Detail zu Ito Junji: Collection (Animeserie/TV):

6.18/10 (142 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Ito Junji: Collection
Englischer Titel The Junji Ito Collection
Japanischer Titel 伊藤潤二「コレクション」
Synonym Junji Ito "Collection"
Genre
Drama, Horror, Mystery, Psychological, Superpower, Violence
Tags
Adaption Sonstige: mehrere Manga
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Winter 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio DEEN (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp Asahi Shinbun Shuppan (Producer)
zh Muse Communication Co., Ltd (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Werke eines der berühmtesten japanischen Horror-Mangaka, Junji Ito, wird endlich als Anime umgesetzt. Hierbei handelt es sich um einen Omnibus-Anime, bei dem jede Episode andere Charaktere beinhalten wird - darunter auch die berühmte Tomie, Soichi und Fuchi!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Autor
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 Junji Ito "Collection" – TV-Anime umfasst zwölf Episoden
von Layna in Anime- und Manga-News
4506 31.10.2017 23:20 von Katou-kun
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Fairy18
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ito Junji: Collection

Die Story setzt sich aus vielen, kürzeren Geschichteten zusammen, die alle sehr unterschiedlich sind, zwei verschiedene pro Folge. Die Länge dabei fand ich immer ausreichend, um die Situation grob überblicken zu können, aber nicht zu sehr, so dass es weiterhin meistens mysteriös blieb. Da viele der Geschichten ein offenes Ende oder kein Happy End haben, wurde man so auch nicht zu sehr mitgerissen, so das dies stört. Im Gegenteil, es hat mir überraschenderweise sogar gefallen. Jede der Stories hat es geschafft so ein schönes, unangenehmes Gefühl zu hinterlassen, so ein bisschen gruseln eben.
Auf Grund der vielen kleinen Geschichten kamen auch viele verschiedene Charaktere vor, die man nur teilweise näher kennenlernt, was aber auch gar nicht notwendig ist. Viele von ihnen waren etwas sonderlich und mysteriös und das wurde so gut aufrecht erhalten.
Die Genre werden gut erfüllt. Besonders die Umsetzung von Horror finde ich gut, da nicht nur möglichst viel Blut verspritzt wird, sondern ich mich wirklich ein bisschen gegruselt habe.
An die Zeichnugen musste ich mich erst gewöhnen, aber der Stil passt sehr gut zum Anime.
Die Musik wurde sehr wirkungsvoll eingesetzt, um ein paar schaurige Gefühle entstehen zu lassen. Und das Opening gefällt mir sehr gut und passt irgendwie auch super zu Anime.

Der Anime ist ja ein Umsetzung der Werk von Ito Junji, diese habe ich nicht gelesen deswegen kann ich dazu nichts sagen, aber für sich gefällt mir der Anime sehr gut und ich würde ihn auch weiter empfehlen, wenn man Horror mag.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kaischiro
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine echt tolle Horrorgeschichtensammlung!

Genre: Alles erfüllt, auch wenn die "Soichi"-Geschichten oft auch eher komisch waren. Die Stories sind selten mit einem Happy End verbunden, was ich sehr positiv fand!

Story: Ich habe schon ein paar von Ito Junjis Werken gelesen und deshalb kann ich sagen, dass er ziemlich eigenartige aber auch einzigartige Werke hat. Ich finde es super, dass man sich nicht nur auf ein Werk von ihn konzentriert hat, wie bei Gyo, sondern eine Menge Einzelgeschichten hinzugefügt hat, wo manche sich auch verbinden. Die Stories sind alle unterschiedlich schaurig. Bei manchen übermannte mich der Ekel (die Geschichte mit den Öl) und bei anderen hatte ich Angst bekommen, davon zu träumen (...wenn ich nur an diese Fuchi denke!). Schade nur, dass manche Geschichten ein offenes Ende hinterlassen.

Animation/Bilder: Für einen Horror-Anime finde ich den Zeichenstil sehr passend. Da ist nichts süß dargestellt, was bei manchen Horror-Anime die gruselig sein sollten gerne mal der Fall ist.

Charaktere: Es gibt jetzt keine Charaktere, die besonders herausstechen. Soichi ist nur der, der öfters mal auftaucht und ein kleines bisschen nervig aber auch witzig ist.
Vor allem aber die mysteriösen Charaktere (wie der Mann mit dem Lippenstift) fand ich am aller besten dargestellt. Da erhofft man sich immer wieder mehr von den Charakteren herauszufinden, was aber in dem Anime leider nicht der Fall ist.

Musik: Ich liebe die Musik! Das Opening allein habe ich immer wieder angehört und nicht übersprungen! Auch mal was anderes!

Fazit: Ich empfehle den jeden, der auf kleine Horrorstories steht, die sich nicht so lange ziehen aber trotzdem sehr spannend sind!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MayuPark13
Genre
Story
Animation/Bilder
Musik
Leider sehr enttäuschend diese "Collection".
Ich bin mit einem eher neutralem Gemüt an diese Adaption herangegangen, da ich dem Ganzen einfach eine Chance geben wollte. Ich bin jedoch fast ein bisschen sauer über die Umsetzung.
Die Animation ist zum Teil einfach nur lazy und wonky und die Ausdrücke der Synchronsprecher passen immer öfter nicht zur Reaktion der Charaktere. Desweiteren haben die Produzenten es nicht geschafft die Essenz von Ito's Geschichten in diesen Anime einfließen zu lassen. Einige Geschichten haben sich angefühlt als hätte man sie nur nebenbei angesehen, es fehlte einfach das Unbehagen welches man fühlt wenn man Ito's Werke liest.

Es hätten viele Dinge besser gemacht werden können. Anstatt sich mit dieser Adaption zu befassen würde ich eher dazu raten Ito's Werke zu lesen, besonders wenn man noch nicht so richtig mit dem Autor bekannt ist. Ansonsten bekommt man ein schlechteres Bild von ihm als er es verdient.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PesTii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist mein erster Kommentar auf dieser Seite, trotz jahrelanger nutzung.
Ich schreibe deswegen, weil mich ein Anime selten so enttäuscht hat :D

Ich bin lange Fan von Junji Itos Werken, sie geben mir oft ein unangenehmes Gefühl, Ich muss oft Tage an die Werke denken, male mir aus was wieso passiert ist. Es gibt einem ein besonderes Gefühl der Angst und der Unangenehmheit.
Junji Ito hat eine besondere Begabung für Horror und er weiß wie er seine Leser in Angst/Ekel versetzt ohne viel zutun.

Deshalb ist dieser Anime fast schon eine Beleidigung.
Der Stil ist zwar sehr Interessant und auch die Handlung ähnelt stark dem der Mangas - jedoch schafft der Anime nicht die selben Gefühle , nichteinmal die Atmosphäre.

Solltet Ihr trotzdem an Horrorwerken, oder gar speziell Junji Itos Werken interessiert sein , lest euch den Manga durch :)
(Ja diese Aussagen wie "Der manga ist besser als der Anime" sind super nervig - jedoch kann ich bei diesem Anime nichts anderes sagen).




Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TalesOfColor
Ich habe mir nach der furchtbaren Gyo Umsetzung ehrlich gesagt nichts erwartet, aber der Anime hat mich trotzdem sehr enttäuscht.
Junji Ito ist ein ausgezeichneter Künstler, der vor allem durch seine grotesken Zeichnungen, welche er über die Jahre perfektioniert hat, überzeugt.

Der Anime ist leider sehr billig gemacht und ich kann jedem nur empfehlen den Manga eine Chance zu geben.
Sein Buch "Shiver" ist eine nette Kollektion von ausgewählten Kurzgeschichten und meiner Meinung nach ein guter Einstieg in die Welt des Horrors. (einige Kurzgeschichten kommen auch in diesem Anime vor)
Wenn ihr ein längeres Werk lesen wollt, greift vielleicht zu Uzumaki.


Eines meiner Lieblingspanels aus Yon & Mu findet ihr hier:
https://i0.wp.com/jennymugridge.com/wp-content/uploads/2016/08/catdiary.png?fit=1112%2C728

EDIT 03.04.2018:
https://www.youtube.com/watch?v=DAYFi6bLSfs&t=2s
The Junji Ito Collection is Garbage
Dieses Video beschäftigt sich mit der miesen Umsetzung von Itos Manga

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




VanniePon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ito Junji ist ein Horror Autor der auch Mangas wie Spiral geschrieben hat. Mit der Collection gibt er viele verschiedene Geschichten preis, die noch nicht verfilmt wurden.

Es ist sehr düster und gruselig gehalten, trotzdem ist immer wieder ein Lacher drinnen. Je nachdem was man gruselig findet ist sicher für jeden etwas dabei. Man könnte manche Geschichten auch in die Kategorie Thriller einstufen. Es ist sehr interessant und viel zum Nachdenken in manchen Geschichten.

Eine durchgehende Story gibt es nicht. Manche Charaktere haben mehrere Folgen bekommen und einige tauchen nur Einmalig auf. Trotzdem freut man sich auf jede Folge, auch wenn es nichts durchgehendes ist.

Die Animation finde ich, ist Geschmackssache. Ich bin z.B.: fasziniert von Tomie. Es ist eine tolle Geschichte über die Kunst. Aber das Charakterdesign bleibt jedem selbst überlassen wie er es findet.

Die Charaktere sind zwar meistens gleich gehalten, dafür sind die Monster im Design aber sehr gut und einzigartig.

Das Opening ist ein mega gutes Lied und auch die Musik im Hintergrund ist schön gruselig komponiert worden.


Mir hat der Anime sehr gut gefallen und es war nicht nur verstörend, sondern auch schön gruselig!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden