Detail zu C: The Money of Soul and Possibility Control (Animeserie/TV):

7.74/10 (4535 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel C: The Money of Soul and Possibility Control
Englischer Titel [C] CONTROL - The Money and Soul of Possibility
Synonym C for Control
Synonym [C] The Money of Soul and Possibility Control
Synonym C: Control - The Money and Soul of Possibility
Genre
Action, Drama, Magic, Mystery, Psychological, Romance, Superpower
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Frühling 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
misc Animeworlds
de Anime-Kanpai
de Lazy-Subs
de Morai-Subs
en Doki Fansubs
Industriejp Tatsunoko Production (Studio)
en Animax UK (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en Siren Visual (Publisher)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
jp BS Fuji (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Der japanische Staat ist pleite. Durch finanzielle Hilfe kann zwar das Schlimmste abgewendet werden, doch für den Durchschnittsbürger ändert sich nichts an der vorherrschenden Kriminalität, Gewalt und Armut. Dazu kommt die hohe Arbeitslosenquote.

Der junge Kimiaro wurde von seiner Großmutter großgezogen, sein Vater ist verschwunden, seine Mutter tot. Um diesem Leben zu entfliehen, nimmt er Geld von einem Unbekannten an, unter der Bedingung, dass er es auch unbedingt wieder zurückzahlen muss. Doch schon bald verändert sich sein Leben, als er in den "Financial District" kommt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
10 C: The Money of soul and possibility Control
von Layna in Rezensionen
4118 07.11.2018 19:04 von Ollitaku
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Layna
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Hier gelangt ihr zu der vertonten Version : (Sprecher: Herbert)

Nichts wird zugleich so sehr begehrt und gehasst wie Geld. Wir können unser Leben mit schönen, innovativen und hilfreichen Dingen bereichern, wenn wir viel davon besitzen. Doch wenn es uns daran mangelt, kann es unsere Zukunft einengen, wie kaum etwas anderes. Nichts macht uns abhängiger, als dieses abstrakte Tauschmittel, welches wir Geld nennen. Grausam und unentbehrlich zugleich. Diesen Gegensatz vermag uns die Serie „C: The Money of Soul and possibility Control“ kunstvoll zu präsentieren, sie ist eine Metapher für all das, was Geld für die Menschheit bedeutet. Gleich zu Anfang wird die Frage aufgeworfen: „Ist Geld einfach nur Geld oder – ist es viel mehr als das?“ Dieser Anime ist viel realistischer, als er auf den ersten Blick zu sein scheint. Aus diesem Grunde hat er es sich verdient, Mittelpunkt meiner dieswöchigen Recommendation zu sein.

Der Wirtschaftsstudent Kimimaro Yoga ist knapp bei Kasse, es bleibt ihm nichts anderes übrig, als neben dem harten Studium durch mehrere Teilzeitjobs Geld zu verdienen. Trotz dessen kann er sich nicht einmal ein Handy leisten, geschweige denn Freizeitaktivitäten nachgehen. Die Aussicht auf Besserung ist alles andere als rosig. Doch mit einem Mal eröffnet sich ihm eine kuriose, aber vielversprechende Möglichkeit: Eine zwielichtige Gestalt, die sich als Masakaki von der Handelsabteilung der Chaos Bank vorstellt und zugleich einem Zauberer und Clown ähnelt, taucht bei ihm auf und macht ihm ein Angebot. Er verlangt lediglich Kimimaros Zukunft als eine Art Kreditsicherheit, in Austausch dafür wäre sein Geldproblem gelöst. Dieses Angebot klingt bizarr und unwirklich, doch letztendlich wird er, trotz seiner Ablehnung, unfreiwillig in den sogenannten Finanzbezirk eingeführt, eine Parallelwelt, die neben der Realen existiert und durch die er an viel Geld gelangen wird.
Kimimaro ist nun ein Unternehmer und muss einmal die Woche mit seiner menschenähnlichen Assistententin Msyu einen Deal abschließen, also gegen einen anderen Unternehmer kämpfen und ihn besiegen, um so Geld zu verdienen. Am Schicksal der anderen wird ihm deutlich bewiesen, dass der Finanzbezirk und die reale Welt in Wechselwirkung zueinander stehen, denn sobald jemand einen Kampf verliert, wird ihm zugleich ein Stück der eigenen Zukunft genommen.

Unser Protagonist Kimimaro ist ein eher unscheinbarer Junge, ohne Besonderheiten und mit dem normalen Wunsch, ein durchschnittliches Leben ohne Geldsorgen führen zu können. So kümmert er sich dank seiner Gutmütigkeit auch sehr besorgt um Mysu, obwohl ein schroffer Umgang mit den Assistenten viel üblicher ist. Man kann ihm also wohl kaum als Charakter mit viel Tiefe bezeichnen, viel eher ist er oberflächlich und durchschaubar, geradezu langweilig. Doch das macht ihn nicht gleich zu einem miesen Hauptcharakter, die Tiefe die ihm fehlt, haben die Story und die Vielfalt des Animes inne, er passt als unspektakulärer Protagonist trotz allem recht gut in das Konzept.
Seine Assistentin ist ein hübsches, knappbekleidetes und extrovertiertes junges Mädchen mit Hörnern auf dem Kopf, ein wenig im Loli-Stil. Mit ihrer etwas direkteren und offeneren Art bildet sie ein gutes Gegenstück zu Kimimaro.
Interessante charakterliche Ausprägungen besitzt genau genommen keiner in dem Anime, man versucht ihn etwas bunter zu gestalten, indem einige schrägere Personen eingeführt werden, wie der besagte, farbenfroh gestaltete Masakaki oder auch der Taxifahrer, welcher die Menschen von der „realen“ Welt in den Finanzbezirk chauffiert und andersherum. Beide wirken auf den ersten Blick etwas durchgedreht und mysteriös, da man nicht viel über sie in Erfahrung bringen kann, doch letztendlich sind auch sie typisch konzipiert und für die Haupthandlung nicht wirklich von Belang.
Doch das Ganze ist, wie auch beim Protagonisten, schade, aber nicht weiter schlimm. Die Anzahl der Charaktere ist beachtlich groß, so lernt man in jeder Folge neue kennen und das Interesse für sie flaut nicht ab. Die zahlreichen Unternehmer und ihre Assistenten sorgen konstant für Abwechslung und lassen nicht viel Langweile aufkommen. Natürlich ist Qualität statt Quantität das vielversprechendere Erfolgsmodell, doch ich störe mich nicht weiter an den Charakteren, bin ihnen tendenziell sogar eher positiv gesonnen.

Die Story besitzt für eine 11-teilige Serie eine beachtliche Komplexität und Dichte und das, obwohl sie erst ab der Hälfte richtig in Schwung kommt. Nun gut, etwas mehr Raum zur Entfaltung der Handlung wäre womöglich schon von Vorteil gewesen, vor allem zum Ende hin, doch viel länger hätte der Anime nicht werden dürfen. Dem Genre Mystery wird er vollkommen gerecht, die Spannung steigt gen Ende drastisch und man ist als Zuschauer darauf fixiert zu erfahren, was hinter dem Finanzbezirk und den Konsequenzen, die durch ihn ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Ich verstehe das echt nicht......die Idee an sich ist geil, die Umsetzung würde ich auch als gelungen bezeichnen, aber irgendwie schafft es der Anime nicht den Plot auf Vordermann zu bringen.

Die erste Folge fängt relativ interessant an und man merkt sofort dass der Anime etwas auf das Genre Mystery setzt. Nachdem man sich etwas vertraut gemacht hat mit dem Anime und so ungefähr weiß in welche Richtung der Anime einschlagen wird, verläuft es relativ solide.

Das Problem an der ganzen Sache ist einfach, dass im gesamten Plot nichts geschieht was mich abholt bzw. mein Interesse an der ganzen Sache steigert. Weder passiert etwas besonderes wodurch der Anime spannender wird, noch wird es schlechter. Darunter leidet leider auch das Genre Mystery, welcher eigentlich der ausschlaggebende Grund hätte sein können, um den Plot auf die nächste Stufe zu bringen.


Allgemein fand ich auch die zweite Hälfte des Anime deutlich schwächer und das einzig positive was ich davon nehme ist die Beziehung zwischen unseren Protagoinsten, wodurch das Genre Romance etwas zur Geltung kam.

Gesamtbewertung: 7 von 10 Sternen, Sehenswert.

Fazit: Gute Idee, nur leider konnte man das Potenzial nicht ausschöpfen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheNuB
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story:Die Zukunft der Menschheit kann nur mit Geld gerettet werden, das ist sozusagen das Motto dieses Animes. Es gibt eine zweite Welt, die die reale Welt mit sogenanntem Midasgeld am Leben hält. Diese Welt wird Finanzbezirk genannt. Es gibt sogenannte Unternehmer, jeweils mit einem Assistenten, die sich jede Woche gegeneinander um Geld duellieren müssen.

Genre:Alle werden eingehalten, obwohl mir das Drama und die Romance ein bisschen zu kurz gekommen sind.

Animation:Einer der wenigen Animes der einen düsteren und einen bunten Zeichenstil gleichzeitig beinhaltet. Meist flüssig animiert, aber für mich ein bisschen zu viele Jumpcuts.

Charaktere:Am Anfang mochte ich den Protagonisten nicht so wirklich, aber man kann sich mit ihm und seiner Assistentin im Laufe des Animes anfreunden und empfindet auch leichte Sympathie.

Musik:Die Musik ist mir nicht so wirklich aufgefallen, aber von dem was ich gehört hab fande ich alles relativ gut.

Fazit:Ein sehr interessantes Thema aus dem man eigentlich viel mehr rausholen hätte können. Hätte dieser Anime 24 Episoden und die Charakterentwicklung und deren Gefühle intensiver behandelt, würde er mit Sicherheit ein Toptitel sein, der sogar an Animes wie Psycho Pass und Death Note herankommen könnte.

Das wars von mir,
MfG ScreaMz!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Korijo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
C: The Money of Soul and Possibility



Hier ist meine persönliche Bewertung und Meinung. Der Anime war zwar etwas verwirrend aber im großen und ganzen ist er schon recht gut gemacht.




Genre & Story
Action, Drama, Magic, Psychological und Superpower waren vorhanden. Romace war extrem wenig vorhanden. Ich hätte mir etwas mehr gewünscht.
Geld regiert die Welt! Und unsere Zukunft.
Diese Botschaft wird im Anime übermittelt und ich finde das er diese auch gut rübergebracht hat. Die Story war sehr verwirrend und man musste wirklich mitdenken. Er war mit 11 Folgen leider ziemlich kurz geraten und ich hätte mir gewünscht etwas mehr zu erfahren.

Animation & Bilder
Waren ganz okay. Manche Szenen sahen zwar ein wenig eigenartig aus, waren aber im großen und ganzen schon schön.

Charaktere
Im großen und ganzen sind die Charakter ganz gut gelungen. Besonders Mikuni und Kimiaro habe mir sehr gut gefallen. Aber auch die Assistenten sind sehr gut gelungen.

Musik
Das Opening hat mir relativ gut gefallen, aber die Hintergrundmusik und das Ending waren nicht ganz mein Fall. Aber Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Fazit
Dieser Anime ist definitiv ein Toptitel, weil er unsere Gesellschaft, Denkweisen und eventuell auch Handlungen wiederspiegelt. Wer einen Anime sucht, der einen zum nachdenken bringt ist hier genau richtig.


Liebe Grüße
Korijo

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akimiiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story ist wirklich super. Allerdings habe ich ein paar Kritik Punkte, die leider stark in meine Bewertung einfließen.

1) Dem Anime fehlt meiner Meinung nach etwas mehr Hintergrundinfo. Mir fiel es schwer mich 100 % auf die Geschichte einzulassen, weil zu viele Fragen offen standen. Zum Beispiel:
Spoiler!
Warum hat sein Vater fast die gleiche Assistentin, wie der Hauptcharakter???


2) Das Ende war etwas , wie soll ich sagen, kurz?! Ich saß da und dachte: huch? Wars das? mehr verraten sie nicht?

Soviel zur Kritik. Jetzt zu den Positiven Punkten:

1) Der Vergleich zu unserer eigenen Realität ist sehr gut umgesetzt worden. Ich persönlich hoffe, dass solche Themen in Animes die Leute zum Nachdenken bringen und motivieren. (Was gute Animes ja meist auch tun ;P )

2) Die Genres sind passend und beschreiben den Anime gut. Nur war ich ei Romance etwas kritisch, nachdem diese Geschichte
Spoiler!
mit der Möglichen Zukunft erwähnt wurde. Das seine Assistentin möglicherweise seine Tochter ist...


So viel zu meiner Meinung. :) Für einen Abend durchzuschauen war er gut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LordDisaster
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Meisterwerk! Wahnsinn oder True Shit?

Ja wie die Überschrift sagt gehe ich davon aus das jeder denkt wie kann das ein Meistewerk sein? Aber ich sage euch das ist er.

Vorwort

Es ist ein Meisterwerk weil er unser Leben beispiellos wieder Spiegelt.Ich Zeige euch den Vergleich vom Anime zum Real Life.

Midas Bank = Börse
Midas Geld = Das Geld was durch die Börse generiert wird aber es gar nicht gibt.
Kimiaro= Wir also alle Jungen Leute heutzutage.
Mikuni= Leute den das Heute wichtiger ist als die Zukunft.
Masakaki= Börsen Mitarbeiter könnte man ihn nennen. ^^
Mashyu= Sorry da weiß ich leider kein vergleich zu^^

Was wird mit der Zukunft als Kreditsicherheit gemeint?

Es wird folgendes damit gemeint: Was passiert wenn du an der Börse dein Gesamtes Geld verloren geht? Und du einen Haufen Schulden hast? Was passiert mit deiner Zukunft? Sie wird genommen! Denn wie heißt der All bekannte spruch.Geld Regiert die Welt.Und das wollte dieser Anime deutlich machen.Kimimaro spiegelt viele von uns wieder.Ich glaube viele hatten anfangs kein Plan von der Zukunft und wusste nicht einmal wie sie aussehen wird.Was wir wissen ist aber das wir ein Morgen haben wollen.Mikuni hingegen spiegelt Leute wieder die auf die Zukunft einen scheiß geben.Für dennen nur das Heute zählt.Und das morgen egal ist.

Auch der Moment wo Ganze Städte verschwunden sind zeigte die Realität.Was passiert wohl wenn ein Staat eine Inflation erleidet? Damals nach dem 1.Weltkrieg z.B googelt mal was passiert ist als das Geld hier in Deutschland rein gar nichts mehr Wert war.Wo das Papier wertvoller als das Geld selbst.Die Leute gerieten in Panik,ich glaube hätte das länger gedauert dann würde es heute kein Deutschland mehr geben.Etwas ähnliches ist ja auch bei den Amys passiert btw.

So soviel damit ihr wisst wer was wieder spiegeln soll und jetzt zur Bewertung.

Genre 5/5: Solange das Genre erfüllt worden ist kann man keine abzüge machen.Das mit der Romanze ja da gabs ja schon einige Diskusionen drüber aber ich finde sie war recht viel vorhanden, genauso wie die anderen Genres in 11! Folgen.

Story 5/5: 11 Folgen und dabei etwas sehr Lobenswertes gezeigt.Weswegen ich diesen Anime auch als Meisterwerk bezeichne.Es ist nichts wichtiger als unsere Zukunft! Es ist egal ob die Gegenwart scheiße ist.Es ist wichtig das es ein morgen gibt nicht für uns sondern für die Kinder die uns umgeben.Und das hat dieser Anime verdammt gut gezeigt!
Spoiler!
Es geht um Kimiaro der vor sich hinlebt und noch nicht so wirklich einen Plan von der Zukunft hat.Eines Tages erhält er den Zugang zum Financial District durch seine Begleiterin gewinnt er den ersten Kampf und ja kriegt einen haufen Geld.Doch nachdem er seinen Professor in einem "Deal" begegnet,ihn besiegt und der Professor aufgrund dessen Bankrott geht.Sieht er erst (Außerhalb vom Financial District also im RL) was die folgen sind wenn ein Unternehmer Bankrott geht.Was mit "Deine Zukunft als Kreditsicherheit" gemeint ist.Der Professor verliert nämlich seine Familie(Kinder und Frau) also seine Zukunft.Am Existenz minimum lebt der Professor weiter.Dann kam Mikuni und Er ins Gespräch Kimiaro merkte nun was der Nachteil ist an Midas Bank und dessen Geld.Kimiaro lernte was die Zukunft bedeutet und wie wichtig die Zukunft eigentlich ist(Im ganzen Anime meine ich) Mehr will ich aber auch nicht verraten ^^

Kleine Spoiler sind drine verraten aber nicht zuviel.
Die Story ist für 11 Folgen bombe und wirklich Gut wie man es nicht wirklich erwartet hat/denkt bei 11 Folgen.

Animation 4/5: Ja also mein Stil war es auf jedenfall.Konnte aber auch nicht wirklich wasbemängenln.Wirklich nur das wie immer "Mehr ins Detail bitte" ^^

Charaktere 5/5: Oben ein Paar Charaktere schon erklärkt erwähne ich hier nochmal ein Paar.Kimiaro war ein sehr gelungener Charakter genau wie Mikuni sie zeigten ein eben Bild zu vielen von uns und das fande ich besonders Gut.Aber guckt ihn einfach an der Anime ist einfach geil und macht euch selber einen Eindruck der Chara.

Musik 5/5: Ich fand hier auch (Persönlich) die Musik mega geil aber dies kann man mal wieder nur für sich selbst beurteilen da hat ja jeder sein eigenen Geschmack ^^

Fazit

Er zeigt das Leben wie wir es kennen und was wirklich wichtig ist im Leben und ich finde das sowas in 11 Folgen rüberkommt(Zumindest bei mir so) macht diesen Anime zu einem Kleinem Meisterwerk.
Ich hoffe ihr versteht jetzt ein bischen warum ich diesen Anime als ein Meisterwerk ansehe und hoffe das ihr euch auch traut ihn anzugucken.Da ich ja Versucht habe zu erklären was dieser Anime eigentlich versucht rüber zu bringen hoffe ich ihr versteht ihn besser.Denn auch wenn es nicht so scheint ist dieser Anime Grandios und wirklich ein Meisterk.Ich fand ihn zwar auch zu kurz gehe aber mal davon aus das einfach das Budget erreicht worden ist.Das macht den Anime aber schön und zu einem Kleinem Meisterwerk^^

Hoffe die rechtschreibung ist okay und Viel Spaß beim gucken! Ich empfehle ihm jeden Weiter!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Alles vorhanden Romane allerdings ziemlich schwach nur am Ende . 4/5

Story: Kam mir anfangs nicht so gut vor wurde allerdings besser . Das Ende ging mir etwas zu schnell das hat mir nicht ganz so gfallen . 3/5


Animation: hat mit an ich gut gefallen allerdings fand ich Die Falsch Welt nicht so gut Animiert .3/5

Charaktere: Haben mir all soweit gefallen es hat aber leider keiner besonders raus gestochen . 4/5

Musik: Hat Mi sehr gut gefallen of , Ende und Ost fand ich alle soweit super 5/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ToxicFighter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich habe den Anime jetzt zwei Mal gesehen. Bevor ich heute angefangen habe ihn nochmals zu schauen, hatte ich von ihm nur positive Erinnerungen, jetzt wo ich ihn zum zweiten Mal gesehen habe erinnere ich mich an den anderen Teil, den guten, jedoch hässlichen Teil.
Ich rede vom Ende des Anime. Wie so oft ist mir das Ganze viel zu dramatisch. Mal wieder diese Art von Happy Ending, in der der Protagonist trotz des Erfüllens seines großen Ziels als einer der wenigen da steht und selbst nichts vom Happy Ending hat. Ich hasse diese Endings sehr, und gleichzeitig sind sie so unerträglich bittersüß, dass sie mir einfach ans Herz gehen. So wie diese letzten Szenen aufgebaut sind, kann ich einfach nicht richtig mit dem Anime abschließen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aahzmandia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Leider viel zu unbekannt.

Die Genre passen soweit, auch wenn Romance zum Glück wieder eher im Hintergrund steht.

Die Story war richtig gut und hat vielleicht auch den einen oder anderen etwas zum Nachdenken gebracht. Außerdem sehr kreativ, habe jetzt noch nicht mitbekommen, dass es irgendwo mal etwas ähnliches gegeben hätte.
Die Umsetzung war spannend.

Animation und Bilder waren auch sehr schön, besonders die Kämpfe waren auch sehr detailliert
Spoiler!
zum Beispiel blutet man Geld.

Auch die Gestaltung der Midaswelt war schön gemacht.

Der Anime ist sehr kurz, wodurch hammermäßige Charakterisierungen sowieso wegfallen. Das Augenmerk liegt auf dem Hauptcharakter und durch die Geschichte an sich ist es auch nicht schlimm, dass man nicht über jeden Nebencharakter die gesamte Vergangenheit erfährt. Man vermisst beim schauen also auch nichts.

Auf jeden Fall sehr empfehlenswert! Hab mir den jetzt sogar schon mehrfach angesehen und würde es jederzeit wieder tun.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shizufuzu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre




Alle Genre waren vertreten und waren gut umgesetzt, leider nicht "perfekt", da die Genre irgendwie nicht Konstant zueinander waren, was mir dann weniger gefiel. (Hoffe das kann man irgendwie nach vollziehen :D)

Story



Die Story ist ziemlich... anstrengend, glaub das ist das passende Wort, man wird einfach in den Anime ohne Erklärungen hineingeworfen und auch ohne wieder nach Hause geschickt, trotzdem war die Story Idee dermaßen Hammer.


Animation/Bilder




Die Animation/Bilder haben mir sehr gefallen, der Zeichenstil sagt mir zu, es hat so mit der Story harmoniert, könnte mir da jetzt nichts besseres zu denken.

Charaktere




Die Charaktere sind alle ziemlich neutral und "spielen ihre Rolle", sie haben mir sehr gefallen, aber nichts "neuartiges bzw. besonderes" dabei. Das Aussehen von bestimmten Charakteren war dafür aber ziemlich ausgefallen.

Musik



Nirgends hat mich Hintergrundmusik gestört, bzw. das ist meistens das was mir daran auffällt, wenns mich nicht stört, dann kann ich nicht sagen an welchen stellen überhaupt welche war, bei diesem Punkt fallen mir Bewertungen immer sehr schwer. Trotzdem find ich das Opening klasse.


Fazit


Auf diesen Anime muss man sich wirklich einlassen können und sich damit abfinden das Logik nicht in dem Wörterbuch des Animes zufinden ist, trotzdem ist es etwas besonderes, was ich jedem empfehlen würde der immer die normalen eintönigen Genre guckt, um mal etwas anderes vor Augen zu kriegen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime ist mal was anderes.....da spielt Geld und Zukunft nämlich ne wichtige Rolle.

Story
Die Story allerdings ist aber ziemlich komplex, aber iw dennoch verständlich (das meiste jedenfalls), wenn man genau hinhört.

Die meisten ,,Deals" habe ich oftmals überhaupt nicht gecheckt:
Spoiler!
Der Protagonist und seine Asisstentin werden voll oft von deren Gegner getroffen, verlieren so viel Geld und iw im Verlauf des Kampfes trifft der Protagonist einmal den Gegner und gewinnt auf einmal...

Dennoch waren sie recht spannend anzusehen, auch wenn das Ergebnis der meisten Kämpfe leicht vorauszusehen ist.
Die Story an sich mit dem Geld habe ich auch nur halbwegs verstanden:
Spoiler!
Der Protagonist wollte die Zukunft retten, wo am Ende ziemlich alle happy waren, aber er aus irgendeinem Grund von den ganzen Leuten vergessen wurde. Was war dann das Ziel von Mikuni, wenn deren Ziele so ähnlich sind? Mikuni wollte zwar die Gegenwart beschützen und auch die Menschen ohne Zukunft, aber das Ende von dem Protagonisten war doch besser mit Zukunft...
Was Sato und ihre Bosse bezwecken wollen, habe ich auch nicht so ganz verstanden...


Was der Clown und der Fotograf für einen Zweck verfolgten, war mir auch nicht ganz klar...
Das Ende fand ich dennoch rührend...die ganze Story war wie gesagt mal was neues und anderes;)

Charaktere
Die Charaktere....also die einzigen Charaktere, die ich wirklich interessant fand, waren die Assistentin des Protagonisten und Mikuni. Die anderen Charaktere, sogar der Protagonist, hatten mich nicht wirklich überzeugt...Die Emotionen und Gefühle hatten mich nicht so überzeugen können und sogar die Persönlichkeiten der meisten Charaktere war eher flach. Wahrscheinlich lags auch vlt daran, dass ich die Story nur halbwegs verstanden habe...
Auf dem Vater des Protagonisten hätte man auch mehr hineingehen können.
Man kann auf jedenfall vieles verbessern...

Musik+Animation
Das Opening fand ich gut, hat zum einen gerockt und zum anderen ein wenig beruhigt. Abgesehen von dem Geldregen fand ich die Animation in dem Opening sehr gut gestaltet.
Der Sound im Anime fand ich meistens auch recht gut angebracht.
Die Animation im gesamten Anime fand ich eher mittelmäßig, Viele Szenen kamen mir wie in einem Nintendo Game rüber, was mir nicht so ganz gefallen hat und auch die restliche Animation war schon ein wenig gewöhnungsbedürftig...

Fazit
Im grossen und ganzen kann man den Anime sehen, man muss es aber nicht, ist nun mal was anderes mit dem Geld und der Zukunft.
Dennoch hätt ich mehr von der Story gesehen bzw eine 2. Staffel, auch wenn die Story recht komplex war :)

Ich gebe den Anime eine Bewertung von 7.5/10.
Dies ist mein persönlicher Statement zur Anime C: The Money of Soul and Possibility Control ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden