Detail zu Isekai Izakaya: Koto Aitheria no Izakaya Nobu (Animeserie/ONA):

7.16/10 (76 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Isekai Izakaya: Koto Aitheria no Izakaya Nobu
Englischer Titel Isekai Izakaya: Japanese Food From Another World
Japanischer Titel 異世界居酒屋~古都アイテーリアの居酒屋のぶ~
Genre
Comedy, Comedy, Comedy, Fantasy, Fantasy, Fantasy, Seinen, Seinen, Seinen, Slice of Life, Slice of Life
Tags
Adaption Light Novel
PSK
SeasonStart: Frühling 2018
Ende: Sommer 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Sunrise (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp Anime Film (Nebenstudio)
jp Kadokawa (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Auf einer einsamen Straße irgendwo in Kyoto steht eine japanische Kneipe mit dem Namen "Izakaya Nobu". Doch dieses Loch in der Wand hat ein Geheimnis: Denn es führt in eine andere Welt! Chefkoch Nobuyuki Yazawa und sein Kellner Shinobu Senke haben beschlossen, ihr Geschäft in diesem fernen Land aufzuschlagen, welches weithin als "Aitheria" bekannt ist. Ob Palastwachen, Handwerker, Händler oder Adlige ... Nobu begrüßt sie alle mit einem kalten Bier und einer warmen Mahlzeit!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 Isekai Izakaya – neues Promo-Video veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
6396 12.02.2018 17:39 von Yo-ka
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kokujou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wunderschöner Anime-Real-Mix der den Zuschauer in die Welt der japanischen "Kneipen" einführt.

Isekai Izakaya erzählt die Geschichte eines kleinen japanischen lokals. "Izakaya" ist wohl die Bezeichnung für japanische Kneipen, anders als es aber hier zu Lande bekannt ist servieren sie auch ordentlich was zu Essen. Also eher als Restaurant mit Bar zu verstehen.

Ich verstehe immer nicht warum die Leute für solche Anime niedrige Bewertungen für die Story geben. Klar ist die Story jetzt nicht so "fesselnd" wie in einem guten Action-Anime. Aber die Story dieses Animes ist fundiert aufgebaut und rundet den Genuss dieser Serie ab.

Zu den Genres möchte ich nichts weiter sagen. Will aber dennoch anmerken: Das Genre Fantasy ist hier größtenteils falsch. Ja, dass ein Geschäft mit einer anderen Welt verbunden ist ist eindeutig Fantasy. Aber wir sehen hier keine Magier umherfliegen. Wir sehen auch keine magischen Geräte oder sonst irgendwas. In Isekai Shokudou sieht man zumindest verschiedenste Mischwesen, magische Effekte und Realitäten. Hier könnte man, wenn man von den komischen Monden mal absieht, davon ausgehen dass das ein Timeskip in irgendeine deutsche Vergangenheits-Stadt ist.

Die Story:
Spoiler!

Zuerst wird das Geschäft eingeführt. In fast jeder Folge kommen neue charaktere hinzu die eingeführt werden und später einen Sinn erfüllen. Und mit steigendem Erfolg gewinnt dieser kleine Laden auch immer illustere Kundschaft. Zuerst war es die Pallastwache, dann deren Kommandant und schließlich sogar adlige Herrschaften. Dort formt sich dann ein böses Komplott gegen diese arme kleine Kneipe. Denn das futuristische Bier dass sie verkaufen ähnelt wohl dem in dieser Welt verkauften Lagerbier. Es zu verkaufen ist eine Straftat und das Restaurant steht kurz vor der Schließung. Doch durch die gemeinsamen Anstrengungen aller Gäste, die verschiedene Positionen ausfüllen, konnte das Restaurant gerettet werden. Jedoch unter der Voraussetzung dass das "frisch Gezapfte" nicht mehr verkauft werden darf. Die Stimmung ist gedrückt, als plötzlich eine weitere hochrangige Persönlichkeit auftaucht. Der ehemalige Kaiser des Landes persönlich erfreut sich an dem ausgezeichneten Service des Ladens. Dieser deckt nicht nur ein außergewöhnlich hochwertiges Essen und Getränke ab sondern auch eine intensive Gastfreundschaft die einem unter die Haut geht. So sieht er sich veranlasst das Gebot für den privaten Verkauf von Lagerbier aufzuheben. Izakaya Nobu ist also gerettet!


Leute die nun aber Slice of LIfe als Genre nicht mögen oder schätzen sehen in dieser schönen und bewegenden Story und den Kurzgeschichten aus den Leben der Dorfbewohner einfach nur "Pff da gehts ja nur ums Fressen."

Besonders interessant ist auch Nobu Plus, das 4minütige Anschlussprogramm an die Sendung. Das gibt es in zwei Ausführungen. Entweder zeigt - ich nehme an es ist der Autor - uns japanische Izakaya, die meistens Speisen servieren die auch im Anime zu finden waren. Dieser Aufbau erinnert ein bischen an Kodoku no Gurume, ein japanisches JDrama, dass zwar wesentlich länger ist aber wesentlich weniger Story hat.
Im zweiten Teil zeigt uns ein japanischer Koch Variationen der Gerichte aus dem Anime. Darunter sind ziemlich kreative Einfälle die jeder mal zu Hause ausprobieren kann... Wenn man denn Zugang zu den ganzen Japanischen Ingredienzien hat. Denn natürlich hat ja jeder Deutsche ein paar Sakura-Garnelen zu Hause. Und Chikuwa kriegt man ja natürlich in jedem Edeka. ;)

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Anime und obwohl er ein bischen weniger seriös ist als Isekai Shokudou, besonders auch wegen der geringeren Einzellaufzeit und dem Bonusmaterial, steht er ihm doch im Grunde in nichts nach.

Einen kleinen Punktabzug gibt es trotzdem weil ich von den Gerichten im Nobu Plus nicht so wirklich fasziniert war. Dazu noch die nervige Stimme der Erzählerin... mussten sie die wirklich so grotesk entstellen? Kein Wunde rdass jeder denkt Japaner hätten fiepsstimmen. Aber das alles ist vernachlässigbar. Es ist zwar keine Perfektion mehr aber Sehr gut ist es auf jeden Fall.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UncleDave
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Isekai Isakaya ist nichts wirklich besonderes, episodisch gehaltene 10 Minuten Storys die alle im Isakaya Nobu stattfinden. Dass das so ist erfährt man relativ schnell in der ersten Folge, sollte man den Anime nach 5 min also noch nicht mögen, kann man gleich aufhören.

Mir persölich hat er aber sehr gut gefallen. Nicht wegen Ausgeklügelter Story oder dem besonderen Setting oder Charakteren,
dieser Anime hatte einfach einen Charm den ich mich nicht entziehen konnte. Er hat etwas ruhiges entspannendes, man weiß mehr oder minder was passieren wird, was aber dank der kurzen Folgen doch funktioniert. bei 20 min pro folge wäre es kritisch.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rexreader
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime ist nicht schlecht aber ich finde den Manga um einiges besser und würde jeden empfehlen eher den Manga zu lesen als den Anime zu schauen.
Es sind zwar nur Kleinlichkeiten die im Manga vorkommen und im Anime nicht, wie das eine Zene fehlt mit ein paar Sätzen aber das sind leider oftmals die Aussagen/Zenen die, die Folge für mich ausmachen.

Und für alle die der obere Teil ned interessiert weil sie keine Mangas lesen, die Geschichte ist auf jedenfall sehenswert wenn ihr mal gerne etwas entspanntes möchtet, es hat seine lustigen/und süßen Momente wo ich sagen muss es wird was für jeden sein der sich darauf einlässt und ned zu hohe Erwartungen hat.

Hoffe es hilft euch LG Rexreader

Ps. Is meine erste Rezession also hoffe ich das ich es ned zu schlimm gemacht habe.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UnohanaRetsu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Isekai Izakaya: Koto Aitheria no Izakayay Nobu

So schwer der Name über die Zunge rollt, desto leichter ist der Anime zu schauen. Er hat mir wirklich gut gefallen.

Jede Folge hat eine Kurzgeschichte die neue oder wiederkehrende nebencharaktere darstellt, wie sie im Namensgebenden Izakaya Nobu Restaurant sich am toll dargestellten Essen und Trinken der klassischen Japanischen cuisine erfreuen.
Die Hauptcharaktere Yazawa "Taichou" Nobuyuki und Senke Shinobu stechen nicht besonders heraus oder haben irgend einen Wiedererkennungswert. Man erfährt auch nicht besonders viel, bis auf das nötigste, aber das ist auch nicht schlimm, denn der Fokus liegt auf den Nebencharakteren und das Essen, wie schon erwähnt.
Das Essen und Trinken wurde hier echt schön animert. Nichts wirkt aus dem Rahmen gefallen oder ähnliches. Lediglich die Figuren selber wurden "klassisch" gehalten. (Das kann man mögen oder nicht)

Was den Anime besonders macht ist nicht unbedingt die Prämisse, sondern wie die allgemeine Atmosphäre rüber gebracht wird. Natürlich ist es nicht uninteressant wie die Tür eines Restaurants zwei Universen verbindet und die Interaktionen zwischen den Menschen beider Welten...

Echt cool fande ich die reallife skits in denen ein Nagira Kenichi verschiedene Restaurants besucht und deren Essen probiert. Hierbei werden die Speisen die in jeder Folge vorkamen, nachgekocht. Entweder von den Köchen der Restaurants oder von Kijima Ryuuta einem bekannten japanischen Koch, in witzigen Interview skits, bei denen immer Ichiryūsai Teiyū (Suzuki Mieko) die Stimme ist, die interviewet.
Da wurde sich auf jeden fall mühe gegeben.

Alles in allem ein toller Anime, besonders für die food-animes lieben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden