Detail zu Castlevania (Animeserie/ONA):

7.69/10 (619 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Castlevania
Deutscher Titel Castlevania
Japanischer Titel 悪魔城ドラキュラ
Genre
Action, Adventure, Fantasy, Horror, Magic, Splatter, Violence
Tags
Adaption Games: Castlevania 3
PSK
SeasonStart: Sommer 2017
Ende: Sommer 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industrieen Frederator Studios (Studio)
en Powerhouse Animation Studios (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Netflix (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Inspiriert von der Handlung aus den Spielen um einen Vampirjäger, handelt die „Castlevania“-Serie von dem letzten Überlebenden der Belmont-Familie, der sich eigenhändig daran macht, Osteuropa von Obervampir Dracula und seinem Monsterarsenal zu befreien.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 Castlevania – dritte Staffel erhält 10 Episoden
von MrSalomon in Anime- und Manga-News
1506 11.11.2018 20:46 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine amerikanische Interpretation von Anime, welche sich vom Stil der Figuren doch recht deutlich zu dem unterscheidet, was in Japan produziert wird. Ein wirklich abgeschlossenes Werk ist es jedoch auf keinen Fall, für mich sogar eher so etwas wie eine Eröffnungsszene.

Die Genre passen alle, da würde ich keine weiteren Worte verlieren außer…wo ist denn bitte Vampire? Castlevania und keine Einteilung in Vampire?

Die Story ist wirklich nicht mehr als eine Einleitung. Es wird der Rahmen gezeigt, sowie die Hauptcharaktere und deren Motivation, das wars.
Es gibt einige Kämpfe und auch die klare Feststellung, dass dies kein Kinderanime ist, den Netflix da zeigt.
Die Charaktere sind, trotz der wenigen Zeit angemessen geworden, sodass wir nach 4 Folgen alle Protagonisten beisammenhaben und dazu auch noch wissen, woher sie kommen, und warum sie das tun, was sie tun. Um ehrlich zu sein bin ich damit wirklich zufrieden, das schaffen andere Animes nicht mal in 12 oder 24 Folgen ordentlich darzustellen.

Die Bilder finde ich sehr gut, mit einem klaren Stil und guten Animationen. Violence wird hier weder übertrieben dargestellt, noch versteckt.
Speer in den Körper? Blut, ja; gleich einen Springbrunnen draus machen, nein.

Die Musik hat mir auch sehr gefallen und sie hat wirklich gut zur Stimmung gepasst. Man fragt sich, warum nicht auch in Japan mehr Intros und Extros auf die Stimmung im Anime abgestimmt werden und stattdessen irgendein unpassendes Gedudel gespielt wird.

Naja. Für ein vier Folgen Einleitungsgeplänkel bin ich hier schwer begeistert. Es fühlt sich sehr rund an, auch wenn es vielleicht ein wenig zu schnell voran geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kleine_Lady
Staffel 1:

Dieser Anime hat bisher leider nur 4 Folgen,
daher kann man, meiner Meinung nach, keine wirklich
ausführliche Kritik oder Meinung abgeben, aber ich möchte hier
schreiben, was mir bisher aufgefallen ist:

Spoiler!
- Der Zeichenstil ist anders, aber ich finde ihn wirklich
mega gut gelungen.
- Die Story, also man könnte es in diesem Falle Vorwort nennen,
ist meiner Meinung nach bis jetzt super und ich bin schon sehr neugierig auf die nächsten Folgen.
-Außerdem gefällt mir der Humor. Es haut einen
zwar nicht um, aber man kann darüber schon hin und
wieder schmunzeln.
- Splatter und Gewalt kommen, wie man es in einem
Vampir Anime erwartet, auch vor.


Fazit: Bis jetzt schaut es sehr gut aus und ich
freue mich schon auf die neuen Folgen.



----

Staffel 2

Ich habe nun die 2 Staffel abgeschlossen und ich muss
zugeben ich bin doch etwas enttäuscht.
Spoiler!
Irgendwie fehlte mir am Ende das Gewisse etwas.
Die Geschichte ist für meinen Geschmack viel zu schnell und zu wenig tiefgründig.

Ich finde, dass die Liebe zwischen Dracula und seiner Frau
zu wenig gezeigt wird, ebenso die Beziehung zu seinem Sohn.
Mir fehlt auch irgendwie einiges an Hintergrund von den Belmonts.

Die Beziehungen gehen mir zu wenig tief in dieser Serie
und ich fand Dracula war viel zu einfach zu besiegen.
Schließlich ist er Dracula, der berühmteste, mächtigste Vampir.

Die Story ist also für mich der Grund warum ich schweren Herzens, diesen Anime als "Schwach" bewerte.
Schweren Herzens, weil ich den Stil sehr interessant
und schön finde und dieser Anime dadurch eigentlich schon
"Sehenswert" ist, aber die Story ist mir bei Anime(s) wichtiger
und da schwächelt das ganze, leider zu sehr.

Sollte es noch eine Staffel geben, hoffe ich, dass mehr auf die Charaktere und deren Beziehungen eingegangen wird.
Und spätestens dann, werde ich meine Bewertung ergänzen.



Fazit: Wer sich von Stil und Grafik begeistern lassen will und sich gern ein bisschen berieseln lässt mit Splatter und einem ziemlich plumpen Humor, für den ist dieser Anime auf jeden Fall geeignet.
Wer jedoch eine tiefe Geschichte erwartet, wird wahrscheinlich
enttäuscht.


In diesem Sinne,
Salü

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Corffel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Unglaublich wie kritisch sich hier manche geben weil es ein "Amerikanischer Anime" ist, dabei besitzt dieser Streifen mal, was die ganzen anderen so gehypten Animes der letzten Jahre nicht besaßen: Und zwar Originalität und Individualität! Zudem mal keine Schule als Umfeld(ich könnte kotzen wenn ich sehe wie einfallslos im Moment 90% der Produzenten sind) und keine Kinder als Hauptcharaktere(weiterer Punkt, was mich an den letzten Jahren der Anime-Produktion mehr als ankotzt, es kommen nur noch Streifen mit Minderjährigen als Hauptcharaktere, die irgendeine abgefahrene Scheiße erleben sollen und dann am besten noch als Freundin/Partnerin ne 15 Jährige mit J-Körbchen dabei haben, die auch noch n riesen Ausschnitt tragen, grenzt das nicht rein logisch schon betrachtet an Kinderpornographie? Also beim besten Willen, ich sehne mir die Zeit von Fullmetal Alchemist Brotherhood und Death note zurück und dann kommt endlich mal wieder etwas "anderes" und ich sehe eine Bewertung von 7,5 und diese Kochschow, wo den Leuten beim Essen einer abgeht, hat fast 9, verkehrte Welt?)
Naja Kritik bei Seite und hier zu meiner Bewertung:

Castlevania ist kein 08/15 Anime wie man Ihn kennt, sondern hier wird die Geschichte des Spiels in Szene gesetzt, dabei möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen, sondern hier nur erwähnen, dass es sich um Vampire, Dämonen usw. handelt und insgesamt ein sehr erwachsen gestalteter Anime ist. Die Umsetzung ist meines Erachtens nach, mehr als ausgezeichnet geworden.

Der Zeichenstil ist mehr als gelungen und zieht einen regelrecht in den Bann, die Musik passt wunderbar zur Stimmung des Anime's, auch die Story ist sehr Interessant gestaltet und die Charaktere hätte man nicht besser gestalten können. Außerdem werden die Genre's bestens erfüllt.

Also von mir gibt es hier die vollen 10 Punkte und ich hoffe stark, dass Netflix eine Fortsetzung raus bringt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hat mir sehr gut gefallen. Diese Düstere, Blutige Atmosphäre, war echt ein Stil für sich. Ich hätte noch viel mehr gesehen, leider gab es nur 4 Folgen.
Es soll ja noch ne zweite Staffel kommen, mit etwas mehr Folgen, worauf ich mich sehr freue. Zeichenstil war sehr gelungen, und Story fand ich auch sehr Unterhaltsam.
Gab auch manche Blutigen Szenen, was bei Vampiren nicht fehlen darf :D
Ich würde es Entfehlen mal rein zuschauen, finde es ist ne Abwechslung, und auch ein Anime nach langer Zeit, wo bisschen Blutig und Düster zur Sache geht.
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pizza2000
Castlevania: 5/10
+Die ersten beiden Szenen führen die Story schön ein und sind einfach gehalten
+Die Flüssigkeit der Animationen ist meistens sehr gut
+Einfach gestrickte​ Story
+Einfach gestrickte Dialoge
+Der Endkampf ist toll animiert und nett choreografiert

-erste Folge nur Exposition
-die ersten 5min der zweiten Folge sind Zeitverschwendung und der Rest ist auch so gut wie nur Exposition(zumindest stechen die Persönlichkeiten dabei heraus)
-schwach inszeniert
-mehr als nüchterne Musik
-außer dem letzten falsche Kameraeinstellungen in Kämpfen

Nun für den ersten Anime von den Amis ist es doch schon mal ordentlich. Sie haben noch viel zu lernen. Doch bin ich auf die zweite Staffel aber auch auf weitere Projekte dieser Art gespannt

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Faustus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein kurzer Anime, der einen Teil der Geschichte einer der bekanntesten Spielereihen aufgreift: Castlevania! Mein Fazit etwas ernüchtert: leider nur zufriedenstellend. Animation und Musik sind beide sehr hochwertig und gut umgesetzt, also rein von der Inszenierung her kann man schonmal nicht meckern. Auch dem Genre kam das sehr zu gute. Splatter, Violence, Action und natürlich das maßgebliche Vampire kamen dadurch sehr gut weg. Die Gewaltszenen sind alle sehr gut gemacht und der komplette Look überzeugt generell sehr und sorgt für ein angemessenes Castlevaniafeeling.

Die Story und Charaktere dagegen fallen dagegen etwas mau aus. Zugegeben bei nur 4 Folgen konnte man von beidem jetzt nicht so viel erwarten, aber es ist schon sehr einfach gehalten. Hinzukommt, dass sich sowohl die Handlung und die in ihr agierenden Figuren zunehmend in kleinere Wiedersprüche und Logiklücken ergeht. Man merkt das auf diesen beiden Faktoren eindeutig nicht der Fokus liegt und das beides mehr oder weniger nur dafür da ist, um der Atmosphäre einen Handlungsspielraum zu geben, etwas um das rum inszeniert werden kann.

Dementsprechend viel beides eher bescheiden aus. Ich habe auch schon OVA-Folgen mit einer kleiren Anzahl gesehen, die mehr Story vermittelten. Dass diese nur so oberflächlich umgesetzt wurde, kann man also nicht vollends auf die kurze Handlungsdauer schieben. Die Charaktere sind dagegen einen Ticken besser rübergekommen. Zwar genauso oberflächliich, aber beides profitiert von der Atmo und irgendwie kamen manche Figuren trotz ihrer Eindimensionalität doch verhältnismäßig sympatisch rüber, wodurch man mit ihnen mitfiebern konnte. Jedoch wird dieser Umstand etwas dadurch gemildert, dass die Handlung absolut durchschaubar ist und es dem Zuschauer schon relativ klar ist, wo die Reise hingeht. Es wären dennoch beinahe 3 Sterne für Charaktere geworden, aber für sich genommen machen sie, wie auch die Story leider nicht viel her.

Alles in allem überzeugt Castlevania dennoch mit seinem Gesamtpacket, wodurch sich, seine offensichtlichen Schwächen auch einigermßen gut verschmerzen lassen. Es braucht eeben auch keine mega gute Story und mega ausgefeilte Charaktere, wenn ein gutes Zusammenspiel trotzdem funktioniert, auch wenn hier und da der ein oder andere Schönheitsfehler zu finden ist. Also letzten Endes dennoch recht zufriedenstellend, auch wenn ich persönlich mir einen Ticken mehr durchaus erhofft hatte. Vielleicht liefert die Fortsetzung ja noch etwas mehr ab. Ich würde es mir jedenfalls wünschen, aber als Enstieg war dieser Anime grundsolide.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Horaktyle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich muss als erstes sagen, das ich das Spiel nie gespielt habe und nur ein bisschen was davon gesehen habe, da es mir nicht gefällt.

Dieser Anime jedoch ist echt super geworden. Die Stimmung passt echt gut, der Zeichenstil und die Animation der Charaktere ist hervorragend, bis auf die Art, wie der Mund sich bewegt, aber darüber lässt sich gut hinwegsehen.

Musik ist nicht so im Vordergrund, sie besteht mehr aus Hintergrundmusik passend zum Geschehen, ist aber trotzdem gut.

Story: (siehe Proxer-Details)
Spoiler!
Es geht im Grunde eigtl. nur darum Dracula, welcher seine Armee von Dämonen auf die Menschen der Wallachei losließ, zu töten und die letzte Folge endet mit dem Aufbruch dazu.


Die 4 Folgen haben mir sehr viel Spaß gemacht beim zusehen und erfüllten alle Genre sehr gut, zudem gab es auch witzige Momente, die gut zum Hauptcharakter passen.

Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.

9/10 would watch again

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden