Detail zu Jikan no Shihaisha (Animeserie):

5.88/10 (184 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Jikan no Shihaisha
Japanischer Titel 時間の支配者
Synonym Chronos Ruler
Genre Abenteuer Action Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Jikan no Shihaisha (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2017
Ende: Sommer 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Grim-Subs
Industriejp Tokyo MXTV (TV-Sender)
jp Sun TV (TV-Sender)
jp Project No.9 (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp Asahi Production (Studio)
jp Actas (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Chronos Ruler, Herrscher über die Zeit, kämpfen gegen Messer, Zeit fressende Monster, die auftauchen, wenn sich Menschen wünschen, die Zeit zurück zu drehen. Sie sind in der Lage, die Zeit zu manipulieren, um so den Messern Herr zu werden.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Jikan no Shihaisha - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
503 10.07.2017 21:10 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
3 Chronos Ruler – neues Werbevideo zur Anime-Umsetzung veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
5150 30.03.2017 00:26 von Asuka..
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Pasukaru-hare-Reimers-no
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jetzt mal ne etwas andere meinung:
So habe mir den anime mal gegönnt da ich dachte diser Anime würde mir sehr gut gefallen und dies hat er auch.

Genre:
Abenteuer: Ein Abenteuer auf etwas anderer art
Action: war vorhanden auch wenn das nciht das haupt augenmerk war
Shounen: joa
Superpower: das genre ist wohl noch das am meisten zutrfende

Story:
Eine recht intrersannte Story die meiner meinung nach auch gnaz gut umgesetzt wurde diese Story versteckt viel und zeigt nicht gleich alles aber sie hat viel tiefgründiges und auch aufregendes.

Animation/Bilder:
Meiner Meinung nach was was nicht immer ganz so gut gelunge ist auch wenn die bilder und animantionen nicht schlecht sind diese auch nicht gerade überweltigend.

Charaktere:
Die Charakter wirken am anfag echt etwas doof und nciht gerade ansprechend doch ich habe relativ schnell germrkt das diese sehr tiefgründig sind und es wurde sehr spannend siese zu verfolgen und zu schauen was aus ihnen wird.

Musik
Die Musik hat mir hammer mäsig gefallen serh passend eingesetzt und gut von op´und endings her.

Fazit
Ein echt sehenswerter anime wenn man etwas von tiefgründigkeit versteht und nciht immer nur pures gekloppe sehen will daher kann ich den anime nur empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sorataa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erste Folge geguckt, direkt abgebrochen. Geht garnicht. Es gibt ja so einige schlechte Anime, aber das hier ist einfach die Spitze. Ich habe noch nie in meinem Leben einen Anime geguckt der so schlechte, unglaubwürdige Charaktere hat. Ich bin einfach sprachlos, die armen Synchronsprecher. Vorallem die Protagonistin, was soll die Sprecherin der Protagonistin sich bitte gedacht haben als die Rolle vom Weinen übernommen hatte? Das war einfach nur peinlich hoch zehn. Die Story an sich ist gut, jedoch wird sie einfach nur extrem nieder gemacht mit diesen schlechten Charakteren. Action, Comedy, Shounen... katastrophal ausgeführt. Musik, also Opening und Ending etc. fand ich gut. Also, ein Anime, der eigentlich eine gute Story hat aber durch die Charaktere sowas von ins Lächerliche gezogen wird dass der Anime einfach ungenießbar wird. Schlechteste Charaktere aller Zeiten. Bah, ekelhaft.

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Beleth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Seht, wie die Zeit rennt!
...bei den Charakteren würde ich das allerdings auch tun.
Von empfohlenen Konzepten mit Backsteinen über Bord geworfen~


Vorab~ Der Anime lässt sich für mich recht einfach in 4 Worte fassen: "Internal Scream of Despair"
Ich habe den Anime angefangen wegen Bild und Beschreibung...und gerade, wenn man denkt, das wird der Wahnsinn, möchte man sich am liebsten heulend in die Ecke setzen. Danke.


Genre:
Abenteuer: Vorhanden
Action: Ob diese Schande echt das Genre verdient hat...naja, ist leider so...
Shounen: Meinetwegen~
Superpower: So gesehen das Genre, das hier am meisten dominiert.
Ich, für meinen Fall, würde hier noch sagenhaft schlechte Comedy einsetzen.

Story:
Tatsächlich ist die Story von Chronos Ruler gar nicht mal so schlecht. Mir persönlich gefällt das Konzept recht gut. Was den Anime allerdings nieder macht, sind zum Großteil die Charaktere.

Grundleged, wenn die Story Spannung aufbaut, schlagen die Charaktere diese nieder. Als wären sie nur dazu da, um alles ins Negative zu ziehen. Die Handlungen sind kindisch, das Verhalten zum kotzen gekünstelt. Keiner der Charaktere kommt wirklich überzeugend rüber und da fängt der Untergang der gesamtem Story schon an. Das Konzept kann noch so gut sein, in dieser Umsetzung, ist es nichts weiter als Verschwendung.

Auch generell hat die Story zeitliche Schwächen, was Spannungsaufbau anbelangt. Wie in der Kurzbeschreibung angegeben, geht es hier um die Chronos Ruler, hauptsächlich Victor und Kiri - später noch Mina - die versuchen gegen die zeitfressenden Dämonen zu bestehen. An sich eine nette Idee. Und da fängt dann auch das ganze Gestolper an.

Spoiler!
Victor will seine Zeit zurückholen, die er durch einen dieser Dämonen verloren hat. Man wird durch den Biss jünger, also nicht älter und Todes gebrechlich. Eine nette Abwechslung. Allerdings bustet der Anime bereits in der ersten Episode die meisten Informationen. Wie Victor sich das ganze Zeug merkt, wie er Zeit verliert. Man bekommt sehr früh erzählt, was die Verbindung zwischen Kiri und Victor ist [ich glaube es war Anfang von Episode zwei oder Ende von Episode 1]. Alles, was man angenehm verschlüsseln könnte, wird direkt aufgeklärt.


Das Einzige, was der Anime halbwegs verschlüsselt bekommt, ist die Verbindung zwischen Mina und den beiden Männern.

Spoiler!
Wobei auch dass etwas dumm umgesetzt wurde, da das, was man von Kiris Mutter gesehen hat, irgendwie gar nicht nach Mina aussah. Die Darstellung hätte besser/anders sein können.


Allerdings will man ab einem gewissen Punkt gar nicht mehr wissen, wie die Verbindung aussieht, weil man einfach ultra genervt ist von diesen Charakteren.
Auch die "Rätsel", wie sie es so süß genannt haben, um Victors Vergangenheit, interessieren irgendwie nicht wirklich. Wer will auch schon was von einem Chara wissen, den man Satan zum Opfer spendieren würde?

Spoiler!
Die Informationen, dass er damals wie aktuell ein Frauenheld ist, zieht sich so stark durch diesen Anime, dass es schon wieder nervt. Immer nur Frauen, Frauen und noch mehr Frauen und damit der Charakter ein wenig Tiefe bekommt, lassen wir ihn hin und wieder mal schlau sprechen und nachdenken.


Applaus. So kann man einen Anime auch vergeigen.

Tatsächlich, kann ich bis jetzt sonst nicht mehr zur Story sagen, weil kaum etwas passiert. Ein paar Kämpfe, der Weg zu Chronos Ruler und ganz viel bescheuertes Geplänkel.
Das einzig wirklich interessante, was mir einfallen würde in diesem Anime, ist das Erscheinen und Auftreten eines besonderen Zeitfressers. Vielleicht machen die da was ordentliches draus.


Animation/Bilder:
Opening/Ending: Darstellungsmäßig okay, allerdings nicht herausragend oder besonders. Das Opening passt bildlich sicherlich zum Anime. Das Ending hingegen...finde ich auf einer Seite recht unpassend, auf der anderen...ziemlich öde.
Anime generell: Grauenhaft...an viel zu vielen Stellen. Die Gesichter sind gerne mal deformiert, als hätte es ne heftige Schlägerei gegeben. Wenn die Charaktere herumlaufen, oder wie Mina, herumhüpfen, sieht das einfach nur schräg bis abartig aus. Manchmal sind die Köpfe zu aufgeblasen, sodass ich mich wundere, wieso der Hals noch nicht abgeknickt ist. Und die Kampfdarstellung in CGI ist so spektakulär, wie ein fallender Sack Reis in China. Und ich erinnere ungern an diesen potthässlichen Cockerspaniel aus Episode 1.
Das Charakterdesign ist für sich absolut okay. Die Outfits sehen schon toll aus und passen zu den Charakteren, genauso wie alles andere. Ein kleiner Pluspunkt. Auch muss ich sagen, dass wenn wir mal von der verkackten Animation absehen, der Stil wirklich gut zur Art des Anime passt.


Charaktere:
Victor: Der heiße Charakter, auf den ich mich derbst gefreut habe, nur um herauszufinden, dass er ein absoluter Vollidiot ist. Geilo. Grundlegend hat er nur ein Auge für Frauen und um dem Charakter etwas Tiefe zu verleihen, haben die sich entweder sauber rausgeredet, oder es versucht es zu Kaschieren, in dem sie ihm die einleuchtenden, schlauen Momente geben. Vom Charakter her, muss ich echt an Jack Sparrow in billig denken.
Kiri: Wenn die den Kerl nicht immer so krass verzweifelt dastehen lassen würden, hätte er einen echt klasse Charakter. Nerven tut er nämlich so gut wie gar nicht und ist durchaus ein Charakter, der gern und viel denkt. Allerdings reissen sie ihn immer wieder aus seinem eigenen Konzept und das nervt mich.
Mina: Nervt wie sau. Die kann einfach nichts, als jede gottverdammte Folge 400 Mal DARLING zu quietschen, sodass ich sie am liebsten mit einem Kissen ersticken würden. Jesus Christ...und dann immer auf diese 'Ich bin soooooo süüüüß' Tube zu klicken...Halleluja. Das Weib ist einfach nur Krebs im Endstadium.
Der Rest: Ist ein Mix zwischen 'reif für die Klappse', 'Zwangsjacken Kandidat', 'komplett verstörend' und 'Alter, halt endlich dein Maul'. In der Sparte ist echt alles vertreten, was man nicht sehen mag. Von dem Kerl, der angreift und in Tränen ausbricht, weil sein Gegner eine miese Vergangenheit hatte und nun einen auf best friends macht, bis hin zum Schuluniform-Fanatiker, bekommt man da echt was geliefert.


Musik:
Opening/Ending: Finde ich beides nicht gerade genial, allerdings passt das Opening recht gut zum Anime. Das Ending hingegen...keine Ahnung, kann man für ne Abschiedsszene nehmen, oder, um den Watcher am Ende des Anime nochmal doppelt zu vergraulen.
Im Anime selbst: Jahahaaaa...ich bin wieder in Topform. Ich hab nur einen einzigen Ost bis jetzt bemerkt, den ich auch gut fand. Auch wie und wann er eingesetzt wurde war okay, aber ansonsten war da irgendwie...nichts wirklich auffallendes... Muss ich wohl am Ende nochmal überarbeiten, wenn ich die anderen gefunden habe! Edit: Es blieb bei diesem einen Ost xD


Fazit:
Der Anime ist nicht mehr, als gerade so noch okay. Vielleicht sogar weniger. In 12 Folgen sind einige Fragen übrig geblieben, was entweder bedeutet: Zweite Staffel raushauen oder Manga lesen.
Action ist mies gehalten, vor allem weil es eigentlich nur: Links kontern, Rechts kontern, hinter Barriere verstecken und finaler Angriff ist.
Die Animation ist teilweise einfach nur der Horror [ehrlich der Cockerspaniel hat Gruselfaktor!] und die Story kriecht, dank der Charaktere, irgendwo in der Kanalisation herum.

Ich würde nicht mal behaupten, dass Neulingen sowas gut fänden...kleine Kinder vielleicht.
Somit kann ich ihn nicht mal empfehlen, wenn ich es wirklich wollte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!