Detail zu High School DxD Hero (Animeserie/TV):

7.41/10 (612 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel High School DxD Hero
Japanischer Titel ハイスクールDxD HERO
Synonym High School DxD 4th Season
Synonym HighSchool DxD Hero
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, School, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Light Novel: High School DxD
PSK
SeasonStart: Frühling 2018
Ende: Frühling 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Passione (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en hulu (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die vierte Staffel von High School DxD.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
26 High School DxD Hero - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
2995 06.08.2018 19:26 von christineota
28 Wer von den DxD-Mädchen gefällt eucham besten ?
von FerdiDesigns in Themen zu einzelnen Anime & Manga
9293 23.06.2018 18:36 von Jgv97531
73 High School DxD HerO – neues Werbevideo, Visual & Charaktere
von Moeface in Anime- und Manga-News
62602 10.04.2018 19:02 von TheFourEyedOwl
2 Termin 4. Staffel neu.
von Crankton in Archiv: Newsecke
3887 24.06.2017 15:30 von Noire.
21 High School DxD BorN – deutsche Releasetermine der dritten Staffel
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
28608 14.07.2016 03:28 von iAsuna
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die vierte Staffel von High School DxD und tatsächlich sind wir weit gekommen seit der ersten Staffel. Während wir am Anfang eigentlich nicht mehr als nur einen Harem aufgebaut haben sind wir mittlerweile dabei angekommen, dass es Handlungsstränge gibt, Romance aus mehr als nur einer Folge besteht und die beiden Hauptpersonen mehr als nur eindimensional sind.

Bei den Genren, nun wenn man an HS DxD denkt kann man eigentlich nicht anders als sofort Harem und Ecchi zu schreiben. Dieser Anime ist einfach das Paradebeispiel für diese Dinge.
Aber auch der Rest passt halbwegs. Es gibt Action, Comedy, Fantasy, Magic, Violence und auch viele Elemente aus Shounen.
School ist hier deutlich zurückgefahren worden, es kommt zwar noch ein wenig vor, jedoch weitaus weniger als in den Vorgängerstaffeln. Auch Romance würde ich hier nicht abstreiten, wenngleich es doch meistens schwierig ist bei den voraus genannten Genren noch daran zu glauben. Tatsächlich jedoch finde ich es hier passend, zwar kein wirklicher Romance-Anime, aber doch fester Bestandteil des Werkes.

Bei der Story gibt es zwei Hauptarcs. Einmal geht es gegen die Chaosbrigade, welche schon aus vorherigen Staffeln bekannt ist und dann gibt es noch das Raiting-Game, welches auch schon angekündigt worden ist.
In diesen beiden Arcs kommen deutliche Elemente von Shounen zum vorschein, mehr als es noch davor der Fall war.
Eine wirkliche Auflösung gibt es für den ersten Arc nicht, nach dem zweiten lässt sich jedoch ein deutlicher Fortschritt erkennen.
Ich will jetzt nicht sagen die Story ist super, aber sie als schlecht zu bezeichnen ist schlichtweg nicht war.
Es wurde sich Mühe gegeben, diesen Anime in mehr als nur einen reinen Harem-Anime zu entwickeln, ohne dabei zu sehr auf das zu verzichten, wofür er bekannt ist, nämlich Ecchi+Harem.

Was die Personen betrifft, so müssen wir hier klare Unterscheidungen machen.
Zum einen sind wir hier in der vierten Staffel, das heißt, wir haben schon eine Menge Charaktere aus den Vorgängern, welche hier mehr oder weniger mitgeschleppt werden müssen.
In 12 Folge Platz zu finden, um alle ausreichend zu beleuchten und zu entwickeln ist schlichtweg unmöglich, will man hier nicht die Story ganz außen vor lassen.
Deswegen würde ich sagen, dass die Nebenpersonen, und das betrifft auch einen Großteil der Haremsdamen, eher wenig Aufmerksamkeit bekommen haben. Sie sind bekannt, viel mehr an Entwicklung und zusätzlichen Hintergründen gibt es aber nicht.
Anders sieht es bei dem Protagonistenpaar aus. Issei ist dabei besonders im Mittelpunkt. Er muss sich über so einige Dinge Gedanken machen.
Wie geht er mit seinen Kräften um, wie kann er diese entwickeln, wie steht er zu seiner Rolle als Teil des Hauses Germory und am wichtigsten, was ist mit seiner Beziehung zu Rias.
Zwar will er weiterhin seinen Harem haben, aber so ganz kann er seine besonderen Gefühle für Rias nichtmehr bei Seite schieben.
Auch Rias will mehr sein als nur der Präsident des Klubs und so sieht man in den Charakteren mehr, als nur ihren einen Wesenzug.

Technisch gesehen würde ich mich nicht aus dem Fenster lehnen. Es war gut, aber nicht umwerfend. Hier und da haben mir die Personen nicht so gut gefallen und ich glaube etwas mehr Qualität hätte hier nicht geschadet.
Anders bei den Hintergründen, da waren teilweise wirklich hervorragende Bilder zu sehen, so gut, das die Personen hier und da wie nachträglich eingefügt wirken.

Die Musik war ok. Das Intro hat gepasst, auch wenn es nicht so erinnerungswürdig war. Während den Folgen war es auch wenig besonders.

Nun, die vierte Staffel halte ich für gelungen. Alle die annehmen, es handelt sich um einen wirklich ernstgemeinten Anime möchte ich nochmal daran erinnern, dass hier der „Boobdragon“ mit dem „Boobdragonsong“ und der „Boobmagic“ als Protagonist auftritt. Das ist ein Werk, welches unterhalten soll und Comedy ist hier nicht nur als nettes Extra gemeint.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheFreddiK
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die vierte Staffel eines Animes, der irgendwann mal Potential hatte.

Genre: 6/10
Alles drin, was drauf steht, wobei die "Action" mittlerweile immer mehr von peinlichem Fan-Service begleitet wird, der zu nerven beginnt. Von daher, Punktabzug.

Story: 5/10
Größer, besser toller, mehr ist immer mehr und einen drauf setzen müssen wir sowieso. Das scheint den Autoren durch den Kopf gegangen zu sein, als sie sich an das Storyboard gesetzt haben. Issei ist mittlerweile vom Underdog zum Helden mutiert, der alles tut, um der nette Schuljunge von nebenan und jedermans Liebling zu sein. War dies am Anfang (Staffel 1) noch irgendwie lustig oder nett anzusehen, läuft sich diese Einstellung mittlerweile tot. Aber dazu in "Charakter" mehr.
Ansonsten wird die Story zwar auf ein neues Level gehoben, verfolgt aber das altbekannte Schema und überrascht zu keinem Zeitpunkt mehr. Von daher eine durchschnittliche Bewertung, weil irgenddwo unterhälts dann doch.

Animation/Bilder: 6/10
Anschaubar, das war dann aber auch. Der alte Glanz ist ab, die detailverliebtheit ist etwas zurückgegangen und weicht immer häufiger großen Arealen, bei denen kaum Details notwendig sind. Der neue Zeichenstil weis auch nicht so wirklich zu überzeugen, auch wenn er nur leicht vom "Original" abweicht.

Charaktere: 3/10
Hier sind wir am absoluten Tiefpunkt angelangt. Issei ist als Held vollkommen steckengeblieben. Er ist der Held. Punkt. Keinee weitere Facette, keine dunkle Seite (abgesehen von seiner obligatorischen Sexbesessenheit), keine Entwicklung. Er ist more or less der gleiche Issei wie in Staffel 1, nur mit mehr Power.
Mittlerweile will gefüllt alles, was zwei X-Chromosome hat, mit Issei ins Bett hüpfen, was auch zu nerven weis. Die Charaktere werden auf ein zwei Eigenschaften reduziert und dienen sonst eigentlich keiner weiteren Rolle, außer halt auf Issei zu stehen. Ich bin mir bewusst, dass das hier DxD und nicht Mobby Dick ist, aber dennoch, erwarte ich nach vier Staffeln auch von DxD mehr als das, was es hier abliefert.

Sound/Synchro/Musik: 7/10
Gewohnte Kost, was im musikalischem Bereich auch nicht schlimm ist. Man erkennt alles wieder. Eine Synchro gibt es meines Wissens nach noch nicht, weshalb ich die nicht bewerten kann.

Gesamt:49/100
DxD hat ursprünglich mal als ein Aushängeschild für gute Fan-Service-Animes angefangen. Das Dämonen-Thema war nicht neu, aber durch den kniff mit dem Schach gut ergänzt. Während das Raiting-Game immer mehr ad absurdum geführt wird und das Game seine eigenen Regeln etwas großzügig auslegt, ist die Charakterentwicklung in allen belangen stehen geblieben und teilweise rückläufig. Ganze Folgen machen kaum noch Spaß, wäre das die erste Staffel, hätte ich glaub ich mittendrin abgebrochen. Für Fans der Reihe könnte es nen Blick wert sein, Neulingen lege ich die ersten Beiden Staffeln ans Herz, mehr aber auch nicht.


Zum Bewertungsschema:
Genre 10%
Story 30%
Animation 20 %
Charaktere 30%
Ton 10 %

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Neflil
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo zusammen,
Vorab ich bin ein riesen DxD Fan, auch wenn mir der Zeichenstil in dieser Staffel nicht gefälltl (I miss you old Rias), bleibt DxD einer meiner Lieblingsanimes. Den der Zeichenstil ist nicht ausschlaggebend.

Die Story finde ich spannend, mitreissend und nice und die Kämpfe sind einfach nur genial gemacht und episch.

Es sind alle Genres vertreten, wie auch in den vorherigen Staffeln. Jedoch sind Romance und Drama in dieser Staffel am meisten vertreten. Hatte ein paar Mal Gefühlsschwankungen.....

Bitte Erlaubt einem Oppai-Fan euch einen Rat zu geben, blendet einfach diesen verdammten Zeichenstil aus und schaut euch den Anime bis zum Schluss an, denn der Anime ist wirklich gut! Oppai-Ehrenwort ;)

Ich bete um eine fünfte Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Karmagiel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
High school DxD Hero hat leider vieles geändert, hier alles Gute und Schlechte an dem Anime einmal aufgelistet:

Enttäuschend / Negativ:

Am Auffäligsten ist der neue Artstyle, der das schlechteste an der ganzen Staffel ist. Die Charactere haben ihren Charme größtenteils verloren (besonders Rias). Der Artstyle ist nun viel einfacher und hat einen Cartoon-artigen look. Details sind kaum mehr vorhanden, wodurch alle einen echt dummen Gesichtsausdruck bekommen haben. Vorallem das Vornehme und Anmutige an Rias ist verloren gegangen.

Es wurden Konzepte geändert und neue hinzugefügt, die noch nie vorher benannt worden sind ( es wirkt so, als hätte man viele Storyelemente ausgelassen die zwischen Born und Hero passiert sind) :
- Issei kann sich nicht mehr selbständig zu einer anderen Schachfigur promoten
- Issei kann in einer Art Schattenwelt seines Secret-Gears sein, wo er schon Bekanntschaft mit Characteren gemacht hat, die vorher noch nie genannt worden sind.
- Kiba und Azazel haben auf einmal neue Secret-Gears

Und nun, der was mich persönlich mit am meisten gestört hat; die Characterzüge wurden geändert:
- Issei wirkt weniger Intelligent als vorher, und versteht nicht die größten Andeutungen die Rias macht.
- Issei behandelt Rias wirklich formell und spricht diese nur noch als "President" an. (Obwohl er sie in den vorherigen Staffeln immer mit "Rias" ansprach)
- Rias handelt besonders zu beginn der ersten Staffel ziemlich komisch und definitiv anders als in den vorherigen drei Staffeln.
- Alle anderen Mädchen wirken nur noch wie Sex-Puppen, die sich an Issei heranschmeißen und nur noch sehr sehr Oberflächlich sind. Sie reden auch offen darüber, dass Rias die besten Brüste hat und fordern sie des öfteren auf, diese von Issei berühren zu lassen.
Von Akeno und Asia bin ich besonders enttäuscht, sich zum Einen Asia nicht mehr wie das zierliche und in Issei verliebte Mädchen verhält und Akeno sich auch einfach an Issei ranmacht, ohne auch nur im geringsten an Rias und ihre Liebe zu Issei zu denken.
- Isseis Stand in der Unterwelt wird ins Lächerliche gezogen mit dem "Grabbing Dragon"
- (Glücklicherweise wirken Gaspers und Kibas Character unverändert.)

Positives:
- Die Kämpfe sind cool Animiert.
-
Spoiler!
Rias und Isseis Liebesbeziehung entwickelt sich, was für mich die Staffel gerettet hat




Fazit:
Die Charactere wurden entfremdet und sind nun wesentlich einfacher Gestrickt und wirken nun so als kämen sie aus einen schlechten Harem. Dies, der Artstyle und die fehlende Tiefe der Interaktion zwischen Issei und den weiblichen Characteren (ausgenommen Rias) stört und macht die Staffel für mich zu der schlechtesten Staffel bis jetzt.
Trotzdem ist das Anschauen ein muss für die High school DxD fans, unteranderem wegen dem was im Spoiler-part steht.
Ich hoffe wirklich sehr, dass die nächsten Staffeln wieder vom alten Animationsstudio "TNK" produziert werden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DevAkeno
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich weiß nicht,was es hier zu meckern gibt, dass der Hauptprotagonist von Brüsten besessen ist bla bla bla. Das Issei einen fetish dafür hat oder das er danach besessen ist, so ist der Charakter nun einmal... Außerdem soll es eine Komödie sein und wer seriös an den Anime herangeht, hat hier echt nichts verloren....

Story
Ich finde die 4te Staffel deutlich besser,als die dritte, da die vierte Staffel sich nämlich nach der richtigen Storyline hält und nicht, wie die dritte... Außerdem geht die Story Kurve jetzt langsam bergauf und verdrängt so langsam das ecchi Genre, wobei das Ecchi Genre noch erhalten bleibt.


Animationstechnisch hat mich die Staffel auch sehr abgeschreckt, obwohl die Kampfanimationen viel besser sind, als davor. Die Farben sind mir viel zu blass und die Charaktere sehen alle aus wie Kinder...

Mir fehlt dieses elgante und schöne Rot an Rias, was ihre Adligkeit ausgedrückt hat.


Die Musik ist wie immer Top, so wie das Opening (sehr catchy)

Stand: Am Schauen (12)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Luftikus94
Logik aus, High School DxD an.

Ich will ganz ehrlich sein. Die Staffel hab ich nicht anschauen können. Selbst die Staffeln zwei und drei waren mir schon etwas zu eindimensional.

Kurz gefasst: Wer animierte Brüste und einen Brüste geilen Charakter sehen will, der ist hier richtig. Auch das Genre Ecchi ist gut getroffen. Häufige Badeszenen und andere Phantasie verleihende Bilder werden immer wieder gestreut und erfüllen somit die Erwartungen an den Animetypus.

Die Animationen sind gekonnt umgesetzt, da lässt sich nichts bemängeln. Auch der neue Zeichenstil wirkt zwar weicher und kindlicher, befindet sich aber auf hohem Niveau.

Zu den einzelnen Charakteren kann man auch nur zustimmend nicken. Jeder erfüllt seine Rolle im Sinne des Genres.


Nun zur Kritik: Die Story ist kaum vorhanden. Der Protagonist ist im Übermaß auf Brüste versessen. Jeder weibliche Charakter fängt beim Gedanken an Issei zu sabbern an. Klar mag das alles der Traum junger Männer sein. Für mich reicht das jedoch noch nicht für einen näherungsweise guten Anime/Ecchi. Da gibt es einige Möglichkeiten, etwas "Erotik" auf subtilere und eindrücklichere Weise einzuflechten.
Somit stellt sich das Ergebnis der neuen Staffel für mich als bitteres dar. Denn ursprünglich hat mir die Idee gefallen und das Genre hat mich angesprochen. Kann man nichts machen, stupide Katastrophe!

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Calvino
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Alles dabei, alles gut vertreten. Action ohne Ende, Ecchi-Szenen quer durch die Season und eine überraschend große Menge an Romance

Story: Technisch gesehen ist einiges passiert und ohne zu schnell zu wirken. Es war die Story selbst die mir ein wenig weh getan hat. Das Issei ein "Held" in der Unterwelt(Boob-Dragon) von Kindern gefeirt wird war ja vorher schon bekannt. Das allerdings dies Auswirkungen auf ein Gefecht hat ist mir zu viel. Wenn Boob-Dragon einfach ein Status wäre wär das in Ordnung gewesen. Weiters anzumerken dass ich mich an einige Storypunkte kaum mehr erinnern kann, obwohl ich vor 2 Wochen angefangen hab. Kein gutes Zeichen. Es ist nicht dass sie grauenhaft war, nein. Aber sie war weit von merkenswert entfernt. Selbstverständlich auf DxD Niveau bewertet. Ich kann immer noch die Story von Season 1&2 abrufen, ohne Probleme. Die der 4. war einfach zu wenig DxD'ig

Animation/Bilder: Ja ich bevorzuge den alten Stil mit den wunderbaren satten Farben ebenfalls,dennoch ist der neue, leicht kindliche Stil echt niveauvoll. Blasser, aber überaus detailreich und sehr schön anzuschauen. Besonders Gesichter und Emotionen gefallen mir im neuen Stil.

Charaktere: Alles ist wie beim Alten mit ein paar Ausnahmen. Koneko ist...offener geworden. Immerhin hat sie
Spoiler!
nach einer Massage(oder ähnliches) Issei ganz offen Bettspiele angeboten.
Und dass von unserer geliebten Tsun/Kuudere Koneko die ich am wenigsten für solche Aktivitäten erwartet hätte.
Rias ist ebenfalls aggressiver geworden(in romantischert Hinsicht). Vorbei sind die Zeiten des gemeinsamen Herrumspielens. Sie will klar Issei für sich selbst was sie auch oft zeigt. Ein Stern Abzug, da sich der Rest ziemlich...gar nicht entwickelt hat. Ich hatte noch ein paar Schachzüge von Akeno erwartet. Diese hatte aber leider sehr Screentime diese Season.

Musik: Hm, eigentlich sollen es eher 3,5 Punkte sein. Opening ist mir zu "über-japanisch" wenns den Begriff gibt. "Switch on, switch on" tut mir leid aber das ist zu heftig reverse japanohile. Da ziehts mir den Magen zusammen. Das Ending war okay. Mir haben generell die alten OP und ED sehr gut gefallen. Soundtrack bei den Kampfszenen ist auf gewohntem DxD Niveau. Eine Spur zu episch aber dennoch passend und unter Umständen "impressive". Der Track "Beautiful Red" wird in verschiedensten Varianten verwendet um trotzdem etwas Heimeliges zu erwecken. Fällt aber nicht auf als ob es zu oft verwendet wurde.

Fazit: Wenn man die vorherigen Seasons alle geschaut hat, wird mit der 4. wrsl nicht das finden was man als DxD-Fan erwartet. Es ist als ob alles ein wenig zu stark verändert wurde um etwas anderes zu sein. Und ich glaube nicht, dass dies die beste Idee war. Highschool DxD war immer das eine Genre mit überraschend interessanter Story. Das passte und war die ersten 3 Seasons absolut passabel. Das neue Studio will aber offenbar was anderes. Meinetwegen. Ich würde Highschool DxD Hero als eigenen Anime sehen, nicht unbedingt als den 4. der Franchise.
Es fehlt in einigen Aspekten der klassische DxD Faktor. Das macht es mir schwer den Anime als schlecht oder gut abzuschreiben. Einerseits ist er sehr gut animiert, passende Musik, bekannte Charaktere, aber mit weniger Flair.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hoserutscht2031
Genre
Story
Animation/Bilder
Wer HighSchool DxD kennt, weiß, dass es einer der größeren Vertreter des Ecchi Genre ist, also werde ich nur sagen, was ich zu dem Handlungsablauf sagen kann. Ich finde es sehr gut, dass versucht wird mit DxD Hero den Storyverlauf, welcher in Staffel 3 sehr weit daneben ging, wieder an die Vorlage anzunähern. Nur annähern, weil es einige Plotpunkte gab, die BorN einfach versaut hatte, was ebenfalls einer der Gründe für die Folge 0 war. Mein persönlicher Favorit von den Plotholes war ja,
Spoiler!
wie Issei und Saji sich über das Sitri-Gremory Rating Game unterhalten haben,welches eigentlich vor Loki häte sein sollen, wo zur Sprache kam, dass Saji Issei besiegt habe und ebenfalls zum Thema Saji, dass die Vritra Transformation (hätte ebenfalls bei Loki debuten sollen) erst in Kyoto revealed wurde, sowie, dass die mangelnde Kontrolle über jene Transformation Sajis als allgemein bekanntes Thema behandelt wurde.
Aber gut, fort von dem schlechten und hin zu dem guten:
Die Animation der Kämpfe war annehmbar flüssig würde ich sagen, auch wenn diese etwas kurz ausfielen. Die Perversion unseres Hauptcharakters ist nicht unbedingt störender als in den vorhergehenden Staffeln und der Ecchianteil ist im Verglich zu BorN gesunken aber dennoch präsenter als es vielen lieb ist. Ich behaupte trozdem, dass dies eine der Storylastigeren Staffel von DxD ist und es wird mit der Hero-Fraktion der Khaos-Brigade immernoch Platz für eine weitere Staffel gelassen(Logisch, wenn erst 10 von den bisher 25+ Bänden der Novel animiert wurden). Selbst der Artstyle war nicht SO ein großes Problem wie alle meinen. Ja gut die Charaktere sehen etwas anders aus und die Farbpalette wurde abgeändert, aber nach 2-3 Folgen gewöhnt man sich dran. Da ich die Serie für den Plot und nicht unbedingt für den "Plot"(falls man versteht was ich meine) gesehen habe fand ich es jetzt auch nicht so schlimm, solange man sich an ungefähre Designs gehalten hat. Ich freue mich jedenfalls, dass versucht wird den Anime zu richten und hoffe auf weitere Staffeln.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hentai.Kami

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [22]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BaboNick
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Generell lässt sich sagen, dass das Genre gut getroffen wurde. Es ist eben Ecchi und es ist auch eine Komödie. Wer daran kein Gefallen findet ist bei DxD falsch. Daher 4 von 5 Sternen.
Die Story orientiert sich an der ersten Staffel mit diesem Rating Game. Das stellt positive Referenzen zur 1. Staffel her. Leider ist kein großer Fortschritt in der Story feststellen, daher keine volle Punktzahl.
Zu den Charakteren gibt es nicht viel sagen. Da hat sich nichts groß geändert, abgesehen von einem Aspekt der später folgt. 3 von 5 Sternen.
Die Musik schafft es zusätzlich die Emotionen zu vermitteln und sie hat auch immer gut zum Geschehen gepasst. Man hat nie das Gefühl, die Musik sei fehl am Platz. Daher gibt es von mir volle Punktzahl.

Nun aber zum wohl größten Kritikpunkt der 4. Staffel. Die Animationen.
Durch den drastischen Stilwechsel wirkt das alles sehr sehr kindlich, die Charaktere sehen teils aus wie 10-Jährige und es wird mit der Zeit ziemlich anstrengend, sich das anzuschauen. Die Bindungen die man durch die vorherigen Staffeln zu den Charakteren entwickelt hat gehen alle verloren, es kommt einem alles sehr befremdlich vor und der Anime verliert das letzte bisschen Glaubwürdigkeit. Vor allem die weiblichen Figuren leiden sehr unter dem neuen Stil. Sie haben zuvor Stärke, Persönlichkeit, Selbstbewusstsein aber vor allem Attraktivität ausgestrahlt, was ihnen nun leider durch die (kaum vorhandenen) Animationen verloren geht. Man hat das Gefühl es stehen komplett neue Figuren da, von denen lediglich die Brüste animiert worden sind und alles andere darum herum nur ein Standbild nach dem anderem ist. Da kann ich leider nur 1 Stern vergeben.

Die 4. Staffel von Highshool DxD hat mich somit leider schon enttäuscht, da das mit der Zeit aufgebaute Potenzial verloren geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden