Detail zu Demi-chan wa Kataritai (Animeserie):

8.08/10 (273 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Demi-chan wa Kataritai
Jap. Titel 亜人ちゃんは語りたい
Synonym Interviews with Monster Girls
Genre Comedy Fantasy School Seinen Superpower Vampire
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Grim-Subs
Industriede Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sukkubi, Dullahans, Schneemenschen und Vampire ... Wir sind ein wenig anders als normale Menschen und tragen daher den Titel "Halbmenschen". Manche nennen uns auch "Halblinge". Dies ist eine aufregende und liebevolle Komödie voll mit einzigartigen "Halblingen" und dem Lehrer Tatsuo Takahashi, welcher unbedingt mehr über ihre alltäglichen Abläufe und Gewohnheiten erfahren will.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 Interviews with Monster Girls – drittes Promo-Video veröffentlicht
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
6931 24.11.2016 16:04 von Aniwa
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Interview with Monster Girls ist ein 12 Folgen langer Anime, der mich DURCHGEHEND super unterhalten hat!

Genre: Alle genannten Genres treffen zu 100% zu und sind ziemlich gut Aus balanciert. Comedy/Scholl/Seinen stehen klar im Vordergrund aber auch die anderen Genres sind stark vertreten.


Story: Die Geschichte ist recht einfach aufgebaut und nimmt mal mehr Fahrt auf mal weniger. Dabei bleibt sie aber stets im gleiche Rhytmus und ist durchgehend unterhaltsam. Mal dramatisch, ernst, emotional, super witzig oder einfach nur süß. Alles in allem geht es umd die Werlinge an der Schule und ihren Alltagsproblemen. Dabei finde ich wurde die ganze idee sehr gut angegangen. Direkt zu Anfang bekommt man ein gutes Gefühl für die ganzen verscheiden Situationen und Perspektiven der einzelnen Schüler/Lehrer. Und dabei bleibt der Anime nicht nur einfach oberflächlich, sonder geht auch zwei oder dreimal wirklich Tiefgründig und dafür überraschend, vielseitig. Einige Stellen hätte ich so z.B. nie erwartet. Diese Abfolge von Witzigen Momenten zu Emotionalen zu teilweise Ernsten Momenten ist einfach fließend und passt unglaublich gut zum Anime. Hier wikrt nichts wirklich gekünstelt oder als Lückenfüller. Alles greift ineinander und passt wie die Faust aufs Auge ;)


Animation: Die Animation ist vom Charakterdesign und den Hintergründen eher schlicht gehalten und damit absolut guten Bereich. An einigen Stellen sieht es mal epischer/Schöner aus an anderen Stellen einfach nur gut. Dabei hat mir das Charakterdesign vor allem gefallen, da es die jweiligen Persönlichkeiten noche twas besser untermalt hat. Alles in allem also kein Animationsmeisterwerk, aber absolut zufriedensellend!


Charaktere:
Die Charaktere sind alle individuell verschieden und haben ihren eigene Persönlichkeiten und heran gehensweisen an verschieden Situationen. Das hat mir persönlich gut gefallen! Und auch wenn jeder eine gewisse Tiefe hat, die für einen solche Anime, schon beachtlich ist, gab es auch oft momente, wo die Charaktere einfachmal nur Charaktere waren. Dennoch empfand ich die jeweiligen Charakterentwicklungen aller vier Werlinge als auch des Paukers, als sehr sehr interessant. Es aht Spaß gemacht ihnen zu Zuschauen und war ungemein unterhaltsam, wie sie den Alltag angehen. Dabei fand ich auch immer diese Stilleren Momente, wenn die Mädels mal unter sich waren und über etwas Diskutieren sehr schön dargestellt.
Vor allem Hikari fand ich unglaublich witzig, süß und einfach zum Anbeißen *-* Einige ihrer Comedy Momente gehen mir einfach nicht mehr aus dem Kopf ;)


Musik: Die Musik im Anime fand ich ganz in Ordnung. Das Opening fand ich umwerfend und hat mir sehr gut gefallen. Das Ending hingegen war nur OK, das zweite Ending hingegen empfand ich wieder als ziemlich gut. Ansonsten hat die Musik stets, den gezeigten Moment, fast perfekt untermalt und war alles in allem ziemlich solide.


Fazit: Was halte ich also von Interview with Monster Girls? Nun ich halte den Anime für eine kleine aber feine Perle. Mit nur 12 Folgen bringt der Anime alles mit was ein Anime brauch. Er überzeugt mit einer interessanten Geschichte, einem schönen Setting, sympathischen Charakteren und Alltagsproblemen die einem zum Lächeln bringen. Ich fand den Anime mehr als NUR unterhaltsam und habe mich jede Woche wahnsinnig auf eine neue Folge gefreut!

Spoiler!
Das einzige was ich mir mehr gewünscht hätte, wären zum Ende hin etwas mehr Momente zwischen Sakki und dem Pauker gewesen aber na ja, man kann eben nicht alles haben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DonWei
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Demi-chan wa Kataritai, oder auch Interview with Monster Girls, ist ein Anime, bei denen sogenannte Werlinge, oder Halbdämonen, in eine Schule gehen und ein dortiger Lehrer sich für sie interessiert. So kommt es dass nach und nach die Halbdämoninnen bei ihm im Biologieraum auftauchen und von sich erzählen und ihre Probleme schildern. Der Lehrer hört sich fürsorglich ihre Probleme an und hilft ihnen, so gut es geht. Unter den Halbdämoninnen befindet sich eine Vampirin, eine Schneefrau und ein Dullahan. Ausserdem gibt es noch eine Lehrerin, welche ein Sukkubus ist und auch gelegentlich in den Folgen auftaucht.
Der Anime ist im gesamten sehr herzerwärmen und behandelt ansonsten wichtige Themen wie Diskriminierung von Minderheiten, jedoch auf eine liebevolle und niedliche Art. Dabei wird äusserst explizit erklärt, wie die einzelnen Halbdämoninnen funktionieren und was das für Auswirkungen auf ihren Alltag hat. Die Erklärungen sind allesamt logisch und orientieren sich auch an den Mythen in der echten Welt, unterscheiden sich aber auch teilweise.

Genre

Comedy ist vorhanden und gut integriert, sodass es nicht zu aufdringlich wirkt.

Fantasy erklärt sich dadurch, dass ein Vampirmädchen sowie andere Fantasycharaktere auf eine normale Schule gehen.

School erklärt sich von selbst, der Schulalltag wird grösstenteils gezeigt.

Seinen ist teilweise richtig, es zeigt den Lehrer, der für seine Arbeit über die Werlinge sich mit ihnen auseinandersetzt und dabei selber auf Konflikte im beruflichen Alltag stösst sowie die Probleme der Mädchen behandelt.

Superpower ist nur wenig vorhanden, da die Halbdämoninnen diese grösstenteils nicht einsetzen, höchstens die Schneefrau, welche gelegentlich die Luft um sich herum kalt werden lässt.

Vampire stimmt, da eines der Mädchen eine Vampirin ist.

Story
Habe ich in der Einführung grösstenteils bereits erklärt. Es handelt vom Lehrer Takanashi, welcher für seine Forschung an den Demi-chans die Werlinge befragt und sie so kennenlernt. Dabei werden sehr viele Aspekte aufgegriffen, von sozialen Interaktionen bis hin zu körperlichen Eigenschaften der Demi-chans. Die Folgen sind dabei immer sehr herzerwärmend anzuschauen, da die gegenseitige Hilfe der Charaktere auch eine Rolle spielt. Der Lehrer freundet sich mit den Demi-chans an und sorgt sich fast wie ein zweiter Vater um sie.

Animation
Die Animation ist nicht zu übertrieben dargestellt, dafür aber sehr schön anzusehen. Die Umgebung wirkt auch jeweils lebendig, ansonsten weiss ich auch nicht was ich noch dazu sagen könnte, da er so an sich schon wunderschön aussieht.

Charaktere
Der wahrscheinlich grösste Pluspunkt.
Die Charaktere sind alle liebevoll gestaltet und haben alle ihre einzigartige Persönlichkeit.

Der Lehrer Takanashi-sensei ist ein etwa mitte 30-jähriger Mann, welcher als Lehrer an der Schule arbeitet und dabei auf die Demi-chans trifft, die sein Interesse wecken. Er erfüllt seine Rolle als Lehrer gut, kümmert sich um die Demi-chans ziemlich väterlich.

Satou-sensei ist die Sukkubus-Lehrerin, welche ebenfalls an der gleichen Schule unterrichtet. Auch sie kam mit Takanashi ins Gespräch. Durch ihre Natur als Sukkubus muss sie sich allerdings unter einem relativ neutralen Trainingsanzug verstecken, da sie ansonsten sämtliche männlichen Personen betören könnte, was sie im Berufsalltag jedoch vermeiden möchte. Sie ist eine liebevolle Lehrerin, die sich auch teilweise um die Demi-chans kümmert und ihre Probleme versteht, da sie selber eine ist.

Hikari, die Vampirin. Ein freches, doch auch sehr goldiges Mädchen. Als mein persönlicher Favorit sorgt sie dafür, dass viele Stellen im Anime passend mit Comedy untermalt werden, oder aber das herzerwärmende Gefühl geben. Durch ihre Natur als Vampir erträgt sie Hitze nicht und muss sich monatlich von Blut ernähren, was jedoch innerhalb des Animes gut gelöst wurde. Sie ist ein aufgewecktes Mädchen und geht gerne Risiken ein, um ihren Willen durchzusetzen. Sie spricht dabei den Lehrer sehr persönlich an, was ihr Vertrauen zu ihm deutlich hervorhebt.

Yuki, die Schneefrau. Sie ist etwas schüchtern und wird dadurch auch teilweise in ihrer Klasse gemieden. Auch sie ist ein (trotz ihrer Natur als Schneefrau) warmherziges Mädchen, welche sich für ihre Freundinnen Hikari und Kyoko einsetzt. Durch ihre Schüchternheit ist es anfangs schwierig, ihr Vertrauen zu gewinnen, doch sie taut nach einiger Zeit auf, wenn man ihr zuhört und sich mit ihr auseinandersetzt. (Wortwitz beabsichtigt) Durch die Tatsache, dass ihre Haut kühl ist, sucht Hikari sehr gerne ihre Nähe, die rein praktischer Natur ist.

Kyoko, das Dullahan-Mädchen. Auch wenn ihr Kopf getrennt vom Körper ist, kommt sie gut damit zurecht und verliert dabei nie den Kopf (Wortwitz beabsichtigt). Sie ist stets freundlich und aufgeweckt, hilfsbereit gegenüber ihren Freundinnen und Mitschülern. Sie ist ziemlich begabt in der Schule, was sich in ihrer Platzierungen bei den Prüfungen zeigt. Ausserdem liebt sie es, wenn sie am Kopf gestreichelt wird oder wenn eine Person, die ihr wichtig ist, ihren Kopf in den Armen hält.

Es kommen zwar noch weitere Charaktere vor, doch ich habe nur die Hauptcharaktere behandelt, um mal einen Überblick zu schaffen. Die Mitschüler, Lehrer und Familienmitglieder der Hauptcharaktere haben allesamt ihren eigenen Charme und sorgen immer wieder für ein herzerwärmendes Gefühl.

Musik
Das Opening und Ending sind sehr ruhig und schön gestaltet, doch nicht langweilig. Für Leute, die lieber Actionreiche Sequenzen und Musik mögen, mag das vielleicht abstossend wirken, jedoch tut diese Abwechslung der Atmosphäre des Animes gut. Auch der Soundtrack ist immer schön anzuhören und lenkt nicht vom Geschehen ab.


Abschliessend möchte ich sagen, dass der Anime ein must-watch für alle ist, die gerne ein wenig Slice of Life, aber mit Ungewöhnlichen Charakteren mögen. Und ich habe es zwar oft erwähnt, doch die Herzerwärmenden Szenen geben einem in jeder Folge ein wunderbares Gefühl, was man so vielleicht in anderen Animes noch nicht erlebt hat. Auch wenn es teilweise Momente gibt, die nicht immer interessant anzuschauen sind, lohnt es sich dennoch, den Anime mit der ersten Folge probe zu schauen, damit man einen Eindruck davon erhält.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




smite2001
Moe Demi-Loli Comedy mit ein (ganz klein) wenig ernstem Unterton und ein wenig mehr Romance-Tendenz. So zumindest mein Eindruck nach vier Folgen.

Ich werde den Anime in jedem Fall zu Ende sehen, soviel ist schonmal sicher. Die Charaktere erinnern mich an YuruYuri, mit dem jugendlichen moe-charm der so grade eben "noch nicht sexy" ist, aber manchmal halt doch schon (vor allem das Vampire-Girl ist ein 1:1 Toshinou Kyouko Klon).

Ob die übrigen Folgen voll in Richtung SoL gehen, oder ob es vielleicht sogar ein klein wenig Drama und "echte" Story gibt, bleibt abzuwarten. Es sieht allerdings so aus, als ob man eher unbeschwerte Comedy erwarten kann. Großes Romance-Potential sehe ich nicht, obwohl die ersten Folgen das vielleicht andeuten (dafür ist die Schüler/Lehrer Konstellation zu awkward, selbst für japanische Verhältnisse).

Für mich persönlich aktuell eine "7" mit leichter Tendenz zur "8".

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




claymore04
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
die letzte folge ist noch nicht raus , deswegen werde ich diese wahrscheinlich nichtmehr schaun.

genre : die comedy war teilweise nicht schlecht , etwas sehr slive of life lastig für meinen geschmack aber naja , jedem das seine . haette mir mehr romance gewuenscht aber das stehtja auch nicht in den genre .

story : # slice of life .

animationen : ja der zeichenstil war gängig und gab an für sich nichts zu meckern , auch nichts ausergewöhnliches aber ok .ich geb das trotzdem meistens die 5 punkte solange mir nichts negativ auffällt

charas : teilweise cute , ganz nett ...leider auf grund der 12 folgen doch wenig entwicklung ...schade , dass das ganze nicht noch in eine richtige story verpackt wurde in der sich die charas richtig entwickeln können und ihre "superkräfte tatsächlich irgendwie nutzen ..haette ja trotzdem im comedie genre bleiben koennen ...

musik : zaeh aber unterstreichend . passend zum slice of life ....

alles in allem : ich fand die ersten paar folgen ziemlich gut , weil diedemi chans auch alle ziemlich cute waren und so aber jetzt wo ich praktisch iene folge vor schluss bin und merke , dass auf dem auftakt nichts wird , finde ich es schade , dass nicht nach den ersten sagen wir 6 folgen irgendwie tatsächlich ne story aus dem anime rausgezogen wurde ...wiesp produziert man c#slice of life ? das werde ich wohl nie verstehen .

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sharan955
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Episoden-Stand: 1 von 12

Demi-chan wa Kataritai


Ein weiterer Anime der aktuellen Season und ein weiterer Anime von dem ich nicht erwartet hätte, dass er so unterhaltsam sein wird!

Die Genre sind alle vertreten, jedoch würde ich sagen, dass Superpower nicht wirklich dazugehört.

Ich hab nicht so viel Ahnung von High-Quality Animationen, aber in meinen Augen sind sie voll in Ordnung, besonders der Zeichenstil der Charaktere gefällt mir.
Die Animationen hat das Studio A-1 Pictures übernommen, welches diese Season auch die 2. Staffel von Ao no Exorcist animiert hat.

Das Opening heißt „Original.“ und das Ending „Fairy Tale“, welche beide nicht schlecht sind, meiner Meinung nach ist das Opening ein wenig besser. Musik im Anime habe ich keine mitbekommen.

Und nun kommen wir zu den wichtigeren Dingen! Zuerst zur Story, welche man gar nicht Story nennen kann, das Wort Setting würde besser passen. Also, das Ganze spielt zu einer Zeit in der Halbmenschen auch genannt „Ajin“ (oder „Demi“ als, laut dem Anime niedlichere Variante) in unserer Welt leben und sich in die Gesellschaft
integriert haben und unser Hauptcharakter Tatsuo Takahashi, der Biologielehrer ist, ist schon seit längerer Zeit an Demi interessiert und wollte sich schon immer mal mit einem unterhalten, bis endlich einmal der Tag gekommen ist und Takahashi gleich Bekanntschaft mit mehreren Demi macht.
Die Demi sind selbstverständlich alle weiblich, ob es auch männliche gibt wurde nicht erwähnt.
Es ist natürlich etwas fragwürdig, ob es so einfach und friedlich mit Halbmenschen in der Gesellschaft ablaufen würde, aber darum geht's gar nicht, es ist einfach so und damit hat sich die Sache, ohne irgendwelchen Widerreden! Aber das ist total in Ordnung, weil der Anime auch nicht vor hat eine atemberaubende Story zu erzählen, sondern nur unterhalten will mit Comedy.

Und das ist auch die Stärke von dem Anime, Comedy und sympathische und lustige Charaktere! Natürlich haben sie deswegen keine tiefsinnigen Persönlichkeiten, aber sie sind durch ihre Art und ihr Verhalten total toll. Und das nicht nur die Demi sondern auch der Biolehrer Takahashi.

Also im Grunde ein sehr guter Comedy/School/Fantasy-Anime mit tollem Humor, der mich schon in der 1. Folge öfters zum Lachen und Grinsen gebracht hat.

~Kommentar #6

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Toptitel!

Demi-chan wa Kataritai war einer er stärksten Titel aus dieser Season und hat mir jede Woche ein riesen Lächeln ins Gesicht gezaubert!

Die Charaktere sind einfach sowas von toll und liebenswürdig man kann sie also nur ins Herz schließen.

Die Musik war wirklich sehr stark in diesem Anime.

Opening sowie Ending waren der Hammer und auch die sonstigen OSTs waren einfach schön anzuhören.

Die Story dreht sich um die Probleme von den Werlingen und diese wurde auf sehr natürliche Weise super aufgegriffen.

Ich hatte einige Stellen wo ich mir wirklich eine Träne wegwischen musste.

Ich möchte auf jedenfall eine 2 Staffel davon haben!! Ich brauche mehr von den süßen Demis :3!

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!