Detail zu Ikoku Meiro no Croisee (Animeserie):

8.07/10 (173 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Ikoku Meiro no Croisee
Englischer Titel Croisée in a Foreign Labyrinth: The Animation
Japanischer Titel 異国迷路のクロワーゼ The Animation
Synonym La croisée dans un labyrinthe étranger
Synonym Ikoku Meiro no Croisee The Animation
Synonym La croisée dans un labyrinthe étranger Special
Genre Comedy Drama Historical Seinen Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
Adaption Ikoku Meiro no Croisée (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2011
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de NeverwhereSubs
de McCoffee Subs
Industriejp Sony PCL (Producer)
jp Sony Music Communications (Producer)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Satelight (Studio)
jp Media Factory (Producer)
en hulu (Streamingdienst)
jp Good Smile Company (Producer)
jp Flying Dog (Plattenlabel)
jp Bushiroad Inc. (Producer)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Asahi Production (Studio)
jp Artland (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
jp AIC (Studio)
jp A.P.P.P. (Studio)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Geschichte spielt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als die japanische Kultur im Westen an Popularität gewinnt. Yune, ein junges japanisches Mädchen, begleitet den französischen Reisenden Oscar auf seiner Reise zurück nach Frankreich und bietet ihm an, in seinem Familienunternehmen in Paris auszuhelfen. Der Ladeninhaber, Oscars Neffe, erklärt sich bereit, auf Yune aufzupassen. Diese beiden komplett verschiedenen Menschen müssen sich nun aneinander anpassen...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




BabeLovesAnime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ikoku Meiro no Croisee

Zwei Welten, zwei Länder, zwei Nationen die aufeinander prallen, eine schöne Freunschaft die sich entwickelt und ein Mädchen das ein zuhause findet.Stand im 19.Jahhundert, Wende altes wird langweilig, neues beginnt.

Ikoku Meiro no Croisee ist ein sehr niedlicher Anime. Folgisch auch, weil die Hauptprotagonisten recht jung ist. Die beiden Hauptprotagonisten Großvater Oscar und Claude, sind sehr nette sympatische Gesellen, Yune ist süß, wie eine Puppe, naiv und muss sich noch in Paris einleben.
Die Story ist niedlich, aber der Spannungsfaktor ist kleingehalten.
Die Animation gefällt mir sehr gut, alles in allem 7/10 Sehenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fast so etwas wie eine kleine Perle kam mir dieser Anime vor, bei dem ich nicht so wirklich wusste was mich erwarte würde. Für Leute die Slice_of_life nicht vertragen darf hier direkt abgeschaltet werden.

Die Genre sind passend, zwar gibt es nicht das was man sonst so bei Drama erwartet, doch fande ich es durchaus gut umgesetzt in dem was es war. Das Drama kommt hier nämlich aus den Missverständnissen der Personen untereinander, soweit das es einem durchaus Nahe geht.

Die Story ist, klassisch betrachtet, sehr dünn bis nicht vorhanden. Es ist nunmal ein Slice_of_Life Anime, und da gibt es was Storyfortschritt angehet nunmal klare Beschränkungen. Ansonsten jedoch fande ich es sehr gut, da die Story in diesem Fall daraus bestand, wie die Personen miteinander agiert haben. Die Hauptperson bringt dabei sehr interessante Facetten in den Anime.

Die Charaktere sind dementsprechend gut geworden. Zwar haben sie nur wenig Hintergrund, dieser jedoch ist völlig ausreichend und bietet genung Basis um die durchaus umfassende Entwicklung der Personen zu untermauern. Es ist nunmal typisch für diese Art von Anime das die meiste Aufmerksamkeit den Charakteren zukommt, und davon lebt auch hier alles.

Die Bilder waren schön. Zwar waren die Gesichtszüge der Personen recht einfach gehalten, dafür wurde sonst viel Liebe in die Gestalltung gesteckt. Es wirkt zwar einen Hauch von Romantisiert, aber es hat gepasst.

Die Musik war auch gut auf die Stimmung im Anime abgestimmt und was mir persönlich gut gefallen hat war, dass die französisch gesprochen Teile auch wirklich authentisch rüber kamen. Ansonsten kenn man es ja eher das die Synchronsprecher auch aus Japan kommen und dann doch unverkennbare Akzente haben, diesemal jedoch nicht!

Alles in allem ist dies ein wirklich schöner Anime, welcher ohne viel Aktion auskommt und trotzdem zum weitergucken animiert. Es ist kein Meisterwerk aber auf jeden Fall sehr erwährmend anzusehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sayuri-Roxan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist etwas was über westliche Kultur aussagt, ein japanisches Mädchen und der Einstellung auf der viktorianischen Ära.

Genre:
Alles was angegeben wurde, war auch vorhanden. Allerdings besaß es auch kleinere Romantikszenen.

Story:
Im 19. Jahrhundert von Frankreich gesetzt. Ein kleines japanisches Mädchen Namens Yune kam nach Frankreich, um zu einem Laden zu helfen. Das ist alles, was die Geschichte für diesen Anime bietet. Neugier der westlichen Kultur und östlichen Kultur wurde geteilt und von beiden gegenseitig gelernt. In dieser Zeit haben die Menschen keine Handys noch Internet. Sie haben nicht wirklich eine Ahnung wie die jeweiligen anderen aus den verschiedenen Ländern aussehen, wie zB. Menschen mit unterschiedlicher Haarfarbe und Augen. Es ist wie Atlantis, man hat schon einmal davon gehört, weiß aber nicht was einem erwartet.

Animation/Bilder:
Eine Augenweide für mich, sehr schön und detailreich gehalten.

Charaktere:
Claude -Blacksmith - Besitzer der Schmiede/Ladens und hat das Zeichen eines Kerzenhalters, macht Deckenschmuck und etc. für Geschäfte und etc.
Yune - kleines niedliches japanisches Mädchen, das schöne Kimonos trägt, während der Teilnahme an Claudes Geschäft. Nach Frankreich gekommen, um zu lernen.
Oscar - Claudes Großvater - einer, der Yune nach Frankreich gebracht hat.
Alice - Ein reiches kleines Mädchen, das so neugierig auf die östliche Kultur ist, wobei es scheint, als wäre sie besessen davon.
Camille - große Schwester von Alice - eine sehr feine anständige Frau, hat Glamour und Selbstsicherheit.

Musik:
Musik war auch sehr gut, die Geige und das andere Instrument in diesem Anime haben mir gefallen und geben mir das Gefühl von Gelassenheit.

Fazit :
Wenn man sich für japanische und westlichen Kultur interessiert, dann ist der Anime genau das richtige für denjenigen. Warum nicht versuchen es zu schauen und dann zu beurteilen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sebfreak
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich wunderschöner Anime, der wirklich gelungen ist.
Zwar ist er sehr ruhig (wie Natsume) und verbirgt auf einer gewissen Weise etwas geheimnisvollen, außerdem hat er fast gar keine Action, doch er macht es durch seine emotionalen und tiegründigen Szenen wieder wett.
Das Genre wurde in meinen Augen sehr gut umgesetzt und auch die Story wirkte gut durchdacht.
Langsam aber sicher lebt sich unsere Hauptprotagonistin Yune ein und lernt viele Leute kennen. Außerdem wird sie mit einer neuen Kultur konfrontiert und trotz, dass sie viel lernen muss, ist sie bemüht alles richtig zu machen.
Auch die Bezihung zu Claude baut sich langsam auf und wirkt nicht gehetzt.
Die Animation war der Hammer, vor allem die ganzen Kimonos, an Farben wurde nicht gespart, dadurch bekam der Anime einen frischen Wind.
Die Charaktere waren liebevoll dargestellt und jeder einzelne hatte seine eigene Geschichte und Vergangenheit, mit der er fertig werden musste. Die Musik ist wirklich wunderschön und sehr passend. Ich finde auf 12 Folgen, die wahrlich wenig sind, wurde das volle aus der Geschichte geholt.
In meinen Augen muss man diesen Anime gesehen haben, sonst hat man etwas verpasst.

Lg. Sebfreak

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




VAYJI
Oh gott was ist das?! das ist einfach nur knuffig *___*
ein Anime das sich in Frankreich im 19. Jahrhundert spielt klasse ;) gott Ich Liebe Yune GAAH!!! sie ist sooo süß xD <3 Die Story ist ja mal toll und auch wenn ich weiß nicht mehr den namen stur ist ist er ganz nett Ich wusste nicht das es Die Galerie du roi wircklich gibt bis ich nachgeschaut habe... es ist echt toll sowas zu haben ich mein ich hab jetzt etwas von frankreich gelernt xD naja nur dieses etwas.
Ich werde auch mit dem Manga anfangen ^^ und ja schade das es nicht noch ne 2.Staffel gibt oder ein Film.. >.<

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Capman
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine charmante Serie mit einem Thema fernab des Mainstream, ein gelungener Mix aus Slice-Of-Life, Comedy und auch Romantikelementen. Es wird viel Wert auf feine Details gelegt, die das Setting wunderbar einrahmen: die Zeit des Geschehens, das Handwerk, und auch die kulturellen Unterschiede der Charaktere werden besonders liebevoll dargestellt. Eine Portion Comedy durchbricht immer wieder die sensible Athmosphäre. Das ganze hat einen gewissen Hang zum Kitsch, und muß die ein oder andere Länge überbrücken, ist insgesamt aber durchaus anspruchsvoll und hochwertig umgesetzt, und sehr unterhaltsam. Prädikat: Geheimtip!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




happyumi
Ich habe gerade die ersten 2 Folgen angeschaut und ich finde es toll ~ ! Die Charaktere sind toll, es ist lustig Yunea so anzusehen und die Geschichte ist auch interessant - ich glaube sowas gab es noch nie, dass eine Mädchen in ein Land reist, was eine ganz andere Kultur hat, als das wo sie her kommt -^O^-

Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen !

Aja ! Ich habe Romance beim Genre hinzugefügt, weil ich hab so ein Gefühl, dass es bald zwischen 2 ganz bestimmten Personen funken wird ~ !
Ich schreibe nicht die Namen, damit dieses Kommentar nicht als Spoiler markiert wird, aber ich glaube ihr wisst schon wen ich meine ;)

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ahoushi
Der Anime ist wirklich zucker pur...Yune ist einfach so schrecklich süß, dass man beinahe Karies von bekommt, aber wahrscheinlich mag ich sie deswegen auch so sehr :> Ich möchte weiter schauen, der Anime ist wirklich unterhaltsam...und ich find's toll zu sehen wie Claude und Yune, die doch eigentlich so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, sich aufeinander einspielen ^.^ Sie lernt viel über Europa und Frankreich an sich und er fängt anscheinend an zu verstehen, dass Japan auch ein sehr interessantes Land ist...ich möcht mehr davon sehen ^.^~

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Winterboten
Ganz vorneweg: Dieser Anime setzt sehr stark auf den 'Moe-Effect'. ;)

Es ist demnach auch weder ein Krimi, noch gehört es zur Action-Sparte, sondern gehört eher in die Richtung "Slice of Life"(Szenen aus dem Alltag). In diesem Fall ein Slice of Life mit Bezug auf die Geschichte, da sich der Anime im 19. Jahrhundert abspielt und zu dieser Zeit alles japanische in Europa boomt und erste richtige Beziehungen zum exotischen Reich der aufgehenden Sonne begonnen werden. Protagonistin ist Yune, ein Mädchen aus(wie der Name es schon verrät)Japan, die den Traum hat in Paris zu arbeiten. Der Anime fängt auch an diesem Punkt an und zeigt die damalige kulturelle Beziehung von Europa zu Japan, was für einen Anime der nur auf 'Moe' setzt doch sehr überraschend erfrischend ist. Erste Episoden sind vielversprechend und machen Lust auf mehr.

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yume-chan
Das ist die Beschreibung, die ich dazu gefunden hab ^^

Der Anime spielt in Paris in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, einer Zeit, in der die japanische Kultur in Europa in Mode kommt. Das Mädchen Yune reist nach Frankreich und beginnt dort in einem Handwerksladen namens Enseignes du Roy zu arbeiten. Erzählt wird über ihr Leben in dieser fremden Stadt und wie sie und der Besitzer des Ladens, Claude, erst zahlreiche kulturelle Differenzen überwinden müssen.

Bin ja mal gespannt was das wird. Hört sich im ersten Moment ein bisschen langweilig an, aber ich lass mich mal überraschen ^^

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [16]
Kommentarseite
Missbrauch melden!