Detail zu Devilman: crybaby (Animeserie):

7.76/10 (538 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Devilman: crybaby
Japanischer Titel デビルマン crybaby
Genre
Action, Adult, Drama, Ecchi, Fantasy, Horror, Splatter, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Devilman (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Winter 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Science SARU (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Netflix (Streamingdienst)
jp Aniplex (Producer)
jp Dynamic Planning Co., Ltd (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Vor langer Zeit wurde die Erde von Dämonen beherrscht, die ständig gegeneinander kämpften, um ihr Überleben zu sichern. Schnell mussten sie jedoch gegen eine gänzlich neue Rasse antreten: Die Menschen. Im Zuge einer riesigen Katastrophe wurden die Dämonen alle im Eis eingesperrt. Darin sollten sie verbleiben, bis eines Tages das Eis schmilzt und Satan höchstpersönlich aufsteigen und sie alle ins Armageddon führt.

Ryo Asukas bester Freund Akira Fudo erzählt ersterem die schockierende Wahrheit und bittet um seine Hilfe, um seinen eigens aufgestellten Plan auszuführen und die Menschheit zu retten. Dieser sieht vor, dass ein Hybrid kreiert wird, ein "Devilman", der sowohl Mensch als auch Dämon ist und die Menschheit vor den Dämonen beschützt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Regisseur
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
12 Devilman: Crybaby - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
494 23.02.2018 00:22 von Aceblood
3 Devilman crybaby – neuer Teaser enthüllt
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
8421 06.07.2017 17:36 von Sassi1710
2 Cyborg 009 vs. Devilman – deutsche Ausstrahlung durch Netflix?
von Puraido in Archiv: Newsecke
8712 21.08.2015 14:48 von Sniperace
3 Klassiker des Horror- und Action-Genres erhält neuen Anime – Devilman!
von Puraido in Anime- und Manga-News
4051 22.04.2015 19:25 von Sassi1710
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




JokerGaming
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eines der ambitioniertesten Projekte welche ich in den letzten Seasons sehen durfte. Ist der Anime besonders gut ? Jein. Er ist durch aus mitreißend, besonders gen Ende, aber vor allem ist er eins : Anders. Und das ist in der immer generisch werdenden Landschaft der aktuellen Animes absolut wichtig und der Umstand, dass der Anime bei der Zuschauerschaft so gut ankam bestätigt mich, dass die Empfänger bereit für einen Wandel des Einheitsbreis sind, so die Industrie sich endlich wandeln mag.
Diese Veränderung ist unglaublich wichtig. So angenehm die tausendste Slice-Of-Life Serie seien mag, für all jene die genug Zeit haben sich viele Anime anzusehen, so ist diese künstlerische Annährung, diese ambitionierte Machweise durchaus willkommen, für jene denen nicht die Zeit zu Verfügung steht sich den lieben langen Tag lang berieseln zu lassen. Kurz, Knackig und aussagekräftig.
Dabei geht es mir nicht mal um diesen Anime an sich sondern um das was er darstellt.

Schauen wir uns den Anime selbst an, so verbleiben wir mit einem Werk das ich erneut nur als anders beschreiben kann. Von der außergewöhnlichen Animationsweise angefangen, bis hin zu der Story und der Emotionsvermittlung, ist der Anime sehr anders als vieles von dem was ich in letzter Zeit so sehen musste. Anders heißt dabei nicht mal unbedingt gut, wenngleich er mir gefallen hat. Und doch heiße ich derzeit jede Änderung in der Industrie willkommen.

Anschauen ist keine Pflicht, und doch rate ich es jedem an, der manchmal gerne über den Tellerrand von Maid-Drachen und Sportteams hinweg sieht.
Bin ich zu zynisch ? Vielleicht. Überspitze ich ? Absolut. Es giebt nioch gute Anime, das will ich nicht leugnen. Aber damit das so bleibt bruachen wir genau sowas wie das hier. Und genau deswegen ist es mir so wichtig dass diese Serie die Aufmerksamkeit (Wohlgemerkt aufmerksamkeit, nicht das Lob) bekommt, die sie verdient. Gute giebt es sogar nioch viele. Aber in wie viele werden wir noch zurückblicken in 5-10 Jahren wie wir es heute auf Dragon Ball, Bebop oder sogar FMA:Brotherhood ?

Ich schweife ab.

Die Grundaussage jetzt also noch mal zum Schluss:

Den Anime als gut oder schlecht bewerten kann ich nicht. Ich kann sagen ich finde ihn gut. Und was ich all jenen die das Lesen darüber hinaus sagen kann ist folgendes:

Gebt dem Anime 'ne Chance, eben weil er anders ist. Lasst euch nicht abschrecken von dem was er ist sondern seht es als Chance.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mr. Bo
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wichtig: Es fehlt das Genre Humor/Comedy!!!


Ich war überrascht von dem Zeichen/animations-Stil. Er ist etwas altmodisch und speziell, aber absolute gewollt und Künstlerisch. Er ist Schamlos, Brutal und suuuper übertrieben!! Ich würde auch sagen das der Anime spezielle Schwerpunkte hat. So spielt Sex, Gewalt, Liebe und Laufen eine große Rolle.
Und da kommt auch schon die Comedy ins Spiel! Am Anfang musste ich fast bei jeder Szene grinsen oder laut lachen, da es witzig/surreal dargestellt ist oder weil die Situation des Charakters abstrus ist.
Später im Verlauf wird der Anime immer Ernster und tiefgründiger. Und die Story entwickelt sich in eine, meine Meinung nach, drastische Zerstörerische Richtung und lässt ein bitteren Nachgeschmack.

Mein Fazit: Ich finde ihn gut, aber er ist seltsam und speziell. Man muss sich darauf einlassen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AliceNoWonder
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Irgendwie habe ich schon ein schlechtes Gewissen, seit langer Zeit nichts mehr kommentiert habe und dann gerade diesen Anime bewerte.

Wegen den Genres kann ich nur sagen, dass alles passend ist.

Die Story fand ich im Verlauf gut durchdacht. Jedoch ist der Anfang sehr holprig und einige Szenen, nicht unbedingt nötig. Im späteren Verlauf ist die Geschichte doch ganz Interessant. Was ich persönlich am meisten Interessant finde ist die Thematik im diesen Anime.
Spoiler!
Die Frage ab wann ein Mensch noch menschlich ist.

Nur das Ende gefällt mir überhaupt nicht. Das ist für mich zu abrupt und irgendwie fehlt etwas.

Ich glaube über die Animation und den Zeichenstil braucht man nicht diskutieren. Er ist surreal und im alten Stil gehalten. Mein Fall ist es nicht.

Von den Charakteren mochte ich Miki und Miku am liebsten. Akira ist am Ende interessant und Ryo war am Anfang in meinen Augen Interessanter. Ansonsten gibt es nicht viel mehr charaktre, die besonders wichtig sind.

Das Opening habe ich mir einmal angehört und naja, es passt zu dem Anime ist aber nicht mein Fall. Ansonsten war im Anime an sich öfters das Endung zu hören, wenn es spannender wird.

Fazit ist für mich, dass man den Anime nur schauen soll, wenn man den Zeichenstil mag bzw. "ertragen" kann. Ansonsten finde ich das der Anime viel zu lange braucht, um Interssant zu werden. Die Vorletzte Folge fand ich am Interessantesten und Dramatischsten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




hinatayuuki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So,da der Anime ja im Moment ziemlich gehypted wird und auch momentan sehr viele Leute Ryo cosplayen,dachte ich mir ich schau mir den Anime auch mal an da er ja nur 10 Episoden hat. Wobei ich zwar keine Ahnung von der Story hatte,aber durch den Hype hohe Erwartungen.

Genre:
Alle Genres wurden zwar erfüllt,allerdings ging mir der ganze Ecchikram schon nach der ersten Folge extrem auf den Wecker,weil es einfach nicht zur Story gehört hat und meiner Ansicht nach nur die Atmosphäre zerstört hat.

Story:
Sehr verwirrend und es wird auf vieles nicht richtig eingegangen.
Hätte durchaus mehr Potenzial gehabt wenn sie besser ausgebaut worden wäre.

Animation:
So,da wären wir auch schon beim schlimmsten Punkt angelangt.
Ich hatte noch nie wegen einer Animation solche Aggressionen,wie bei Devilman:crybaby. Wenn man die Charaktere anschaut,fällt einem schon auf dass etwas sehr wichtig fehlt. Schattierung. Aber okay,jeder hat seinen eigenen Zeichenstil,und so sieht man da mal drüber hinweg.
Wenn man die Charaktere dann allerdings rennen sieht,kann man gar nichts mehr ernst nehmen.
Was zur Hölle.
Die Arme und Beine sind aufeinmal 4 Meter lang und rotieren wild in der Gegend herum als ob die Sprinter plötzlich um eine Goldmedaille im Kraulen schwimmen wollten.
und schon allein im Opening,frage ich mich ob die Zeichner überhaupt eine Ahnung von menschlicher Anatomie haben,denn so dünn wie Ryo's Beine da aussehen,könnten die seinen Körper nie tragen.

Charaktere:
Nichts besonderes.
Keine Tiefe im Charakter die einen dazu bringen könnte Mitgefühl oder generell jegliche Emotionen zu verspüren und auch kaum Backstory.
Die einzigen Charaktere die ich irgendwann dann doch anfing zu mögen,waren Akira und Miki.

Musik:
Ehrlich gesagt,keine Ahnung was ich hier bewerten soll.
Das Opening ist zwar ohne Gesang,klingt aber trotzdem recht interessant und atmosphärisch. Es gab auch keine besonderen schönen Soundtracks die ja sonst so oft in Animeserien oder Filmen das Geschehen emotional verstärken.Ach ja,es gab eine Gruppe von Rappern,die mir aber auch relativ schnell auf die Nerven ging. Ending hab ich nie angehört weil ich das ganze alles so schnell wie möglich hinter mich bringen wollte.


Eigentlich fühle ich mich ja fast schon ein bisschen schlecht,dem Anime hier nur 2 Sterne zu geben,allerdings passt das Wort "Zeitverschwendung" hier jedoch am besten.


schaut lieber Parasyte,bois.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




liliacme
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




young-j
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Devilman: crybaby


Eines vorewg: ich wusste das dieser Anime sehr gehyped wurde, allerdings habe ich den Anime vollkommen ohne Erwartungen mir angesehen. Ich habe keine Vorkenntnisse falls es eine Devilman reihe geben sollte, wedernoch zum Franchise.

Genre

Die meisten wurden erfüllt, jedoch nicht alle.

Story

Der erste große Schwachpunkt liegt hier: Die erste hälfte schafft es zwar die Story in normalem Tempo Widerzugeben, allerdings springt sie ab der zweiten hälfte sehr.
Des Weiteren fehlt es insgesamt dem Anime an Raum um wirklich emotionale Momente auch als solche entfalten zu lassen.

Animation

Es ist echt schade das schreiben zu müssen, aber die Animation war ecklig. Sie war nicht konstant. Unter dem Punkt Bilder möchte ich auf den Zeichenstil aufmerksam machen.
Ich liebe es wenn Studios etwas einzigartiges anstreben. Beispiele hierfür wären zb. Panty & Stocking, die ihren eigenen Twist des Cartoon Network Stiles nutzten, oder auch Little Witch Academia wo es mehr Richtung Disney ging.
Devilman: crybaby versucht einen eigenen Stil zu haben, allerdings sind die Zeichnungen sehr schlecht und sehen sehr billig aus.

Charaktere

Die Charaktere sind leider auch sehr ein-Dimensional gehalten.
Die gutherzige und reine, die der Protagonist mag. Der Kühle und kluge Partner des Protagonisten usw... Der Protagonist selbst ist der einzige komplexere Charakter, da er die unterdrückten Gefühle der Menschen um ihn herum fühlt und diese zum Vorschein bringt.

Musik

Die Musik stach leider gar nicht hervor: Electronical im Intro, eine andere Electronical richtung im Club.. Das einzig Interessante waren die Rapper die man abundzu hörte, allerdings nervten die irgendwann da sie entweder mit einer beatbox oder accapella vertreten waren. Denke mit einem Lo-fi Hip-Hop beat klänge das ganze besser (bsp: Samurai Champloo OST)

Zu letzt möchte ich auf das Ende eingehen deshalb ab hier:
Spoiler!
Ich hasse, HASSE Endings die den Zuschauer nicht zufrieden stellen. Ich erwarte nicht das jeder Anime ein Happy End braucht, jedoch sollten keine Fragen mehr offen bleiben. Was die Macher hierbei sich dachten ist mir schleierhaft. Die guten Verlieren sind alle Tot, die Bösen haben gesiegt und deklarieren einen neuen Feind THE END! DANKE DAS IHR MIR 4 STUNDEN FÜR DEN MÜLL GEKLAUT HABT!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eben gerade Devilman: crybaby zu ende geschaut. Genre wurde hier, wie ich finde mehrfach erfüllt. Wer auf einen Anime steht, wo es Brutal zur Sache geht, ohne Mitleit zu nehmen, ist hier genau richtig. Die Story ist etwas verwirrend, weil es manchmal doch alles zu schnell ging. Man hätte mehr Folgen draus machen können, dafür etwas ruhig. Besonders am ende, fand ich es doch etwas zu schnell. Zeichenstil hingegen fand ich sehr gelungen.
Ach ja, nicht zu vergessen, es wird hier sehr oft "Nackte Körper" gezeigt, Sehr oft! :)^^
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MayorPedo
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Devilman Crybaby
Ein Anime der jeden Splatter/Gore/Boobies
Liebhaber begeistern wird.
Leider aber nur bis zur 9. Folge.
Ich verstehe einfach nicht wieso man eine so gute Story in der letzten Folge so an die Wand fährt. Nicht jeder Anime muss ein
Spoiler!
friede, Freude, eierkuchen Ende haben.
Das Ende wirkt schon fast als ob der Storywriter ab anfang der 10. Folge keine lust mehr gehabt hat (selbst dann hätte man das ohne viel Aufwand, eleganter lösen können).

Daher mein Fazit :

Absolut sehenswert, spart euch aber das Ende wenn ihr euch nicht den ganzen Anime versauen wollt.


9,5 Sterne (ohne Folge 10)
3,5 Sterne (mit Folge 10)

Endbewertung : 7 Sterne da es nicht representativ gegenüber dem größten Teil des Anime wäre, meine subjektive Bewertung von 3,5 zu wählen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kaischiro
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Devilman: crybaby ist ein Anime,der ein kleines bisschen zu sehr in die Pedale getreten hat.

Der Anime interessierte mich schon seit längerem, da er ziemlich beliebt geworden ist und man ihn praktisch überall sah. Außerdem wollte ich mir schon immer etwas aus der Devilman-Reihe ansehen.
Ich muss sagen ich bin begeistert aber auch komplett enttäuscht worden, deshalb fällt mir eine Bewertung auch hier schwer.

Genre: In den meisten Fällen nimmt Ecchi und Splatter die Oberhand im Anime. Für meinen Teil hat sich der Ecchi ziemlich viel mit Comedy vermixt und war eher total lächerlich. Ich weiß nicht, ob sie wirklich versucht haben etwas erotisch darzustellen oder sich nur über die nackten/sexistischen Szenen lustig gemacht haben.
Spoiler!
Als dieses Mädchen sich selbst anfasste und dabei ein Esel laut ertönte fragte ich mich wirklich was bloß los mit dem Anime ist !!! XD Und die ganzen Sexszenen fand ich immer sehr ekelhaft dargestellt.

Splatter war eigentlich typisch im positiven Sinne. Überall spritze Blut und Gedärme flogen herum.
...Was aber nicht in der Liste steht und es Gott sei Dank nur kurz kam war die Romance...auch, wenn sie komplett bescheuert war.
Spoiler!
Wir lieben alle Miki! Egal, ob sie uns das Leben zur Hölle gemacht hat oder nicht wir versuchen sie alle ganz plötzlich in den letzten 2 Folgen abgöttlich zu lieben! <3 Best character and lovestory 2018!


Story: Wow, einfach nur wow. Man sieht einfach wie viel Potential Devilman hat. Er ist so spannend, dass ich ihn sofort am Stück gesehen habe und ist eigentlich nicht von schlechten Eltern. Jedoch fängt der Anime nach und nach immer wieder zu übertreiben. Ich habe mich manchmal gefragt, ob ihnen manche Dinge mitten beim Bearbeiten von dem Anime in den Sinn kam, da es manchmal so sinnlos war. Am besten ist noch, wenn der Anime sich selbst ins lächerliche zieht, was man am Ende schön sehen konnte.
Spoiler!
Ich weiß nicht, aber als Akira starb dachte ich wirklich darüber nach ob der Anime einen verarschen wollte. Es war okay, dass er gestorben ist aber es war nicht okay wie er starb. Ich meine die Tode von Animecharakteren sind oft emotional und sie können noch ihre letzten Worte zu der Welt sagen....hier starb er einfach während Ryo in zugetextet hat. Grandiös! Ach und dann ist Ryo noch allein und die Welt wird ich denke mal von Gott zerstört? Ich liebe Bad Ends aber das hätte man mit ein bisschen mehr Gefühl beenden können.

Trotzdem gab es auch gute Momente, die auch traurig waren oder auch lustig.

Animation: Anfangs war ich überhaupt nicht angetan von diesem Zeichenstil. Die Gliedmaßen sind mir einfach viel zu dünn gemalt und manchmal sieht es echt so aus als hätte das Studio nicht genug Budget für eine flüssige Animation gehabt. Nach ein paar Folgen kann man sich aber gut an den Zeichenstil gewöhnen und man lernt ihn auch immer etwas mehr zu schätzen.

Charaktere: Es gab gute Charaktere aber es gab auch Charas, die den ganzen Anime durch ein paar Sätze zerstören konnten.
Ryo und Akira machten die meiste Entwicklung durch und waren auch Charaktere, die ich gerne zu Gesicht bekam. Sie bakamen sowohl gute als auch schlechte Seiten und waren echt cool, wenn sie zusammen waren (ihre Umarmungen sind einfach niedlich!). Die Wannabe-Rapper hatten mehr Persönlichkeit als ich anfangs gedacht habe und auch Miko wurde später zu einem wichtigen Charakter, was ich niemals gedacht hätte.
Ein Charakter, den ich gar nicht ausstehen konnte war Miki. Für mich war das das naivste / dümmste Mädchen im gesamten Anime, was immer wieder für ein paar Knaller sorgte!
Spoiler!
Ich dachte es ist nicht ihr Ernst als sie zu dem Fotografen marschierte ohne an die Konsequenzen zu denken.Das Beste war aber, als sie ganz plötzlich bei ihm baden musste,
weil es ja geregnet hat! Bitte was? Warum zum f-- badet man bei einem Fremden und geht nicht einfach nach Hause?! Wenn sie in dieser Szene gestorben wäre hätte ich kein Mitleid gehabt.
Mich hat sie so genervt, weil sie immer auf die Hilfe anderer angewiesen war und nur rummeckern konnte aber jeder meinte sie hätte einen super tollen Charakter...? Klar, sieht man ja wie sie ihre Freunde behandelt...
Spoiler!
Ich hatte echt Mitleid für die andere Miki. Ganze Zeit im Schatten von der Miki stehen, ihren Namen ändern zu müssen und nicht beachtet zu werden, während man in seiner Stärke geschlagen wird (das Rennen) was einen doch so wichtig war. Als die Miko endlich es Miki ins Gesicht sagte habe ich mir ein emotionales Gespräch erhofft, wo Miki sieht das sie für ihre Freundin nicht da war. Doch das einzige was kam war ein "Das weiß ich."?! Und ganz plötzlich machte Miko mit ihr wieder auf Friede-Freude-Eierkuchen und natürlich musste noch Akira seinen Senf dazu geben, dass er sie liebt (nur weil der Anime bemerkt hat, dass sie ja auch Romance einpacken könnten). Ein hoch auf den Menschen, der lieber im Internet surft als draußen in Panik nach seiner Familie zu suchen und endlich mal die Katze zu füttern.

So manch' andere Zivilisten im Anime wie die Polizisten, Nachbarn usw. waren auch total übertrieben in manchen Situationen, sodass es beinah unrealistisch wirkte.

Musik: Top! Sie ist mal anders als die übliche Animemusik! Das Einzige, was wirklich einfach nur genial war!

Fazit: Ich habe mir einfach mehr von der Geschichte erhofft vieles kam mir einfach viel zu abgeschnitten vor. Mir persönlich kommt das Fandom viel interessanter vor als der Anime an sich.
Ich würde den Anime weder wirklich empfehlen noch total ablehnen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pact72
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist ein sehr "durchwachsener/komischer(im Sinne von weird)" Anime. Ich war immer wieder sehr überrascht wie schnell und "radikal" sich die Story entwickelte und wie, mit jeder Episode, die Story immer radikaler und brutaler wurde (gerade bei den letzten paar Folgen).

Aber jetzt, wo ich mit dem Anime durch bin, denke ich das dieser Anime in jedem Fall für mich ein "must-watch" ist.

Es ist einer dieser Anime den man entweder als Trash oder extrem Gut ansieht, es gibt nur wenig dazwischen.

Sont kann ich nicht viel über den Anime sagen außer, dass er einzigartig ist, man die "Tags" ernst nehmen sollte und ihr euch ihn am besten einfach selbst einmal anschauen solltet.

Spoiler!
Übrigens haben anscheinend viele nicht gemerkt, das Ryo Akira liebt

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden