1 Neueste Beliebteste




TStuempi
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die Welt mit den Göttern, immernoch Interessant und das was mich dabei hält. Bell nervt nur, durch seine Fähigkeiten. Schwacher Charakter, nur ich will stark sein mimimi ein Held. Dann imun gegen Götter und eine Imba Fähigkeit die in alles One Shotten lässt solang er sein Herz hinein steckt...so kacke

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel von " Dungeon ni Deai wo Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka"!

In wenigen Worten zusammengefasst: es geht nahtlos weiter nach der ersten Staffel. Weiterhin auf einem guten Niveau, mit frohen Charakteren, schönen Kämpfen, etwas Witz und einer interessanten Story.
Einen kleinen Schubs wünsche ich mir tatsächlich noch.

Dennoch schön, dass die Story etwas umfangreicher geworden ist, und die Welt und das Setting in einer größeren Dimension gezeigt wird.
Bitte mehr davon!


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story geht nahtlos weiter. Wieder war ich sehr angetan von der Story. Es hat sich in der Story etwas grundlegendes geändert. Doch dazu gleich mehr. Erst einmal finde ich, dass die Qualität der Story weder abgenommen noch zugenommen hat. Das Niveau ist also gleich geblieben. Die Welt wird von Folge zu Folge interessanter.
Spoiler!
In der ersten Staffel geht es hauptsächlich um das Stärker werden des Hauptcharakters, weswegen der Fokus zum Teil auf den Dungeon liegt. In der zweiten Staffel wird genau das zurückgestellt. Jetzt liegt der Fokus bei den Göttern. Das war eine abwechslungsreiche Idee. So kommen die Götter, die in der ersten Staffel eher eine Hintergrundrolle gespielt haben eine Vordergrundrolle.
Nach wie vor gefällt mir die Idee sehr. Es ist schwer in der Welt eine wirkliche Struktur zu finden. Klar ... es gibt die Götter, die Abenteurer und die Monster. Dennoch fällt es bei den klaren Linien schwer das große ganze zu sehen. Nur Stück für Stück begreift man den ganzen Sinn dahinter. Das ist mal eine interessante Herangehensweise. In den Meisten Animes wird das Ziel und die Struktur klar erklärt. Dann wird der Rest nur noch mit interessanten Dingen ausgefüllt. Das macht dieser genau anders. Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Das Abenteuer ist schwach vertreten. Mein Entdeckerherz ist mässig begeistert gewesen. Selbst in der ersten Staffel wurde die Welt nicht gerade so interessant gestaltet, dass es meine Entdeckerherz höher schlagen lässt. Doch hier ist es noch viel weniger. Klar ... bei der Umstrukturierung der Story, ist das keine Wunder. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist mittelmässig vertreten. Das hat sich nicht geändert. Die Comedy ist wieder mittelmässig vertreten. Sie hat mich einigermassen unterhalten. Die Dramatik ist mittelmässig vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Das Gerne kommt sehr gut rüber in der Story. Ecchi ist mittelmässig vertreten. Die nackte Haut ist schwach vertreten und wird durch eine indirekte Zensur verdeckt. Die erotischen Anspielungen sind mittelstark vertreten. Doch hier sind es nicht die optischen Gegebenheiten. Viel mehr liegt es hier im Dialog. Die Fantasy ist mittelstark vertreten. Man geht mässig darauf ein. Das Genre hat nachgelassen. Der Harem ist stark vertreten. Hier zeigt sich der Harem schon stärkter, als in der ersten Staffel. Die Magic ist mittelschwach vertreten. Man geht nur sehr geringfügig darauf ein. Die Mystery ist schwach vertreten. Sie erzeugt kaum eine mystische Atmosphäre. Das hat ebenfalls sehr nachgelassen. Die Romanze ist mittelmässig vertreten. Es ist nach wie vor eine oberflächliche Haremromanze. Diese ist mässig schön geworden. Superpower ist wieder mittelmässig vertreten. Man geht mässig darauf ein. Violance ist wieder mittelmässig vertreten.

Die Animationen sind wieder sehr gut geworden. Die Kämpfe laufen sehr flüssig ab. Die Computeranimationen sind auch wieder vertreten. Nach wie vor sind diese äußerst gut getarnt. Nur wenn man genau hinsieht, dann kann man diese erkennen. Der Zeichenstil kann sich weider sehen lassen. Mir gefällt dieser Stil sehr. Er ist einerseits sehr genau und doch hat er was weiches an sich. Die Hintergründe sind wieder sehr genau gezeichnet worden. Die Details sind allerdings etwas dürftig. So wirken die Hintergründe etwas malerisch.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist wieder hervorragend geworden. Es ist nach wie vor sehr abwechslungsreich. Genau das was ich mag. Die Charakterentwicklung ist nur noch sehr schwach vertreten. Auch hier liegt es an der Story. Die Charaktere selbst sind nach wie vor sehr interessant geworden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach einer ersten Staffel, welcher sich recht vieler Fans erfreuen konnte, hat es eine ganze Weile gedauert, bis sich eine Fortsetzung blicken ließ. Dabei wird jedoch nicht mehr so sehr auf das alte Konzept gesetzt, sonder anstelle des Dungeon tritt das Geschehen außerhalb in den Fokus.

Die Genre sind eigentlich alle erfüllt, wenngleich auch der Grad der Erfüllung stark variiert.
Im Kern bleibt es Action+Fantasy+Shounen, so wie es auch in der ersten Staffel der Fall war. Adventure wird hier deutlich zurückgefahren, da hat die der Vorgänger deutlich mehr geboten.
Romance, Ecchi, Comedy sind hier in Nebenrollen vertreten, welche für etwas Auflockerung und Abwechslung sorgen. Keines von diesen Elementen schafft es, wirklich zentraler Bestandteil des Animes zu sein.
Violence ist ok, wobei hier mit der PSK 12 keine wirklich drastischen Sachen gezeigt werden.
Bei Harem kann man beide Positionen vertreten, da der Held zum einen doch sehr deutlich von verschiedenen Damen umkreist wird, auf der anderen Seite so etwas wie wirkliche Nähe kaum auftritt.

Die Story dreht sich diesmal nicht um die Erkundung des geheimnisvollen Dungeons, sondern konzentriert sich sehr stark auf dem Kampf und die Animositäten zwischen den verschiedenen Familien. Dabei gibt es zwei klare Arcs, wobei der Erste etwas kürzer ist.
Um ganz ehrlich zu sein, besonders beim ersten Arc war es ein wenig...dämlich wie sich die Personen verhalten haben. Nicht wie Götter, sondern wie Grundschulkinder, was mehr als einmal komisch wirkte.
Der zweite Arc war etwas besser und es gibt auch ein wenig über die Hintergründe der Welt zu erfahren.
Das, was den Anime aber mal zentral bestimmt hat, das Abenteuer in einer unbekannten Umgebung, ging hier zu guten Teilen verloren.
Nun weiß ich nicht wie sehr sich das an der Vorlage orientiert und ob diese Kapitel vielleicht nur ein Zwischending waren, für den Titel jedoch war es eher ungewöhnlich.
Generell war es nicht schlecht und zumindest halbwegs gut umgesetzt, der große Wurf war es aber in meinen Augen auch nicht.

Bei den Charakteren sehen wir eigentlich nur eine Richtung. Vorstellen von neuen Personen. Die alten sind so geblieben und von einer Weiterentwicklung zu sprechen halte ich für falsch.
Das macht eine Wiedererkennung natürlich leicht und ich kann auch verstehen, dass nicht immer alles verändert werden muss, aber wenn ich die ganze zweite Staffel darauf verwende mich mit anderen Familien zu streiten, könnte man doch vielleicht ein wenig zu den Hintergründen erfahren. Es gab etwas, das möchte ich nicht abstreiten, doch es darf mehr sein, wenn ich die Story und die Entwicklung so stark zurückhalte.

Technisch sind die Bilder fast nicht von denen der ersten Staffel zu unterscheiden. Der Stil wurde beibehalten und die Qualität ist gut, mit dem einen oder anderen Highlight, aber auch mal mit einem Abrutscher nach unten. Das normale Level jedoch ist vollkommen annehmbar.

Die Musik zeigt sich ähnlich, wo weder das Intro noch das Extro viel gegeben noch genommen haben. Auch während der Folgen war es normal, ohne wirkliche Besonderheiten, sodass sich die Gestaltung in diesem Punkt in das Mittelfeld einordnet, wie 90% aller Werke.

So als Komplettpaket war die zweite Staffel ganz ok, wobei man jedoch ein wenig mehr erhofft hätte. Das der Fokus verändert worden ist, mag verschiedene Gründe gehabt haben, im Kern ist es jedoch eine solide und bündige Fortsetzung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




bigpitx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also als einer der denn light novel liest find ich den teil nicht so gut die lassen interessante sachen weg wie z.B. Bei der vor letzten folge da fangen die sofort mit dem ende von band 8 an die haben 6 neben Geschichten weg gelassen die alle was mit der story verbindet und der act mit haruhime war auch ein wenig lückenhaft und beim act gegen apollo am anfang hat auch was richtig gute gefehlt. Das ist einfach nicht gut wenn man weiß was kommt und die es nicht rein machen. Wer denn light novel nicht liest sollte es denn es klingt besser da und die sind momentan viel weiter in der Staffel waren band 6-8 drin und der momentane standt ist 13 das heist es kommt irgendwann noch Staffel 3 und ich kann sagen die wird besser viel viel besser (außer die machen wieder nicht alles gute weg) also freut euch drauf bs der schreiber des light novel hat in einem buch mal erwähnt das er ungefähr 20 Bücher schreiben will also kommt sicher bald noch mehr. (Bs das war mein erstes kommentar fall ich was Falsch gemacht bitte melden und sagen was Falsch war)

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alles in allem finde ich den Anime ganz okay, in Ordnung. Er war jetzt nicht deutlich besser oder schlechter als die erste Staffel. Die Charaktere waren ganz in Ordnung, alte wie auch neue. Die Story war okay, umgehauen hat sie mich nicht. Sie war jetzt nicht sehr spannend oder interessant, aber gelangweilt hat sie mich auch nicht. Mal war sie sehr gut an manchen Stellen und dann wieder weniger gut. Das Ende hat mich leider nicht zufrieden gestimmt xD
Die Musik und die Animationen waren sehr gut.
Ich finde man kann sich die Staffel ganz gut anschauen, wenn man den Anime sehr mag. Für mich war es jetzt aber kein muss =o

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zourak
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es scheint als hätte dieser Anime das Potential seines Vorgängers Zuhause gelassen...

Zuerst zu den Charakteren. Manche verhalten sich einerseits eindimensionaler aber andererseits weniger nachvollziehbar. Einige Beispiele hierfür werden später im Spoiler angeführt (werden).

Desweiteren störe ich mich ganz persönlich an der Darstellung einiger sensibler Themen. Auch wenn dieser gewisse Sachverhalt (wird im Spoiler genauer erläutert) später im Verlaufe des Anime vielleicht tief-gängiger dargestellt werden sollte, verzeiht es nicht das Versäumnis.

Spoiler!
Hier soll vor allem das Leben als Sexarbeiterin beziehungsweise die ganze Ishtar Familia gemeint sein. Wie auch bei Haruhime der Fall, ist Prostitution emotional äußerst mitnehmend (=schrecklich) für die Ausführende oder auch den. Hier hätte ich mir mehr erwartet. In der ersten Folge (nämlich in der Sechsten),in der das Thema angesprochen wird, wird das Ganze verharmlost dargestellt...



Zur Story mehr wenn mehr vorhanden...

Musik ist durchschnittlich, das Opening gefällt mir aber besser als das Ending.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rikasu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jetzt bin ich schon so weit, ich schau es noch zu Ende.
Die Story ist nicht spannend. Es ist ziemlich alles vorhersehbar und schön in die Länge gezogen.
Die "epischen" Szenen, wie etwa,
- ob der eig. schwache, aber mutige Held es doch noch rechtzeitig schafft, oder
- die Dialoge, in der die Charaktere hin- und hergerissen sind und erstmal mit sich selbst ringen müssen,
sind nicht spannend, sondern nur noch nervig. Wenn man die Wiedergabegeschwindigkeit erhöhen oder einfach in 10s-Schritte die Szenen überspringen würde, dürfte man kaum was storyrelevantes verpassen.

Viele Charaktere (insbesondere Antagonisten) verhalten sich unglaublich dämlich. Beispiel in der 9. Folge:
Spoiler!
Der lange Knockback-Cast, das Yamato castet, hätte einfach verhindert werden können, wenn die Faustkämpferin eine nützlichere Waffe benutzen würde. Eine Gabel z.B.
Stattdessen wird schön weiter mit den Fäusten eingehauen, das wenig bis keine Wirkung zeigt, während alle anderen dämlich zusehen ohne einzugreifen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ChrisPBurger
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Im Gegensatz zu einigen anderen Leuten, finde ich das Storytelling überhaupt nicht schlecht.

Bell und Hestia haben eine starke Bindung zueinander, wenn auch aus bisher unterschiedlichen Gründen. Bell ist zwar schon um einiges stärker geworden, aber es gibt noch immer massenweise andere gute Abenteuer die bei weitem stärker und erfahrener sind als Bell selbst.

Das Genre wird eingehalten und die Story auch in den ersten beiden Episoden mit einem neuen "Arc" fortgesetzt. Die Animationen haben nicht nachgelassen, meines erachten aber auch keinen Fortschritt gemacht. Das ist meines erachten auch gar nicht nötig, die Qualität soll einfach sauber sein und möglichst dem Manga ähneln.

Nur die Musik hat mich bisher nicht so ganz beeindruckt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AceYaeger
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich kann es mal wieder nicht verstehen, wie einige Personen es schaffen einem Anime so früh eine richtige Bewertung zu geben. Absolut unverständlich.

Bisher ist die Animation gut und die Musik passt auch. Die Story scheint auch gut zu werden aber dies sind nur die ersten 2 Episoden und den Rest anhand dieser 2 Folgen zu beurteilen ist nicht sehr schlau, deswegen werde ich erst meine Bewertung abgeben, nachdem ich einige Episoden mehr geschaut habe.
--------------------------------------------------------------------------
Fazit nach 12 Episoden: Das Ende hätte besser sein können aber insgesamt ist der Anime sehr gelungen.

Es hat sich so angefühlt als würde es Alles für die nächste Staffel vorbereiten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Timur369
Ich möchte hiermit einfach mal sagen wie schlecht dieser anime eigentlich ist. Die 1 staffel war der Hammer. Es war spannend und hat einen mitgerissen aber was ich in der 2 Staffel alles gesehen habe ist schon traurig. Ich war so gehyped auf diese Staffel und war so aufgeregt die ersten 3 Episoden zu schauen aber danach, wirklich hatte ich einfach keine lust mehr zu gucken. Ich habe es weiter geschaut um zu wissen was passiert aber sonst hatte ich keine Motivation. Und WENN der Anime eine 3 Staffel bekommt sollte es besser werden. Nartürlich ist das meine eigene Meinung aber wer mir was sagen möchte soll es tun.

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xxS.Animexx
Bisher war es in Ordnung..hat mich aber auch teilweise sehr enttäuscht..ich hab die erste Staffel nicht so in Erinnerung gehabt was Charaktere angeht..der Hauptcharakter wird von Episode zu Episode immer eindimensionaler, teilweise komische Entscheidungen
Ich find es gut, dass götter und andere Personen noch eher im Vordergrund stehen.
Aber bei aller Liebe, es wird keine echte Spannung aufgebaut, nicht wirklich mitreißend
Diese Pseudomonologe im Kampf sind auch nur nervig
Und jemand vom Studio sollte mal ernsthaft die Cuts am Ende sich anschauen...da willste ne spannende endszene aufbauen und zack einfach nen trockenen schnitt und dann das ending was bisher in 90% der Fälle total unpassend war..

Harry: „Was fehlt diesem Anime?“

Dumbledore: „Liebe Harry, Liebe.“

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zif
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Der triviale Grund für den zentralen Konflikt des animes zeigt mir mal wieder, wie viel schlechter das Storytelling und -writing geworden ist im Gegensatz zum ersten Teil. Auch schon der Spin-off und der Film zeigten schlechter werdende Qualität im Drehbuch doch dieser neue Teil und die offizielle Fortsetzung setzt dem ganzen die Krone auf und das alles schon in der ersten Episode.

Bell und seine Göttin werden von einer Gruppe beleidigt. Bell hört dies mit an und wird schnell handgreiflich (obwohl Welf eigentlich der Erste ist der handgreiflich wird). Abgesehen von dem schlechten pädagogischen Werten die der Anime hier zeigt, ist das Thema Mobbing hier einfach viel zu trivial und mit einem Grundschul-Kenntnis von Psychologie bearbeitet worden. Um das ganze noch zu steigern, hat sich der Storyteller nun auch noch gedacht, lass uns Bell mit einem Turnier "bestrafen". Die Anschuldigen des Gottes Apoolo, Bell sei als erster handgreiflich geworden, wird ganz einfach von Bell als Wahrheit hingenommen, obwohl es nachweislich nicht so war. Hat der Autor hier vergessen, was er 5 Minuten vorher erzählt hat und hofft auf die Dummheit der Zuschauer sodass diese es sofort wieder vergessen?

Welche Art von Drehbuch ist es, wenn etwas was etabliert wurde, 5 Minuten später wieder revidiert wird und der Zuschauer angelügt wird? Welcher Autor entscheidet sich dazu, einen schüchternen, idealen Helden (im ersten Teil) in der ersten Episode des zweiten Teils einen Antagonisten werden zu lassen ( ohne jegliche Hinweise auf Charakterentwicklung), andere zu verprügeln, weil sie etwas gegen seine Göttin gesagt haben um dann wieder zurück zu der Persönlichkeit eines unschuldigen, schüchternen und idealen Helden zu wechseln?

Dies alles offeriert nur die erste Episode der neuen Season von Dan-Machi. Es zeigt, dass jegliche Qualität an Drehbuch eingespart wurde, das Niveau noch weiter herabgesetzt wurde, damit die Verantwortlichen ihre Taschen noch voller mit Geld stopfen können. Die Franchise hat mit diesem Anime seinen Tiefpunkt erreicht. Wenn ihr Season 1 geliebt habt so wie ich, wird Season 2 euch alles zerstören was ihr euch vorgestellt oder gewünscht habt. Schaut euch lieber noch einmal Season 1 an.

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [26]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Darkie
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Da ich jetzt mit der Staffel fertig bin hier meine Bewertung:

Genre: Eigentlich alles enthalten, kann man nicht meckern

Story: Hier gibts krasse Einschnitte. Wie schon in anderen Kommentaren erwähnt fehlt hier recht viel vom Inhalt der Story. Es wurden mehrere Bücher rausgestrichen für diese Staffel, hätte man alles mit rein genommen wären wir wohl so bei 26 Folgen gelandet.

Spoiler!

Zum Beispiel fehlt in den letzten beiden Folgen a) der Grund warum Ares die Stadt angreit und b) warum die Loki-Familia (und Freya-Familia, die halt mal überhaupt nicht erwähnt wurden) die Stadt verteidigen müssen.

Es fehlen mehrere Kurzgeschichten (wären wohl zu viele Filler geworden, diese stellen aber oft die Charaktere besser dar und erklären wieso sie so sind und was sie tun.

Es fehlt (ganz wichtig, worauf ich mich am meisten gefreut hatte) die peinliche Szene zwischen Welf und Hephaistos


Ich hoffe das wird in der nächsten Staffel besser
Spoiler!

Wiene wurde ja schon gezeigt


Animation/Bilder:
Solide 4, nicht das beste, aber auch nicht das schlechteste.

Charaktere:
Aufgrund der fehlenden Geschichten aus den Büchern fehlt hier eine Menge von den Nebencharakteren, was sie einfach irgendwie unwichtig wirken lässt. Hauptcharakter ist allerdings gut beschrieben (könnte auch wieder besser sein)

Spoiler!

Welfs Hintergrundgeschichte warum er magische Schwerter schmieden kann fehlt komplett. Zumindest Mikotos Hintergrund wurde wegen dem Ishtar Arc etwas beleuchtet.


Musik:
Die Musik ist gut. Kann man sich nicht beschweren.


TL;DR:

Gute Serie, aber wer was besseres will, sollte die Bücher lesen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SensoKami
Danmachi - Staffel 2


Vier Jahre nach dem spektakulären Ende der ersten Staffel kehrt Danmachi wieder auf unsere imaginäre Leinwand zurück - FINALLY.

Nach dem Ende der ersten Staffel hätte ich nicht erwartet, dass dieser Anime eine Fortsetzung erhält, weil solche Anime sehr gerne dazu neigen ab dem Part, der die Geschichte näher zum Höhepunkt leitet, beendet zu werden und nur mittels Manga erfahren werden kann, wie das Abenteuer weiter geht.

Aber Kami-sama sei Dank! Bei Danmachi ist dies nicht der Fall. Wir wurden bereits mit einem Spin-Off Anime, mit Ais als Protagonistin, beschert und konnten so die Geschichte nochmals aus einem anderen Licht begutachten - auch wenn es nicht das Selbe und auch nicht annähernd so gut war, wie mit Bell Cranel als Protagonist, so konnte doch etwas die Wartezeit verkürzt werden - aber jetzt ist es so weit und Bell Cranel kann sein episches Abenteuer endlich fortsetzen!

Es ist gerade erst die erste Folge erschienen, weshalb ich jetzt eigentlich nur sagen kann, dass in dieser Staffel schon so viel Potenzial wie in der ersten steckt und ich hoffe, dass dieses in den nächsten Wochen vollends ausgenutzt wird - aber ich bin sehr guter Dinge und wirklich schon sehr gespannt!

Nachdem die erste Staffel mit einem Spektakulären Knall geendet und man nun vier Jahre gewartet hat, dass dieses Spektakel fortgesetzt wird, leitet einen die erste Folge bereits auf ein neues spannendes Ereignis hin, was es nun in den nächsten Wochen herauszufinden gilt - Lasset uns gespannt sein!

Ich freue mich jetzt schon auf die uns bevorstehenden Freitage und bin höchst gespannt, was uns noch erwarten wird.

Viel Spaß beim Schauen!
~Sora

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rewrite
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Beinhaltet vll minor Spoilers, lesen auf eigener Gefahr

Es ist krass, wie schlecht ein Anime werden kann nach einer guten Staffel.
Sehr enttäuschend, wenn man hohe Erwartungen hatte, die Producer hätten bei einer Staffel bleiben sollen.

Genre: bis auf Ecchi und Romance sind die Genres schlecht vertreten. Shounen wurde geskippt, Action war lame, Comedy war ok. Romance war auch eher 3.5/5 immerhin war der Ecchi Anteil gut.

Story: 2. Staffel, gleiche Story, schlechte Arcs. In der 2. Staffel gibt es keine Einleitung, man wird einfach ins Geschehen geworfen. Gefühlt wird der MC in der 2. Staffel bis jetzt nur verprügelt und nieder gemacht. Als hätten sie ihm die Eier weggenommen, die er in der 1. staffel bekommen hat RIP. Der 2. Arc ist bis jetzt (folge 8) nicht anders. Verprügelt/vermöbelt, dann wieder kein decision making vom MC. Einfach nur nervig und Traurig mitanzusehen.

Charaktere: Da dem MC die Eier weggenommen worden, ist die 2. Staffel deutlich schwieriger anzuschauen. Side Charaktere waren ok (foxgirl, bestgirl) und Hestia war halt Hestia.

Musik: Die gleiche wie von der 1. Staffel, da die 2. staffel nicht so gut war, war das feeling der Musik auch nichts so gut :/ ist nicht die Musik ihre schuld, sonders des animes.

Fazit: Es fehlen noch 5 folgen, wenn das alles war, was die 2. staffel zu bieten hat, war das eine gute geldverschwendung, THUMBS UP. Mag jetzt vielleicht hart klingen, aber das ist meine Kritik. Ich mochte den Shounen in der 1. staffel, und dieser ist in der 2. Staffel bis jetzt nicht vertreten.

(Edit nach der letzten Folge)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die 2 Staffel war in meinen Augen in vielen Punkten sogar etwas besser als die 1 Staffel :).

Hinzu kommt natürlich auch das sogar schon eine 3 Staffel und OVA angekündigt wurde. Da kann man sich doch schon mal riesig darauf freuen das es noch weiter geht :).

Mehr Bestia ist immer klasse :).

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




simsuzz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Danmachi Season Two!

Das warten hat ein Ende liebe Freunde unseres Bell Cranels und der Fantasy Welt Aincrad, Moment ich bin falsch mein Fehler, schande über mich xD.
Wer hätte gedacht dass Is It Wrong To Try To Pick Up Girls in a Dungeon? noch eine zweite Staffel erhalten wird nach all den Jahren.

Die Macher haben uns glücklicherweise bis Dato Sword Oratorio hingeworfen, das wir immerhin was zum schauen hatten in der Zwischenzeit. Passend vor dem Auftakt hat Proxer noch den Film gelinkt vor ein par Tagen der zwar nichts mit der Story zu tun hat, aber trotzdem super ist, vor allem wenn man wieder in die Geschichte unseres Helden eintauchen will.

Die Spannung wie sich die Saga um unseren Argonauten weiterdrehen wird ist riesig und ich bin extrem gespannt wie Sie mit dem riesigen Potential umgehen werden dass die Story bietet.

Wobei ich hierbei nicht unbedingt Angst habe man denke unter anderem an Szenen wie

Spoiler!
den Kampf gegen den gepumpten Minotauren oder gegen den Boss in der letzten Folge. An Epicness und Inszensierung mit Verlangsamungen kaum zu überbieten.


Die Messlatte bezüglich im Spoiler zur ersten Staffel erwähnt ist natürlich somit hoch, sollte aber eigentlich kein Problem darstellen da z.b das Studio ja nicht gewechselt hat. Somit ist direkt dass rumgeheule wie bei One Punch Man S2 schon überflüssig.

Wie man sich bereits Denken kann nach der ersten Folge, wird sich wohl die erste hälfte der zweiten Staffel um einen Familien-Turnier Arc drehen und anschliessend erst wieder mit dem "LvL-Tower" befassen.

Zu den verschiedenen Dingen wie Genre, Story, Animations Style und Charaktere kann man sagen es ist das gleiche wie bei der ersten Stafel, somit weiss der Watcher auf was dass er sich einlässt.

Vom Musikalischen her war es solide mit einer Top Ausnahme, siehe Kampf um Haruhime, hat genial gepasst.

Huch, nach den ersten doch relativ langweiligen Folgen die nicht im Labyrinth gespielt haben kam jetzt doch gegen Ende von Episode 6 ein wenig Ernst rein, hat ganz gut gepasst finde ich. Zu wünschen lässt sich halt über dass es irgendwann wieder zu einem Boss Kampf kommt der Bell austrägt wie gegen Ende der ersten Staffel. Das war der Hammer, naja wir werden sehen, ist ja schliesslich erst die hälfte rum ;).

>Schlussfazit 28.09.2019: Ich bin eigentlich ein riesen Fan des Franchise aber hier wurde mir jedoch zuviel auf der Gefühlstrompete rumgedrückt. Auf der einen Seite war es schön eine Fortsetzung zu sehen aber auf der anderen waren 70% der 12 Folgen einfach rein Inhaltlich für die Katz. Ich hätte mich extrem drauf gefreut wenn wir weitere Zeit im Dungeon verbracht und dem Wachstum und den Kämpfen von Bell hätten zuschauen dürfen, aber stattdessen hatten wir dieses 0815 Kami-sama Kami-sama Gedudel. Kein Wunder kommen die nicht vorwärts wenn Sie anstatt dass Dungeon angreifen lieber sich gegenseitig anflennen. Das einzig Informative dass ich aus dieser Staffel mitnehmen kann ist

Spoiler!
dass es 2 Familien gab die vorher die "Macht" hatten und diese auch wegen des Einäugigen Drachens ua. besiegt wurden.


Ich wünsche mir sehr dass wenn es eine Dritte Staffel geben wird Sie wieder zurück zum Dungeon kehren denn das macht die Serie eigentlich aus mit dem Lvln, den Monstern und den Kämpfen. Die Animationen und der Style war bis zum Schluss gut und neben dem Inhalt gibt es eigentlich nichts zu bemekkern. Bis zum nächsten mal Leute, Peace!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [17]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Leflocke_
Wenn ich gefragt werden würde, wie sich die 2.te Staffel von Danmachi in einem Satz zusammenfassen lässt, würde ich sagen "Coole Kampfanimationen gepaart mit altbekannter und bewehrter Musik, Nette Story, Typisches hero/adventure feeling bekannt aus Season 1,
Spoiler!
und ach ja das Zerstören von Familias, welche sich Bells Weltbild zum feind machen
".

Ich kann von Danmachi einfach nicht genug bekommen, will von den Charas mehr sehen und hoffe auf eine weitere Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Maneko17
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die 2. Staffel von DanMachi reicht leider nicht an die Erste heran.
Anstatt eines einzigen gut ausgearbeiteten Story-Arcs wechselt der Schwerpunkt der Geschichte. Manches wird gar nicht so lange behandelt, wie man es könnte.
Mir scheint es, als ob es keine klare Linie gibt.
Ich mag die Charaktere und die Animationen sind super. Allerdings gibt es keinen rechten Fokus.
Opening und Ending sind nichts Besonderes und zählen nicht zu den Liedern, die ich mir in Dauerschleife anhören würde.

Dennoch finde ich den Anime noch gut und sehenswert, besonders wenn man schon die erste Staffel mochte.

Fazit: Die 2. Staffel hat meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllt. Schade, da ich die 1. wirklich geliebt habe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste