Detail zu Tokyo Ghoul:re (Animeserie):

8.26/10 (204 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Abonnieren
Original Titel Tokyo Ghoul:re
Japanischer Titel 東京喰種トーキョーグール:re
Synonym Tokyo Ghoul Staffel 3
Synonym Tokyo Ghoul Season 3
Genre
Action, Drama, Fantasy, Horror, Mystery, Psychological, Seinen, Splatter, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Tokyo Ghoul:re (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2018
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio Pierrot (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
jp Shueisha (Producer)
jp Tokyo MXTV (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Menschen sind nicht allein. Unter ihnen leben Ghule, die äußerlich nicht zu erkennen sind. Doch zum Überleben benötigen sie Menschenfleisch. Während die Ghule Jagd auf die Menschen machen, verfolgt die Ghul-Polizei CCG sie unter hohen Verlusten. Doch nun rüstet das CCG auf: Einer neuen, experimentellen Einheit wird die Kralle der Ghule, mit der diese ihre Opfer töten, implantiert. Die sogenannten „Quinks“ unter der Leitung von Haise Sasaki sollen dabei helfen, die Ghule endgültig auszurotten. Doch auch die Ghule haben sich nach der letzten großen Schlacht neu organisiert…

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
24 Tokyo Ghoul:re - Diskussionsthread
von Asuka.. in Airing-Anime
1621 11.05.2018 10:40 von centipede.
2 Tokyo Ghoul:re – Kazé lizenziert Sequel-Anime
von Devish in Anime- und Manga-News in Deutschland
1805 16.04.2018 20:48 von Hell-Angel
2 Tokyo Ghoul:re-Manga betritt finalen Arc
von nych in Anime- und Manga-News
3456 08.02.2018 08:45 von Jamadron
31 Tokyo Ghoul:re – Anime wird 12 Episoden umfassen
von nych in Anime- und Manga-News
33410 20.01.2018 12:26 von DarknessSocke
8 Tokyo Ghoul – deutscher Trailer zu den OVAs Pinto und Jack
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
3895 20.06.2017 14:42 von HollyMoon
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Dalala
Spoiler!

Nostalgie pur bis jetzt. Etwas mehr als 3 Jahre ist es her, seitdem ich das letzte Mal was von Tokyo Ghoul gesehen habe... Es ist hier alles irgendwie miteinander verbunden und es war sehr schön die alle mal wieder zu sehen, aber leider ist es gleichzietig ziemlich wirr, da Zusammenhänge fehlen und wieso einige Sachen so sind wie sie sind. Aka, wieso ist Kaneki Heise und ales darüber? Auch ist mir momentan nicht ganz klar, was jetzt so das Ziel ist? Alles wollen Kaneki wieder haben? Aber gleichzeitig auch nicht...
Und das niemand was zu ihm sagt, dass sie ihn wieder erkennen. Oder Touka, wie sie so tut als ob sie ihn nicht kenen würde wenn er zu ihr ins Café kommt.

Mein erstes Gefühl war Freunde, als ich Kaneki auch mal tatsächlich kurz gesehen habe. Allerdings bewezfle ich jetzt schon, dass der Anime das innerliche Drama von Kaneki btw Heise nicht ganz so stark rüberkommt wie es gewollt ist, da die anderen Charaktere auch zum Teil stark im Vordergrund sind und die Drama-Momente nicht ganz so lang sind....

Ich versuche mich noch etwas im Internet über die Geschehnisse bis zum Staffelbeginn zu informieren und bin einfach mal gespannt wie es weiter geht! (Die Folgen lassen sich wirklcih sehen wie Butter und ich drück immer sofort auf 'nächste' xD)

_____________ Stand Folge 7, 21.05.2018


Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Adrian2299
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Echt schwache Leistung. Wer auch immer dieses Script geschrieben hat, der ernst und die Natur von Tokyo Ghoul ist damit den Bach runtergegangen. Jetzt ist des so ein Mainstream-Müll von wegen Team wird stärker geworden, obwohl das ja absolut 0 mit dem eigentlichen Genre von Tokyo Ghoul zu tun hat. Auch war die Serie vorher viel ernster und nicht so kindisch.
Muss schon sagen, ich hab mich echt gefreut, aber die Serie ist absoluter Müll. Im Gegensatz zu der 1. und 2. Staffel ist das hier einfach ne schwache Leistung.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Davamv
Tokyo Ghoul und sein Anime only Problem

Es ist allgemein bekannt das der Manga und die Anime Adaptionen sich nicht immer 100% decken oder Ereignisse vertauscht(andere Reihenfolge etc.) werden.

Das Problem was wir hier aber bei Tokyo Ghoul:re haben ist das man als Anime only watcher fast bis Garnichts verstehen oder nachvollziehen kann da uns Unmengen an wichtigen Informationen fehlen die ausschließlich im Manga beleuchtet werden.

Zudem knüpft die 3 Staffel nicht an die 2 Staffel (Tokyo Ghoul√A) an, da die 2 Staffel nicht zum Canon gehört (bis auf einige Kämpfe).

Tokyo Ghoul:re knüpft nach band 14 an und spiel 2 jahre nach Tokyo Ghoul
Spoiler!
Nach dem Ken Kaneki von Arima Kisho getötet wurde Er zu Haise Sasaki

Spoiler!
Im Ghoul KZ hat Arima im zu Haise" den Ghoul Ermittler gemacht". Mehr wäre zu viel Spoiler ;P


Anime Tokyo Ghoul( Band 1-7) somit fehlen 7 Bände und Ken Kanekis komplette Charakter Entwicklung was wichtig für Tokyo Ghoul:re ist.
Spoiler!
Haise Sasaki interessiert sich immer mehr für seine Vergangenheit hat aber gleichzeitig dabei angst was aus ihm wird weil in dem Körper nun "2" Persönlichkeiten leben, die frage die er sich oft stellt ist : wer war Ken Kaneki!? Haise versucht ken zu verstehen und ihn zu "Retten"... mehr sag ich nicht.


Der innere Konflikt zwischen Haise und Ken versteht man wenn man als Anime only watcher nicht wirklich.
Spoiler!
Ken Kanekei hat statt Menschen Ghoule gefressen um stärker zu werden somit steigt der RC-wert und das geht sogar soweit das man ein kakuja (man nimmt die kagune(krallen) der gefressenen Ghoule in sich auf und kann diese mehr oder minder nutzen und formen einen Mantel aus kagune um einem rum.) enwickelt und unter den vielen gefressenen Kagune "zerbricht" Ken Kaneki und verliert immer mehr die kontrolle über sich.

Ken Kaneki selber sagt zu sich selbst: nicht er fraß die Goule sondern die Ghoule, die er in sich auf nahm, fraßen/verschlungen ihn. Deswegen auch Haise zu Ken : Ich lass mich nicht von dir verschliegen


Und..Und..und....noch viel mehr!!

Außerdem werden die Quinks nicht wirklich gut vorgestellt

Akira Mado : Vorgesetzte der Quinks und "Mutterersatz für Haise Sasaki

Haise Sasaki :(gut wir wissen er ist Ken Kenaki aber er weiß zu dem zeitpunkt nicht das er Ken ist und kann die stimme in seinem Kopf nicht zuordnen)

Kuki Urie : wurde im Anime als einziger Character wirklich gut dargestellt und beleuchtet (Aus Rache für seinem Vater ist er beim CCG und tut alles um in S3 zu kommen und vergeltung auszuüben andere sind ihm eigentlich egal und er will schnell Karriere machen um sein ziel zu erreichen)

Ginshi Shirazu : (Er ist beim CCG um Geld für seine Kranke Schwester zu sammeln bzw. braucht sie durchgehend Behandlungen da sie eine RC-zellen Überfunktionen hat und das sich das wie ein Tumor bei ihr Ausgebreitet hat und nun bettlägrig ist.)

Toru Mutsuki : eigentlich ein Mädchen das sich in ihrer haut unwohl fühlt und ihre "Eltern von Ghoulen getötet wurde" und nach der Quinks OP als Mann leben wollte ---( die Information ist wichtig und bekommt man im ersten Band von Tokyo Ghoul:re da Torso sehr viel gefallen an ihr zeigt und sich in sie verliebt) Sie hasst Männliche blicke (später erfährt man wieso).
Bis jetzt weiß man als Anime only nicht das sie eine Frau ist.

Saiko Yonebayashi : Eher ein Nebencharakter, sie hat die besten Rc-werte von den Quinks und ist sehr stark aber eben faul und ohne motivation,( das ändert sich kaum bis zu einem Zeitpunkt aber selbst dann ist sie nur "normal" und geht ihre arbeit nach)


Schlusswort:

Wer wirklich sich für Tokyo Ghoul Interessiert und die Story verstehen will sollte definitiv den Manga lesen (Tokyo Goul - Tokyo Ghoul :Re)

Als Anime only wird man einfach viel nicht verstehen.










Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [25]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Ich hoffe ich werde es nicht bereuen die Anime Adaption von Tokyo Ghoul:re zu schauen. Studio Pierrot ist einfach das mieseste Studio das es gibt. Deshalb setze ich keine große Hoffnungen in die Adaption. Die 1 Folge war okay aber irgendwie gefällt mir die Optik nicht da wurde ziemlich gespart und außerdem haben sie schon fast ganze 7 Kapitel vom Manga adaptiert also werden sie das Source Material wieder extrem rushen. Aber ich schaue den Anime sowieso nur wegen Best Girl Eto also kann es mir ja egal sein solange ihre Stellen geil sind :D.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RamzesPrinz
Genre
Animation/Bilder
Der Anfang war schon mal recht gut
(Ich erhoffe mir natürlich eine Steigerung^^)

Haise war in der ersten Folge noch recht schwach, aber sein auftreten gleicht dem aus dem Manga, also alles gut.

Die Charaktere kommen sehr gut rüber und im großen und ganzen sieht man wo es hinlaufen wird --> ein voller Erfolg^^

Bisher stört mich nur "Ms. Akira" (Mado) ich komm mit ihrem auftreten nicht so klar, da sie der Person im Manga null ähnelt.
(Zudem sieht sie mit langen Haaren recht komisch aus)

Meine Erwartungen? Sehr hoch^^

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PuraidoEustass
Stand: Episode 7

Tja, mein Sorgenkind Tokyo Ghoul. Also von den Anime-Adaptionen war ich noch nie wirklich begeistert, vor allem nicht von Root A.
Allerdings ist es schon mal ein großer Schritt nach vorne, dass sie sich bei :re zumindest an die Manga Vorlage halten und nicht irgendetwas eigenes dazu dichten.
Allerdings finde ich es keines Falls so gut, dass sie die ganze Serie so straff durchziehen. Ich glaub, in der ersten Folge wurden sieben Kapitel behandelt, das ist doch etwas arg flott. Es ging vieles verloren.
Spoiler!
Zum Beispiel die Enthüllung, dass Tooru eine Frau ist.


Mein größtes Problem mit dem Anime ist allerdings die Animation. Ich persönlich finde sie unheimlich ... nichts sagend. Flach. Einfach langweilig. Die Aktion-Szenen finde ich seltsam dargestellt (gut, ich kann ihnen im Manga auch nicht immer Folgen) aber die Ruhigen Szenen finde ich fast noch schlimmer. Es kommt mir Teilweise so vor, als würde der Anime an manchen Stellen still stehen.
Die Charaktere schauen nur stur gerade aus, gerade mal der Mund bewegt sich. Hintergrund Charaktere haben kaum bis gar keine Bewegung. Man bleibt relativ lange auf den Stillshots hängen. Die Animation ist irgendwie so stockend.
Vielleicht sehe ich das jetzt auch nur so, weil ich von My Hero Academia verwöhnt bin, aber es ist einfach viel zu lasch. Ich denke mir oftmals, "wann ist die Folge endlich vorbei?"

Tja, ich weiß auch nicht so wirklich. Durch diesen Animationsstil den sie verwenden kommt für mich irgendwie nie so richtig das Tokyo Ghoul feeling Rüber. Der Manga ist nicht so "hübsch" anzusehen. Der Manga hat diesen ungewöhnlichen aber sehr coolen Zeichenstil, aber die Adaption sieht einfach viel zu glatt aus.
Ich muss sagen, rein Optisch gefielen mir die ersten Staffeln besser. (auch wenn sie da diese fürchterlich bunten Kagune hatten)

Ich bin mal gespannt, wie das mit Tokyo Ghoul weiter geht. Ich meine, ich werde es so oder so gucken, einfach um mir die Zeit zu vertreiben, aber so richtig warm werde ich damit wohl nie werden.


UPDATE

Also, jetzt sind wir also schon bei Folge 7 und ich muss ganz ehrlich sagen, seit Folge 6 merke ich immer mehr, dass ich es tatsächlich genieße, den Anime zu gucken. Klar, er hat immer noch sein Animationsproblem, mit vielen Stillshots und so weiter. Aber es wird langsam besser. Zudem haben sie jetzt wohl endlich angefangen, es genauer zu adaptieren!
Vielleicht hat sich Studio Pierrot endlich mal dafür entschieden, welche der beiden Gruppen sie zufrieden stellen wollen. Die Anime Onlys oder die Mangaleser. Ich bin zum Schluss gekommen, dass sie eher die Mangaleser bedienen wollen. Worüber ich auch froh bin um ehrlich zu sein. Sie brauchen nur das Tempo ein wenig zurück zu schrauben und weniger Mangakapitel pro Folge zu adaptieren und ich bin mir sicher, dass das doch noch was werden kann.
Klar, es fehlen immer noch einige Sachen, die eigentlich rein gemusst hätten, aber so langsam wird es besser.
Spoiler!
In der letzten Folge haben wir endlich auch mal im Anime einen Hinweis auf Mutsukis wahres Geschlecht bekommen. Auch wenn die Stelle, wo sie feststellt, dass sie ihre Periode hat, mal wieder gefehlt hat. Auch die eine Szene mit Juzo wo er gegen Big Madam kämpft und sich schließlich von ihm verabschiedet, ist etwas zu kurz gekommen. Am Schluss sagt er ja noch Tschüss zu seinem Vater, aber der Satz wurde auch wieder weggelassen.

Welche Stelle mich aber umgehauen hat, war die, wo Urie die Kontrolle verliert. Wo in seinem Kopf immer "Ich, ich, ich" vorkam. Das war ziemlich gut gemacht.


Spoiler!
Auch an der 7. Episode hab ich nicht sonderlich viel Auszusetzen. Klar, Stillshots und so weiter, ziemlich viele sogar, aber auch hier haben sie wieder relativ gut adaptiert und ich habe diesmal sogar ein wenig gelacht. Sie haben hier auch das Zusatzkapitel Adaptiert, auch wenn Juzo und die ganzen anderen gefehlt haben und nur Arima und Akira da waren, war es dennoch ziemlich gut umgesetzt.
Haise hat jetzt endlich auch seine Ghoulmaske zurück und Eto kam auch mal wieder vor. Ich bin momentan ernsthaft gespannt, auf die nächste Folge, etwas, was ich vorher noch nicht verspürt habe. In der nächsten Folge sollte dann die Stelle mit den Masken dran kommen, wo sie zum HySy ArtMask Studio gehen.


Alles im Allem war die 7. Folge ganz solide umgesetzt. Wenn Studio Pierrot so weiter macht, bekommen wir vielleicht doch noch eine ganz gute Umsetzung von Tokyo Ghoul:re. Ich werde weiterhin die Daumen drücken.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zakiel
Genre
Animation/Bilder
Okidokes, es geht weiter mit Tokyo Ghoul!
Mein erster Eindruck nach Folge 1 ist schon mal recht positiv. Wer die vorherigen Staffeln gesehen hat wird sich vielleicht erstmal vor den Kopf gestoßen fühlen, da von den ursprünglichen Charakteren ziemlich wenig zu sehen ist.
Die Show deutet allerdings recht gut an was sich so zwischen den Staffeln getan hat, auch wenn das meiste noch im Dunkeln liegt (und hoffentlich im Verlauf der Show erklärt wird). Dazu sollte ich sagen dass ich vielleicht als jemand der den Manga zumindestens zur Mitte gelesen hat nicht unbedingt perfekt beurteilen kann, wie verständlich das alles für einen reinen Animekonsumenten aussieht.
Ich frage mich auch wieviel genau von √A in die Handlung passt und wieviel geredcon't wurde, aber das wird sich wohl im Verlauf der Serie zeigen.
Wir werden sehen ob :Re eine gute Fortführung darstellt, für mich hängt derzeit viel davon ab wie sie den Übergang von Tokyo Ghoul zu :Re meistern, wie gut sie das Vergangene mit dem Neuen in Einklang bringen, und natürlich wie es unserem neuen/alten Hauptcharakter ergehen wird.
Bin auf jeden Fall wieder sofort gehooked und freue mich darauf nach jeder Folge eine schmerzhafte Woche warten zu müssen.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




joshi_reinard
Tokyo Ghoul:re


~R.I.P Anime-onlys~



Vorwort


Wichtig: An alle die noch nicht den originalen Manga "Tokyo Ghoul" gelesen haben, werden mit dieser Anime Adaption wohl nichts anfangen können, da hier der Manga "Tokyo Ghoul:re adaptiert wird und dabei die Geschehnisse von "Tokyo Ghoul √A" komplett ignoriert werden. Somit knüpft die dritte Staffel von Tokyo Ghoul keines Falls an die zweite an. Deshalb sollte man Part 1 des Mangas gelesen haben um diese Staffel verstehen zu können!


Bewertung und vollen Kommentar nach Abschluss der Serie




Inhalt


Mit der ersten Folge von Tokyo Ghoul:re wurden in einem Rutsch 7 Kapitel des Mangas adaptiert. Normalerweise werden 2-3 Kapitel pro Folge adaptiert. Bei der Geschwindigkeit, wie der Anime voraussichtlich auch in den nächsten Folgen mehrere Kapitel in wenige Folgen quetschen wird, kann man sich schon denken, dass vom Rohmaterial des Mangas nicht viel hängen bleibt. Für sowas is Tokyo Ghoul jedoch schon bekannt. So wurden auch in der ersten Staffel sehr viele wichtige Punkte gekürtzt oder komplett geskiped. Und dies wird wahrscheinlich auch dieses Mal der Fall sein. Damit drängt man Tokyo Ghoul ein weiters Mal in einen oberflächlichen Battle-Shounen um die Fans zu unterhalten und man überspringt die vielen wichtigen Stellen, die für eine bessere Charakterentwicklung helfen und mehr Tiefe in die Story einbringt. So ist dies auch schon in der ersten Episode von Tokyo Ghoul:re der Fall.

Spoiler!
Es wurde (wieder) die Erklärung der Rc Cells übersprungen (Das, was die Ghoule ausmacht), was in Tokyo Ghoul:re nicht nur für die Ghoule eine Rolle spielt, sondern auch für das Qs-Team (Haise, etc..). Dann haben fast alle Charaktere aus dem Qs-Team keine akkurate Charakterisierung bekommen, außer Urie, was mich dann doch gefreut hat, da ich finde, dass Urie der interessanteste Charakter des Qs-Teams ist. Man hat gesehen, wie er über seine Kollegen denkt und wie sehr er nach einer Beförderung strebt. Fand ich gut, wie dies dargestellt wurde.
Jedoch wurden viele Szenen, die nötig für andere Charaktere sind komplett geskiped, wie die Enthüllund, dass Mutsuki eine Frau ist, was auch erklärt warum Torso so von ihr angezogen ist.
Dann haben wir noch Akira, die wahrscheinlich am meisten leiden musste. Im Manga hat sie gerade in den ersten Kapiteln eine wichtige Rolle. Sie ist für Haise eine Mutterfigur. Durch die fehlende Erörterung des Charakters wirkt dementsprechend auch der Schlag, den Akira Haise verpasst, sehr unnatürlich.
Noch etwas was gefehlt hat, ist die Erklärung, warum Torso gejagt wurde und wer Torso überhaupt ist.
Das waren jetzt nur die wichtigsten Aspekte, die der Anime nicht mit adaptiert hat.


---


Nach nun der 6. Folge kann ich sagen, dass hier der Anime näher am Manga ist, als die erste Staffel; von der zweiten ganz zu schweigen. Es werden zwar noch Kapitel gerusht und dabei fallen auch kleinere Charakterisierungen und zu Teils wichtigere Details aus, jedoch ist es nicht so schlimm wie in Folge 1.
Mit Folge 6 hat man sogar den Manga für die Folge recht gut adaptiert. Find ich im Endeffekt aber doch schon irgendwie schade, da mir der originale Manga viel mehr gefallen hat, als :re. Deswegen weiß ich auch noch nicht wirklich wie am Ende die Bewertung ausfallen wird. Wenn mich der Anime in seinen nächsten Episoden noch positiv überrascht könnte die Staffel sogar besser ausfallen als die erste.



Animation & Sound


Im Gegensatz zu den anderen Staffeln von Tokyo Ghoul, hat die Animation einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Jedoch sind diese leider immer noch nicht wirklich gut, da nicht in jeder Folge die Qualität der Animation zu finden ist. Die Animationen sind schlichtweg inkonsistent.
Tokyo Ghoul ist bekannt für seine guten Soundtracks, jedoch finde ich bisher die OST's von den ersten beiden Staffeln besser. Vom OP bin ich jetzt nicht ganz begeistert, nach paar mal anhören, aber es ist zum Glück nicht so ein Müll geworden wie das OP aus Tokyo Ghoul √A. Jedoch kann man schon ahnen bis wohin diese Staffle von Tokyo Ghoul:re den Manga adaptiert.

Spoiler!
Da im OP Furuta und Eto teilweise im Fokus standen, kann man davon ausgehen, dass man deren relevanten Auftritte noch zu sehen bekommt. Das wäre dann bei Beiden ungefähr bei Kapitel 60 des Mangas, wo wir uns im Tsukiyama Extermination-Arc befindet.



Fazit


lIch denke, dass man mit Tokyo Ghoul:re das gleiche erwarten kann, was bei der ersten Staffel von Tokyo Ghoul bekommen hat. Wirklich glücklich macht mich das jetzt nicht, da ich die erste Staffel schon etwas zu sehr gerushed fand. Da ich Part 1 des Mangas außerdem auch weitaus besser finde als :re, denke ich, dass diese Staffel nicht besser wird als die erste. Jedoch ist Tokyo Ghoul:re nach dieser einen Folge schon besser als die zweite Staffel, da man mindestens versucht den Manga hier zu adaptieren.


Stand: Episode 6




"But the truth we all know since a very long time, that everybody, except you, have shit taste" - Gigguk

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [28]
Kommentarseite
Missbrauch melden