Detail zu Akanesasu Shoujo (Animeserie/TV):

5.8/10 (51 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Akanesasu Shoujo
Englischer Titel The Girl in Twilight
Japanischer Titel あかねさす少女
Synonym Girl Glowing Red
Genre
Action, School, SciFi
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2018
Ende: Herbst 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp DandeLion Animation Studio LLC (Studio)
jp Juumonji (Studio)
en Ponycan USA (Publisher)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Animax (TV-Sender)
jp Asmik Ace (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Oktober 2018. Mädchen, die in einer Provinzstadt leben, führen ein bestimmtes Ritual durch. Die Mädchen sind im "Crystal Radio Club". Es ist ein Interessenkreis, der von Asuka Tsuchimiya, einem Mädchen, das für seine Fröhlichkeit bekannt ist, mit Freunden in ihrer High School gegründet wurde. Dieses Ritual wurde nur als eine urbane Legende angesehen. Doch wenn einige Bedingungen zufällig eintreten, hört es auf, Spaß und Spiel zu sein ...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Akanesasu Shoujo – neues Visual zum Original-Anime veröffentlicht
von nych in Anime- und Manga-News
3911 31.07.2018 00:33 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Rakios
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Akanesasu Shoujo



Um 4:44 Uhr unterm heiligen Baum


Worum geht's denn hier?
Die fünf Highschool-Girls aus dem Radioklub führen manchmal zum Spaß ein Ritual durch: Laut Internet soll man mithilfe eines Radios zu einer bestimmten Uhrzeit andere Welten erreichen können. Natürlich passiert nie etwas - bis sie eines Tages plötzlich wirklich eine andere Welt betreten. Obwohl sie es schnell zurückschaffen, sind sie dadurch in eine Reihe von Gefahren verwickelt worden, die kein Ende nehmen wollen.

Mein erster Eindruck - Was erwartet dich scheinbar?
Die Charaktere sehen schon optisch toll aus und mystische Rituale haben ein besonderes Flair. Die erste Folge beeilt sich ziemlich damit, die Charaktere vorzustellen und den Plot anzudeuten. Potenzial ist da, davon war ich nach ein paar Minuten überzeugt. Dann jedoch bekommen wir eine ganz schön gewöhnungsbedürftige Actionsequenz mit offenbar uninspirierten Designs von Superkräften und Monstern. Voll random! Plötzlich heißt es "Rettet die Welt!" und Figuren machen ziemlich affig aussehende Transformationen. Mein Enthusiasmus war weg.
Aber was ist das? Unsere Protagonistin ist zweimal gleichzeitig da? Das ist neu. Und dann das Opening des Anime - wow!! Ich blieb also dabei.

Was dich wirklich erwartet.
Mehr oder weniger freiwillig betreten unsere Charaktere mehrere fremde Welten, um die bevorstehende Zerstörung ihrer eigenen Welt zu verhindern. Das ist anfangs noch keine allzu ernsthafte Angelegenheit und wird gut eingesetzt, um jedes Clubmitglied besser auszuleuchten.
In diesen Welten existieren jeweils die dort heimischen Formen der Charaktere, die auch die uns bekannte Welt bevölkern, haben aber ganz verschiedene Rollen und Persönlichkeiten. Einem anderen Selbst zu begegnen, kann ganz schön unerwartete Folgen haben. Die "cringy" Kämpfe machen nur einen kleinen Teil der Episoden aus.

Packend - jede Folge fesselt mehr.
Jede besuchte Dimension hat ihre eigenen Radioclub-Girls. Das wird verdammt clever genutzt: Obwohl wir uns hauptsächlich auf fünf Mädels konzentrieren, entstehen so eine Vielzahl zusätzlicher Charaktere, die zwar neu sind, aber trotzdem vertraut.
Die fremden Welten sind abwechslungsreich und haben mindestens eine Überraschung parat.
Am meisten Wert wird auf die Charaktere und ihre Entwicklung gelegt. Die sind erstklassig gelungen. Besonders gefallen mir die einzigartigen Interaktionen, wenn Charaktere eine andere Version von sich selbst treffen.
Sowohl Bilder als auch Musik in diesem Anime sind erste Sahne! Das Opening rockt, und der Soundtrack hat besonders später einige echte Prachtstücke parat. Optisch ist das Ganze einfach hübsch.

Mein Fazit und warum ich diesen Anime weiterempfehle.
Akanesasu Shoujo hat viel mehr zu bieten als ich dachte. Ich bin sehr froh, diesem Anime für seine einzigartigen Qualitäten eine Chance gegeben zu haben.
Mit jeder Folge wurde ich mehr zu einem Fan. Mich stören bis heute nur die furchtbar bunten und übertriebenen "Superformen" der Charaktere. Aber sogar die feiere ich mittlerweile. Vielleicht findet ihr die auch gar nicht so schlimm wie ich.

Anfangs noch "nur" ein Abenteuer, wird die Story mehr und mehr zu bitterem Ernst. Die Probleme und Konflikte der Figuren werden realistisch behandelt und lösen sich nicht einfach auf.

Gönnt's euch! Ich habe mich selten so dafür belohnt gefühlt, dabei geblieben zu sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden