Detail zu Kono Oto Tomare! 2nd Season (Animeserie/TV):

8.51/10 (122 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kono Oto Tomare! 2nd Season
Japanischer Titel この音とまれ! 第2期
Synonym Stop This Sound! 2nd Season
Synonym Kono Oto Tomare! Second Cour
Genre
Action, Action, Action, Action, Drama, Drama, Drama, Drama, Musik, Musik, Musik, Romance, Romance, Romance, Romance, School, School, School, School, Shounen, Shounen, Shounen, Shounen, Slice of Life, Slice of Life, Slice of Life, Slice of Life
Tags
Adaption Kono Oto Tomare! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2019
Ende: Herbst 2019
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Platinum Vision (Studio)
jp Shueisha (Producer)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Seit der Abschlussfeier der älteren Mitglieder des Vereins ist Takezou das einzige Mitglied des "Koto" (traditionelles japanisches Streichinstrument) Clubs. Nun, da das neue Schuljahr begonnen hat, muss Takezou neue Mitglieder in den Club aufnehmen, oder der Club wird aufgelöst. Aus dem Nichts marschiert ein neues Mitglied in den fast verlassenen Clubraum und fordert den Beitritt zum Club. Wie kann Takezou seinen Club am Leben erhalten und mit diesem Schurken eines Neumitglieds umgehen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 Kono Oto Tomare! – Promo-Video zur zweiten Hälfte veröffentlicht
von nych in Anime- und Manga-News
5190 07.04.2019 19:15 von Plinfa-Fan
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Chechia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das was der ersten Staffel gefehlt hatte macht die zweite dieses Mal richtig.

Genre

Dieses Mal harmonieren die Genres besser miteinander als in der letzten Staffel. Zwar ist das Hauptgenre noch immer nicht die Musik, aber dieses Mal wurde sie besser integriert.

Story

Die Story war dieses Mal noch einen tacken spannender als in der alten Staffel. Auch wenn man hier nicht vergessen darf, dass die Spannung hier eher eine andere ist. Sie baut sich eher auf Charakterentwicklung auf, aber natürlich auch durch den großen Wettkampf, der meiner Meinung nach das Musik Genre dieses Mal perfekt abgerundet hat. Man merkt, dass es den Charakteren langsam immer ernster um die Musik wird.

Animationen/Bilder

Wie auch schon in der alten Staffel kann man sich hier absolut nicht beschweren. Gerade die Szenen in der die verschiedenen Koto Stücke gespielt wurden waren optisch sehr ansehnlich und haben das ganze deutlich emotionaler gemacht.

Charaktere

Das was diesen Anime auszeichnet. Es ist einfach so.
Selbst scheinbare "Nebencharaktere" entpuppen sich als spannende Persönlichkeiten. Es wurde sehr viel Liebe und Detail in die einzelnen Charaktere gesteckt. Das merkt man einfach und das macht Kono Oto Tomare eben so schön.
Es ist schwierig die Spannung eines Animes durch die Charakterentwicklungen und Hintergrundgeschichten der Charaktere, die nach und nach eine immer mehr eine zentrale Rolle spielen, aufrecht zu erhalten. Aber Kono Oto Tomare zeigt wie es geht. Dieser Anime lebt von seinen Emotionen.

Musik

Wo ich in der letzten Staffel hier nur 3 Punkte vergeben habe, so war ich in dieser Staffel sehr zufrieden. Die Auswahl der Koto Stücke war um einiges besser als in der letzten Staffel. Vor allem das Finale Stück hat mich tatsächlich zu Tränen gerührt. So sollte es sein.

Fazit

Ich freue mich auf eine dritte Staffel. Kono Oto Tomare ist eine kleine Perle, die vielleicht nicht jedersmanns Sache ist, aber durch ihre Einfachheit eine wunderschöne Geschichte kreiert. Und wie ich schon bei der ersten Staffel gesagt habe : Manchmal braucht es keine hochkomplexen Storys um zu überzeugen. Manchmal reicht auch ein einfacher Koto Club und Freundschaften auf die man glatt neidisch werden kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UnohanaRetsu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kono Oto Tomare!

Ein eigentlich sehr guter Anime, dem so das gewisse Feingefühl fehlt.
Die zweite season ist bisher weder schlechter noch besser wie die erste,
daher bewerte und kritisiere ich mal gleich beide seasons zugleich...

Was mir eher negativ aufgefallen ist, ist das fehlende Feingefühl; ganz besonders die negativen Emotionen bzw. die Charaktere die so übertrieben, missgünstig sind, dass es dann schon echt nervt teilweise. Das wirkt auf mich, wie ein schlechtes Theaterstück teilweise. Das tritt hin und wieder mal öfters auf. Muss nicht sein. WENIGER IST MEHR, wie man so schön sagt..
Alles andere, wie die Truppe untereinander interagiert, kommt sehr authentisch rüber; ohne das, dass so schön 'japanische' fehlt.

Wie gesagt das zwischenmenschliche wird hier schön hervorgehoben und dabei wird auch kein klischee ausgelassen, besonders wenn man den ein oder anderen Drama-Anime gesehen hat, wird man auch hier viele dinge wieder erkennen.


Ja, die Musik kommt hier zum Glück auch nicht zu kurz. Besonders die länger gespielten Stücke haben mir alle sehr gut gefallen. Man brauch auch zum Glück kein Koto-Experte sein um zu verstehen was da gerade passiert, wenn das Koto gespielt wird. Auch wenn es natürlich immer wieder einem verständlich gemacht wird, wie weit weg unsere Truppe ist mit ihrem know-how des Koto, aber es denn doch schaffen sich nicht aufzugeben.. usw, etc etc.

Ich habe dann doch einiges zu kritisieren, aber unterm Strich bleiben dann doch die guten dinge hängen, die Koto Oto Tomare! so zu einem guten Musik/Drama/Romance-Anime machen.

Gen Ende hin hat sich die 2. Staffel doch wirklich sehr stark gesteigert.
Ich hab damit dann doch nicht gerechnet, wie emotional ich dann doch wurde.
Besonders möchte ich Folge 12 hervorheben, in der die Musik, bzw das individuelle Stück, im Vordergrund stehen. Nahezu perfekt. Generell schöner Abschluss der zweiten Staffel.





Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden