Detail zu Mahoutsukai no Yome (Animeserie):

8.71/10 (356 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Mahoutsukai no Yome
Japanischer Titel 魔法使いの嫁
Synonym The Ancient Magus' Bride
Synonym The Magician's Bride
Synonym Mahou Tsukai no Yome
Synonym Die Braut des Magiers
Genre Drama Fantasy Magic Romance Shounen Slice_of_Life
Tags
Adaption Mahoutsukai no Yome (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Wit Studio (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Flying Dog (Producer)
jp Mag Garden (Producer)
jp Production I.G. (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Chise Hatori lebte ein Leben voller Vernachlässigung und Missbrauch, frei von jeglichem, das Liebe auch nur ähnelt. Weit entfernt von der Liebe einer Familie durchlebte sie Probleme und Gefahren. Als bereits jegliche Hoffnung verloren schien, erwartet sie eine schicksalhafte Begegnung. Als ein Mann mit dem Kopf eines Biestes und merkwürdigen Kräften sie durch eine Sklaven-Auktion kauft, wird ihr Leben nie mehr dem damaligen entsprechen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
75 Mahoutsukai no Yome - Diskussionsthread
von Shana:3 in Airing-Anime
2921 18.02.2018 18:21 von Plinfa-Fan
7 Mahou Tsukai no Yome – Crunchyroll veröffentlicht englischen Trailer
von Moeface in Anime- und Manga-News
7970 15.09.2017 21:14 von HollyMoon
21 The Ancient Magus' Bride – Teaser zum dritten Film veröffentlicht!
von Layna in Anime- und Manga-News
18163 09.02.2017 22:45 von Akaya Tenshi
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




bigdick33cm
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
was stimmt nicht mit den fans dieses animes? egal wie man seine kritik äussert, jedes mal wird man zensiert, also nochmal:
der anime ist unglaublich langweilig und ekelhaft.
story nicht vorhanden, der grossteil der episoden ist einfach nur ein copy-paste der vorherigen episode. charaktere? prinzessin in not und ihr retter der ihr alle 5minuten zur rettung kommt damit character development und spannung generell nicht mal im ansatz entstehen können. ein 15jähriges mädchen das von einem jahrhunderte alten fossil als sklave gekauft wird und das dieser zu seiner frau erziehen will - pfui

Stand: Abgebrochen (8)

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




kira100123
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Stand:

Also ich finde diesen Anime einfach immer wieder super schön und freue mich ihn mir mehrmals anzuschauen.

Genre:

Finde ich ist alles drin

Story:

Super spannend ich fiebere in jeder folge immer wieder mit
( auch wenn ich sie schon kenne )

Animation/Bilder

finde ich einfach nur total schön gemacht

Charaktere:

Ich liebe jeden einzelnen von ihnen es gibt keinen den ich hasse *-*

Musik:

also ich kann mich über die Musik nicht beklagen

Im großen und ganzen ist es einer meiner Lieblingsanime und ich kann ihn echt nur empfehlen

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DerWarsO.o
Die unter euch, welche die 13. Folge schon geschaut haben und noch nicht das OVA "Hoshi Matsu Hito" gesehen haben, sollten dies jetzt tun. Die 13. Folge ist nämlich genau da wo das OVA spielt und man erfährt ein wenig mehr über unsere Protagonistin.

Ich wollte eigentlich nur diesen Tipp geben, denn ich weiß nicht was ich schreiben soll, außer das vor unseren Augen ein Meisterwerk entsteht, welches alleine schon durch das Opening (Here - von Junna) beginnt. Es ist richtig gut durchdacht, wenn man ein paar Bücher wie von Shakespeare gelesen hat wird es sogar noch viel besser. Außerdem von den Charakteren her, das setting, die Musik, der animations stil. Es passt einfach alles. Mir ist bisher nur die 12. Folge für einen kurzen Moment negativ aufgefallen.

Kurzum: Anschauen! Es ist so schön und hat mir persönlich schon Gänsehaut gegeben. Ab der 13. Folge dann am besten das OVA anschauen und den Anime dadurch noch mehr genießen als ohnehin schon.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (13)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akkylanier
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist wie ein Zauber, der sich langsam Aufbaut und ehe man sich versieht, ist man durch seine Schönheit gebannt.

So das ist meine erste Bewertung für ein Anime. Ich finde solche Animes schön, weil sie mich Folge für Folge in sich bannen und man will mehr davon haben. Es ist auch ein bisschen Fanservice dezent verteilt und genau so damit es nicht Ecchi wird weil es gibt genug Animes davon. Die Musik ist genau so verteilt damit es auch schön wirkt und das Herz berührt.

Ps.: Bitte an mich wenden um mir Ratschläge für Bewertungen/Kritiken zu geben. Sorry für meine Rechtschreibung war niemals gut in Deutsch

Stand: Am Schauen (19)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




anniilovesanimes99
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[SIZE=4]BESTE ANIME

zu dem Genre :
Passt ALLES PERFEKT - etwas wenig Romantik bisher aber wir sind ja gerade erst bei 9/24 Folgen.

Story :
Reines Meisterwerk. Ich liebe wie die Geschichte aufgebaut wurde.
Spoiler!
Am Anfang wird man zwar einfach nur in die Geschichte hineingeworfen, jedoch findet man schnell den Faden und fiebert Folge um Folge mehr mit.


Animation/Bilder:
Absolut perfekt. Einziges Manko der Zeichenstil der Augen (jedoch in vielen Situationen WUNDERSCHÖN)

Charaktere:
Liebe liebe liebe die Hauptcharaktere. Beide sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich bekomme nicht genug von Chise.. OMGG
Spoiler!
Kann es nicht erwarten zu sehen wie schnell sich die Beiden mehr und mehr verlieben! 0w0


Musik:
Etwas das ich nicht mag. Passend zum Anime und in bestimmten Situationen sehr süß und verhilft erfolgreich die passende Atmosphere zu erstellen. Jedoch nicht ganz mein Geschmack deshalb nur 4 von 5.


ALLES IN ALLEM EIN SPITZEN ANIME DER GESEHEN WERDEN MUSS! :3
Und beendet ist er auch noch nicht.. warte gespannt auf die nächsten Folgen.. owo

Stand: Am Schauen (15)

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Warutsu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime ist aktuell zwar "erst" bei Folge 9, aber nachdem was ich gesehen habe, kann ich ihm eine sichere 10 geben!

Story, Atmosphäre, Charaktere, Emotionen, Visuelles - alles top in meinen Augen.

Ich will nicht die Erwartungen zu hoch für euch setzen, aber was anderes kann ich dazu nicht schreiben. Ich warte sehnsüchtig auf jede neue Folge und sauge alles auf was ich kriegen kann. Warum nur musste ich ihn mir ansehen, während er noch lief? Wäre er schon abgeschlossen gewesen, hätte ich ihn mir in einem Rutsch angesehen, vielleicht ist es besser so. Die OVAs habe ich natürlich auch schon gesehen.

Ich liebe die Charaktere, die Beziehungen
Spoiler!
auch wenn ich mir etwas mehr romantischen Fortschritt zwischen Chise und Elias wünschen würde

und deren Geschichten.

Mit Freude würde ich mir mehrere Staffeln ansehen, auch wenn ich bezweifle, dass das passieren wird.

Klare Empfehlung von mir.

Stand: Am Schauen (9)

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Meotino
Spoiler!
Vorwort


Bis zum Ende des Animes werde ich den Kommentar oft bearbeiten und fehlende Fragmente hinzufügen


Grund des frühen Kommentars


Vorweg möchte ich zu verstehen geben, dass mir eine Bewertung des Anime jetzt nicht möglich ist - eine Erläuterung, weshalb ich diesen empfehlen würde und was den Anime gerade in meinen Augen gar so besonders macht, das möchte ich schon hergeben.

Verwunderung über die bereits jetzigen Bewertungen


Ich kann nicht verstehen weshalb es bereits einige (auch harsche) Wertungen zum Anime gibt, da dieser noch nicht einmal beendet wurde und doch 24 Folgen haben wird. Einige der Kommentar sind vor allem sehr negativ Konotiert und nehmen eine destruktive Haltung ein - Das stört mich vor allem deswegen, weil ich mir Kommentare gerne wegen fremder Meinung, die Inhaltlich erklärt was sie Schlecht/Störend (etc.) fand, durchlese, nicht aber um eine inhaltlose/feindselige - stark subjektive Meinungsäußerung zu erfahren.

Es ist mir sehr wichtig das Kommentare dazu dienen, anderen Personen den Anime so wie man ihn selbst erfuhr darzulegen auf eine möglichst nüchterne Art und Weise, so das man auch wirklich konstruktive Kritik daraus entnehmen kann .

Für alle Jene die den Anime nicht verstehen oder keine Bedeutung darin sehen, er verwirrend ist - denen kann ich folgende Bücher nur wärmstens empfehlen (Selbstverständlich gilt das auch für Jene, die den Anime mögen/schätzen/schön finden etc.):

1. Shakespeare's Ein Sommernachtstraum (ganz wichtig für Folge 6)
2. Shakespeare's Der Sturm (wichtig für Folge 1-2)
3. Jean-Paul Sartre's Die schmutzigen Hände (dieses Werk lässt einen die Situation zwischen Chise und Ainsworth viel(viel viel) besser verstehen)
4. Albert Camus Der Mythos des Sisyphos (Philosph der die Immanenz bearbeitet hat und tiefe Einblicke in den Anime bieten wird)
5. Gilles Deleuze's Anti-Ödipus
6. Nietzsche's Also sprach Zarathustra
7. eventuell Baruch de Spinoza's Ontologie
8. Harry Potter
9. Jonathan Stroud's Bartimäus
10. Franz Kafka's Die verwandlung


Was ich mit diesem Kommentar zu erzielen versuche


Ich möchte den Versuch wagen zu erläutern weshalb nun der Anime Inhaltlich von den Charakteren abschweift, die Geschichte scheinbar langsam vorangeht und weshalb es sich hier um die subtile Vermittlung von der Philosophie der Transzendenz und Immanenz handelt und weshalb der Anime klar die Befürwortung der Immanenz verdeutlicht.

Was ist Transzendenz und was ist Immanenz eigentlich?


Hier eine einfache Erklärung die nicht zu tief in die Bedeutung der Wörter greift, da dieser Exkurs den Rahmen eines Kommentares sprengen würde.

Transzendenz: "Als transzendent gilt, was außerhalb oder jenseits eines Bereiches möglicher Erfahrung, insbesondere des Bereiches der normalen Sinneswahrnehmung liegt und nicht von ihm abhängig ist. Mit der in der Bezeichnung enthaltenen Vorstellung des „Übersteigens“ ist vor allem eine Überschreitung der endlichen Erfahrungswelt auf deren göttlichen Grund hin gemeint"(1)

Immanenz: "Immanenz bezeichnet das in den Dingen Enthaltene, das sich aus ihrer individuellen und objektiven Existenzweise ergibt. Es ist der Gegenbegriff zur Transzendenz. Das heißt: alles entsteht aus sich selbst heraus. (das Neue ist das Alte und das Alte das Neue)"(2)

Kommentar


Die langsame Entwicklung der Charaktere und Geschichte

Die etwas schneckenhafte Entwicklung der Charaktere kommt daher, dass diese nicht alleine das Hauptaugenmerk der Geschichte sind, sondern ein Teil. Das klingt etwas unbefriedigend soll aber nicht heißen das eine Entwicklung künftig ausgeschlossen sei. Die anderen Teile des Anime wären etweil:
1 Die Präsentation der phantastischen (Im Sinne der Fantasie) Welt und die frühe Erläuterung dieser.

2 Die Erklärung und die metaphorische Darstellung der Idee bzw. Philosophie durch sehr geschickt platzierte Gedankenexperimente und deren Aufschlüsselung.


Weil man eine gut zusammenhängende Fantasiewelt nicht in wenigen Folgen (schon gar nicht in Serien und Filmen - man denke nur an das Fiasko mit: Harry Potter, the Hunger Games, Eragon, der Medicus und und und, die alle viel schlechter umgesetzt wurden zum Film als die Bücher) vorzeigen DARF (und niemals sollte), ist es verständlich das sowohl Charaktere als auch Story etwas mehr Zeit brauchen als 7 Folgen.

Um ganz unverblümt zu sein, die Geschichte geht genau im richtigen Tempo voran, genauso wie die Charaktere. Würde es noch schneller von Statten gehen, so würde man überladen sein, der Anime würde weniger Struktur haben, sich nicht mehr um die Kunst bemühen und nur noch eine klägliche Zusammenfassung des Mangas sein, wieso würde man sowas wollen? Es ist derart daneben ein unfertiges Produkt zu bemängeln in dem man sagt: "boah es ist so unfertig, das ist voll dumm, viel zu langsam" buhuhuu. Joa gut, dann bitte bitte soll gesagt sein wies bessergehen würde.

SPOILER ZU DEN CHARAKTEREN


Chise: Duale Lebenseinstellung, war depressiv, ein utilitaristischer Charakter, weil: Chise ist lieber eine Glückliche Gefangene von Ainsworth als ein freier Mensch zu sein. Die Möglichkeit der Freiheit wurde ihr von den Zauberern angeboten. das ist ein klassisches Beispiel aus den Utilitarismus.(3)(4)

Ainsworth: Soziopathische Züge; Zitat: "Ich kann mir denken was du fühlst aber ich besitze keine Empathie für dich(chise) aber ich wünsche sie mir"
Handelt sehr Rational und Kalkül, nimmt kein Blatt vor den Mund, ist mächtig und wichtig für die Welt. Ist kein Mensch aber auch kein Fairy.(5)

Die Philosophie des Anime


Wie Oben schon erwähnt bietet uns der Anime nicht nur Charaktere, sondern auch eine Geschichte und sogar einen philosophischen Standpunkt. Auf diesen Standpunkt, bzw. die Präsentation möchte ich eingehen.


***SPOILER ZUR GESCHICHTE AB HIER***



Der Anime nach Folgen erklärt:

Folge 1.
Vorstellung der Fantasiewelt und der Charakter Chise und Ainsworth so wie die schlechte Kindheit und die Suizidhaltung von Chise.

Folge 2.
Die Konfrontation und Erläuterung das es:
1) Magier und Zauberer gibt, wobei Magier mittels Dämonen und Fairys (die Übersetzung zu Feen wäre falsch, weil auch die Dämonen Fairys sind aber ich grenze sie ab, weil die Fairys sie nicht mögen, die richtige Übersetzung wäre daher: Fabelwesen)
, welche an die Erde(Natur) gebunden sind, Magie vollbringen, und Zauberer die das ganze wie eine Wissenschaft betrachten.
2) die Kirche gibt, die Ainsworth beobachtet und 3 Aufgaben auftrug (vor allem weil er sich Lange nicht hatte blicken lassen in der Welt)
3) das es Drachen gibt

Chise's Dualismus wird das erste Mal gezeigt.

Folge 3.
Die erste Aufgabe der Kirche ist es, die Drachen zu Inspizieren. Wir als Zuschauer erfahren hier das erst Mal den Konflikt von Transzendenz und Immanenz. Das Gespräch mit den alten Drachen spricht Chise's Neid(Wunsch) nach dem Tod an und dass es keinen Sinn macht sich den Tod zu wünschen.
Das erklärt der Drache so und die Philosophie erinnert an die Meditation von Rene Descartes, der das Leben als Traum bezeichnete: Der Drache würde wieder zurück Nachhause kehren wenn er Stirbt, weil er in diesem Abschnitt zwar geht aber er hört damit nicht auf zur Erde zu gehören. Der Drache wird zur Erde und das ist ein Immanenter Gedankengang.(6)

Folge 4.
Die Katzenwelt.
Wir lernen einen neuen Aspekt der Fantasiewelt kennen. Es wird wieder das Problem des Todes angesprochen dieses Mal mittels der 9 Leben der Katzen. Diese werden mit jedem neuen Leben weiser und schreiten den Tod mit offenen Armen, wie die Drachen, entgegen um zu zeigen das der Tod Teil des Lebens ist. Das ist ein transzendenter Ansatz und dieser wird nicht tiefer besprochen.
Chise muss etwas reinigen und die Folge gibt uns mehr spannende Shounen Elemente.

Folge 5.

Die Vorstellung eines Feindes und Gegenspieler.
Das Gedankenexperiment der Liebenden. Es gab zwei Liebende, sie war sehr krank und er wollte ihr helfen. Ein Zauberer der anscheinend nichts Gutes will wird um Hilfe gebeten. Der Liebende tötet im Wald viele Katzen (weil der Zaubrer meinte: Katzen haben 9. Leben, mach daraus einen Heiltrank für sie). Sie kommt ihm auf die Schliche und ist entsetzt, der Zaubrer und der Liebende zwingen sie den Heiltrank zu trinken. Sie wird zu Schlamm und der Ehemann wird verrückt und wollte noch mehr Katzen töten, da er glaubte das er einfahc mehr bräuchte um seine Frau zu heilen (welche bereits tot war). Der Zaubrer hat das nur als wissenschaftlichen Versuch gesehen, das Schicksal der Liebenden war ihm egal.
Der 1. Katzen König tötet den Ehemann.


Chise muss nun die zwei Liebenden von ihren ewigen Leid erlösen (beide wurden zu einen Dämonen) und die Frau bittet Chise sie auszulöschen (das ist die transzendente Lösung). Chise aber wählt die Immanente Lösung und reinigt die beiden von ihren Untaten damit ihre Seelen friedlich sterben können und wieder eins mit der Welt werden.

Wir lernen neune Charaktereigenschaften von Ainsworth kennen.

6. Folge
Die Vorstellung von Titania und Oberon sowie die Klarstellung der Bedeutung Chises für Ainsworth und welchen Platz dieser in der Gesellschaft der Fairys hat. (nämlich einen Gemischten, die Königin und der König aller Fairys sind Titania und Oberon und die haben kein Problem mit Ainsworth,alle anderen Fairies waren Ainsworth feindlich gesinnt.) Wir erfahren, dass Fairys ein Problem mit der Kirche habe und dass sie Wesen die eine fleischliche Hülle besitzen nicht mögen.
Chises kraft tötet sie langsam, deswegen schlief sie 2 Wochen durch.

An all Jene die die Darstellung Titanias als unnötigen, Momentzerstörerischen Fanservice empfanden, lasst mich euer Leiden lindern:
Titania wird uns, wie auch in der Nordischen Sagenwelt, dem Theaterstückes Shakespeares, Goethes Faust, als Mutter aller Kinder der Nacht vorgestellt. Sie ist quasi ein Äquivalent zu Gaia (Griechische Mythologie), der Mutter aller Titanen, ich geh davon aus das die Nordische Mythologie hier aus Gaia (Gr.: Ge. de.: Gäa) Titania gemacht haben, weil eben Gaia die Mutter aller Titanen ist.
(Nicht nur ist sie Mutter all jenen was Natur ist, sie ist auch die Königin dieser Naturwesen.)

Titania wird als höchst verführerisches/edles/anmutiges/zauberhaftes Wesen beschrieben, welches Menschen (in der Mythologie überwiegend Männer) in die Irre geführt hat und auch die Menschenwelt als das ansieht was Unnatürlich wurde und keinen Platz mehr in der Welt der Elfen haben.
Desweitern nehmen die Menschen in der Sagenwelt oft nur die Triebe wahr und betrachten Titania voller Wollust. Sie ist damit wie eine Probe für all Jene die mit ihr in Verbindung kommen - kann man seinen niederen Gelüsten wiederstehen, bzw. ist man so "rein" so nahe der Natur (Rein im Sinne von Unbescholten, Naiv, Geerdet usw.), dass man nicht aus dem Reich der Natur verbannt wird?

Der Konflikt der alten Mythologie mit der Kirche wurde grandios veranschaulicht:
Eng.:"Those who kneel to the one, who condemned the fruit of paradise as evil, are not welcomed here."
De.: "Diejenigen, die sich vor Demjenigen knien, der die Frucht des Paradieses als böse verurteilte, sind hier nicht willkommen."

Was heißt das jetzt?: Gott stellte die Natur als etwas Böses, bzw. etwas dem Menschen, seiner höchsten Kreation, Niederes da - so empfindet es jedenfalls Titania- Es ist der Konflikt die unsere Glaubenswelt in Europa erschüttert hatte, als die Kirche groß wurde und all jene die eben an die Nordischen (und alle anderen Glaubensrichtungen) Götter glaubten, wurden als Haiden angesehen und gejagt. Natürlich kann Titania das nicht verzeihen.



Folge 7/8
Das Dritte und endgültige Problem der Kirche wird bearbeitet von Ainsworth. Wir kommen das zweite Mal in Kontakt mit Dämonen. Wieder Spielt der Tot eine wichtige Rolle. Action/Drama iherer reinen Form werden uns gezeigt, wenn auch nur kurz, ich finde das hat mich kurz aus der Geschichte geworfen. Als die Chimäre getötet wurde und der Gegenspieler (Cartaphilus) davon abließ weiter zu Wüten lässt folgender Satz zurück in die Literatur schreiten: "He woke up from his dream of being humane". Die Folge 7/8 sind im Grunde eine Folge. Die letzten 3 min., sowie die Verwandlung von Elias, dieser großen Folge, sind der Anfang zu dem Sinnbild von Kafkas: Die Verwandlung.

Folge 9.
Die Verwandlung von Kafka.(10)
Eigentlich passt es herrlich zu der ganzen Episode - wobei die erste Kritik sich anbahnt, nämlich: wieso muss in jeder Folge Chise auf den Kopf getätschelt werden? Das ist ein Punkt der mich etwas nervt. Die Gegenargumentation wäre zusagen: nun gut, Chise ist 18/20 Jahre alt die jüngste Person mit der Chise zu tun hat ist eine Mutter die sicher älter als 50 ist, wahrscheinlich über Hundert hinaus.) - wenn man es mit Kafka vergleicht auf jedenfall die Präsentation von ainsworht. Zu chise, riesiges Charakterdevelopmant, mehrere Charakter (in Folge 10 dann ebenso) sprechen die Labilität Chises an, womit sie nicht klar kommt. Jedoch sieht sie ein das sie eine Heuchlerin ist und der Prozess der Refelktion wurde in Gang gesetzt. Unglaubliches Development. Der Erschaffer von Community und Rick&Morty Dan Harmon hat ein Struktogrammm, das einen helfen soll, eine Geschichte zu kreieren: Story Structure 101(11). Ich meine dieses bei Chise und Ainsworth angehend wahrzunehmen. Die Geschichte befindet sich jedenfalls bei Punkt 6. der Story Structure 101 und das finde ich faszinierend, wie unglaublich gut das ganze durchdacht ist. Das AInsworth doch nicht so Kalkühn ist wie von anfang an gezeigt finde ich kann entweder der Versuch sein: Das Monster hinter der Maske alà Die Schöne und das Biest darzustellen, oder der aufbau einer brutaleren Geschichte anzustreben. So oder so es bleibt eine Freude den Anime anzusehen.

Konklusion


Der Ganze Anime erinnert stark an die Zauberwelt von Harry Potter, aber die Fantasiewelt wird uns im Anime doch Vielfältiger präsentiert, da wir nicht nur mit der Englischen Sagenwelt in Verbindung gekommen sind, sondern auch mit der Griechisch/Ägyptischen der Japanischen und der Nordischen.

+ Bis jetzt wurde im Anime (und wahrscheinlich im Manga auch) einige Gespräche die in Stücken von Shakespeare vorkommen adaptiert wie auch Gestalten und Ideen aus der Theaterwelt Shakespeare's.

+ Philosophische Themen wurden bearbeitet und es kann kein Zufall sein das die Darstellung, der bis heute noch relevanten Theorien, der Immanenz und Transzendent so passend/akkurat, eigentlich, gezielt veranschaulicht werden.

+ Dann wurden wir mit einer magischen Welt in Berührung gebracht wie in Harry Potter, NUR, dass das größte Manko beseitigt wurde. Die Magie von Harry Potter war im ersten Teil, nämlich der Glaube das auch ich (ich in der realen Welt) einen Brief bekommen könnte, J.K. Rolling hat das zerstört in dem sie die magische Welt um den Hauptcharakter gebaut hat - Der Anime tut das nicht - Ob Chise nun mächtig oder schwach ist, ist für die magische Welt egal, die existiert trotzdem nebenbei und gerade das macht es viel greifbarer und ermöglicht es uns besser mitfühlen zu können, weil wir könnten auch ein Teil davon sein, (Das will uns jedenfalls der Anime glauben lassen), wir können uns damit identifizieren. Die Welten sind nicht von Ainsworth oder von Chise oder sonst wen abhängig.

+ Nochmal zum Gespräch mit dem Drachen. Chise sagte am Ende, als der Drache bereits zum Baum wurde: "Ich bin nicht traurig... aber ich bin trotzdem ein wenig neidisch". Diese Haltung ist quasi eine Lösung die man aus Camus(7)Kaffebeispiel ziehen kann. Dieser sagte: Das einzige was mich vom Tod abhält ist Trotz - ich kann entweder gleich sterben gehen oder ich Trinke noch eine Tasse Kaffe (Funfakt: Deleuze(9) hat nicht noch eine Tasse getrunken und sprang aus dem Fenster.). Diese immanente Aussage ist eben genau das: ich bin schon ein wenig neidisch auf den Tod aaaber du kannst mich mal Tod ich trinke hier Kaffe. Das soll nicht den Tod befürworten, sondern das Leben bestärken, denn es besagt stets, dass wir das Leben mitbestimmen, wenn laut Camus zwar aus Trotz, so verbietet uns doch keiner diesen wunderbaren Kaffe nicht genießen zu dürfen. Daher Genießet den Kaffe ob warm oder kalt, neu oder alt.

+ Des Weiteren sind die Drachen ein Beispiel für den "Übermenschen" von Nietzsche(8). Die Drachen tun genau das was Nietzsche meinte das der Übermensch tun müsse. Und dieses Beispiel, das einzig ein Fabelwesend dazu im Stande ist, den Status des Übermenschen zu erreichen fand ich unglaublich gut und schöne Kritik an eben dieser Idee.

Derzeit finde ich den Anime sehr spannend.


Quellen
1: https://de.wikipedia.org/wiki/Transzendenz
2: https://de.wikipedia.org/wiki/Immanenz
3: https://de.wikipedia.org/wiki/Utilitarismus
4: https://de.wikipedia.org/wiki/Dualismus
5: https://de.wikipedia.org/wiki/Soziopathie
6: https://plato.stanford.edu/entries/descartes/#HowDoOurMinKno
7: https://plato.stanford.edu/entries/camus/
8: https://plato.stanford.edu/entries/nietzsche/
9: https://plato.stanford.edu/entries/deleuze/

10: https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Kafka
11: http://channel101.wikia.com/wiki/Story_Structure_101:_Super_Basic_Shit

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [93]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Indubioproretro
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
dieser anime ist leider nicht gut.

vielleicht habe ich zu viel gesehen und gelesen, wie auch immer, hier habe ich das gefühl keinerlei innovation zu sehen sondern nur bereits irgendwo anders schon mal vorgekommenes vorgesetzt zu bekommen. dummes gekicher, flacher nichthumor, charaktere ohne stil und keine möglichkeit sich mit ihnen zu identifizieren. alles wirkt aufgesetzt.

BEISPIEL: der sprecher für den mage klingt so zb. nicht wie ein misteriöser, geheimnisvoller man - wie es vielleicht die maske veranschaulichen soll - sondern wie ein monoton sprechender, gelangweilter callcenter angestellter.

die fehlende Ausführlichkeit in der Erzählung der Vergangenheit des Mädchens nehmen die Identifikation mit ihr weg und lassen mir alles am Bürzel vorbei gehen was da passiert. Der Höhepunkt mit den Feen wirkt aufgesetzt und so schwach, dass ich aus purer Langeweile mit den Viechern mitgegangen wäre. Zu viele Fragen waren einfach offen: Warum ist die Tussi in die Sklaverei gegangen? Ok sie wurde nicht geliebt und es war ihr egal was mit ihr passiert? ja gut irgendwie schwach kann man folgen, aber es bleibt nicht wirklich hängen und man gibt letztlich einen dreck drauf, weil es zu emotionslos ist.

Daher ein Verbesserungsvorschlag für die Meister die hier am Werk waren: Eine Einführung mit dem Leid das das Mädchen erfährt, mit Höhpunkt und letztlich dem Hinführen zu der Sklaverreisache aufgrund plausiebler Gründe die keine andere Mölichkeit zulassen oder zumindest, dass das Gefühl suggeriert wird, der Alten wäre am Ende wirklich alles egal und sie machts deswegen; das wären hilfreiche Inhalte gewesen.


am ende ein hinweis: ich kenne den manga bisher (kommentarverfassender Zeitpunkt) nicht. also hab ich nur den anime als bewertungsobjekt. der manga ist vielleicht besser.

schade das mit den sprechern. haben in japan doch auch noch andere sprecher? keine ahnung. hier einfach nur das gefühl: kennt man einen dieser animes, kennt man alle.

wer jetzt enttäuscht ist wie ich, dem empfehle ich

https://proxer.me/info/4201/details#top bzw. "Magician"

hier gets auch um magie. ist zwar ein manga anstatt nem filmchen aber er hat emotion, wums, und bleibt einem in erinnerung. desto länger man liest desto mehr.

Stand: Abgebrochen (1)

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




lanime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
WOAAAAAH!!!

Einer der wenigsten Anime, bei denen man bereits anhand des Openings sagen kann,
dass es ein Meisterwerk ist.
Die ersten Sekunden haben mir bereits verraten wie unglaublich schön dieser Anime wird,
und ich wurde nicht enttäuscht.
Ob jetzt von den Charakteren, der unglaublich schönen Musik,
der Animation und und und.
Alles perfekt und einfach nur toll anzuschauen.
Da ich ohne jegliche Erwartungen an diesen Anime gegangen bin,
bin ich umso überraschter.

Ich brauche keine ausführliche Analyse zu schreiben.
Fakt ist einfach dass an diesem Anime nichts zu bemängeln ist.
Klar es gibt immer das Wort ‘Geschmacksache‘ ,
doch dies lässt sich durch diesen Anime vermutlich in die Ecke rücken ^^


GENIEßT DIE ZEIT IN DER IHR DIESEN ANIME GUCKEN KÖNNT :D *-*

(btw. das erste Mal dass ich die negativen Kommentare bezüglich der Musik, Story und Animation 0 verstehen kann- ich meine HALLO man muss doch in der Lage sein eine wenigstens Subjektive und neutrale Meinung begründet wiedergeben zu können :o
Da ich vor diesem Tag weder vom Anime NOCH vom Manga gehört habe,
lasst sich meine Meinung als neutral werten, da ich wie gesagt keinen Einfluss hatte...)

Schönen Tag noch :) <3

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [23]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Surprise
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden