Detail zu Mahoutsukai no Yome (Animeserie/TV):

8.45/10 (1330 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Mahoutsukai no Yome
Japanischer Titel 魔法使いの嫁
Synonym The Ancient Magus' Bride
Synonym The Magician's Bride
Synonym Mahou Tsukai no Yome
Synonym Die Braut des Magiers
Genre
Drama, Fantasy, Magic, Romance, Shounen, Slice of Life
Tags
Adaption Mahoutsukai no Yome (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2017
Ende: Winter 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Wit Studio (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Chise Hatori wurde ihr ganzes Leben mit Vernachlässigung und Misshandlung gepeinigt und durfte nie aus eigener Hand erfahren, was Liebe ist. Abseits der Wärme einer Familie musste sie selbst alle möglichen Hindernisse überwinden. Doch als schon alle Hoffnung verloren scheint, macht sie eine schicksalhafte Begegnung. Als sie ein Mann mit dem Schädel einer Bestie bei einer Sklavenauktion erwirbt, ändert sich Chises Leben für immer. Dieser Mann ist ein Magier und er befreit Chise von ihren Fesseln. Kurz darauf trifft er eine tollkühne Aussage: Chise wird sein Lehrling werden - und seine Braut!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
85 Mahoutsukai no Yome - Diskussionsthread
von Shana:3 in Themen zu einzelnen Anime & Manga
4328 25.03.2018 17:48 von Sniperace
7 Mahou Tsukai no Yome – Crunchyroll veröffentlicht englischen Trailer
von Moeface in Anime- und Manga-News
8667 15.09.2017 21:14 von HollyMoon
21 The Ancient Magus' Bride – Teaser zum dritten Film veröffentlicht!
von Layna in Anime- und Manga-News
19629 09.02.2017 22:45 von Akaya Tenshi
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




MagicalWaterLight
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin wirklich schockiert über die fatalen Kritiken zu dem Anime. Wer ihn nach einer Folge abbricht und als "schlecht" bezeichnet hat wirklich keine Ahnung was ihm/ihr da entgeht.

Genre:
Ich war echt skeptisch, aber sie sind wirklich alle eingehalten. Je nach Verlauf der Geschichte mal mehr oder weniger, aber sie sind alle würdig eingebaut!

Story:
Die Geschichte hat mich einfach verzaubert. Ich hatte die OVA's davor geschaut & somit schon einen Vorgeschmack. Aber ich habe jede Woche solch eine Vorfreude auf die neue Episode empfunden! Die Geschichte ist an manchen Stellen recht simpel, sagt aber so viel auf metaphorischer Ebene aus (die manche hier nicht verstehen, und daher 0 Sterne verteilen). Wenn man sich darauf einlässt und nach einer Folge überlegt anstatt sofort weiter zu schauen, wird euch dieser Anime zum Nachdenken anregen. Einfach wundervoll!

Animation:
Die Animation war wirklich traumhaft! Besonders hervorzuheben sind die Hintergründe! Es gab manchmal 30 Sekunden lang nur Natur zu sehen und trotzdem war es nie das Gefühl jemand war "zu faul". Im Gegenteil, Detailtreue und vorallem die Realitätsnähe haben mir wirklich sehr gefallen! Auch gab es einige Szenen, welche ich vor Begeisterung allein wegen der Animation nocheinmal anschauen musste!

Charaktere:
Es gibt recht viele Charaktere im Universum dieses Animes. Doch jeder kriegt genug Zeit, besonders die Hauptcharaktere unterziehen sich einer wahnsinnigen Entwicklung. Ich habe sie alle liebgewonnen - einfach toll!

Musik:
Auch die Musik war schön. Oft wurde eben gerade viel Musik anstatt Dialog eingespielt, was ungewohnt aber in keinster Weise schlecht war! Das 1. Opening war einfach bombastisch gut! Alles in allem wurde die Musik sehr gut eingesetzt und war wirklich schön anzuhören!

Fazit:
Vielleicht ist mein Kommentar ein Kontrast zu den bisherigen Bewertungen. Aber ich kann ihn wirklich allen weiter empfehlen! Wenn man sich hierauf einlässt, findet man in "Mahoutsukai no Yome" ein wahres Meisterwerk, welches durch viele Aspekte frischen Wind in den heutzutage so festgefahrenen Anime-Markt bringt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aurelia-san
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin jetzt bei Episode 4 und muss sagen, mein anfängliches Interesse ist völlig erloschen. Es gibt keinen roten Faden in der Handlung, es scheint auf gar kein erkennbares Ziel/Ereignis zuzugehen. Eigentlich schade, ich finde die Animation nämlich sehr hübsch.
Zu den Charakteren lässt sich leider auch keine Beziehung aufbauen, bis dato hat man noch nichts ber ihre Vergangenheit/Motive erfahren und es scheint nicht so, als ob sich daran noch etwas ändern würde.
Chises Desinteresse und mangelnde emotionale Beteiligung überträgt sich schnell auf den Zuschauer.
Mit den Motiven Magie, London, Drachen, undurchschaubarer Mann rettet trauriges Mädchen hätte man sicher viel anfangen können, nur wurde es leider mies umgesetzt.

Stand: Abgebrochen (4)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bexx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ich bin mir noch nicht sicher wie ich das alles zusammen bringen soll da alles sehr durcheinander ist und eher mehr fragen auf kommen als geklärt werden.

jeder muss für sich selbst entscheiden ob es was für einen ist oder nicht. mich hat der Anime nicht so begeistert aber vielleicht ist das auch sehr viel geschmackssache ich hab ihn nun geschaut und würde es aber kein 2x tun. wäre mir die zeit zu schade für.

es ist auf jedenfall mal was anderes aber bei sehr vielen sachen haben sie einfach ihre Chance vertan daraus mehr zu machen. sehr schade.

L.G. Bexx. :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BabeLovesAnime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mahoutsukai no Yome

Innovative Story. Zunächst muss man dies loben. Natürlich nicht realistisch, ist ein Magie-Anime, doch inhaltlich grenzt es an ein Wunder, das ich kaum ein Anime gesehen habe, das eine ähnliche Story aufweist.
Die Charaktere sind schön gestaltet im Zeichenstil, die Protagonisten wurden /zumd. die Hauptprotag.gut ausgeschmückt, erwähnt, es gab Flashbacks ect.

Wer auf schrägen Magic Fantasy steht, der ist hier auf jedenfall richtig, teilweise auch komödiantische Szenen.

Leichte Nuance einer romantischen Beziehung,insofern es mit den Protagonisten möglich ist.

8/10 Hervorragend

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




FeodoraInnis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
*.* Also ich kann nur sagen das ich es einen wundervollen magischen Anime finde. Die Welt in die einem diese Geschichte verzaubert ist unglaublich schön und voller Magie und Staunen.
ich muss sagen das ich keine wirkliche Kritik finden kann. Ich bin zwar nicht der Romantik Anime Fan aber dieser hat mich an manchen Stellen doch emotional sehr mitgenommen und lässt einem das Herz schwer werden. Einfach schön zu sehen wie sich die Charaktere entwickeln und immer mehr zusammen wachsen, wie unbeholfen aber auch wunderschön.
Vor allem mag ich es wenn es ein Happy End gibt.
ich kann jeden nur diesen Anime ans Herz legen der ein bisschen von der Magie und der Natur verzaubern lassen möchte. *.*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine magische Geschichte, schon fast versetzt in Disneys „Die Schöne und das Biest“!

Sympathische Charaktere und tolle Musik. Animation hat mir auch gut gefallen. Aber die Story war nur zum Teil etwas schwach, so dass man sich ab und an zwingen musste, weiterzuschauen. Das liegt aber sicherlich auch daran, dass die Storys nur vereinzelt zusammenhängen. Auch vom Prinzip sehr ähnliche Storys sind aufgetaucht.
Doch muss man sagen, dass ein paar Episoden wirklich emotional und mitreißend gestaltet wurden! Das Wort „magisch“ passt einfach zu diesem Anime!

Empfehlenswert, wer eine schöne Liebesgeschichte und Magie mag.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuki1805
[SPOILER][/SPOILER]:

An sich ist der Anime mega toll. Ich fand die Geschichte schön dargestellt und es wurde auch schön alles erklärt. Was ich nur nicht ganz verstanden hab am Ende: Es wurde ja gesagt wenn Chise stirbt stirbt auch der Schutzgeist und es wurde ja auch immer so dargestellt das wenn es Chise schlecht ging ging es dem Hund auch schlecht,aber am Ende wo sie alle noch mal gekämpft haben und Chise so dolle verletzt war ging es dem Hund gut er hatte keine Verletzungen. Das habe ich nicht so wirklich verstanden wenn mir das einer erklären könnte wäre das Nett.Aber im großen und ganzen ist es ein schöner Anime der es wert ist gesehen zu werden.☺

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich weis nicht genau, was ich von dem Anime halten soll. Einerseits ist es eine schön erzählte Geschichte, doch andererseits ist es auch irgendwo ein verschenktes Potential in vielen Dingen. Doch fangen wir mal von vorne an: Da haben wir eine Hauptcharakterin mit einer tragischen Vergangenheit. Sogar sehr tragisch. Das verspricht eine gute Dramatik. Wird das gut genutzt? Nein! Man hätte eine viel intensivere Dramatik daraus stricken können, doch man behandelt das Ganze eher oberflächlich, was schade ist. Des weiteren wird die Magie in den Hintergrund gerückt, auch wenn am Anfang ein Potential da ist, dass viel mehr verspricht. 24 Folgen sind gut, doch nur, wenn diese nicht episodisch ablaufen und das ist hier der größte Teil der Fall. Alle Episoden sind miteinander verbunden und bilden auch den roten Faden in der Story, doch war das ganze zu sehr episodisch. Das ist schon ein jammer. Ich mag die Story so wie sie ist. Sie ist schön bietet eine gute Fantasy, doch sie reizt einem nicht richtig, wie es andere Animes tun. Es fehlt hinten und vorne einfach der Reiz. Dass das Potential so wenig genutzt wird, hat mich am meisten gestört. Der einzige Grund, warum ich den Anime nicht langweilig fand, ist dass er sehr interessant war. Es gab ständig neue Dinge zu entdecken und das hält einem bei Laune. Doch wenn ich mir jetzt den Anime nochmal anschauen würde, dann wäre das schon etwas zäh, da ich die interessanten Dinge schon entdeckt habe. Die Spannung hat darunter auch gelitten. besonders spannende Momente gab es nie wirklich. Die Spannung ist von schwach bis mittelmässig vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Die Action ist schwach vertreten. Die Action last ist sehr schwach vertreten. Nur minimal kommt die Action vor. Die Comedy ist schwach vertreten. Sie hat mich kaum unterhalten. Die Comedy war hier nicht sonderlich gut platziert worden. Sie wirkte für den ernst der Story etwas zu aufdringlich. Doch das war nur ein bisschen so. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Ja ... die Dramatik ist schon ein Drama für sich. Da hätte man so was schönes daraus machen können, aber nein ... Ich habe irgendwie so das Gefühl, dass so richtig intensive Dramen wie "Elfenlied" der Vergangenheit angehören. Als ob die Studios in Japan sich einfach nichts mehr trauen würden. Die Fantasy ist stark vertreten. Man geht allerdings nur mässig gut darauf ein. Hier hätte man viel intensiver und mit guten Erläuterungen auf die Fantasy eingehen müssen, dann wäre das noch ein gewaltiges Plus für die Story geworden. Die Magic ist mittelstark vertreten. Man geht kaum auf das Genre ein. Auch das ist für solch eine Story sehr schade. Die Psycholocial ist schwach vertreten. Darauf geht man auch kaum ein. Hier wäre auch so ein Genre, dass einen sehr guten Platz in der Story gefunden hätte. Die Romanze ist mittelschwach vertreten. Das war mal eine ungewöhnliche Romanze. Sie hat sich gut versteckt und war weit nicht so offensichtlich, wie es in vielen anderen Romanzen der Fall ist. Sie ist nur mässig schön geworden und hat auch keinen Tiefgang. Splatter ist mittelschwach vertreten. Blutig ist der Anime recht ordentlich. Slice of Life ist mittelschwach vertreten. Das Genre zieht die Story nicht runter. Dafür gibt es zu viel zu entdecken. Die Violance ist mittelmässig vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Die Computeranimationen sind des öfteren vertreten. Stellenweise fallen sie sofort auf, dann wiederum nicht so sehr. Aber dennoch fand ich sie störend. Der Zeichenstil ist super geworden. Er hebt sich nicht sonderlich von der Masse ab, aber das macht nichts, denn er war echt gut. Die Hintergründe sind recht genau gezeichnet worden. Die Detailvielfalt ist recht gut geworden.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung, auch wenn ihre Charakterzeichnungen eine leichte Genauigkeit aufweisen. Das Charakterdesign ist recht ausgefallen geworden, was ich immer sehr mag. Die Charaktere selbst sind in erster Line sehr interessant geworden, vor allem deswegen, weil man auf die jeweiligen Charaktere recht gut eingeht und sie so erst interessant werden. Leider werden die zum Teil dramatischen Hintergründe nicht so sehr für die Charakterentwicklung berücksichtigt. Da hat man das Gefühl, dass deren Hintergründe eher nebensächlich sind. Schade ... da hätte ich mir auch mehr erhofft.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ui, ein wirklich schönes Werk und ein empfehlenswerter Anime. Ich hatte ihn nicht wirklich auf meinem Schirm, als er anlief, doch die Empfehlungen in meinem Bekanntenkreis hatten mich neugierig gemacht.

Um ehrlich zu sein, war mir anfangs noch nicht klar, in wiefern der romance Teil entstehen sollte. Schließlich beginnen wir mit einem Hauptcharakter, nahe dem Wunsch, nicht mehr weiter zu leben, der sich bei einer Auktion von einem Magier mit bizarrem Erscheinungsbild kaufen lässt. Keine typische liebesgeschichte, weder am Anfang, noch im weiteren Verlauf. Doch es hat irgendwie funktioniert. Warum? Ich denke, weil man sich für alles genug Zeit genommen hat.
Die Einführung in die Magie dieses Animes war von anderer Art, als man es schon oft gesehen hat. Denn hier will man weniger durch krasse Action, sondern viel mehr mit atemberaubender Atmosphäre, erzeugt durch brilliant animierter Schönheit und stimmungsvollem OST, der sich super in Thematik einfügt, glänzen. Dieses Ziel hat man definitiv erreicht.

Ebenso gemächlich sind Story und Charakterentwicklung. Was dem Adrenalinjunkie unter den Animefans langsam und zäh vorkommt, wie Kontinentaldrift, kann der Genießer wunderbar...naja, genießen. xD Denn die Beziehung zwischen Chise und Elias wird nicht etwa in 3-4 Folgen heruntergerasselt, sonder gestaltet sich in kleinen Schritten durch allerhand surreale Erlebnisse und Ereignisse. Sie durchleben Höhen und Tiefen, stehen sich dabei öfters auch selbst im Weg, aber kommen vorwärts.

Auch wenn das urspüngliche Ziel der Geschichte gerne mal vorübergehend aus den Augen verloren wird, hat dieser Anime für mich eine Unterhaltungskurve, die nur sehr sehr gemächlich, aber dafür konstat noch oben geht. Je mehr Episoden ich durch hatte, desto mehr wollte ich danach weitershauen. Was besonders beruhigend war, ist die Tatsache, dass ich Aufgrund des noch laufenden Mangas schon mit einem unbefriedigenden Ende gerechnet hatte, jedoch sehr gut hiermit abschließen konnte.
Ich finde es schade, dass sich hier einige trashtalker in den Kommentaren niederlassen mussten, um mit unlogischer Kritik um sich zu werfen. Die Braut des Magiers ist für mich eine ganz klare Empfehlung, nicht nur für eingefleischte Fans des Genres. In einer Zeit, wo viele Titel entweder bombastisch, sexualised oder bombastisch sexualised sind, sticht dieses Werk auf abwechslungsreiche Art heraus.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Ich habe mir die ersten Folgen angeschaut. Es hat mich überhaupt nicht mitgerissen. Die Story baut sich recht langsam auf. Ich hab einfach zu wenig Geduld hier für.
Ich kann leider nicht viel mehr zum Story sagen, außer das es recht langsam sich alles aufbaut, da ich nur par Folgen am Anfang gesehen habe.
Könnte sein, das ich vielleicht später noch einmal hier rein schaue.
Zeichenstil und die verschiedenen Charaktere die ich am Anfang zu sehen waren, fand ich aber schon mal recht gut.
Ich denke mal, hier sind die Zauberei Fans, die auf Magie kram stehen, gut Versorgt mit.
(Abgebrochen)

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden