Detail zu A Channel (Animeserie/TV):

7.14/10 (681 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel A Channel
Englischer Titel A-Channel
Japanischer Titel Aチャンネル
Synonym A-Channel: The Animation
Genre
Comedy, School, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption A Channel (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Frühling 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de NanaOne
de OtakuKingdom Subs
de Tsuki-Subs
de Yamayurikai Subs
en Doki Fansubs
Industriejp Studio Gokumi (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp AIC (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Der Alltag von Yuuko, Nagi und Run ist stressig, meist weil Run sehr verträumt ist und den anderen damit Sorgen bereitet. Als wäre das nicht schon genug, verschlimmert sich alles noch mal durch Runs Freundin Tooru. Diese ist recht besitzergreifend gegenüber Run und schreckt nicht davor zurück, mit allen Mitteln zu verhindern, dass jemand ihrem Schatz zu nahe kommt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Der Anime A Channel erhält eine weitere OVA!
von Mr.Gin in Archiv: Newsecke
861 16.04.2017 01:02 von Asuka..
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Luxurious
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
A Channel


Hab den Anime wegen den süßen Titelbild auf meine Watchlist getan (Wie immer) und muss sagen, dieser Anime ist echt niedlich!

Genre:
Ich finde, Seinen ist eher Fehl am Platz. Würde den Anime eher für Mädchen einschätzen. Sonst alles Top.

Story:
Spoiler!
Die Schülerinnen Run Momoki und Toru sind seit ihrer Kindheit gute Freundinnen. Run ist so ziemlich ''unterm IQ'' beschreibbar, die ein Jahr jüngere (und somit eine Klasse unter Run) Toru ist das direkte Gegenteil. Sie hat eine nahezu extreme Zuneigung zu Run, sodass sie ihr ständig folgt und sie auch jeden Morgen von zu Hause abholt + sie sie immer beschützen will z.b. vor Jungs.

Story ist nicht wirklich fixiert, da es nur kleine Abenteuer, der 4 Freunde sind. Man verpasst nichts, wenn man mal eine Folge auslässt! :)

Animationen:
Ich liebe den Zeichenstil, alles so kawaii ♥

Charaktere:
Ein Paar durchgedreht, andere eher etwas stiller und Erwachsener und auch sehr kindische Charaktere sind dabei, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig von allen!

Musik:
Ich finde das Ending ja total niedlich, von der Stimmlage her. Das Opening mag ich aber nicht. > Begründung ist ein sehr spezieller Geschmack >///<

Ich rate niemanden davon ab, diesen Anime zu sehen. Finde den ganz kawaii und für Zwischendurch direkt passend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Diamonde.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ohne große Umschweife begleitet der Anime
A Channel vier junge Protagonistinnen waehrend Ihrer fruehen Schulzeit. Dabei geschehen auch keine aufregenden Sachen. Viel mehr werden wahrscheinliche Schul- und Freizeitgestaltungen dargestellt. Sehr ruhig und angenehm anzuschauen.

>Story
Wie bereits grob erwaehnt, verfolgt man hier keine gezielte Geschichte, sondern dem Schulleben der Protagonisten. Mehr gibt es da eigentlich auch nicht hinzuzufuegen. Alltagsleben, wie man es eben kennt. Mit einigen Freizeitunternehmungen auch noch sehr amuesant geworden.

>Charakter
Vier Hauptprotagonisten, da kann man einiges zusammenwuerfeln. Zusammenfassend ist von allem etwas dabei. Nennenswerte Nebencharaktere gibt es keine, da sich der Fokus auf Tooru, Run, Nagi und Yuuko bezieht.
Die Lehrerin der letzten 3 genannten Protagonisten war super. Sehr lockerer Typ.

>
Empfehlenswert fuer diejenigen, die sich etwas ruhigeres goennen moechten. A Channel unterhaelt mit viel Witz und angenehmer Atmosphaere.

~Slim

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
A Channel



~A Channel ist eine Anime-Adaption des gleichnamigen Mangas,welcher vom Studio Gokumi produziert wurde und am 8.April 2011 zum ersten Mal im japanischen TV veröffentlicht wurde.~


Genre & Story:
Direkt beim schauen dieses Animes wird dem Zuschauer klar,das
dieser Anime eigentlich keine richtige Story besitzt.Es wird
hauptsächlich nur das normale Alltagsleben von ein paar Freundinnen gezeigt.Dies ändert aber nichts daran das dieser Anime wirklich sehr witzig ist.Weder tiefgründig noch wirklich dramatisch.Ein typischer Slice_of_Life & Comedy Anime,welcher mit seinen witzigen Folgen sehr gut unterhalten kann.

Zeichenstil & Animation:
Viel zu niedlich und fast schon zu mädchenhaft gemacht,aber passt
trotzdem perfekt zu der Stimmung des Anime.Trotz diesen süßen und unschuldigen Zeichenstil würde ich es als nicht übertrieben bezeichnen,denn es ist sogar noch sehr schlicht gehalten.Farbtöne
und Hintergründe waren ebenfalls sehr zufriedendstellend und
haben perfekt ins Bild gepasst.Nichts weltbewegendes aber trotzdem
richtig niedlich gezeichnet.

Charaktere:
Die Charaktere waren allgemein nichts besonderes aber ich fand sie auch irgendwie noch ganz witzig.Es sind 4 Freundinnen(mit ein paar anderen Mädels),welche ihr normales und witziges Leben zusammen erleben.Mir ist bis jetzt aber wirklich kein Charakter
so negativ aufgefallen,denn sie waren witzig und sympathisch.
Für einen Slice_of_Life Anime noch in Ordnung.

Musik:
Der Anime hat sich eher auf fröhliche Musikstücke konzentriert,welche aber immer perfekt zu den Szenen gepasst haben.Das Opening und das Ending fand ich besonders schön,denn sie
waren fröhlich und ruhig.Als kleines Bonus gibt es sogar noch kleine Musikstücke mitten in den Folgen welche von den Charakteren
gesungen werden.

Fazit:
Ein richtig goldiger und zuckersüßer Anime,welcher allgemein nichts besonderes ist aber perfekt für Zwischendurch.Manchmal
frage ich mich aber wirklich warum ich den Anime erst so spät geschaut habe,denn er wurde mir besonders oft empfohlen als
Slice_of_Life Fan.Wenn man auf humorvolle und zuckersüße Animes
steht,ist dieser Anime perfekt.Zu viel Story sollte man aber
am besten nicht erwarten.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MaadMoiselle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Meinung


Genre: Alle angegebenen Genren waren vorhanden. Comedy, School, Shoujou & Slice of Life. Die ich persönlich am liebsten mag.

Story: Der Anime an sich, hatte jetzt keine mega Story, es ging halt um 4 Mädchen.
Spoiler!
Zwei davon sind schon sehr lange befreundet, sind aber in unterschiedlichen Jahrgängen. Gehen halt alle gemeinsam zur Schule und unternehmen nach der Schule etwas zusammen.
Aber mochte trotzdem diese kleine Story.

Animation: Hübsch. Nur die Charaktere gefielen mir nicht ganz so gut, die Augen sahen so ugly von manchen aus.

Charaktere: Die vier Mädchen, also die Hauptcharaktere mochte ich am meisten, sie waren sympathisch, süß & jeder individuell. Die neben Charaktere mochte ich jetzt nicht alle so, vor allem
Spoiler!
dieser Lehrer bzw Schulpfleger war mir sehr komisch, ein unnötiger Charakter. Und das Mädchen aus der Klasse von Tooru, die so anhänglich war, mochte ich auch nicht, fand sie persönlich nervig.


Musik:Das Opening & auch das Ending gefielen mir gut. Zudem gab es in jeder Folge ein ''Extra-Lied''. Die mich persönlich zwar störten, dennoch aber schön waren.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




nicokuni
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun ich habe lange überlegt, was ich zu A Channel schreiben soll.
Irgendwie fällt es mir schwer Anime zu bewerten in denen es keine wirkliche Story gibt.

Genre:
Alle Genre sind erfüllt.
Der Comedy Aspekt kommt hierbei am Meisten zur Geltung, es gibt sehr viele Konflikte und Lustige Situationen, in denen man schmunzeln und/oder lachen muss (Ja ich kann beides auf ein mal *hust*.
Slice of Life kommt sehr stark zur Geltung, da es nur einen sehr dünnen roten Faden gibt.
Shōjo kommt auch durch, für die meisten Männer, die auf Aktion stehen ist dieser Titel wohl der Falsche.

Story:
Die Story war nichts außergewöhnliches.Vier Freundinnen, die zusammen, die Schulbank drücken.
Hierbei kommt es zu lustigen Situationen, in denen sie sich gegenseitig ärgern oder sich auch mal streiten.
Im großen und ganzen hat mir die Story gefallen, nun ja, zumindest das, was man da Story nennen kann. Da es sich hierbei um einen Slice of Life Anime handelt, ist nur ein dünner Roter Faden zu entdecken.

Animationen und Bilder:
Die Animationen waren flüssig, keine billigen Animationen mit 2 Keyframes. Alles schön. Das Opening ist auch schön animiert.

Charaktere:
Tooru:
Tooru ist ein wunderbarer Charakter.
Sie ist für ihr alter sehr schlau und korrigiert sogar die Arbeitszettel der Lehrer.
Privat ärgert sie gerne ihre Mitschülerin Yuuko. Zu Nagi zeigt sie ein ganz Normales verhalten, während sie bei Run schon lesbische Züge aufweißt.

Run:
Run ist unglaublich verplant, sie gerät in so manche dumme Situationen, bei denen ich mir am liebsten einen Facepalm geben möchte.
Sie ist stehts nie bei der Sache und merkt nicht mal, wie sehr sich Tooru um sie kümmert.
Auch wenn Run fast nur zur Belustigung da ist, finde ich sie als Charakter sehr gut getroffen.

Nagisa:
Bei Nagisa denke ich mir manch mal, was sie eigentlich in dem Anime zu Suchen hat. Außer sich über ihr Gewicht zu sorgen, macht sie nämlich eigentlich nichts.
Sie gibt manch mal Randbemerkungen ab oder hilft Run.
Sie ist ein typscher Nebenhauptcharakter, sie ghört zu den Hauptcharas aber gibt nicht viel her.

Yuuko:
Uhhh ja, Yuuko. Ich bin ganz ehrlich, ich mag sie nicht.
Ich kann nicht mal wirklich sagen, was mich an ihr stört.
Sie versucht über den Anime hin weg nett zu Tooru zu sein und eine Freundschaft mit ihr einzugehen. Allerdings schaft sie das nicht wirklich. Meist wird sie deswegen nur von Tooru geärgert.

Charaktere Fazit:
Auch wenn meine ganzen Kommentare zu Nagi und Yuuko jetzt sehr negativ ausgefallen sind finde ich trotzdem, dass alle Charaktere super miteinander Harmonieren und eine super Comedy Situation Hervorrufen können. Auch die Nebencharaktere gefallen mir.

Musik:
Die Musik in dem Anime gefällt mir, sie ist sehr ruhig und passt zu den Situationen.
Das Opening Morning Arch ist ein schönes Lied und auch das Ending gefällt mir.
Was mir außerdem gefallen hat, ist die Tatsache, dass es in jeder Folge (So weit ich mich Erinnere) immer ein Lied gab, das gesungen würde.

Fazit:
A Channel ist ein Hervorragender Anime. Er ist unterhaltsam, so wie er sein soll und auch die Charaktere harmonieren miteinander.
Der Anime ist auf jeden Fall sehenswert und auch, trotz seiner Shōjo Inhalte für ein männliches Publikum geeignet.
Was mir am meisten an dem Anime gefällt ist, dass er nicht von der Realität abdriftet und eine Handlung zeigt, wie sie auch im Normalen Leben stattfinden könnte.

Deswegen bekommt der Anime A Channel von mir 8 Sterne.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
A Channel ist mal ein schöner
Slice-of-Life Anime. Durch die ruhigen
und typischen Elemente, die dieses Genre
ausmachen begleitet man Tooru und deren
Freunde Stück für Stück durch das Schul-
leben. Die kleinen Dinge im Leben als auch
die üblichen Probleme werden thematisiert.
Ein spaßiger Zeitvertreib von 12 Episoden.
Wer aber mehr erwartet als die üblichen
Strandszenen oder Jahrmarktbesuche ist bei
A Channel falsch, denn der Anime lebt durch
seine Charaktere. Stilvoll begleitet mit
schöner Musik, ist A Channel sehenswert.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fireman7196
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
also "A-Channel" war kein kein schlechter anime aber überragend war er auch nicht. ich fand ihn lustig anzuschauen da sie comedy schon ziemlich lustig war und lachen konnte man auch. slice-of-life fans können sich auch freuen: der anime ist ruhig und hatte keine übertriebene dramatik. school ist ganz klar ca. 60-70% spielen in der schule. shoujo ist auch nicht falsch, der anime richtied sich ganz klar an eine junge weibliche zielgruppe aber wer auch comedy,slice-of-life anime steht und so einen gerne mal zwischendurch schaut kann auch als männliches mitglied der gesellschaft seinen spaß beim schauen haben. damit hab ich die genre-bewertung schn fertig. da alles drin war ganz einfach 5 punkte.

die story war...naja...nicht vorhanden aber das macht den anime nicht schlecht deswegen gibs noch 3 punkte. es gab einfach keinen roten faden durch die folgen, jede hatte eine eigene kleine geschichte.

die animation war ok aber nicht so mein fall. manche der gesichter waren irgendwie komisch geformt. mehr kann ich dazu nicht so sagen. für mich ist die animation nicht so wichtig wenn sie nicht völlig daneben ist

die 4 hauptcharaktere hatten alle eine persönlichkeit wenn auch keine richtige vorgeschichte. eineige andere nebencharakere wie die beiden lehrer und der krankenpfleger hatten auch eigene wenn auch nicht besonders vielfälltige persönlichkeiten

meinfazit steht ja in prinzip schon oben ich werds jetzt nicht wiederholen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ShadowForce
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun ich hab mir A Channel per Zufall herausgesucht und ging ohne Erwartungen an den Anime ran. Was ich gesehen hab hat mich für einen Slice-of-Life Anime echt überrascht. Gleich von erster Folge an hat mich der Anime in seinen Bann gezogen.

Genre - Sind alle vorgekommen und hatten
alle ein gutes Maß bis auf Shoujou wo ich
als nicht weiblichen Zuschauer nicht ganz
für mich bestätigen konnte. 4/5
Story - Eine Story ist nicht wirklich vorhanden
aber die Geschehnisse in jeder Folge waren
schön anzusehen. 2/5
Animation/Bilder - Der Zeichenstyle der
Charaktere hat mich sehr angesprochen und
alles andere war schön, farbenfroh und sehr
passend. 5/5
Charaktere - Hatten alle ihre Eigenarten aber
keiner von ihnen stach besonders heraus oder
war störend. 3/5
Musik - Die Musik in A Channel hat mir sehr
gefallen besonders der Song aus den Opening
das ich mir jedes mal angehört wo ich normaler-
weise nach 2-3 mal das OP überspringe. 5/5

Mein Fazit - A Channel ist ein schöner Anime wo man nach einem stressigen Tag besonders gut entspannen und etwas lachen kann. Da kann ich es euch nur weiterempfehlen.

MfG ShadowForce

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




haruneaira1
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Comedy: auf jeden Fall vorhanden, sehr lustige Konflikte
School: klar, meiste Zeit spielt der Anime in eine Schule
Shoujo: es ist eindeutig ein Anime für jüngere Mädchen (wobei ich ihn auch mag ^^)
Slice_of_life: Ganz klar vertreten!

Story:
Gelegentlich vorhanden, aber auch nicht viel. Es ist ein Comedy-Slice_of_life-Anime und hat keine tiefgründige Story

Animation:
Auf jedenfalls alles sehr süß gestaltet, ich liebe den Zeichenstil

Charaktere:
Die sind alle total süß, etwas stereotyp , aber ist ja cool ^^
Spoiler!
Tooru: sie ist einfach ein kleines, ruhiges und intelligentes Mädchen, welches einen starken Beschützerinstinkt gegenüber Run hat und sie teilweise für sich haben will, das nervt etwas
Run: ist süß, ahnungslos und beliebt, es ist einfach immer so süß wenn sie nichts checkt und die Liebe zu ihren Freundinnen ist sehr tiefgründig
Yuko: sie ist das Mädchen mit den großen Brüsten, sie ist süß und hilfsbereit
Nagi: sie ist etwas jungenhaft, aber dennoch weiblich xD


Musik:
Ich höre mir die nur am Anfang an :D dann überspring ich immer, sie war süß aber nicht der Hammer

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Donnerdrache
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bei "A Channel" kann ich wohl ganz getrost von einem "Lückenfüller" reden. Das klingt jetzt etwas negativ, ist es aber in keinster Weise. Wer will denn nach einem anstrengenden, 26 Folgen langem Anime, nicht mal etwas belangloses anschauen.
"A Channel" ähnelt anderen "Zwischendurch-Animes" sehr (z.B. Chuu Bra!!), also allgemein: keine Storyline, sondern einzelne Abenteuer. Charaktere, die irgendwo anders auch schon aufgetaucht sind, sowohl beim Design als auch Charakter (z.B das emotionslose Mädchen) und natürlich Süßheitsfaktor.
Was aber total gelungen ist, ist die Musik: Solange mich meine musikalische Ader nicht verlassen hat, meine ich bei jeder Folge, verschiedene themenorientierte Lieder gehört zu haben. Also bei einer Strand-Episode singen die was darüber. Hört sich doof an, ist aber doch sehr angenehm. Alleine für diese Musikvielfalt muss man die Produzenten loben. Außerdem haben mir die Lieder gefallen.
Es könnte sein, dass ich am Anfang etwas zu hart war, aber da sprach das Eintönige von mir, denn wer "Lückenfüller-Animes" kennt, wird hier nicht viel besonderes finden (außer der Musik).
"A Channel" hat mich nichtsdestotrotz unterhalten.
Fazit: Dieser Anime lädt ein zum Entspannen, zum Lachen. Er wird euch aber nicht langzeitig beschäftigen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden