Detail zu Karakai Jouzu no Takagi-san (Animeserie):

7.04/10 (325 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Karakai Jouzu no Takagi-san
Japanischer Titel からかい上手の高木さん
Synonym Skilled Teaser Takagi-san
Synonym Karakai Jozu no Takagi-san
Genre
Comedy, Romance, School, Shounen, Slice of Life
Tags
Adaption Karakai Jouzu no Takagi-san (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Winter 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Shin-Ei Animation (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation Entertainment (Streamingdienst)
jp Asatsu DK (Producer)
jp Asmik Ace (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
"Ich schwöre es: Heute werde ich es sein, der Takagi-san veralbert!"

Der Mittelschüler Nishikata wird immer wieder von seiner Sitznachbarin Takagi geärgert und auch wenn er jeden Tag versucht, sich zu rächen, dreht sie am Ende den Spieß um. Wird er noch Erfolg haben oder wird sich die Beziehung der beiden eventuell doch noch anders entwickeln?

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Karakai Jouzu no Takagi-san – Serie wird 12 Episoden umfassen
von Minato. in Anime- und Manga-News
4906 16.07.2017 15:48 von ekoking
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist wirklich ein total süßer Anime!

Es ist einfach total schön anzusehen, wie die zwei Hauptcharaktere miteinander umgehen, sich necken und sich ihre Gefühle entwickeln. Das waren 12 Episoden, wie in die Jugend zurückversetzt.

Natürlich ist dieser Anime nicht von Dramatik und Spannung durchgesetzt! Aber darum geht es hier auch nicht und das ist auch nicht das Ziel dieses Werkes. Ein schöner Slice-of-Life-Anime, den man nebenher ein bisschen genießen kann!

Auf jeden Fall sehenswert!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AnotherWeeb
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kurzer Vorwort: Ich verstehe die ganzen Negativen Kommentare nicht. Es wird sich des öfteren über den flachen Plot beschwert: Wenn der Plot aber schon damit wiedergegeben wird, dass sich zwei Mittelschüler permanent Streiche spielen, ja dann kann man nicht viel erwarten. Also nach dem Klassischen Aufbau:

Genre
Comedy ist das Hauptgenre, Romance ist nur minimal vertreten durch öfteres Erröten Nichikatas beziehungsweise süßer Worte Takagis. School passt ebenso wie SoL, Shounen denke ich eher weniger, mehr was für die weibliche Zielgruppe, daher eher ein Shōjo.


Plot
Die Serie dreht sich um den schüchternen und leicht Tollpatschigen Nishikata und die clevere und zierliche Takagi. Beide gehen in die Mittelschule und sie mögen es sich gegenseitig Streiche zu spielen, wobei es eigentlich immer Takagi ist, die Nishikata immer wieder einen Schritt voraus ist. Schnell wird klar, dass diese kleinen Spielchen und Neckereien die beiden ein wenig näher gebracht hat, was jedoch nur Takagi wirklich versteht. Typische Slice of Life Elemente und das süße zusammenspiel des cleveren "verliebten" Mädchens und des Tollpatschigen "unbewusst verliebten" Jungen machen den Anime zu dem was er ist.

Animation
Ganz süß, unterstreicht noch einmal diese unschuldige Mittelschul-Atmosphäre, da die Charaktere recht einfach und süß gehalten wurde.

Charaktere
Ein wenig in den Hintergrund geschoben worden. Nishikata ist tollpatschig, schüchtern und ein kleiner Dummkopf. Takagi ist smart, hübsch und macht gerne die ersten Schritte. Die Nebencharaktere sind schon an ihrem Aussehen ablesbar. Beispielsweise der nerdige Brillenträger mit Hasenzähnchen, Takao. Oder die aufgeweckte und laute Mina.

Musik
Das Opening (Iwanai Kedo ne - Yuiko Oohara) ist, wie der ganze Anime, kawaii und entspannend. Die Endings ebenso, wobei die Endings sogar von Takagi's Synchronsprecherin gesungen wurden.

Meine Meinung
Der Anime ist meiner Meinung nach viel zu kritisch und sehr Subjektiv Kommentiert worden.
Der Anime handelt von Mittelschülern die sich streiche Spielen und sich ein bisschen näher kommen. Punkt. Wer Handlung will soll den mittlerweile 76 Chapter Umfassenden Manga lesen und nicht den 12 Episoden Anime.
Ich habe es sehr genossen den Anime tief in meiner Couch versunken zu gucken, da ich solche süßen Animes einfach liebe. Der einzige Schwachpunkt: Es geht nicht voran. Nishikata plant einen Streich, hat angst Takagi ist schneller, und denkt 10 minuten drüber nach. Ja gut, ind er letzten Folge gab es dann sowas wie Handlung, aber der Anime lebt von seiner einfachen Handlung die dich einfach nur zum Schmunzeln bringt.
Kurz gesagt: Ein Anime für süße träume und langsames Einschlafen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




YukiSakuranbo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
5 Folgen haben mir gereicht um es abzubrechen.

Eigentlich geht es nur um die beiden Protagonisten, die sich gegenseitig Streiche spielen. Das geht jede Folge so, wie in einer Dauerschleife...er versucht sie zu überlisten, schafft es nicht, sie ist immer einen Schritt voraus u. lacht sich scheckig. Was dabei eine Romanze sein soll, wird sich wohl erst später zeigen. Solange werde ich aber nicht warten.
Leider kann ich mit dem Humor nichts anfangen, finde die Streiche zu kindisch u. mehr ist mir nicht in Erinnerung geblieben. Vlt bin ich auch zu alt dafür, k.a. ist eher Grundschulniveau für mich. Hatte mir etwas Originelleres erhofft. Pumuckl fand ich um einiges besser ;)

Wer seichten Humor mag u. Kindern beim Streichespielen zuschauen möchte, sollte sich Karakai Jouzu no Takagi-san anschauen.

Stand: Abgebrochen (5)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KingNamikaz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die schlechte Wertung kommt auf jeden Fall daher, dass sich Leute die kein Slice of Life mögen an dem Anime ausprobiert haben. Karakai Jouzu no Takagi-san ist ein super niedlicher SoL Anime mit dem man sich die Zeit vertreiben kann und dabei hier und da wirklich gut schmunzeln kann.

Der Zeichenstil ist durchschnittlich und eine Story gibt es in dem Sinne nicht, da einfach nur Ausschnitte aus dem Leben der Protagonisten gezeigt werden. Romance ist zwar vertreten, aber diese spiegelt sich nicht in einer Beziehung wieder, was durchaus okay ist, da es sich hier um Grundschüler handelt.

Mir hat der Anime sehr gut gefallen, weil die Interaktion zwischen den Protagonisten lustig und ebenso niedlich ist. Auf jeden einen Blick wert, falls man hier keine Action erwartet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




A.L.Gamer007
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Karakai Jouzu no Takagi-san: Ein Anime, den ich beim durchstöbern der Winter Saison (2018) durch Zufall entdeckt habe. Das Bild sah witzig aus Junge und Mädchen; "Oh sicher Romance" dachte ich. Und nebenbei war es auch Slice of Life Anime, also las ich Beschreibung: Junge wo von Tagaki veralbert wird und den ultimativen Streich ausspielen will. (Was ihm wohl nie gelingen wird, da Takagi immer ein Schritt voraus ist)

Schon am Anfang hatte der Anime eine ähnliche Wertung wie jetzt und das habe ich nie verstanden, da die ersten Folgen extrem süss waren. Die ersten Kommentare sagten sogar aus, dass der Anime wirklich sehenswert ist, keine negativen Kommentare...okeyyyy...

Der Anime ist unterhaltsam, man kann ihn ein wenig mit Aho Girl vergleichen: der Manga beinhaltet viele kurze Kapitel, die in die einzelnen Folgen (mit jeweils anderer Reihenfolge) gepackt werden. Keine zusammenhängende Story, dafür aber Humor zum schmunzeln (ich verwende dieses Wort, weil wir schliesslich von Kinder reden, und Humor jedem das seine ist) und paar süsse Szenen, vorallem am Schluss :3

(PS habe in einer Community gelesen, dass in Japan Menschen viel zurückhaltender sind als in anderen Länder. Was dieser Geschichte sogar indirekten Tiefsinn verleiht (Ich meine, Takagi trollt ja Nishikata nicht umsonst und er selber versteht nicht, dass er sie mag.))

Musik: Da merkt man, man hat sich Mühe gegeben, der Opening an sich ist schön und niedlich, aber die Endings :O...von diesen gibt's nämlich 7 Stück, diese sind ältere Lieder, wo Takagi Sprecherin Rie Takahashi (bekannt auch für Megumin (KonoSuba) und Emilia (Re:Zero)) nachsingt, welche eine schöne Atmosphäre zum Anime aufbauen.

Klare 7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sknich
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Passen alle zur Beschreibung.

Story: Nishikata versucht die ganze Zeit Tagaki eins auszuwischen. Aber Sie ist ihm immer einen Schritt vorraus. Dabei merkt er gar nicht was wirklich hinter Ihren "Steichen" steckt.

Fazit: So ganz kann ich die bisher doch niedrige Bewertung nicht verstehen, klar die "Streiche" sind alle eher Harmlos und sehr Kindisch, aber ich sehe hier eher die Story der Beiden. Er, der Trottel der nichts checkt und Sie die Clevere die ihn süß findet.

Ich finde den Anime sehr niedlich und unterhaltsam. Es ist kein Meisterwerk aber trotzdem freue ich mich immer auf eine neue Folge.

Die Leichtigkeit die hier mitschwingt ist durchaus sehenswert und ich hab öfters gegrinst und gelacht.

LG

Sknich

Stand: Geschaut

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ToxicFighter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
The oh so sweet 1 in a million. Another unrealistic situation that is just too good to be true. Thinking about it makes it bitter sweet.

A story about innocence, romance and a lot of teasing packed into a few short stories per episode with a red string running through all of them.

Initially I was somewhat irritated by how incredibly slim the chances of something like this happening are but after a few episodes I learnt to look past it and appreciate Karakai Jouzu no Takagi-san for what it is: an innocent and sweet RomCom where things just go perfectly well.

Not recommended after a recent heartbreak, can speak from experience.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Alanthir
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Natürlich kann man nach nur einer Folge noch keine echte Bewertung hier einfügen, deshalb werde ich diese gegebenenfalls anpassen, wenn ich die Notwendigkeit sehe.

Aber wenn die Serie hält, was die erste Folge verspricht, dann wird das ein Anime für den Bauchmuskelkater.
Ich habe lange nicht mehr so viel und herzhaft lachen müssen in 20 Minuten, wie in dieser Folge. Einfach zuckersüß und witzig (obwohl es natürlich alles nur einfache Späße sind, sie zünden einfach durch die Darstellung).

Animationen sind ok, Zeichenstil ist in Ordnung und sehr moe, Musik und Sounddesign scheinen nichts besonderes zu sein, aber dennoch kann man es gut hören.
Die Synchronsprecher machen allerdings einen sehr guten Job. Man hört den Spaß heraus, den sie bei den Rollen allem Anschein nach hatten und sie interpretieren die Kinder, um die es in der Serie geht, wirklich gut.

Ich freue mich auf mehr

Nach drei Folgen muss ich sagen, dass der erste Eindruck nicht getäuscht hat. Die Serie ist einfach zuckersüß!
Romantik steht hier wirklich im Vordergrund, auf eine sehr niedliche Art und Weise. Wer mit komplett moe Slice of Life also nicht zurecht kommt, der sollte seine Finger davon lassen. Alle, die sowas mögen und gerne entspannte Dinge anschauen die auch zum Lachen sind, der muss dieser Serie die Chance geben ihn zu überzeugen.

Jetzt ist die Serie leider zuende gegangen und wir müssen uns von wohl einem der süßesten "Paare" verabschieden.
Ich habe noch so einige male schmunzeln und lachen müssen aber vor allem habe ich bei dieser niedlichen Romanze auch manchmal feuchte Augen bekommen.

Natürlich ist der Humor nicht tiefsinnig und nicht sehr direkt und auch die Romantik ist eher etwas subtiler, aber dafür eben umso niedlicher.
Ich kann an dieser Stelle auch nur empfehlen den Manga zu lesen, für jeden der wissen möchte, wie es mit den Beiden weiter geht nur zu empfehlen, und ja, es wird noch besser.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pingpengpo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Karakai Jouzu no Takagi-san

Kann die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Silce Of Life Anime, mit ein wenig Romance. Für zwischen durch ein Top Anime, wobei mir die Chars, vorallem unsere Protagonisten, am besten gefallen haben.

-Story-
Einfach und schlicht aufgebaut. Schulleben, wobei unser Protagonist sich an seine "Freundin" vergebens rächen will um ihr eins auszuwischen.

-Genre-
Hauptfokus auf Silce of Life und Romance.

-Animation/Bilder-
Nichts zu meckern. Der etwas kindlichere Zeichenstil passt perfekt zu dem Anime.

-Chars-
Wie schon oben gesagt, machen die Chars den größten Teil der Serie aus. Obwohl unser Protagonist ein Dulli ist, hat mir insgesamt die Beziehung und Entwicklung zwischen den Charakteren gefallen.

-Musik-
Opening und Osts passen perfekt zur Serie.

-Fazit-
Ein sehr guter Anime für zwischen durch. Der Anime ist ziemlich unterbewertet und verdient eher um die 7 Sterne. Da ich den Anime nicht abgebrochen habe spricht vieles für die Serie, wenn man sich diese Season genauerer angucken würde.

Empfehlung für: Leute, die gerade nichts zu tun haben; Silce of Life-Liebhaber und natürlich Otakus!

MfG Pingpengpo



Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheAwesomePigeon
Karakai Jouzu no Takagi-san

Beim ersten Blick in den Anime musste ich direkt an Tonari no Seki-kun denken. Denn letztendlich sitzt der Fokus des gesamten Titels allem Anschein nach auf genau 2 Charakteren: Nishikata und Takagi.
Da er sich humoristisch ebenfalls während des Unterrichts abspielt, so kam für mich der genannte Titel in den Sinn, bei welchem ich mich um Kopf und Kragen gelacht habe, weshalb die Latte sehr hoch angesiedelt wurde, welche Karakai Jouzu no Takagi-san zu schlagen hat. Doch nach der ersten Folge würde ich sagen, dass der Titel dieser Herausforderung gewachsen ist und zu den Titel gehört, welche uns in einer wunderbar witzigen Atmosphäre durch den Start des Jahres 2018 begleiten.

Lehnen sie sich zurück, hinterfragen sie nichts und genießen sie die Show, wie Takagi, den auserkorenen Protagonisten für ihre Späße, zu unserer Belustigung tanzen lässt, während dieser verzweifelt versucht der Show nicht nur zu entkommen, sondern sie gegen Takagi zu richten, was den Zuschauer letztendlich nur noch mehr zum Lachen bringt.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden