Detail zu Mahou Shoujo Site (Animeserie):

7.33/10 (60 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Abonnieren
Original Titel Mahou Shoujo Site
Japanischer Titel 魔法少女サイト
Synonym Magical Girl Site
Synonym Mahou Shoujo Sight
Genre
Drama, Fantasy, Horror, Magic, Psychological, Shounen, Splatter, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Mahou Shoujo Site (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2018
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp production doA (Studio)
de Amazon Video (Streamingdienst)
en Amazon Video En (Streamingdienst)
jp Amazon Video JP (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Das Leben von Aya Asagiri ist die reinste Hölle, denn sie wird nicht nur von ihren Mitschülern gemobbt, sondern auch von ihrem Bruder misshandelt ... Sie lässt das alles schweigend über sich ergehen, bis auf ihrem PC eine mysteriöse Website auftaucht – die Magical Girl Site. Kurz darauf findet Aya einen Zauberstab in Form einer Waffe in ihrem Spind wieder. Von diesem Tag an ändert sich alles ...

(Quelle: Tokyopop)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
34 Mahou Shoujo Site - Diskussionsthread
von Shana:3 in Airing-Anime
995 19.05.2018 20:21 von LordDracir
13 Mahou Shoujo Site – fünf weitere Synchronsprecherinnen
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
9686 23.02.2018 21:57 von nivia-chan
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Serius2serious
So an sich ist dieser Anime äußerst solide, wenn aber auch kein Meisterwerk.
Es gibt immer wieder Anime/Manga, die einem durch das Genre Violence/Psychological gerade zu ins Gesicht springen.
Die ersten Szenen prägen den Anime bereits so sehr mit ihrer übersteigert dramatisierten Situationen, dass man direkt sagen kann, da wird noch mehr kommen.
Persönlich habe ich ja nix dagegen, aber eines geht mir einfach nicht aus dem Kopf, warum muss der Protagonist immer die kleinste, schwächste und gerade zu langweiligste Person im ganzen Anime sein.
Spoiler!
Es ist doch nicht spannend, dabei zuzusehen, wie unser Protagonist einfach von der einen Ecke in die Andere geschubst wird.
Man kann durchaus die selbe Situation mit einer Person, die allgemein ausgereifte Charaktereigenschaften und ein gesundes Selbstvertrauen hat, darstellen.

So unser Protagonist hat zwar die Magical-Girl-Plot-Armor, aber das ist eh nur ein Anime für zwischendurch.
Also erwartet keine riesigen Plottwist und meisterliche Story, denn die wird am Ende als 0815-Story enden.
Wenn man noch darüber hinweg sieht, dass die Charaktere und deren Beweggründe sowie allgemein das Verhalten dem schlimmsten Horrortrip entsprungen sind.
Kann man durchaus sagen, dass der Anime es schafft eine relativ gute Basis zu setzen und eine durchschnittliche Bewertung verdient.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Momba
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Also zuallererst will ich sagen das ich normalerweise kein Fan von diesem Magical Girls bin, jedoch ist dies soweit ich nach der ersten Folge sagen kann kein normaler Vertreter dieser Art.

Ich werde nicht zu viel auf die Folge eingehen, damit ich jemanden der sich diesen Anime ansehen will nicht Spoiler, aber ich muss sagen ich bin "schockiert" gewesen, aber auf einer positiven Art und Weise, gleich zu Anfang merkt man schon momment hier stimmt etwas nicht, von dem Stil hab ich mich etwas an den Film "Das Mädchen das durch die Zeit springt/sprang" weiß den genauen Titel nicht mehr,erinnert gefühlt, doch kaum hatte ich diesen Eindruck wurde er auch gleich wieder zunichte gemacht, es wurde düsterer und die ganze Folge über saß ich recht angespannt und auch etwas Zähne knirschend vor dem Rechner. Also da ich Spoiler wirklich vermeiden will werde ich kurz auf die Hauptmerkmale eingehen:

Genre: Soweit ich das bewerten kann ist aktuell soweit alles vorhanden bis auf Drama, ja andere würden jetzt sagen: Denk mal nach die erste Folge zeigt doch schon Drama, ja dem stimme ich auch zu jedoch finde ich Drama entwickelt sich erst, also mal sehen was noch so kommt deswegen auch aktuell 4/5 :)

Story: Kann man nach einer Folge denke ich schlecht bewerten, Ansatz finde ich für das was ich erwartet habe jedoch (dies war nicht viel) interessant und ich freue mich schon auf die nächste Folge. 3/5

Animation/Bilder: Die Bilder und die Art des Openings haben mir schon echt gefallen, was meiner Meinung mal was neues mit dem "gesplitterten Glas", wie schon gesagt erinnert mich der Zeichenstil und die Animation sehr an den Film: Das Mädchen das durch die Zeit sprang, Ich mochte die Animation auch dort schon, stellenweise hat der Anime jedoch auch eine ganz andere Art von Animation bzw Zeichenstil der dem ganzen Abwechslung bringt jedoch nicht für jederman ist und für mich persönlich doch ganz gut zum Setting passte daher auch hier 4/5

Charaktere: Viel will ich da drauf nach der ersten Folge nicht eingehen.
Kurz sei gesagt das ich den Hauptcharakter "mag", wobei mögen vielleicht das falsche Wort ist, sagen wir ich kann mit ihr sympathisieren, von den bisher gezeigten Charakteren gehe ich drauf ein sobald mehr Folgen erschienen sind. 2/5

Musik: Bei Musik habe ich so immer meine Probleme ob sie in der Folge selbst sind oder aber auch im OP oder Ending, daher bewerte ich Musik meist nicht da sie mir nie besonders auffällt wenn sie passt, meiner Meinung nach. Also lass ich diesen Punkt unbewertet.

Fazit nach Folge 1:
Der Anime hat für mich Potenzial und kann interessant werden, freue mich schon auf die nächste Folge und hoffe das die Folge mich weiter so in den Bann zieht wie die erste Folge, ich denke das man sich auch wenn einem die Magical Girls nicht zusagt ruhig mal die Erste Folge schauen sollte, es könnte einen doch überraschen. Kommentar wird bearbeitet sobald wir die Hälfte erreicht haben.

Stand: Am Schauen (8)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JanOle
Erst 6 Folgen raus und ich bin etwas enttäuscht.

Unsere Protagonistin ist ein von Mobbing geplagtes Mädchen, das plötzlich einen "Zauberstab" in die Hände bekommt. Sie ist außerdem sehr suizidal, was wirklich ungewöhnlich ist, so kenne ich nämlich keinen Anime, der ein ähnliches Setting aufweist.

Den Zauberstab bekommt sie über die "Mahou Shoujo Site", einer obskuren Geheimwebsite, die Menschen in der Not "hilft".

Ich dachte ehrlich gesagt, der Anime ist mal was richtig besonderes, aber was bitte ist das denn jetzt für ein generischer Schwachsinn!? Gleich nach der 1. Folge wird daraus fast schon ein generischer Mahou Shoujo Anime, bei dem es darum geht, "Das Böse" zu besiegen...

6 Folgen.

Und davon ist die 1. auch die einzige, die sich wirklich mit dem Mobbing befasst. Danach ist es nur noch 08/15 Welt-Rettungs-Geplänkel.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RenaR
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich mochte das Konzept schon seit beginn des Mangas und als ich hörte, dass dieser eine Animeadaption erhalten würde, war ich natürlich versessen darauf auch diesen zu sehen und die erste Episode hat nicht Enttäuscht! Sowohl die Story als auch die Charaktere sind dem Manga treu adaptiert worden und dessen Zeichenstil wurde beibehalten. Hier wäre auch das einzige wirkliche Manko zu finden, da die Animation zwar dem Stil des Mangas treu nachempfunden und erträglich ist, jedoch recht undynamisch und eher von durchschnittlicher Qualität ist. Die Musik ist dafür sehr schön geworden.

Für diejenigen, die den Manga noch nicht gelesen haben:

Mahou Shoujo Site besticht durch seine Subversiversion des Magical Girl Genres und tut dies nicht unähnlich Madoka Magica, indem es die fundamentalen Motivationen und Ergebnisse eines normalen Mahou Shoujo Animes um 180° verdreht und dem ganzen eine äußerst dunkle Seite verpasst. Obgleich dieses Tonwechsels bleiben jedoch die Themen die gleichen wie die eines Standard Mahou Shoujo Animes; ja, man kann so sogar sagen, dass es diese Themen, wie Freundschaft, Vertrauen und Durchhaltewillen weit besser rüber bringt, als die meisten Geschichten mit diesen Themen.

Zusammenfassend könnte man sagen, dass dieser Anime eine "Erwachsene" Version des Standard Mahou Shoujos darstellt, die aufgrund der durchaus vorhandenen Brutalität freilich nicht für Jedermann sein mag.
Wem Madoka Magica gefallen hat, dem wird Mahou Shoujo Site sehr wahrscheinlich auch gefallen. Wer sich generell für etwas ernstere Anime interessiert, der sollte auch einmal schauen ob ihm Mahou Shoujo Site gefällt.

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




YySavageDab69yY
(vielleicht lösche ich diesen Kommentar später wieder, weil ich zum einen eigentlich nie irgendwelche "Rezensionen" abgebe und wenn doch, sie immer danach lösche, weil ich ein cringe Gefühl bekomme, wenn ich meinen Schreibstil sehe, aber hier muss ich meine Gedanken einfach irgendwie aufschreiben. Vielleicht teilt jemand ja meine Meinung. Wenn nicht ist das natürlich auch in Ordnung)

Ich würde ja gern sagen, dass dieser Anime etwas neues versucht hat. Die "Magical Girl" Thematik zu nehmen, alles Unschuldige zu entfernen und stattdessen einen dunklen Touch zu geben haben aber schon andere Anime wie zum Beispiel
Spoiler!
Madoka Magica
versucht und ist ihnen auch besser gelungen als hier.

Beim eben genannten Beispiel bemüht man sich eine vorerst kindische Atmosphäre zu schaffen, bloß um plötzlich mit immer mehr Twists überwältigt zu werden, die zeigen, dass das Werk nicht das ist was es zu sein scheint.

Während ich aber "Mahou Shoujo Site" schaue, habe ich eher das Gefühl, dass das Werk mir unbedingt zeigen will, wie "erwachsen" und brutal es doch ist. Direkt am Anfang werden so viele Ereignisse gezeigt, an denen die Hauptcharakterin gefoltert wird, dass es fast schon unrealistisch wird. Nur zum festhalten, sie wird schon in der ersten Folge
Spoiler!
von drei Mobberinnen verhauen. Wir wissen zwar nicht wieso, aber sicherlich gibt es einen Grund dafür, auf den man aber keine Lust hat einzugehen, weil man die restliche Zeit des Animes lieber damit verbringt noch zu zeigen wie ihr sadistischer Bruder sie zuhause verhaut und erwürgt...cool.(wenn ich mich recht entsinne wird das immerhin erklärt, aber die Lache des Bruders ist so behindert, dass ich mich schäme eher gelacht als schockiert gewesen zu sein). Ihre Schuhe werden vollständig mit Rasierklingen und Reißzwecken gefüllt...klassisch. Ihr Stuhl und Tisch sind vollständig mit Kleber bedeckt UND der Lehrer erwartet trotzdem, dass sie sich hinsetzt...??? Ihre Katze wird von den trio gurls ermordet, weil sie Langeweile hatten. Die Protagonistin erfährt dies zudem während sie vergewaltigt wird und bringt daraufhin aus versehen zwei Leute um. Ich hab außerdem vergessen zu erwähnen, dass sich die Protagonistin ganz am Anfang der Serie versucht das Leben zu nehmen...


Und das war erst die erste Folge. Wer auf sowas halt steht, der soll sich das halt anschauen, aber ich will dran erinnern, dass ein Anime nicht dadurch erwachsen wird, indem man möglichst viele brutale Szenen in einer Episode raushaut. Für mich wirkt sowas immer sehr verzweifelt. Als ob das Werk mir sagen will: "Hey, schau mich an, ich bin so erwachsen!!!". Ich kann diese show bis jetzt einfach nicht ernst nehmen.

Ich will die Show jetzt aber auch nicht komplett in den Dreck ziehen. Schließlich gibt es noch ein paar Folgen bevor sie vorbei ist und die zweite Folge hat mit solchen "Edge-Momenten" ein bisschen runtergefahren, wobei es natürlich immer noch einige... erwähnenswerte Momente gab...
Spoiler!
Was zum Teufel ist mit diesen Bruder falsch? Wie schafft er es überhaupt solche derpigen Gesichtsausdrücke zu machen? Das war sicherlich wieder einer dieser Momente, wo ich schockiert sein musste, aber mich stattdessen totgelacht habe.


Meinung nach Folge 3 und 4:
Spoiler!
Es gibt immer mal wieder ein paar Szenen, die übertrieben sind, aber man kann es verkraften. Und ich revidiere was ich vorher gesagt habe. Folge 4 erklärt tatsächlich, wieso die Protagonistin gemobbt wird. Ich finde die Begründung zwar echt fragwürdig, aber das muss ich trotzdem loben :') Durch Flashbacks kenne ich die Charaktere deutlich besser kennen, mal sehen wie sich die Show weiter entwickelt.


Ich werde vorerst keine Bewertung abgeben. Das versteht sich von selbst. Hoffentlich entwickelt sich das Werk aber auch zu etwas was ich wirklich genießen kann, denn bis jetzt ist es eher gut um zu sehen, wie viel edge eine show besitzen kann. Wie gesagt, nur meine Meinung! Wenn die anderen es genießen können, dann bin ich glücklich.
Ich hoffe es wird am Ende aber auch erklärt
Spoiler!
warum im Ending song random irgendwelche Spermien herumschwimmen.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Melonenbrot
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Was für ein Müll das hier ist, musste mich schon durch die erste Folge kämpfen ohne auszurasten. Zum Glück war die zweite Folge dann ein wenig besser zu verkraften.

Würde Aya eine andere Einstellung zum Leben und den Personen um sich herum haben würde die ganze Sache sicherlich besser aussehen aber nein... mMn einfach nur behindert. Solche Charaktere bringen mich zur Weißglut und meistens sind diese in Anime deren Story idR interessant ist.

Bin gespannt ob sich bis zum Ende nicht vielleicht doch noch etwas ansatzweise verbessert

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rieke-Senpai
Vorweg - schaut euch auf jeden Fall zumindest die erste Folge an und entscheidet dann selbst.

Aus allen möglichen Anime hat man ein Bild, ein Image von "Magical Girls", kleine Mädchen in pinken Kleidern die umherfliegen und mit ihrem Zauberstab herzchen Magie machen.
Das hier ist aber etwas völlig anderes - abgesehen von der herzchen Magie.
Auch wenn bis jetzt nur die erste Folge erschienen ist, muss ich sagen, dass ich wirklich überrascht bin.
Sehr dunkel und wirklich gut! Definitiv kein 0815 und ich warte gespannt auf die nächste Folge!

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ImperiumChloe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tipp: Lest gerne den dazu gehörigen (noch nicht beendeten) Manga "Mahou Shoujo Site" von Kentarou Sato.

Wer den Zeichner durch "Mahou Shoujo of the End" bereits kennt, wird wissen, dass uns kein durchschnittlicher Anime oder typischer Magical Girl Stuff erwartet.
Viele äußerten sich bereits zu dem "übertriebenen" Einstieg und zu Aya als teilweise lästigen & nervigen Charakter.
Ich denke genau das macht den Anime als auch den Manga aus.
Es ist übertrieben, es ist brutal, es zeigt Dunkelheit auf und ist dementsprechend herrlich erfrischend.

Für Fans, die noch keine Berührungspunkte mit dem Manga hatten und aus Neugier reinschauen.
Klar, es ist Geschmackssache und kein Anime für leichte Gemüter - der Manga noch weniger - allerdings eine Empfehlung und eine Show der anderen Art.
Vieles ist nicht klar, vieles klärt sich in den 12 Folgen vielleicht noch gar nicht auf, aber die Animation und Musikuntermalung sind großartig. Sicher fehlt es an ein wenig Dynamik, aber darüber lässt sich spielend hinweg sehen.
Aya (unsere Protagonistin) und Yatsumura ergänzen sich ausgezeichnet, andere Charaktere, die an dieser Stelle nicht genannt werden, runden es durch ihre stereotypischen oder auch überraschend passenden Charakterzüge ab.

Nach wie vor (und ich bin bei Ep. 4/12) ein Genuss und eine Manga getreue Umsetzung!

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden