Detail zu Working'!! (Animeserie/TV):

8.2/10 (1354 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Working'!!
Englischer Titel Wagnaria!!2
Japanischer Titel ワーキング’!!
Synonym Working 2
Synonym Wagnaria!! Season 2
Synonym Working Second Season
Genre
Comedy, Romance, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption Working!! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2011
Ende: Herbst 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Anime-Subs
de Cookie-Subs
de Taiyo-Subs
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en NIS America, Inc. (Publisher)
en Viewster ENG (Streamingdienst)
jp 8-Bit (Nebenstudio)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Souta Takanashi bekommt einen Job in einem nahe gelegenem Familienrestaurant, dem Wagnaria. Dort wird er von einem Mädchen namens Popura geködert, das aussieht, wie 10, in Wirklichkeit aber 17 Jahre alt ist. Dies bleibt aber nicht der letzte interessante Charakter. Unter anderem gibt es noch Satou, den coolen Koch welcher in Yachiyo verliebt ist, welche wiederum in ihren Boss Kyoko verliebt ist, welche wiederum in Süßigkeiten verliebt ist und wirkt als würde sie das halbe Restaurant aufessen. Satous Koch-Gehilfe und "Freund" ist Souma, ein Mann, welcher über jeden etwas herausfinden kann, um es gegen ihn zu verwenden, außer Inami, welche panische Angst vor Männern hat und ihn jedes mal zusammenschlägt, bevor er irgendetwas über sie herausfindet. Dann wäre da noch Aoi, welche aus zweifelhaften Motiven ins Restaurant gekommen ist und Soumas einzige Schwäche kennt ... Tränen. Wie wird Takanashi, der "normale" kleine Dinge liebende (nicht Lolicon!) Jugendliche mit dem allen umgehen?

Das seltsame Leben von Souta und den Menschen aus dem Restaurant geht in die 2. Staffel.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 WWW.Working!! – Fortsetzung als Simulcast bei Akiba Pass
von Minato. in Archiv: Newsecke
1664 28.10.2016 11:52 von Shana:3
9 WWW.WORKING – zwei weitere Charaktervideos veröffentlicht
von Puraido in Archiv: Newsecke
8247 17.09.2016 14:49 von TsuchikataMaou
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Im Zusammenhang mit der ersten Staffel ist Working ein ganz guter Comedy aber nur mäßiger Romanze Anime. Bisher jedenfalls. Es gibt noch eine dritte Staffel die ich mir noch ansehen werde und dort ein Gesamteindruck auch hinterlassen. Nun zur zweiten Staffel selbst.

Genre: Der Humor ist der gleiche wie bei der ersten Staffel. Comedy tratt aber etwas kürzer und macht für Romance mehr Platz. Trotzdem bin ich nicht soweit überzeugt um Romance hier als gut zu beschreiben.

Story: Es geht direkt weiter wo die erste Staffel aufgehört hat und macht fast genau so weiter. Romance Genre ist hier etwas mehr vertreten und man sieht eher eine Storyentwicklung auch wenn sie klein ist. Der Anime ist aber immer noch amüsant und sorgt schon für viele Lacher.

Animation/Bilder: Zur ersten Staffel hat sich nichts geändert. Es lag auch nur 1 Jahr zwischen den Staffeln. Obwohl die Animation für verstichene Zeit bzw Szenensprünge glaube ich Neu sind und mir gut gefallen haben.

Charaktere: Es kamen 4 Nebencharaktere zu.
Spoiler!
Der Bruder von Yamada, also wenn er es wirklich ist und die eine Mitarbeiterin die bisher nur zu sehen war bekommt auch mal mehr als 5 Sekunden Screentime. Dann gab es noch zwei Gefolgen von der Managerin die aber nicht besonderlich waren.
In der zweiten Staffel kamen mir die Charaktere etwas dynamischer vor im Verhaten und nicht mehr so starr wie in der ersten Staffel.

Musik: Opening und Ending passen sehr zum Anime. Diese machen eine lustig-fröhliche Stimmung und sind nach 3-4mal anhören super nervig xD.

Wenn die erste Staffel dich schon hierhergebracht hat schaue die zweite Staffel auch noch und danach die dritte :D. Hier hat wie oben schon erwähnt Romanze etwas mehr Platz gehabt aber Comedy war trotzdem noch an erster Stelle.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[In Zusammenhang mit der 1.Staffel]

,,Die Stelle die mir angeboten wurde, ist in einem Familienrestaurant voller schräger Leute.
Aber trotz der Umstände begann ich zu glauben, dass ich hier zurechtkommen könnte..."



Working ist eines dieser Animes, den ich vor langer Zeit aufgrund von mangelnder Romantik und wenig Story abgebrochen habe.
Doch ich habe den Anime falsch eingeschätzt.
Als ich ,,Working" nun mit andere Erwartungen angeschaut habe, muss ich schon gestehen: Dieser Anime hat Spaß gemacht!


Story

1.Staffel
Die leicht oberflächliche Story zeichnet sich durch eine Menge Humor und ihre etwas übertriebene Comedy-Handlungen aus, die das Ganze unterhaltsam wirken lässt und in einigen Fällen für einen leichten Grinsen sorgen kann :)
Die Handlungen finden hauptsächlich in einem Familienrestaurant statt, bei dem jeder Angestellte etwas sonderbar wirkt...natürlich im positiven Sinne gemeint :D

Es werden nur Situationen auftreten, die die Atmosphäre auflockern und uns eine Freude bescheren wollen.
Darum wird die Comedy stehts im Vordergrund sein...zwar bekam ich kein großes Lachflash von diese Momente, aber sie haben mir stets einen Lacher beschert :)
Leider hat dafür die Romance stark darunter gelitten. Es war ein wenig träge und eher oberflächlich anzusehen. Außerdem wird es nur wenige emotionale Momente geben und die Romance ist auch stets einseitig zu erkennen.

Vom Anfang bis zum Ende hin blieb der Verlauf der Geschichte immer konstant, heißt: unterhaltend und humorvoll, doch eine interessante Entwicklung zu der Story oder zu den Charakteren gab es kaum.
Das Ende war in Ordnung, aber leider nicht wirklich was besonderes gewesen.


2.Staffel
Auch hier liegt der Fokus ganz klar mal wieder im Comedy.
So gut wie durch die gesamte Staffel hinweg ging es um kleine Zwischenfälle und Missgeschicke, die für mich eher unwichtig waren.
Da hätte ich lieber etwas abwechslungsreicheres gewollt, was im Fokus sein könnte...
Auch in Sachen Liebe war es genauso ,,schwach" vertreten wie in der 1.Staffel...mit vielen Missgeschicken und Uneinigkeiten entstehen hier und da mal eine kleine Romance-Szene, aber mehr wird auch nicht kommen.
Das Ende wollte ein bisschen dramatisch sein xD
Es war in Ordnung, aber für mich sollte ein Ende etwas faszinierendes oder besonderes enthalten...und dies war hier leider nicht der Fall gewesen.


Charaktere
Hier wird man verschiedene Persönlichkeiten von den Charakteren zu Gesicht bekommen.
Zwar ist keines von ihnen wirklich umfangreich oder faszinierend, aber alle ergänzen sich so gut wie perfekt miteinander.
Dadurch entsteht durchgehend eine angenehme und humorvolle Atmosphäre.
Bei dem ein oder anderen wird man auch eine romantische Beziehung feststellen können, doch leider ist sie noch nicht sooo ausgebaut ;)
Eine Menge dient nur dem Humor und das gilt für die Handlungen, Denkweisen, Emotionen und Gefühle der Charaktere.
Eine Charakterentwicklung kann man leider nur bei sehr sehr wenigen erkennen. Auch in der 2.Staffel tut sich hier so gut wie nichts bei den meisten, dafür werden ein paar der Nebencharaktere etwas mehr im Fokus stehen, auch wenn es nicht allzu stark ist :D

Eine gewisse Tiefe wird man bei den Charakteren auch kaum feststellen können, was aber bei diesem Anime nicht wirklich nötig ist.
Der Protagonist Takanashi ist ein hilfsbereiter und netter Typ, der wie der Rest einen ,,netten" Fetisch besitzt xD
Er ist unterhaltend.


Musik+Animation
Sry, aber das 1.Opening war für mich zuuu kindisch gewesen xD Und wer mich kennt, weißt, dass ich solche Openings überhaupt nicht mag ;)
Auch das 2.Opening schließt sich dem ersten an. Für mich zu kindisch gewesen, doch wenigstens hat es einen happy gemacht xD

Die Soundtracks im Anime waren dafür immer auf die Situationen angepasst und haben meist einer netten Atmosphäre gedient. Einen wirklich interessanten Soundtrack gab es leider nicht.
Die durchgehende Animation war stets ansehnlich gewesen. Die Umgebungen haben gut mit den Comedy-Szenen harmoniert und die Charaktere haben ebenso gut in diese lustige Welt gepasst.
Die Emotionen der Charaktere haben einen leicht mitfühlen gelassen, doch da sich der Fokus sehr auf dem Comedy ausgelegt ist, fühlt man mit den wenigen, romantischen Ereignisse nur leicht mit.
Was mir bei ,,Working" sehr oft gefehlt hat, waren die Epic Moments gewesen.


Fazit
Ich denke ich weiß den Grund, warum ich den Anime vor einiger Zeit abgebrochen habe.
Wenn man diesen Anime anschauen will, dann sollte man darauf eingestellt sein, dass die Comedy und der Humor stehts im Vordergrund steht und sich dadurch nur wenige Gelegenheiten für eine tiefere Story bzw für romantische Situationen ergibt.

Die Story und die Charaktere sind meist auf unserem Humor ausgelegt.
Es gibt zwar eine kleine Liebesbeziehung zwischen dem ein oder anderen Charakter, aber die ist immer einseitig und eher oberflächlich.
Dennoch stellt das Ganze eine nette Unterhaltung und einen kleinen Zeitvertreib für uns dar und schlussendlich hat es mir doch irgendwie Spaß gemacht, diesen Anime bis zum Ende geschaut zu haben.
Die 2.Staffel hat mich im Gegensatz zur 1.Staffel etwas enttäuscht.
Ich bin eher der Typ, der eine zusammenhängende Story mit anschauliche Romance, Dramatik oder anderes mag.
Ich bin kein Fan von Animes, die nur kleine Zwischenfälle präsentieren und an dem Ende nix besonderes mehr dran gemacht wird.
Und da die 2.Staffel eher auf kleine Zwischensituationen ausgelegt ist, war die Story für mich eher langwelig gewesen. Es war humorvoll, aber langweilig.
So viele besondere Zitate aus den beiden Staffeln habe ich leider nicht erhalten (bzw überhört xD), deshalb habe ich nur diese eine parat:

Spoiler!
,,Es ist in Ordnung, sich um sie zu sorgen...aber man darf seine Kinder nicht manipulieren!"



Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 7/10
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Working!! ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bynoc
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
PAN PAN PAN PAN PAN PAN PAN PAN PAN PAN


Also wer dachte, dass das Intro der ersten Staffel ein "grausamer" Ohrwurm ist, der hat sich geirrt. Aber ich muss sagen, dass man geleitet wird mitzusingen... es steckt an und macht happy.

Aber ersteinmal zu den Punkten


Genre


Comedy
Auf jedenfall vorhanden mehr als in der 2. Staffel aber dafür auch ein wenig stärkeres Drama zwischendrin nur ist dieser Teil trotzdem sehr selten vertreten bzw. nicht so stark

Romance

Auch wie in der 1. Staffel vorhanden, besonders hier wird nicht nur die Beziehung zwischen Takanashi und Inami stärker sondern auch mit den anderen geht es so richtig los! Auf jedenfall sehr spannend und man wird sehr neugierig auf die nächste Staffel :)

Slice_of_Life

Ja darum geht es in dem Anime auch nur: Der Alltag von Schülern bei der Arbeit mit gewissen Problemen.


Die Story

Ja wie bei dem Punkt Slice_of_Life schon beschrieben geht es nur um den Alltag von Leuten.
Spoiler!
Takanashi hat es immer noch nicht geschafft Inami zu "heilen" (Hätte mich auch arg gewundert)
Aber dass plötzlich in so gut wie jeder Folge Depressionen ausbrechen oder fast jeder stark emotional wird fand ich schon etwas krass...

Aber da es trotzdem noch ein wenig mehr gab als nur Inami und Takanashi gebe ich hier mal 2 Sterne.



Animation/Bilder

Hierzu ist es immer schwierig etwas zu sagen, aber ich fands sehr ansprechend und die einzelnen "Situations-Animationen" sind sehr gelungen.



Die Charaktere

Im Vergleich zur ersten Staffel gab es kaum eine Änderung, jeder hat seine Probleme, alle helfen sich immernoch und von der Persönlichkeit ist jeder gleich geblieben. Aber da so viele neue Personen auftauchen macht es die Sache noch spannender. Ansonsten immernoch die kleine, chaotische Truppe im Familienrestaurant "Wagnaria".



Die Musik

Hier ist es (für mich) sehr schwer zu entschieden. Das Intro ist mitreißender als in der 1. Staffel dafür finde ich aber das Outro diesmal nicht so gut... (Meine Meinung) Aber da ich diesen "PAN PAN PAN PAN" so sehr liebe gibt es hier 5 Sterne.



Fazit

Ein kurzer Anime, mit einer sehr komischen Truppe, der den Alltag von Schülern und "besondern" Menschen darstellt mit lustiger Musik und Animation. Ein Spaß zuzusehen wie Takanashi verprügelt wird und die Beziehung zwischen allen anderen weiter wächst. Ein Anime, den man sich mal anschauen sollte. Wie eine Tüte Chips - Einmal angefangen kann man nichtmehr aufhören. Auf jedenfall eine Empfehlung für die jüngeren und Leute, die auf diese Genren stehen (ich gehöre eher zur zweiten Sorte :D).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Working'!!


#TeamAlex

Nebentext: Mit Working'!! startet der Erfolgreiche Comedy basierende Anime in seine zweite Staffel. Vorweg muss ich gestehen, dass dieser Anime nach der First Season nicht nachgelassen hatte, ganz im Gegenteil. Diese Staffel diente nicht mehr der Einführung wie die vorherige sondern befasste sich mehr mit den Charakteren. Das Level an Humor wurde selbstverständlich gehalten, auch der Stil welchen der Anime die erste Staffel verfolgt hatte blieb der selbe.

Genre:

Comedy, Romance, Slice_of_Life

Die Genre wurden ebenso wie in der First Season hervorragend präsentiert. Comedy war vorhanden und stand großteils im Mittelpunkt. Abgeschmückt wurden die Comedy Elemente mit hervorragendem Humor, welcher sich gar nicht darauf Spezialisierte sich unter die Gürtellinie zu bewegen.
Slice_of_Life folgte im Grunde dem selben Strich wie in der First Season, es gab keine sonderlichen Veränderungen.
Romance hingegen begann langsam mit dem Comedy Genre gleichauf zu sein, höchstwahrscheinlich wird er in der dritten Season die Oberhand haben. Jedoch wurde diesmal ordentlich auf die Beziehungen der Charaktere eingegangen.

Nebentext:

Sowohl wie bei der First als auch bei der Second Season kann ich mich nicht über die Genre bemängeln. Bei der Anzahl der Genre würde es mir ehrlich gesagt verwundern wenn man sie schlecht umgesetzt hätte.

Story:


Ebenso wie in der ersten Staffel gab es keinen Faden dem ein Plot folgen könnte, der Anime zeigte weiterhin nur den Alltag der Charaktere und ihre Beziehungen.

Animation/Bilder:


Einen Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Stafel im Bereich der Animation ist mir jetzt nicht wirklich ins Auge gesprungen. In so etwa wurde das Niveau beibehalten oder gar gesteigert. Zumindest wirkten die Farben auf mich etwas frischer. In diesem Falle lehne ich mich hierbei auf die Bewertung der ersten Staffel zurück, da das Level der Animation gleich gewesen sein sollte.

Charaktere:


Die Charaktere haben sich nicht wirklich stark verändert, zumindest was die Charaktere abseits der Protagonisten Takanashi & Inami angeht. Doch wurde in dieser Staffel wesentlich mehr auf restlichen Charaktere eingegangen. Doch Takanashi & Inami ernteten doch mehr oder weniger den größten Lob hierbei. Da dies die zwei einzigen Charaktere sind die wirklich eine Beziehung bilden, sind es die einzigen 2 die sich im Laufe der Heilung ihrer Männerphobie teilweise verändern.

Abseits davon war ich erneut sehr zufrieden was die Charaktere anbelangt. Ein Bunter sympathischer Haufen Charaktere, die sich großteils vollkommen anders Verhalten als vom Klischee bekannt. Näher werde ich darauf jedoch in der 3th Season eingehen.

Musik:


Die Musik war ungefähr auf dem selben Level wie bei seinem Vorgänger. Die Atmosphäre wurde schön von der Hintergrundmusik erhalten. Das Opening war erneut recht einzigartig, sowohl beim Song als auch dem Stil. Das Ending war ebenfalls eine Abwechslung und folgte dem selben Stil wie das Opening.

Auch hier war ich bei der Musik nicht enttäuscht worden.


Mein Fazit


Für einen Comedy Anime hat er sich erneut hervorragend durchgesetzt und gezeigt, dass man sein Niveau nicht in den Gulli werfen muss um feinen und Unterhaltsamen Humor auf die Beine zu stellen. In allem und ganzen war ich erneut sehr positiv beeindruckt. Working'!! hat sich sehr gut im Bereich der Comedy/Slice_of_Life basierenden Animes geschlagen und verdient für die zweite Staffel ebenfalls von mir "Toptitel".

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auch die 2 Staffel steht der 1 Staffel in überhaupt nichts nach.

Eigentlich hat sich auch gar nichts großartig geändert was echt super ist.

Die Charaktere sind weiterhin einfach nur zum totlachen, die Story ist eigentlich auch gleich und das Opening ist wieder mal super cute und Taneshima ist weiterhin Best Girl :3 !!

Ich kann echt nur dazu raten diesen Anime weiter zu schauen da die 2 Staffel ebenfalls genauso top ist wie die 1 Staffel.

So jetzt gehe ich auch sofort über in den 3. Gang.

Auf zur 3 Staffel von Working!!!

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Katerflori
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Und so endet für mich leider auch die zweite Staffel von Working!! schon (man ich wünschte echt die Staffeln hätten mehr Folgen!)...
Ich werde mir nun nicht erst die Mühe machen alle Punkte einzeln zu bewerten und einfach eine kürzer gefasste Zusammenfassung erstellen.

Die zweite Staffel von Working!! unterscheidet sich grob gesehen nur in der Story (und auch da nicht unbedingt viel) von der Ersten. Allgemein merkt man im Storyverlauf jedoch wenige Unterschiede. Es bleibt bei einem gleichmäßigen Tempo und einem Schwerpunkt auf Humor und Charakterbeziehungen. Die Genres bleiben gleich, sowie auch Animationen, Charaktere und ich glaube auch ein Großteil der Musik. Das Opening ist wie auch in in der letzten Staffel ziemlich aufmunternd und so kommt man garantiert mit einem lächeln durch die Folgen! Ich habe die diese Staffel ebenso sehr genossen wie auch die Erste und freue mich jetzt schon auf die dritte Staffel die bald kommen wird!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Meloady
So kommen wir zu meiner Review zu der zweiten Staffel von Working!!

Also die Story ist eigentlich noch genau die gleiche wie in der ersten. Man verfolgt das Leben von den Mitarbeitern von Wagnaria.
Die Romance ist nicht so so stark vertreten wie in der ersten Staffel was mich aber nicht gestört hat.

Die Musik und die Animationen sind nichts außergewöhnliches aber beide solide.

So kommen wir zu dem was den Anime ausmacht - Die Charaktere.
Ich kenne fast keinen Anime wo alle Charaktere so liebenswürdig sind. Ich hab jeden Charakter in mein Herz geschlossen(vorallem Satou)Es ist einfach nur lustig zu sehen wie die Charaktere zusammen irgendwelche Sachen machen

Fazit: Working ist ein lustiger Slice-of-Life Anime. Von der Story her passiert zwar nicht soviel wie in der ersten, was aber nicht schlimm ist, weil ich den Anime nicht wegen der Story geguckt habe sondern weil ichs genossen habe die Charaktere irgendein Scheiß machen zu sehen

Punktzahl: 8,25 / 10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JoToGo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab:
Da dies die zweite Staffel ist und sich wenig geändert hat, ist die Bewertung an einigen Stellen gleich wie die der Ersten.

Genre:
Treffend, wie bei der ersten Staffel.

Story:
Zur ersten Staffel schrieb ich:
"Gelungen, nicht besonders herausragend, aber durchaus interessant. Leider fährt sich das Ganze ein wenig fest, so dass der Fortschritt sehr gering erscheint."
Hier trifft das ganze so wohl auch zu, leider jedoch merkt man grade hier die Problematik der kaum vorankommenden Story.

Animation/Bilder:
Gut, nicht überragend, nichts bahnbrechend Neues, aber sehr schön umgesetzt, wie in der ersten Staffel.

Charaktere:
Die Charaktere sidn großteils die gleichen wie im ersten Teil, was an sich nichts schlechtes ist, jedoch fehlt es vielen immer noch an Dreidimensionalität und Hintergrund. Auch wenn die vielen verschiedenen Charaktere sich nicht entwickeln, sind sie doch sehr eigen und die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen ihnen ziehen die Bewertung an dieser Stelle deutlich nach oben.

Musik:
Passend bis gut, gilt auch für diese Staffel.

Gesamt:
Hinterlässt den gleichen Eindruck wie die erste Staffel, nur der schleppende Fortschritt ist deutlicher.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GhostofFate92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Endlich mal wieder ein Comedy-Anime dessen Humor mir auch zusagt. Ja, ich habe diesen Anime doch schon sehr genossen, auch wenn ich gestehen muss, dass ich ihn vor langer Zeit nach der 6. Folge abgebrochen habe, aber damals war ich anders drauf. Ich denke, wenn einem ein Anime nicht gleich auf Anhieb gefällt muss das nichts heißen, dann bricht man ihn fürs erste ab und guckt ihn später nochmal und vielleicht hat sich dann was geändert.

Genres
Comedy ein dickes JA xD Ein überaus charmanter Humor. Ich habe mich teils echt nicht mehr eingekriegt. Gestützt wird der Humor auch nicht von den Situationen, was ich immer sehr billig finde, sondern von den Charakteren
Slice of Life Ja klar, es geht halt um den Arbeitsalltag in einem Familienrestaurant und ich finde das wird auch sehr schön rübergebracht. Ich meine ich bin ja selber schon berufstätig und kann daher auch sagen, dass wenn das Klima stimmt auch sicherlich so eine warme, familiär angehauchte Atmosphäre entstehen kann
Romance Ich bin so froh, dass auf dieses Genre nicht verzichtet wurde. Ein Anime hat es immer sehr schwer wenn er sich nur auf ein Hauptgenre fokusiert. Hier hat er sich die Last in 2 Genres aufgeteilt, was auch schon riskant ist, aber es hat wunderbar geklappt. Man bekommt wirklich schöne Beziehungen geliefert. Natürlich sollte man jetzt keine Super-Romanze erwarten, da doch viel von Comedy geprägt ist

Story
"...es geht halt um den Arbeitsalltag in einem Familienreataurant..." Ja das trifft es schon ganz gut. Hinzu kommen noch die Liebesgeschichten der Belegschaft. Alles in allem recht dünn die Story, aber definitiv vorhanden

Animation
Zeichenstil aus SAO und die Animation waren auch ok

Charaktere
Durch die Bank weg einfach genial xD Meine Favoriten waren hierbei Takanashi, Yamada und Sanji2 xD Satou nätürlich

Musik
Nichts Besonderes

Fazit
Ja ein wunderbarer Comedy Anime Ich vergebe 7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




amraK
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tja zweite Staffel, aber an dem Grundkonzept hat sich im Großen und Ganzen nichts geändert. Es ist und bleibt ein reiner Comedy Titel, mit einer Slice_of_Life Handlung und genügend Romance für die Witze. Hab schon befürchtet, dass es darauf hinaus laufen wird, dass es mit der Romance net wesentlich weiter geht. An sich entwickelt sich keiner der Charaktere weiter, entweder laufen sie im Kreis und kommen an dem Ausgangspunkt wieder an oder bewegen sich nicht im geringsten.

Mein Fazit ist, dass wer den Comedy teil des Vorgängers gemocht hat, wird hier an Füllhorn an lustigen Gägs und Späßen finden. Wer jedoch auf eine engere Beziehung, des "Paars" aus Protagonist und weiblichen Gegenstück gehofft hat sollte sich lieber keine Hoffnungen machen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden