Detail zu Steins;Gate (Animeserie):

9.38/10 (6203 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Steins;Gate
Jap. Titel シュタインズ ゲート
Synonym Steins Gate
Genre Comedy Drama Mystery Psychological Romance SciFi Seinen
Tags
Unbewertete Tags anzeigen
Spoiler Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Newgene Fansubs
de Lazy-Subs
de Chinurarete-Subs
de BlueNova
Industriejp White Fox (Studio)
de Peppermint Anime (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der exzentrische Wissenschaftler Okabe Rintarou, seine Kindheitsfreundin Mayuri und der Otaku- Hacker Haru haben sich zu einer durchgeknallten Forschungsgruppe zusammengeschlossen und verbringen ihre Zeit in einem maroden Heimlabor und mit der Forschung nach unglaublich futuristischen Apparaten. Die einzige halbwegs interessante Erfindung, die die Gruppe bisher zustande gebracht hat, ist jedoch nur eine Handy-Mikrowelle, die Bananen in grünes Gel transformiert …
Doch als ein weiteres Experiment schiefgeht, wird klar, dass diese Apparatur auch Nachrichten in die Vergangenheit schicken kann und dadurch die Gegenwart verändert wird. Bald schon findet sich Okabe in einem gefährlichen Strudel, der das Raum-Zeit-Gefüge bedrohlich durcheinanderbringt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
33 Steins;Gate 0 – Anime-Fortsetzung und Visual Novel angekündigt!
von SilentGray in Anime- und Manga News
11801 27.05.2016 20:24 von Sakura-sama.
8 Steins Gate / To Aru weiterschauen?
von Neptune8192 in Archiv: Anime und Manga
1775 03.07.2015 20:31 von Titania.
1 Erklärung: Ende von Steins;Gate(inklusive Film+OVA)
von ZodiacxZyndicate in Archiv: Anime und Manga
2377 01.08.2014 11:24 von Sekki
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Xytra
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Allein Mayuri's Tu-Tu-Ruu~ ist es wert den Anime zu schauen ;D
Abgesehen davon: Keine Light-Novel, man sollte aufpassen was
gesagt wird, das Thema ist komplex.
Diese Komplexheit macht den Anime, meiner Meinung nach, besonders -
man kann ihn nicht einfach so nebenher laufen lassen.
Zudem ist er recht nervenaufreibend und fesselnd, oder? :)
Die Animation ist sauber, aber nicht unbedingt exzentrisch.
Die Charaktere sind Liebenswert und man freundet sich schnell mit dem Protagonisten an, aber eine Entwicklung findet fast nur bei diesem statt; Was allerdings Story-technisch verständlich ist.

Auf die Musik & Genre achte ich nicht sonderlich, der Anime ist fesselnd genug um sämtliche Hintergrundmusik zu überblenden :>

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
,,Das ist die wahl von Steins Gate'' zitat: Hououin Kyouma

Uiuiui~ Also nachdem nun endlich Steins Gate auch bei uns erschienen ist, hab ich mir mal wieder den servic gegönnt die Serie komplett auf German Dub zugucken. Die Sprecher haben einen perfekten Job gemacht!

Aber nun zu meiner Bewertung-
Die Serie hat das große Haupthema ''Zeitreisen'' mit all seinen Tücken. Wer den Butterfly-Effekt kennt, weiß mit was sich so ein Zeitreisen Thema am meisten beschäftigt, und das schon die kleinste änderung zu Katastrophe führen kann. Ich bin ein Fan von Zeitreisen, weil man dort echt viel mitdenkt und mitfiebert. Das Thema wurde hier ziemlich gut umgesetzt, auch wenn mir hier und da klitze kleine Sachen etwas zu mau erklärt, oder aufgelöst wurden. Aber das sind wirklich nur kleinigkeiten^^

Die Charaktere in Steins Gate sind super! Und wenn ich super sage..Dann meine ich auch super! Sie sind rund um sympatisch und machen spaß. Besonders natürlich unser Duo Okabe und Kurisu/Kuristinaaa. Ach wie ich die szenen mit ihnen geliebt haben! Echt genial!
Auch Mayuri und Daru waren toll. Bei manchen Nebencharakteren fand ich dieses geziehlte Harem auf Okabe wieder mal nicht nötig, war aber ertragbar, weil Okabe einfach cool damit umgeganen ist ;D

Fazit: Kann ich nur empfelen! Die Serie verdient es gesehen zu werden. Für mich ein Toptitel, und das ist schon eine sehr gute Bewertung für meinen Kritischen Blick^-^

9*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




YangYang
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meiner Meinung ein Hervorragender Anime.

Man muss zugeben, dass man am Anfang nicht weiß, was einen erwartet.
Ich habe den Anime versucht anzuschauen, jedoch habe ich nach der 2. Folge abgebrochen, weil er mir zu langweilig war. Jedoch habe ich kurze Zeit später beschlossen dem Anime wegen all der guten Bewertungen noch eine Chance zu geben.
ES HAT SICH GELOHNT!
Ich habe daraus gelernt, dass man jedem Anime eine Chance geben soll.
Keine Animes mehr abbrechen, dass habe ich hieraus gelernt.
Wer nach der ersten Folge sagt, dass der Anime schlecht sei, der ist für mich kein Animefan und erst recht kein Otaku!

Fazit: Schaut den Titel BIS ZUM SCHLUSS!
Es Lohnt sich wirklich.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fireflower1311
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nachdem ich diesen Anime geschaut habe, kann ich einfach nur noch wow sagen. Am Anfang wollte ich ihn gar nicht schauen. Mich hat die Beschreibung irgendwie nicht angesprochen, aber ich wollte herausfinden warum er so gut bewertet wird. Jetzt weiß ich es!

Genre:
Erstmal zu den genre. Sie sind sehr zutreffend gewählt, ich kann nicht widersprechen, aber auch wenn seinen auch eine enthaltene genre ist, ist der Anime trotzdem auch etwas für die weibliche Seite.

Story:
Die story hat mich wirklich beeindruckt. Auch wenn das Anfangs nicht der Fall war, wurde sie im späterem Verlauf immer fesselnder und ich konnte gar nicht mehr aufhören den Anime zu schauen. Das war auch der erste Anime, bei dem ich mehr als einmal geweint habe, ja ich konnte in den letzten episoden fast gar nicht mehr aufhören, was mich noch mehr beeindruckt.

Animation/Bilder:
Der Zeichenstil ist eigentlich ganz normal, nur die Augen fand ich irgendwie etwas gruselig. Aber sonst keine Besonderheiten, auch nicht was die Animationen angeht, aber es waren trotzdem einige sehr schön gezeichnete Stellen drin.

Charaktere:
Am Anfang fand ich die Charaktere etwas komisch, aber schon nach einer Zeit fand ich sie wirklich bezaubernd, jeden auf seine Weise.

Spoiler!
Als kyouma später aufgefallen ist, dass wenn er zurück auf die ursprüngliche Weltline reist, kurisu dann sterben wird, habe ich so mega das heulen angefangen, einfach weil sie mir so ans Herz gewachsen ist und ich bei sowas ziemlich sensibel bin.
Auch bei mayuri musste ich bei den ersten Toden so oft weinen, sie ist einfach so nett und höflich, auch sie ist mir richtig ans Herz gewachsen.


Musik:
Das opening hat mir Anfangs nicht wirklich gefallen, aber nach einer Zeit habe ich mich dran gewöhnt und es ist so eigentlich ganz schön. Aber die Hintergrund Musik ist wirklich sehr passend gewählt und beeinflusst den Zuschauer wirklich sehr (was sie auch soll).


Alles in allem war es ein wirklich sehr schöner Anime.Ich geb allerdings trotzdem nur 9 Punkte, weil er mir am Anfang nicht wirklich gefallen hat, allerdings die letzten episoden um so mehr.

Empfehlen kann ich den Anime an Leute, die einen Anime mit einer mitreisenden story suchen und sich für Zeitreisen interessieren. Aber auch sonst, selbst wenn nicht, es ist ein klasse anime, jeder sollte ihn sich mal anschauen.

LG Fireflower

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sakura-sama.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Steins;Gate



~Steins;Gate ist die Anime-Adaption des gleichnamigen Adventure Games,welcher vom Studio White Fox produziert wurde und am 6.April 2011 zum ersten Mal im japanischen TV veröffentlicht wurde.~


Genre & Story:
Ein Anime über Zeitreisen kann ja nur cool sein...
Der Anime bietet eine wirklich sehr spannende,tiefgründige und zum nachdenken bringende Story,welche sehr gut ausgearbeitet wurde.Fängt am Anfang noch etwas schwächer an,gewinnt aber nach
ein paar Folgen an nötiger Spannung und überzeugt immer mehr.
Es ist eine nette Kombination aus mehreren Genres und tatsächlich
gibt es hier auch eine kleine aber schöne Romanze.

Zeichenstil & Animation:
Sehr ordentlich,detailreich und auch Hintergründe waren besonders ansehlich.Es wirkte eigentlich auch nicht zu übertrieben und auch die Atmosphäre war in vielen Momenten besonders schön.Über die Animation kann nicht viel sagen,denn es ist ordentlich und es
gibt flüssige Bewegungen.

Charaktere:
Sehr viele gut ausgearbeitete Charaktere,welche interessanter und sympathischer nicht mehr sein können.Ich muss zugeben das ich jetzt nicht wirklich jeden Charaktere mochte,denn manche waren mir ab und zu etwas nervig aber dafür gibt es umso mehr Charaktere welche ich genial fand.Interessant,tiefgründig
und besonders witzig an einigen Momenten.

Musik:
Das Opening hat es mir sofort angetan,denn es war schön und besonders passend zum Anime.Auch das Ending war schön anzuhören und Hintergrundmusik war immer passend und auffällig.Da gibt
es nichts zu bemängeln.

Fazit:
Eindeutig ein gut durchdachtes Meisterwerk,mit guter Story,tollen Charakteren,zufriedendstellenden Zeichenstil und einer tollen Musikuntermalung.Das ein Anime wo es um Zeitreisen geht sowieso cool klingt war mir schon vorher klar und natürlich hatte ich bei dem Anime kein schlechtes Gefühl.Definitiv ein sehr empfehlenswerter Anime.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Roxas33
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, direkt mal zu Anfang: Ich gebe keine Bewertung auf Genres, weil ich mir die offen gesagt vor dem anime nicht einmal ansehe :) Wenn ein anime mich überzeugt, dann nicht durch die Genres in der Beschreibung, sondern durch das was ich sąh. Also, da das erklärt wurde fang ich an :)

Story:
Story ist perfekt, es stört mich zwar auch etwas das die Folgen schwach anfangen, aber für mich gehört das inzwischen bei anime so sehr dazu, das das kein Kritikpunkt mehr ist :)
Alles in allem, eine Story bei der ich sehr viele Tränen vergossen habe.

Animationen und Style:
Es gab nur eine Stelle im ganzen Anime, bei der ich die Animation nicht ernst nehmen konnte. Eine Stelle ist mir definitiv nicht genug um hier einen Punkt abzuziehen :D Der Zeichenstyle ist perfekt, das Einzige was ich noch optisch ansprechender fand war Fate/Zero und das auch nur Knapp ^^

Charaktere:
Leute, die Steins Gate nur die ersten 10-12 Folgen geguckt haben denken sich jetzt "5 Sterne bei Charaktere? Hat der nen Knall?" Aber glaubt mir, wenn ich sage...Die Charaktere verändern sich sehr, aufgrund vieler Ereignisse in dem anime.
Ich kann natürlich nix spoilern, aber das Genre Drama steht nicht umsonst bei den Genres :D

Musik:
Sehr stimmungsvoll, für mich schon zu stimmungsvoll. Man muss dazu sagen, das ich sehr nah am Wasser gebaut bin, aber ich höre den Steins Gate OST noch 2 Tage nachdem ich den anime beendet habe, und erwische mich selber dabei wie mir eine Träne das Gesicht runter fliest. :)

Fazit:
Steins Gate hat mein Leben verändert, ich bin viel motivierter Dinge anzugehen. Der Anime veränderte mein denken über die Welt, und ich weiß das es nicht nur mir so geht :) 10/10
Das perfekte Meisterwerk meiner Meinung nach, und ich hab sogar extra noch nach Dingen gesucht die ich kritisieren kann. :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




lucy91
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Steins Gate hat eine düstere, nervenaufreibende und spannende Geschichte mit sehr dichter Atmosphäre.
Dabei macht der Anime alles richtig, was man nur richtig machen kann. Dazu zählen sympathische Charaktere, eine fesselnde Erzählweise, sehr gute Musik und eine für die Serie passende Animation.

Story:
Der selbsternannte verrückter wahnsinniger Wissenschaftler Rintarou hat mit seiner besten
Freundin Mayuri und seinem Kumpel Hashida ein kleines Möchtegern-Labor gegründet. Dort erforschen
sie alles rund um dass Thema Zeitreisen. Mit Hilfe einer Mikrowelle und einem Handy kommen sie diesem
Thema auch schon recht nahe. Bis Rintarou eines Tages Kurisu kennenlernt und nicht nur sie ist der Grund dafür, dass sich Rintarou bald auf eine spannende und auch sehr dramatische Reise zwischen Raum und Zeit begibt. Wenn man sich nur die erste paar Folgen ansieht bekommt man schnell das Gefühl, dass man in einem totalen Brainfuck-Anime gelandet ist. Am Anfang macht in diesem Anime einfach überhaupt nichts Sinn und man wird gerade zu mit Puzzle-Teilen beworfen. Aber nach und nach fügt sich ein Puzzlelteil mit dem anderen zusammen und später ergeben selbst die noch so bedeutungslosen Szenen einen großen Sinn und hinterlassen dann den weltberühmten Aha-Effekt. Besonders fasziniert an der Geschichte von Steins Gate hat mich die Vielfältigkeit, von dem was passiert. Erst fängt es an wie ein Lain Ableger mit Comedy-Elementen, später zu einer witzigen Zeitreisengeschichte und noch später wird der Anime plötzlich tot ernst und wird zu einem knallharten Thriller und trotzdem wird dann und wann noch etwas romance eingefügt. Ich muss echt aufpassen, dass ich euch nicht ausversehn spoilere, weil jedes noch so kleine Detail schon ein Spoiler sein kann, deswegen werde ich jetzt auch weiter nichts mehr zur Story sagen.

Charaktere:
Die Charaktere von Steins Gate sind sehr Vielschichtig und es hat mir wirklich Spaß gemacht, sie bei ihrem Abenteuer zu beobachten. Alle Charaktere verhalten sich sehr menschlich und nur ganz selten maßlos überzeichnet.

Musik
Die BGM von Takeshi Abo war ein wahrer Ohrenschmaus für mich. Es passt sich ausnahmslos jeder Situation an und unterstreicht hervorragend dramatische, lustige und ruhige Momente.
Das Opening Hacking to the Gate, Another Heaven und Skyclad no Kansokusha, werden von Kanako Itou gesungen.
Das Ending Tokitsukasadoru Juuni no Meiyaku,wurde von Yui Sakakibara gesungen und ist auch nicht zu verachten.

Animation
Auch auf optischer Linie hat mich Steins Gate beeindruckt. Nicht nur, dass das Charakterdesign total originell ist, die Animationen sind einfach perfekt während der Zeitsprünge zu sehen. Bilder die sich in rasender Geschwindigkeit in unsere Köpfe eingravieren, ohne dass wir anfangs wissen, was wir da überhaupt gesehen haben. Auch die Hintergrundzeichnung ist immer flüssig und einfach schön anzusehen. Ich habe schon lange keinen so perfekten Zeichenstil in einem Anime gesehen.

Fazit
Steins Gate ist einzigartig. Die komplexe Handlung rund um Zeitreisen gemischt mit den Blödeleien aber auch den ernsten Themen, die die Charaktere beschäftigen, sorgt für beste Unterhaltung . Innerhalb der 24 Folgen werden immer wieder neue Entwicklungen eingeleitet, alte bewahrheitet oder wieder verworfen. Steins Gate gehört mit Sicherheit zu den richtig guten Anime und es ist nicht zu weit hergeholt, wenn ich sage, dass dieser Anime problemlos derselben Güteklasse wie Code Geass oder Clannad zugeordnet werden darf.
Es passiert selten dass mich ein Anime so begeistern und ich diesen dann jedem einfach nur empfehlen kann. Steins Gate ist ein wahres Meisterwerk und eine wahre Perle der Unterhaltungskunst, die alles richtig macht was man richtig machen kann. Für mich jedenfalls ist Steins Gate ein Meisterwerk.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
-Diese Bewertung bezieht sich nur auf die erste Staffel (Auch nicht auf den Film )

Genre :Sind alle vorhanden . Die Romance ist gegen leider nur gegen Ende vertreten und somit auch nur recht schwach. 4/5

Story : Es ist eine Story wo man meiner Meinung nach mitdenken muss und sowas gefällt mir gut. Sie fängt im ersten Augenblick sehr schleppend an und zieht sich etwas in die Länge anfangs , Allerdings versteht man später auch warum es so gemacht wurde . Ab folge 12 wurde es dann auch sehr interessant. Das Ende bisher hat mir allerdings nicht so gut gefallen und wirft auch noch viele Fragen auf . 3/5

Animation hat mir gut gefallen . 5/5

Charaktere : Okabe der verrückte Wissenschaftler hat mir gut gefallen und Respekt was er so durchmachen musste. Kurisu ( oder auch kuristina ) Fand ich auch sehr gut ist ja auch my waifu . Mayuri fand ich sehr langweilig ging aber gegen Ende. Hashida War sehr nützlich. Suzuha fand ich sehr interessant . Luka War ehr irrelevant.Faris fand ich ziemlich nervtötend. Moeka War ziemlich von ihren Handy Abhängig.3/5

Musik : Fand ich Recht gut aber ist keine 5 Punkte wert 4/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ElPsyCongrooo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wie man wahrscheinlich unschwer an meinem Namen erkennen kann ist dieser Account nur entstanden weil ich es als Pflicht empfand zu diesem Meisterwerk meinen Kommentar zu schreiben.
Direkt zu Beginn: SCHAUT IHN BIS ZUM ENDE!!!


Genre: Alles vorhanden auch wenn einige meinen Romance sei zu schwach vertreten. Für mich allerdings war die Balance aller Genres nahezu perfekt. Wer keine übertriebene nahezu herbeigezauberte Liebe haben möchte dem wird das auch kein allzu großer Dorn im Auge sein.
Wer allerdings nach 24 Folgen das Gefühl hat ihm fehle was in der Hinsicht da verweise ich nur auf OVA und den Film

Story: Was soll ich noch dazu sagen was nicht gesagt wurde.
Nach vielen Kommentaren zu urteilen sei der Anfang "zu langsam" oder es sei nicht genug Action vorhanden. Aus meiner Sicht hingegen ist dies allerdings nicht ganz korrekt und auch notwendig. Die ersten 10 Folgen wird das Universum, die beeinhalteten Theorien und Characktere von Steins; Gate vorgestellt um dann bis zum Ende einen Spurt hinzulegen den ich selten bis gar nicht so gut dargestellt und mitreißend gesehen habe. Zurück zu den ersten 10 Folgen, wären diese irgendwie unzureichend oder zu schnell erklärt worden würde man nichts von dem Anime verstehen und hätte nicht ein solches Meisterwerk geschaffen.

Animation : Für 2011 sehr gut

Characktere: Hier darf man Steins Gate nicht mit einem Anime wie Naruto, One Piece oder Fairy Tail in Hinsicht der Charackterentwicklung vergleichen. Steins Gate hat leider nur 24 Folgen á 25Minuten+OVA+Film um einen Charackter darzustellen und dann noch eine Entwicklung aufzuzeigen was bei er Actiondichte gegen Ende nicht ganz so einfach ist.Dieser Anime schafft es aber trotzdem auf eine überragende Art und Weise nicht nur die Entwicklung eines sondern gleich mehrerer Characktere aufzuzeigen
Aber erstmal zu den Charackteren:
Was vielen meiner Freunde ein Dorn im Auge war, waren Okabe( aufgrund der Comedy) und Mayurii(kindlich) hierzu kann ich nur sagen entweder man liebt sie oder man tut es nicht. Tut man dies steht dir nicht im Weg Steins Gate zu Ende zu gucken.
Der Rest der Characktere ,sofern sie für die Hauptgeschichte notwendig sind, finde ich gut und überlegt gestaltet. In einer Gruppe sind diese dann eine ganz besondere Mischung.

Musik: Ich bin eigentlich einer der die Intros und Outros meistens überspringt doch besonders das Intro hat es mir angetan und ist in seiner eigenen Weise Catchy

ALLES IN ALLEM:
Obwohl ich schon viele bis sehr viele Animes gesehen habe war Steins; Gate eine absolute Überraschung wodurch er auch mit Code Geass um den Platz meines Lieblingsanimes kämpft. Wer sich gerne Gedanken über Zeitreisen/Paradoxe/Theorien macht wird sich absolut ihn diesen Anime verlieben. Wer dies allerdings nicht tut sollte trotzdem auf jeden Fall reingucken und zu Ende gucken auch wenn die ersten Folgen etwas "langwieriger" wirken könnten.
Eine (nahezu) perfekte Balance der Genres , wobei SciFi natürlich im Vordergrund steht, eine für die verfügbare Zeit überragende Charackterdarstellung und -entwicklung.Der Actionendspurt war womöglich einer der besten die ich je gesehen habe absolut perfekt verpackt mit dem Ende des Animes. Wer seinen Freunden(Neueinsteigern) zeigen will das Animes Tiefgang und Story haben und nicht nur Titten hat diesen soeben gefunden.
In meinen Augen ein absolutes Must watch / Must see.
Man nehme mich als Beispiel ich kann seit 1 1/2 Wochen es immer noch nicht wahrhaben dass dieser zu Ende ist und hab mir ihn prompt 3 mal angeguckt^^
SCHAUT IHN AN SCHAUT IHN AN SCHAUT IHN AN!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Panther-VII
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Schalom Choos

Eine Meinung die eh niemanden juckt kommt jetzt. So ich fang mal an mit den Genres an, alles was draufsteht ist da. Jedoch arbeite ich niemals mit Top Bewertungen, also geb ich 4 Sterne.

Kommen wir zur Story, sehr interessant, aber halt ohne Großartige Wendungen. Spannend und gut gemacht ist sie alle mal, aber sie hat halt nur irgendwie einen großen Plot und erklärt mir zu wenig die Hintergründe. Das ist aber auch schon alles was es daran zu meckern gibt. Ich gebe auch hier 4 Sterne, weil sie einfach durchgehend unterhält, aber die Abwechslung fehlt.

So die Animationen sahen gut aus, auch wenn mir der Zeichenstil nicht ganz zusagte, sah halt irgendwie nicht ganz so gut aus, aber an und für sich sehr gut und solide. 4 Sterne auch hier.

So die Charaktere, jeder hat seine Daseins Berechtigung und war gut dargestellt, wie gesagt das was mir fehlt sind die Hintergrundinformationen. Aber an und für sich ist jeder der Charaktere gut gemacht und rüber gebracht, auch wenn ich nicht jeden gefeiert habe. Auch hier 4 Sterne

So zur Musik, das Intro fand ich am Anfang gut und danach scheiße, aber ich hab so eine Introphobie, weils mir derbe auf die Nerven geht wenn ich einen Anime schaue, und er nach den ersten Sekunden unterbrochen wird und man mir so eine Ohrenkrebs Mucke mit beschissenem Gesang vorsetzt. Abgesehen davon war die Musik ok, hat mich aber nicht so geflasht. Ich geb 3 Sterne weil mir das Intro richtig weh tat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!