Detail zu Cardcaptor Sakura (Animeserie/TV):

7.82/10 (830 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Cardcaptor Sakura
Englischer Titel Cardcaptor Sakura
Deutscher Titel Card Captor Sakura
Japanischer Titel カードキャプターさくら
Synonym Clow Master Sakura
Synonym Clow Card Chapter
Synonym Card Captors
Synonym CCS
Synonym Cardcaptors
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Magic, Romance, School, Shoujo, Superpower
Tags
Adaption Cardcaptor Sakura (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 1998
Ende: Winter 2000
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Luna Fan Subs
de Magical Girl Subs
Industriejp Madhouse (Studio)
de Universum Anime (Publisher)
en Cartoon Network (TV-Sender)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Entertainment One UK Ltd. (Publisher)
en Geneon Entertainment Inc. USA (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die junge Sakura ist eigentlich eine ganz normale Schülerin, doch versehentlich hat sie das mysteriöse Buch des Hexenmeisters Clow Reed geöffnet und die magischen Clow Cards befreit. Kero-chan, der Wächter des Buches, verleiht Sakura daher besondere Kräfte.
Fortan ist es ihre Aufgabe, als Cardcaptor Sakura die entflohenen Karten, welche über einzigartige, wundersame Fähigkeiten verfügen, wieder einzufangen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn auch die Karten haben magische Kräfte.

(Quelle: Universum Anime)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Sonstige
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Hat irgendwer das Ende von der Serie verstanden zu Card Captor Sakura?
von Nessachanx3 in Themen zu einzelnen Anime & Manga
700 01.08.2018 23:23 von Rikkie
2 Cardcaptor Sakura: Clear Card-hen - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
731 10.01.2018 18:47 von Asuka..
7 Cardcaptor Sakura – neue Promo-Videos zum neuen Anime-Projekt
von Puraido in Anime- und Manga-News
9207 06.01.2018 14:13 von Asuka..
6 X
von SilentGray in Rezensionen
5592 20.07.2017 22:19 von stamp
4 Card Captor Sakura – neuer Manga ist eine Serie und startet im Juli!
von Puraido in Archiv: Newsecke
3324 29.05.2016 17:39 von Matsuoka-Rin
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Nachtsturm
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime mit hohem Nostalgiewert, wenn man ihn wie ich noch aus der Kindheit kennt. Aber obwohl ich ihn schon früher im Fernsehen gesehen habe, war dies glaube ich mein erstes Mal, dass ich ihn vollständig geguckt habe. Upps?



Genre:


Alle enthalten, die aufgezählt werden, plus einen Hauch von Martial-Arts kann man auch finden, da zwei Charas deutlich beweisen, dass sie ausgezeichnete Kampfkünstler sind und es von einem weiteren behauptet wird. Das ist aber eher episodenwichtig und nicht für den Anime an sich.
Ansonsten findet man hier ein klassisches Magical Girl der obersüßen Sorte :)



Story:


Die Story. Wahrscheinlich spricht da die Nostalgie aus mir, die Cardcaptor Sakura schon immer geliebt hat, aber ich habe nicht wirklich was an ihr auszusetzen.
Natürlich ist sie eher für Kinder und daher für Erwachsene nicht sonderlich anspruchsvoll, aber ich fand die einzelnen Folgen dennoch spannend genug um teilweise 20 Folgen am Tag zu gucken und alles andere aufs Eis zu legen. Spannend genug, kombiniert mit einer großen Prise Cuteness Overload und vielen Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben, aber auch vielen, die mich wirklich berühren konnten, tun so etwas schon mal.
Die Handlung der ersten Staffel wird von der Kurzbeschreibung bereits gut zusammengefasst. Grob gesagt geht es um die magischen Clow Cards, deren Macht Sakura nutzen kann, wenn sie es schafft, die materialisierten Karten wieder in ihre ursprüngliche Form zu bannen. Im weiteren Verlauf des Animes wird es natürlich komplizierter, vor allem nachdem Sakura alle Karten wieder eingefangen hat...
Ich persönlich mochte die dritte Staffel am liebsten, mit neuen Problemen, einem vermeintlichen Gegenspieler und mein Shipperherz hat auch ganz viel Material und squeeeeel bekommen *glücklich summ*
Ganz objektiv betrachtet verdient die Story vermutlich nur 3 Sterne, aber weil ich so viel Freude daran hatte und wegen alter Zeiten willen kommt noch einer dazu (Und ich würde ihr am liebsten noch einen mehr geben).



Animation:


Für einen alten Anime fand ich die Animation ausgezeichnet und mehr als nur befriedigend. Ich kenne Fälle von alten Animes, die kann ich mir heute nur schwer anschauen, so verwöhnt bin ich, aber bei Cardcaptor Sakura hatte ich da keinerlei Probleme. Natürlich geht es heute besser und flüssiger, aber ich finde, es hatte auch seinen Charme.
Ich würde ihm 3,5 Sterne geben und runde auf, für eine überaus akzeptable Leistung.



Charaktere:


Naaaaw. Sakura ist ein wahres Bonbon, so süß ist sie. Ein wenig zu naiv für ihr eigenes Wohl, aber man kann nicht anders als ihre Fröhlichkeit zu lieben, und hey, sie ist ja auch noch sehr jung. Für ihr Alter ist sie sogar außerordentlich erwachsen. Im Laufe der Serie sieht man sie an ihren Aufgaben wachsen, ohne dass sie ihre bezaubernde Unschuld verliert und es ist einfach... Naaw <3
Die meiste Entwicklung durchläuft aber vermutlich ihr männlicher Counterpart und Rivale um die Clow Cards, Syaoran (Shaoran in den Subs). Anfangs kann er einem ziemlich auf die Nerven gehen, aber er durchläuft eine wahnsinnige Entwicklung und am Ende strahlten seine positiven Aspekte geradezu.
Auch der Rest des Casts ist sehr vielfältig. Da ist Sakuras beste Freundin Tomoya, für die es nichts schöneres gibt als Sakura zu filmen, Sakuras großen Bruder Toya, der sie immer nur aufzuziehen scheint, in Wahrheit aber der beste Bruder der Welt ist, es gibt den sanften Yukito mit einer versteckten Seite... Und natürlich Kero-chan, den Hüter des Siegels der zu Sakuras stetem Begleiter und Ratgeber wird (und total verfressen ist).
Alles in allem würde ich sagen, dass die Charas überraschende Tiefen haben, wenn man das vermutliche Zielpublikum bedenkt. Und was wirklich, wirklich positiv ist, ist die Vielzahl an Relationships - es gibt Charas die bi sind oder lesbisch, und es ist einfach so ohne es besonders betonen zu müssen, aber auch ohne es unter den Teppich zu kehren.



Musik:


Schön und einprägsam, wieder mit Nostalgiewert, auf 70 Folgen wurde sie mir aber irgendwann ein wenig repetitiv. Etwas mehr Abwechslung oder Auffrischung mit gelegentlichen kleinen Neuinterpretationen hätte vermutlich nicht geschadet...
Openings und Endings gab es je drei, alle okay, aber nur das letzte Set fand ich gut genug um sie mir vor und nach jeder Folge anzuhören und nicht zu skippen.
3,5 Sterne, wieder aufgerundet.


Fazit:


Alles in allem vergebe ich 7/10 Sternen. "Sehenswert" ist es definitiv auch heute noch, wenn man eine gute Zeit haben will, aber ich fürchte, für wahrhaft "Hervorragend" (8/10) habe ich dann doch einen höheren Anspruch an die Story... Trotzdem ein toller Anime und ein ewiger Bestandteil meiner Kindheit.


Randbemerkung:
Die PSK verstehe ich nicht... Ab 12 freigegeben? Klar gibt es viele Kampfszenen, aber die sind doch alle relativ harmlos, ich würde das bedenkenlos auch jüngere Kinder gucken lassen... Kann sein, dass sie manche Subplots nicht so gut aufgreifen, und es gibt auch ein wenig Drama, das einem schon zu Herzen gehen kann, aber... Hm. Kraftausdrücke habe ich gar keine bemerkt, und "Gewalt" ist wie schon gesagt ein wenig übertrieben *kopfschüttel*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Card Captor Sakura



~Card Captor Sakura ist eine Anime-Adaption des gleichnamigen Manga von CLAMP,welche am 7.Oktober 1998 zum ersten mal ausgestrahlt wurde.Die Anime-Serie wurde mit 70 Folgen im Jahr 2000 abgeschlossen.~


Genre & Story:
Um Himmels Willen,ich glaube Card Captor Sakura ist mit Abstand der süßeste und unschuldigste Anime,den ich je gesehen habe.Wie geht es eigentlich noch unschuldiger?Magical Girl ist etwas,was nicht jeder mag.Das ist natürlich klar.Dennoch ist dieser Anime ein kleiner Klassiker wenn es um dieses Genre geht.Die Story ist jetzt heutzutage nicht mehr so umwerfend.Darum geht es gar nicht mal.Selbst wenn die Story selbst weniger überzeugend klingt,schafft es der Anime trotzdem mit seinen 70 Folgen nie langweilig zu werden.Dieser Anime ist lustig,spannend,romantisch,total niedlich aber auch überraschenderweise manchmal echt dramatisch.Dies sieht man dem Anime auch fast kaum an.Nach der Zeit entwickelt sich der Anime wirklich stark und wird immer besser.Natürlich gibt es aber auch langweilige Folgen,welche weniger interessant auf einen wirken.Nicht immer aber schon ab und zu mal.Bei 70 Folgen kann man sowas aber auch schon erwarten.

Zeichenstil & Animation:
Ist definitiv nicht mehr der neuste Anime und 1998 ist echt ziemlich lange her.Natürlich sahen damals Animes nicht so wie heute aus.Damals war auch die Qualität jetzt nicht gerade das beste,wie es auch bei diesem Anime der Fall ist.Trotz des Alters sieht der Anime aber optisch gesehen gar nicht mal so schlecht aus.Bis auf einige Animationsfehler und schräg wirkenden Gesichtern,sieht es eigentlich sogar ganz gut aus und auch der Zeichenstil ist echt niedlich gemacht.Nicht das beste was ich je gesehen habe aber man hat sich schon wirklich viel Mühe gegeben.Nach der Zeit merkt man natürlich auch ne Verbesserung in der Animation und es sieht immer besser aus.Sie wird immer flüssiger und auch Bewegungsabläufe und Effekte sehen nicht schlecht aus.

Charaktere:
Für mich persönlich sticht der Anime besonders durch seine Charaktere hervor und genau da gibt es die wenigsten Schwachstellen.Eine naive junge Protagonistin,welche aber trotzdem unfassbar süß und liebenswert ist.Ich bin kein Fan davon wenn weibliche Protagonisten so naiv sind aber hier ist es mal ne Ausnahme.Die Protagonistin Sakura hat immer noch einen gesunden Verstand,benimmt sich ihren Alter entsprechend und hat wirklich eine liebenswerte sympathische Art.Man muss hierbei wirklich das Alter der Charaktere beachten.Natürlich gibt es aber auch ältere aber die Protagonisten sind hauptsächlich noch Kinder.Das ist nichts was wirklich schlimm ist.Es passt und die Charaktere sind besonders interessant und vielseitig gestaltet.Jeder hat seine eigene Persönlichkeit und die meisten schließt man echt sehr schnell ans Herz.

Musik:
Die Musikuntermalung ist definitiv nennenswert.Die Soundtracks werden einen nicht unbedingt vom Hocker reißen aber trotzdem klingen sie schön und auffällig.Auch werden sie immer wieder passend eingesetzt!Die Openings fand ich persönlich alle richtig gut und passend,was natürlich auch für die Endings gilt.Die Openings fand ich dagegen aber ein ticken besser und diese habe ich mir auch deutlich öfter angehört.Welches von denen mir am meisten gefällt ist ein bisschen schwer zu sagen.Ich kann mich da ehrlich gesagt nicht entscheiden.

Fazit:
Hach,ich könnte doch deutlich mehr über diesen Anime schreiben.Card Captor Sakura ist ein zuckersüßer Magical Girl Anime,mit sehr sympathischen Charakteren,einer soliden Animation und einer guten Umsetzung!Mein Herz wurde eindeutig jedes mal wegen diesem Anime erwärmt und ich musste ständig jede einzelne Folge ein lächeln im Gesicht haben.Doch wie gesagt gab es auch dramatische Momente,welche mich auch echt mitnehmen konnten.Leider besteht der Anime zugleich aber auch wirklich aus sehr vielen Filler Folgen aber das ist nicht wirklich störend,da diese einen ehrlich gesagt kaum richtig auffallen und auch nicht schlecht sind.Wird nicht jeden Geschmack treffen und nicht jeder mag Magical Girl oder Shoujo.Tatsächlich sollte man wenn schon wirklich sowas mögen oder Lust darauf haben,ansonsten wird man es wohl nicht mögen.Empfehlen würde ich diesen Anime auf jeden Fall aber nur an die jenigen,die auch wirklich was mit diesen Genres anfangen können.


Liebe Grüße,Asuka.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Taraleh
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Card Captor Sakura ist ein wirklich süßer Anime, der trotz der 70 Folgen nicht langweilig wird.

Die Story gefällt mir sehr gut. Dass sie auf der Grundidee von tarotähnlichen Karten basiert, die alle verschiedene Eigenschaften haben, sorgt für reichlich Abwechslung.

Am meisten begeistern mich aber die Charaktere. Sakura ist zwar immer fröhlich und manchmal auch ein bisschen naiv, setzt sich aber auch immer für andere ein und ist mutig genug, keinem Kampf aus dem Weg zu gehen. Genauso toll ist ihre Freundin Tomoyo, die das reinste Sakura-Fangirl ist aber gleichzeitig immer unglaublich liebenswert und fürsorglich ist - und zwar nicht nur, wenn es um Sakura geht. Am coolsten ist aber natürlich Kero, der einerseits gerne herumprahlt und andererseits ganz schnell anfängt zu schmollen, wenn er nichts Süßes bekommt. Insgesamt hat jeder Charakter der Serie seine Stärken und Schwächen, vor allem aber auch seine liebenswerten Seiten.

Von der Optik her mag ich die Serie ebenfalls sehr. Allein schon Sakuras viele verschiedene Kostüme zu entwerfen, muss ein unglaublicher Aufwand gewesen sein.

Die Musik ist ebenfalls sehr schön. Am besten gefällt mir das erste japanische Opening.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TomoyoHime
Meinung:
Ein Meisterwerk! Mit CardCaptorSakura bin ich groß geworden und nie konnte ich diese Serie vergessen. Nun mit 22 hab ich sie mir nochmal angeschaut nur um zu merken dass diese immernoch verdammt gut ist! Für so eine alte Serie ist sie mehr als Top!

Genre:
Alles dabei,sehr witzig aber bei der Romance sollte man bedenken dass dieser Anime für die jüngeren Zuschauer gemacht wurde. Daher.. Liebe spielt eine große Rolle und angemessenen Rahmen!

Story:
Deep , magical , zuckersüß , traurig und meinchmal auch etwas shonen ai. Jedenfalls kamm mir das so vor von Yukito und Toya, Immer wieder abwechslungsreich und mit wenig Füllern!

Animationen:
Dieser Anime ist schon ziemlich alt , aber für damals sind die Animationen top. Jeder Charakter hat seine eigenen kleinen Details und alles läuft flüssig.

Charakter:
Ah , ich liebe sie alle! Jeder Charakter hat einen Tick , intergrund und eine eigene Persönlichkeit. Sowas fehlt in heutigen Animes oft..Am liebsten sind mir Tomoyo, Yue-San und Toya

Musik:
Die Ending und Openings wird bis heute laut mit gehört! Finde sie sehr schön. Egal ob es auf Deutsch oder Japanisch ist! Zudem ist die Stimme von Tomoyo knuffig^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dragonslover
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde den anime ganz toll bis auf das die Mal Art nicht so ganz meins war .

Kommen wir zur GENRE : Genre ist ganz toll und ich finde alles hat gepasst .Also kann man wirklich nicht mehr sagen .

STORY:Story hat mir nicht so gefallen da viel wiederholt wurde .Sonst würde ich sagen das sonst alles gepasst hat .

ANIMATION/BILDER:Die Animation und die Bilder fand ich war nicht so meins bis auf YUESAN er hat mir am besten gefallen.

CHARAKTERE:Die Charakter sind eigentlich sehr gut gelungen sie haben gut zum anime gepasst und haben mir gut gefallen.
AM BESTEN WIE SCHON BEI ANIMATION/BILDER GESAGT HAT MIR AM BESTEN YUESAN GEFALLEN!

MUSIK:Die Musik war auch sehr gut nur an manchen Stellen nicht so passend zur Story .Aber kommt drauf an welche Musik Art man mag .

Fazit: Ich muss sagen der Anime im gross und ganzen sehr gut gefallen hat. Ein bisschen Romance aber wiederum auch Ein bisschen Action aber trotzdem hat es gut zusammen gepasst .Wenn ich ehrlich bin war der Anime echt Klasse .

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sayuri-Roxan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es war großartig, trotz der Tatsache, dass es 70 Folgen besaß und somit langwierig war. Die erste und zweite Staffel drehten sich um Sakura, die Hauptfigur, wie auch das sammeln der Clow Cards, welche sich in der ganzen Welt durch Zufall ausgebreitet hatten. Dort hätte es enden können, aber ich bin froh, dass es nicht so war. Die dritte Staffel war mein Fav. Zum einen gab es viele Charakter-Entwicklung, zum anderen Romantik und es gab viele unerwartete Wendungen der Ereignisse.

Genre war alles vorhanden.

Wie jede magische Mädchen-Reihe gab es eine Art von Transformation für die Heldin und Magie die sie zu benutzen benötigte, aber ich mochte es und ebenso, dass es keine extrem langen Drei-Minuten-Transformation gab. Im Laufe der Serie gab es eine Menge von Cliffhanger und völlig unvorhersehbaren Ereignissen.
Romance war ebenfalls sehr gut zu sehen. Im späteren Verlauf änderte sich das Geschehen und die Position von Sakura.
Ich war etwas mit dem Ende enttäuscht, aus bestimmten Gründen, aber das ist nur meine persönliche Meinung. (Deshalb sollte man sich den zweiten Kinofilm als Fortsetzung ansehen, dies spielte einige Zeit nach der Serie) Selbst mit der Endung nach Beendigung dieses Anime, war ich ein wenig deprimiert, weil es vorbei war.

Animation ist ein ziemlich veralteter Stil, aber es hat seine Einzigartigkeit, also ist es ziemlich gut. Dies war einer der wenigen Serien, die ich gesehen habe, in welche die Heldin kurzes Haar hatte und ich mochte es, wie die Künstler Sakura in verschienenen Kostümen steckten. Niedlich, kindisch und ziemlich komfortabel. Der Hintergrund war ebenso detailliert.

Charaktere hatten viele Entwicklungen, vor allem in der zweiten und dritten Staffel.

Sakura: die Hauptfigur. Jeder andere Charaktere der dort mitspielte mochte sie. Sakura ist eine Viertklässlerin, die ihre Mutter verloren hat und lebt mit ihrem großen Bruder und Vater zusammen. Sie ist diejenige, um die sich die Geschichte dreht. Ein Auge hat sie auf Yukito geworfen, ohne zu wissen, dass jemand anderes sie immer beobachtete.

Andere Charaktere haben ihre Rollen die alle auf ihre Art einen wesentlichen Bestandteil in der Geschichte haben.

Shaoran/Syaoran/XiaoLang: Ist begabt mit magischen Kräften aufgrund einer Tatsache. Ich bemerkte, dass er etwas seltsam war, aber es offenbarte sich später, warum er so war. Er trägt einen wichtigen Teil bei, wenn es um Sakura geht.

Yukito: Er ist so alt wie ihr älterer Bruder, der in der High School ist. Yukito ist kein Charakter, der ignoriert werden sollte.
Er hat eine extrem freundliche Persönlichkeit und einen großen Appetit.

Tomoyo: die etwas stalkerische beste Freundin, die immer Videobänder von Sakura aufnimmt, unabhängig davon, welches Ereignis oder Zeit es hat. Sie entwirft Outfits für Sakura.

Toya: großer Bruder, hat einen Spitznamen für Sakura und hat einige Fähigkeiten, welche niemand außer zwei oder drei Personen kennen.

Keroberos (Kero-chan): Begleiter der Heldin in einem Plüschspielzeug gefangen. Hilft Sakura in der gesamten Geschichte und hat eine entscheidende Rolle.

Es gibt eine Menge von weiteren Charakteren, aber ich denke, dass die, die oben aufgelistet sind am wichtigsten sind.

Ich mochte jeden einzelnen Song in diesem Anime. Alle drei Staffeln über.

Fazit:
Ich genoss jede einzelne Folge in dieser Serie.
Card Captor Sakura ist ein großartiger Anime. Für mich zählt er zu einem Meisterwerk und das zurecht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




FluffyShi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meinung:
Ein Meisterwerk! Mit CCS bin ich groß geworden und nie konnte ich diese Serie vergessen. Nun mit 20 hab ich sie mir nochmal angeschaut nur um zu merken dass diese immernoch verdammt gut ist! Für so eine alte Serie ist sie mehr als Top!

Genre:
Alles dabei,sehr witzig aber bei der Romance sollte man bedenken dass dieser Anime für die jüngeren Zuschauer gemacht wurde. Daher.. Liebe spielt eine große Rolle und angemessenen Rahmen!

Story:
Deep , magical , zuckersüß , traurig und meinchmal auch schockierend. Immer wieder abwechslungsreich und mit wenig Füllern!

Animationen:
Dieser Anime ist schon ziemlich alt , aber für damals sind die Animationen top. Jeder Charakter hat seine eigenen kleinen Details und alles läuft flüssig.

Charakter:
Ah , ich liebe sie alle! Jeder Charakter hat einen Tick , hintergrund und eine eigene Persönlichkeit. Sowas fehlt in heutigen Animes oft..

Musik:
Das Ending wird bis heute laut mitgesungen! Egal ob es auf Deutsch , Englisch oder Japanisch ist! Zudem ist die Stimme von Tomoyo wundervoll.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story ist echt gut geworden. Ich bin erlich gesagt sehr überrascht. Mich wundert es schon, dass nur die Hälfte des Animes lizensiert wurde, denn nur der ganze Animne hat seinen genialen Wert! Obwohl der Anime in eine Art Entlosschleife fällt (also die Folgen wiederhollen sich im Prinzip), ist es nicht langweilig, da das System der Karten sehr viel Potential bietet und diese zwar nicht zu 100% genutzt werden, aber weit besser als ich es gedacht hätte. Die Spannung ist immer gegeben, aber nur schwach und wird aber hin und wieder sehr gut. Das Abenteuer ist mittelstark vorhanden. Für ein starkes Abenteuer fehlt einfach die "Reise" an sich. Die Action ist mittelstark vorhanden. Die Actionlast ist aber nicht so gut gelungen, nur an zwei Stellen kommt sie so gut rüber, dass es echt Kinoreif währe. Die Comedy ist mittelmässig vertreten und hat mich einigermassen belustigt. Die Dramatik ist mittelmässig vertreten, doch besonderst dramatik wird sie nicht, sie hällt sich sehr in Grenzen, doch das passt in dem Fall sehr gut. Die Magic ist stark vorhanden. Ich bin sehr begeistert von der Durchdachtheit des Kartensystems. Man hätte es aber in meinen Augen noch besser nutzen können. Die Romanze ist mittelmässig vorhanden. Sie ist anfangs sehr schwach und wird mit der Zeit besser und besser. Zu dem entweickelt sie noch einen gewissen Tiefgang, der sehr interessant ist. Die Mystery ist mittelstark vertreten und erzeugt eine gute Atmosphäre. Slice of Life ist mittelmässig vertreten. Durch die gute Story und das interessante Kartensystem wird einem aber nicht langweilig. Musik ist nur sehr schwach vorhanden. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Material-Art ist nur sehr schwach vorhanden.

Die Animationen sind sehr flüssig geworden und das obwohl der Anime nicht mehr der neueste ist. Der Zeichstill war einfach wunderbar. Die Hintergründe sind malerisch gezeichnet worden, dennoch hat man auf eine gewisse Genauigkeit geachtet.

Die Charaktere sind super gezeichnet worden und das auch etwas detailreicher. Das Charakterdesign ist ziemlich normal gehalten worden, abgesehen von Yue, der muss aus der Reihe tanzen. Die Charaktere an sich sind sehr interessant geworden, gerade durch die vielschichtge Entwicklung und Romanze werden die Charaktere erst so richtig interessant. Schade ist nur, dass man auf ein paar Nebencharaktere nicht so eingegangen ist, wie ich es bei solch einem Anime gerne hätte. Die Charakterentwicklung ist interessant geworden, aber hätte etwas besser sein können.

Die deutsche Syncronistaion ist einfach wunderbar geworden. Da kann ich nicht klagen. Mist aber aufgefallen, dass die Übersetzung auf der Deutschen Kultur angepasst wurde. So sind diese "Teigtaschen" (weis jetzt nicht wie die genau heisen) Wursbrote. Es gibt noch ein paar vereinzelte andere Unterschiede. Die Lieder im Anime sind sowohl im japanischen als auch im deutschen Ton sehr gut geworden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OtaKu-MiT-HerZ
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
dieser anime ist echt sehr schön und rührend gemacht :D
habe ihn gerne geschaut und auch schon mehrmals ... manche szenen muss ich mir doch drei mal ansehen *~*

die story ist sehr gut gemacht worden ein kleines süßes mädchen dessen leben auf einmal zum chaos wird und sie zur magierin wird :D
und den noch die große liebe ... sakura hats manchmal aber auch nicht leicht :/

die animation echt top * hoch did däumchen *

und die charaktere einfach super *~* yue total gutaussehend und toya erst und schaoran war auch sehr suesz , sind alle super gelungen

nur die musik hat mir manches mal nicht ganz zugesagt , aber war selten :)


viel spass beim schauen , kann ich nur empfehlen ... mein junge schaut den auch gerne :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MaFalken
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich finde diesen Anime ganz süß wenn auch nicht als ein Anime für ältere sondern eher für jüngere Zuschauer. Ein kleines Mädchen das die Karten einsammelt die für die Welt gefährlich ist.

Auch finde ich die Auftritte aber gerade im Alltag gelungen und finde das gerade diese Geschwisterliche Rivalität wirklich lustig ist.

Man kann es in sofern mit Sailor Moon vergleichen in dem auch da dauernd gegen "Monster" gekämpft wird. Ebenso diese Verwandlung der Protagonistin. Aber ansonsten niedlicher gehalten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden