Detail zu (Animeserie):

7.37/10 (3558 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel
Englischer Titel C³ - Cube x Cursed x Curious
Japanischer Titel C³ -シーキューブ-
Synonym C Cube
Synonym C^3
Synonym C3: Cube x Cursed x Curious
Genre Action Comedy Drama Ecchi Fantasy Harem Magic Mystery Psychological Romance School Seinen Splatter Superpower Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel: C3
PSK
SeasonStart: Herbst 2011
Ende: Herbst 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Lazy-Subs
de Chinurarete-Subs
Industriejp TV Saitama (teletama) (TV-Sender)
jp Studio Tulip (Producer)
jp Starchild Records (Producer)
jp Silver Link (Studio)
jp Nico Nico Douga (Streamingdienst)
jp KBS(Japan) (TV-Sender)
jp Groove (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Chiba Television Broadcasting (TV-Sender)
jp C2C (Studio)
jp C-Station (Studio)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Beat Frog (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Asahi Production (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Der Highschool-Schüler Haruaki Yachi bekommt eines Tages ein Paket von seinem Vater, welcher in Übersee ist, geschickt. Allerdings ist es nur ein schwarzer Würfel und Haruaki stellt ihn erst einmal zur Seite.
Als Haruaki allerdings schläft, wird er von Geräuschen aus der Küche geweckt. Als er nachsieht, findet er dort ein splitternacktes Mädchen vor, welches sich gerade über sein Essen hermacht. Kurz darauf stellt sich heraus, dass sie der schwarze Würfel - oder besser gesagt, dessen menschliche Form - ist. Das Mädchen stellt sich als "Fear" vor und bittet Haruaki, ihr dabei zu helfen, sie von einem Fluch zu befreien.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 C³: CubexCursedxCurious
von Jack. in Rezensionen
6987 09.06.2016 16:44 von Shimoto-San
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
C³ bietet einen ziemlich interessanten Genre-Mix. Meine Bewertung bezieht sich auf die Staffel und die Zusatzfolge.

Genre (4,5/5):

Es sind eine Menge Genres angegeben, doch ein Großteil steht zurecht da.
Action ist durch mehrere intensive Kampfszenen erfüllt.
Fantasy kommt auch damit in Verbindung mehrfach vor und wird mit etwas Mystery kombiniert.
Comedy ist ebenfalls vertreten. Es gibt immer mal wieder gelungene, witzige Szenen.
Ecchi kommt eher gelegentlich vor und hält sich in Grenzen.
Harem ist schon vertreten, in meinen Augen aber nicht allzu stark und in großem Ausmaß. DieRomance kommt nicht ganz so in die Gänge und bleibt mehr bei Andeutungen.
Drama ist auch vertreten, da manche Charaktere eine harte Vergangenheit hinter sich haben oder mit einer schweren Beeinträchtigung kämpfen müssen.

Story (4/5):

Eine mal etwas andere Story.
Bis Mitte der 2.Folge geht es sehr locker los und ich dachte, der Anime konzentriert sich stark auf Comedy und andere seichte Genres. Doch dann gibt es einen kompletten Stimmungswandel und es wird bitterernst und zum Teil auch ziemlich heftig. Im Folgenden wechseln sich diese lustig/lockeren und die ernsten, actionreichen Szenen immer mal wieder ab. Zudem gibt es auch ein paar allgemein ernste Szenen.
Das Ende ist dann eigentlich ganz schön, lässt aber gerade in Sachen Romance noch viel offen. Für so einen kurzen Anime ist es aber recht gelungen.

Die Zusatzfolge sollte man nach der Staffel schauen. Sie ist überwiegend lustig und locker gehalten. Die Szene mit Fear und dem Aufbauen des Zeltes war einfach nur genial, musste richtig lachen. :D

Animation (4,5/5):

Optisch finde ich den Anime sehr interessant. Einerseits ist er sehr bunt und die Farben kommen sehr gut herüber. Die düstere Atmosphäre gerade in den Kampfszenen wird dann auch gut durch das Wechseln der Animationen in einen dunkleren, düsteren Stil erzeugt. Auch die Charaktere sind optsich sehr gut geworden. Sehr gelungen!

Charaktere (4/5):

Neben einer interessanten Story sind hier auch interessante Charaktere zu finden, auf die mal mehr, mal weniger eingegangen wird. Sie nehmen auch zum Teil durchaus eine Entwicklung durch.

Fear fand ich sehr sympathisch als Protagonistin. Sie hat eine düstere Vergangenheit, mit der sie immer wieder kämpfen muss. Auf der anderen Seite sorgt sie mit ihrer unbeholfenen Art immer mal wieder für eine lustige Szene. Ich fand sie persönlich kein bisschen anstrengend, sondern irgendwie einfach nur süß und sympathisch.

Konoha bleibt leider etwas blass. Als Kindheitsfreundin vom Protagonisten wäre da eigentlich eine gute Basis, eine schöne Story aufzubauen (zum Beispiel Vergangenheitsszenen zeigen). Das wird leider nicht getan. In den Kampfszenen ist sie aber durchaus nützlich und fokussiert. Ansonsten ist sie eher weniger auffällig.

Kirika hat mir von allen Personen am besten gefallen. Sie ist doch ziemlich interessant charakterisiert und muss wie Fear mit einer schweren Bürde kämpfen. Auch ihren allgmeinen Charakter fand ich sehr interessant und irgendwie sympathisch. Deshalb hätte ich ihr auch sehr gegönnt, mit Yachi zusammenzukommen. Leider ist er in Sachen Romance ja sehr zurückhaltend.

Yachi ist als Protagonist wie Konoha leider ein wenig oberflächlich behandelt worden. Allzu viel erfährt man nicht über ihn. Gefühlt erhält er auch weniger Screentime als mehrere der oben genannten Personen. In den Kampfszenen ist er durchaus fokussiert, sonst aber eher unspektakulär. Auch in Sachen Romance ist er äußerst zurückhaltend.

Aufgrund der zwei starken weiblichen Personen finde ich 4 Sterne gerechtfertigt.

Musik (4/5):

Das erste Outro war ganz nett. Das erste Intro fand ich echt schön, bis dann dieser 0815-Pop-Beat eingesetzt hat. Fand ich unnötig und hat das eigentlich schöne Intro etwas abgeschwächt.
Dafür haben mir das zweite Intro und Outro echt zugesagt. Ich fand sie schön zu hören und habe sie im Gegensatz zu sonst auch mehrfach angehört.


Fazit:

C³ war ein ziemlich interessanter Anime, der definitiv einen Blick Wert ist. Wer den Storyfortschritt wissen möchte, müsste die Light Novel lesen, die ist bereits abgeschlossen. Ich werde das wohl nicht tun, da ich das Ende trotz der leichten Offenheit ganz schön fand und nicht mehr allzu viel Fortschritt in Sachen Romance erwarte. Insgesamt gebe ich dem Anime 8,5/10 Sterne.
Wer den Mix aus lustig, gelegentlich romantisch und actionreich/düster mag, wird hier einen schönen Anime vorfinden. Viel Spaß!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




enkie
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich glaube ich habe bei kaum einem anime so viel geskippt wie bei diesem hier.
Es hat sehr interessant angefangen, jedoch nahm es mit der zeit stark ab.
Ich finde hier wurde Content, der noch nicht einmal alle fragen klären kann, von 25 möglichen folgen in 12 folgen gewaltsam gequetscht.
es wirkt einfach sehr gerusht.
Abgesehen davon ist der Anime ziemlich gut.
man hat genug Comedy, sogar zum teil in dem stil von Bakemonogatari.
wenn Action zu sehen ist, dann auch richtig. die kämpfe haben mir sehr gut gefallen.
die geschichten hinter den einzelnen charas waren sehr interessant, jedoch wie schon oben erwähnt einfach nicht vernünftig ausgearbeitet, sodass man keine Bindung zu den Charas entwickeln konnte.
Um ehrlich zu sein ist dieser Anime nicht so meins. Er hat zwar sehr viele aspekte die ich mag, jedoch stört mich einfach dass es alles gerusht wirkt und man dadurch keine bindung zu den charas entwicken kann. nächste woche habe ich wahrscheinlich den namen der chars schon vergessen.
Ich habe mir wirklich mehr erhofft von der serie... :(
das ist meine persönliche meinung zu dem anime C³.
LG enkie

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




MarvinTAnime
Mädchen kommt aus einem Würfel, süßer kleiner Eckzahn

Komisch, finde keinen Faden/Mädchen geht mir leicht auf die Nerven. Mindestens zweimal schauen um zu verstehen.

Junge sagt schöne Sachen.

Kampf mit Feind, brutal blutig, völlig krank, mega Psycho
schon atembereaubend. Effekte Animation. leicht horror
Stimme vor Kampf (lieblich kleines Mädchen) anders als danach (Erwachsen)

Klassensprecherin entpuppt sich als weiteres Werkzeug

Krank, verstehe nicht alles. Folter total ekelhaft und brutal, dennoch um Fluch zu lösen.

leicht perverse Szenen, doe man falsch verstehen kann.

Gegen Ende schöner anzuschauen. Leichte Spannung. Versteht man mehr. Schöner Kampf- Fröhlichkeit

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist ein komischer Anime, der das Potenzial hatte, in meiner Top Liste sein zu können.
Im Endeffekt hat mich doch einiges sehr gestört...dennoch fiel mir die einzelnen Bewertungen sehr schwer :)

Story
Die Story ist sehr umfangreich, tiefgründig und mit unerwartete Momente beschmückt, die einen flashen können und mitfühlen lassen.
Die Kämpfe waren überraschenderweise sehr anschaulich dargestellt. Es war actionreich und etwas spannend, der Verlauf eines Kampfes war auch oft unvorhersehbar.
Die Verletzungen konnte man meistens ernst nehmen.
Auch Splatter wird hin und wieder vorkommen, was für mich noch im Rahmen war.
Die Comedyszenen waren auch recht humorvoll und amüsant dargestellt.

Was mir aber richtig stark gestört hatte, war, dass viele Ereignisse in dem Anime recht schnell durchlaufen wurden und auch etwas oberflächlich wurde...ich bekam das Gefühl, dass der Autor den Anime so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte xD
Dadurch konnte mich die meisten Situationen nicht wirklich fesseln, obwohl der Anime viele Chancen dafür hatte.
Das Ende ist offen und auch in Ordnung gewesen, aber es war nix besonderes.

Hin und wieder wurde es auch etwas unlogisch, ich meine:
Spoiler!
Am Ende kickt das kleine Mädchen einfach den Spiegel der Frau weg und das fast schon in Zeitlupe.

Und bei einigen Attacken der Charaktere hatten sich ihre Haarfarbe geändert...dafuq?

Ich dachte, wenn man Flüche aufhebt, verliert man auch seine Kraft...was bringt es nun, wenn man Flüche von ihnen aufhebt? Es passiert doch so gut wie nix...


Charaktere
Was soll ich nur zu den Charakteren schreiben...die Charaktere hatten alle eine eigene Persönlichkeit, die teilweise sogar sehr interessant waren!
Auch die Emotionen und die Gefühle konnte man meistens verstehen und haben auch mitfühlen lassen.
Es gab kaum einen Charakter, den ich als Lückenfüller bezeichnen würde, sie waren alle faszinierend und interessant.
Die meisten waren auch sympathisch und man hat sogar mit einige Gegnern Mitgefühl gezeigt.

Leider ging man net wirklich auf die Tiefe der Charaktere ein...
Ich konnte mich auch nicht mit jedem Charakter verständigen, da man durch die schnellen Szenen und durch die Animation kaum Zeit dazu bekam.
Der Protagonist war in Ordnung, hatte aber kaum was besonderes geleistet.

Musik+Animation
Das 1. Opening hat mir recht gut gefallen. Sowohl der Soundtrack, als auch der Gesang, haben Freude ausgestrahlt und die Animation war recht anschaulich dargestellt.
Das 2. Opening war in Ordnung gewesen. Hier hat mir die Animation richtig gut gefallen, Gesang und Soundtrack waren ok.

Ein Teil der Soundtracks im Anime haben einige besondere Szenen untermalen können, der Rest eher weniger.
Die Animation im Anime war...komisch xD. Die Umgebungen haben mir nur zum Teil gefallen. Die Kämpfe waren ziemlich gut animiert, dafür bekamen unwichtige Personen nicht mal ein Gesicht und ab und zu stachen einige Szenen durch andere Animationen hervor, die mir gar net gefielen.
Die Gesichter der Charaktere waren dafür sehr gut dargestellt.
Die Emotionen und die Mimiken der Charaktere haben mir meistens gefallen und auch oft mitfühlen gelassen.
Die Atmosphäre war ok.
Obwohl der Anime einige Epic Moments aufweist, konnten mich die meisten nicht intensiv zusagen, mir hat die Liebe zum Detail gefehlt...

Fazit
Der Anime hat echt nen Remake verdient.
Die Story enthielt viele unerwartete Momente, es wurde umfangreich und tiefgründig, die Kämpfe waren alle sehr anschaulich und etwas actionreich, die Charaktere hatten interessante Persönlichkeiten und haben einen fasziniert.

Es hätte gut in meiner Top Liste sein können, aber:
So viele Szenen wurden für meinen Geschmack recht schnell durchlaufen und man ging nicht genauer darauf ein, so dass man nicht stark mitfühlen konnte und es auch etwas oberflächlich wirkte.
Auch die Animation hat mir bei verschiedenen Szenen gar nicht gefallen, es hätte viel epischer und mitfühlender gestaltet werden können. Genauso wie einige Soundtracks.
Und bei einigen Charakteren ging man auch net genauer ein.
Hätte der Anime mehr als nur 12 Folgen gehabt, dann hätte man das meiste da miteinbauen können und hätte auch ein Großteil seines Potenzials genutzt...

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime C3 ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TriFerd
Eins muss man dem Anime lassen, die Luete haben ihre Hausaufgaben gemacht. Die Waffen von Fear-in-Cube sind historisch fundiert und fühlen sich authentisch an.
Die Action-Szenen sind gut inszeniert und sind spannend. Auf der anderen Seite ist auch der "Fanservice" (also süße Mädchen und sehr wenig in die Richtung Ecchi) schön anzuschauen.
Das einzige was mich gestört hat war, dass der Anime nur 12 Folgen hat und deshalb kaum Zeit für Charakterentwicklung hat.
Außderdem sind die Übergänge zwischen Action und Alltag zu extrem und man kann deshalb nicht mit den Charakteren mitfühlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fall-Moon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
C³ ist mal ein wirklich... ungewöhnlicher Anime... in vielerlei Hinsicht.

Genres:
Es ist wirklich ein ganzer Haufen an Genres angeführt, für so eine kurze Serie... Ja, waren schon die meisten ganz gut vertreten. Ich würd sagen die Hauptgenres sind hier Action, Mystery, Superpower... und vielleicht noch Harem. Kaum vertreten waren Romance und Comedy... zumindest musste ich nicht so viel lachen wie bei nem typischen Comedy-Anime.

Story:
Es ist ziemlich verwirrend, denn wenn ich das richtig verstanden habe, sind ein paar der Charaktere mittelalterliche Folterwerkzeuge, die zu Menschen geworden sind... oder so irgendwie. Wie gesagt, fand ich es verwirrend.
Jedenfalls kommen immer wieder Gegner, die sie mit ihren Werkzeugen besiegen müssen.
Das Konzept fände ich ganz interessant, aber mir fehlt da der rote Faden. Immer wieder neue Gegner, eine Serie von Mordfällen...

Animation/Bilder:
Der Anime kommt aus dem Jahr 2011... Ein wenig was besseres hätte ich mir schon erwartet.
Generell war es nicht schlecht. Das Charakterdesign war in Ordnung, die Hintergründe eher schlicht...

Charaktere:
Ein paar Stereotypen würd ich mal meinen. Wobei der Hauptcharakter ein wenig anders ist, als ich es von Ecchi-Harems gewohnt bin. Der ist freundlich, intelligent...
Spoiler!
Ich finde auch den Wechsel des weiblichen Protagonisten bei der Hälfte interessant. Während Fear in den ersten 6 Episoden stark im Vordergrund stand, stand in der letzten Hälfte ja vielmehr Kirika im Vordergrund. So empfand ich es zumindest.


Musik:
Eher weniger einprägsam. Openings und Endings waren ganz in Ordnung, aber nicht wirklich besonders.
Hintergrundmusik war nicht besonders auffällig.

Fazit:
Ich bin da jetzt irgendwie mit größeren Erwartungen an die Serie herangegangen... aber irgendwie wurde ich doch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Der Anime ist bestimmt interessant für Sadisten oder auch Masochisten... Da gibt's nämlich so ne ganz bestimmte Szene, die ich wahrscheinlich nie wieder vergessen werde.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Syfex22
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, das war nun C³


Die Story ist recht interessant und mit den verfluchten Gegenständen, die eine menschliche Form annehmen und dann auch gewisse Kräfte besitzen, auch mal was anderes.
Die Story ist nur leider ein bisschen löchrig und so manches wird einfach gar nicht fortgeführt.
Spoiler!
Zum Beispiel, warum auf Haruaki nun keine Flüche wirken(Ich meine das wird nicht weiter erklärt) oder auch Fears Vorgeschichte wird einfach nur angekratzt

Die Charaktere sind gut gelungen
Spoiler!
Allerdings hatte ich mir die letzten 4 Folgen immer mehr gedacht da kommt noch ein Plot-twist, dass Haruaki auch ein "cursed Tool" ist welches seinen Fluch losgeworden ist.
Dazu ist die Entwicklung von Fear doch recht übertrieben schnell, da sie in einer Folge zum Beispiel von etwas nicht überzeugt ist und in der nächsten sich zu der Überzeugtesten person der ganzen welt macht.

Die Animation waren ein Augenschmauß und die Musik war auch gut
C³ ist sehr schön anzusehen, jedoch könnte man am Ende enttäuscht werden

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shadowcat
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Tja... wo war hier der Horror? Ehrlich muss ich zugeben, den Anime nur wegen den Genres Horror und Psychological überhaupt angefangen zu haben. Da das doch meine zwei Lieblingsgenres im Animebereich sind. Allerdings konnte ich nach sieben Folgen nur kleine Spurenelemente davon entdecken, die alles in allem für mich absolut ungenügend waren. Vielleicht könnte man an leichten Stellen die unheimlich gemachte Stimmung anmerken, oder doch die gewollt etwas verstörend wirkenden Hintergründe. Aber nichts von den dargestellten Dingen hat wahrlich das Genre getroffen, es wirklich höchstens angeschnitten. Nichts was jemand in Spannung versetzen könnte, der regelmäßig im Genre Horror, Splatter, etc. unterwegs ist.
Gegen die anderen angegebenen Genre kann man nichts sagen, die wurden umgesetzt.

Story:
Nun, da ich nicht spoilern möchte lasse ich mal die Details aus. Allerdings habe ich die Story durchgehend für ziemlich stumpf gehalten. Da wurde dann wohl wieder zu viel Wert auf das Genre Harem und Ecchi gelegt, als dass wahre tiefgründige Story hätte aufgebaut werden können.

Animation:
Nichts zu meckern. Nichts besonders Hervorragendes, aber auch nichts Schlechtes.

Charakere:
Es tut mir leid, ich mochte keinen einzigen davon. Alles recht klassische Charaktäre eines Harem-Anime. Keinerlei individuelle Besonderheiten, dass ich länger als beim Schauen einer Folge über diesen Charakter nachdenken müsste.

Musik:
Teilweise sehr schöne Musik. Kann man sich auch mal nebenbei einfach Mal anhören.


Faszit:
Wenn ein Anime nur aus Animation und Musik bestehen würde, wäre das hier wohl gut. Aber da so viele andere Faktoren mitspielen, kann ich diesen Anime nur für Leute empfehlen, die gerne Ecchi und Harem gucken. Das ist wohl recht gut umgesetzt. Der Rest... nun... nicht.

Stand: Abgebrochen (7)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




I3adluck
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Von den Genres waren wirklich alle erfüllt, wobei Superpower und Action die meiste Zeit klar überwiegen.
Die Beweggründe bauen stellenweise sehr stark auf Romane auf.
Comedy ist auch immer dabei und es ist zeitweise wirklich verdammt witzig :D
Nicht zu vergessen Echi, was das ein oder andere Schmunzeln verursacht und unwillkürlich zu Lachern führt. Top!

Story:
Die Story ist leider zu einfach nur irgendwie nicht stark genug. Anfangs wird man beinahe von der Story überrumpelt, alles geht so schnell und man bleibt lange im Dunkeln.
Sie hätte sicherlich gutes Potenzial gehabt und ich bin mir gerade nicht sicher, wie es im Manga aussieht, aber hier kann ich leider nicht mehr als 3 Sterne vergeben.

Animation/Bilder:
Also ... Hier gibt es riesige Boni und die Qualität und die Animation allein machen diesen Anime schon verdammt sehenswert und einzigartig. Der Stil gefällt mir echt gut und ich hoffe, das ich Zukunft mehr von diesem Stil sehen werde.

Charaktere:
Die Charaktere sind erstaunlich gut gelungen. Keine typischen Beweggründe, auch wenn's mal romantisch wird, oder daraus hinausläuft.
Die Charaktere bleiben ihrem "Motto" treu, sind allgemein ziemlich gut geschrieben und harmonieren mit dem Anime.

Musik:
Das Opening der ersten 8 Folgen gefällt mir am besten und allein dafür gibt es schon mal 5 Sterne :D Die Musik für das Ambiente ist immer fantastisch und hinterlässt Eindruck.

Fazit:
Auch wenn die Story nicht die Beste ist, die je das Licht der Welt erblickt hat, so ist doch alles andere drumherum perfekt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Chiyami
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
C³ - Warum 2 Sterne? Ich fand das C³ einfach nur ein langweiliger Anime, ist durch den ich mich Durch quälen musste.

Genre

Comedy eher nicht, obwohl das Geschmackssache ist und meinen Humor nicht zutrifft. Horror habe ich jetzt nicht wirklich gesehen, hätte man wenn schon mehr Horror einbringen sollen. Ecchi hab ich auch nicht wirklich viel gesehen, was aber auch gut so ist. Hm... Psychological? Wtf ... hab ich jetzt nur bei Fear einbisschen gesehen, sonst glaube ich nicht. Romance ist auch 0 da...

Story

Gute Story - schlecht umgesetzt.
Spoiler!
Ein Mädchen, dass aus einem Würfel rauskommt?
Da denkt man sich nur: "WTF?" Hätte man mehr drüber reden sollen um auch ALLES zu verstehen.

Der Anime war einfach nur super kitschig, was mir nicht gefallen hat. Da wunder ich mich doch wieso der Anime ab 16 ist xD Das Ende xDDD [/SPOILER]

Animation/Bilder

Fand ich gut - ist auch das einzige was ich am Anime gut finde xD
Aber diese Konoha (musste den Namen erstmal googlen) fand ich super hässlich gezeichnet...

Charaktere
Ich fand alle Charaktere einfach nur mega Nervig. Wieso ist dieser Anime ab 16? Abgesehen von denn (wenigen) Horror-Szenen ist hier nichts, dass man den Anime ab 16 freigeben muss. Nun zu den Charakteren... Gibt nicht viel zu sagen, einfach das meiner Meinung alle Nervig sind. Allgemein bin ich nicht so der Fan von Animes wo Alle nett sind (ich hoffe ihr versteht was ich meine xD).

Musik
]hat mir absolut nicht gefallen.
Spoiler!
Wie die da am Ende einfach gechillt und Happy mit dieser scheiß Musik rumtanzen, haha

Einer der schlimmsten Openings, die ich gehört habe. Am Anfang dachte ich mir so: Ok ... und dann kam der scheiß teil .Einfach nur schrecklich zuzuhören. Ending ist ebenso schlimm



Ich hoffe, das stimmt alles, weil ich den Anime vor langem geguckt habe und nicht mehr alles richtig weiß :3 Also für mich ist der Anime eine absolute Zeitverschwendung, ich rate den Horror und Splatter Fans davon ab den zu gucken.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!