Detail zu Ousama Game (Animeserie):

7.17/10 (252 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Ousama Game
Japanischer Titel 王様ゲーム
Synonym King's Game
Synonym Ousama Game The Animation
Synonym Ou-sama Game The Animation
Genre Action Drama Fantasy Horror Mystery Psychological School Seinen Splatter
Tags Tags anzeigen
Adaption Sonstige: Novel
PSK
SeasonStart: Herbst 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Warner Music Japan (Producer)
de Wakanim (Streamingdienst)
jp Studio Elle (Studio)
jp Seven (Studio)
de Peppermint Anime (Publisher)
jp Imagica (Producer)
jp Hakuhodo DY Music & Pictures (Producer)
jp Graphinica (Studio)
jp Futabasha Publishers Ltd. (Producer)
en FUNimation Entertainment (Streamingdienst)
jp DAX Production (Musik-/Soundstudio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Amuse (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Eines Tages erhalten Nobuaki und seine Klassenkameraden auf ihren Handys eine Nachricht mit dem Absender »Ousama Game«, darin enthalten ein Auftrag, der innerhalb von 24 Stunden erfüllt werden muss. Ansonsten droht eine Strafe ...
Anfangs tun die Freunde alles noch als schlechten Scherz ab, doch nach dem ersten Todesfall wird Nobuaki schnell klar: Das Spiel ist bitterer Ernst.

(Quelle: Carlsen Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
27 Ousama Game - Diskussionsthread
von Shana:3 in Airing-Anime
754 11.11.2017 22:01 von Misheru10
0 King’s Game – peppermint sichert sich die Rechte am Horror-Anime
von Devish in Anime- und Manga-News in Deutschland
1161 05.10.2017 15:46 von Devish
19 Ousama Game – Horror-Anime-Adaption umfasst zwölf Folgen
von Minato. in Anime- und Manga-News
6678 22.09.2017 04:49 von darklinki
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




comic_sans
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ousama Game ist wohl einer der kontroversesten Anime in diesem Jahr,
zwar nicht so extrem wie das Best-Girl-Battle vom letzten Jahr (Rem vs Emilia), aber trotzdem erwähnenswert.


Genre: ⭐⭐⭐
Alles vertreten bis auf Seinen und Drama. Wer auf „Horror” & Splatter unter durchgeknallten Jugendlichen gemischt mit einer Prise Mystery steht, der ist hier relativ gut aufgehoben.

Story: ⭐
„Wer nicht hören will, muss fühlen.” - so würde ich die Story am besten beschreiben. Die Schüler müssen - ob sie wollen oder nicht - die Befehle des Ousama erfüllen, ansonsten heißt es: Game Over! Die Schüler erhalten die Befehle alle per SMS und müssen alles dafür tun, um diesen zufrieden zu stellen und um schlussendlich mit dem Leben davonzukommen. Es geht relativ harmlos los, hauptsächlich um sexuelle ... Gefälligkeiten, aber dabei wird es nicht bleiben. Ich habe mich mit dem Manga nicht auseinandergesetzt, kann von daher nicht sagen, welche Grausamkeiten uns erwarten werden. Die Tode der bis jetzt verstorben Charaktere ergeben nicht einmal Sinn, da diese entweder Suizid begehen oder einfach so sterben. Warum? Weiß man nicht. Sie sterben einfach.

Animationen: ⭐⭐
Von vorne bis hinten durchschnittlich. Hier nur zwei von drei Sternen, weil 3/5 = überdurchschnittlich

Charaktere:
Der größte Schwachpunkt von Ousama Game: Die Charaktere

Der Cast ist sehr groß, ich weiß, das entschuldigt aber noch lange nicht, dass jeder Charakter uninteressant ist, künstlich wirkt und absolut keinen Wiedererkennungswert hat. Irrationales & dummes Verhalten habe ich bis jetzt auch schon zur Genüge gesehen. Jetzt könnte man sagen:„Hey! Natsuko ist überhaupt nicht 0815-mäßig!” - es fühlt sich eher so an, als wäre sie autorgesteuert. Sie ist quasi die Marionette des Autors und dementsprechend handelt sie so, wie die Situation es gerade verlangt. „Und der Rest?” - der Großteil wird es sowieso nicht bis zur Halbzeit schaffen, wen interessieren die? Die Nebencharaktere werden wie Kanonenfutter behandelt, also wie in Final Destination, nur mit dem Unterschied, dass der Cast mehr als doppelt so groß ist. In Danganronpa hat es doch auch geklappt. Die Chars waren zwar nicht das Gelbe vom Ei, trotzdem sind einige sympathisch und ließen mich nicht die ganze Zeit an ein leeres Blatt Papier denken.

Musik: ⭐⭐⭐
Das Opening gefällt mir super! Höre es während des Schreibens und es hat sich schon einen Platz in meiner Playlist gesichert. Der OST ist mir weder positiv noch negativ aufgefallen. Das Ending ist ganz in Ordnung.

Gesamtbewertung + Fazit: ⭐⭐
Der Anime ist ein Schuss in den Ofen! Das Grundkonzept ist interessant und mit einer Another-ähnlichen Atmosphäre mit guten Charakteren hätte der Anime echt ein Highlight der Season werden können. Zeitverschwendung trifft es ganz gut.

Alternativen: Danganronpa + Another

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [15]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




outlaw1123
Story
Animation/Bilder
Charaktere
My decision was made after seeing the third episode of this anime and I was disappointed so far. I recommend to not waste your time with it. Here my short summary of what to expect:

Story:
The anime is about a game called "Kings Game" in which an unknown king gives orders to his underlings (a school class) and they have to obey them at any cost or die.
There are two stories told from the perspective of the MC. One about his "past" and the other of his "present". It was really hard for me to tell them apart as I wasn't fast enough to familarize myself with the characters of each timeframe.
The kings orders are almost the same in both timeframes and a lot of sexual orders are given. These orders not only kill the seriousness of the anime, but also make it hard to have any action happening. Maybe they should have made it an Hentai instead...

Characters:
The "present" characters aren't fleshed out so far. The "past" characters have more of a personality. I think this is going to improve in later episodes as the MC just transferred into the new class and gets to know his classmates.

Final statement:
You should watch some good Horror/Survival or Hentai. You won't be satisfied with this anime.

Stand: Abgebrochen (3)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LordDracir
Interessanter Horrortitel.
Ob er in der Ausführung jetzt wirklich interessant bleibt oder ob der Anime scheitert kann ich nach den 2 Folgen noch nicht sagen.

Sehr positiv gefällt mir die Inszenierung und das "Kings Game" an sich.
24 Stunden den Befehl ausführen oder du stirbst.
Auch wenn man schon ein paar Anleihen aus anderen Vertretern bemerkt.
Ob das was schlechtes ist? - mal gucken :P

Größte Sorge natürlich ist das das Ganze bei 12 Folgen gerusht wird.

Sollte man sich selbst mal anschauen.
Mir persönlich haben die ersten 2 Folgen zugesagt.

EDIT: Inzwischen ist eine Abnutzung stark Bemerkbar.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kasseopea
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Interessante Prämisse, durchwachsene Ausführung.

Das Grundkonzept ist klar - King's Game. Wer aus welchem Grund auch immer die Bedingung nicht erfüllt wird bestrafft. So weit, so simpel. Probleme sprießen allerdings recht schnell aus dem Boden:

1. Ein solches Szenario braucht als eine der Bedingungen einen Final Trigger. Also irgendwas, was das Spiel beendet. Bspw, dass nur noch eine Person am Leben bleibt. Oder 2 Monate vergehen. Oder IRGENDWAS. Hier ist es stattdessen einfach nur die Aussage, dass das Spiel losgegangen ist, ohne eine Siegeskondition. Quasi nur die Information, die man bereits in der Anime-Beschreibung hat.

2. Da es scheinbar eine 2te Arc aus einer Manga-Serie ist, wissen wir recht schnell, dass es sich nicht lohnt für irgendeinen der Charaktere zu fiebern.

3. Man kann "Plot-Twists" meilenweit riechen und wie sie ablaufen werden. Wenn man daran denkt, wie so ein Anime ablaufen würde, kann man nahezu alles vorhersagen, bis auf...

4. ..."Überaschungen". Es wird versucht den Zuschauer zu überaschen, aber stattdessen wird man unangenehm vor den Kopf gestoßen. Eine davon ist ein sofortiges Wechseln von Launen / Zuständen der Charaktere. Man könnte glauben, sie würde alle manisch-depressiv oder bipolar oder klinisch schizophren sein.

5. Die Handlung springt hin und her. An manchen Stellen hat man zu viel Information (bspw 15+ Minuten die erklären warum der Protagonist traumatisiert ist, obwohl es in den ersten 15 Sekunden bereits etabliert wird). An anderen zu wenig (bspw...alles was über die Komplexität eines Slashers aus den 80er Jahren hinausgeht).

6. Keine Erklärung, warum manche auf Weise A sterben und manche auf Weise B. Gutes Beispiel wär Death Note oder Another, die klar darstellen wie und warum etwas geschieht. Hier wird man einfach verwirrt zurückgelassen. Vor allem da die überwiegende Mehrheit auf eine sehr spezifische (und unnötig ausgeschmückte) Art stirbt.

7. Der Anime scheint viele Sachen von anderen Anime abzuschauen. Gantz, Another und Mirai Nikki sind ein paar davon.


Wenn jemand einfach nur einen...sagen wir mal "simplen" Slasher-Anime sehen will, bei dem man einfach nur kreative Tode beobachten möchte und wie die Charaktere verzweifeln? Gibt besseres. Wenn man alles andere aus diesem spezifischen Genre schon gesehen hat - grad noch so anschaubar.

Stand: Abgebrochen (2)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Rattenpack
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe diesem Anime eine Chance gegeben, denn die Prämisse ist ganz interessant. Eine Art "Simon sagt" nur das die Konsequenz der Tod sein kann.

Jedoch zeigen die agierenden Charaktere kein Verständnis der Situation, verhalten sich unentwegt dumm oder überreagieren völlig.

Das Thema Sexualität wird mehrmals in den ersten 3 Episoden angeschnitten mit der typischen japanischen Prüderie. Würdest du sex mit jemanden haben oder lieber sterben? Nein, ich brülle lieber das ich das nicht kann und sterbe dann. Alles klar.

Jeder sollte sich selbst ein Bild machen, aber ich denke an diesem Punkt nicht, dass die Geschichte nach Episode drei noch spannender wird. Daher habe ich den Anime abgebrochen.

Stand: Abgebrochen (3)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Imigrant101
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Well, first things first, this anime is bad. I am warning you from the start, I don't recommend watching this.

As far as i saw on the internet, this adaptation was from the sequel of the original one. So, i guess, the creators hope to be mysterious by doing so. But that just made the plot not understandable for the average viewer.

The show tries to be "scary" by making the death scenes better than the rest, but i don't think it helps.

Art is not too bad, I have seen worse. But there is one scene I remember but I won't spoil(you shouldn't really care but I guess i shouldn't do that) that was not well done.

For sound, voice actors weren't bad either, and the intro and the outro were not bad. But some parts aren't fine. Like, there is no drum in the scene but the music they make somehow has drum noises???

Characters... are just too bad... I don't remember anything good about the characters. Wimpy, unstable, stupid... There is no single good trait about them.

I didn't enjoy this. The story and the characters are so bad that I just dropped this thing after watching the 2nd episode.

And a friendly reminder, don't watch this.
btw this was my 1st review so thanks for reading.

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Tosherii
Mir ist es immer unbegreiflich, wie manche Leute meinen können, dass sie einen Anime anhand der ersten zwei Folgen bewerten können. Das wäre wie als wenn ich bei einem 3-Gänge-Menu die Vorspeise bekomme und sage, dass 3-Gänge-Menu ist scheiße oder als ich wenn ich die ersten paar Seiten von einem Buch lese und direkt darüber eine negative Kritik schreibe. Entspannt euch einfach. Man kann sich anhand zwei Folgen kein Gesamtbild über einen Anime bilden.
Ousama Game The Animation scheint (bis jetzt) eine Mischung von Ousame Game und Ousama Game: Shuukyoku zu sein. Das wirkt teilweise sehr verwirrend und ich kann verstehen, dass man, wenn man den Manga nicht gelesen hat, davon leicht abgeschreckt wird. Was ich allerdings nicht verstehen kann ist, dass man auf Grund dieses Unverständnisses den Anime sofort als scheiße betitelt und andere dann als sinngemäß bescheuert bezeichnet. Manchmal wünsche ich mir echt eine Funktion direkt auf Kommentare zu antworten. Es geht gar nicht andere Leute fast schon zu beleidigen, nur weil sie diesen Anime mögen. Stichwort Toleranz.
Also bleibt mal alle entspannt und wartet auf ein Paar weitere Folgen und bildet euch dann eine Meinung.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Jpofin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So meine vorherhige Bewertung nehme ich zurück:

Dieser Anime ist keine verfilmung des Mangas sondern eine Fortführung.

Leider werde ich nicht so ganz schlau daraus:
Spoiler!
Im Manga wird er doch zum "Ousama" und kann entscheiden wer stirbt und erhält quasi die Macht davon, oder etwa nicht? So wie ich das verstanden habe, ist es eine Art intelligentes Computerprogramm, was Menschen beeinflussen und Zellen verändern kann, wie auch immer.. Korrigiert mich wenn ich falsch bin!



Dennoch ein sehr schöner Anime und eine echt gute Fortführung.
Der Manga war mega fesselnd, und jetzt der Anime dazu.
Einfach nur WOW!

Toptitel schlechthin!

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AnimeGeass
Genre
Story
Animation/Bilder
Musik
Ousama Game


Ich muss sagen, ich hab nichts erwartet in der 1. Folge des Animes, weder hab ich auch die Kurzbeschreibung gelesen.
Ich glaube so überrascht wurde ich noch nie in ner 1. Folge.
Muss auch sagen, als ich den Hauptcharakter reden hörte (gesprochen von Mamoru Miyano bin großer Fan von ihm), hab ich sofort mitgefiebert. Mamoru Miyano hat einfach die geilsten Stöhnen und Schreie drauf, und auch seine Stimme ist einfach einzigartig!^^

Stand Folge 1:


Genre:
Wurde schon in der ersten Folge komplett alles erfüllt. Sowas nenn ich mal geil!^^

Story:
Zur Story gibt es bisher nicht viel, aber schon wichtiges zu erfahren. Im Spoiler erzähl ich ein wenig, versuche (so gut es geht) nicht zu spoilern.
Spoiler!
Der Hauptcharakter wechselt die Schule und man merkt sofort er möchte alleine gelassen werden, auch wo die anderen sich gezielt mit ihm anfreunden wollten. Man erfährt ziemlich schnell, dass er einmal ein Teil im Kings Game war bzw auf japanisch Ousama Game. Er war der einzigste Überlebende in seiner Klasse. Beim Kings Game geht es darum, innerhalb 24h alles zu machen, was das Kings Game dir aufträgt, wenn nicht wird man beschraft, sogar mit dem Tod. Und jeder in der Klasse muss daran teilnehmen, man kann nicht austreten, bis es vorbei ist.


Animation/Bilder:
Sehr passend zum Anime. Es ist eine gute Grafik, in etwa wie viele anderen Serien auch. Ich hab daran nicht auszusetzen. Jedoch wurden die Charaktere individuell gut gestaltet. Keiner hat wirklich die gleichen Haare oder Merkmale. Alles läuft flüssig. Rundum zufrieden!

Charaktere:
Man erfährt noch nicht viel über die einzelnen Charaktere außer über den Hauptcharaktere ein wenig mehr.
Man merkt sofort das was mit ihm nicht stimmt, da er sehr deprimiert hineinblickt. Warum sieht man in meinem Spoiler bei Story.
Weil man soviel noch nicht erfährt, da es nun mal die 1. Folge ist, hab ich dies mal noch nicht bewertet bzw berücksichtigt.

Musik:
Bin totaler Rock/Metal-Fan. UND ja das Opening von Ousama Game ist einfach nur grandios, seit langem mal wieder einer meiner Lieblingsopenings an einem neuen Anime.
So an sich kam noch keine großartigen Soundtracks dazu. Naja wie gesagt Folge 1.
Eben selbst auch rausgefunden, dass das Opening von Coldrain (haben das Opening von rainbow nisha rokubou no shichinin gemacht) ist, bin großer Fan der Band. Habs ehrlich gesagt nicht bemerkt, ich heini.^^

Fazit:
Den Anime werde ich sowas von Verfolgen und sobald ich die letzte Folge gesehen habe, werde ich meine Bewertung sowie meinen Kommentar updaten.
Ich sag nur eines, ich hab lange in diesem sowie auch letztes Jahr gewartet auf einen düsteren und brutaleren Anime und endlich ist einer da, der sofort bei mir wie eine Bombe einschlug in der ersten Episode, dazu dann noch Mamoru Miyano als Hauptchar, besser kann es für mich nicht sein.^^

MfG
AnimeGeass


Das Opening: https://www.youtube.com/watch?v=fRslNY_0dtM

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ollitaku
Genre
Story
Animation/Bilder
Musik
Ousama Game


Stand: Folge 4
WOOOOW! Einfach nur WOW!
Ich saß die vollen 20 Minuten mit offenem Mund vorm Bildschirm und hab mitgefiebert. Und das schon in der allerersten Folge.
Ich hab über Ousama Game schon viel gehört, doch mich dennoch aus irgendeinem Grund nicht dazu entschieden den Manga zu lesen.
Wohl einer der größten Fehler.
Jetzt schon definitiv mein Favorit dieser Season und wenn ichs mir recht überlege sogar des ganzen Jahres wenn es die Spannung so beibehält.

Genre:
Action: ► Check ✓
Splatter: ► Check ✓
Horror: ► Check ✓
Alle anderen Genre stimmen ebenso!


Story:
Einzigartig.
Auch wenn die Story nichts neues ist, hat sie mich dennoch in sekundenschnelle in ihren Bann gezogen.
Man kann sich schon mehr oder weniger die Handlung der nächsten Folgen denken, aber das "wie", "wo" und "wann" bleiben ein Rätsel - was die Spannung deutlich steigert.
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie genial ich diesen Anime bislang finde.

Animationen/Bilder - Musik:
Sowohl die Animationen und Bilder sind grandios, als auch die Musik von der man kaum genug bekommt.
Sehr stimmig und das Opening ist, wie von Coldrain auch nicht anders zu erwarten war, einfach nur episch.

Charaktere:
Bei 32 Mitspielern ist das nicht so einfach hierzu was zu schreiben.
Wenn sich die Spieleranzahl jedoch verringert, wird es bestimmt einfacher.
Trotzdem finde ich die Charaktere bislang sehr interessant und den Protagonisten, auch wenn er einfach gehalten wurde, sehr spannend.

Fazit: bis jetzt
Ich bin einfach nur hin und weg von dieser Serie, genau nach meinem Geschmack. Wenn es genauso, wenn nicht sogar besser, weitergeht, kann ich froh sein einen weiteren 10 Sterne Anime für mich gefunden zu haben.
Sehr großes Potenzial zu einem Meisterwerk zu werden.
Das kaufen der Mangas zu Ousama Game ist jetzt also zu einem muss geworden!
Ich kann keine ganze Season auf das Ende dieses Meisterwerks warten.

UPDATE: Folge 2
Spoiler!
Nach langem warten jetzt die zweite Folge.
zweite Folgen sind meiner Meinung nach immer die langweiligsten wo nichts passiert, nur erklärt wird oder man nur Charaktere vorgestellt bekommt etc. umso mehr hat es mich überrascht dass es wieder zur Sache ging.
Rückblenden von früher, krasse neue Aufgaben, jeder misstraut wahrscheinlich bald jedem.
Ob nun die Spieler sich gegenseitig töten wollen oder das Ousama Game in einen Blutrausch voller verachtender Aufgaben verfällt, man darf gespannt bleiben.
Die Fragen die ich mir immer noch stelle sind: Wer ist der Kopf der ganzen Sache? (Auch wenn das bestimmt nicht gelöst wird)
Die ganzen hintergründe würden mich interessieren, dann wie die Leute zum Selbstmord gezwungen werden usw. Ich kann mir schon vorstellen keine Antwort auf diese Fragen zu bekommen, doch dass ne kleine Chance besteht es zu erfahren ist einer der vielen Gründe weshalb ich es auf jeden Fall bis zum Ende verfolgen werde.
Man das ist alles so spannend, was für Aufgaben werden noch kommen?
>>Töte jemanden<< könnte ich mir gut vorstellen, aber was wäre schlimmer als das, wäre das schon das heftigste? Wir dürfen gespannt bleiben

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [19]
Kommentarseite
Missbrauch melden!