Detail zu Overlord II (Animeserie/TV):

8.12/10 (1601 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Overlord II
Japanischer Titel オーバーロード 2
Synonym Overlord 2nd Season
Genre
Action, Adventure, Fantasy, Magic, Supernatural, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Overlord
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Frühling 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de 'k subs
Industriejp Madhouse (Studio)
de KSM (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp AT-X (TV-Sender)
kr DR MOVIE Co., Ltd. (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die zweite Staffel von Overlord.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
11 Overlord III - Diskussionsthread
von Asuka.. in Airing-Anime
1934 18.09.2018 19:19 von Romanchikku
2 Overlord – erste Informationen zum Disc-Release der Recap-Filme
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
1575 05.09.2018 17:42 von Oversir
2 Overlord – KSM lizenziert zweite und dritte Staffel des Fantasy-Animes
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
1230 05.08.2018 13:56 von Seecrit
20 Overlord III – Teaser stellt Opening vor
von nych in Anime- und Manga-News
22799 01.07.2018 11:08 von TheArnold
33 Overlord II - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
3153 21.06.2018 20:06 von Nefilim
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




BlackBox
Das zweite Abenteuer für unseren regulären Nerd, der in seinem In Game Charakter feststeckt.

Ungefähr selber Stil wie in Staffel 1, aber der Fokus liegt weniger auf Ains, dafür mehr auf anderen seiner Truppe sowie der Welt an sich.
Es gab ein paar unpassende Szenen, es gibt ein paar unpassende Charaktere, aber im Großen und Ganzen sehe ich keinen Grund zur Beschwerde.

Gefällt mir immer noch sehr gut, aber es gibt hier deutlich mehr offene Fragen als in Staffel 1... hoffe diese werden baldigst beantwortet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auf die zweite Staffel von Overlord habe ich mich gefreut, und ich muss sagen, am Ende gehe ich hier mit etwas gemischten Gefühlen raus, auch wenn ich es gut fand. Umso mehr freue ich mich, das auch schon die dritte Staffel angekündigt wurde, kurz bevor diese zweite zu Ende ging.

Was die Genre betrifft, so ist hier eigentlich wenig an dem zu kritisieren, was aufgelistet ist. Vielleicht könnte man noch Violence ergänzen, denn es geht auch nicht selten zur Sache. Ob Splatter auch passt weiß ich nicht. Ich habe schon Animes gesehen, da gab es weniger an roter Grütze zu sehen und die hatten diese Genre, obwohl ich ganz klar dagegen sprechen würde, dass sich dieser Anime dahin gehend identifiziert. Hier und da gibt es auch kleine Stellen mit Comedy, aber definitiv eher zur Auflockerung.

Was die Story betrifft, so findet sich hier wohl das größte Fragezeichen, denn die zweite Staffel scheint vollkommen ohne irgendeinen Bezug zur ersten anzufangen. Der erste Arc kommt einem vor, wie ein ganz anderer Anime und auch nach 13 Folgen frage ich mich, wo genau jetzt der Sinn bestand, ein so vollkommen abgetrenntes Ereignis zu behandeln. Vielleicht gibt es in späteren Staffeln dafür eine Begründung, aber nach dem ersten Kapitel der zweiten Staffeln habe ich mich schon etwas enttäuscht gefühlt. Zum Glück geht das danach besser weiter, und auch wenn wir uns in dieser Staffel nur sehr wenig mit dem Protagonisten befassen, so gibt es doch viel Aufmerksamkeit für andere Personen. Darüber hinaus wird einiges mehr über die Welt der Menschen bekannt, welche in der ersten Staffel ja eher Nebensache war.
Potenzial um noch mehr zu erzählen, gibt es hier an jeder Ecke, ich will gar sagen, dieser Anime kann locker das doppelte oder dreifache seiner Folgenzahl mit interessantem und spannendem Inhalt füllen.
Was das Ziel der Story ist, so bleibt man im unklaren und es scheint immernoch darum zu gehen, herauszufinden wie die Welt funktioniert und was die Hauptperson nun mit ihrer Machtposition anstellen möchte.

Die Charaktere sind gut und nichtgut. Nichtgut sind sie, weil alles was im ersten Arc aufgebaut wird, danach vollkommen verschwindet. Sie spiele in dieser Staffel einfach gar keine Rolle mehr. Gut sind sie, weil neben den altbekannten auch sehr interessante neue Charaktere hinzu kommen. Hat man erst mal das erste Kapitel überwunden, gibt es viele neue Verflechtungen und Entwicklungen. Was das Thema Hintergründe und Entwicklung betrifft, so muss man sich hier klar sein, das die Anzahl an Figuren, welche neu auftreten für 13 Folgen sehr hoch ist. Dementsprechend werden nur die wenigsten mit Motivationen und Veränderungen der Persönlichkeit ausgestattet. Zum Glück ist das aber nicht sehr schlimm, denn es gibt einen ganzen Haufen an Personen, die auch mit ihren kleinen Auftritten Interesse wecken.

Was die Bilder betrifft, so sind diese hochwertig. Animationen sehen gut aus, die Details sind ausreichend, sodass es an dieser Ecke nichts zu bemängeln gibt. Ist es ein Werk, welches absolutes Spitzenniveau erreicht im Bereich Bilder? Nein. Ist es angemessen und gut anzusehen? Vollkommen!

Die Musik, nun die war ok. Das Intro und das Extro sind nicht besonders einprägsam und hätten vielleicht auch eine Spur düsterer sein dürfen. Immerhin ist das hier auch vom Thema und dem Verhalten der Figuren her zum Großteil ein 'böser' Anime.

Zurückblickend hat mir der Anime sehr gut gefallen, sogar noch viel besser, wenn ich das erste Kapitel ausblende. In der Welt und mit den Personen könnte man noch viele verschiedene Dinge machen und es würde mich nicht stören, wenn es hin zu einer erwachseneren Story tendiert. Ansonsten freue ich mich sehr auf die dritte Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wieso nur 13 Folgen? Wieso?! Overlord zählt zu den Animes, die so viel Story und Potential bieten, dass 13 Folgen einfach eine Lachnummer sind. 50 Folgen wären angemessen und dann wäre es immer noch zu kurz für was anständiges. Nun zur Zweiten Staffel an sich. Durch die relativ niedrige Durchschnittswertung der zweiten Staffel, hatte ich schon angst, dass der Anime in der zweiten Staffel bereits Storytechnisch einknickt. Doch ich wurde eines besseren Belehrt. Es wird wieder extrem spannend und noch mehr, es ist weit interessanter als in der ersten Staffel. Somit ist die zweite Staffel noch besser geworden! Overlord entwickelt sich genau so wie ich es erhofft hätte, doch diese Entwicklung braucht mehr Folgen! Ich kann es immer noch nicht fassen, dass Overlord so ein Schatz der Animewelt ist. Klar hat er auch seine Macken, die ich noch gerne behoben sehen würde. Doch Storytechnisch ist der Anime einfach eine Wucht! Man geht gezielt auf jedes Ereignis und Detail der Serie ein, was die interessante Welt noch wesentlich interessanter macht. Man lernt die Welt dadurch kennen und das ist etwas, was ich als Zuschauer unbedingt sehen will. Durch den Aufbau der Story, wird die Spannung echt lange hoch gehalten. Ständig fragt man sich, wie sie wohl reagieren würden, wenn sie wüssten .... Oder: Wie werden diese Parteien sich begegnen? Diese Fragen hält die Spannung echt hoch! Die Spannung ist von mittelmässig bis sehr stark vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im starken Bereich.

Das Abenteuer ist sehr schwach vertreten. Mein Entdeckerherz ist allerdings nach wie vor von dieser Welt gefesselt worden. Durch den Storyverlauf, ist das Abenteuer sehr stark in den Hintergrund gerückt, dass er kaum noch vorkommt. Doch einen leichten Hauch hat er noch. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist mittelmässig vertreten. Die Action hat nachgelassen. Da viel mehr Story hinzu gekommen ist, rückt die Action etwas in den Hintergrund, doch Actionlasttechnisch steht sie der ersten Staffel im nichts nach. Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich stellenweise gut unterhalten. Auch das Genre hat nachgelassen. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelmässig. Die Dramatik wurde sehr gut platziert und bringt nochmal Schwung in die Story. Ecchi ist sehr schwach vertreten. Auch das Genre ist wieder vertreten. Die nackte haut ist nicht vertreten. Viel eher geht es hier um die erotischen Anspielungen und die sind wieder recht gut geworden. Die Fantasy ist wieder mittelstark vertreten. Man geht recht gut auf die Fantasy ein, was die Welt noch ungemein interessanter macht. Der Harem ist schwach vertreten. Ja, auch das Genre kommt wieder vor. Die Magic ist mittelmässig vertreten. Man geht recht gut darauf ein. Material-Art ist schwach vertreten. Man geht recht gut darauf ein. Hier kommt das Genre erst so richtig zur Geltung. Military ist mittelmässig vertreten. Man geht kaum darauf ein. Die Mystery ist mittelmässig vertreten. Sie erzeugt stellenweise eine echt gute mystische Atmosphäre, die die Spannung in die Höhe treibt. Die Romanze ist schwach vertreten. Das Genre kommt wieder recht schwach vor, was wiederum schade ist. Sie ist stellenweise recht schön geworden. Die Superpower ist mittelmässig vertreten. Man geht recht gut darauf ein. Vampire ist sehr schwach vertreten. Man geht kaum darauf ein. Die Violance ist mittelschwach vertreten.

Die Animationen sind wieder sehr gut geworden. Doch leider führt Overlord das mit den übertriebenen Computeranimationen weiter fort. Sie sind so eindeutig von dem Zeichenstil zu erkennen, dass sie wie ein Fremdkörper in dem Anime wirken. Da hätte man weit bessere Computeranimationen nehmen können. Oder noch besser, alles gezeichnet lassen und erst garnicht auf die CGI-Animationen zurück greifen. Das ist in meinen Augen, der größte Kritikpunkt in Overlord. Der Zeichenstil ist wieder sehr gut geworden. Die Hintergründe sind wieder recht genau gezeichnet worden, was eine Vielzahl von Details erkennen lässt.

Die Charaktere sind weider sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht wieder in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist wieder recht ausgefallen geworden. Genau so wie ich es eben mag. Die Charaktere selbst sind wieder etwas zu oberflächlich geraten. Es gibt so viele Charaktere in Overlord und jeder ist für sich sehr interessant. Da bleibt bei 13 Folgen kaum Zeit auf jeden ein zu gehen. Dennoch hätte ich mehr etwas mehr schon erhofft. Natürlich geht man schon auf ein paar wenigen recht gut ein. Ich will das jetzt auch nicht so hinstellen, als ob man gar nichts in dieser Richtung getan hätte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Goldenboy31
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
~Hail Ainz Ooal Gown~[I][/I]

Alle Folgen von Staffel zwei durch und ich kann nur sagen, das ich total begeistert bin, noch mehr als von Staffel 1!
Warum?

1)
Fakt ist, dass in Staffel 2 das nachgeholt bzw. fortgesetzt worden ist was in Staffel 1 einfach nicht mehr reingepasst hat. Wenn man eine gute Story erzählen will, dann reicht es nicht den Hauptcharacter alleine in Szene zu setzten sondern man muss auch die Freunde/Verbündeten/Feinde ja sogar die ganze Welt mehr ins Rampenlicht heben und das Fundament dafür schaffen.

2)
Die 2. Staffel dreht sich vor allem um Cocytus, Sebas, und Demiourge und das erreichen von mehr Truppenstärke, Land, Cash für Nazarik und Ruhm für Ainz Ooal Gown. Ich empfinde es als äußerst wichtig die Verteidiger Nazarik´s nicht zu kurz kommen zu lassen, -da es ja immerhin um die geschaffen Geschöpfen der Freunde und ehemaligen Gildenmitglieder des Hauptcharacters geht- in denen viel von ihren Schöpfern steckt.

3)
Auch wenn der Hauptcharacter in Staffel zwei dabei etwas zu kurz gekommen ist, so waren seine Auftritte dennoch für mich immer interessant, zielführend und vor allem amüsant (Lizard Dorf)

4)
Man lernt Welt interne Politik kennen die interessanten Charactere die es darin gibt (Beispiel Prinzessin und Evileye) die mit Sicherheit noch in folgenden Staffeln wichtige Rollen spielen werden. Besonders Evileye hat es mir angetan, und ich ich hab Begeisterung nur so gestrahlt in der letzten folge als sie.... Das seht ihr euch am besten selbst an :D

Für mich gibt es keinen Zweifel daran, dass Overlord nicht nur schon zu den großen Animes gehört, sondern sich sogar in die großen der großen einreihen wird nebst Boku no Hero, SAO etc. und wie sie alle heißen.

Die Musik hat finde ich im Vergleich zu Staffel 1 etwas nachgelassen, bitte hier nicht schwächeln in Zukunft! :D

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anifreaks
Als ich die Kommentare gelesen hab, war ich bisschen enttäuscht."Man sieht kaum den Hauptcharakter", aber so schlimm war es eigentlich gar nicht.

Eigentlich sogar sehr gut, denn in der ersten Staffel haben mir die Nebencharaktere gefehlt! Natürlich kann man über diesen Lizard-Arc diskutieren, aber mich hat's jetzt nicht so gestört -, villt werden die ja später wichtig.

Für mich scheint es so, als würden die vieles vorbereiten. Jedem Charakter(Volk) viel Screen-Zeit geben und dann alles verschmelzen lassen. Wäre ja blöd wenn mitten im geschehen die Lizard's auftauchen, aber niemand über die bescheid weiß (Als Beispiel).

Ich finde es kommt an die erste Staffel ran, zudem gefallen mir die neuen Charaktere und vor allem bin ich gespannt wie es weiter gehen wird... da ist schon ein ziemliches durcheinander :D

Ps: Irgendwie hat mich das Ending an Tokyo Ghul erinnert-, ist auf jeden Fall sehr gut :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel von "Overlord": ich hatte mir deutlich mehr erwartet.

Die erste Staffel war gut, hat mich hoffen lassen, dass man folgend noch etwas Gutes zu sehen bekommt. Denn der Rahmen und die Idee sind gut: der "Overlord", eigentlich als Mensch in diese Welt gelangt, versucht eine Art Weltherrschaft an sich zu reißen- als Hauptprotagonist echt gut. Aber was ist mit der Umsetzung?

Wirklich schade, denn es ging erst einmal mit einer Story los, die mir völlig aus dem Zusammenhang gerissen vorkam. Und man hat das Gefühl, diese hat überhaupt keine Funktion mehr für die Story. Es fehlt vorne und hinten an einem schönen Handlungsstrang, an mehr guter Action und Spannung. Die Dramatik fehlt vollkommen. Die Charaktere sind wie vorher echt eindimensional. Die Animation ist (auf heutigem Stand) auch nicht prickelnd.

Wirklich schade, aber vielleicht kommt die große Überraschung ja im zweiten Teil dieser Staffel!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




chado999
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die ersten 2-4 episoden waren recht unbefriedigend und klischeehaft danach geht es aber im gewohnten overlord style weiter , mir persöhnlich hat der anime sehr gefallen und finde es immer wieder interessant wenn man sich auf der vermeintlichen antagonistenseiten wieder findet ,,, allerdings kann man schon recht früh merken das der anime zu gerusht wurde , sprich zuviel content und zu wenig zeit
18~24 folgen hätten dem anime echt gut getan , ansonsten ein klasse werk welches unter anderem den fans der bereits ersten staffel sicher gefallen wird

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Berserkerbaby
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Nachdem mir die erste Season so dermasen gut gefallen hat war ich echt gehyped auf diese Staffel, leider wurde ich recht schwer enttäuscht.

Mein Hauptmanko dabei ist einfach die Story. Wenn ich von 12 Folgen nur etwa die Hälfte der Playtime anschau und den Rest skippe, weils mich einfach schlichtweg nicht interessiert, macht die Fortsetzung für mich persönlich was falsch.

Spoiler!

Das komplette Setting um die Lizardmen herum war meiner Meinung nach schonmal komplett unnötig. 0 interessant, hat nicht wirklich was zum Progress der Hauptcharactere beigetragen (auser Cocytus, der in den Folgen ja auch nur 4-5 mal kurz vorkam) und war auch nicht wirklich gut umgesetzt. 6 Folgen lang zusehen, wie sie sich aufbauen, um in der restlichen Staffel nie wieder erwähnt zu werden. Super.

Die Story um Sebas herum war dann etwas besser gemacht, hatte wenigstens hauptsächlich mit einem Character aus Nazarick zu tun.


Von der Story abgesehen kam mir das Genre "Action" auserdem etwas mickrig vor. Die einzelnen Kämpfe waren zwar schön anzusehen, aber sehr schnell vorbei und einfach nicht genug.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NatsuSama97
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich sag es schon mal vorneweg. Ich fand Overlord bereits unglaublich, doch die 2. Season ist, aus meiner Sicht, sogar noch besser! Aber hierzu komme ich jetzt^^.
Genre: Alles vertreten, obwohl ich finde, dass Comedy noch
hinzugefügt werden sollte.
Spoiler!
Zum Beispiel, als Ains "ausversehentlich" den beiden
Lizards beim Beischlaf zuschaut :D

Story: Spannung ist definitiv da, die Geschichte wird aus
verschiedenen Blickwinkeln erzählt und man merkt, wie die
Pfade der einzelnen Charaktere allmählich zusammenführen.
Spoiler!
Z.B. Climb sagt zu Stronoff, dass er sich an den
Namen Ains Ooal Gown erinnern wird und in der folgenden
Episode über die Heldentaten des berüchtigten Newcomers Momon
erfährt
.
An Charaktertiefe mangelt es auch nicht, man bekommt genug
Informationen, um sich ein genaues Bild machen zu können und
auch emotional ein wenig mitgerissen werden zu können.
Spoiler!
Zum Beispiel, das Climb ein Waise ist und auch
gezeigt wird, wie er die Prinzessin kennengelernt hat und wie
weit er für sie gehen würde. Oder dass Brain Unglaus einst
gegen Stronoff kämpfte und diesen fast besiegt hat.

Ein bisschen Dramatik wird auch eingebaut,
Spoiler!
z.B. wie Sebas mitbekommt, wie ein Mensch in einem
Sack entsorgt wird und diesen heilt und aufnimmt.

Animation: Meines Erachtens sehr authentische Animationen. Im Kampf wird
nicht an Spezialeffekten gespart, die Personen haben
spezifische Gesichtszüge, bei den Männern zwar meist recht
markant, aber nichts, worüber man sich aufregen kann. Die
Städte sind ebenfalls schön anzusehen.
Charaktere: Nunja, zur Charaktertiefe habe ich mich ja bereits oben
geäußtert^^. Desweiteren finde ich die meisten Charaktere
sehr angenehm und sympathisch dargestellt. Man kann sich sehr
schön in sie hinein versetzen und somit den Plot miterleben,
mehr oder weniger :D
Musik: Ich bin leider kein Experte diesbezüglich, allerdings denke
ich, dass die Hintergrundmusik immer sehr gut passt und dem
ganzen den letzten Schliff verleiht :)
Fazit: Absolut sehenswert, meiner Meinung nach einer der, bzw. der beste
Anime der Season. Wer Animes wie Log Horizon oder Death March kara
Hajimaru Isekai Kyousoukyoku, bei dem ich jedoch sagen muss, dass
ich finde, dass das Ganze ein wenig lächerlich dargestellt wird,
mag, wird Overlord definitiv lieben!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [19]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bluu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
~Hail Ainz Ooal Gown~


Warum bewerte ich schon jetzt? Ganz einfach! Ich bin schon jetzt zu 100% überzeugt, dass Overlord II mindestens genauso gut, falls nicht noch besser als Overlord enden wird. Warum also warten?


Abgedroschenes Setting, uuuuuunglaubliche Umsetzung!


Das ist der Typus Anime, der einen kurz vorm Schlafen gehen noch einmal ins Gewissen redet a lá "Na komm, nur eine Folge.." und anschließend die halbe Nacht für sich beansprucht.

Wir knüpfen an wo die erste Season aufgehört hat. Bisher beschäftigt sich der Anime hauptsächlich mit der Ausdehnung der "Great Tomb of Nazarick" + allem was dem so beihaftet, und meine Güte bereitet das Spaß.
Leider hat wie schon jemand vor mir erwähnt hat der Overlord selbst etwas weniger Screentime als in der ersten Season und das hat imo relativ negative Auswirkungen. So sehr ich die Nebencharaktere mag, der Anime heißt "OVERLORD" und genau eben diesen will ich sehen! Daher etwas Abzüge im Bereich der Charaktere.

Nichts desto trotz befinden wir uns weiterhin im Bereich der "Epicness aus allen Himmelsrichtungen" und dafür bedanke ich mich recht herzlich. Es gibt weiterhin Fantasy ohne Ende, Tier 7+ Magie, seltsame Guardians, cringeworthy einseitige Romance, einen komplett overpowerten Protagonist (!) ingame - der in real life ein vollkommener Dulli ist und eine große Menge an epischen Szenen.
Der Anime bleibt sich treu, wenn auch mit geringen Abstrichen
(Screentime).

Dennoch erwische mich selbst dabei, wie ich aufstehen und salutieren will wenn Ainz in Character ist und mal wieder Epicness pur ausstrahlt.


Alles in allem geht es weiterhin um stumpfe Action und das ist auch gut so. Wer hier etwas sucht, dass nicht Action- oder zumindest daran angelehnt ist, der ist leider fehl am Platz. Diejenigen die genau das suchen, schon einmal herzlichen Glückwunsch - ihr seid hier goldrichtig!



Fazit: F***ing AMAZING!



C:

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [23]
Kommentarseite
Missbrauch melden