Detail zu Boruto: Naruto Next Generations (Animeserie/TV):

6.92/10 (465 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Abonnieren
Original Titel Boruto: Naruto Next Generations
Englischer Titel Boruto: Naruto Next Generations
Japanischer Titel ボルト 『NARUTO NEXT GENERATIONS』
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Martial-Art, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Boruto: Naruto Next Generations (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Dragon-Subs
de Tomo ni Fansubs
Industriejp Studio Pierrot (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
de KSM (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en hulu (Streamingdienst)
en Viz Media (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Das Dorf hinter den Blättern befindet sich in einem Zeitalter des Friedens und der Moderne. Riesige Gebäude wachen über die Straßen, gigantische Bildschirme zeigen ihre Farben und die Donnerbahn rast durch das Dorf, um alle Distrikte miteinander zu verbinden. Auch wenn es noch ein Dorf von Ninjas ist, wuchs die Bevölkerung enorm und das Leben der Ninja ändert sich langsam.

Boruto Uzumaki, der Sohn des Siebten Hokage Naruto Uzumaki, hat sich an der Ninja Akademie eingeschrieben, um die Wege der Ninja zu erlernen. Seine Mitschüler sehen ihn zunächst nur als "Sohn des Hokage", doch seine Passion und sein Charakter blasen alle Vorurteile bald davon.

Als sich eine Reihe mysteriöser Ereignisse abspielt, liegt es an Boruto und seinen Freunden, sie aufzuklären. Wie ein Sturm erobert Boruto Jedermanns Herz, während seine Geschichte ihren Anfang findet!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Original creator
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
36 Boruto: Naruto Next Generations – Anime wechselt Timeslot
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
29272 21.04.2018 01:53 von 3mika3
19 Masashi Kishimoto – Naruto-Mangaka kündigt neues Werk für 2018 an
von Puraido in Anime- und Manga-News
16378 22.12.2017 05:55 von Sniperace
1 KSM sichert sich die Rechte am Naruto Spin-Off: Rock Lee & His Ninja Pals
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
1615 25.03.2017 22:43 von Asuka..
14 Naruto Shippuuden – Anime endet mit der 500. Episode
von SilentGray in Anime- und Manga-News
10274 25.03.2017 17:11 von Jannic19
10 Boruto: Naruto the Movie – Informationen zur deutschen Veröffentlichung
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
12972 25.01.2017 18:12 von Yuukiji-Sama
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Serius2serious
Als ich persönlich davon erfahren habe, dass Naruto eine Fortsetzung erhält, habe ich mir eigentlich nix großes dabei gedacht, außer dass das mich vielleicht für ne Weile unterhalten könnte.
Nur wird in diesem Anime alles und wirklich alles, einmal schön durch den Mixer gezogen und dann wieder als frisch serviert.
Kann man davon absehen, dass der Protagonist, wohl wirklich einer der nervigsten Charaktere ist, die man überhaupt finden kann, und er sich einfach 24/7, wie ein kleines trotziges Etwas aufführt.
So steht mir die charakterliche Entwicklung von wirklich allen Figuren im Wege, weiterführend will man wirklich keiner der Charaktere aus der alten Charakterdynamik aufgeben und verschleiert somit die schwächliche und einfach traurige Entwicklung aller anderen "Genins", man geht ständig auf die früherem Charaktere ein und alle anderen Charaktere, die in diesem Anime eingeführt wurden, sind zu Randerscheinungen degradiert worden.
Man braucht ja keine neuen, sinnvollen Charaktere, sagen wir mal alle Charaktere aus der früheren Staffel haben jetzt aufeinmal Kinder, und diese erben einfach alles von ihren Eltern, sie kriegen keine neuen "Fähigkeiten", "Spezifikationen" und haben ein großes Namensschild mit einem zufälligen Stereotyp um ihren Hals hängen.
Ihr Aussehen ist wohl möglich noch das Neueste an diesem Anime, sonst werden konsequent alle Fähigkeiten total als Kinderspielzeug abgestempelt, denn haben die Kinder in der Ninjaakademie gerade mal gelernt wie man ein Doppelgänger-Jutsu verwendet, so können alle Kinder in Boruto einfach schon Chakra in vollsten Maß verwenden.
Dementsprechend sind die Power-Ups in Boruto einfach total aus dem Ärmel gezogen und wirken auf mich einfach nur als Unterhaltungsfaktor.
Für mich persönlich zerstört dieser Anime die Welt von Naruto einfach komplett, Sie geben den Charakteren schwachsinnige Power-Ups und untergraben das Power-Scaling und alle anderen Zusammenhänge, die für Chakra wichtig wären. So hatte in Naruto, der durchschnittliche Shinobi gerade mal genug Chakra für zwei Rasengan, und alle Kinder in Boruto können es wahrscheinlich einfachmal beim Schlafen einsetzen.

Es ist traurig, aber ich kann diesen Anime keinem Empfehlen, mir fehlt einfach die Atmosphäre, die man in Naruto zuspüren bekommen hat.
Meines Erachtens sollten Sie lieber ein großes Spin-Off von Naruto als Rough-Ninja produzieren, das würde mich, um einiges mehr interessieren, da Sie da die alten Charakteren wiederverwenden könnten.

Stand: Am Schauen (65)

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Wolf3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ok,
dies wird mein erstes Kommentar.
Hab "Boruto" nun fast durch und kann euch den Anime wärmstens empfehlen, falls ihr Fans des Orginals seid. Der Anime knüpft an das Ende von "The Last" an, mit einem Zeitsprung von knapp 10 Jahren vorwärts. Die Ninjawelt lebt in Frieden, unsere liebgewonnenen Helden aus Naruto haben mittlerweile Familien gegründet und gehen ihren Geschäften nach. Wir verfolgen (hauptsächlich) Borutos Werdegang, welcher seinem Vater zwar ähnlich genug ist, um eine Vertrautheit herzustellen, doch aber auch erfrischend anders ist. Im Gegensatz zum Orginal jedoch, erfahren wir in Boruto deutlich mehr von den anderen Charakteren, was für manche Leute etwas anstrengend sein kann. Der Anfang ist zwar etwas zäh und man fühlt sich etwas, an die erste Staffel Naruto, zurück versetzt. Doch wie auch in der ersten Staffel Naruto, gibt es auch hier wieder Lichtblicke. Zwar nicht ganz so episch wie der Kampf mit Zabusa und Haku, jedoch annähernd.
[SPOILER] Ab Folge 40 ungefähr, nimmt der Anime so richtig Fahrt auf. Es wird sich am Boruto-Film orientiert, doch nur lose. Der Film wird zwar aufgegriffen, aber nicht nacherzählt. Auch sind einige Änderungen vorhanden.
Gebt dem Anime auf jedenfall eine Chance. Peace Leute :)

Stand: Am Schauen (74)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




synohq
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer das Naruto Universum liebt der wird hier nicht enttäuscht es ist alles andere als Langweilig. Verstehe die Kritiker nicht was sie erwarten. Narutos Ziel ist ereicht er ist Hokage ab jetzt geht es Hauptsächlich um Boruto. Der mir sehr gefällt als Charakter. Ich liebe zu sehen wie sich alles entwickelt hat welche Familien sich gebildet haben es ist einfach herrlich und ich würde jeden Raten der Naruto liebt diesen Anime zu verfolgen weil es auch meiner Meinung nach einfach eines der Besten Anime "Universen" ist. Ich hoffe es bleibt so spannend obwohl es egal wäre da ich es sowieso gucke :)

Stand: Am Schauen (100)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Luftikus94
Rasengaaaaaan, bääääm!!!

Ob der Anime so durchlagend wie ein Rasengan wird, ist nicht abzusehen.
Boruto knüpft an die Geschichte Narutos an. Kaguya ist versiegelt und der Ninjakrieg vorbei. Zumindest im zeitlichen Ablauf macht alles Sinn.

Doch diese komischen Kinder können fast alles. Und irgendwie auch wieder nichts. Boruto schafft es, ein Rasengan zu formen. Da ist er viel schneller als Naruto. Doch dieses "Rasengan" ist kümmerlich. Allgemein scheinen die Kinder viele Fähigkeiten erlernt zu haben. Nur sind diese alle ein schlechter Abklatsch. Kind = schwach, also muss Fähigkeit = schwach sein.

Ein bisschen fehlt irgendwie die Verbindung zu den einzelnen Charakteren. Ja, sie stammen von den lieb gewonnenen Ninjas aus Naruto ab. Allerdings ist das kein Kriterium für einen guten Anime. Bisher scheint es an guten Entwicklungsideen zu fehlen. Also wie führt man die Fähigkeiten ein? Wann darf ein Ninja was können? Was muss er dafür tun? Ich fühl mich einfach nicht wohl, wenn die kleinen Gören ohne große Anstrengung das Sharingan besitzen und starken Gegnern den Hintern versohlen.

Nach der ersten Hälfte Boruto fällt es wirklich schwer, sich für den Anime zu erwärmen. Alles spielt in der fantastischen Ninjawelt. Die altbekannten Gesichter begleiten uns und die ganze Naruto-Ninja-Welt bleibt erhalten.

Vielleicht schlägt der Fluch der hohen Erwartung hier zu. Der eigene Lieblingsfilm bekommt einen zweiten Teil verpasst. Voller Vorfreude und Hoffnung setzt man sich ins Kino. Anschießend kratzt man sich am Kopf und denkt sich "Hmm, der erste war besser". Das Rätsel bei Boruto liegt nun in der Frage, ob die Erwartungen zu hoch sind oder das Potential tatsächlich verschenkt wird.

Es geht nicht voran. Diesem Gefühl kann man schon mal unterliegen. Teilweise lange Trainingssequenzen oder irgendwelche fast alltäglichen Aufräumaktionen im Dorf Konoha prägen schon mal ein eher langweiliges Bild. Zeitgleich beginnt aber der Weltuntergang. Und da muss man sich sagen, dass es zu schnell geht. Auf der einen Seite hat man diese Alltäglichkeit und Langeweile. Auf der anderen Seite wieder diesen enormen und gefährlichen Fortschritt in der Erzählung.

Boruto hat spannende Ansätze und ein starkes Setting. Doch bis jetzt entsteht eine ordentliche Misstimmung. Die unterschiedlichen Handlungsstränge vermitteln unterschiedliche Intensität und Wichtigkeit. Und das äußert sich in einem gefühlt holprigen Anime.

Schade, mal schauen, wie es weitergeht. Der Narutowelt kann man eigentlich nur treu bleiben :D!

Kleines Update:
Boruto steht völlig in Sachen Befähigung zurück und die Erwartungen in ihn sind groß. So groß, dass er seine Ideale und auch die seines Vaters verrät. Mit diesem Bruch komme ich nicht klar. Ist er doch ein heldenhafter Charakter, der bewundert werden kann, so tapt er hierbei nicht nur in eine kleine Pfütze, sondern in das Ende der Sympathie ihm gegenüber.

Für mich ist der Anime schon seit ein paar Folgen ein Kakofonie der Ideen und der Umsetzung. Wie bereits beschrieben, kann man sich weder für die jungen Ninjas, noch für die Geschichte erwärmen. Äußerst schade und nicht mal mehr durchschnittlich.

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hydropiinside
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So, Leute.

Aufpassen, ja?

Der Boruto Anime ist Zeitverschwendung - Punkt.

Ich habe knapp 20 Folgen gesehen und mich noch nie so sehr gelangweilt. Es passiert... NICHTS! Absolut nichts! Die ersten Folgen sind zäh, langsam und absolut unnötig - und wieso?

Weil der meiste Inhalt so nicht mal im Manga vorkommt.

Nachdem ich keinen Bock mehr auf den Anime hatte, wollte ich mal in den Manga reinlunsen, ob der auch so unfassbar langweilig war - und LOL?! NEIN?! Jetzt bin ich mit dem Manga aktuell und bin glücklich, den Anime abgebrochen zu haben und traurig, dass ich über 20 Folgen Zeitverschwendung erleben musste, um das zu realisieren.

Der Manga kommt gut und schnell in der Story voran?! Der Anime versagt da komplett, weil der Anime die meiste Zeit in der Schule abhängt.

Sicher, ich versteh schon. Man will Neueinsteiger in dieses Naruto Universum einführen - und das macht der Anime auch gut! Aber für Naruto Fans, die MEHR Naruto wollen, BÄÄÄH! Voll verarscht...

Schade.

Ich kann JEDEM empfehlen, der das liest, den Manga zu lesen. Der hat aktuell 23 Kapitel (die chapter kommen leider monatlich) und ist unfassbar interessant!

Aktuell (wo ich das hier schreibe) befindet sich Boruto in der 65. Folge und mal ehrlich - Das was in Folge 65 im Anime passiert, das passiert in Chapter 9 oder 10 im Manga - man sieht also, wie WENIG Inhalt der Anime verglichen mit dem Manga bietet - das liegt bestimmt auch daran, dass der Anime nur 12 Monate nach Veröffentlichung des ersten Chapters an den Start gehen musste und der Anime nicht die Zeit hat, mit dem Manga mitzuhalten, da dieser nur monatlich um ein weiteres Kapitel erweitert wird - sehr dumme Situation also.

Du kannst den Anime aber dennoch gern schauen, stell dich aber auf mindestens 50 sinnlose Folgen ein, die kein Schwein irgendwie braucht.

Schade drum!

Stand: Abgebrochen (24)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Madhatter92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bevor ich mich dem aktuellen Anime witme, komme ich auf die Vorgänger zurück welche mich dazu gebracht haben, diesen hier anzuschauen.
Naruto und später Naruto Shipuuden waren meiner Meinung nach gute Animes, da ich mit ihnen aufgewachsen bin. Auch wenn die Charaktere zuerst etwas stereotypisch wirken:
Der chaotische MC, das coole Genie, die Tsundere etc.
Zugleich hatten sie alle eine gute Hintergrundgeschichte - sie bekamen Tiefe, da sie von ihren Ambitionen und ihrer Vergangenheit geprägt sind.
Auch wenn die Filler nervten, war es dennoch cool gemacht.

Und nun kommen wir zur Grünen Meile. Ja genau green mile!
Wo es noch zum Anfang einen ernsten Ark gegeben hat, driftete der Anime immer weiter in die kreative Belanglosigkeit ab. Es wirkt wie ein zusammengetackerter Haufen Filler, die absolut nichts zur ohnehin schon kargen Story beizutragen haben.
Die Nachkommen der Charaktere aus Naruto Shipuuden werden zurecht OP genannt. Deren Fähigkeiten übertreffen die ihrer Eltern zur damaligen Zeit bei weitem und dabei sind sie noch immer in dieser Ninja-Schule, die Naruto selbst zum Anfang seiner Geschichte abschließt.
Die Bösewichte, die Borutos Weg kreuzen sind allesamt Lachnummern, die einfach nicht ernstgenommen werden können.
Die Tiefe der Charaktere, die ich in den Vorgängern schätzte ist hier nicht existent.

Die Animationen weder neu noch schön. Die Musik gähnend langweilig.

Fazit:
Der Anime hätte lieber als aufwendigere OVA mit weniger Episoden und mehr Tiefe produziert werden sollen. So lange man hier keinen ordentlichen Plot auf die Beine stellt ist ein Anime dieser Länge reine Zeitverschwendung. Der Anime selbst ist einfach ziellos und lässt die Saga von Naruto, mit der ich aufgewachsen bin, wahrlich die Grüne Meile entlanglaufen - direkt zum elektrischen Stuhl.

Stand: Abgebrochen (38)

Empfehlen! [17]
Kommentarseite
Missbrauch melden




deadbatee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Boruto: Next Generations muss man sich wirklich nicht antuhen wenn man wie ich die Backstory des Films wissen will.Die Story kommt gar nicht voran und man muss sich immer mit Filler Episoden herumschlagen, dazu mit nervigen Charakteren wie Boruto selber oder Sais Sohn dessen Charaktertiefe nicht mal so groß ist wie eine Pfütze. Sowas ist echter Kinderkram und man bekommt nie Kämpfe oder spannende Dinge auf einen zu kommen. Die 3 Arks in dem Anime wurden extra kurz gehalten und fühlen sich nicht richtig an. Boruto und seine Freunde sind für Kinder einfach zu stark und es gibt kein Backlash oder Spannung darin. Der eine Ark wurde sogar nur von einem Manga animiert der vom Macher persönlich stammt einfach nur weil man keine Ahnung hat wie man die Story weiter machen soll.
Es passiert in den gerade 39 Episoden nicht viel und immer wenn man sich erhofft das was spannendes daraus noch ensteht wird es unter dem Teppich geschoben.(Jetzt könnten eventuelle Spoiler vorkommen)

Spoiler!

Doch nun zu meinem größten Kritikpunkt.Boruto Uzumaki selber

Die Macher des Anime wollten Boruto so gestalten das er von Anfang an alles hat was man braucht. Er ist der Sohn vom siebten Hokage Naruto Uzumaki und der Sohn von Hinata Hyuga der Prinzessin des Hyuga Clans. Er sollte ein Charakter sein der ohne Probleme durch das Leben geht, keine Sorgen und keine Probleme aber plötzlich soll er die Realität des Lebens einsehen. Doch sie haben einfach keine Ahnung wie sie das Balancen wollen und Boruto verkommt in einem echten Balk ohne jeglichen weiteren Respekt. Es ist nicht mehr unterhaltent sondern richtig nervig geworden. Ständig hackt er auf seinen Vater herum und jedes mal wenn er Screentime bekommt, kommt nicht gutes aus ihm heraus. Kein Ziel oder Hinderniss was er durchklimmen muss. Man sieht ihn nur durch die Landschaft herum schlendern und mit seinen Freunden abhängen aber dennoch ist er so stark und schlau das er jeden Bösewicht ohne Probleme besiegt, es ist einfach sinnlos. Allgemein sind die Kinder Charaktere einfach zu stark nicht mal deren Eltern konnten diese ganzen Dinge sofort wie die es jetzt tun. Zudem weil 90% der Charaktere einfach nur billige Kopien der alten Chraktere sind und auch einfach fast nie vorkommen.
Sarada aber zum beispiel ist ein viel besserer Charakter als Boruto selbst auch wenn es mit ihrer Kraft das gleiche ist und sie fast nie vorkommt. Sie hat neben ihren Platz als Nachfolger vom Uchiha Clan noch richtige Gefühle und Ziele für den sie kämpft, so wäre sie besser als jeder andere... ich mein, jeder Charakter wäre besser als Boruto denn sogar wenn die Serie versucht sein zielloses Problem zu lösen änderte es überhaupt nichts an Boruto selbst, jetzt sogar mit einem Ziel woran Boruto arbeiten kann ist er immer noch so nerviges Balk, trotz mit dieser besagter Charakterentwicklung hat Boruto nichts dazu gelernt und es ist so als wäre nichts gewesen.
Naruto war auch nervig keine Frage aber er hatte so gesagt das Recht dazu. Er wollte Respekt haben und hat für sein Ziel hart gekämpft, man sah wie hart er trainierte und voran ging aber ihn jetzt so im Anime als "Schlechten" zu sehen tut echt weh. Boruto macht so ziemlich das genaue Gegenteil. Sah man ihn hier einmal trainieren? Nein nur übermütig und Faul sein. Außerdem sind die Kampfszenen auch meines erachtens viel zu Langsam und es fehlt jegliche Action darin da man von anfang weißt das die Hauptfigur Boruto gewinnt. Was macht Boruto besonders? Wieso sollte man ihm auf seinen "Abenteuer" verfolgen? Nichts Es ist so als würde man einen Pappaufsteller aufstellen der Sachen verspricht aber dich danach sofort anlügt. Die Szene mit dem Teenage Boruto war nur für den Clickbait hinzugefügt worden damit man Boruto wenigstens stark sieht nachdem man realisiert das er nichts besonderes ist. Das wurde bestätigt Leute.

Was mich auch noch nervt ist das immer nur Boruto im Anime vorkommt und kein Platz für die anderen gemacht werden. Der Fokus ist stetig nur auf Boruto(abgesehen von Saradas Ark).
Klar, er ist die Hauptperson aber es hat langsam keine Innovaion mehr. In Naruto hatte man wenigstens noch Kämpfe oder Lebenssituationen von anderen zu gesehen bekommen und es stand trotzdem noch NarutoShippuden im Titel. Die Serie hat meiner Meinung nach eine art Ton angenommen wo man sich echt keine Sorge machen muss das was schlimmes passiert denn Boruto wird ja sowieso immer Gewinnen und bis zum Zeitpunkt des Films kann man echt nicht davon ausgehen das noch was passiert


Im Fazit kann ich nur sagen das dieser Anime sich lang zieht wie ein Kaugummi und einfach nicht in die Pötte kommt.Die nicht fertig geschriebenen Charaktere sind stark bemerkbar und die Filler werden immer nerviger. Boruto ist zwar besser als Naruto, daran muss man sich halt abfinden aber er hat einfach keine Gründe warum er so gut und stark ist. Ich persöhnlich seh kein Zweck mehr darin die Serie weiter zu gucken, das Potenzial wurde hier vollkommen verschwendet und ich freu mich nur drauf wie die Fanbase versucht dumme Ausreden für ihre Probleme zu finden. Spart es euch bitte.

Update Juni 2018, 3 Monate später
Der Anime hat es echt geschafft nun endlich an den Film heran zu kommen, und das erst nach 50 Episoden. Also hatte man sich 50 Episoden echte Filler angeguckt in dem nichts passiert ist. Keine Saga/Kapitel in den 50 Episoden hatten irgendeine Verbindung mit der Film Saga gehabt und mit den Charakteren erst recht nicht. In den 50 Episoden hat sich so gut wie nichts geändert. Man hätte auch einfach sofort mit der Film Saga anfangen können, das wäre sogar am schlausten gewesen. Alle meine Kritikpunkte sind noch zu 100% vorhanden. Es gibt hier wie oben beschrieben nichts neues oder aufwendiges, man kann sich weder mit den Charakteren anfreunden noch mit der Geschichte warm werden. Ich glaube wenn der Film Ark endet wird sich auch daraus nichts gutes mehr erweißen denn wie zu vor in der Serie auch gab es nie veränderungen in Boruto oder an der Serie an sich. Die Zukunfts des Anime hängt vom Manga ab der vielleicht noch etwas Potenzial zeigt aber einfach wieder wie der Rest der Serie einfach nur langweilig und auseinander gezogen wirkt

Stand: Abgebrochen (54)

Empfehlen! [22]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akaneki
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich kann mir diesen Schwachsinn nicht länger antun. Ich hatte eigentlich gehofft sehen zu können, wohin diese Sendung führt, da ich den originalen Manga zu Naruto durchgelesen hatte, allerdings ist es nun bei Episode 31 zu viel geworden. Ich hatte bereits meine Probleme mit Naruto zum Ende der letzten Kapitel hin, weil das Powerscaling einfach total undurchsichtig war und die Feinde immer mächtiger wurden, um Naruto und Sasuke neue Upgrades zu geben, aber Boruto macht hier einen noch größeren Unsinn.

Das hier ist auch gleich mein erster und größter Kritikpunkt. Charaktere können urplötzlich aus dem Nichts Dinge, die ihre Eltern eine Ewigkeit erlernen mussten. Sarada kann wenn es drauf ankommt plötzlich so stark werden wie Sakura und mit einem Schlag die Erde aufplatzen lassen und kurz nach der Erweckung ihres Sharingans Jutsus auf einem Level von Kakashi kopieren und vergisst dann kurz darauf das sie bereits bei dem kopieren eines Jutsus ausgepowert war, nur um drei Episoden später während eines 10 Minütigen Kampfes mindestens 10 zu kopieren ohne Probleme.

Ebenfalls kann Borutos Gruppe von Genin aus unerfindlichen Gründen gegen eine Gruppe bestehen die aus mindestens einem Jonin und mehreren Chunin besteht, während ein Kage (nicht Naruto) selbst Probleme mit diesen hat. Die Motivation dieser Bösewichte ist dann auch immer bescheuerter, denn die sind einfach nur Anarchisten die Blut vergießen wollen. Genauso fehlt auch bei den meisten Gegnern die davor kamen der Hintergrund.

So leidet auch die Story darunter, denn ich bin mir mittlerweile gar nicht mehr sicher ob es diese überhaupt noch gibt. Es gibt ein paar Arcs die einfach nur ins Nichts führen, während der Anfang einen mit Episode 1 bereits geteasert hat, was passiert wenn Boruto erwachsen ist, aber bei dem derzeitigen Pacing hat man das vermutlich schon lange wieder vergessen bis es irgendwann mal dazu kommt, weil man bis dahin mit sinnlosem Schwachsinn aufgehalten wird und Gegnern die über drei Epsioden ihre Intentionen immer und immer wieder wiederholen müssen, nur weil man entweder zugibt dass die Endgegner die man aufgebaut hat so uninteressant sind, dass der Zuschauer es schon lange wieder vergessen hat oder weil man die Folgen weiter strecken muss.

Durch dieses Folgen strecken leidet auch die Animation, denn man sieht immer wieder ewig lange Standbilder, während der Bösewicht labert und labert und labert und labert, anstatt irgendetwas zu tun. Gelegentlich sieht man mal das irgendwas passiert und dann ist es gerne auch mal gut animiert, aber allein an der Relation zueinander, kann ich nicht mal sagen das es im Durchschnitt liegt. Ebenfalls gefällt mir auch die Musik nicht besonders gut. Mir ist nicht einmal irgendwas positives dran aufgefallen und durch das ständige Wiederholen von Dialogen / Monologen hat man da auch schon lange keine Lust mehr sich die selbe angeblich "bedrohlich" klingende Melodie schon das Hundertste Mal innerhalb von 5 Folgen zu geben.

Alles in allem kann ich einfach nur sagen, der Anime hat gut angefangen und war sogar hier und da ganz lustig, aber mittlerweile ist es einfach nur noch extremer und grottiger Schwachsinn, mit einem Powerscaling das nicht existent ist, da unsere Protagonisten immer gerade stark genug sind um gerade noch so zu gewinnen, egal ob es Sinn ergibt oder nicht. So hat man nie die Sorge das Boruto einmal verlieren könnte und der verzweifelte Versuch der Animatoren, Spannung aufzubauen indem man ihm mal eine kleine Wunde gibt oder ihn schwer atmen lässt, geht an einem vorbei und man betet einfach nur dafür dass es doch bitte bald vorüber ist.

Stand: Abgebrochen (31)

Empfehlen! [29]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lunyaa
Das ist ja mal gar nichts..

Ich habe sowohl Naruto als auch Naruto Shippuuden beendet.
Beides hat mir unglaublich gut gefallen. Und ich weiß auch, dass bei Naruto vor Shippuuden nicht sooo viel action war. Allerdings ist das nicht zu vergleichen hiermit. Es ist so unglaublich viel Leerlauf in diesem Anime, das man denkt man schaut permanent filler Folgen. Es gibt selbstverständlich coole Momente, die an das Original erinnern aber diese sind bei Boruto so unglaublich selten, dass ich mich frage was da passiert ist. Es wirkt wirklich als würde man sich mit Boruto keine Mühe mehr geben und sich auf dem großen Namen ausruhen. Das sieht man schon bei den Animationen.

Die Animationen sind nicht ansatzweise so dynamisch und schön wie bei anderen Animes heutzutage. Und das obwohl hier ein verdammt großer Name hinter steckt. Wenn sie wirklich wollten, könnten sie hier ganz locker mithalten oder sogar einen draufsetzen. Nö. Stattdessen kriegt man unterdurchschnittlich schlechte Animationen, wenig Bilder, nix mit viel Effekten. Alles sehr einfach und undynamisch. Genau so sieht es mit den Bildern aus. Es gibt wenig Detail, die Hintergründe sehen oft lieblos aus.

Großer Pluspunkt (aber leider nicht zu 100%) sind die Charaktere. Das Charakterdesign ist vom Aussehen her mal wieder richtig nice. Bei den Kindern erkennt man meist schon am Aussehen, wer denn wohl die Eltern sind. Manchmal leider nicht so aufwendig wie z.B. bei Metal (Rock Lees Sohn) aber manchmal auch richtig cool wie z.B. bei Mitsuki. Die Bösewichte hatten bisher auch immer gute Designs, die zu ihnen gepasst haben und sie interessant erschienen lassen. Das doofe ist, dass man gerade neben diesen sehr gut designten Charakteren sehr schnell die erkennt, die nicht gut designed worden sind. Manche Charaktere die öfter benutzt werden, also eigentlich fest zum Anime gehören und sogar Stimmen haben, sehen aus wie Nebencharaktere. Wisst ihr was ich meine? Ihr kennt doch bestimmt den Moment, wenn ihr einen Anime schaut und eure Charaktere sind im Vordergrund, alle bunt und belebt und im Hintergrund ist alles grau und langweilig. Genau so sehen hier einige Charaktere aus, obwohl sie mit dazugehören. Schade.

Mit der Story hab ich auch ein paar Probleme. Einige andere haben es schon geschrieben aber diese extreme OP'ness geht einem echt auf die Nerven. Was früher richtig besonders war wird hier einfach reingeworfen als wäre es nichts. Da gibt es Kinder die nicht mal Genin sind und 2 Elemente benutzen können. lol.
Die Story hat auch schöne Momente aber diese sind leider wirklich rar gesät. Es gibt wie vorhin schon erwähnt leider viel Leerlauf und langeweile. Wenn wenigstens in diesen Stellen in denen nichts passiert etwas Humor oder so reingeworfen wird ist es ja okay. Aber es passiert halt wirklich einfach gar nichts. Es ist pure Langeweile und man fragt sich wann es endlich weitergeht.

Ich bin unfassbar enttäuscht von dieser "Weiterentwicklung"

Stand: Am Schauen (51)

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




loverjus
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Absolut traurig was dort passiert ist ... Boruto macht alle kaputt was überhaupt nur geht ... wie kann es bitte sein das man ein Element und sogar direkt 2 Elemente in so einem jungen alter beherrscht ohne seinen Vater ( der ihm so etwas beibringen sollte / in der Schule lernen sie das zu 100% noch nicht ) ? dazu dauert es im normal fall 4-5 Jahre 1 Element zu beherrschen und ja Boruto kann kagebunshins aber er kann keine taiju kagebunshins ... alles von Shippuuden wird in diesem Anime zerstört ... ich bitte doch ... das Sharingan kann Techniken bis zu einem bestimmten grad kopieren aber doch nicht mal eben so als anfängerin eines der 7 shinobi Schwertern auch wen sie nicht so stark ist ... Kakashi konnte gerade mals zur training zeiten, trotz des hohen Ranges, das Rasengan von Naruto kopieren ... ich könnte jetzt noch 20000 sachen sagen die in diesem Anime einfach komplett ignoriert werden aufzählen die mich zum abgrund nerven.

und bitte denkt nicht ja die neue Generation ist stärker ... man kan mir nicht sagen das man die element Beherrschung einfach so stark sinken kann.

Stand: Abgebrochen (30)

Empfehlen! [15]
Kommentarseite
Missbrauch melden