Detail zu Koi to Uso (Animeserie):

8.39/10 (66 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Koi to Uso
Japanischer Titel 恋と嘘
Synonym Love and Lies
Genre Drama Romance School
Tags
Adaption Koi to Uso (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Tokyo MXTV (Publisher)
jp Sun TV (Publisher)
de Nipponart (Publisher)
jp Nippon BS Broadcasting Corporation (BS11) (Publisher)
jp Liden Films (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Lügen sind verboten. Die Liebe erst recht. Der Anime spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft. In Japan wird der zukünftige Ehepartner von der Regierung bestimmt, nachdem man sein 16. Lebensjahr erreicht hat. Yukari Nejima ist ein 15-jähriger Junge, der noch nie viel von sich gehalten hat. Seien es die Noten oder seine sportlichen Fähigkeiten, sie sind alle unter dem Durchschnitt. Dennoch verbirgt er eine leidenschaftliche Liebe tief in seinem Herzen - in einer Welt, in der die Liebe untersagt wird. Wie sieht das Schicksal eines Jungen aus, der sich in einer lieblosen Welt in jemanden verliebt?!

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
21 Koi to Uso - Diskussionsthread
von Asuka.. in Airing-Anime
576 19.07.2017 09:37 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
4 Koi to Uso – Promo-Video mit Opening zum Anime
von Moeface in Anime- und Manga-News
5425 23.06.2017 12:02 von AruHirako
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




MelissaChan3
Hm..ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.
Die Geschichte, auf der die gesamte Dramatik aufbaut, ist völlig an den Haaren herbei gezogen. Nicht nur, dass eine gesamte Gesellschaft abgesehen von diesem völlig durchschnittlichen Jungen bisher happy-go-lucky eine solche Regelung akzeptiert haben soll, scheint völlig abwegig. Auch einzelne Handlungsstränge wirken einfach nur absurd.
Spoiler!
Natürlich kommen die Regierungsfutzis um 12 Uhr nachts persönlich zu eben jenem Spielplatz, an dem der Protagonist sich befindet, nur um ihm ein Dokument zu überreichen. Nicht nur wissen sie natürlich genau, wo er sich jederzeit aufhält (Überwachungsstaat ahoi), sondern haben sie auch dermaßen viele Mitarbeiter, dass sie in ganz Japan zu jedem 16ten Geburtstag punkt null Uhr zwei Angestellte entsenden können. Ginge ja auch gar nicht einfacher per Post. Das soll mal einer verstehen.

Des Weiteren scheinen die beiden Protagonisten absolut langweilig und ohne jegliche Persönlichkeit außer ihrer Gefühle füreinander vor sich hin zu dümpeln. Das ist zwar ganz süß, aber ebenso uninteressant wie realitätsfremd. Pluspunkte gibt es für die schnelle Entwicklung, nachdem
Spoiler!
die Beiden sich ihre Gefühle füreinander gestanden haben. Auch wenn es merkwürdig ist zu denken, dass sie zuvor 5 Jahre füreinander geschwärmt haben, ohne ein Wort miteinander zu verlieren, der Protagonist dann aber ganz plötzlich, bevor er sein Schreiben von der Regierung erhält, die Eier hat, es ihr zu gestehen, und sie dann direkt in einem innigen Zungenkuss ineinander versinken.
Sicher soll der Fokus hier nicht mehr auf der Entwicklung der Gefühle, sondern dem Liebesdreieck liegen, aber das ging selbst mir alles etwas zu schnell. Es wird offensichtlich, dass versucht wurde, die Rahmenhandlung bereits in der ersten Folge vollständig darzulegen. Eine etwas tiefgehendere Verteilung auf zwei Folgen hätte mir besser gefallen. Aber so ist das eben, im Zeitalter der 12/13 Episoden-Animes. Wahrscheinlich ist auch dieser hier wieder nur Promoting für den Manga.
Das Opening klingt für meine Ohren etwas seltsam, das Ending hingegen ist 08/15, aber schön.
Die Animationen wissen einerseits zu gefallen, andererseits sind mir die Charaktere bzw insbesondere der männliche Protagonist etwas zu simpel gezeichnet. Auch die großen Shoujo-Augen wirken an einem Jungen einfach dezent befremdlich. Da kam schon ein Blue Spring Ride oder Say I love You vor Jahren tausendmal schicker daher.

Nichtsdestotrotz erwarte ich bereits die 2. Folge und bin gespannt, ob es doch noch eine Persönlichkeitsentwicklung gibt und wie die Geschichte sich weiter entfaltet.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Moeface
Wie fändet ihr es, wenn eines Tages irgendwelche Typen zu euch nach Hause kommen würden und sagen: "Hör mal, du wirst diese Person heiraten." Hört sich nicht sehr romantisch an, oder? Aber um genau dieses Thema handelt der folgende Anime, denn hier werden den Leuten ihre zukünftigen Partner vom Staat zugewiesen und dort gibt es kein wenn und aber, denn die auserwählte Person ist absolut, du hast nicht das Recht nein zu sagen oder dich in jemand anderes zu verlieben. Und so beginnt die Geschichte unseres Protagonist, dem es untersagt wurde sich zu verlieben!

Koi to Uso ist eines der wenigen Romance-Anime dieser Season und macht mit der ersten Folge gar keinen schlechten Eindruck. Leider gibt es viele Werke die Romance im Genre haben, aber jegliche romantische Entwicklung vermissen. Schaut man sich einmal genau die Beschreibung an, dann weiß man, was einen erwarten wird. Und genau das hält dieser Anime, zumindest fürs erste.

Bevor ich zu den guten Punkten komme, eine Sache die sicherlich den meisten auffällt... die Augen! Auf den ersten Blick würde ich ja sagen: "Große Augen haben ihren eigenen Charme", aber diese Augen sind wirklich sehr groß. Da müsste man sich erst einmal selber fragen, was haben diese Typen zu sich genommen? Auch wenn dieser Punkt deutlich ins AUGE fällt (netter Wortwitz am Rande) ist es für mich zumindest nicht nervig genug damit ich den Anime in nem schlechteren Licht sehe. Insbesondere weil mir der Zeichenstil gefällt. Es ist nichts besonderes, bietet aber eine gewisse Niedlichkeit.

Ich muss zugeben als Leser des Mangas ist es mir bei solchen Sachen immer wichtig, wie Szenen dargestellt und Gefühle gezeigt werden. Zunächst war ich skeptisch, am Ende war ich zufrieden. Die Szenen die mir wichtig waren, wurden mit schöner Musik untermalt und nun bin ich schon zuversichtlicher auf die nächsten Folgen. Das Outro kurz vor Schluss gefiel mir ebenfalls.

Fazit:
Dieses Werk hat Potential ein schönes, romantisches Werk zu werden. Mit dem Setting hat man gleichzeitig den Grundstein für viel Drama gesetzt. Wenn sich Leute nach nem Werk sehnen, der diese Punkte und nen süßen Zeichenstil bieten, dann könnte dieser Anime genau das sein, wonach ihr gesucht habt. Vorausgesetzt ihr habt kein Problem mit den Augen.

Mit diesen Worten wünsche ich euch noch viel Spaß beim Anime und der restlichen Season~

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




3-Beiner
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
das setting könnte kaum absurder sein, die tatsache dass sich scheinbar jeder ausser den hauptcharakteren mit dieser absurdität die sie ihre realität nennen ohne zu meckern abfindet scheint noch absurder und der romance-part könnte kaum klischeehafter sein... und trotzdem gefällt mir der anime bisher und ich weiss beim besten willen nicht wieso. von daher würd ich sagen der anime ist auf jeden fall mal einen blick wert. positiv kann man noch sagen dass der zeichenstil mal eine angenehme abwehslung ist, die animationen sind gut und besonders die hintergründe. negativ kann man sagen dass ich die starke befürchtung - fast schon gewissheit - habe dass es sich hierbei um einen anime handelt der mit jeder episode schlechter wird, aber das wird sich erst zeigen müssen. wie gesagt:
einen blick ist er auf jeden fall mal wert

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xxS.Animexx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wie bereits meine Vorredner sagen, finde ich auch das Setting sehr komisch, wenn auch nicht mega unwahrscheinlich, wenn man sich die Entwicklung in Japan anschaut. Tatsächlich wurde in Japan desöfteren diskutiert, ob so eine Regelung eine positive Wirkung hätte. Die Konstellation im Anime und die Vermittlung sind mir aber komisch.

Die erste Folge war eine Introduction, die man auch besser in zwei Folgen hätte machen sollen. Es kam mir tatsächlich sehr gerusht vor, aber das ist das Dilemma bei 12 Episoden-Animes.
Trotzdem fand ich sie interessant und durchaus gelungen.
Die Gefühle wurden schön gezeigt und auch die Tatsache, dass der Protagonist sein Schicksal nicht einfach so hinnehmen will, zeigt eine gute Charaktereigenschaft, obwohl er, wie viele sagen würden, einen 0815-Look hat.
Ich fands aber auch seltsam, dass zwei Beamte bzw. Mitarbeiter der Regierung plötzlich aufploppen und ihm einen Brief geben, aber naja :D

Der Verlauf der 2.Folge war für mich ehrlich gesagt überraschend
Spoiler!
Dass die Familien sich treffen war klar, aber dass der Protagonist offen über seine Liebe redet und die zukünftige Ehefrau noch Interesse an diese Romance zeigt, also hätte ich nicht gedacht:) Finde ich sehr schön
Auch, dass sie sich eher anfreundet als sie als Rivalin zu nehmen, hätte ich mir auch nicht direkt vorgestellt, wenn auch Ersteres durch das Interesse wahrscheinlciher ist.


Die Animationen sind schön.Das Setting bzw. der Hintergrund ist wirklich sehr schön gemacht und auch die Charaktere sind sehr gelungen. Wobei ich zumindest den Eindruck habe, dass die Mädchen mit etwas mehr Liebe gemacht wurden als die Männchen ;)

Charaktere gefallen mir sehr, die zwei Mädchen sind sehr süß und haben ihren eigenen Charakter, aber es ist erst die zweite Folge und ich will nicht zu voreilig sein.
Der Bursche ist cool, allgemein würde man ihn durch sein Aussehen, seine Leistung etc. eher als Schwächling bezeichnen, aber er traut sich doch noch seine Liebe zu gestehen und in der 2.Folge zeigt er auch relativ offen sein Desinteresse :D

Musik muss ich sagen viel mir nicht negativ auf, nichts wo ich jetzt nochmal nachschauen muss auf Youtube aber hat gepasst:)

Fazit Sehr empfehlenswert und spannend kann es auch werden. Mich stört es, dass das Gesetz immer noch besteht obwohl das primäre Ziel erreicht wurde, aber sonst hätten wir nicht diese interessante Dreiecksbeziehung ;)) Ich fang es jetzt schon an zu lieben:D<3

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ollitaku
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Koi to Uso
LOVE and LIES

Stand: Folge 2:
Ich schreibe eher selten Rezensionen und auch nur wenn ich meine Meinung für potenzielle Zuschauer kundgeben möchte, doch hierzu musste ich einfach so schnell es geht meine Meinung abgeben, denn der Anime hat mich bis jetzt sehr angesprochen und das, obwohl ich mehr die Psychological/superpower-Schiene fahre.

Genre:
Vollkommen getroffen: Drama, Romance, School ... sehr simpel halt.

Story:
Da ihr höchstwahrscheinlich die Beschreibung des Animes schon gelesen habt, kann ich eigentlich nur sagen, dass die Story mich als nicht Romance-Fan, schon vor Monaten angesprochen hat.
Hierzu schreibe ich die Geschehnisse der ersten Folge auf:
Spoiler!
Für eine erste Folge ist meiner Meinung nach für einen Romance Anime schon viel passiert!
Es wurde erstmal die Grundthematik gezeigt, nachdem ein Jugendlicher 16 Jahre alt wird, bekommt er vom Staat einen passenden Lebenspartner zugeteilt, welchen er zu heiraten hat.
Dies nimmt auch jeder hin, außer ein paar Klassenkameraden die sich dazu beschließen nie zu heiraten, doch das ist jetzt mal Nebensache.
Der Protagonist gesteht dem Mädchen seiner Träume seine Liebe, diese gesteht ihm ebenfalls ihre und es kommt zum Kuss. Doch dieser wird unterbrochen von einer SMS des Staates, denn es wurde gerade genau 00:00 und somit war Yukari Nejima nun keine 15 mehr und bekam die Nachricht seine perfekte Partnerin sei seine große Liebe, der er gerade seine Liebe gestanden hat, doch kurz darauf kamen 2 Erwachsene mit Anzügen auf den Jungen zu und gaben ihn einen Brief mit seiner echten zugeteilten Partnerin und sagen ihm die SMS war wohl ein Versehen. Diese eine "Richtige" kennt er jedoch nicht.
Sekunden später sieht man nun auch die perfekte Partnerin Nejima's, welche zum gleichen Zeitpunkt auch eine SMS bekommen hat mit dem Namen "Yukari Nejima".

Auch nach der zweiten Folge bin ich nach wie vor begeistert, hoffen wir mal die Story bleibt so gut wie sie gerade ist und es wird nicht irgendwann langweilig oder monoton.

Animationen/Bilder - Musik:
Die Animationen/Bilder waren sehr schön für's Auge, solche wie hier sieht man eher selten, ein Grund wieso mich der Anime auch vor Release angesprochen hat.
Zur Musik kann ich nicht viel sagen... Opening ist ganz gut, sonst habe ich davon jedoch nicht viel beachtet.

Charaktere:
Auch wenn ich bis jetzt natürlich nur eine oberflächliche Meinung abgeben kann, finde ich die Charaktere jedoch bis jetzt alle sehr gut und meiner Meinung nach in gewisser Weise "menschlich".

Fazit: bis jetzt
Als Fazit kann ich sagen, dass mich Koi to Uso mehr als nur positiv überrascht hat und ich schon gespannt auf die nächsten Folgen warte.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ecchigo123
NEIN!*smashes the keyboard*

Love and Lies

Love and Live, ist ein Anime in dem Gefühle für einen vorgeschrieben sind.
Ab dem 16. Lebensjahr wird einem die Liebe vorgeschrieben und man darf keine andere Seele mehr ins Herz nehmen.
70 Jahre, der Selbe partner und keine Liebe.
So ist das Leben in Japan seit 40 Jahren.


Der Anime spricht für sich selbst und macht mit großen Augen einen guten Anblick.
Die Musik ist... anders? und ich glaube deshalb macht es diese perfekt


Punkto Musik... nach Folge 3 muss ich sagen, das Opening ist nahezu Perfekt, ich hab durchgehend ein Ohrwurm davon!

Zur ersten Folge kann ich sagen:

- Gute Musik

- Charaktere gelungen gezeigt

- Diese eine Folge kann gut als Ende einer ganzen Serie kommen

- Die Spannung ist groß, gleicht schon Scum´s Wish


Da komm ich auch zu dem Fazit

Der Anime ähnelt Scum´s Wish ein wenig, macht aber mit der ersten Folge mehr als erwartet.
SEHR VIEL MEHR als erwartet...
Dieser Anime ist gut, keine Frage, ich bin gehyped.
Wer Drama mag und dabei auch noch gute Musik im Mix mit einem super Zeichenstil, ist hier richtig.

-------------

Spoiler!
Es tut mir leid für eine kurzfassung einer Review die länger sein kann, aber ich ziehe es vor eine lange Review zuschreiben wenn der Anime draussen fertig ist.
Rechtschreibfehler sind natürlich zu behalten, jede Verbesserung wird mit Keksen bezahlt

-------------

Fazit: Folge 2
---------------------
Spoiler!
Man ging die zweite Folge schnell vorbei, kaum schaut man auf das Panty eines Protagonisten, schon fängt es an Interessant zu werden.
Zwiegespalten sehe ich es so, auf einer Hand will ich das er mit dem Tsundere zusammen ist und auf der anderen mit der anderen (Die Namen sind ziemlich schwer zu merken, finde ich.)
Doch gibt es zu dieser Folge zu sagen: Sie ist toll, erklärt einen neuen Charakter gut, und Spielt mit dem Herzen zweier Mädchen rum.
Doch... der Hauptcharakter ist mir bisschen zu labil... er soll sich entscheiden... sonst zieht sich noch dieses geweine das er sich nicht entscheiden kann über die ganze Serie...
Trotzdem... die Vorschau zur nächsten Folge sieht sehr Interessant aus.
und ofc The Ass Is Perfect.

Fazit: Folge 3
---------------------
Spoiler!
Folge 3 meint es immer noch nicht gut mit mir, erst löst es ein paar Fragen die ich mir stellte und gibt mir am Ende noch ein paar neue drauf...
Die Sache mit dem Küssen würde mich eigentlich nicht großartig interessieren - Kuzu no Honkai hatte sowas ähnliches auch, nur mit Beziehungen simulieren - aber hier kommt ja noch Nisaka dazu, welcher anscheinend auch in Takasaki verliebt ist, erklärt aber immer noch nicht warum er den Protagonisten geküsst hat!
Mein Gott, Mein Gott, das wird mich wohl noch in Folge 4 erwarten, bis dahin bleiben hoffentlich die Spannungsbögen noch am steigen!

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!