1 Neueste Beliebteste




Kenshi.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Da ich das Glück hatte pünktlich zur Veröffentlichung den Film in den japanischen Kinos zu schauen, möchte hier eine kurze Rezension schreiben und euch einen Eindruck geben, was euch in ein paar Monaten in den deutschen/österreichischen Kinos erwarten wird.

Vorm Lesen
Spoiler sind entsprechend markiert, wer jedoch absolut ohne Vorwegnahmen den Film sehen will, bitte… lies nicht weiter! Einige Abschnitte weisen kleine, unmakierte Spoiler auf, aber ja… just in case somebody gets mad at me lol

Knappes Fazit
Großartige musikalische Untermalung gepaart mit einem diskussionswürdigen Ausklang.

Review
Die Geschichte bedient sich übernatürlicher Elemente und nutzt diese gekommt, um eine trotzdem bodenständig erscheinende und durchwegs spannenende Geschichte zu erzählen. Shinkai hat in diversen Interviews geäußert, er habe die Diskussionen/Interpretationen rund um „Your Name“ sehr begrüßt, weswegen er mit „Weathering with you“ versucht habe, genau „diese Art von Diskussion“ anzuregen, in dem er kontroverse Elemente einbaut und ja, diese sind definitiv vorhanden. Insbesondere der Ausklang der Geschichte regt sicherlich viele Diskussionen an.

Einer perfekten Beurteilung wirkt jedoch der Umstand entgegen, dass im Verlauf der Geschichte viel zu oft günstige Zufälle auftreten, die künstlich wirken und einem natürlich zu erscheinenden Handlungsstrang nicht gerade entgegenkommen. Generell weist der Film viel zu viele Elemente auf, welche nur darauf abzielen spannende oder mystische Szenen heraufzubeschwören ohne jegliche geschichtliche Relevanz zu haben. Weathering with you ist eher ein good feeling Film, der nicht so viel Wert auf eine durchdachte, logische Geschichte legt, sondern eher auf eine Erzwählweise setzt, die sich durch zahlreiche intensive emotionale Szenen auszeichnet, deren Entstehung jedoch einem oft aufkommenden Zufall zu verdanken ist. Dadurch packt einem der Film auf Anhieb und da hilft auch die Musik sehr, jedoch sollte die Erwartungshaltung für eine tiefgründige Geschichte gesenkt werden.

Die Protagonisten fühlen sich losgelöst von ihrem bisherigen Leben an. Ja, als würde ihr Leben erst mit der gegenseitigen Bekanntschaft beginnen. Dies ist nicht zwingend schlecht, dennoch fühlt sich die dünne Hintergrundgeschichte insbesondere des männlichen Protas unbefriedigend an, da die Frage aus welchem Motiv heraus er sich dazu verleitet sah in die Millionenmetropole Tokyo zu ziehen nur unzureichend beantwortet wird.
Spoiler!
Es werden zwar familiäre Hintergründe und oder der Lichtstrahl als Motivation für die lange Reise genannt, jedoch stellen sich einige Fragen. Warum ausgerechnet Tokyo? Warum war der Lichtstrahl für ihn Motivation genug, um eine solch lange Reise - entfernt von der Schule, der Familie - anzutreten? Wie schlimm sind seine familiären Hintergründe?


Schlussendlich bin ich sehr zufrieden aus dem Kinosaal gegangen. Eine Geschichte mit vielen emotionalen Szenen, die durch die großartige Musik von Radwimps, der brillianten Animation sicherlich in Erinnerung bleiben wird, wobei die Erwartungshaltung für eine logisch durchdachte Geschichte gesenkt werden sollte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-JibRiL-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein weiteres Meisterwerk von Makoto Shinkai

Der nächste Anime-Hit von Makoto Shinkai, welcher dafür sorgen wird, dass die Hollywood Giganten wieder ausländische Konkurrenz bekommen



Disclaimer

Spoiler im Bezug auf das Geschehen im Film sind dementsprechend markiert und ich würde allen empfehlen, die den Film auch nur geplant haben zu schauen, dies zu tun und sich nicht vorher von einer Review eine andere Meinung einreden zu lassen. Meine Rezension ist in die vorgegebenen Kriterien unterteilt. Enthält am Ende aber noch einen Zusammenfassenden Text.




Genre

Alle Genre (Drama, Fantasy, Romance, Slice of Life), finden ihren platz in der Geschichte und fügen sich sehr gut zusammen.

Score: 5/5


Story

Die Story hat im Grunde ein "simples" Konzept mit einem Mädchen, welches das Wetter beeinflusst. Jedoch unterscheidet sich dieser Film hier von vielen anderen Filmen, da der Regisseur und Autor Makoto Shinkai, wie auch bereits bei Your Name aus einem simplen Konzept eine packende Story bastelt, die obwohl sie ein paar "Lücken" bzw. offen bleibende Fragen aufweist, den Zuschauer fesseln und einfach mitreißen kann.

Spoiler!
Schade hier war jedoch, dass man nicht mehr auf die "Liebe" zwischen Hodaka und Hina eingeht, bzw. das auch eine eigentlich kleine "Lüge" über das Alter von Hina nicht mehr wirklich aufgegriffen wird.

Score: 4.7/5


Animation/Bilder

Die Zeichnungen sowie die Illustrierung waren einfach nur wunderschön anzusehen. Jeder Frame ein eigenes Kunstwerk. Selbst an den Stellen wo CGI genutzt wurde waren die Bilder trotzdem nicht weniger Anschaulich, da die CGI Elemente nicht sonderlich auffällig und aufdringlich waren.

Score: 5/5


Charaktere

Jeder Charakter hatte seinen ganz eigenen Charme und fühlte sich wie eine echte Person an. Jedem Charakter wurde eine Stimme gegeben die diesen auf eine Art und Weise dargestellt hat, welche einfach atemberaubend war. Man konnte sich in so ziemlich jeden Charakter trotz des Fantasy-settings gut hineinversetzen.

Spoiler!
Hier war Leider auch wie bereits im Story Teil angemerkt die Romanze zwischen Hina und Hodaka etwas zu kurz gekommen. Gesagt sei doch das vermutlich jeder Fan von Your Name einfach nur glücklich darüber war Mitsuha und Taki wiederzusehen.

Score: 4.9/5


Musik

Wie auch wieder bei Your Name, war auch diesmal Radwimps, welche Unterstützung von Toko Miura hatten, wieder für den Soundtrack verantwortlich, dies war wieder einmal kein Fehler. Emotionale Szenen wurden super durch die Musikalische Begleitung untermahlen. Wenige Anime und oder Filme (egal ob Hollywood, Europa, Bollywood oder Asien) kommen diesem Gefühl nahe einfach Gänsehaut nur durch den Soundtrack hervorzurufen. Soundeffekte wie Wassertropfen, Schritte oder das Umfallen von Kisten fühlten sich alle wie im Alltag normal an, womit man sich mehr von der Story fesseln lies.

Spoiler!
Grand Escape ist hierbei einfach WOW, ich kann es nicht in Worte fassen, was dieses Lied für Emotionen in mir hervorruft. Es ist einfach perfekt für den Film.

Score: >5/5



Zusammenfassung

Da ich mich ja nun oben bereits über meine Meinung zu den einzelnen Unterteilen ausgelassen habe, will ich hier auch nicht mehr zu viel sagen.
Kurz und Knapp sage ich nur. Jeder der Your Name gesehen hat wird diesen Film auch genauso Lieben. Auch Leute, welche eher Abstand von Anime/Manga etc. nehmen, werden falls sich sich darauf einlassen positiv überrascht werden, da der Faktor, dass es sich um einen Anime-Film handelt, nur die Visuals beeinträchtigt und dem ganzen eine eigene Kunstvolle Note, die definitiv auch zum Besondern Gefühl des großen ganzen beiträgt, gibt. Jedoch würde die Story kombiniert mit Charakteren, Musik und der Gesamten Umsetzung auch so ein unvergessliches Erlebnis erzeugen. Ich saß während der Vorstellung teilweise einfach mit Erstaunen und Gänsehaut im Kinosaal und war einfach begeistert,


Fazit


Einfach wieder ein Film der einen von tiefstem heraus glücklich macht.


Gesamt-Score: 9.95/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste