Detail zu Ao no Exorcist (Animeserie):

8.48/10 (10722 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Ao no Exorcist
Englischer Titel Blue Exorcist
Deutscher Titel Blue Exorcist
Japanischer Titel 青の祓魔師
Synonym Ao no Futsumashi
Genre Action Comedy Drama Fantasy Magic Mystery School Shounen Superpower Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Ao no Exorcist (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Shiroi-Fansubs
de BlueNova
Industriejp Shueisha (Producer)
jp Sakura Create (Producer)
jp Movic (Producer)
en Manga Entertainment (Publisher)
jp Mainichi Broadcasting System (MBS) (TV-Sender)
en Madman Entertainment (Publisher)
de Kazé (Publisher)
jp Dentsu (Producer)
en Crackle (Streamingdienst)
jp Brain's Base (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp Atelier Musa (Studio)
jp asread (Studio)
en Aniplex of America (Publisher)
jp Aniplex (Plattenlabel)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
jp AIC Classic (Studio)
jp AIC (Studio)
jp A.P.P.P. (Studio)
jp A-Line (Studio)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Gut erzogen ist was anderes. Rin geht nicht mehr zur Schule, prügelt sich und Arbeiten liegt ihm irgendwie auch nicht. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Yukio, der das genaue Gegenteil von Rin zu sein scheint, lebt er bei seinem Ziehvater. Pater Fujimoto liebt trotz allem beide Brüder, denn er bewahrt ein großes Geheimnis: Sie sind die Söhne Satans! Eines Tages, als auch Rin der Wahrheit ins Auge blicken muss, öffnet sich das Tor zur Welt der Dämonen. Satan will seinen Sohn mit sich nehmen, doch Pater Fujimoto opfert sich für ihn. Für Rin steht fest: Niemand soll mehr sterben, weil er sich nicht verteidigen kann! Doch wie verteidigt man sich am besten gegen den Teufel? Na klar, man wird Exorzist!

(Quelle: Kaze)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Blue Exorcist – neue OVA mit Renzo Shima erscheint im Oktober
von Minato. in Anime- und Manga-News
1222 01.05.2017 15:58 von Asuka..
62 Ao no Exorcist 2 – neue Videos mit Opening, Rin Okumura und Ryuuji Suguro
von Minato. in Anime- und Manga-News
40582 18.01.2017 01:00 von Yuri24
0 Ao no Exorcist – OVA erscheint zusammen mit 19. Mangaband
von SilentGray in Anime- und Manga-News
1461 15.12.2016 02:23 von SilentGray
5 Blue Exorcist – Veröffentlichung der 2. Staffel ab Juni 2018 geplant
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
6070 04.12.2016 19:11 von Miyui
2 Ao no Exorcist Manga gelöscht?
von TERROR37 in Archiv: Anime und Manga
1383 28.05.2016 13:51 von Mungu
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Jeanila
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hey <3

Wenn du das hier liest, hast du einen Kommentar zu einem richtig geilen Anime gefunden!

Ich finde es klasse, wie hier die Theorie mit der Praxis verknüpft wird, also, wie erklärt und sich gegenseitig auf die Melone gehauen wird. Die Charaktere sind super interessant gestaltet und neben den ganzen Actionreichen Kämpfen müssen auch diverse "einfachere" Probleme bewältigt werden.

Rin steht die Rolle als Hauptcharakter ziemlich gut und obwohl er vielleicht nicht direkt der super Kampfprofi ist, so stellt er sich (anders als Ken Kaneki aus Tokyo Ghoul) nicht ganz so doof mit seiner neuen Rolle an, sondern landet auch mal den ein oder anderen bestimmten Treffer.

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Schauen<3
Jeanny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Heroischer.Herold.Hardy
Exorzisten gegen Satan und zwischen den Fronten steht Rin, ein unreifer Jugendlicher, der ständig Schwierigkeiten mit seinen Mitmenschen hat. Ich mochte die Charaktere zwar an sich, insbesondere Mephisto hatte einfach diesen durchtriebenen, nicht berechenbaren Wesenszug den ich einfach nur toll finden kann! Die Story war solide, jedoch fehlte ihr ein wenig das gewisse Etwas. Zudem waren mir die Charaktere alles in allem zu stereotyp, insbesondere Rin, Izumo und Ryuuji agierten sehr voraussehbar und einseitig, was mich mit der Zeit enttäuschte. Außerdem fand ich es total unnötig wie anzüglich Shura dargestellt wurde.
Ich habe den Anime zwar gemocht, die Schwächen waren aber leider deutlich ausgeprägt, für mich eher zweite Wahl.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RamzesPrinz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sehr schöner Anime über Dämonen und Exorzisten

Ein uneheliches Kind von Satan der in der Kirche großgezogen wird?
Das kann nur Probleme bringen!

Der Anime ist echt schön anzusehn, da es vieles gibt was man da neues erlebt.

Spoiler!
So erkennt man, dass der Teufel nicht immer Böse ist und manchmal die Kirche der wahre Feind ist, im anderen Moment ändert man seine Meinung und dann nochmal.


Spoiler!
Doch ich finde, dass Prinzip sehr Interessant
Schwert in der Scheide, Feuer aus.
Schwert raus, Feuer an.
Schwert rein, Feuer aus.
(Ich würd das, wie sein "Bruder", einfach ohne Pause machen)


Ich mag es auch, dass er die ganze Zeit seine "wahre Kraft" verstecken muss und es viele Leute gibt die ihm diese Kraft entlocken wollen.

Die Serie ist sehr lustig gehalten und hat auch ein Paar Wendungen.
Spoiler!
Als Bekannt wurde, dass der Opa von den Beiden die Mutter getötet hat war ich so. "Whaaaat!?"

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ab0
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab mal ne Rindfleisch-Suppe selber gemacht, mit Tricks von meiner Oma. Stunden war ich beschäftigt und habe 2 besonders große Fehler gemacht. Ich habe Instant-Brühe und Suppen-Nudeln reingegeben. Und was das bitte mit Ao no Exorcist zutun hat, erkläre ich euch jetzt...






Genre:



Schmunzelcomedy und shounenartige Kämpfe. Manchmal ist mir doch ein Lacher rausgerutscht, aber generell hat keines der Genre´s seinen Job außergewöhnlich gut gemacht. Sie waren alle überdurchschnittlich gut, aber meiner Meinung nicht der Gesamtbewertung entsprechend gut.


Story:


Meine Suppe... hat nicht schlecht geschmeckt, nein sie war in Ordnung, aber sie hatte keinen "richtigen" Eigengeschmack. Und bei Ao no Exorcist ist das ähnlich. Wir lernen im Verlaufe der Story erstmal die Grundsituation unserer Charaktere kennen, freuen uns über philosophische Ansätze und bemängeln den viel zu typischen Einstieg in einen Shounen-Anime. Wobei die ersten beiden Episoden noch Tempo hatten und die Serie daraufhin das School-Genre bedient, erwarten wir ein wenig später etwas weniger inhaltslose Unterrichtsstunden. Leider zieht es sich bis die eigentliche Story weitergeht.

Und dann der Schock:
Ab einschließlich Folge 18 übernahmen die Anime Studios die Story und brachten ordentlich Tempo rein. Hätte ich nicht gedacht, dass mir Filler-Episoden SO gut gefallen können und zwar weil sie insich logisch abgeschlossen sind, trotz einiger offensichtlicher Mängel.



Animation/Bilder:


Bilder top, Animationen top.
Mehr gibt´s nicht zu sagen.



Charaktere:


Die Charaktere sind alle sehr verschieden - zu verschieden. Mir kommt es als hätten sich fast nichts gemeinsam, außer ihrem Wunsch Exorzist zu werden. Und dann der zweite große Schock.
Alles samt Abziehbilder vom Allerfeinsten.
Natürlich gibt´s hier und da gewisse Alleinstellungsmerkmale, aber zeitgleich ist fast jede Reaktion der Charaktere auf eine bestimmte Situation schon fast lächerlich einfach vorhersehbar.
Hier wurde ordentlich gepatzt.



Musik:


Akustische Untermalung kennt man in besser und in schlechter. Mittelding wie´s sich gehört.



Fazit:


Ao no Exorcist ist keine Zeitverschwendung, bei Weitem nicht. Aber ich muss mir selber eingestehen, dass obgleich er mir gefiel, man nichts großartiges verpassen würde, falls man ihn sich nicht anschaue. Vielen Leuten ist die Serie stark an´s Herz gewachsen, was ich auch verstehen kann. Aber zeitgleich ist er äußerst generisch, künstlich und vorhersehbar. Ich finde das in Ordnung, solange man Spaß an dieser Serie hat. Objektiv: Jedem das Seine - Subjektiv: Nicht so ganz das Meine.


Over and Out!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RakuSenpai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
“I’m going to become an Exorcist... and kick Satan’s butt!” -Rin Okumura to Mephisto Pheles

Streit mit den Eltern ist wohl kaum vermeidbar und gehört zum erwachsen werden dazu. So auch für das Problemkind Rin Okumura...schlecht nur, dass sein Vater niemand anderes als Satan selbst ist.

Genre
Eigentlich wurden so fast alle Genres eingehalten: Die Story gleicht der eines typischen Shounen-Anime mit relativ häufiger Action. Die echt super lustigen Comedy-Elemente, welche genau meinen Humor getroffen haben, regen einen dazu an, weiter zu gucken und auch die vorhandenen Filler-Episoden zu genießen. ^.^ Es gibt ganz dem Genre Mystery entsprechend eine Parallelwelt, in welcher die Dämonen leben. Jedoch erfährt man im Laufe des Anime nur sehr wenig über diese Welt der Dämonen, was in Kombination mit nur mäßig vorhandener Dramatik zu einer 4/5 Sternen Bewertung führt.
Spoiler!
Oh man die letzten paar Episoden waren eigentlich schon sehr dramatisch, wenn ich so darüber nachdenke^^


Animation/Bilder
Ao no Exorcist ist ein wahrer Augenschmaus. Die blauen Flammen Satans sind sehr schön animiert wurden, wie man auch schon am Ende des ersten Openings sehen kann. Es wirkt förmlich so, als wären sie lebendig...das ist ja ein interssanter Zufall :). Die Charaktere, die Umgebung und auch die Kämpfe allgemein sehen einfach nur klasse aus und ich war überwältigt von dem Anblick der Akademie. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass der Anime schon ein paar Jahre alt ist, fällt auf, dass er mit dem heutigen "Animationslevel" problemlos mithalten kann oder sogar so manche
Anime übertrifft.

Charaktere
Der Hauptcharakter Rin Okumura begleitet man den gesamten Anime über. Er entwickelt sich dem Shounen Genre entsprechend aber überzeugt für mich auf ganzer Linie. Rin sorgt für einen großen Anteil der Comedy und hat bei mir trotz seiner zu Anfangs eher tollpatschigen Art einen sympathischen Eindruck hinterlassen. Es ist selten vorgekommen, dass ich mich mit einem Charakter direkt identifizieren konnte aber bei Rin ist dies der Fall. Sehr interessant ist auch die Beziehung zu seinem Bruder Yukio Okumura, weil es eine tiefgründige Hintergrundgeschichte zu dieser gibt, von welcher zuerst nur Yukio etwas weiß. Infolge dessen wirken die Absichten Yukios in den ersten Folgen vielleicht etwas unschlüssig aber werden von Folge zu Folge etwas deutlicher. Einen Punkt muss ich leider dennoch abziehen, weil manche Nebencharaktere nicht ausführlich genug dargestellt wurden.
Spoiler!
Wer war nicht überrascht Yukio als Lehrer zu sehen ;)? Mich hat es sehr berührt, wie Yukio sich später für Rin geopfert hat ohne mit der Wimper zu zucken!


Musik
Beide Openings waren sehr passend und haben genau meinen Musikgeschmack getroffen. Zum Glück hatte ich also keinen Grund traurig zu sein, als das erste Opening durch das Zweite ersetzt wurde, weil auch "Allone in my World" zu meinen Top 10 Openings gehört. Zusätzlich haben beide auch genau zur Stimmung im Anime gepasst. Mir ist bei der Musik wichtig, dass sie einen sozusagen "hypt" und diese Openings haben nicht nur das geschafft sondern mich auch dazu gebracht, beide täglich zu hören. Die Endings haben mir auch ganz gut gefallen, aber waren dann meiner Meinung nach nichts besonderes. Wenn man also Wert auf sehr gute Endings setzt, ist meine Bewertung etwas zu positiv.

Fazit[
Ao no Exorcist hat Platz in meiner Top 10 Anime aller Zeiten gefunden, weil Rin, wie beschrieben einfach so ein sympathischer Kerl ist und mich die Beziehung mit Yukio so sehr an Lelouch und Suzaku aus Code Geass erinnert hat. Allgemein stimmt einfach das Gesamtpaket. Besonders empfehlenswert ist der Anime für Shounen und Action Fans, aber ist so oder so auf jeden Fall eines Blickes wert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Onlyskills
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
War alles dabei hervoragende Kämpfe gute Charakter und passende Musik.

Story:
Die Story war einzigartig
Spoiler!
Das er der Sohn Satans ist und von Dem gegenwertigen Paladin aufgezogen wird ist genial und in keinem anime verträten



Animation/Bilder:
Ich fand den Zeichenstil wahnsinnig Toll, allerdings stören mich eigentlich stört mich nichts am zeichenstiel.



Charaktere:
An den Charakter gibt es eigentlich nichts zu sangen, viele Genre sind verträten und zwar gut.

Musik:
Für mich war die Musik an manschen punkten unpassend deswegen gibt es von mir ein kleines minus, aber das erste opening war wundervoll und perfekt

Im großen und Ganzen war Blue Exorcist ein Meisterwerk und in jeglichen ebenen Perfect

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TigerBunny
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bereits die erste Folge hat mich dazu animiert den Anime weiterzuschauen ich meine
Spoiler!
Eine epische Vernichtung von Kirchlichen? :D Mega!
Und dann kam noch der Fakt hinzu, dass der Sohn eines Priesters ein Dämon ist. Es war einfach ein WTF Moment nach dem anderen ^-^ Später überzeugte mich dann die Tatsache, dass der Priester Ziehvater eines Sohnes Satans wurde davon den Anime weiterzuschauen. Ich konnte einfach nicht aufhören in meiner Begeisterung :3


Fachwörter wie Novize, Paladin, etc werden einem auch erklärt was an sich schon ein großer Pluspunkt ist ^-^

Spoiler!
Der Bruderkonflikt in der 3ten Folge brachte auch noch etwas Spannung rein und so zog sich meine Neugierde auch fort :3


Das mit abstand beste Zitat dieses Anime:

"Hier werden gleich Leute auftauchen, versteck´ deinen Schwanz!"

-> Ich liebe diese zweideutigen Aussagen :3 Auch wenn sie nicht immer passend gewählt wurden.

Alles in allem ist der Anime super!
Es bleiben nur wenige offene Fragen, da die meisten zum Ende hin ausführlich beantwortet werden.

Die Hauptcharas sind sehr tiefgründig, doch hat man leider die Nebencharas weitestgehend oberflächlich gestaltet.

Spoiler!
Ich frage mich noch immer was Sinn und Zweck des Blonden Hasenjungen waren?

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Evanz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Bewertung zu Ao no Exorcist oder Blue Exorcist.

Genre:
Bei den Genres wurde tatsächlich alles erfüllt.Ich habe nichts daran auszusetzen.

Story:
Die Story ist sehr simpel und 0815 gehalten.Der Protagnoist will der stärkste Exorcist der Welt werden,um unter anderem seine geliebten Kameraden schützen zu können.Ich glaube dieses Prinzip kennen wir schon aus genügend anderen Exemplaren.
Aber ich bin der Meinung,dass es immer auf die Umsetzung ankommt.
Also wie wurde es umgesetzt ?
Also das Grundlegende ist eigentlich ganz gut.Generell wie die Story verpackt wurde mit Aspekten wie,dass Rin die blauen Flammen seines Vaters geerbt hat oder die Geschichte mit Rin und Yukio oder auch das Theater um den Schuldirektor,fand ich ganz nett.
Aber es gibt auch einige Schwächen.Der Antagonist "Satan" ergibt gegen Ende einfach keinen Sinn.Man versteht einfach überhaupt nicht,warum er jetzt so handelt,wie er handelt.Ich sehe einfach keine Logik hinter seinem Handeln.Ebenfalls das Ende war für mich nicht zufriedenstellend.

Animationen/Bilder:
Der Zeichenstil war aufjedenfall passend.Er war auch gut umgesetzt und vor allem gut anzusehen.Ein wenig mehr Liebe zum Detail an manchen Stellen hätte vielleicht nicht geschadet.Aber insgesamt gut.
Auch die Animationen der Kämpfe und epischen Szenen fand ich persönlich gelungen.Die Farbverteilung vom Blauen bei Rins Flammen haben mir sehr gefallen.
Insgesamt Gut !

Charaktere:
Der Protagonist Rin ist ein typischer 0815 Charakter.Aber ich muss zugeben: Ich mag Rin sehr.Ich persönlich konnte mich mit ihm sehr gut identifizieren,wegen der Lebenslage.(Nein ich mein damit nicht,dass ich ein Dämonensohn bin :D)Außerdem ist Rin ein sehr sympatischer Charakter,was auch am grandiosen Seiyuu liegt.Seine Taten machen auch Sinn,auch wenn sie vorhersehbar sind.
Jetzt gibt es nur ein Problem:Alle anderen Charaktere sind Müll.Bei Rin wurde das 0815 zumindest noch gut aufgezogen,aber bei den anderen Charakteren wurde ein wenig übertrieben.Ich meine hiermit vor allem die Kameraden des Protagonisten.Alle nervig,schreien nur rum und alle ohne wirkliche Tiefe.
Rin ist mir echt sympatisch und ich finde ihn echt cool designed.Aber alles andere,bis auf vielleicht kleine Ausnahmen,finde ich echt schlecht.

Musik:
Die Musik holt oft noch einiges raus bei mir,aber auch diese fand ich bei Blue Exorcist nicht sonderlich gut.Praktisch keine OST ist mir im Kopf geblieben.Es war einfach nichts fesselndes.
Das Opening 1 fand ich überragend.Tatsächlich eines meiner Lieblingsopenings überhaupt.Da hat es wirklich an allen Ecken und Kanten gepasst.
Aber sonst fand ich einfach nichts gut.Schade...

Fazit:
Insgesamt würde ich den Anime noch als zufriedenstellend betiteln.Es gibt zwar echt einige Schwächen,aber dennoch habe ich es genossen mir Blue Exorcist anzusehen.
Man muss ihn vielleicht nicht sofort schauen,aber man kann sich ihn einer freien Zeit mal einplanen.Langweilig ist er eigentlich nicht.Nur es wurde viel Potential verschenkt,vor allem bei den Charakteren und der Musik.
Dennoch insgesamt bin ich zufrieden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DerLetzteElitist
Blue Exorcist mag einen vermeidlich guten start hingelgt haben, aber im lang lauf wurde der Anime immer schlechter und schlechter.
Der Anime hatte Filler, stumpfe Charaktere, eine Story die ziemlich irrelevant ist und schlechten Humor.

Blue Exorcist ist nach seinen ersten 2 Episoden, ein wirklich schlechter und generischer Anime. Der Anime hat keine wirkliche Identität, die Charakter designs könnten aus jedem anderen x beliebigen Anime stammen und der OST ist meh.

Die colours sind mal wieder pretty und die Kämpfe sind soooooooo Cool deswegen wird er mal wieder von den Plebs gefeiert.

Einfach nur schlecht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LeLennyFace
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab sei gesagt/geschrieben das ich den Anime mir komplett angeschaut habe und mich mit jeder Folge befasst habe.

SPOILER ALERT






Der Anime Ao no Exorcist oder auch genannt Blue Exorcist handelt um den Sohn Satans der irgendwann herausfindet das er der Sohn Satans ist und ihm jetzt in den Arsch treten will. Der Anime ist richtig gut geworden dachte ich mir, auch wenn ich zwischen durch bemerkt habe wie schwachsinnig die Story an manchen stellen wird, noch schlimmer als meine Grammatik. Wiederum die letzten 5 Folgen haben mich so fertig gemacht das ich zu dem Entschluss gekommen bin dem Anime nur eine 6/10 zu geben. Ich moechte euch hier auch nicht zu sehr Spoilern aber ich formuliere es mal so, die haben einfach so ziemlich das Genre geaendert und diversen Charakteren die komplett okay waren sowas wie "Satans Power" verliehen (wer den Anime geschaut hat weiss was ich grade meine). Der eigentliche Hauptcharakter wurde einfach so ziemlich aussen vor gelassen und den Wunsch von einem Schuss von Romanze den so ziemlich jeder wahrscheinlich gewuenscht hatte oder noch wuenschen wird einfach ignoriert. Es ist einfach so, als ob jemand die beste Fan Fiction zwischen 2 Charakteren eines Animes schreibt aber diese dann nicht veroeffentlicht. Unter anderem wurden auch diverse Fragen nie beantwortet geschweige eine Erklaerung eingefuegt.

Also in anderen Worten hat der Anime in meinen Augen damit verkackt, nicht etwas mehr auf die Bindung der Charaktere im Thema Liebe einzugehen (wenigstens 1'ne Kuss Szene als quasi dramatischer Kuss zwischen der Geliebten des Hauptcharakter und dem Hauptcharakter/Abschiedskuss) und mit dem missachten der heiligen Regel der Erklaerungen. Daher ist der Anime mit seinem absolut nicht zufriedenstellendem Ende, Story etc. fuer mich ein Weiterer Anime in meiner

#Wtfwarumfindeichimmernursokackanimesdieeinennursohalbzufriedenstellensindwirhierinnerweltvollerakamegakillcloneoderwasbittebefreitmichindemihrmirbleichmittelsendetliste.bat




*Edit



(Diese Review ist unter dem Einfluss von Alkohol und LRS entstanden. Saetze die keinen Sinn ergeben und Rechtschreibfehler werden daher ignoriert. Dieser Edit wurde eingefuegt nachdem ich auf der Tastatur eingeschlafen bin und dadurch versehentlich eine ganze Runde KOTH in Arma 3 alleine gewonnen habe eingefuegt. Please bahere with meh,).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!