Detail zu Sora yori mo Tooi Basho (Animeserie):

9.08/10 (24 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Sora yori mo Tooi Basho
Englischer Titel A Place Further Than the Universe
Japanischer Titel 宇宙よりも遠い場所
Synonym Uchuu Yorimo Toui Basho: A Story That Leads to Antarctica
Synonym Uchuu yori mo Tooi Basho
Genre Abenteuer Comedy Slice_of_Life
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Madhouse (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (TV-Sender)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Unser erster Schritt war stets erfüllt von Neugier. Erfüllt von Neugier nach niemals gesehen Anblicken, niemals vernommenen Geräuschen, niemals berührten Oberflächen, niemals gekosteten Geschmäckern und niemals zuvor gefühlter Aufregung. Wir reisen, um Dinge zu finden, die wir einst vergessen haben. Wir jubeln bei 40 Grad, drehen durch bei 50 Grad und kreischen bei 60 Grad in Richtung der urzeitlichen Gefilde jenseits des Ozeans, am Rand der Welt, abseits von jeglicher Zivilisation. Dies ist die Geschichte von vier Mädchen, die in die Antarktis reisen, ferner noch als ins Vakuum des Weltalls.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Uchuu Yorimo Toui Basho – Serie wird 13 Episoden erhalten
von SilentGray in Anime- und Manga-News
1990 08.07.2017 15:42 von Asuka..
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Alanthir
Ich bin schlichtweg begeistert. Die Japaner schaffen es immer wieder, mich mit relativ simplen Methoden zu rühren und Tränen in die Augen zu bringen.
Mit "A Place further than the Universe" gelingt es ihnen wieder einmal. Gar nicht wegen Romantik oder Trauer, einfach, weil die Geschichte in den ersten Folgen einfach sehr schön erzählt wird und die Charaktere so unglaublich sympathisch und liebenswert sind.

Es handelt sich um einen Slice of Life Anime, der sich um ein Thema dreht, das ziemlich fernab der Realität steht und dennoch real ist. Fernweh, Entdeckerfreude, Freundschaft, Abenteuerlust sind wohl die maßgeblichen Themen die hier zum tragen kommen.

Jede Folge macht Lust auf mehr, soviel kann ich bisher sagen, die Animationen, Musik und der Zeichenstil ist in gewohnt guter Madhouse Qualität und überzeugen absolut.

Ein Anime, den ich uneingeschränkt empfehlen kann, zumindest das erste Viertel und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Pandoralight
So die erste Folge von "A Place Further Than the Universe" ist draußen und ich hatte den Anime mal so gar nicht auf dem Schirm! Ich bin jetzt auch der erste, der hier etwas zu schreiben darf. Normalerweise warte ich mit dem bewerten, bis der Anime fertig ist, doch die erste Folge hat mich schon so sehr begeistert, dass ich ihm mit ziemlicher Sicherheit eine 10 geben darf. Der Zuschauer sieht eine ganz normale fast schon langweilige Schülerin mit dem Namen "Mari Tamaki". Sie hat seit ihrer Kindheit den Traum etwas verrücktes ja einzigartiges zu machen, kurzum ein Abenteuer zu erleben, und wo könnte man das besser suchen als auf einer Reise ins unbekannte? Gedacht getan, doch irgendwie will das nicht so recht klappen, doch dann fällt ihr großer Bündel Geld in die Hände, den sie allerdings dem Besitzer wieder zurückgibt, was nicht selbstverständlich ist. Der Besitzer des Geldes ist "Shirase Kobuchizawa" (einen komplizierteren Nachnamen konnte man sich nicht ausdenken) und sie möchte mit dem Geld zum Südpol aufbrechen, ja ihr habt richtig gehört eine Oberschülerin will zum Südpol, weil sie auf eigene Faust ihre verschollene Mutter suchen will, die schon seit längerem vermisst wird. Ihre Mutter hat ein tolles Buch mit schönes Bildern über die Antarktis geschrieben und das begeistert Mari Tamaki so sehr, dass sie sich dazu entscheidet ihrer neuen Freundin zu helfen, denn sie riecht das Abenteuer, was sie so sehr vermisst hat. Wird sich ihr Traum erfüllen oder wird es wohl doch eher ein eisiger Albtraum werden? Viel Spaß mit dem Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden!