Detail zu Aho Girl (Animeserie):

7.08/10 (487 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Aho Girl
Japanischer Titel アホガール
Synonym Ahogaru: Clueless Girl
Synonym Dummy Girl
Synonym Aho-Girl
Genre Comedy Harem Romance School Shounen
Tags Tags anzeigen
Adaption Aho Girl (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2017
Ende: Sommer 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp The Klockworx Co., Ltd. (Producer)
jp Sony Music Entertainment Japan (Producer)
jp Nihon Ad Systems (Producer)
jp Movic (Producer)
jp Kodansha (Producer)
jp King Records (Producer)
jp Diomedea (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Animatic (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ihr Name ist Yoshiko Hanabatake und sie ist eine Idiotin durch und durch. Sie ist absolut verliebt in Bananen und ihren Sandkastenfreund Akkun. Das ist alles! Schaut sie euch an und werdet (hoffentlich?!) aufgemuntert.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Aho-Girl – neues Promo-Video mit Opening zum Anime
von Minato. in Anime- und Manga-News
5055 07.02.2017 13:12 von Asuka..
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




TheScaryBoy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alsoooo mein erster Kommentar... (Nervös) ich werde einfach die einzelnen punkte besprechen.. also gut los gehts.....

Genres: also hier sehe ich jetzt nichts was nicht reinpassen würde klar die Romanze kommt etwas kurz aber sie erfüllt ihren zweck daher. *****

Story: Also die Story ist jetzt nicht das gelbe vom Ei da hätte mann schon einiges rausholen können aber es war keine katastrophe und ich Fand die Story sehr Unterhaltsam. ****

Animation/Bilder: Ich liebe einfach diesen Zeichenstil Perfekt getroffen finde ich. *****

Charaktere: Ich Fand alle Charaktere haben alle ihren sinn erfüllt wobei ich mir nicht sicher bin was mit der Mutter von Yoshiko nicht stimmt ;D. *****

Musik: Zu der Musik lässt sich nicht viel sagen, wobei ich Das opening sehr mochte und es gleich auch eingespeichert habe. *****

Fazit

Spoiler!
Ich hoffe echt auf eine 2 Staffel mir hat der Anime sehr gefallen Besonders die durchgeknallten Momente von Yoshiko

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




chichiryuutei
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Alles erfüllt

Story:

Im Kern geht es hier um den Alltag eines, erfrischenderweise mal nicht männlichen, Vollpfosten.Es gibt hier keine meisterlich verstrickte und fesselnde Storyline, dennoch unterhaltsam anzusehen.

Charaktere:

Alle wichtigen Charaktere kamen glaubwürdig rüber, die Titelfigur wurde natürlich in Sachen Charaktertiefe relativ "einfach" gehalten ;D

Musik:

Das Opening vorallem passt vollkommen zum Anime

Fazit:

Der Anime schafft es unterhaltsam und anspruchslos gleichzeitig zu sein, perfekt für Zwischendurch zum gute Laune kriegen :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




missunderstood
Aho Girl

Inhalt
Yoshiko Hanabatake stört sich nicht daran, dass sie aufgrund ihrer schlechten schulischen Leistungen, ihrer mangelnden Aufmerksamkeitsspanne und ihren völligen Desinteresse durch lernen etwas daran zu ändern, weitläufig als Idiotin gilt. Stattdessen futtert sie lieber Bananen, lebt in den Tag hinein und träumt von einer romantischen Zukunft mit ihren Kindheitsfreund Akuru Akutsu. Akuru sieht in ihr hingegen nicht mehr als einen Primaten, den er seit frühster Kindheit nicht mehr los wird.

Fazit
Auch wenn mich die erste Folge zunächst etwas abgeschreckt hat, war es doch ein insgesamt unterhaltsamer Kurzanime. Die überzogen Charas sorgen mit ihren Eigenarten und Macken für viele Slapstick/Comedy Einlagen. Insgesamt wird man auf jedenfall gut unterhalten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Cyke0
Wie andere bereits veranschaulicht haben unterhält Aho Girl durch schnelle, sinnbefreite Slapstick-comedy die durch Musik die am besten mit "derpy" beschreiben könnte unterstützt wird. Für mich persönlich tragen die jeweiligen Seiyuu stark zum Grad der Witzigkeit bei, insbesondere Sugita Tomokazu in der Rolle des männlichen Hauptcharakters A-kun bringt allein schon durch seine Stimme ordentlich Gintama-Humor mit, was vor allem für Fans von jenem Anime ein großer Pluspunkt ist. Des Weiteren tragen auch Nebencharaktere wie Yoshikos Mutter zum Gesamtbild frei da sie zwar in Relation zu Yoshiko sehr normal wirken aber auch und hin und wieder seltsame Dinge tun oder von sich geben

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sharan955
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ehrlich gesagt hab ich absolut gar keine Erwartungen an den Anime gehabt. Ich dachte es wird eher ein durchschnittlicher School/Comedy-Anime der nach wenigen Folgen schon beginnt langweilig zu werden.

Aber nö. Die Comedy ist absolut bescheuert! Aber gleichzeitig absolut genial! Die Folgen dauern alle rund 12 Minuten lang und das Pacing extrem schnell. Die Comedy ist in gefühlt jeder Sekunde vorhanden, gerade weil auch alles in dieser Geschwindkeit abläuft.

Eine so simple Story sieht man auch nicht oft: Es geht um das Leben eines Mädchen Yoshiko, welches Bananen über alles liebt, 0 Punkte auf jeden Ankreuz-Test schreibt, den ganzen Tag mit Spielen, Schlafen und Essen verbringt und generell einfach nur 24/7 komplett behämmert, selbstverliebt und hyperaktiv drauf ist ist xD
Und zusätzlich gibt es noch den männlichen Hauptcharakter Akutsu Akuru, der Klassenbester ist und Kindheitsfreund von Yoshiko, der täglich verzweifelt versuchen muss sie davon abzuhalten Blödsinn zu machen.

Die Dinge die diesen Anime auf einer gewissen Art grandios machen, sind das schnelle Pacing, die genialen Charaktere UND die perfekte Synchronisation der Charaktere. Es ist einfach nur unglaublich wie gut die Dummheit von Yoshiko rübergebracht wird xD
Und ehrlich gesagt, ich finde es ist irgendwo, IRGENDWO ein Meisterwerk der Comedy.


ABER! Nachdem ich den Anime jetzt komplett gesehen habe, muss ich sagen, dass es mit der Zeit, natürlich, abflacht, weil desöfteren ein bestimmtes Schema vorhanden ist. Trotzdem gibt es von den insgesamt ungefähr 45 "Kapiteln", Abschnitten, nennt es wie ihr wollt, auch einige die genial sind, aber auch ein paar, ich sag mal "schwarze Peter". Vorallem immer weiter im Laufe des Animes, fand ich alle anderen Charaktere, die nicht Yoshiko heißen, um einiges unterhaltsamer und lustiger. Zum Beispiel eben Sayaka, Yoshiko's Mutter oder eben sogar ein Hund hat's hier hingekriegt ordentlich was an Sympathiepunkten einzusammeln xD
Und das obwohl ich 'n Katzen-Typ bin. Aber sei's drum.
Ende des Kommentars. Und frohe Weihnachten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




schokochan
Deutschland, 01:45 Uhr und ich habe mir gerade ernsthaft zwei Folgen von diesem Anime reingezogen...
Also, mir wurde dieser Anime "empfohlen" xD Und meine Güte, die Handlung ist so dumm und dämlich, dass es tatsächlich schon wieder lustig ist.

Mir tut die Mutter und der Kumpel von der MC so leid x'D Was wurde da wieder genommen, dass so ein Anime verzapft wurde?
Aber so mal für zwischen durch zum Abschalten ist dieser Anime absolut geeignet. Die Sprüche von A-kun sind top notch, einfach super.

Ansonsten kann ich nicht viel zu diesem Anime sagen. Es ist einfach nur herrlich dumm und lustig. Die Animation ist gut und oh weh, ich werde wohl doch noch weiter schauen xD
Bye bye Gehirnzellen.

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen (4)

Empfehlen! [17]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ecchigo123
BANANA


Aho Girl!


Dieser Anime ist verrückt, nein, gar ein totaler Kracher.
Ich liebe jede Szene, und jeden Joke.
Es ist einfach nur fantastisch zu sehen, wie ein Anime noch im Jahre 2017 ein sehr guter Comedy Anime sein kann, wie dieser es tut.

Genre

Die Genre erfüllen sich von selbst, Comedy ist eines der Genre die gleich 5 von 5 Punkten erhalten würden.
Wobei aber Romance und Shonen nicht wirklich da rein passen, aber ihren Zweck erfüllen.

Story

Story ganz Simpel, ein schlauer Junge muss sich mit seinen einzigen Freunden umgeben, eine davon dümmer als die andere.
Wobei Yoshiko woll die Krone ist, sie ist Perfekt.

Animationen

Die sind toll, keine weiteren Fragen.

Charaktere

Alle Charaktere sind super, nur zwei sind nicht so dolle. Darunter fällt: 1. Die Mutter von Yoshiko, 2. Blondie mit Schwarzen ansätzen.
Diese sind zu selten im Bild, kann auch daran liegen weil diese nur Nebencharaktere sind, aber ich hätte gerne mehr von ihnen (Fazit: Folge 6.)

Musik

Opening 9,9/10 (Die letzten zwei folgen hatten kein schönes Opening :/)
Sonst passt diese zur Stimmung.


Fazit

Aho Girl ist ein Top titel für die Summer Season 2017, und macht alles was er macht super.
12 Minuten folgen und jede Sekunden davon ist es wert gesehen zu werden.
Ich kann mir eigentlich nichts weiter vorstellen als zu sagen, Must Watch.


Spoiler!
Im crazy, because of the rights and lefts :p

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Bynoc
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Aho Girl,

ist glaube ich mit unter einer der, wie der Titel schon verrät, dümmsten Anime, die ich je gesehen habe, aber im Gegensatz zu Animes wie Tenshi no Drop oder Tekyuu kann man Aho Girl sehen ohne sich danach die Augen zu waschen und an die Menschheit zu zweifeln... na ja nehmen den 2. Punkt mal weg.

Aber kommen wir mal zum Eingemachten.

Die Genre
Sind alle vertreten besonders Comedy und Harem, da der schlaue und desinteressierte Schüler Akutsu von 3 hübschen und dummen Mädels so gut wie immer verfolgt wird. Ich würde noch Ecchi hinzupacken, da es SO viele Pantyshots gibt, dass diese bestimmt nicht mehr im 3-stelligen Bereich sind und das von einer Person bei 12 Folgen bei einer Länger von 12 Minuten (Intro abgezogen). Dazu kommen noch Pantyshots von Grundschülerinnen (!) und anderen Leuten. Ich selnbst hab ja nichts gegen Ecchi ganz im Gegenteil, aber das war zu viel des Guten.

Die Story
Im Grunde geht es um ein dummes bananensüchtiges Mädchen, welches ein Püpslein auf jegliche Konsequenzen ihrer Handlungen gibt. Sie lebt nach dem Motto:"Lebe dein Tag, als wäre es dein letzter." nur nicht sooo extrem, sie ist halt einfach nur, wenn man es so sagen darf, zurückgeblieben. im Körper 15, im Geiste 4. Der Protagonist Akutsu will seine Ruhe haben und wird ständig genervt. Wenn die Mutter der nervigen "Feindin" einen auch noch den Krieg erklärt wird das erst recht brutal besonders wenn man auf eine Uni will und wir alle wissen ja wie Japaner lernen, wenn sie etwas errecihen wollen, oder? Yoshiko überrascht uns aber auch immer wieder mit Dingen, dass man sie einfach gern haben muss. Sie ist wie ein Katze: süß und dumm nur ob sie sich streicheln lässt ist fragwürdig.

Die Animation/Bilder

Für 2017 nichts besonderes, aber kleine Einlagen stechen schon hervor.
Spoiler!
Z.B. als Der Hund mit Akkun den Film (Namen weiß ich leider nicht mehr) sieht und das Gesicht sehr gut dargestellt wurde oder wenn Akkun Yoshiko mal wieder schlägt besonders in der letzten Folge.


Die Charas
Hier werden typische Klischees gezeigt (Ich persönlich greife keinen an!): Eine Blondine, die etwas tollpatschig und naiv ist und große Boobies hat, die 2. Protagonistin, die einfach nur dumm ist und die Schülersprecherin, die - wer hätte es gedacht - gefühlt mit Körbchengröße doppel D eingeschult wurde und einfach nur krank ist.
Achja der Kerl: groß, trainiert, schlau und zeigt so gut wie keine Gefühle, sprich: ein Frauenmagnet.
Keine Entwicklung von allen, aber bei einem Anime mit einer Gesamtlänge von 12*12 min sprich nichteinmal 2,5h was soll man da groß erwarten?

Die Musik
Ich sags mal so: Das Intro passt perfekt zum Anime.

Fazit
Wieder einmal ein Anime für Zwischendurch. Wer lachen möchte und auf Pantyshots steht, ist hier genau richtig. Nachdenken muss man nicht, gibt ja keine großartige Story und wirklich mehr kann ich nicht sagen außer: BANANA!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!