Detail zu Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e (Animeserie):

8.47/10 (1161 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e
Englischer Titel Classroom of the Elite
Japanischer Titel ようこそ実力至上主義の教室へ
Synonym YouJitsu
Synonym Welcome to the Classroom of the Supreme Ability Doctrine
Synonym YouZitsu
Genre Comedy Drama Mystery Psychological Romance School Seinen
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel: Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e
PSK
SeasonStart: Sommer 2017
Ende: Sommer 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Toranoana Inc. (Producer)
jp Sun TV (TV-Sender)
jp Studio Hibari (Producer)
jp Sony Music Communications (Producer)
jp Media Factory (Producer)
jp Lerche (Studio)
jp Lantis (Producer)
jp Kadokawa Media House (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp DAX Production (Musik-/Soundstudio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp BS11 (TV-Sender)
jp AT-X (TV-Sender)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Kiyotaka Ayanokouji ist jüngst der Tokyo Koudo Ikusei-Oberschule beigetreten, welche den Ruf hat, dass 100% ihrer Schüler hinterher einen Platz an einer Universität oder einen Beruf finden. Doch leider endet er in der Klasse D, in der alle Problemkinder der Schule landen. Zusätzlich belohnt die Schule ihre erfolgreichsten Schüler jeden Monat mit 100.000 Yen - doch dies gestaltet sich für manche schwierig, da es in den Klassen erlaubt ist, zu reden, zu schlafen und sogar, andere zu sabotieren.

Unter all den Schülern lehnt sich nur eine gegen das System auf: Die wunderschöne Suzune Horikita. Sie hat erkannt, dass die Schule trotz ihrer Geldpreise für Schüler, auch jeden Schüler unterstützt, der kein Geld hat. Einen Monat später finden Yayanokouji, Horikita und die anderen Schüler der Klasse D die Wahrheit hinter diesem Schulsystem heraus ...

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e
von Devish in Rezensionen
7315 16.11.2017 12:49 von TheMysteryM
65 Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
3377 03.10.2017 10:00 von Vergil90
5 You Jitsu – neues Promo-Video mit Opening zur Elite-Schule-Anime-Adaption
von Minato. in Anime- und Manga-News
5717 16.05.2017 16:34 von TeamAlex
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




UKingdom
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich fasse mich knapp, da ich selber gerne knappe Bewertungen lese:

Dieser Anime hat mir sehr gefallen, ich würde ihn wärmstens empfehlen

Was bietet der Anime:

*Interessante Charaktere mit development
- Man erfährt etwas über sie und deren Hintergründe
- Sehr vielfältig
- Unerwartete Offenbarungen
- Psycholgische Einsichten
*Badass Protagonist
*Philosophische Fragen
- Auch verbunden mit den Charakteren
- Titel der Folgen
- Opening
*Setting ist was Neues
- School-Setting aber in einem interessanten System
*Machtkämpfe
- Zwischenmenschlich und "Zwischenkollektiv"
*Andeutungen von Romance
*Schöne Animationen und Bilder
- Auf dem neusten Stand

Am ehesten Vergleichbar mit den Animes, eine Mischung von:
* Oregairu
* Mahouka Koukou no Rettousei

Hoffe ich konnte euch helfen und würde mich über eure Meinungen dazu freuen.

LG
UKingdom

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Dulindor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tl;Dr: Classroom of the Elite ist ein überdurchschnittlich guter, sehr moderner Anime und überzeugt in allen Punkten. Gleichzeitig schaffte es dieser Anime aber nicht, mich wirklich zu begeistern. So richtig gut sind am Ende 'nur' die Charaktere. Wer einen Anime sucht, der Mysterie thematisiert, das Ganze mit SoL auflockert (das klassische Schulleben halt) und mit einer Priese Romance abrundet der ist hier genau richtig.

Genre


Passt, viel Wert wird auf Mysterie gelegt, Comedy und School kommen aber auch nicht zu kurz. Romance wird als Nebengenre angeschnitten und dabei kaum ausgebaut, ich persönlich hätte mir hier gut etwas mehr vorstellen können.

Story


Es geht prinzipiell um ein alternatives Schulsystem, was der Beschreibung zu entnehmen ist. Meiner Meinung nach wird die Story im weiteren Verlauf durch die Charaktere geschaffen, sie bauen mit ihren Ambitionen und den Hintergrundgeschichten die meiste Spannung auf und geben so den Schulaufgaben und Tests erst Bedeutung. Das Ende macht Bock auf eine zweite Staffel, wenn ich ehrlich bin aber auch nur wegen dem Hauptcha.
Letztendlich ist die Story isoliert gesehen sehr dünn und gerade so noch durchschnitt.

Animation/Bilder


Der Stil ist extrem modern und sieht einfach gut aus. Die Farben sind schön kräftig, die Augen gefallen mir gut und die Hintergründe sind meist auch im Rahmen. Animationen sind für diese Genre perfekt, die wenigen Kampfszenen sahen erstaunlich gut aus.

Charaktere


Der Hauptcha ist der klassische hochbegabte der nichts von sich preisgibt, jetzt nicht wirklich neu, aber dennoch sehr gut umgesetzt. In anbetracht der Gesamtlänge des Anime sind die Nebenchas zufriedenstellend ausgearbeitet. Kyotake und Suzune als Mainchas sind einfach ein überragendes duo, so ist es schwer für die anderen Charaktere herauszustechen. Da sind aber auch sehr gute dabei, von daher insgesamt ziemlich gut.

Musik


OP und End sind so lala, vom OSt kann man bei den Genre sowieso nicht viel erwarten, war zwar besser als gedacht, passte auch zu den Szenen etc. Trotzdem nicht der Rede wert.

lg Dulindor

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Zhyiar
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Willkommen im Classroom of the Elite!

Hach ja, Sonntagnachmittag Beschäftigungen können durch aus ganz nett sein. Der Anime besticht durch ein sehr interessantes Schulsystem und wirft in meinen Augen auch einige Fragen zu unseren auf, aber das ist nur meine persönliche Meinung nach dem ganzen.
Was wir hier definitiv nicht haben ist eine Romance überladender Schulstory wie wir sie wahrscheinlich schon alle mehrere male gesehen haben, natürlich haben wir das ein oder andere Mädchen das, wenn man jetzt weit ausholt, auf unseren Protagonisten "steht" aber das war's auch. Wir haben hier keine mit Spannung belandende Liebesgeschichte! Nur um's klar zu stellen, solltet ihr nach sowas suchen seit ihr hier definitiv falsch.
Was die Storyline super interessant gestaltet ist unser eher unscheinbarer Protagonist. Ich muss zugeben am Anfang hab ich mir bei ihm nur gedacht: Hach ja, wieder ein Vollpfosten als Hauptcharakter. Die Meinung hat sich aber Grundlegend geändert. Natürlich ist die Geschichte jetzt kein herausragendes Meisterwerk und das Rad wurde dabei auch nicht neu erfunden, aber dennoch lässt sich der Anime sehen und das Ende verspricht schon fast eine 2. Staffel, ich würde es mir jedenfalls wünschen, auch wenn er definitiv nicht in meinen Top 10 landen wird, so hat er sich doch seinen ganz eigenen Platz bei mir gesichert. Einfach durch gute Animationen, interessante Charaktere und gut ausgewählter Musik.
Ich hoffe das Classroom of the Elite in die nächste Runde geht, der Anime verspricht nämlich mit seinen ausgeklügelten Charakteren eine ordentliche Ladung Spannung, jedenfalls sollte es so weiter gehen wie in den letzten paar Folgen. Ich lass mich einfach überraschen und kann derweil nur jedem anderen diese Geschichte wärmstens ans Herz legen, ich verschwendet jedenfalls nicht eure Zeit damit.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




FamilieNyj
Himmel noch eins, ist die Serie gut....
Ich habe ein paar der Empfehlungen von anderen Serien die ich kenne angeschaut und bin dabei über Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e gestoßen.
Anfangs dachte ich: okay, klingt gut, mal anschauen.
Jetzt denke ich: Ach du heilige Maulwurfsratte, ich will unbedingt mehr sehen!

Zeichnung, musikalische Untermalung, die Charaktere, die Spannung, die Interaktionen, die zwischenmenschlichen Spannungen und die Beweggründe, hier stimmt einfach alles und es ist in einem schlichten Setting.
Eine Schule voll mit mehr oder minder normalen Schülern.
Keine Superkräfte, keine nervenaufreibenden Kämpfe mit Effekten, einfach nur normale Schüler.

Aber fangen wir mal mit der Gewichtung der Punkte an:
*Am Wichtigsten sind bei der Serie eindeutig die Charaktere, ihre Beweggründe, Abgründe, Entwicklung und Interaktionen. Deswegen macht dieser Punkt auch 40% der Gesamtwertung bei mir aus.

*Dies geht aber auch mit dem Setting, dem übergeordneten Ziel, den Plottwists uä. einher, welche 20% ausmachen.

*Weitere 20% gibt es für die Atmosphäre, hierbei bewerte ich die musikalische Untermalung, die Zeichnungen, den Humor und alles was sonst so die Atmosphäre stärken oder mindern könnte.

*Die restlichen 20% kann ich tatsächlich nicht zweifelsfrei zuteilen und würde diese als Gesamteindruck, wie die unterschiedlichen Parts miteinander harmonieren, bezeichnen. So könnten die Charaktere, die Atmosphäre usw. für sich genommen gut sein, doch wenn sie nicht aufeinander abgestimmt sind, macht es trotzdem keinen Spaß.
Ich hatte mehr als einen Anime wo eigentlich jeder einzelne Aspekt richtig gut von mir bewertet werden würde, mir das Gesamtpaket aber trotzdem nicht gefällt.
The Seven Deadly Sins, Btooom!, Wakfu oder Ruler of Nabari gehören fürmich zu solchen Vertretern. Ich kann da einfach nicht wirklich etwas außergewöhnlich Schlechtes dran finden, aber der Gesamteindruck ist für mich einfach langweilig und ich habe sie alle abgebrochen.

Die Punkteverteilung würde wie folgt aussehen:
*Charaktere (40) = 10/10 - Hier habe ich abolut nichts dran auszusetzen. Jeder Charakter hat sehr gut in das Bild gepasst und der Hauptcharakter ist eine Granate. Die letzte Folge und sein abschließender Monolog haben mich umgehauen.
*Setting (20) = 8/10 - Eher gewöhnliches Setting und recht gewöhnliches Ziel: "Aufsteigen". Ja, hm, nichts besonderes. Aber die Umsetzung und auch wie die Schule beschrieben und dargestellt wurde. Sehr gut.
*Atmosphäre (20) = 10/10 - Die Musik hat immer gepasst, die zeichnungen waren den Situationen entsprechend stimmig und auch die Gespräche haben mich bis zuletzt gefesselt.
*Gesamteindruck (20) = Hier glänz der Anime besonders. Jeder einzelne der außergewöhnlich guten Teilaspekte harmoniert perfekt miteinanders. Der ganze Anime wirkt wie aus einem Guss. 10/10

Endbewertung: 9,6 von 10, also aufgerundet 10/10
Es ist für mich das erste Mal, solch eine hohe Bewertung zu vergeben. Meist tendiere ich, selbst wenn ich keine Bewertung schreibe, zu 5-7 Punkten, selten höher.

Aber dieser Anime war für mich einfach eine Erleuchtung. So muss das aussehen und verdammt noch mal: Wieso gibt es nur 12 Folgen?
Ich will mehr!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SilverCrow00
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime war einfach nur geil!
Vielleicht sogar der beste Anime der jetzt aus der vergangenen Season erschienen ist und es auch weit hoch in meine Top Liste geschafft hat.

Genre: Es wurde eigentlich fast alles eingehalten, bis auf Comedy, da das einzig witzige
Spoiler!
die halbwegs stumpfe Art des Protagonisten war[SPOILER]

Story: Die Story ist das was mir bei diesem Anime am meisten gefiel,
[SPOILER]allein das anstreben der Klasse A und wie sich der Protagonist dem angeschlossen hat


Animation/Bilder: Die Qualität des Animes, sowie der Zeichenstil hat mir hier sehr gefallen

Charaktere: Hier ist meiner Meinung nach der Schwachpunkt des Animes
Spoiler!
denn man weiß einfach nichts über die Charaktere, vor allem das aus dem Protagonisten so ein Geheimnis gemacht wird


Musik: Das Opening ist wie ich finde durchschnittlich und das Ending hyped einen nicht auf die nächste Folge. Die Ost´s fielen mir jetzt nicht wirklich auf.

Fazit: Nach der 1.Staffel bleibt vieles ungeklärt, was für mich ein großer Anreiz auf eine 2.Staffel ist.
An sonsten eine klare Empfehlung von mir!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
,,Sind alle Menschen gleichberechtigt?"



Allein schon durch die hohe Gesamtbewertung schindet der Anime Eindruck.
Ich habe kaum etwas von dem Anime gehört. Ich habe nur mitgekriegt, dass Classroom of the Elite ein interessantes Schulsystem besitzen soll, mehr habe ich nicht gewusst...
Und was ich hier alles zu Gesicht bekommen habe, hat mich mehr als nur positiv überrascht!


Story
Die Geschichte ist hier komplex und auch gleichzeitig innovativ:
Spoiler!
Es geht hier um eine Schuleinrichtung, die eine 100%-Garantie auf Weiterbildung oder Arbeit versprechen lässt. Sie bietet alles, was das Herz begehrt und was das Schulleben extrem luxuriös macht...doch der Anschein trügt, denn auf den neuen Schülern wartet eine unerwartete Bedrohung...die hierarchische Anordnung des Schulsystems.
Einer der neuen Schüler ist unser Protagonist Ayanokouji Kiyotaka, der in die Klasse D zugeteilt wurde, eine Klasse für die ,,Abschusswaren"...


Es handelt sich hierbei und eine Story mit verschiedenen Fällen und Wettkämpfen zwischen den Klassen A, B, C und D.
Hier lautet das Motto ,,Je weiter man kommt, desto mehr bekommt man auch."
Und hier kommen die Psyche und menschliche Gefühle nicht allzu knapp vor...es war der HAMMER!
Es wurden Momente gezeigt, in denen Menschen ihre ,,wahre Natur" gezeigt haben und es gab Fälle, die umfangreich waren und zum Mitdenken angeregt haben.
Es gab Handlungen, die einen ziemlich überraschen und auch ziemlich flashen werden!
Besonders aus der Sicht von unserem recht emotionslosen Protagonisten Ayanokouji war das echt faszinierend!

Die Story legt ihren Fokus auf Mystery, Drama und auf Psychological.
Kommen wir zuallererst zu Mystery.
Hier hat man sich vieles hinterfragt: Die Einrichtung, die Ereignisse, die Handlungen...und auch die Personen. ,,Ist jeder wirklich das, was er auch vorgibt zu sein scheint?"
Dieses faszinierende Thema kam in der Kombination mit Drama und Psycho richtig gut zur Geltung!
Stets wurden die Menschen auf die Probe gestellt und nicht allzu selten auf das äußerste getrieben.
Da griff man auch gerne Mal auf gewaltsame Mitteln zurück...
Romance hat man in der Luft gespürt. Doch im Gegensatz zu anderen SoL-Animes hat man hier kaum einen Wert gelegt.
Man hat zwar was erkennen können, wer wen gemocht hat, aber mehr wird es auch nicht geben.
Hin und wieder gab es auch lustige Szenen, die einen Schmunzeln ließen, besonders in Kombination mit der Musik! :D

Von Anfang bis Ende kamen immer mehr Fragen auf und es wurde intersssanter und geheimnisvoller.
Es kamen mehr Ereignisse zu stande, in denen Personen zu hinterhältigen Mitteln zurückgreifen ließen und es gab Rätseln, die einen zum detektivischen Denken angeregt haben.
Bis zum Ende wurde es unterhaltend und nie langweilig und das Ende hat mich richtig geflasht!
Spoiler!
Zuerst hat Ayanokouji an der letzten Prüfung schon von Anfang an geplant, wie die Klasse D am Ende als Sieger da stehen lässt und auch die hinterältigen Pläne hat er erkannt.
Ich habe zwar geahnt, dass die Anführerin Suzune am Ende wegen der Krankheit noch ausgewechselt wird, aber mehr habe ich nicht durchschauen können xD
Außerdem das Ende, in der Suzune vor Ayanokouji auf Tsundere gemacht hat und Gefühl ihm gegenüber gezeigt hat, hat der emotionslose Ayanokouji ganz cool im Gedanken gesagt, dass er jeden...WIRKLICH JEDEN als einen Werkzeug als Mittel zum Zweck gesehen hat! DAS HAT MICH GEFLASHT!
Da will ich echt gerne erfahren, was alles in seiner Kindheit so geschehen ist, warum er wirklich niemanden vertraut...


Am Ende wird man noch so viele Fragen haben. Besonders auf einige Personen und die Vergangenheit bezogen. Eine 2.Staffel muss auf jeden Fall kommen!^^
Hier ein paar Fragen von mir, die ich mir nicht wirklich erklären kann:
Spoiler!
1)Was hat es für Horikita in Englisch an der Zwischenprüfung gebracht, eine schlechtere Punktzahl zu erzielen, damit Sudou nicht rausfliegen muss?

2)Warum hat Ichinose, jemand aus Klasse B, Ayano aus Klasse D um Rat gefragt wegen dem Liebesgeständnis? Da ist es doch logischer, jemandem aus dem Freundeskreis zu fragen als Ayanokouji, den sie bisher nur ganz kurz begegnet ist...

3)UND WAS FÜR NE ROLLE HAT DER DSCHUNGELTARZAN HIER BITTESCHÖN GESPIELT? xD Only Comedy oder was xD



Charaktere
Kurz und knackig: Mir haben die Charaktere richtig gut gefallen!
Es gab viele verschiedene Persönlichkeiten, die jeder von ihnen gut verkörpert hat.
Es gibt hinterhältige Charaktere, clevere, beliebte, emotionslose, hilfsbereite und und und...
Was mir ebenso persönlich sehr gefallen hat ist, dass man auf viele Nebencharaktere gut eingegangen ist.
Für mich ist nicht nur die Story sehr wichtig, sondern auch die Charaktere und die Zeit, in denen man in sie investiert.
Dadurch konnte man viele Handlungen nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen.
Für den ein oder anderen Charakter hat man noch so manche Fragen offen, die man gut in die 2.Staffel einbauen kann... :3
Außerdem faszinierend waren auch die Fassaden, die einige sich errichtet hatten. Für mich haben diese die ,,Menschen" sehr gut getroffen >.> Die meisten Menschen jedenfalls... ;)


Kommen wir nun zu unserem Star dieser Reihe: Ayanokouji Kiyotaka.
Ayanokouji ist eines der coolsten und emotionslosesten Protagonisten, den ich kenne!
Er ist ausdruckslos und tut alles, um an sein Ziel zu kommen.
Er ist überaus schlau und tut nichts von sich aus preisgeben.
Er handelt alles aus dem Hintergrund heraus, um nicht in den Mittelpunkt stehen zu müssen oder besonders aufzufallen...
Man kann ihn einfach nicht durchschauen, ich weiß noch net mal, ob er im ganzen Anime 1 Mal gelächelt hat! xD
Was mich auch fasziniert hat war das Ereignis der letzten Folge:
Spoiler!
Es hat mir gezeigt, dass Ayano jeden als Werkzeug behandelt hat. Selbst die Leute in seinem Umfeld, mit denen er seit dem Schuljahr Nahe stand. Alles nur ein Trugbild von ihm.
Ich find es so krass, dass er dies alles ohne wirkliche Emotionen durchgestanden hat und immer noch so denkt...
Seine Schlussfolgerungen fand ich auch richtig nice.

Über die anderen Charaktere habe ich schon ein wenig beschrieben. Es gibt zwar keinen wirklich neuen Charakter, den man noch nirgends gesehen hat, aber dennoch haben mir alle sehr gut zugesagt!


Musik+Animation
Das Opening finde ich von dem Gesang und Animation her gut.
Das Ending finde ich genauso gut und gleichzeitig beruhigend anzuhören.

An den Soundtracks in dem Anime habe ich nichts auszusetzen. Es gibt viele Spundtracks, die die momentanen Szenen gut hervorgehoben haben. Außerdem fand ich die abgespielte Musik in Kombination mit der Humor echt nice xD Man hat ein romantisches Soundtrack gehört, was eine tiefgründige Szene normalerweise untermalt, und abrupt wurde es still und es ging dann wieder ernsthaft zur Sache weiter xD

Die durchgehende Animation im Anime fand ich recht anschaulich!
Sowohl die Umgebungen als auch die Charaktere an sich waren detailgetreu. Was aber für mich persönlich irgendwie komisch war ist, dass die Persönlichkeiten und die Emotionen der Charakter durch genau diese Animation nicht wirklich zur Geltung kam...
Die Farbe und die Konturen der Charaktere haben für mich persönlich nicht wirklich in diese geheimnisvolle und mysteriöse Welt zusammengepasst...oder ich bin einfach nur zu blöd dafür xD (glaube daran liegts xD)
Vlt braucht man einfach nur ne kleine Eingewöhnungszeit dafür, ich fand die 12 Folgen haben nicht wirklich dafür ausgereicht...:3
Es gibt Momente, in denen die Persönlichkeiten der Charaktere recht gut dargestellt worden sind. Aber richtig emotional wurde es leider nicht.
Epic Moments sind in Form von Schlussfolgerungen und überraschende Wendungen dargestellt, was mir stark zugesagt hat!


Fazit
So, was kann ich von diesem Anime nun behaupten?
Für mich ist Classroom of the Elite endlich mal wieder eines der besten Animes seit den letzten Seasons!
Ich liebe diese Kombination aus interessante Charaktere, eine komplexe und logisch aufgebaute Story, verschiedene Handlungen und mysteriöse Fällen, die einen zum Denken angeregt haben! ^^
Ebenso liebe ich die Situationen, in der die Gefühle und das Vertrauen der Menschen auf die Probe gestellt werden und in Kombination mit den Rätseln und den faszinierenden Charakteren war dies einfach nur ein Genuss!
Ich hab den Anime innerhalb von 2 Tagen durchgesuchtet, weil es mich richtig gut gefesselt hat! :3

Hier wurde auch eine interessante Thematik aufgegriffen: ,,Kann man jede Person sorgenlos vertrauen oder kann der Schein auch trügen?"
Nicht jeder in deinem Umfeld ist dein Freund. Es gibt Menschen, die sich hinter einer Maske verstecken und dich nur ausnutzen... ;)

Von dem Mystery, Drama und Psychological her hat mir der Anime sehr zugesagt und das offene Ende lässt auch auf eine 2.Staffel hoffen!! ^^
Was ich noch über Ayanokouji loswerden will: Sein Charakter ähnelt einem gewissen Typen aus dem Anime ,,Aldnoah Zero" hehe <(^.^)<
Auch was mich an ihm sehr stark überrascht hat:
Spoiler!
Er hilft seinen Mitmenschen so viel, die Mitmenschen um ihn herum bekommen Gefühle für ihn und sind ihm dankbar für das, was er für ihnen geleistet hat...und am Ende hat er das alles nur getan, um seinem Ziel näherzukommen. Er hat sie alle als Werkzeuge benutzt...SEINE SICHT DER DINGE FAND ICH SO KRASS!


So, zum Ende hin wieder Mal die faszinierenden Abschlussworte aus dem Anime^^ :
Spoiler!
Ayanokouji: ,,So ein Liebesgeständnis fällt einem nicht so leicht, wie du denkst.
Wenn einen die Verzweiflung beinahe jeden Tag quält und man es trotzdem nicht fertigbringt.
Wenn die Worte einem wie ein Kloß im Hals stecken und man sie nicht auszusprechen wagt.
Findest du nicht, dass du ihr eine Antwort auf ihre verzweifelten Gefühle schuldig bist?"


,,Vielleicht solltest du nicht jedem irgendwelche Hintergedanken unterstellen."
.
.
.
Suzune: ,,Stimmt. Ich habe auch keine verdeckten Motive...
Aber die meisten Menschen behalten ihre wahren Gedanken für sich.
Und du bist keine Ausnahme."


,,Allein schaffst du es nicht.
Dazu bist du nicht stark genug...
Wenn du nicht allein kämpfen kannst, tun wir es eben zu zweit.
Ich helfe dir."



-,,Den gefährlichsten Verräter von allen hat jeder Mensch in sich selbst."-



Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 9/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Classroom of the Elite ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist mal ein krasser Anime. Worum geht es? Um es mit einfachen Worten zu beschreiben. Es geht intensiv um ein Schulsystem, das echt krass ist. Es wirkt fast wie ein Wettbewerb, dass recht intelligent aufgebaut worden ist. Man kann nicht aufhören ständig weiter zu sehen, denn jede neue Prüfung oder Entscheidung, hat Konsequenzen und diese sind recht interessant gestaltet worden. Dazu kommen noch die Rivalitäten zwischen den Klassen, was das ganze noch interessanter macht. Ein Anime wo es um die Schule an sich geht, ist schon selten, denn meistens ist die Schule eher nur ein Nebengenre, während man sich auf den eigentlichen Teil der Story konzentriert. Doch hier ist es der Hauptteil. Damit es nicht langweilig wird, fügt man einen intelligenten Hauptcharakter ein, baut ein strenges und strukturiertes Schulsystem ein und lässt es einfach laufen. Somit kommt ein exzellenter Anime zustande. Die Spannung ist von mittelmässig bis stark vertreten. Der Spannungsbogen ist meistens im mittelmässigem Bereich.

Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich doch recht gut unterhalten. Ich muss schon sagen, die Comedy ist echt gut in dem Anime platziert worden. Die Dramatik ist mittelmässig vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Sie wurde recht interessant eingebaut. Ecchi ist sehr schwach vertreten. Auch das Genre ist vertreten, doch mit der nackten Haut ist kaum zu rechnen, wenn man dann doch mal was sehen könnte, ist diese mit einer indirekten Zensur versehen. Die erotischen Anspielungen sind auch kaum vorhanden. Der Harem ist sehr schwach vertreten. Dieser zeigt sich kaum. Die Mystery ist mittelstark vertreten. Sie erzeugt stellenweise eine recht gute mystische Atmosphäre. Die Spannung wird dadurch etwas in die Höhe getrieben. Die Romanze ist schwach vertreten. Diese ist nur etwas schön geworden. Die Romanze fällt ehr schwach aus, was ich allerdings bei der Spannenden Story nicht negativ bewerte. School ist sehr stark vertreten. Man geht echt exzellent auf das Genre ein. Die Violance ist mittelschwach vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Alles läuft hervorragend und flüssig ab. Der Zeichenstil ist sehenswert und gut. Er hebt sich zwar nicht sonderlich von der Masse ab, aber das macht nichts. Die Hintergründe sind recht genau gezeichnet worden. Die Detailliebe ist echt gut zu sehen.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil ist einfach gehalten worden. Das Charakterdesign ist in erster Linie normal gehalten worden. Nur anhand der bunten Haarfarben sind Auffälligkeiten zu erkennen. Die Charaktere selbst sind hoch interessant geworden. Jeder für sich ist einfach interessant und manche verstecken auch was, was sie noch interessanter macht. Doch der interessanteste ist der Hauptcharakter. Ich liebe es wenn es sich um einen hoch intelligenten Hauptcharakter handelt der noch dazu sehr schwer einzuschätzen ist. Sowas kann ich nicht genug sehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




falcosuessgott
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehenswert

Romance passt kaum in die Beschreibung. Tiddies sind in den meisten fällen zu dick.

Story und vor allem die Hintergründe sind recht verwirrend wenn man nur den Anime schaut. Aber trotzdem unterhaltsam und spannend, auch wenn man am Ende weiß, dass eigentlich alles aus einem Grund passiert und Protagonist-kun den Tag rettet. Außerdem scheint es für Protagonist-kun bzw. die gesamte D-Klasse keine Gefahr zu geben, was die Spannung senkt. Trotzdem gut.

Sieht alles ganz gut aus, hebt sich aber nicht von dem Einheitsbrei heraus. Mag aber das Setting. Die Schule und vor allem die Insel am Ende sehen sehr gut aus.

So ziemlich alle vorgestellten Charaktere sind flat und bieten nicht viel Entwicklung außer evtl. Suzune. Kushida-chan ist recht nervig und hat meiner Meinung nach eine zu große Rolle. Würde sie mehr ihre "wahre" Seite zeigen wäre sie auf jeden Fall spannender. Protagonist-kun ist eigentlich ein ganz cuter boy.

Musik ist mir nicht negativ aufgefallen. Mag die Zitate am Anfang jeder Episode, zusammen mit der Hintergrundmusik spiegeln sie die allgemeine Atmosphäre wieder. OP geht ganz klar, hab ich aber eigentlich immer geskipped. ED hab ich nicht 1 Mal komplett angehört.


Zusammengefasst ist Classroom of the Elite ganz gut und sollte jeder Mal gesehen haben, der auf dieses Genre steht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein mal etwas anderer Schul-Anime!

"Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e" erzählt von einer Schule, in der ganz besondere Methoden angewandt werden. Eine Schule die nur auf die Leistung der Schüler sieht und diese durch bestimmte Methoden prüft und gegeneinander aufspielt. Ein interessantes Setting, das viel Potenzial hat.
Die Charaktere sind auch interessant, doch fehlt mir hier noch der letzte Kick, das Besondere. Denke auch, dass 12 Episoden noch zu kurz sind, um viel darüber zu sagen.
Man darf auf eine Fortsetzung gespannt sein!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




darcheave
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e oder auch Classroom of the Elite ist ein 12 Folgen langer Anime, mit einem Hauptcharakter wie ich ihn vorher erst selten gesehen habe.
(Erster Kommentar zu einem Anime überhaupt)

Vorerst muss ich sagen das mir in den letzten Seasons irgendwie mal was richtig neues und gleichzeitig gutes in Richtung school Anime gefehlt hat.
Wenn eine neue Season erscheint gucke ich mir meist immer die Animes an die nach drei Folgen über 8.0 Bewertung haben. So war es auch mit diesem hier.

Nun zum Genre gibt es nicht viel zu sagen Comedy ist nicht ganz so übermäßig vorhanden, aber alles in allem ist schon alles vorhanden.

Zur Story, an sich ein klassisches school setting. Ein bisschen anderes dann trotzdem da die Schule einige besondere Regeln hat. Die Story wird nie langweilig und hält sich nicht mit unnötigen Dingen auf. Ab und zu gibt es Momente wo ich vor dem Bildschirm einfach nur fassungslos da lag und darüber nachdachte was da nun grade wieder passiert war.
Spoiler!
Wie zB als die Kleine (hab den Namen vergessen)ausrastet,
oder als die Klassenpunkte am Strand vorgelesen werden


Animationen, schön anzusehen, nichts übermenschliches für einen solchen Anime jedoch echt in Ordnung. Vor allem die düsteren Szenarios haben mir echt gefallen.

Zu den Charakteren, wie bereits gesagt ist die Hauptfigur sehr interessant. Ihr nicht durchschaubarer Charakter und die Art wie ab und zu Flashbacks eingeworfen werden machen sie Mysteriös. Ansonsten sind die meisten relativ klischeehaft wobei ein oder zwei doch ganz interessante Charakterzüge haben.

Musik, war auch sehr schön und in den richtigen Momenten auch echt düster. Mehr gibts da nicht zu sagen

Fazit, Mal ein etwas anderer School Anime ohne Romanzen (minimal vielleicht) oder ähnliches.Kann es nur jedem empfehlen. Auch Leuten die nichts mit dem Genre School anfangen können. Mein Geheimtipp der Season!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!