlich!!
Wenn es 3d Modelle wären könnte man einfach ein jüngeres Modell rein kopieren und die Episode damit neu rendern lassen. Fertig.

Soviel zum Thema "keine Highschool Romance".

------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------------

Stand nach Episode 1:

Die Idee ist ja ganz nett aber leider sehr dumm umgesetzt.
Die beiden Mc wollen "wissenschaftlich" beweisen das sie verliebt sind aber das was sie tun ist komplett unwissenschaftlich und sinnfrei.
Selbst wenn man davon ausgeht das sie von Emotionen 0 Ahnung haben, gibt es hier gigantische Logiklücken welche jedem emotionslosem Robotter sofort auffallen würden.

zB:
Spoiler!
Sie messen die Herzfrequenz wärend Situation X mit der Annahme das sie im Fall von "Liebe" erhöht sein muß.
Ok. Kein Problem.
ABER um zu beweisen das Situation X bei einer verliebten Person A die Herzfrequenz erhöht muß man Testen ob bei einer nicht verliebten Person B die Herzfrequenz gleich bleibt oder sich ebenfalls erhöht.


Alles was sie rausgefunden haben ist das in der Situation X eine Erhöhung der Herzgrequenz auftritt. UNABHÄNGIG von der Person oder Emotion. Sie könnte ja auch nicht verliebt sein und trotzdem eine erhöhte Herzfrequenz haben.

Aussagekraft = 0.

Oder auch das sie nicht verstehen dass bei 100 Wiederholungen man sich irgendwann anfängt zu langweilen. Das ist etwas was man nicht mit "sie verstehen Emotionen nicht" beiseite wischen kann.
Jeder kennt das Konzept von "Langeweile" oder "Routine". Wir reden hier von Wissenschaftlern Gott verdammt.

Selbst ein 6 Klässler würde erkennen das ihre Experimente nichts aussagen.
Nun bei 6 Klässlern fänd ich ihre Eskapaden allerdings süß und würde mich amüsieren.

Da es sich aber um Erwachsene handelt ist es weder süß noch lustig.


Schade. Die Idee ist super, hat verflucht viel Potenzial interessant und schreiend komisch zu sein aber es ist eine so offensichtlich schlechte Umsetzung.



Fazit:
Sie arbeiten weder wissenschaftlich noch befindet sich ihr Emotionalesverständnis auf einem realistischem (schlechtem) Niveau.
Hoffe das der Anime mit mehr Episonden besser wird aber ich bezweifel es.
Die Fehler sind zu gravierend und gleichzeitig hätten sie sehr einfach vermieden werden können.


Nur für den Fall das sich jemand fragt was ich hier für einen Müll von mir gebe:
Fan Fiction:
Erstes Experiment mit der Wand. Sie testen das erst mit den beiden Mc (weiblich & männlich).
Danach führen sie den offensichtlichen Test mit den 2 anderen Mädels aus dem Labor durch. (keine Reaktion bei allen Beteiligten)
Anschließend kommen sie auf die Idee das sie sich ja alle untereinander kennen und das dies einen Einfluss haben könnte. Also schnappen sie sich eine (verwirrte) Studentin welche zufällig vorbei kommt und machen das Experiment mit ihr.
Ihr ist das natürlich peinlich/unangenehm (vielleicht steht sie auch etwas drauf), bekommt einen roten Kopf und stark erhöten Herzschlag. Mc (m) ist es ebenfalls peinlich das mit einer Fremden zu tun und verhält sich ähnlich "schüchtern". Während dessen wird Mc (w) eifersüchtig weil ihr Liebster mit einer anderen "flirtet".
Die 2 anderen Mädels aus dem Labor amüsieren sich dabei köstlich und kippen noch etwas Öl ins Feuer.

Je nach Umsetzung ist die beschriebene Situation extrem Lustig.
Was bekommen wir Anstelle dessen?
"Hmm... wenn ich die Wand 100x links und rechts von deinem Kopf schlage, geht deine Herzfrequenz hoch und nimmt dann langsam ab".


Ihr könnt entscheiden welche von den beiden Versionen ihr lieber gesehen hättet.

Edit:
Spoiler!
.......Siehe da in Folge 2 haben wir mehr oder weniger genau diese Situation. Warum nicht gleich in Folge 1?! Dann hätte ich es noch lustig finden können. Nun dachte ich nur: "Ach jetzt macht ihr das Offensichtliche...*sigh* "




Stand 4:

In Folge 2 haben sie mal erklärt das ihre Experimente nichts aussagen aber machen dann irgendwie doch so weiter. Wenigstens wurde es mal erwähnt.

Wenn es sich hierbei um den Science-Club in einer Highschool und nicht um Studenten/wissenschaftliche Mitarbeiter (schließt sich nicht aus) an einer Universität handeln würde, so wären viele Sachen recht süß/niedlich welche hier jetzt aber ehr peinlich/unglaubwürdig sind.

Sprich:
Highschool Schüler die einen auf Wissenschaftler machen = lustig.
Wissenschaftler die sich wie nerdige Highschool Schüler aufführen = peinlich.

Gerade in Folge 4 finde ich fällt der Unterschied auf. Ich sehe hier keinerlei Mehrwert dabei das es sich um Erwachsene und nicht um Schüler handelt.
Bei Schülern erwartet man noch so ein drolliges Verhalten aber bei Erwachsenen (+einer ehr ernsten Atmosphäre) wirkt solch ein Verhalten fehl am Platz.

Ich habe das Gefühl das der Anime sich selbst etwas zu ernst nimmt um wirklich lustig zu sein.
Entweder hätten sie den wissenschaftlichen Part wirklich durch ziehen oder einen totalen blödsinn/gewirre/comedy/slap stick Romance Anime drauß machen sollen der nichtmal versucht sich ernst zu nehmen.


Fazit vol2:
Ich weiß was der Anime versucht zu erreichen aber er schafft es bei mir nicht. Ich habe nie gelacht, gelächelt, geschmunzelt oder eine andere Reaktion gezeigt.
Bei Schülern hätte ich es süß oder herzerwährmend gefunden aber da es sich um Erwachsene handelt wirkt es nur befremdlich.

Nichts halbes und nichts ganzes. Schade. Hatte mich wirklich drauf gefreut. Vor allem weil das Setting mal nicht Highschool ist.
Tija nur das Setting zu ändern aber nicht das Verhalten der Personen entsprechend anzupassen macht halt keinen guten Anime.

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ErenSoLautetMeinName
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Stand: Folge 5

Kann die momentane Bewertung (6,4) überhaupt nicht nachvollziehen, die Idee ist mal was neues, erfrischendes. Die drei Folgen haben mich sehr gut unterhalten können, mir ein Fettes hässliches grinsen, in mein Bett um 3:00Uhr Nachts verpasst. Ich empfehle Jeden mal hier rein zu schnuppern, vor allem die Veteranen unter uns.


Dies ist mein Zweiter Kommentar, ich übernehme keine Haftung für meine Schreibfehler etc. Ich werde diesen Kommentar im Laufe der Zeit Updaten und am Ende des Anime ein vernünftigen Kommentar schreiben.

Edit: Folge 4
Wer bei diesen anime nicht lachen muss, sollte dringend zum Arzt.

Wie dieser Anime sich bisher entwickelt ist einfach grandios.
Ich meine Zusagen, dass dieser Anime so ähnlich ist wie ,,Love is war" aber dennoch was eigenes ist.

Ich empfehle weiterhin diesen Anime jeden. Diejenigen die sich noch unsicher sind, sollten es umbedingt eine Chance geben, ansonsten könnte man hier ein Meisterwerk verpassen.

Edit: Folge 5
Immer noch Positiv Überzeugt von diesen Anime, allerdings musste ich weniger lachen, als bei den anderen Folgen. Dennoch wurde ich gut Unterhalten und Freue mich weiterhin auf die nächsten Folgen.

Ende des Kommentars.

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden