1 Neueste Beliebteste




Tonizio
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Schöner Anime der meiner Meinung nach sehr wholesome ist.
Mir fällt auf, dass die spring 2019 season einige Kurzanimes hat die ich geschaut hab. Dieser gehört dazu.

Ich weiß nicht was ich hierzu großartig schreiben soll, wer aber einen süßen Slice of Live Anime schauen will mit etwas guter Comedy dann auf geht's würde ich sagen!

Zu Genre Harem muss ich sagen, dass es eher nicht so dazu passt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sebfreak
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Senryuu Shoujo beschäftigt sich mit den beiden Freunden Nanako und Eiji, die gemeinsam einen Literaturclub in ihrer Schule besuchen und dabei allerlei Abenteuer bestreiten und gleichzeitig neue Bekanntschaften knüpfen. Dadurch, dass Nanako sich lediglich durch Senryuu Gedichte verständigt, kommt es zu der ein oder anderen lustigen Situation.

Genre:
Das Genre an sich wurde gut ausgefüllt. Comedy war auf jeden Fall sehr weit vorne dabei und man hatte stets immer etwas zu lachen. Die Romanze ist mehr oberflächlich gehalten worden und dennoch schaffte man es, in den wenigen Minuten einer Folge klar und deutlich zu zeigen, wie sich die Gefühle zwischen Nanako und Eiji verändern. Was jedoch definitiv nicht vorhanden war, war Harem. Zwar ist Eiji der einzig männliche Charakter, jedoch interagiert er mit jedem weiblichen Charakter anders und die Hauptromanze spielt sich zwischen ihm und Nanako ab.

Story:
Die Story ist mehr eine Ansammlung von ineinander abgeschlossenen Folgen, die bestimmte Situationen im Leben der Schüler zeigen. Doch in jeder Folge lernt man immer mehr die Charaktere kennen. In den 12 Minuten, die eine Folge hat, schafft es der Anime jedoch eine gewisse Spannung aufzubauen und meiner Meinung nach wirken die Geschichten nicht gehetzt. Sie werden trotz all dem in einem ruhigen Tempo erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.

Animation/Bilder:
Die Animation war sehr schön. Nicht allzu bunt, aber auch nicht allzu realistisch und dennoch wirkte sie detailverliebt.

Charaktere:
Man lernt viele Charaktere kennen und auch die Nebencharaktere kriegen ihre Momente, in denen sie näher vorgestellt werden. Niemand wirkte zu flach oder gar unbedeutend. Vor allem die Protagonisten habe ich sofort ins Herz geschlossen. Man erkennt sogar einen Charakterwandel, zwar nicht allzu stark, aber dennoch ist er vorhanden.

Musik:
Die Musik hat mir sehr gut gefallen, ich fand sie auch passend zum Anime.

Alles in allem kann ich den Anime nur weiterempfehlen. Zwar mag den ein oder anderen die Folgenlänge abschrecken, dennoch schafft er es spannend zu wirken und für Zwischendurch ist dies ein gelungener Anime. Keine komplizierten Geschichten, sondern eben eine kleine Story, wobei man sich zurücklehnen kann.


Lg. Sebfreak

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste