Detail zu Love so Life (Mangaserie):

8.61/10 (153 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Love so Life
Japanischer Titel ラブ ソー ライフ
Genre
Comedy, Drama, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2008
Ende: Sommer 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Fallen Syndicate
en Japanzai
Industriejp Hakusensha (Publisher)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Shiharu ist eine Schülerin, die Kinder liebt, in einem Waisenhaus lebt und in einer Tagesstätte arbeitet.... Bis der hübsche Onkel von zweijährigen Zwillingen ihr eine Gehaltserhöhung anbietet, wenn sie ihr Babysitter wird. Shiharu verlässt sich oft auf die Erinnerungen an die Taten ihrer Mutter und verliebt sich schnell in ihre neue provisorische Familie.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Der 17-bändige Plot von Kouchi Kaede wurde ab 2008 im "Hana to Yume (Hakusensha)" Magazin veröffentlicht.


~ + ~

Seit dem Tod ihrer Mutter, als sie fünf Jahre alt war, lebt die sechszehnjährige Nakamura Shiharu in einem Waisenhaus und kümmert sich auch um die jüngeren Bewohner, weswegen sie langsam zu einer perfekten Babysitterin oder eher verantwortungsvolle 'große Schwester' wurde. Sie hat Kinder dadurch wirklich lieben gelernt und will später auch einmal, eine eigene Tagesstätte eröffnen.

Nun arbeitet Shiharu als Aushilfe in einer Kindertagesstätte, wo die zweijährigen Zwillinge Akane und Aoi, sie komplett ins Herz geschlossen haben und wollen diese nicht mehr gehen lassen. Deswegen fragt Matsunaga Seiji sie, ob Shiharu nicht als Babysitterin für ihn arbeiten möchte, da er selber einfach nicht rum kommt.

Der 25-Jährige passt erst seit kurzem auf die Kinder seines älteren Bruders auf, da dieser nach dem Tod seiner Frau, aus Schock verschwunden ist, dabei hat er auch wegen seiner Arbeit als TV-Moderator wenig Zeit. Shiharu nimmt das Angebot gerne an, da sie die Zwillinge auch sehr lieb gewonnen hat.

Dabei entsteht auch eine ganz besondere Beziehung zu Matsunaga Seiji, die alles etwas kompliziert macht und die alltäglichen Probleme suchen sich auch ihren Weg. Allerdings ist es nicht schwer zu erraten, wie alles verlaufen wird!


~ + ~

Der Zeichenstil ist einfach gehalten mit einem ausgewogenen Folieneinsatz, was es aber auch sehr übersichtlich macht. Auch die Emotionen könnten wesentlich besser vermittelt werden und bleiben irgendwie immer auf der Strecke.

Charakterlich hat man die Protagonisten schnell durchschaut und erlebt leider keine Überraschungen oder sonstiges. Schwung wird nur von außen eingebracht, was aber auch nie lange anhält und alles zäh macht!


Sehr langsamer und vorhersehbarer Plotverlauf


Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MissShinrai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Love so Life von Kouichi Kaede ist ein ruhig gehaltener und sehr unterhaltsamer Manga, der mich in vielen Situationen schmunzeln lässt und bei dem es sehr viel Freude bereitet, den einzelnen Charakteren bei ihrer Entwicklung zuzusehen und zu begleiten. Den Manga verfolge ich bestimmt schon an die anderthalb - zwei Jahre. Bisher ist zu diesem Manga kein Anime umgesetzt worden, aber da er sich stetiger Beliebtheit erfreut, denke ich, ist es nur noch eine Frage der Zeit ;).

Edit: Es gibt auch eine Manga-Fortsetzung, in der die Zwillinge die Hauptrolle spielen.
Um Platz zu sparen hau ich ab jetzt meine elend langen Reviews in Spoilers. Wer gewillt ist, sich durch meine Texte zu wühlen: viel Spaß, meine Reviews sind generell relativ spoilerfrei gehalten.

Spoiler!

Genrebeizeichnungen

Sind defenitiv soweit alle gut vertreten und halten sich die Waage auch im späteren Verlauf der Story.

Die Story

Die Waise Shiharu hat ein Talent im Umgang mit jüngeren Kindern. Dieses Talent lässt sie in das Leben des gutaussehenden, aber überforderten TV-Moderators/Nachrichtensprechers Matsunaga stolpern, der alle Hände voll damit zu tun hat, neben seinem zeitlastigen Job 2 kleine Wildfangs von nicht mal 2 Jahren allein aufzuziehen.

Der Schwerpunkt der Story liegt hier vorallem in den Emotionen der jeweils vorkommenen Personen und ihrer Beziehung zueinander (nicht nur Shiharus, auch die der Zwillinge, Matsunaga, Shiharus Kindheitsfreund und ihrer besten Freundin werden näher beleuchtet).

Dabei gelingt es der Zeichnerin meiner Meinung nach sehr gut, jedem der Charaktere eine eigene, liebenswerte, nachvollziehbare und sehr sympatische Persönlichkeit zu verleihen und gewährt es gleichzeitig, als Leser bei ihrer weiteren Entwicklung mitzufiebern. Zudem entdeckt man oft Parallelen zu selbst erlebtem (vorallem wenn man selbst eigene kleinere Kinder oder jüngere Geschwister hat oder, wie in meinem Fall, mit ihnen arbeitet).

Das Thema Familie steht hier ganz oben, aber auch Liebe, Erziehung, gefühlsbedingte Unsicherheit, Verarbeitung von Verlustängsten und letztendlich auch der schwierige Schritt vom Jugendalter ins Erwachsenendasein.

Der Zeichenstil/Aufteilung der Bilder

Definitiv ein Shoujo-Manga-Stil. Die Linien sind selten kräftiger gezeichnet, passen aber sehr gut zur dargestellten Story und den Charakteren. Der Zeichnerin gelingt es, eine warme, herzliche (manchmal vielleicht etwas zu knuddelige/rosarote oder zu unschuldige/naive) Atmosphäre aufzubauen und fängt die Emotionen und Gedanken der einzelnen Charaktere gut ein. Gerade die Gestaltung der Zwillinge ist wirklich niedlich. Die Bilder sind übersichtlich angeordnet und können im Lesen gut verfolgt werden. Nur selten stolperte ich über eine Textstelle, wo ich dann dachte "Achso, du hättest das erst lesen sollen, dann gehts da und hier weiter."

Charaktere

Wie schon im Punkt Story erwähnt, einer der Schwerpunkte, der im Manga gut umgesetzt wird. Jeder hat eine eigene, nachvollziehbare und sehr facettenreiche Persönlichkeit und das Zusammenspiel untereinander ist sehr emotional und dynamisch gehalten, sodass keine Langeweile beim Lesen aufkommt.

Klischees werden halbwegs vermieden und eher angedeutet. Zudem gelingt es der Zeichnerin, dass sich jeder der Charaktere im Storyverlauf weiterentwickelt, Hürden überwinden und seine eigene Weltanschauung auf manche Dinge überdenken und eigene, neue Lösungswege für Problematiken finden muss. Es fällt als Leser leicht, sich in die Charaktere einzufühlen.

Nur in manchen Momenten empfand ich gerade Shiharus Charakter und die Persönlichkeit ihrer besten Freundin zu unerfahren/zu naiv/zu konservativ/leicht nervig und hätte ihnen am liebsten auf den Hinterkopf gehauen und gesagt "Mädels, macht euch ma' locker, grübelt nicht soviel darüber nach und macht einfach!" :P. Aber auch das legt sich mit der Zeit im Voranschreiten des Mangas.

Aber das ist denke ich dann teilweise auch wieder der typische kulturelle Zwist und da sich der Manga scheinbar vorallem an jüngere Mädels im konservativen Teil Japans richtet, konnte ich darüber hinweg sehen und empfand es letztendlich auch nicht als allzu störend.

Fazit

Definitiv für Freunde der oben genannten Genre lesenswert!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mondlicht3112
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Diese beiden Babys sind so hamma süß gezeichnet! ich könnte dahinschmelzen! *.*
grandiose zeichenleistung. für meine geschmack ist er wikrlich nahezu perfekt. :)
mag auch die kleinen slaptsick-szenen. ;)

auf jeden fall ein amüsanter manga, der einem oft zum schmunzeln bringt. auch die \"Oooohhh\"-Momente, wo aoi und *zweiter name hab\' ich vergessen* irgendetwas dummes, naives, machen, fehlen hier garantiert nicht. ;D

nur die romance.. die kommt leider ein wenig zu kurz.
deswegen nur 9 punkte.
Lesenswert ist es aber auf alle fälle. :)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden