Detail zu Jashin-chan Dropkick (Animeserie/TV):

6.45/10 (132 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Jashin-chan Dropkick
Japanischer Titel 邪神ちゃんドロップキック
Synonym Dropkick On My Devil!
Synonym Jyashin-chan Dropkick
Synonym False God My Dropkick
Genre
Comedy, Fantasy, Slice of Life, Supernatural, Violence
Tags
Adaption Jashin-chan Dropkick (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2018
Ende: Sommer 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Nomad (Studio)
de Amazon Video (Streamingdienst)
en Amazon Video En (Streamingdienst)
jp Amazon Video JP (Streamingdienst)
jp Bibury Animation Studios (Nebenstudio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Dämonin Jashin-chan wurde aus der Dämonenwelt in die Welt der Menschen beschworen. Herbeigerufen hat sie die Studentin Yurine Hanazono, die in einer Wohnung in Jimbocho wohnt. Sie weiß jedoch nicht, wie sie Jashin-chan zurückschicken kann. Die beiden machen das beste daraus und leben nun zusammen. Jashin-chan ist jedoch überzeugt, zurückkehren zu können, wenn ihre Beschwörerin stirbt...

(Quelle: Amazon Prime Video)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Dropkick On My Devil! – neue Sprecherinnen für die kommende Staffel
von MrSalomon in Anime- und Manga-News
3470 05.11.2018 19:39 von Manana
6 Dropkick on My Devil! – 12. Episode erscheint am 01. Oktober
von nych in Anime- und Manga-News
12354 25.09.2018 19:17 von Konstantinus
6 Jashin-chan Dropkick - Diskussionsthread
von Shana:3 in Themen zu einzelnen Anime & Manga
692 11.07.2018 14:57 von TheAwesomePigeon
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Otaku_Jane
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jashin-chan Dropkick...wo sollte ich anfangen?

Die Genres

Violence
Ja,vorallem auch wegen Yurine`s Kill Methoden.

Fantasy
Eher weniger,weil ich keinen der Charaktere als Fabelwesen gesehen habe.

Comedy
Ich musste höchstens schmunzeln,und das bei den Szenen die eigentlich nicht lustig waren.

Slice of Life
Ja,weil es deren alltägliches Leben beschreibt.

Supernatural
Naja,ihr ach so toller Drop Kick rechtfertigt das nicht.


Die Story

Gab es eine?
Das müsste mir entgangen sein.
Das Motiv Töten um zurück zu kehren hat sich wie ein roter Faden durch die Folgen gespannt,was zugegebener Maßen anfangs interessant war.
Die Ereignisse,welche sich außen herum aufbauten,waren ganz nett,aber nichts was den Rahmen nur ansatzweise gesprengt hätte.
Ich denke,dass ich einfach mit zu hohen Erwartungen an diesen Anime herangegangen bin.

Die Animationen

War ordentlich und zeitgemäß.
Fande ich persönlich auch total akzeptabel und schön.
Mehr habe ich hier nicht zu sagen.

Die Charaktere

Nun,ohne alle durchzugehen,kann ich nichts handfestes vorgeben.

Yurine
Eine meiner Lieblings-charaktere. War meiner Meinung nach auch gut umgesetzt. Ich hätte mir nur mehr von ihrem Motiv und ihrer Vergangenheit gewünscht.

Jashin(-chan)
Nervigster Charakter ü b e r h a u p t.
Ich fand es wirklich nicht lustig,als sie der armen Pekola das Leben schwer gemacht hat.
Spoiler!
Es war nach einer Weile echt nervig,dass sie ständig um Medusa geweint hat und sich nur Geld von ihrer besten Freundin geliehen hat.

Ihre gesamte Rolle war nicht zu tolerieren,ihre Witze unlustig und es war schade,dass sie der Main- bzw. Schlüsselcharkter war.

Medusa
War okay.
Ich empfand sie nicht zwingend als nervtötend,aber ihre Naivität gegenüber Jashin-chan war total sinnlos und deren Freundschaft alles andere als Rührend.

Das Kuh Mädchen
Ich ab schon wieder ihren Namen vergessen...Minuro? Minotaur? Minorin?
Ist auch egal,sie war jedenfalls ein anderer Lieblingscharkter meinerseits,aber ich hätte sie gerne im Mittelpunkt gesehen.

Pekola
Lieblingscharakter.
ich fand sie von Anfang an sympatisch.
Sie tat mir echt Leid,wenn sie von Jashin-chan belästigt wurde.

Noelle
Relativ amüsant.
War aber an der Kippe zu Nervötend,weil sie so eingebildet ist.

Die Musikuntermalung

Das Opening hat mir sehr gut gefallen und mich total angesprochen.
Die Hintergrungmusik war gut eingesetzt und komponiert,doch das Ending traf nicht meinen Geschmack.

Mein Fazit
Ich habe mich durchgequentscht und durchgeschlagen,obwohl ich kurz davor war diesen Anime einfach abzubrechen und anzupissen.
Ich habe mir die 12 (Ja,die OVA auch) Episoden nur angesehen,weil ich einen Pakt mit meiner Otaku Seele geschlossen habe.
Würde ich irgendeinen Anime oder Manga abbrechen,wäre der Pakt gebrochen.
Ich habe vieles erwartet,aber wenig geboten bekommen.
Ich würde ihn nicht weiterempfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kasseopea
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime is absolutes und unangefochtenes Muss, für Leute die schwarzen Humor mögen.

Die Story dreht sich um Charaktere, die kompromislos ihre Persönlichkeit besitzen und zur Schau stellen. In den meißten Anime sind die Bösen dann doch nicht so böse im Herzen und haben einen Grund für ihr Handeln, z.B. weil jemand zu ihnen in der Kindheit doll fies war o.ä. Hier? Nö. Wenn jemand böse ist, dann ist er das von seiner Natur aus - es ist kein Mittel zum Zweck, es ist das Sein dieser Person.

Das macht die Protagonisten zu erfrischend ehrlichen und angenehmen Charakteren, für deren Verhalten nicht andauernd eine Rechtfertigung von den Autoren gesucht wird.

Dazu kommen noch slap-stick und körperliche Komödie, sowie ein spezifischer Zeichenstil, der an das Beste aus "Rosen Maiden", "Konosuba" & "Kore wa Zombie desu ka" erinnert.

Insgesamt ein großartiger Anime mit viel derben, schwarzen Humor, der für Lachanfälle sorgt und sich von der Mittelmäßigkeit abhebt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




schlafi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jashin-chan Dropkick

Mir persönlich gefällt der Anime wirklich gut soweit.

Der Humor in diesem Anime trifft vollkommen meinen Geschmack, viele Szenen sind zum Teil so stumpf, dass sie einfach zum weghauen lustig sind :'D

Der Zeichenstil wirkt weniger mainstream, rundum wirkt der Anime sehr niedlich, trotz des hohen Gewaltanteils. Splattereffekte werden niedlich und stumpf zugleich dargestellt. Vom Konzept her erinnert der Anime mich sehr an "Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan".

Die Charaktere wirken alle sehr individuell, da jeder eine einzigartige Persönlichkeit hat. Gerade Pekora ist mir einfach ans Herz gewachsen, weil Ihre Gesichtsausdrücke mit ihren staunenden Augen so süß sind x)

Eine großartige Story ist nicht wirklich vorhanden und es werden nach einigen Episoden kleine Zeitsprünge begangen, was mich aber wiederum nicht sehr störte. Vom Storyniveau könnte man den Anime ungefähr unter "Kobayashi's Dragon Maid" und dem Kurzanime "Nora to Oujo to Noraneko Heart" stellen.

Zur Musik kann ich eher weniger sagen, da ich darauf nie wirklich achte. Allerdings ist sie mir auch nicht negativ oder nervig aufgefallen.

Im Großen und Ganzen darf man bei Jashin-chan Dropkick nun kein Meisterwerk erwarten und sollte es eher als Anime für zwischendurch sehen. Wer Comedy und stumpfen Humor mag, dem sollte der Anime definitiv zusagen. Mit hat er dies bereits und jede neue Episode bereitet mir ein lächeln (:

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden