1 Neueste Beliebteste




ZeroRequiem
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
unOrdinary startet als Slice of Life School Geschichte, das sich langsam in ein School Drama entwickelt.

Die Genres kann man so alle im Werk finden, sie stören mich teilweise aber trotzdem gewaltig. Es gibt Superpower, Magic und Fantasy auch irgendwie. All diese Dinge beschreiben allerdings ein und dieselbe Sache im Werk, also wieso sie dreimal nennen, vor Allem, wenn Superpower diese Sache überproportional besser beschreibt?

Die Bilder sehen in Ordnung aus. Das Werk ist voll in Farbe und die Hintergründe sind relativ detailreich. Ein paar Bewegungen sehen aber unnatürlich und Steif aus.

Die Geschichte handelt von John, der in einer Welt, in der viele Menschen Superkräfte haben, ebendiese nicht hat. Da sich die Gesellschaft um ebendiese Superkräfte dreht, steht John ganz unten und muss sich täglich Mobbing und Attacken hingeben. Er hat jedoch eine Freundin in der Schule, Seraphina, die als die stärkste gilt und ihn so gut es geht beschützt. Zusammen versuchen sie, den Schulalltag zu genießen und nicht zu viele Probleme zu bekommen.
Die Geschichte fängt ruhig an, abgesehen davon, dass es um das Thema Mobbing geht, entwickelt sich aber von dort aus rasch zu einem Drama, dass nicht mehr nur das Leben der Schüler in der Schule betrifft. Es gibt aber, was das geschehen angeht, lange keine Story mit einem deutlichen roten Faden, eher mehrere Geschichten, deren Fäden sich hin und wieder kreuzen. Die Hauptgeschichte ist eher in der Charakterentwicklung der Charaktere, vor Allem des Hauptcharakters, zu entdecken.

Die meisten Charaktere sind Schüler der Schule. Der Fokus liegt dabei auf einer kleinen Gruppe, es wird aber auch auf manche anderen Charaktere etwas tiefer eingegangen. Die Hauptpersonen zeichnen sich alle durch verschiedene, eigenständige Charaktere aus. Die meisten von ihnen sind stark von den gesellschaftlichen Gefügen beeinflusst, also dem Denken, dass Personen mit stärkeren Fähigkeiten besser sind und über anderen stehen. Was die Serie gut rüberbringt ist, wie manche von ihnen sich langsam von diesem Gedankengut lösen.
Eine Ausnahme ist John, der vom Start der Serie als schwächster keinen Bezugspunkt zu Stärke hat. Er macht dafür eine ganz andere Entwicklung durch und das in einem deutlich extremeren Maß als all die anderen Charaktere. Seine Entwicklung ist, zumindest für mich, der ähnliches durchgemacht hat, wenn auch in deutlich geringerem Maße, sehr verständlich, aber dadurch nur umso bemitleidenswerter.
Spoiler!
Dass er eine Fähigkeit hat, war mir schon sehr früh klar und ich bin sogar vor der Enthüllung auf die Art der Fähigkeit gekommen (um im Kontext der Serie Sinn zu ergeben, musste die Fähigkeit die "Stärkste" sein und ich kann mir keine stärkere vorstellen).
Seine Fähigkeit ist aber nicht das, was ihn am Anfang stark macht, sondern sein Durchhaltevermögen und seine Überzeugtheit und es tut weh zu sehen, wie ihm das genommen wird. Als er später seine Fähigkeit einsetzt, mag er deutlich stärker wirken, aber ich sehe es so, dass er an Stärke verloren hat. In dem Moment, in dem er seine Fähigkeiten das erste Mal einsetzt, hat er verloren. Gegen sich selbst, gegen Arlo und gegen die Gesellschaft, der er versucht, sich zu wiedersetzen. Das traurigste ist aber, dass der Pfad, den er einschlägt, kein Zurück zu kennen scheint und er nur immer weiter in seinem Hass versinken wird.


Die Geschichte von unOrdinary dreht sich vor Allem um die Charaktere, und das macht sie auch sehr gut. Ich persönlich mag die Richtung zwar nicht, in die sich die Geschichte entwickelt, aber ich verstehe wieso sie es tut und dass es am Ende nicht wirklich einen anderen Weg gab.

Stand: Am Lesen (142)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




claymore04
stand chapter 45

meine meinung :
- sozialkritisch
- charas haben ne tiefe story
- der manga braucht wirklich anlaufzeit , bis mal was passiert (dafür hat man halt deep characters )
- der prota ist bis chapter 45 (nicht etwa bis chapter 20 ab dem es ja laut anderen kommentaren spannend werden soll ) ziemlich nutzlos (ich hasse eig die heulsusen charas die nichts drauf haben aber alle retten wollen ) , man hat aber immer das gefühl es könnte noch etwas kommen , da wichtige stellen "offen gelassen werden " und ich habe tatsächlich die hoffnung bis ch 45 nicht aufgegeben und werde womöglich balt entlohnt :D (gebt nicht auf leute ! xd)
- die protagonistin ist bisher auch immer noch etwas mysteriös und die "mordserie" haelt auch noch etwas potential offen wobei ich bedenken habe ob die spannung ausreicht um viel daraus zu machen ...mal sehen wie sich der mangaka anstellt :D

"negativ" aufgefallen :
- bis chapter 45 würde ich "action" vielleicht nicht unbedingt als genre aufführen . also wer die standard superhelden op kämpfe erwartet ist hier fehl am platz und wird sich die ersten (vielleicht mehr ) 45 chapter langweilen .
- bisher kann ich nicht nachvollziehen wieso der prota handelt wie er handelt (will nicht so hart spoilern)

fazit : bisher gut aufgebaut , ausreichend potential für ne gute story , "deep" charas , halbwegs interessante fähigkeiten , der prota ist ziemlich luschig aber mit potential und etwas mystery , ich vermisse romance , haette man gut mit einbauen können , da der manga sowieso eher auf charas und story (er ist "serious" ) als auf comedy und splatterkämpfe setzt .

ps :
author : remember to follo...
me : *snap*
author : ok ok . i will stop.

Stand: Am Lesen (51)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asoraso
Story
Animation/Bilder
Charaktere
unOrdinary ist eine Geschichte über einen Jungen der in seiner Schule als Krüppel bekannt ist, da er im Gegensatz zu allenanderen Schülern keine "Fähigkeit" besitzt. Sowie der Klassengeselschaft die Aufgrund dieser Fähigkeiten entstehen konnte.

Ich kann diesen Manga jedem empfehlen der seinen Spaß an Action und ein wenig Sozialkritik findet. Wobei die Geschichte interesant geschrieben ist und die Figuren schön geschrieben wurden und sich passend zur Geschichte sinvoll weiterentwickeln.
Spoiler!
(Nicht a la Bleach "AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA Ich werde stärker", sondern Charaktermäßig./ XP )


Also Actionfans -> Handys aus, Termine absagen und anfangen zu lesen.


Stand beim schreiben : Kapitel 60 gelesen
Spoiler!
(Für alles was danach kommt kann ich nicht garantieren nur hoffen ^^)


Update Kapitel 113
Spoiler!
nach knapp 60 weiteren Kapiteln finde ich es nicht mehr so packend wie es anfänglich ist JEDOCH bleibt die Geschichte cool und lesenswert und die Charakter bleiben cool.
Also Fazit: Ruhig lesen! XD

Stand: Am Lesen (159)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JetFish
unOrdinary by uru-chan erscheint seit Frühling 2016 auf LINE Webtoon.

Dies ist hier der erste Kommentar zu diesem webtoon und dadurch, dass ich ihn von Anfang an sehr interessant fand, wollte ich ein wenig promoten :)

Ich halte wenig von den Kategorienbewertungen und ellenlangen Bewertungskommentaren, deswegen hebe ich nur die Dinge hervor, die (für mich) besonders herausstechen.

Es handelt von dem allzu normalen John, der in einer etwas anderen Welt lebt, in der alle Menschen besondere Fähigkeiten haben, außer ihm. Die Story, um nicht zu viel zu verraten, (was ich eigentlich nicht kann beim Stand von 30 Kapiteln) bahnt sich bereits als sehr interessant an.

Die Zeichnungen sind alle in FARBE und sind sehr passend und gelungen. Es ist kaum Textlastig, somit etwas leichtere Lektüre, schafft es aber trotzdem durch die richtige Darstellung und das Zusammenwirken von Text und Bild die Geschichte sehr gut und verständlich zu vermitteln.

Bis auf den männlichen Protagonisten gibt es auch noch einen Weiblichen, Sera(phina) genannt. Die Geschichte wird aber auch aus Sicht anderer Charaktere erzählt. Insgesamt sind alle sehr liebevoll und glaubhaft gestaltet. Sie handeln nachvollziehbar, sind durchdacht und handeln auch mal clever und sind geheimnisvoll, wenn es angebracht ist.

MUSIK! Kein scheiß! Ja das gibt es (anscheindend) auch seit neuestem in Webtoons. Jedoch funktionert es hier auf Proxer nicht, soweit ich das beurteilen konnte. Man kann es allerdings auf der Original hochgeladenen Seite hören, wenn man will.(darf ich hier proxer kritisieren und andere Seiten promoten?^^)

Fazit:
Für mich ein neuer Grund mich auf jeden Donnerstag zu freuen. Die Story hat mich von Anfang an gefesselt und deswegen nehme ich unOrdinary zurecht in meine Favoriten auf und vergebe 10 Sternchen :)

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Stand: Am Lesen (68)

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste