Detail zu Isekai Maou to Shoukan Shoujo Dorei Majutsu (Animeserie/TV):

7.33/10 (1045 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Isekai Maou to Shoukan Shoujo Dorei Majutsu
Englischer Titel How Not to Summon a Demon Lord
Japanischer Titel 異世界魔王と召喚少女の奴隷魔術; 異世界魔王與召喚少女的奴隸魔術
Synonym Isekai Maou to Shoukan Shoujo no Dorei Majutsu
Genre
Action, Adventure, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, Shounen
Tags
Adaption Light Novel: Isekai Maou to Shoukan Shoujo Dorei Majutsu
PSK
SeasonStart: Sommer 2018
Ende: Sommer 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Ajia-Do (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
jp AT-X (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sakamoto Takuma war im MMORPG Cross Reverie so mächtig, dass ihn seine Mitspieler nur als "Dämonenlord" bezeichneten. Doch eines Tages wird er in der Form seines Avatars in eine andere Welt beschworen und trifft auf zwei Mädchen, die ihn angeblich gerufen haben. Sie versuchen, ihn mithilfe eines Bannspruchs zur Versklavung zu bändigen, doch durch seine Fähigkeit zur Reflektierung von Magie sind sie es, die dem Zauber zum Opfer fallen!

Und so beginnen die außergewöhnlichen Abenteuer des (Möchtegern-)Dämonenlords und seine Versuche, dieser Rolle gerecht zu werden...

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
30 Isekai Maou to Shoukan Shoujo no Dorei Majutsu - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
1645 26.09.2018 20:39 von Reaper15
19 How NOT to Summon a Demon Lord – weitere Synchronsprecher bekanntgegeben
von nych in Anime- und Manga-News
20013 02.07.2018 13:45 von Silwith
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das Anime bietet eine sehr Unterhaltsam, schöne, Fantasy Geschichte.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diesen Anime zu schauen. Außer das ich bei manchen Szenen die Lautsprecher etwas runter drehen musste, war das Anime doch sehr Unterhaltsam. Es gab halt Szenen wo viel gestöhnt" xD wurde etc. was denn doch nicht so gut war wenn ich die Boxen sehr laut an hatte.
Im großen und ganzen, kann ich das Anime auf jeden Fall weiter Entfehlen. Story ist nicht das Gelbe vom Ei" und auch nix neues!, es reicht aber für ne Unterhaltsamen Abend.
Zeichenstil war sehr gelungen, und die verschiedenen Charaktere waren auch sehr gut gestaltet.
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Isekai Maou to Shoukan Shoujo Dorei Majutsu war ganz ok anzusehen. Das Setting ist nichts neues aber wie damit umgegangen ist ja wichtig.

Genre: Es ist ein Ecchi, Comedy, Harem Anime mit etwas Action und Magic. Fantasy war durch das Setting vorhanden und Romance habe ich nicht gesehen.

Story: Die Handlung ist gefühlt eine Kombination aus vielen anderen "anderen Welten Anime". Vielleicht kommt das auch nur einem sovor wenn man schon viele davon gesehen hat. Was die Story eindeutig herunter zieht für mich ist das übertriebene Ecchi hier. Gefühlt sind 1/10 des Animes darauf Fokussiert und lässt die wenigen ernsten Momente verschwinden. Zum Glück wurden die letzten Episoden noch spannender und hat den Anime für mich gerettet.

Animation: Das hat mir am besten gefallen an diesem Anime. Charaktere sehen schön aus. Der Styl der Augen gefiel mier gut. Action bzw Magie wurden cool und schön dargestellt.

Charaktere: Ein Haremprotagonist der mal weißt das alle ihn mögen ist schon etwas anderes als sonst, aber er hat trotzdem etwas equivalentes was ihn wieder wie ein typischer Haremprotagonist mit Action Setting erscheinen läst. Weibliche Charaktere waren die typischen für ein Harempublikum aber mit einer relativ guten Backgroundstory die mir gut gefallen hat.

Musik: Opening war ganz gut, Ending war ok und an Hintergrundmusik erinnere ich mich nicht wirklich also waren sie nicht gut oder schlecht sondern ok.

Insgesamt wirkt mein Kommentar doch recht negetiv. Doch es liegt daran, dass "anderer Welten"-Animes es gefühlt immer mehr gibt und es immer schwieriger wird für die mittelmäßigen neuen wie dieser einen guten Eindruck zu hinterlassen. Also wer noch nicht so viele "anderer Welten"-Anime gesehen hat, nur zu seht ihn euch an. Ansonsten ist der Anime hier ganz ok und ansehbar.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlackBox
Dieser Anime war recht mühselig anzuschauen.

Die Idee und das generelle Setting haben mir natürlich gut gefallen, auch dazu, dass der Main Character schon sehr "imposant und kampfstark" war. Vom Wesen her aber selbstverständlich peinlich von Zeit zu Zeit.

Die Story war ok. Nicht direkt 0-8-15, aber es ist absolut nichts, was einem vom Hocker hauen könnte. Das Ende hatte einen kleinen Twist, aber ansonsten langweilig.

Die Charactere passend zu einem Harem und Ecchi Anime. Wenig interessantes, dafür aber gefühlt recht viele Psychatrie-Patienten...

Animationen top, modern und wie sie sein sollten, Musik angenehm.

Ich finde es bedarf keiner zweiten Staffel, für mehr als Zwischendurch ist es nicht wirklich zu gebrauchen. Oder halt mal einen Sonntag :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein weiterer Anime in dem der Hauptprotagonist in eine Fantasiewelt gezogen wird, die ein Game ist. Ja ... ich habe gleich zu beginn gemerkt, dass das nur so ein Durschnittsanime wird. Die Idee war ganz nett. Doch dir Umsetzung war eher schwach. Man hätte durchaus mehr machen können. Es fängt schon damit an, dass die gute Spannung und das Interesse an dieser Welt einfach fehlt. Das hatte ich in "Overlord", "Sword art Online", usw. Dann stellte sich der Hauptprotagonist viel zu schnell auf diese Welt ein, was auch komisch rüber kommt. Es sind so kleine Dinge, die einen großen Unterschied machen, ob der Anime das gewisse etwas hat oder nicht. Zudem scheint der Anime nur eine Geschichte erzählen zu wollen. Man geht auf keinen bestimmten Punkt ein. Alles in allem fand ich den Anime für das was er ist, zu schwach. Dennoch fand ich in nicht langweilig oder nervig. Er war immer noch sehenswert. Die Spannung ist von schwach bis mittelmässig vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Das Abenteuer ist mittelschwach vertreten. Mein Entdeckerherz war nicht sonderlich interessiert an dieser Welt. Sie bot einfach zu wenig für eine Fantasiewelt. Zudem kann man kaum von einem Abenteuer sprechen, da kaum eine Reise vorhanden war. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist mittelschwach vertreten. Ja, die Action war nicht das wahre. Sie war nett mit anzusehen, doch das war es dann auch schon. Ein paar epische Highlight hatte sie schon, doch auf mehr hoffte man vergebens. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich nur geringfügig unterhalten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelmässig. Die Dramatik ist wenigsten für den Anime gut gewesen, was ihn zum Teil gerettet hat. Ecchi ist mittelmässig vertreten. Die Nackte Haut ist mittelschwach vertreten, wird allerdings von einer indirekten Zensur begleitet. Die erotischen Anspielungen sind mittelstark vertreten. Diese sind recht gut gewesen, was auch einer der Stärken des Animes darstellt. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Man geht nur mässig auf sie ein. Sie wirkt sehr oberflächlich, ohne dass man genauer ins Detail gehen würde, was ich schade fand. Der Harem ist mittelmässig vertreten. Ein typischer Harem eben. Die Magic ist mittelmässig vertreten. Man geht schwach darauf ein. Da hätte ich mir auch mehr erhofft. Die Romanze ist mittelmässig vertreten. Sie ist für eine typische Haremromanze recht schön geworden. Violance ist mittelmässig vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Nur ganz geringfügig kommen auch Computeranimationen vor. Diese vielen mir sehr schnell auf. Der Zeichenstil ist gut geworden, hebt sich allerdings nicht von der Masse ab. Die Hintergründe sind malerisch gezeichnet worden. Genauere Details sind nicht vertreten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist nur leicht auffällig geworden. Dennoch gefiel mir das sehr. Die Charaktere selbst sind sehr oberflächlich geraten. Nur bei ein paar geht man etwas tiefer ein, doch das hätte auch mehr sein können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Luzifer-san
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss leider sagen, dass ich von diesem Anime durchaus enttäuscht bin. Das Beste an diesem Anime ist die Einhaltung der angegebenen Genre. Ansonsten ist diese Serie gezeichnet von übermäßigen, nervigen Ecchi-Einlagen, einer grottenschlechten Story, absoluten Standard-Charakteren(wenn überhaupt) und einer absolut unauffälligen Musik.

Hier wird ganz klar versucht, Overlord als Vorbild ein Stück weit zu kopieren. Meiner Meinung nach ist das allein nicht mal das Problem. Wenn man allerdings schon einen Anime wie Overlord kopieren möchte, soll man es wenigstens richtig machen.

Ich sehe keinen Sinn darin, diesen Anime weiterzuempfehlen. Ich hätte etwas produktiveres tun sollen. Schlafen zum Beispiel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gertrud123
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Perfekt getroffen.
Story: Hat "Isekai" nicht neu erfunden aber gut umgesetzt mit schönem Schlusspunkt
Animation: Durchaus zufriedenstellend und 2018 würdig.
Charaktere: Typische Stereotypen mmit guter Charakterentwicklung
Musik: Nichts negativ aufgefallen allerdings auch keinen Ohrwurm bekommen.


So jetzt habe ich mir diesen Anime auch angesehen. Nachdem ich vor Ewigkeiten schonmal die Novel und den Manga gelesen hatte (nicht komplett wurde noch langsam übersetzt) war es großartig. Klar wurde sehr viel gekürzt aber man freut sich doch wenn man es dann schließlich mal in bewegten Bildern sieht.
Ich kann die ganzen schlechten Kommentare nicht nachvolziehen. Klar ist dies ein Comedy Ecchi Anime und es gibt auch schon sehr viele andere "Isekai" Anime. Von daher erwarte ich auch nicht dass hier so viel neues passiert. Besonders gut finde ich, dass der Anime auch ernstere Stellen hat und diese nicht durch den Ecchi ins lächerliche gezogen und versaut werden wie sonst schon oft gesehen.
Im ganzen ein fröhlicher Anime der gute Laune macht. Würde ihn irgendwann auch nochmal anschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Faf-Kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tja was soll man dazu sagen? Es ist eine Art Konosuba - One punch man -Mischung. Mit sehr viel Ecchi. Anstatt als kleiner Noob zu beginnen ist Diablo von Anfang an die Stärkste Figur, und haut jeden weg. Seine schwäche ist die totale soziale Inkompetenz die ihn dazu zwingt in seiner RPG Rolle zu bleiben. Das wiederum führt zu dazu daß er sich gibt wie der böse, jedoch eigentlich der gute ist. Was den Knilch sehr sympathisch macht. An sonsten haben wir für alle Vorlieben das passende Moe-Girl im "Harem" xD Wir haben billigen aber deswegen sehr guten Humor. Die Story ansich ist eher nebensächlich und generisch, vorhersehbar und dient lediglich als Transporter für den Humor und die Echhi Einlagen.

Alles in allem genau mein Geschmack und durchaus sehenswert. Würde mich über eine zweite Staffel freuen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mike550
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hallo,
Nix total neues, ein Spieler wird in eine andere Welt ( Spiel ) gezogen und hat dort seine formaligen Level und Skills als reale Fähigkeiten. Wie im Genre üblich ist er damit weit über dem Durchschnitt, wobei das gut erklärt wird. Typisch Harem sind die meisten anderen Chars hübsche Mädchen, und Es wird auch jede Menge Fanservice betrieben, mag ich normalerweise nicht unbedingt, aber er wird hier recht gut mit Humor ( ja teilweise Flach, aber das macht mir nix) verpackt, so das ich immer was zu lachen hatte.
Ecchi ist normalerweise nicht mein Genre, aber wenn alles andere pass, wie in diesem Fall, stört es mich auch nicht:
Musik bewerte ich nicht
Genre wird meiner Meinung nach komplett erfüllt, mit Schwerpunkt auf Comedy und Ecchi.
Die Story ist nicht schlecht, nichts Weltbewegendes, noch nie da Gewesenes, aber interessant genug um dran zu bleiben, und wird auch in einem angenehmen Tempo vorangebracht.
Die Animation und die Bilder sind gut, da gibt es nix zu meckern.
Die Chars sind recht gut dargestellt, allerdings ohne wirklich viel Background, aber das passt da im Prinzip aus der Sicht des Protagonisten erzählt wird, und man weiß eben nur was er so mitbekommt, alle Chars sind aber klar auf Ecchie ( vom aussehen ) und Comedy angelegt.
Fazit:
Netter Anime für zwischendurch zum lachen und entspannen, ohne viel Tiefgang, durchaus sehenswert, wenn auch nicht unbedingt Anime des Jahres.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Konkav
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer mehr als nur einen weiteren Fantasy-, Harem-Anime mit Ecchi-Humor nach altbekannter Formel erwartet, wird hier wahrscheinlich enttäuscht werden, denn viel Neues bietet der Anime nicht. ABER solltet ihr nicht mehr als das suchen werdet ihr definitiv gut unterhalten.

Der Ecchi-Humor war an einigen Stellen etwas dick aufgetragen, aber ich kann drüber lachen. Fand ich persönlich also nicht so wild.

Charaktere
Typischer, overpowerter Hikikomori-Protagonist à la Overlord und die üblichen stereotypen Harem-Charaktere erwarten euch, wie man sie aus diesem Genre eben gewohnt ist. Von der Tsundere-Loli mit Katzenohren über die mysteriöse, pflichtbewusste Brillenträgerin bis hin zur naiven & groß-brüstigen Elfin sind alle Stereotypen vertreten.

Story
Auch die Story ist nichts besonderes, bleibt aber relativ interessant da sie bis zum Finale hin eng mit den Hintergrundgeschichten der verschiedenen Charaktere verbunden ist & sie fast schon episodisch abhandelt. Ebenfalls ein mittlerweile bekanntes Schema in Harem-Animes, aber was soll man sagen.. es funktioniert eben und trägt dazu bei, dass man trotz der sehr oberflächlichen Story-Line nicht das Interesse verliert.

Animationen
Super. Haben mich sehr stark an "Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu" erinnert. Insgesamt also sehr hochwertig.

Fazit
Kein originelles Werk.. Greift in allen Bereichen auf bewährte Schemen zurück. Mehr als das hatte ich aber auch nicht erwartet & gerade deswegen fand ich den Anime trotzdem super unterhaltsam, da es für dieses Genre zumindest eine relativ hochwertige Produktion war.

-> Sollte ein typischer Fantasy-, Harem-, Ecchi-Anime sein worauf ihr Lust habt macht ihr hier definitiv nichts falsch. Erwartet aber eben auch nicht mehr als das.. Wer weiß worauf er sich einlässt wird auch super unterhalten.

Und was Fans des Mangas angeht kann ich schlecht einschätzen wie gut euch die Adaption gefallen wird, da ich den Manga nicht gelesen habe. Ich vermute aber mal es ist wie es meistens ist & gerade die Kleinigkeiten, die einen Manga wie diesen unique gemacht haben wurden ausgelassen, um die Story in 12 Folgen unterzubringen & trotzdem noch Platz für zusätzlichen Fanservice zu schaffen. Und heraus kommt eben Mittelmaß... Kenne den Manga wie gesagt nicht, aber so fühlt es sich zumindest an beim schauen. Ist halt leider meistens so bei solchen Adaptionen. Man bezeichnet es eben nicht umsonst als Adaption(Anpassung) und nicht als Konversion(Umsetzung).



Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GymBRV
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story:
Eine unterhaltsame Story, wenngleich sie ein wenig an KonoSuba erinnert (was nicht schlecht ist, da ich KonoSuba liebe). Der Plot wird flüssig vorangetrieben, es wird sich aber auch Zeit für Charakterentwicklung genommen.
Achja, und es gibt Fanservice en masse (ob man das jetzt gut oder schlecht findet, ist jedem selbst überlassen, mir hat er meist gefallen).

Animation/Bilder:
Ein absolutes Meisterwerk! Ich hab mir sogar viele Gesichtszüge herauskopiert, weil die (manchmal unterschwellige) Mimik so viel zur Glaubwürdigkeit und zum Witz des Animes beiträgt.

Charaktere:
Vielschichtige Charaktere, die sich im Laufe des Anime stark entwickeln, neue Charakterzüge gewinnen oder deren Motivationen sich stark verändern.
Punktabzug gibt es für die (leider) starke Fixierung der weiblichen Hauptcharaktere auf den männlichen Hauptcharakter (schade).

Musik:
Durchschnittliche Musik, die die Handlung unterstützt, mehr aber auch nicht.
Opening und Ending sind durchschnittlich.

Fazit:
Wer KonoSuba oder Danmachi liebt, liebt auch diesen Anime. Die Paralllelen zu den beiden Anime sind offensichtlich, aber meiner Meinung nach nie störend, da dieser Anime auch neue Ideen einbringt.
Alles in allem ist dieser Anime eine Mischung aus KonoSuba und Danmachi mit einer Prise One Punch Man (wer den Anime sieht weiß, was ich meine ;-)).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden