Detail zu Kenka Banchou Otome: Girl Beats Boys (Animeserie):

6.88/10 (59 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Kenka Banchou Otome: Girl Beats Boys
Japanischer Titel 喧嘩番長 乙女 -GIRL BEATS BOYS-
Genre Action Comedy Martial-Art Romance School Shoujou Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
Adaption Visual Novel
PSK
SeasonStart: Frühling 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Tokyo MXTV (Publisher)
jp Project No.9 (Studio)
jp Groove (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp A-Real (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Waise Hinako Nakayama wird eines Tages mit ihrem Bruder Hikaru wiedervereint - welcher sie sogleich bittet, seinen Platz an der Shishiku Akademie einzunehmen, einer reinen Jungenschule, die für ihre rowdyhaften Schüler berüchtigt ist. Als Sprössling einer mächtigen Yakuzafamilie, den Onigashima, soll er zum Anführer der Shishiku Akademie werden. Hinako muss ihre wahre Identität verheimlichen und um ihre Vorherrschaft in der Schule kämpfen. Wie wird Hinako mit einer ganzen Schule umgehen, die nur mit gutaussehenden Jungs gefüllt ist, die lieber ihre Fäuste als ihre Herzen sprechen lassen?
(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Kenka Banchou Otome – zwei neue Promo-Videos veröffentlicht
von SilentGray in Anime- und Manga-News
5329 06.04.2017 12:25 von Misheru10
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Eine Adaption von einem eigentlichen Videospiel, welches schon durch Shimada Chie in einen Doppelband gebracht wurde. Das Gemeinschaftswerk von A-Real und project No.9 Studio wird seit dem 12. April 2017 ausgestrahlt, wobei die 12 Episoden jeweils nur acht Minuten umfassen.


~ + ~

Eigentlich war die 15-jährige Nakayama Hinako auf dem Weg zu ihrer Einschulungszeremonie, als sie mit einem Jungen zusammenstößt, der scheinbar dabei schwer verletzt wird. Überraschend dabei ist, das sie sich komplett ähnlich sehen und da dieser auf keinen Fall die Aufnahmezeremonie an der Shishiku Jungenakademie verpassen darf, soll Hinako kurzerhand seinen Platz einnehmen!

Erst im Nachhinein erfährt sie das die Akademie ein Versammlungsort für Delinquente ist, welche um die alleinige Herrschaft kämpfen. Dazu kommt das sie als "Onigashima Hikaru" kein unbeschriebenes Blatt ist und dazu das Original noch von ihr verlangt, die Spitze zu erringen! Kann Hinako dieser Aufgabe wirklich gerecht werden?


~ + ~

Die Animationen sind erstmals etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem die grauen Charaktere haben mich irritiert, doch diese verschwinden dann auch mit der Zeit. Aufgebaut ist dies so, dass die Hauptprotagonisten wie in Flashbacks ihre Erlebnisse erzählen, was eine interessante Atmosphäre schafft. Typisch für die Vorlage (Otome-Game) sind alle Charaktere absolute Bishi's, wo jeder etwas für sich hat.

Charakterlich konnte ich mir oftmals ein lautes lachen nicht verkneifen und nur den Kopf schütteln. Alles ist klar auf Comedy ausgerichtet, auch wenn die Handlungen manchmal auch ernstere Hintergründe haben, besitzt trotz des Themas alles irgendwie eine Fluff-Stimmung ^^

Der Soundtrack hat sich immer gut in die Stimmungen eingefügt und vor allem das Opening war immer wieder interessant, weil dort die Handlung muteingeflossen ist und somit von der wenigen Zeit, wenigstens nichts vergeudet wurde.


Hervorragend umgesetzte Adaption


Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kira_Akakitsune
Über Videospiel-Adaptionen kann man grundsätzlich geteilter Meinung sein.
Die einen bemängeln die häufig flachen Handlungen und stumpfen Harem-Plots und andere beschweren sich, dass die Adaption ihrem Vorbild nicht gerecht wird.
Zugegeben, das Spiel habe ich nicht gespielt, aber die Handlung hat mich überrascht und ich freue mich, dass in diesem Werk die Jungs sich nicht nur um das Mädchen kloppen, sondern auch mit ihm.

Spoiler!
Die Tatsache, dass das Mädel die Jungs dabei regelmäßig ungespitzt in den Boden rammt trägt natürlich zu allgemeinen Unterhaltung bei - endlich mal ein weiblicher Shoujou-Charakter, der auch mal rein haut.


Im Allgemeinen ist die eklektische Menge an Genres durchaus gut vertreten und die einzigen Abstriche, die ich machen würde, wären bei Silence of Life. Das Leben ist da ja ganz viel, aber nicht Silent.

Die Charaktere sind zwar jetzt keine Homerschen Recken, aber für einen 12 Episoden Werk mit vergleichsweise kurzen Folgen sind zumindest die Hauptcharaktere hinreichend gut beleuchtet und nachvollziehbar gestaltet.

Fazit
Ich wurde von diesem Anime positiv überrascht und bin noch gespannt auf das, was da kommt.

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Cressnia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kenka Banchou Otome hat meinter Meinung nach Potenzial zu einer ganz guten Story. Es ist nichts wirklich Neues, aber ich persönlich mag diese Art von Animes. Allerdings ist es wirklich dürftig umgesetzt. Natürlich muss man dabei bedenken, dass es die Adaption zu einem Videospiel ist und somit einer vorgelegten, teils vielleicht etwas flachen Handlung folgt.

Die Animationen sind super, die Bewegungen der Figuren sind fließend, es gibt viele Details und die Charaktere sehen gut aus. Die Musik ist ebenfalls in Ordnung. Allerdings ist es so zusammengestaucht, dass man von Folge zu folge teilweise den Überblick verlieren kann.


Alles in Allem kann man schon gern mal reinschauen, schließlich ist jede Folge nur etwa 7-8min lang und es ist schön anzusehen. Ich würde es aber nicht jedem empfehlen.

Stand: Am Schauen (11)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!