Detail zu Steins;Gate (Animeserie):

9.36/10 (6682 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Steins;Gate
Jap. Titel シュタインズ ゲート
Synonym Steins Gate
Genre Comedy Drama Mystery Psychological Romance SciFi Seinen
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Newgene Fansubs
de Lazy-Subs
de Chinurarete-Subs
de BlueNova
Industriejp White Fox (Studio)
de Peppermint Anime (Publisher)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der exzentrische Wissenschaftler Okabe Rintarou, seine Kindheitsfreundin Mayuri und der Otaku- Hacker Itaru haben sich zu einer durchgeknallten Forschungsgruppe zusammengeschlossen und verbringen ihre Zeit in einem maroden Heimlabor und mit der Forschung nach unglaublich futuristischen Apparaten. Die einzige halbwegs interessante Erfindung die die Gruppe bisher zustande gebracht hat, ist jedoch nur eine Handy-Mikrowelle, die Bananen in grünes Gel transformiert … Doch als ein weiteres Experiment schiefgeht wird klar, dass diese Apparatur auch Nachrichten in die Vergangenheit schicken kann und dadurch die Gegenwart verändert wird. Bald schon findet sich Okabe in einem gefährlichen Strudel, der das Raum-Zeit-Gefüge bedrohlich durcheinander bringt.

(Quelle: AKIBA PASS)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
33 Steins;Gate 0 – Anime-Fortsetzung und Visual Novel angekündigt!
von SilentGray in Anime- und Manga News
14071 27.05.2016 20:24 von Sakura-sama.
44 Steins;Gate – dritter deutscher Werbeclip veröffentlicht
von Minato. in Anime- und Manga News in Deutschland
21666 30.01.2016 21:33 von Assuka
8 Steins Gate / To Aru weiterschauen?
von Neptune8192 in Archiv: Anime und Manga
2162 03.07.2015 20:31 von Titania.
1 Erklärung: Ende von Steins;Gate(inklusive Film+OVA)
von ZodiacxZyndicate in Archiv: Anime und Manga
3048 01.08.2014 11:24 von Sekki
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




IDontknowe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe ganz vergessen, wie ich den Anime gefungen habe O.o Aber jetzt später sehe ich oft in den Bewertungen z.B.:"Am anfang zieht es sich ein bisschen aber bleibt drann".
Kann ich nicht zustimmen. Für mich ist der Anfang genauso gut wie die Mitte und das Ende. Ich denke am Anfang ist einfach nicht so viel Spannung vorhanden und mehr comedy, dass sich später verschiebt. Was für mich nichts ausgemacht hat.

Ich hasse eigendlich Anime, die "einen auf logisch" machen bzw. es einfach nicht logisch übermitteln können. Da kann ich entwarnen, es ist offensichtlich das meiste nicht richtig, trotzdem kommt alles plausibel rüber und da wo nichts erklärbar ist wird auch nicht versucht zu erklären.

Von Animationen habe ich keine Ahnung aber ich denke sie waren recht modern, schön waren sie auf jedenfall.
Charaktere sind auch echt super der Protagonist ist, zum Glück, nicht der größte, schlauste, dickste und tollste (finde ich sehr gut).

Ansonsten ist mir die Musik nicht aufgefallen, es war defenitiv welche vorhanden aber sie war nicht so gut, dass ich mich an irgendwas erinnert habe. Vieleicht ist das garkein negativer Punkt für die Musik sondern ein positiver für die Spannung ;)

Ich denke einer der besten die ich gesehen habe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DA-IKEN
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hab´s mir ohne große Erwartungen angeschaut. Steins Gate gehört zu den Anime, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Story:
Das Hauptthema ist die Zeit. Man könnte meinen, dass das Thema abschreckend wirkt, da es hier viele Serien und Filme gibt, die die Sache mehr oder weniger verkackt haben. Steins Gate macht es jedoch anders. Hier werden viele Genres abgedeckt. Es gibt viele lustige Momente, ernste Szenen, aber auch mysteriöse Angelegenheiten. Der Anime hat coole Charaktere und macht sie auf gewisse Weise einzigartig.

Musik:
Der Soundtrack ist mir ebenso in Erinnerung geblieben und sobald man das Opening hört, hat man den Anime vor Augen. Einfach nur gut.

Animation:
Mir gefällt der Style. Schlicht und modern.

Fazit:
Steins Gate gehört meiner Meinung nach zu den Must-See Anime-Serien. Einfach eine gute Abwechslung zum Einheitsbrei und dennoch für jeden geeignet. Klare Empfehlung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ello
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zuerst möchte ich mich hier bei meinem Kumpel bedanken (Gaki auf Proxer). Dank dir habe ich es geschafft Steins;Gate endlich anzufangen und es durchzusuchten!! Hier gehts weiter zu meinem Kommi, Tutturuu~:

∞ Genre ∞
Comedy Drama Mystery Psychological Romance SciFi Seinen

Alle oben genannten Genre wurden gut umgesetzt. Man wird lachen, man wird weinen (zumindest war ich immer wieder fast den Tränen nahe) und man wird diesen Anime einfach lieben. Da ich ein Romance-Fan bin und bei dieser Genre immer ein wenig bedenken habe, dass sie bei solchen Animes nicht gut umgesetzt wird, muss ich echt sagen, dass es mir bei diesem Anime nicht so wichtig war. Man merkt zwar erst zum Schluss, dass sich da was tut, aber es passt alles überein.

∞ Story ∞
Anfangs dachte ich: Ne ist irgendwie nicht so interessant und vielleicht sollte ich aufhören. Ich hab um ehrlich zu sein nicht viel davon verstanden. Später jedoch versteht man es viel besser, da es öfter erklärt wird und man es viel öfter zu sehen bekommt, worum es sich wirklich handelt. Ich werde hier nicht großartig spoilern, aber dieser Anime hat auf jeden Fall eine komplizierte Story bei der man einfach Zeit braucht, um reinzukommen. Man sollte nicht schnell aufgeben und sagen, dass man es für langweilig empfindet. Einfach geduldig sein und weiterschauen, dann wird erst richtig spannend.

∞ Animation ∞
Ich brauch da nicht viel sagen. Die Animation ist mega gut gemacht und ich finde, dass es beim Schauen mega Spaß gemacht hat. Man muss auch immer bedenken, wann die Animes rausgebracht wurden. Da dieser 2011 rausgekommen ist, finde ich, dass die Quali voll gut ist.

∞ Charaktere ∞
Spoiler!
Rintarou Okabe, auch genannt Hououin Kyouma, der selbsternannte verrücke Wissenschaftler. Er ist der Protagonist und ein sehr lieber Typ, auch wenn er sich gerne verstellt. Ich habe das Gefühl, dass die Frauen sehr auf ihn abfahren, da er so spontan, nett, aber auch mega verrückt sein kann. Er tut Dinge aus freiem Willen und unterstützt jedem bei seinen Problemen (vor allem wenn ihm die Person viel bedeutet). Ich find es unglaublich, dass er für seine Freunde kämpft und nicht aufgeben will (außer, wenn er merkt, dass er keine Chance mehr hat), dass ändert sich dann aber schnell, wenn er doch auf eine Idee gebracht wird. "El Psy Congroo"

"Tutturu" Mayuri Shiina ist die Kindheitsfreundin von Okabe. Sie bedeutet ihm sehr viel, weshalb er alles tut, damit sie in frieden Leben kann und nicht stirbt (nachdem er sie oft sterben sah). Sie cosplayt und arbeitet als Bedienung bei May Queen Nyan. Für mich wäre sie wie eine kleine süße Schwester, die man am liebsten knuddeln würde. Sie macht sich immer sorgen um einen und kann jedoch aufmunternd und süß sein. Sie ist übrigens Labor Mitglied 002.

Itaru Hashida ist ein Experte im Hacken von Software, sowie Hardware Technologien. Er ist außerdem ein großer Anhänger der Otaku Kultur. Ich finde es witzig, wie intelligent, aber auch pervers er sein kann, wegen ihm musste ich oft lachen und noch unglaublicher finde ich es, dass man später mitbekommt, dass er der Vater von Suzuha Amane ist. Das fällt einem auch an den Haaren auf und wie gut sie zusammen auskomemn. Er ist Labor Mitglied 003.

Kurisu Makise. Sie ist die weibliche Protagonistin im Anime. Sie ist eine junge und hochtalentierte Neurowissenschaftlerin. In der Beta-Weltlinie ist sie verstorben, aber in der Alpha-Weltlinie lebt sie und führt als Labor Mitglied 004 ihr Leben weiter. Außerdem verliebt sie sich in Okabe, genau wie er in sie. Sie ist mein lieblingscharakter in diesem Anime. Sie wirkt mal ernst, mal schüchtern und dann auch mal aufmunternd und mutig. Ich finde es so toll, wie sie mit Okabe klarkommt und sie endlich zusammenkommen und sich sogar küssen. Darauf habe ich die ganzen Folgen gewartet.

Moeka Kiryuu ist ein dünnes Mädchen mit der Okabe, in Akihabara, zusammen stößt. Sie ist auf der Suche nach dem IBN 5100. Moeka ist sehr auf ihr Handy fixiert und kann Nachrichten schneller schreiben als ein Mensch reden kann. Für mich ist sie einfach gruselig und niemand könnte noch gruseliger sein, als sie es ist. Sie ist der Grund, weshalb Mayuri in der Alpha-Weltlinie sterben sollte und weshalb der IBN 5100 für eine Zeitlang verschwindet. Ich kann sie nicht ausstehen, dennoch ist sie Labor Mitglied 005.

Luka Urushibara, Labor Mitglied 006, ist ein Junge, der gut mit Mayuri befreundet ist und sich wünscht er könnte ein Mädchen sein. Er cosplayt und verliebt sich in Okabe, da er ihn irgendwann gerettet hat und ihn so akzeptiert hat, wie er ist. Egal ob Mädchen oder Junge, meinte Okabe zu ihm. Ich find ihn voll süß und kann mich eigentlich nicht dran gewöhnen, dass er KEIN Mädchen ist.

Rumiho Akiha, auch genannt Faris NyanNyan, ist labor Mitglied 007. Sie arbeitet, wie Mayuri, im May Queen Nyan und ist dort die beliebteste Maid. Sie wünscht sich, dass alle süßen Dinge verschwinden und ihr Vater wieder auftauchen könnte. Das hat für eine Zeit geklappt, dennoch musste es zurückgesetzt werden, damit Mayuri nicht stirbt.

Suzuha Amane, oder soll ich lieber sagen John Titor? ist eine Teilzeitarbeiterin im Laden von Yuugo Tennouji, Okabes Vermieter, und sucht in Akihabara nach ihrem Vater. Sie liebt es Fahrrad zu fahren und scheint Kurisu gegenüber feindlich gesinnt zu sein. Da sie etwas weiß, was Kurisu behauptet niemals tun zu können. Sie ist Labor Mitglied 008 und liebt es Zeitreisen durchzuführen, vor allem mit der Maschine, die ihr Vater gebaut hat (Itaru).

Yuugo Tennouji, auch genannt Mr. Braun, ist der Besitzer des Elektrofachgeschäfts welches sich auf Fernseher spezialisiert, dieses befindet sich unter Okabes Wohnung. Er ist ebenfalls der Vermieter dieser Wohnung. Er ist ein sehr muskulöser Mann und könnte jeden verprügeln, der seine süße Tochter Nae auch nur mit Blicken durchbohrt. Später bekommt man mit, dass er FB ist und nicht fliehen könnte, da man auf Nae absehen würde. In der Alpha-Weltlinie ist er verstorben, in der Beta lebt er.


-Musik bewerte ich nicht-

∞ FAZIT ∞

Ich liebe diesen Anime und werde mir den OVA und den Film dazu noch anschauen. Ich bin echt froh, dass ich dazu gekommen bin, den zu schauen und empfehle ihn wirklich weiter. Wie gesagt, man braucht Geduld und am Ende kann man dan auch stolz sagen, dass es sich gelohnt hat! El Psy Congroo~

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Geschichte hat eine Ähnlichkeit mit den Spielen ,,Life is Strange" oder ,,Bioshock Infinite" ;)

Steins Gate gehört zu den Animes, den ich mir bis jetzt noch nicht reingezogen habe. Dies hat auch damit zu tun, dass der Anfang angeblich ziemlich langweilig sein soll und erst später sein Potenzial aufzeigt.
Nun, als ich mir den Anime fertig angeschaut habe, muss ich einfach sagen: EIN RICHTIG GENIALER ANIME!

Story
Die Story fängt gemütlich an:
Spoiler!
Es geht um eine Mikrowelle, die Nachrichten in die Vergangenheit schicken kann.
Daraufhin versuchen Okabe und die anderen Mitglieder diesen mysteriösen Fall zu untersuchen.


Eine Story, die mysteriös, humorvoll und im späteren Verlauf ÜBERAUS komplex wurde.
Trotz einer ziemlich umfangreichen Story wurde wirklich ALLES ziemlich verständlich erklärt, so dass man kaum den Faden an der ganzen Sache verlieren konnte.
Es gab unzählige Plot Twists und unerwartete Momente, die vorhanden waren und ein paar von ihnen mich einfach nur zum Staunen gebracht haben!
Besonders die emotionalen Handlungen haben sich ziemlich mitfühlen gelassen.

Romance ist definitiv enthalten, auch wenn das nicht in jeder Folge zu sehen ist. Eine bedrückende und dennoch wundervolle Romance.
Drama ist stark enthalten und viele Momente haben einen mitfühlen gelassen.
Es wurde mysteriös und es ging ein wenig auf die Psyche ein.

Der Anfang soll langweilig sein? Naja, es ist eine Art Einleitung mit etwas Mystery, aber so langweilig ist es nun auch wieder nicht xD Eher eine angenehme Einleitung, die bis zur Hälfte der Staffel anhält.
Dennoch haben sich die Ereignisse am Anfang sehr oft wiederholt.
Im späteren Verlauf wurde es zunehmend packender und emotionaler. Man wollte einfach wissen, wie es weitergeht.
Das Ende hat das Ganze einfach genial abgerundet. Es war leicht episch und auch emotional.
Eines ist mir aber unklar:

Spoiler!
Warum wollte Mr. Braun Mayuri Tod sehen? Und warum hat er diese Organisation mit FB gegründet? Und warum lebt er am Ende friedlich mit den anderen und arbeitet ganz normal in dem Geschäft weiter?


Charaktere
So gut wie alle Charaktere, die man in dem Anime sieht, haben eine wichtige Rolle gespielt!
Es gab kaum einen Nebencharakter, den ich als völlig unwichtig empfand.
Einige haben eine recht anschauliche Persönlichkeit gehabt und die Emotionen und Gefühle der Charaktere haben einen auch mitfühlen gelassen.
Was mir aber besonders gefallen hat, waren ihre Handlungen und Denkweisen.
Es gab einige Geschehnisse, die mich einfach nur beeindruckt haben! Und in wichtigen Situationen verhielten sie sich auch recht menschlich.

Der Protagonist Okabe ist ein verrückter Wissenschaftler, der gerne schauspielert, aber dennoch was im Köpfchen hat. Er war unterhaltend, hat mich in einigen Fällen aber etwas genervt xD Doch später hat er mir ziemlich gut gefallen! Seine Handlungen, Emotionen und Gefühle waren einfach nur ansehnlich.
Viele Nebencharaktere waren ebenfalls wichtig für die Story gewesen, von denen Christina etwas mehr hervorstach ;)

Musik+Animation
Das Opening hat mir nicht wirklich zugesagt. Der Gesang hat mir nicht gefallen, der Soundtrack war dafür in Ordnung gewesen. Die Animation war faszinierend. Es war leicht bedrückend und auch mysteriös.

Die Soundtracks im Anime haben mir ziemlich gut gefallen! Sie haben die besonderen Szenen gut hervorgehoben.
Die Animation hatte was interessantes an sich. Die Umgebungen waren anschaulich und die Charaktere sahen in Ordnung aus. Besonders einige Emotionen wurden überaus gut animiert und haben mir zugesagt.
Die Atmosphäre war humorvoll, bedrückend, mysteriös und emotional.
Der Anime enthält auch so einige Epic Moments, die einen ziemlich in den Bann ziehen werden.

Fazit
Was soll ich nur sagen...der Anime hat es in sich!
Zwar baut sich die Story mit einem recht angenehmen Tempo auf, doch nach und nach wurde es mysteriöser, packender und überaus komplexer!
Es war EXTREM LOGISCH und die Handlungen und Denkweisen der Charaktere haben einen oft zum Staunen gebracht.
Es gab viele Plot Twists und unerwartete Momente. Einige emotionale Szenen kann man einfach nur lieben :)
Romance und Drama waren beide richtig gut vorhanden und das Ende war leicht episch.
-> Empfehle auch den OVA und den Film anzuschauen, denn diese ergänzen und umrunden die Hauptstory PERFEKT.

Obwohl ich das Konzept aus den oben genannten Spielen schon kenne, muss ich zugeben, dass der Anime ein kleines MEISTERWERK ist!
Der Anime hat mich von Anfang bis Ende hin in den Bann gezogen und mich in ihre Welt eintauchen lassen, ein wirklich schöner Anime mit einer schönen Story und mitfühlende Charaktere.
Es gab viele Abschlussworte, den ich aus dem Anime nutzen kann. Aber diese sollten genügen :) :

Spoiler!
,,Ich werde die Welt zu einer freien, wie es diese eine ist, machen."
.
.
.
,,Niemand weiß, was die Zukunft bereithält. Und genau darin liegt ihr gewaltiges Potenzial. Diese Begegnung ist der beste Beweis dafür.
Dies ist die Entscheidung Steins Gates." :)


Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 10/10!
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Steins Gate ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Zeroformer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Der Anime ist in seiner Welt sehr gut durchdacht und außer in der einen Episode

Spoiler!
wo der Mad Scientist die D.Mail von Nyan nicht lesen will


hat mich nichts gestört.

Ich wollte den Anime nach 5 Episoden abbrechen, aber hatte mich dann doch entschlossen auszuhalten :D
Das heißt der Anime ist für den Anfang (und 3 Episoden als Aufbauphase finde ich in Ordnung) etwas "langweilig"

weil

Spoiler!
es erst ab Episode 7 so richtig "losgeht"


Spoiler!
Die Charaktere fand ich ein wenig manchmal zu schwach. Jeder hört auf den Mad Scientist und plötzlich kommt eine, Person, die Shining Finger heißt und mehr über die Zeitmaschine wissen will. Wie sie den Mad Scientists kennengelernt hat oder gar welche Beziehung sie überhaupt zu ihm hat, wird nicht aufgeklärt.


Nichtsdesto trotz ein sehr empfehlenswerter Anime!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nicht_Peter
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kein Meisterwerk, aber ein wirklich guter Zeitreisen-Anime mit kultigen Charakteren.

Story

Die Story ist wirklich gut durchdacht, intellektuell anspruchsvoll und verfügt über zahlreiche unerwartete Wendungen. Gleichzeitig bleibt das ganze durch viele humoristische Einlagen unterhaltsam. Es geht um Zeitreisen, und genau da liegt mein einziger Kritikpunkt an der Story: Ich bin generell kein großer Freund von Zeitreise-Geschichten. Warum? Über eine Zeitmaschine zu verfügen, mit der man jederzeit alles wieder rückgängig machen kann, ist meiner Ansicht nach ein ziemlicher Spannungs-Killer. Entgegen der Ansicht vieler anderer fand ich die erste Hälfte alles andere als langweilig und zäh, ich finde, dass da eine sehr schöne mysteriöse und zugleich unterhaltsame Stimmung aufgebaut wurde. Mein Problem liegt eher in den Folgen danach mit der Rückabwicklung der Geschehnisse, das finale und das Ende sind aber wieder hervorragend.

Animation

Die Animationsqualität ist jetzt keine Offenbarung, aber trotzdem sehr ordentlich und flüssig. Wir haben es bei Steins;Gate ähnlich wie bei Death Note mit eher dunklen Bildern und scharfen Kontrasten zu tun, was ich recht passend fand.

Charaktere

Die Charaktere sind für mich das Herzstück von Steins;Gate und konnten mich auch voll und ganz überzeugen. Wir haben es mit sehr schrulligen Charakteren zu tun, die aber gerade deshalb sehr sympathisch und liebevoll rüberkommen und über ein erhebliches Kult-Potenzial verfügen.

Musik

Die Musikuntermalung von Steins;Gate ist recht zurückhaltend, eher selten hören wir da was. Wenn aber, dann ist es sehr atmosphärisch und weiß hervorragend die Spannung zu erhöhen. Das Opening und Ending sind ebenfalls ziemlich nice.

Fazit

Steins;Gate ist ein echter Toptitel, der auch mich überzeugen konnte. Ich habe mir vielleicht ein bisschen mehr Spannung erhofft, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Bellaronika
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Auch wenn sich die erste Hälfte extrem zieht und ich mehrmals mit dem gedanken gespielt habe, Steins;Gate abzubrechen, die zweite Hälfte war es eindeutig wert! Ohne diese anfänglichen Episoden würde alles einfach keinen Sinn mehr machen...der Apannungsbogen hält sich ab ca der 10. bis zur 24. durch aufrecht, da man in der 22. denkt "ok und was soll jetzt noch kommen??" und dann kommt der FLAAAASH; ich muss sagen ich war sehr skeptisch anfangs, nachdem es mir empfohlen worden ist, Skepsis: ja - Aufgeben: NEIN!!
Viiiiel Spaaß beim Schauen :)

PS: und man muss aufpassen sonst checkt man nicht was Sache ist haha ;P

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




MaxiGH
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
"Tu-te-ruuuuu!"
Da so eine Rezension quasi die Inkarnation der Subjektivität ist möchte ich darauf hinweisen, dass ich Spoiler und auch jegliche Art von Hinweisen oder Hinführungen konsequent vermeiden möchte, da ich sowas selbst einfach nur schrecklich finde die ganze Zeit beim Anime schauen darüber nachzudenken, was mir jmd. anderes in den Mund gelegt hat. Deswegen schaut ihn einfach ohne Rezensionen zu lesen.

Was erwartet dich in Steins Gate?

Ich könnte ausflippen, der Anime ist ein Must-Watch auch für keine Anime Fans. Wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist sollte man auch die Story gut verstehen beim ersten durchschauen. - Meine Empfehlung: Solltest du etwas in einer Folge nicht verstanden haben, einfach nochmal zurückspulen oder Folge nochmal gucken. Glaube mir, wenn man dem ganzen Geschehen gedanklich folgen kann, ist Steins Gate gleich doppelt so beeindruckend. Auf keinen Fall vergleichbar mit der Deepness von Death Note oder ähnlichem.

Ich lese persönlich die genauen beschreibungen eines Anime immer erst nachdem ich ihn geschaut habe, damit ich mit 0 Vorwissen oder Kritik einsteige. Aber wenn du dir Vorerst meine Kategorien durchlesen möchtest:

Genre:
Comedy Drama Mystery Psychological Romance SciFi Seinen

Du wirst lachen, traurig sein, dich intellektuell pushen und dabei deine Spannung enorm auf die Probe stellen. Für Romance Fans, so wie ich, waren auch sehr viele schöne Momente dabei. Dabei bleibt Steins Gate sehr erwachsen aber nicht zu sehr, so das man, garde zum Beginn noch mehr Lachern begegnet. Demnach ist alles abgedeckt. Den SciFi-Aspekt solltest du selbst erforschen, ich möchte nichts weiter hierzu sagen - just 11 out of 10.

Story:

Also nicht allzuviel vorzugeben - Dir wird eine Geschichte erzählt dich dich fast durchgängig zum nachdenken bewegt und dich auffordert ständig mitzudenken. Rewatch wenn es unklarheiten bei einer Episode gibt. Es gibt momente Momente an denen du dir sagst - "Aaaaaaaaalles klar!" und du wirst denken du hast eine Vorahnung. Sollte dies der Fall sein - Verwirf es gleich, du wirst nicht drauf kommen. Nach den 2 nächsten Episoden bemerkst du, dass alles was du dachtest Garbage war.
Genau sowas zeichnet eine ausgezeichnete Story aus, sofern du dich drauf einlässt. Insane!

Animation/Bilder:

Zugegeben, im vergleich zu Anime mit epischer Kulisse, ist die Stadt und Indoor Scenery nicht außergewöhnlich, aber das braucht Steins Gate auch nicht um zu glänzen. Atmosphärisch passt nämlich alles zur Story und kann dich so mitreißen. Ein klarer Beweisanime das man keine epsichen Landschaften benötigt um hier volle Punktzahl zu vergeben. Ich fande das Design dennoch sehr ansprechend. Die Augen sind nicht übermäßig proportioniert und schimmern nicht 24/7 wie gewöhnlich. Trotzdem super hübsch und realistisch. Das Opening kommt noch hinzu - sooo awesome.

Charaktere:

"I'm the mad Scientist, Hououin Kyouma!" - Niemals vergesse ich diesen Namen, genauso wenig wie die anderen Charaktere. Jeder von den Charakteren ist ein wirklicher Nebencharakter, da jeder so unglaublich storyrelevant ist. Es geht nicht um ausgeklügelte Hintergrundgeschichten oder sowas, es ist einfach diese Geschlossenheit, die die Charakere verbindet. Die Story braucht jeden um so gut zu sein wie se ist, das heißt du wirst sehr viel Spaß mit diesen Personen haben. Absolut keine Lücken und keine unnötigen Nebenhandlungen.

Musik:

Warum volle Punktzahl in der Musik? Es gab einen Moment an den ich mich erinnere zum Ende hin, wo mir die Musik ziemlich den Atem geraubt hat und neben dem famosen Opening gibt es noch viele weitere Momente wo du von der Musik direkt mit in den Anime gezogen wird. Zugegen oftmals achte ich nicht auf diese Kategorie, aber wenn es nichts zu meckern gibt, dann sind auch keine Abzüge gerechtfertigt, oder?



Conclusion:

Ich möchte mich nicht wiederholen, ich habe versucht nichts was irgendwie für eine eigene Meinung über Steins Gate relevant sein könnte in diese Rezension zu packen. Versucht selbst darüber zu urteilen nachdem ihr fertig seit und eure Weltvorstellung komplett umgekrempelt wurde. Das meiste versteht man sowieso beim selber schauen. Wenn ihr lieber auf so richtigen trashigen Shit steht, was ja auch echt cool sein kann, dann seit ihr vielleicht hier im falschen Genre Gebiet unterwegs, aber selbst dann kann euch Steins Gate umhauen! I promise!

Viel Spaß! Tu-te-ruuuuu!!



Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sc4ppa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der exzentrische Wissenschaftler Okabe Rintarou, seine Kindheitsfreundin Mayuri und der Otaku- Hacker Haru haben sich zu einer durchgeknallten Forschungsgruppe zusammengeschlossen und verbringen ihre Zeit in einem maroden Heimlabor und mit der Forschung nach unglaublich futuristischen Apparaten. Die einzige halbwegs interessante Erfindung, die die Gruppe bisher zustande gebracht hat, ist jedoch nur eine Handy-Mikrowelle, die Bananen in grünes Gel transformiert …
Doch als ein weiteres Experiment schiefgeht, wird klar, dass diese Apparatur auch Nachrichten in die Vergangenheit schicken kann und dadurch die Gegenwart verändert wird. Bald schon findet sich Okabe in einem gefährlichen Strudel, der das Raum-Zeit-Gefüge bedrohlich durcheinanderbringt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Xytra
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Allein Mayuri's Tu-Tu-Ruu~ ist es wert den Anime zu schauen ;D
Abgesehen davon: Keine Light-Novel, man sollte aufpassen was
gesagt wird, das Thema ist komplex.
Diese Komplexheit macht den Anime, meiner Meinung nach, besonders -
man kann ihn nicht einfach so nebenher laufen lassen.
Zudem ist er recht nervenaufreibend und fesselnd, oder? :)
Die Animation ist sauber, aber nicht unbedingt exzentrisch.
Die Charaktere sind Liebenswert und man freundet sich schnell mit dem Protagonisten an, aber eine Entwicklung findet fast nur bei diesem statt; Was allerdings Story-technisch verständlich ist.

Auf die Musik & Genre achte ich nicht sonderlich, der Anime ist fesselnd genug um sämtliche Hintergrundmusik zu überblenden :>

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!