Detail zu Genius Party (Movie):

6.66/10 (35 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Genius Party
Japanischer Titel ジーニアスパーティー
Synonym
Shanghai Dragon
Deathtic 4
Doorbell
Limit Cycle
Happy Machine
Weitere Synonyme
Genre
Action, Drama, Fantasy, Horror, Mecha, Musik, Mystery, Psychological, Romance, SciFi
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2007
Ende: Sommer 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio 4°C (Studio)
de Al!ve (Publisher)
de Rapid Eye Movies (Publisher)
en Anime Limited (Publisher)
en GKids (Publisher)
en Siren Visual (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Hierbei handelt es sich um eine Kurzfilmreihe vom Studio 4°C. Die sieben Kurzfilme sind alle unterschiedlich lang und von einem jeweils anderem Regisseur erstellt worden.

Genius Party:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Shanghai Dragon:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Deathtic 4:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Doorbell:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Limit Cycle:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Happy Machine:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Baby Blue:
Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Regisseur
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




DaJo
Genius Party ist eine Sammlung von sieben sehr unterschiedlichen Kurzfilmen. Jeder der Regisseure hat 15 bis 20 Minuten Zeit, sich künstlerisch auszudrücken.

Die Sammlung beginnt mit Genius Party von Atsuko Fukushima. Ein sehr surrealer, fünf minütiger Trip. Voll mit Symbolismen und optisch sehr ansprechend. Ein sehr schöner Start für die Sammlung.

Als nächstes kommt Shanghai Dragon von Shoji Kawamori, das mit 20 Minuten der längste Teil der Sammlung ist. Die Story ist vielleicht nicht die originellste, aber die Ausführung ist sehr unterhaltsam mit einem guten Sinn für Humor.

Deathtic4 von Shinji Kimura ist vielleicht nicht mein Favorit, macht aber doch mit seinem sehr speziellen 3D-Look und seiner Idee, aus dem zuerst sehr düster wirkenden Szenario dann doch einen Comedy-Short zu machen sehr viel Spaß.

Doorbell von Yuji Fukuyama ist visuell nicht sonderlich ansprechend und auch inszenatorisch ist der Film nicht das Gelbe vom Ei. Trotz durchaus interessanter und auch sehr verwirrender Thematik wurde ich einfach nicht gepackt und war froh, als es zu Ende war.

Mit Limit Cycle von Hideki Futamura sind wir beim fünften und in meinen Augen schlechtesten Teil der Sammlung angelangt. Der Kurzfilm besteht nur aus einem sehr langen Monolog über Tod, Leben, Religion, etc, zusammen mit sehr abstrakten Visualls. Das ist an sich nichts schlechtes, ich bin sehr interessiert in Philosophie und abstrakte Kunst spricht mich gewöhnlich auch an, aber ACHTZEHN MINUTEN LANG? Der Film ist ein riesiger Info-Dump, der auf einen losgelassen wird und sowohl Augen als auch Geist nach kurzer Zeit ermüdet.

Als nächstes kommt Happy Machine von Masaaki Yuasa und ist, zusammen mit dem darauffolgenden Film, der Höhepunkt der Sammlung. Frei fließend und ohne Beschränkung sind sowohl Stil als auch Inhalt dieses emotional wie auch visuell Packenden Werks. Allein deshalb sollte man sich diese Sammlung ansehen.

Baby Blue von Shinichiro Watanabe, ja, DER Shinichiro Watanabe(Cowboy Bebop, Samurai Champloo) ist ebenfalls eines der Highlights in der Sammlung. Eine kurzer romantischer Kurzfilm, der vielleicht nicht ganz ohne Klischees auskommt, aber mit seinen Charakteren und seiner Musik das auf jeden Fall wieder weg macht.

Und damit wären wir am Ende angelangt. Sieben Kurzfilme, sieben gefeierte Regisseure, sehr große qualitative Unterschiede. Mir persönlich haben Happy Machine, Shanghai Dragon und Baby Blue wohl am Besten gefallen, aber ich glaube, dass die anderen Teile der Sammlung es auch wert wären, sie sich einmal anzuschauen.


Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden