Detail zu Grancrest Senki (Animeserie/TV):

7.21/10 (253 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Grancrest Senki
Japanischer Titel グランクレスト戦記
Synonym Record of Grancrest War
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Romance, Seinen, Violence
Tags
Adaption Light Novel: Record of Grancrest War
PSK
SeasonStart: Winter 2018
Ende: Frühling 2018
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
de Peppermint Anime (Publisher)
de Wakanim (Streamingdienst)
en Aniplex of America (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Auf einem alternativen Kontinent herrscht das Chaos. Daraus entspringen regelmäßig Katastrophen, doch die Könige des Kontinents besitzen eine Kraft namens „Crest“ (Heiliges Siegel), die das Chaos besänftigt und die Leute beschützt. Doch noch bevor es die große Mehrheit mitbekommt, weichen die Herrscher von ihrer beschützenden Rolle ab und beginnen damit sich gegenseitig zu bekämpfen, um an das Crest des jeweils anderen zu gelangen und die eigene Dominanz auszubauen.

Siluca ist eine abgeschottene Magierin, welche die Könige für das gegenseitige Bekämpfen verachtet. Theo ist dagegen ein umherwandernder Ritter, der sich auf einer Trainingsreise befindet, um eines Tages seine Heimat aus den Klauen einer tyrannischen Herrschaft zu befreien. Die beiden Treffen aufeinander und beschließen fortan als Meister und Diener durch das Land zu ziehen, um den verkommenen Kontinent gemeinsam von Krieg und Chaos zu befreien.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
24 Grancrest Senki - Diskussionsthread
von Asuka.. in Airing-Anime
1072 16.06.2018 23:11 von Sniperace
8 Record of Grancrest War – Serie wird 24 Episoden umfassen
von Minato. in Anime- und Manga-News
10588 22.01.2018 14:22 von Ninjajac
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Luftikus94
Anfangs war ich etwas unsicher, ob dieser Anime ein guter wird.
Doch jetzt bin ich überzeugt, dass er ein guter Anime ist!

Schaut einfach rein, es lohnt sich! Teilweise etwas kitschig, schafft er es doch eine gewisse inhaltliche Tiefe aufzubauen. Ist man zum Beispiel mit den meisten Charakteren erstmals auf Sie-und-Sie, so werden diese im Laufe der Geschichte verständlicher und sympatischer.

Eine wirklich gekonnte Steigerung der Spannung über 24 Folgen hinweg. Noch bin ich nicht durch mit dem Anime - die letzten Folgen stehen noch zur Ausstrahlung aus -, aber mit Sicherheit werden auch diese ein mitreißendes Ende präsentieren.

Nach dem Ende bleibt festzustellen, dass es doch ein Anime der schmalzigen, schnulzigen Cliches ist. Nicht weiter tragisch und auch kein schlechter, aber etwas langweiliger dadurch. Kann man definitiv anschauen, falls man auf Romanze und übertriebene Gefühlsduselei steht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Comfy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Soooo also da ich nicht sehr oft Kommentare verfasse mache ich es kurz ich kann nicht verstehen warum dieser Anime eine 6.x Bewertung hat.

Zuerst zur Animation:
Wahrscheinlich eine der besten Kampfanimationen die ich bisher gesehen habe.

Character Design und Artwork:
Ziemlich schlichtes Design hier und da Ecchi-Elemente aber vom Zeichenstil her immer noch sehr gut.

Story:
Ja ich muss zugeben es ist manchmal etwas verwirrend doch schlecht oder nicht vorhanden ist die Story keineswegs. Theo's Ziel ist es seine Heimatstadt Sistina von der Tyrannenherrschaft der Familie Rossini zu befreien. Auf dem Weg dorthin lernt er natürlich neue Kameraden und Freunde kennen die ihm dabei helfen stärker zu werden und ihn unterstützen.

Musik:

Zur Musik gibt es nicht viel zu sagen. Dramatische Momente und traurige Momente werden sehr gut hervor gehoben, die Kampfmusik lässt jedoch ein wenig zu wünschen übrig. An und für sich finde ich sie aber nicht schlecht.

Alles in allem würde ich diesem Anime eine trockene 8 geben. Es ist nicht der aufwändigste oder best durchdachteste Storyplottwist of DOOM Anime wie z.B. Steins;Gate oder Madoka aber es macht Spaß ihn zu schauen und ich denke die Leute vergessen immer mehr einen Anime zu genießen und Spaß zu haben anstatt alles nur nach Richtwerten zu bewerten also mein Appel an euch genießt etwas auch wenn es von der Masse als Meh mainstream shit abgestempelt wird.

Stand: Am Schauen (18)

Empfehlen! [15]
Kommentarseite
Missbrauch melden




iBlueFlash
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der größte Kritikpunkt: Story ist quasi nicht vorhanden.

Es gibt einen gewissen rötlichen Faden, jedoch wird der Zuschauer zu fast jeder Zeit im dunklen gelassen und nicht abgeholt. Kaum etwas wird erklärt, überall bleiben Fragen offen.

Ab Folge 9 konnte ich mich überhaupt nicht mehr mit den Charakteren identifizieren, da deren Beweggründe und Motive für Ereignis X und Y nicht gegeben waren. Wieso tut er das? Wieso passiert dieses und jenes nun?
Man müsste sich alles mit viel Fantasie selber zusammenreimen...
Nicht falsch verstehen, Klassiker wie Steins;Gate die zum nachdenken anregen, selbst nachdem man schon lange nicht mehr guckt sind herausragend.

Daher ist dieser Anime für mich eine reine Zeitverschwendung gewesen. Eine kleine nette Ansammlung von Kämpfen, wobei auch hier die Sound Effecte dermaßen schlecht waren...

Alles andere war unterdurchschnittlich bis in Ordnung.

Stand: Abgebrochen (12)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Soramaster
Grancrest Senki

~Bewertung nach Folge 17~


Da denkt man, ein Anime mit einer 6er Bewertung kann nicht allzu spannend sein, schaut die erste Folge, um dann festzustellen, dass man plötzlich, kurze Zeit später, bereits bei Folge 11 (der aktuelle Episodenstand zu diesem Zeitpunkt) angelangt ist und sehnsüchtig auf die nachfolgenden Episoden warten muss, weil der Anime einen derartig gefesselt hat!

Ein Animewerk, was keineswegs eine Bewertung verdient hat, in der die Zahl 6,oder sogar niedriger, an erster Stelle steht, und auch aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar ist.

Der Anime bietet eine durchgehend aufrecht erhaltene Spannung mit viel Action, Magie , Kampf und teils auch Drama. Dazu gibt es eine sehr interessante Geschichte, die einen immer wieder das warten auf die endlich neu erscheinende Folge erschwert.
Der einzige, mir bis jetzt aufgefallene "Minuspunkt" ist die Geschwindigkeit in der dieser Anime geschichtlich und vor allem in den Kämpfen auffallend voranschreitet. Man könnte die Geschichte, ins besondere die Kämpfe, ruhig etwas in die Länge ziehen - was zwar das Warten nochmals erschweren würde, aber doch sinnvoll wäre - denn Kämpfe, auf die schon mehrere Episoden hingefiebert wird, endet meist in weit aus weniger als 10 Minuten, was nicht heißt, dass sie an epicness verlieren, aber es kommt einen doch recht rasch rüber und dass die Ziele des Protagonisten von ihm leicht erreicht werden würden, was eigentlich nicht der Fall ist.


Story


Eine königliche Zeremonie, die alles verändern sollte - lang ersehnter Frieden, eine Vereinigung des Landes, die Zusammenkunft zweier sich liebender Menschen - endet im Chaos, Mord, einem noch mehr gespaltenen Land und dem tragischen Ende der Liebesgeschichte eines Liebespaares.
Doch Siluca Meletes, eine ehemalige, königliche Magierin läuft den jungen Wanderer Theo Cornaro über den Weg, sieht das Potenzial in ihm ein großer Anführer zu werden und versucht mit ihrem Geschick und seiner Stärke und Gütigkeit, das Land wieder zusammenzuführen und seine Ziele zu erreichen. Werden sie es schaffen?

Eine sehr interessante Story, die vor allem mit den vielen Hintergrundinformationen über die Charaktere, ihre Entwicklung, ihren Gefühlen und den vielen Etappen, die zum erhofften Erfolg führen sollen, punkten. Ein jeder, der eine Story mit viel Spannung, Gefühlen und vielen Kampfszenen haben will, muss sich diesen Anime anschauen.

Animation


Bei diesem Anime wird einem eine wunderschöne Animation geboten, die sowohl den Charme eines Zeitalters, mehrere hunderte Jahre vor unserer Zeit, als auch Kampfszenen auf die so mancher Anime neidisch sein kann. Ebenso die Charaktergestaltung, die Farbenwahl machen das ganze zu einem sehr schön anzusehenden Anime.

Fazit


Auch wenn dieser Anime so kleine "Schönheitsfehler" hat, die ihn von einem Meisterwerk unterscheiden (Wiederholung: Stand 17, diese Meinung kann von der Meinung nach dem Beenden und der Betrachtung des kompletten Anime abweichen und würde dann im Nachhinein korrigiert werden), hat er eine bessere Bewertung als ein schlichtes "Zufriedenstellend" verdient, vor allem da schon wieder zu viele Leute diesem Anime nicht mal die Chance gegeben haben, sein vollstes Potenzial in den 24 Folgen auszubreiten und schon frühzeitig diesen Anime als "schlecht" abgestempelt haben.
Meine Meinung; Schaut ihn euch an, einer der wenigen sehr sehenswerten Anime aus den letzten zwei Season, ihr werdet es nicht bereuen.

Viel Spaß, Sora.

~Eine Aktualisierung und das Einfügen der Bewertung erfolgt am Ende des Anime~

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (23)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sunny
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Positives:
-Schöne Animationen
-Schöner Zeichenstil

Negatives:
-Charakter treffen öfter sehr fragwürdige Entscheidungen
-Musik war ab und zu nicht wirklich passend oder interessant
-Story eher schwach

Fazit:
Ich dachte mir öfters nur bei vielen Charakter hoffentlich stirbt er/sie bald. Der einzige Grund wiso ich den Anime zu ende schau ist, das noch nicht alle Charakter tot sind die mich nerven und ich selten Animes abbreche. Der Anime hätte defentiv eine gute Grundlage wenn nicht Entscheidungen von Hauptcharakter getroffen werden wo man sich bloß denk: "Warum um Himmmels willen tust du das ?!".

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dakuraito
Gancrest Senki..

Meine einzige Sorge ist der schnelle Ablauf der Story...

Gancrest Senki ein Anime mit einer Geschichte die, wie heutzutage üblich, auch anderen Stories ähnelt. Ich fand die Idee mit den "Crest" ziemlich nett und habe mir den Manga auch bis zum aktuellsten Kapitel auf proxer.me angeschaut. Umso mehr hab ich mich gefreut das es eine Animeadaption nun gibt.
Jedoch als pures Vorwort mache ich mir wirkliche sorgen, da der Anime allein in den ersten 3 Folgen gute 10 Chapter je 40 Seiten übersprungen hat. Ich hoffe sehr, dass dies nicht die Storie an sich beeinflussen wird, was ich aber befürchte...
Hoffentlich wird der Anime aber die Story noch so wiedergeben, dass es Sinnvoll ist und uns unterhält.

MfG Dakuraito

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Moeface
Als großer Fan von Fantasy-Anime ist Grancrest Senki eines der Werke dieser Season, auf die ich mich persönlich sehr gefreut habe. Durch die Vorfreude baut sich eine gewisse Erwartungshaltung auf und diese wurde zu einem gewissen Teil gestillt. Da ich keinerlei Vorkenntnisse habe kann ich nur spekulieren, aber ich gehe stark davon aus, dass Fantasy/Action-Fans mit diesem Werk auf ihre Kosten kommen.

Um die Handlung mit kurzen Worten zusammenzufassen: In der Welt herrscht Chaos. Durch dieses Chaos entstehen dämonenartige Monster, die auf der Welt ihr Unwesen treiben. Das Chaos kann nur mittels eines "Crests" besänftigt werden. Anstatt das die Herrscher mit ihren Crests zusammen agieren und gegen das Chaos vorgehen, werden allesamt von Gier geleitet und bekriegen sich letztlich gegenseitig. Dies führt dazu, dass die Magierin Shiruuka und der umherwandernde Ritter Theo ein Pakt schließen und zusammen gegen die selbstsüchtigen Lords vorgehen.

Wenn man sich den Plot zu Beginn durchliest, dann kann man schon vage Vermutungen anstellen, in welche Richtung das Werk gehen wird. Kriege zwischen Königreichen während die Welt auch noch durch Dämonen gefährdet wird. Hört sich jedenfalls für mich an, als würden wir eine schöne Portion Action und ggf. Fokus auf die Politik der jeweiligen Königreichen bekommen.

Meine erste Sorge galt dem Pacing des Animes. Für mich ging alles etwas zu schnell, sodass ich bei manchen Sachen gar nicht mitgekommen bin. Laut Aussagen soll das Werk sich hierbei sehr an den Manga gehalten haben, weshalb ich diesbezüglich schon Interesse zeige, ob die nächsten Folgen auch so schnell voranschreiten werden.

Die Animationen in der ersten Folge waren OK. Einige Sachen, insbesondere in Kombination mit den Farben, sahen sehr gut aus und manche dann eher weniger. Hier bin ich wirklich gespannt, wie sich die Animationen in den nächsten Folgen entwickeln werden.

Bei den Charakteren habe ich wiederum auch gemischt Gefühle. Während mir die Magierin Shiruuka mit ihrer selbstbewussten Art, ihrer Stimme und ihrem Design sehr gefällt, hege ich etwas komplizierte Gefühle für den umherwandernden Ritter Theo. Auf den ersten Blick wirkt dieser nämlich unsicher, naiv und leicht manipulierbar (insbesondere von Shiruuka). Hier bin ich aber auf ne potentielle Charakterentwicklung von den beiden Hauptcharakteren gespannt.

Zur musikalischen Untermalung kann ich vorübergehend nicht sagen, da dafür noch viel zu wenig kam. Das Outro hat uns aber einige interessante Sachen gezeigt, weshalb ich nun noch gespannter auf die kommenden Folgen warte.


Endfazit:
Die erste Folge von Grancrest Senki hat mir in einigen Punkten nicht wirklich gefallen, konnte aber dafür an anderen Stellen ausgleichen. Ich bin immer noch der Meinung, dass das Werk für Zuschauer geeignet ist, die sich nach Action und Fantasy sehnen. Ob diese Prediction Wirklichkeit wird, dass werden wir ja bald sehen. Alles in allem bin ich zufrieden und warte wie immer optimistisch auf die nächsten Folgen.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich und wünsche euch ne schöne Winterseason!

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [16]
Kommentarseite
Missbrauch melden