Detail zu Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu. (Animeserie/TV):

7.67/10 (275 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu.
Deutscher Titel Dakaichi -My Number 1-
Japanischer Titel 抱かれたい男1位に脅されています。
Synonym Dakaretai Otoko Ichii ni Odosarete Imasu.
Synonym Dakaretai Otoko No.1 ni Odosareteimasu.
Synonym DAKAICHI -I'm being harassed by the sexiest man of the year-
Genre
Comedy, Drama, Romance, Shounen-Ai, Smut, Yaoi
Tags
Adaption Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu. (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2018
Ende: Herbst 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp CloverWorks (Studio)
de Wakanim (Streamingdienst)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Diomedea (Nebenstudio)
jp Gainax (Nebenstudio)
jp KBS(Japan) (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Schon seit seiner Kindheit ist Saijou Takato Schauspieler und hält seit 5 Jahren den Titel „Begehrenswertester Mann“. Sein Glanz wird aber plötzlich von einem anderen Lächeln überstrahlt: Azumaya Junta, ein junger Schauspieler, der erst vor 3 Jahren debütierte, wird zu der neuen Nummer 1 gewählt. Von einem Newcomer auf den zweiten Platz verwiesen zu werden, lastet schwer auf Takato und so wird Junta für ihn ein Rivale, den es zu eliminieren gilt! Das Geschehen bekommt eine unerwartete Wendung, als Junta, der nach Hilfe sucht um seine Schauspielerei zu verbessern, Takato vor seinen Kollegen auf einen Drink einlädt. Um den Schein zu wahren, nimmt dieser die Einladung an. Nach einer Nacht mit viel Alkohol wacht Takato in Junta's Bett auf... nackt!

(Quelle: Wakanim)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu – Yaoi-Anime umfasst 13 Episoden
von Devish in Anime- und Manga-News
5068 05.10.2018 10:30 von Sinuka-Chan
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




PsychoHexe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre;
Comedy - Gut
Drama - Sehr gut
Romance - Sehr gut
Shounen-Ai - Sehr gut
Smut - Sehr gut
Yaoi - Sehr gut

Von mir gibt es 5/5 Sternen

Story;
Also im Großen & Ganzen ist die Beschreibung ja schon weitgehend drauf eingegangen was eigtl in der ersten Folge so passiert, ab Folge 2 geht es dann richtig los. Nur nach eininger Zeit find ich die Story langweilig, da glaub ich haben sie ab Folge 10(?) ein bisschen Spannung noch versucht reinzubringen, was auch wirklich gelungen ist, ABER mein Gedanke war wie wollen die in so kurzer Zeit das wieder hinbiegen? Tja schaut euch den Anime an ich verrate sonst zuviel.

Von mir gibt es 4/5 Sternen

Animation/Bilder;
Der Zeichenstil ist definitiv interessant, er ist zwar wie viele Animes so "Standart", aber trotzdem interessant ich weiß auch nicht genau wie ich das beschreiben soll. Manchmal gab es zittrige Animation im Hintergrund, aber das sollte eigtl nicht sehr stören, da das Hauptaugenmerk auf den Charakteren ist, war also Zufall dass ich das gesehen habe. Ansonsten gibt es soweit nix zu bemeckern oder bemängeln.

Von mir gibt es 5/5 Sternen

Charaktere;
Saijou Takato - Hauptchara ist fast nur zu sehen, mochte ich am Anfang nicht sonderlich sehr!

Azumaya Junta - Hauptchara ist fast nur zu sehen, war von Anfang an ein Liebling!

Takumi Sasaki - Nebenchara, Mananger von Takato, ein sympathischer Kerl, taucht aber fast gegen Ende kaum noch auf.

Chihiro Ayagi - Nebenchara nervte mich von Anfang an, taucht glaube nur 5 oder 6x auf.

Kazuomi Usaka - Nebenchara mochte ich von Anfang auch nicht sonderlich, ist aber nach einer kurzen Zeit doch sympathisch geworden.

Yurie Kurokawa - Nebenchara mochte ich von Anfang bis Ende nicht, sie hat irgendwie sowas Linkes, taucht aber kaum auf.

Kiyotaka Arisu - taucht für 7 sek insgesamt auf, war unnötig

Nana - ist die kleine Tochter von Sasaki, niedliche Kleine & scheint Takato überaus sehr zu mögen, ist aber auch nicht lang zu sehen, aber man erfährt kurz was über Sasaki.

Von mir gibt es 4/5 Sternen

Musik;
Das Open- & Ending hat gut zum Anime gepasst. Ab Folge 2 hab ich vorgespult, da es nicht mein Fall ist. Aber weil es zum Anime passt..

Von mir gibt es 5/5 Sternen

FAZIT;
Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu ist nicht unbedingt ein Anime der eine Fortsetzung bräuchte. Man kann es wirklich so stehen lassen mit den Beiden. Es ist kein Meisterwerk für mich, soviel steht fest aber ich bin doch sehr zufrieden mit dem Anime.

Von mir gibt es 7/10 Sternen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Inochi-Shion
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein sehr süsser Boylove Anime basierend auf dem Konzept “Serious Uke“ & “Cute Seme“. Mit dem Attraktiven Seijou Takato, der seinen Titel als Sexiest Man Alive und dem Stalker Engel Azumaya Junta zerschmelzt diese Geschichte einem jedem BL das Herz.
Zwar ist die Story recht vorraussehbar (Gut, Problem -> Lösung, Gut) aber das hat es nun mal in jedem Romance Stück und im realen Leben läuft es nun mal auch nicht immer am Schnürchen.

Weswegen ich aber eigentlich diesen Kommentar verfasst habe: Mi tesoro bedeutet Mein Schatz, eine wunderbare kleine Überraschung meiner Meinung nach.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KawaiiCat
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dakaretai Otoko 1-i ni Odosarete Imasu.


Oh man ich habe mich einfach in diesen Yaoi verliebt, ich denke ich kann sogar sagen dass es mein Lieblingsyaoi ist. Es einfach alles für mich gepasst ich habe bei der Beziehung der beiden Protagonisten einfach immer wieder eine Gänsehaut bekommen und sie haben mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert anhand der Storyline. Natürlich gab es auch ein paar Folgen die eher als Filler dienten, aber aber dennoch etwas mit der letztendlichen Ausgangssituation zutun gehabt, so viel möchte ich verraten. Opening und Ending fand ich nicht so herausragend, dafür aber auf jeden Fall eine tolle Handlung mit viel Drama mit dabei, fand ich einfach spitze. Habe absolut nichts zu bemängeln, außer dass der Anime ruhig länger hätte gehen können. Werde es vermissen immer gespannt auf die nächste Folge zu warten.

Würde ich jedem Yaoi-Fan ans Herz legen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dekuya
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich werde meinen Kommentar kurz und knapp halten. Ich bin vorbelastet, da ich ein großer Fan des Mangas bin und auch der Autorin. Jedoch wurde ich bis jetzt nicht von dem Anime enttäuscht.

Ich finde, das heutzutage wirklich selten gute Yaois animiert werden und bin deswegen immer wieder erfreut neue zusehen. Nach dem kompletten Megahit Banana Fish habe ich mich dem hier gewidmet und bin positiv überrascht.

Am meisten wohl haben mich die Animationen und der Zeichenstyle des Animes überzeugt. Die Bewegungen sind smooth, das Shading und die Highlights gut gesetzt. Die Augen der einzelnen Charaktere strahlen soviel aus.

Der Manga ( oder eher, dass Thema des Mangas/Animes ) mag nicht für jeden geeignet sein und man sollte sich gut überlegen, ob man es sich angucken möchte.

Spoiler!
Der Protagonist wird vom zweiten Protagonisten in der ersten Episode so ziemlich zum Sex, nachdem er sich betrunken hatte, genötigt. Im Manga natürlich ausführlicher beschrieben.


Trotzdem sollte man sich nicht abschrecken lassen - das Thema findet man in den meisten Yaois und Yuris. Also, wer hier ist sollte damit schon Bekanntschaft gemacht haben ;)

Allen in allen, ein guter Anime mit tollen Animationen und recht Storytreu des Mangas gegenüber. Wer Zeit zwischendurch hat, kann ihn sich gerne mal angucken und sich selbst überzeugen lassen.

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MelloYellow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
joa, was soll ich dazu sagen. Animes wie diesen gibt es häufig und sie sind ein ganz netter Zeitvertreib, wenn man nicht's besseres zum schauen hat, aber besonders ist dieser auf jeden Fall nicht. Aber Fangen wir mal an:

Genre: ist alles so, wie angegeben, da kann ich also nicht viel zu sagen.

Story: Eine typische Shounen-Ai bzw. Yaoi Story. Zwei Personen lernen sich kennen. Einer von beiden ist total von der anderen Person angetan, bewundert sie und will sie verführen. Die andere Person hat zuerst überhaupt keine Lust darauf und ist super unsicher, was sich im Verlauf dann aber ändert, weil die Person merkt, dass die 'Beziehung' ihm schon irgendwie wichtig ist. Ich kann's mir eigentlich nicht mehr so ganz geben :D vor allem, grenzt der erste sexuelle Kontakt beinahe an Vergewaltigung bzw. kann ich es mir dieses strikt getrennte 'Uke-Seme-Verhältnis (sagt man das heutzutage überhaupt noch?) einfach nicht mehr anschauen, ich find das meistens nur peinlich.

Charaktere: Die zwei Protagonisten sind beide erfolgreiche Schauspieler und der Job ist ihnen auch wichtig. Junta ist eher eine sehr offene Person, die von jedem gemocht wird. Takato hingegen ist reserviert und wirkt auf den ersten Blick etwas kühl und kann seine Gefühle nicht gut ausdrücken. Wir sehen hier also recht gegensätzliche Charaktere. Das Verhältnis zwischen den beiden verändert sich stetig, was ganz schön anzuschauen ist, jedoch finde ich dennoch, dass die Story und auch die Charaktere an sich etwas lasch sind. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden :)

Animation, Bilder und Musik
: Ich hab ehrlich gesagt nicht so auf die Musik geachtet, aber dadurch, dass mir nichts negativ aufgefallen ist denke ich mal, dass das schon alles so passt :D die Animation und Bilder sind ebenfalls sehr schön

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Emilina01875
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also zu allererst, ich kenne den Manga und dieser war einer meiner liebsten Yaoi Manga welchen ich geschätzt 3x gelesen habe :D.

Leider ist die Verfilmung nicht wie der Manga, aber im Großen und Ganzen sehr gut gelungen ;) <3.

Mir gefällt vorallem wie Junta-kun dargestellt wird, hätte nicht gedacht dass sie es genauso wie im Manga hinbekommen, dafür ein Daumen hoch. Bei Takato-kun war ich mir nicht so sicher irgendwas stört mich da noch und ich bin mir selber noch nicht ganz im Klarem was es ist :D.

Ich freue mich auf jedenfall auf die, hoffentlich bald, kommenden Folgen :D

Liebe Grüße Emi ♥

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fushigi
Was soll das? 1. Der Protagonsi wird gegen seinen Willen geküsst.
2. Der Protagonist ist betrunken und sein "Kollege" nutzt die Situation aus. Das ist mehr als sexuelle Belästigung. Er wurde fast vergewaltigt!

Warum ist die Serie nicht gekennzeichnet? Warum wird sie gezeigt?!
Was soll die Serie aussagen? Ist es okay für einen Mann unter Druck gesetzt zu werden? Nein heißt nein, oder zählt das nur für Frauen? Dieser Anime ist nichts für einen Menschen. Wen jemand einen kink hat sollte er ihn im Schlafzimmer unter EINVERSTÄNDNIS des Partners ausleben. Vergewaltigung ist KEIN kink, sondern eine Straftat.Nur weil der Protagonist am Ende der ersten Folge verwirrt wegen seiner Gefühle ist, ist es noch keine Romanze. Selbst wenn er den anderen mögen oder sogar lieben sollte, ist es keine Entschuldigung.

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Eine Adaption der gleichnamigen Mangaserie von Sakurabi Hashigo, welche seit 2014 publiziert wird und noch kein Ende gefunden hat. Nun hat CloverWorks den passenden Anime realisiert, welcher seit dem 6. Oktober 2018 ausgestrahlt wird und 12 Episoden umfassen soll.


~ + ~

Für fünf Jahre in Folge, galt der erfahrene Schauspieler Saijou Takato, als begehrenswertester Mann, welchen man umarmen möchte. Nun, allerdings musste er seinen Platz an den Frischling Azumaya Junta abtreten, was Takato-san doch sehr an der Seele nagt!

Dass sie dann auch noch im gleichen Film spielen und der Jüngere die Hauptrolle erhalten hat, während Takato-kun sich mit einer Nebenrolle begnügen muss, ist die Krönung für ihn! Seinen Frust lässt er dann dummerweise genau an Junta-kun aus, nachdem er auf einer gemeinsamen Feier, mehr als einen über den Durst getrunken hat und dieser ihn dabei filmt.

Fast unschuldig konfrontiert er Takato-san am nächsten Morgen mit den Videos, weswegen Saijou Takato dann geschlagen fragt, was dieser von ihm haben möchte. Mit allem hätte er wohl gerechnet, nur nicht dem wahren Begehren von Junta-kun ...


~ + ~

Die Animationen wirken sehr modern und lassen sich einfach nachvollziehen. Dabei hat man sich etwas von den Originalzeichnungen entfernt, welche insgesamt härter bzw. eckiger wirken und auch der Verlauf ist etwas anders gestaltet worden. Wobei der immer wieder auftauchende Glitzer, welcher gerne unpassend wirkt, tatsächlich von Sakurabi Hashigo stammt. Irritiert haben mich immer wieder die gezeichneten "Linien"-Schatten unter den Gesichtern der Personen, welche einfach nicht ins Bild passen wollen, diese stammen zwar ebenfalls vom Original, aber ein einfach verdunkelter Schatten ohne Zeichnung wie z. B. bei den Haaren hätte viel harmonischer gewirkt. Vor allem die Emotionen werden hier hervorragend vermittelt und man baut sehr schnell eine Verbindung zu den Protagonisten auf.

Charakterlich sind beide Hauptprotagonisten wirklich gewöhnungsbedürftig! Während Takato ein sehr pessimistischer, eigentlich auf dauer übel gelaunter Mensch ist und nur mit aufgesetzter Maske freundlich erscheint, ist Junta scheinbar das komplette Gegenteil in fast nervig naiv. Im Anime wirken die zwei zwar etwas zugänglicher, doch dies bleibt abzuwarten.

Der Soundtrack passt zu den Stimmungen. Etwas irritiert hat mich das Opening, was nicht wirklich zu dem Rest der Episode gehören wollte und doch einen zu großen Bruch verursacht hat. Mal sehen wie dies in den nächsten Folgen ist.


Ganz gelungener Anfang


Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlackRosesTears
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nachdem ich den Manga gelesen hatte und zu einen der mir lieberen Werke zähle, wollte ich natürlich die Umsetzung als Anime sehen.

Wie der Manga ist der Anime ganz süß.
Die Handlung an sich ist zwar nicht unbedingt etwas neues, aber trotzdem schön verpackt und angenehm zu schauen.
Dieses langsame Wachsen einer Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren und dem ein oder anderen Hindernis. Da haben mir besonders die letzten Folgen gefallen, einfach weil ich diesen Teil der Geschichte schon in der Mangaversion mochte.

Die Charaktere waren im großen und ganzen gut. Klar gab es den ein oder anderen, den ich jetzt weniger mochte, aber das waren vor allem Nebencharaktere. Nur Junta war manchmal etwas anstregenden mit seiner Art, was aber einfach an meinen persönlichen Vorlieben liegt.

Fazit: Wie bereits erwähnt einer der Yaoi Anime, denen ich positiver gestimmt bin. Sehenswert für Fans des Genre, aber ich wüsste jetzt nicht, ob ich eine Fortsetzung sehen würde.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kiyochix3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[SPOILER][/SPOILER]

Zunächst einmal...
Der Anime ist witziger als erwartet!
Ich sah zwar, dass Comedy als Genre vorhanden war.. dennoch überraschte mich die "Größe" davon.
(Ist mein erster Kommentar...irgendwie bin ich aufgeregt. Mir wabbelt soviel im Kopf herum. Let's go!)

Genre/Story:[/I]
[I]Comedy- Wie oben schon genannt, trifft es den Nagel auf den Kopf. Vor allem Juntas 2 Persönlichkeiten sind cute und trotzdem ganz witzig.
Romance, Shounen ai, Smut, Yaoi-
(Da diese 4 recht nah beieinander liegen, kombiniere ich sie einfach mal)
Junta und Takato sind niedlich und passen recht gut zueinander. Auf der einen Seite Junta, welcher aufgeweckt ist und Takato nahezu vergöttert. Er ist sehr niedlich, wirkt zunächst ein wenig schüchtern und unbeholfen (was aber schnell vorbeizieht). Takato hingegen ist sehr Zielstrebig, verbissen (nicht im schlimmen Sinne) und legt sich immer ins Zeug. Ich mag seine etwas abweisende Art. Wäre etwas schöner gewesen, wenn diese länger und stärker ausgearbeitet worden wäre.
Weshalb es hierbei 1 Stern Abzug für die Story gab. Ich persönlich hätte mir etwas mehr Spannung erhofft. Bin ein großer Fan vom Spannungsaufbau. Vor allem wenn es um Romance/Smut/Yaoi geht. Er darf nicht zulang sein aber auch nicht zu kurz. Hier wurde der Aufbau einfach innerhalb der 1./2. Folge (zum größten Teil) abgewickelt.
Trotzdem muss ich sagen, passen alle angegeben Genres! Was ich hierbei loben muss!
Drama- Hierfür gab es erneut jeweils einen Stern abzug für Story und Genre.
Aber wie man sehen kann, habe ich den Anime noch nicht fertig geschaut. Falls das noch weiter ausgebaut wird, entschuldige ich mich hierfür.
Denn das was ich unter Drama verstehe... kam bis Dato noch nicht vor. Ein paar unausgesprochene Feelings sind kein Drama.
Drama ist wie beim Kochen der Pfeffer. Es ist wichtig und gibt die richtige Würze. Diese fehlt hier noch komplett..


Animation/Bilder:[/I]
[I]Dazu muss ich nicht viel schreiben. Da diese einfach wirklich gut gelungen sind! Love it!


Charaktere:[/I]
[I]Die Hauptdarsteller sind wie oben genannt, schön ausgearbeitet. Auch die Nebencharaktere sind nicht schlecht.
Mir fehlt hierbei nur noch etwas tiefe. Sie sind alle recht einfach konzipiert und haben keinerlei Merkmale. Ist etwas schade wenn nur 2 People so stark sind und der Rest etwas hinterherschleift.
Deswegen 1 Stern Abzug.

Musik:[/I]
[I]Sie passt zum jeweiligen Ambiente. Das Intro... mh. Ist glaube ich Geschmackssache. Ich könnte es mir nicht dauerhaft anhören.
Ist ein bisschen too much für mich. Etwas beruhigendes mit langsamer Steigung hätte hierbei besser gepasst.

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden