Detail zu Quanzhi Fashi (Animeserie/TV):

7.44/10 (239 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Quanzhi Fashi
Chinesischer Titel 全职法师
Synonym Full-Time Magister
Genre
Action, Fantasy, Magic, School, Shounen, Superpower
Tags
Adaption Sonstige: Novel
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Herbst 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriezh Shanghai Foch Film Culture Investment (Studio)
zh China Literature Limited (Producer)
zh Tencent Penguin Pictures (Producer)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Er wachte in einer vertrauten Welt auf, die sich sehr verändert hat. Seine Schule ist eine Schule geworden, die Magie lehrt und jeden ermutigt, ein mächtiger Zauberer zu werden. Außerhalb der Stadt machen viele wandernde magische Tiere und Monster Angriff und Beute auf Menschen. Eine Welt der fortgeschrittenen Wissenschaft verwandelte sich in eine der fortgeschrittenen Magie. Trotzdem ist sein Ehrgeiz im Leben und seiner Situation gleich. Einer der Außenseiter der Gesellschaft, mit einem kämpfenden Vater und einer behinderten Stiefschwester, die nicht gehen konnte. Allerdings hat Mo Fan herausgefunden, wenn er nur ein wichtiges Element haben kann, kann er viel mehr machen!

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime aus China, etwas was man bisher eher selten gesehen hat, worauf man sich in Zukunft aber wahrscheinlich einstellen muss. Es ist zu sehen, das es noch Erfahrung fehlt, doch will ich nicht absprechen, das versucht wurde das beste daraus zu machen. Verglichen mit Werken aus Japan kann dieser Anime natürlich in keine Kategorie mithalten.

Die Genre sind so, wie sie genannt sind, auch vorhanden. Es ist ganz klar der Fokus auf Magic, Fantasy und School, da diese drei Elemente immer vorkommen. Ich weiß nicht ob es wirklich notwendig ist, noch Superpower zuzuteilen, denn mit Magic ist da schon alles abgedeckt.

Die Story ist ok. Was fehlt ist eine Einleitung, denn man wird sofort in das jetzt geworfen, ohne einen Zusammenhang zur Vergangenheit zu haben. Das kann in Ordnung sein, wenn man sich jedoch an verschiedenen Stellen auf Geschehnisse vor dem Anime bezieht, wäre es nicht schlecht auch Scenen dafür zu zeigen. Wenn man die Kurzbeschreibung hier ließt, ist einem schon sehr geholfen und die Lücke ist nicht ganz so groß.
Ansonsten geht es relativ geradlinig voran. Der Hauptcharakter sieht am Anfang wie ein Verlierer aus, macht sich aber im Laufe immer mehr zum Helden. Über Potenziale muss man hier nicht streiten, da hätte eine japanische Firma wohl mehr rausgeholt, aber nicht schlimm.
Joa, viel mehr ist die Story nicht. Hier und da mal ein paar Monster verplätten, trainieren, stärker werden, blöde Rivalen übertrumpfen, was halt so in einem Shounen zu erwarten ist.

Die Charaktere sind auch ok, aber auch wirklich nicht mehr. Hintergründe gibt es fast keine und auch eine Entwicklung ist eher angedeutet als umgesetzt. Die Hauptperson nimmt hier ganz klar die Fläche für sich in Anspruch und die Nebencharaktere bilden den Rahmen. Dazu kommt, das es für die Anzahl an Folgen ziemlich viele verschiedene Personen gibt, dennoch kann ich nicht sagen durcheinander gekommen zu sein. Zwar spielen sie dementsprechend nur einen geringen Teil, wirken aber nicht übermäßig nutzlos.

Was die technische Seite betrifft, nun da lassen sich ein paar Kinderkrankheiten sehen. Zum einen ist besonders zu Anfang die Synchronisation vollkommen grauenhaft, auch was die Dynamik der Bilder und Animationen angeht besteht hier noch Handlungsbedarf.
Was mir aber gut gefallen hat ist, dass sich zum Ende hin tatsächlich eine deutliche Verbesserung erkennen lässt, sowohl was die Sprecher, als auch die Bilder und Animationen betrifft.

Die Musik, schwer zu sagen. Ich gebe mal 3 für neutral.

Alles in allem sieht dies her stark nach etwas aus, was als Frühwerk einer Animeschmiede gelten kann. Dabei wird nicht von null angefangen, wie in Japan vor Jahrzehnten, sonder versucht, auch bereits neuere Elemente zu verarbeiten. Vieles wirkt auf den ersten Blick noch verbesserungswürdig, doch vielleicht muss man hier auch einfach nachsichtiger sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zourak
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nicht genütztes Potential ist das Erste was mir in den Sinn kommt, wenn ich an diesen Anime denke...

Als ich die erste Folge hinter mir hatte war ich doch recht verwundert - war Quanzhi Fashi nicht erst vor knapp einem Jahr (2016) herausgekommen? Wie dann eine Bildqualität, wie vor einem Jahrzehnt?
Zusätzlich kommen im Verlauf der Episoden merkwürdige und sinnlose Bildschnitte vor, die ganze Dynamik passt einfach nicht. Was mich aber mit am Meisten störte waren die Synchronsprecher. Mal abgesehen vom ungewohnten Klang der chinesischen (><) Sprache hörte es sich so an, als hätten sich die Sprecher Kristen Stewards Mimik in ihrer Rolle in Twilight sinnbildlich zum Vorbild genommen - so ausdruckslos waren deren Stimmen. Davon wie man Spannung aufbaut haben die wohl auch keine Ahnung ._.

Alles in allem hätte das Setting mit vernünftiger, der Zeit angepasster, Animation, besserer Synchro und etwas Logik und Konsequenz ein Highlight sein können - so aber hinterlässt es nur einen faden Beigeschmack.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ToxicFighter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alles in allem kein schlechter Anime.

Die Story ist nicht das beste aber hat Potenzial.
Die Charaktere sind relativ solide, wobei ich mehrfach Reaktionen der Charaktere auf spezielle Situationen als sehr ungewöhnlich empfunden habe.
Die Animation ist ziemlicher Müll. Es fühlt sich so an als hätten zwei verschiedene Animationsstudios am Anime gearbeitet. Teilweise scheint die Animation komplett normal und flüssig zu sein und dann ist sie plötzlich stockend und wackelig, vorallem bei schnelleren Bewegungen und Action Szenen. Und dann hat man zwischendurch einfach diese extrem komischen "Kamera"ausrichtungen bei denen man entweder den wichtigen Teil nicht ganz in Bild hat, viel zu nah am Geschehen dran ist oder zu weit weg ist. Das Ganze fühlt sich einfach sehr billig und schäbig an.
Die Hintergrundmusik ist auch nicht überragend. Insgesammt ca 4-5 atmosphärische Musikstücke, die ich immer und immer wieder raushören konnte. Wird schnell langweilig. Zudem sind die Voicelines oft von sehr niedriger Qualität und enthalten sogar teilweise Störgeräusche. Das könnt ich hier zu Hause besser machen.
Und verglichen mit Quan Zhi Gao Shou ist das Voiceacting generell nicht gerade hochwertig.
Und zu letzt stören mich die Scenen selbst und der Humor. Hierfür gehe ich ins Deteil, daher Spoiler.
Spoiler!
Um spezifische Punkte zu nennen: In Folge 5/6 während der Expedition in die Höhle wird der Rivale des Protagonisten im Kampf von dem beschworenen Tiger zurückgeworfen und anstatt einfach hinzufallen bleibt er in der Luft hängen und fuchtelt zu "lustiger Musik" mit den Armen. Das Ganze passiert mitten im Kampf. Spannung? Was ist das?
In den selben Folgen wird erst gezeigt wie das beschworene Kädschen nicht mehr kontrolliert werden kann, was wichtige Information ist, danach wird die Folgeszene bei der das Kädschen dem Protagonisten und seinem Bruder in die Höhle folgt, was dann zu einem spannenden Kampf ausbrechen sollte unterbrochen um zu zeigen, dass die Solden sich ebenfalls in die Höhle bewegen, nachdem sie die Schüler fragen wo die Katze hin ist, wobei sie das gesammte Geschehen selbst von oben beobachtet haben. Die komplette Szene ist unnötig, da der Zuschauer bereits darüber informiert ist, dass die Soldaten zur Hilfe der beiden eilen, und der Ort des Kampfes auch schon bekannt ist. Zudem haben die Soldaten anscheinend plötzlichen Gedächtnisverlust, sowas ist immer schön zu sehen. Und wieder ein Punkt wo ich nur sagen kann: Spannung? Was ist das?
Und zu letzt stören mich die extem merkwürdigen Fratzen die der Protagonist immer wieder zieht, es passt weder zu dem Hauptcharakter noch passt es in den Anime oder zu dem Animationsstil.


Naja, schussendlich würd ich mal sagen Potenzial verschwendet. Hoffentlich wirds mit der zweiten Staffel besser.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bluu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
~Ein Satz mit X...~


Eyaa.. Welch Potenzial..



Ich weis nicht welche Relevanz Anime (?) auf dem chinesischen Markt haben, aber vermute mal dass eben diese nicht allzu groß auftritt. Und das macht sich durchaus bemerkbar.


Ich versuche es kürzer zu halten, garantiere aber für nichts!


Man wird hier also in eine Story geführt die eigentlich ganz interessant ist. Jeder der dem System - From zero to hero - angeneigt ist, wird mir da sicherlich beipflichten können. Und während man sich also einlebt in der Story, wird einem mit jeder Minute bewusster wie fehlerhaft das Drumherum eigentlich ist. Das Drumherum beziehe ich hauptsächlich auf das absolute schreckliche Voice acting, was mich teilweise an deutsche Fandubs erinnert (no offence) und an die aberwitzig veralteten Animation. Wirkt halt leider extrem low Budget. Und ja, das finde ich durchaus verwerflich. Das ist halt ein gutes Beispiel dafür, warum man vielleicht noch etwas ansparen sollte, bevor man sagt: "Ach, einfach raus damit!". Was die Charaktere angeht, schiebe ich diese mal in die Kategorie "Gesundes Mittelmaß". Ist halt nichts herausragendes aber auch nichts sonderlich schlechtes dabei.

---------------------------------------------------------------------

TL;DR

Pro's:
- Gutes Setting
- Interessante Story
- Viel Spielraum für mehr

Con's:
- Lächerliches voice acting
- Veraltete Animation (Und ich meine WIRKLICH alt)
- Allgemeine Auffälligkeit der low budget Produktion

_____

Wer diesen Typus Anime (?) an sich mag kann durchaus seinen Spaß an Quanzhi Fashi finden. Wer aber Wert auf gepflegtes Auftreten legt, sollte womöglich davon absehen hier seine Zeit zu investieren.




C:

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anduras
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Its 3 in the morning as i finish watching this so ill keep it short, also i hope any of what i write here does make sense to you. im realy tired so forgive me XD

Anyway lets begin:

Great story with potential for a nice romance or good action, hope that will be kept up in S2. 4/5P

Character development is lacking in some perspectives but well... we are talking about a guy who is determind to win AF so not much to go for indeed.
I Like the fact that he isnt painted out to be a all easy win character and does show struggle which he has to face for himself.
So no ALL OP main char here, Quite balanced in training /outcome but still keeping you stuck to the screen :). 4/5P

Music... well idk, its ok but not remarkable. 3/5P cause honestly i cant remeber any great music except for intro, so potential for improvement here!!!

Art style : I love this kind of drawing/animation so it was perfect for me. if you like more colorfull and splashy animations this wont offer too much of them since even the fights are kept in a moderate color, which in my opinion does keep them realistic and nice too look at. 4/5P

Genre is pritty much good in all points.
Action:EXPLOOSIONS!
Fantasy--> Magic: well obviously >:D
School: Main stage.
Shounen: +
Superpower: If you consider magic a super power then YES it is in there.
All in there and well deserved so! so full 5/5P given here.

I am giving this 7/10 points since i am unsure wether to hit 3 or 4 in character but it definitly shows potential for a great secound season which ill be waiting for with high hopes.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kira711
Ein toller anime von dem ich sofort den Manga lesen würde wen er auf Proxer wäre.
jedoch achtung der anime ist nicht in Japanisch.Wer sich erst an die Sprache gewöhnen muss kann ich The King's Avatar nur zu gern als einstieg empfehlen.

Spoiler!
Story :
Die Geschichte hat mich gleich gepackt da ich gern Mangas in diese richtung lese
Es geht um einen Jungen der von vom Loser zu einen der besten aufsteigt.

Animation/Bilder:
der Styl ist gut und schon
aber dennoch gibt es ein punkt abzug da es bei fight szenen besser hätte sein können

dazu kommt es einen vor als wären die folgen zu kurz obwoll es 20 min sind

Charaktere:
leide 0/8/15 im moment.Ich gehe wen ich ähnliche werke sehe davon aus das zuwenig Zeit für die gesammte story in animeform da war

Ich meine, ich mag die charakter aber es war zuwenig zeit.
45 min anstelle von 20 wären besser gewesen.


ps.höffe die rechtschreibfehler stören nicht zu sehr^^

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich bin auf Quan Zhi Fashi aufmerksam geworden, weil er in allen möglichen Rankings zum Thema Magic School Anime zimlich weit oben gehandelt wird.

Leider völlig zu unrecht wie ich nun herausgefunden habe.

Mein Hauptkritikpunkt:
Die gesellschaftlichen Werte sind so widerlich oberflächlich und statusfixiert, dass es echt schwer zu schlucken ist - aber okay, mit so einem Setting kann man vielleicht arbeiten... (?)

Fehlanzeige.
Schlimmer noch, der Protagonist scheint, obwohl er sehr unter seinem niedrigen sozialen Rang zu leiden hat, kaum besser sein sein als seine Peiniger. Zudem erfährt man keine relevanten Hintergrundinfos, weder zu den Charakteren noch zur Magie (abgesehen davon, dass es 7 Elemente gibt und wohl 3 Stärkestufen die in je 3 Level gegliedert sind).

Und dann kommt noch hinzu, dass die Handlung sich über mehrere Jahre erstreckt und nach den ersten 3 Folgen schon das erste Jahr rum ist.

Tiefgang: absolute Fehlanzeige!


Genre
Genre sind aber soweit alle erfüllt. Bloß, dass eben wenig von der Magie oder den Kreaturen/Monstern erklärt wird.


Story
Aus oberflächlichen Statusgründen will unser Protagonist sich beweisen. Bzw., er will den Bessergestellten beweisen, dass er trotz seiner niederen Herkunft kein Versager ist. Und genau das stört mich: seine Denkweise ist dabei kein Stück besser, als die der Oberschicht. In der ersten Folge sagt er tatsächlich, dass es ihm egal ist, ob er das nun in der normalen oder der magischen Welt schaft...

Ich schweife ab.
Wichtigste Storyinhalte sind: "Klassenkampf" auf persönlicher Ebene, hartes Training, Erfolge, Zuwachs an Stärke und Ansehen.

Storyinhalte die viel zu kurz kommen: Hintergrundinfos (zu fast allem), abwechselungsreiche Beweggründe der Charaktere, Beziehungsaufbau zwischen den Charkteren.

Animation/Bilder
Gewalt wird nun wirklich nicht viel gezeigt, Blut gibt es bloß an zwei Stellen. Davon abgesehen ist die Animation nichts Besodneres gewesen.

Charaktere
Wie oben schon angerissen:
Es fehlt an Tiefgang, es fehlt an Hintergrundinfos, es fehlt an glaubwürdigen Beweggründen der Charaktere, auf die Beziehungen der Charaktere zu einander wird auch kaum eingegangen.


Fazit
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anime mit Solchen Patzern in irgendwelchen Top-10-Listen auftaucht - und doch tut ers.

Vermutung 1: Man muss auf eine ganz spezielle (chinesische?) Art zwischen den Zeilen lesen können um den Tiefgang mitzubekommen.

Vermutung 2: Ich werde zu sehr davon beeinflusst, dass mich die dargestellte Oberflächlichkeit der Gesellschaft so anwidert. Andere denen es nicht so geht finden Quan Zhi Fashi vielleicht richtig toll, wer weiß?

Und dennoch, irgendwie drängt es mich jetzt die zweite Stqaffel zu sehen.
unterm Strich will ich keine Gesamtbewertung abgeben. Die würde irgendwo zwischen 2,5 und 5,3 Sternen liegen - und diese Spannweite ist mir zu groß um ich festzulegen

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fruitji
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich fand es Klasse. Es geht in erster Linie um das schwarze Schaf einer Familie (Der Hauptchar und sein Vater werden von der reichen Eismagier Familie verachtet) und darum das er sich beweisen will.

Auf jedenfall weiter zu empfehlen.


Genauere Bewertung der Kategorien Genre,
Story, Animation/Bilder, Charaktere, Musik im Spoiler.!
Spoiler!
Genre:


Action: Vorhanden, obwohl es für mich alles viel zu geordnet zu ging (es haben sich kein Ereignisse überlappt. Es ist erst ein Ereigniss passiert dann das nächste).

Romance: In keinster Weise vorhanden.Null.Nada.Nichts.
(Ich denke die wollten eine Romanze zwischen der mit den langen blauen Haaren und dem Hauptcharakter machen.Bis auf ne Rückblende nichts).

School: Vorhanden. Es geht um einen Schüler auf einer Magie-Schule.

Shounen: Ich weiß leider nicht was Shounen ist daher keine Ahnunf. ^^

Superpower: Vorhanden da der Hauptcharakter 2 Elemente einsetzen kann (was zum ersten mal existiert) und auch noch die seltenen Elemente Feuer und Blitz (Elektrizität). Diese auch noch beide auf Level 3 hat was schon übermenschlich ist.

Genre das ich dazu packen würde: Magic Da es um Magie geht. :D

4 von 5 da Romance nicht vorhanden war
( Was ich sehr schade fand weils mein
Hauptbeweggrund war diesen Anime zu
gucken) :(


Story:
Die Ereignisse waren sehr geordnet und immer schön nacheinander was ich Teils gut Teils schlecht fand (hat dem Anime die Geschwindigkeit genommen ging alles langsam von statten)

Der Storyinhalt war aber trotzdem sehr gut.


Was mich mega gestört hat war das

1. Das Opening/Ending Ereignisse gezeigt hat welche überhaupt nicht im Anime vorkamen z.B. als das Mädchen mit den blauen langen Haaren im Opening gegen Monster kämpft, es im Anime aber nicht vorkommen

2.Das iwie Ereignisse zwischen den Folgen geschehen waren was man nicht gezeigt kriegt die Story aber ab da weiter geht.

3. Es eig. nur 2 große Ereignisse gab: Der eine One-Eyed Wolf und der Mutierte One-Eyed Wolf


Animation/Bilder:
Top, nichts zu bemängeln.



Charaktere:
Top. Keine Charakter wo ich sagen würde hätte man weglassen können.
Es gab zwar keinen richtigen Anti-Protagonist/Anti-Held aber es ist ja kein Muss.
Es wurde im Anime zwar nicht viel Wert auf Nebencharaktere gelegt, trotzdem war es nicht langweilig.


Musik: Hat mich weder gestört noch war es super toll. Ich achte eh nicht so drauf also...




Was ich Posttiv fande was Negativ


Postiv:

+Toller Plot mit dem Schwarzen Schaf einer Familie als Hauptcharakter

+ Alle Characktere toll. Keiner der nervt oder nicht rein passt

+Das ganze System rund um die Magie wurde sehr schön erklärt (Viele Informationen im Bereich: Magie) und man hat sich nicht Gefühlt als würde der Anime mitten in einer Welt starten.

+Ich fande auch die Monster sehr Cool und diese Monsterbekämpfungs-Einheit

Negativ:

-Keine Informationen über den Hauptcharakter unter anderem
Was hat es mit seiner Kette auf sich?
Was hat er bevor er in die Magie-Schule ging getrieben?
Fast keine Informationen über seine Schwester und seinen Vater geschweige den über seine Mutter

-Wenig Ereginisse

-Im Opening/Ending werden Ereignisse gezeigt die aber nicht im Anime gezeigt oder erwähnt wurden

-Ereignisse zwischen den Folgen sind geschehen, was im Anime nicht gezeigt wird aber die Story trotzdem ab da fortgeführt wird

-Offenes Ende

Fazit

Nichts desto trotz ist dieser Anime auf jedenfall weiter zu empfehlen da er trotzdem extremst interessant ist und meiner Meinung nach einer der besten Animes aus dem Jahre 2016 ist.








Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden