Detail zu Ryuu no Haisha (OVA):

7.95/10 (38 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Ryuu no Haisha
Eng. Titel The Dragon Dentist
Jap. Titel 龍の歯医者
Genre Fantasy
Tags
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Khara (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Geschichte findet im Drachenland statt. Nonoko, eine frischgebackene Drachen-Zahnärztin, wird mit der Mission betraut, den Drachen, der der Wächter des Landes ist, vor Bakterien in den Zahnhöhlen zu beschützen. Eines Tages, inmitten immer heftiger werdender Kämpfe mit dem Nachbarland, findet Nonoko auf den Zähnen des Drachens einen ohnmächtigen jungen Soldaten des verfeindeten Lagers. Sein Name ist Bell und er wurde vom Zahn des Drachen zum Leben wiedererweckt – ein seltenes übernatürliches Phänomen, das der Legende nach eine große Katastrophe ankündigt. Als Nonoko und Bell in der Folge in mehrere harte Kämpfe verwickelt werden, lernen sie, ihr Schicksal zu akzeptieren.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 The Dragon Dentist – Erscheinungstermine & Cast enthüllt
von Puraido in Anime- und Manga-News
3206 09.11.2016 19:42 von DMS191
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Otakurosu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Für alle die erst Kommentare lesen bevor die Filme schauen.

Der Film wird wahrscheinlich anders sein als erwartet, aber lasst euch nicht abschrecken. Ein leichtes Abenteuer mit viel Spaß erwartet euch nicht, die Story lässt einen eher nachdenklich zurück.

[SPOILER]
Genre:

Der Fantasy teil ist auf die Drachen beschränkt der Rest der Welt ist sehr realistisch, mit gewöhnlichen Transportmitteln oder Waffen zum Beispiel. Die Drachen sind mächtige Kreaturen mit magischen Kräften und verleihen den Waffen der Drachenzahnärzte ebenfalls Kräfte aber, vom Drachen entfernt sind sie nutzlos. Daher würde ich das Genre als Erfüllt bezeichnen aber es ist keine komplette Fantasywlet wie man sie sich vorstellt.

Story:

Es wird erst die Welt gezeigt und der Beruf der Drachenzahnärzte in Relation zur Welt erklärt, dann kommt die Katastrophe die die Helden testen wird. Die Story kam mir nicht träge vor, auch war sie nicht gehetzt sie ging in einem guten flotten Tempo voran und war leider auch zu früh um. Ich bewerte die Story sehr hoch weil das was da war gut war und es wurde auch einiges noch geteasert was ich gerne noch gesehen hätte. Dafür braucht es aber noch einen zweiten Film. Nur was passieren wird ist noch offen gelassen wurden, und vielleicht warum der eine Typ furchtlos durch einen Kugelhagel gehen kann.

Animation:

Flüssig, die Aktion war nicht chaotisch aber auch nicht langsam, in den Kämpfen wurde größtenteils gekämpft nicht gelabert. Die Farben und Darstellungen ergaben klare Bilder. In einer Szene geht das ganze zwar auf einen ziemlichen Sinnestrip aber angesichts des Storyzusammenhangs kann man das schon verstehen.

Charaktere:

Ich bin schlecht wenn es dazu kommt sowas einzuschätzen und das ist wahrscheinlich auch der subjektivste Teil dieses Kommentars, aber jeder ist ziemlich subjektiv wenn es um Personen geht.
Ich fand die Charaktere gut, nicht jeder hat viel Backstory oder eine Entwicklung aber jeder der Charaktere hatte ein klares Ziel das sie verfolgen. Die Ausnahme ist der Soldaten Bell, der einen Charakterwandel hat und nicht entscheiden kann was er tun will oder tun soll.

Musik:

Ich kann keine der Melodien im Nachhinein noch mitsummen, aber die Musik fand ich war auch nie so das sie der Mittelpunkt war. Sie diente vielmehr der Entwicklung und Unterstützung der Atmospäre und dafür hat sie gut funktioniert.

Alles in allem, ich hatte mich schon auf den Film gefreut als er angekündigt war, war positiv überrascht über die Entwicklung und traurig nicht mehr sehen zu können.

Danke das du bis hier gelesen hast, ich hoffe dir hat der Film gefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ike666
Wow... wirklich nicht zu empfehlen, der Schreiberling verprügelt.

Aber nunja, die Beschreibung bringt es ja gut auf den Punkt "in der Folge in mehrere harte Kämpfe verwickelt werden, lernen sie, ihr Schicksal zu akzeptieren." nur halt, dass die Kämpfe total sinnfrei sind und Logik einfach nicht existiert.

Um ein paar Punkt aufzuzählen, die natürlich den Plot spoilern:
Spoiler!
Drache: Ganz großes Kriegsgerät das aufgrund eines internationalen Abkommen nicht direkt in Kriege eingreifen darf, oder doch?

Nun, eigentlich nicht, abgesehen von dem Anfang der irgendwann gewesen sein kann, wird erwähnt wie der Drache nicht mehr angreifen kann, wegen einem fehlenden Zahn, und das deren Chance ist.

Und der Pakt wurde nicht nur in einer zufälligen Szene erwähnt, wo ein Drache einfach mal neben einem Flugzeug so einen Typhon verschlingt, sondern auch während dem Krieg.

Der Krieg ist einfach so, Casus Belli (Wortspiel beabsichtigt)? Nah...

Grund um Zahnarzt/Putzhilfe/Superkräfte zu bekommen? Weiser Reis.

Auch wenn der Test um eine(r) zu werden einen umbringen würde, Sterblichkeitsrate? So 90%?

Nun, weil der Drache nicht will, dass jemand, der seinen eigen Tod sieht, sich dagegen wehrt. Sehr liebenswertes Geschöpf/Ding wessen Zähne Seelen fesseln, nix Lebensrad oder so, und welches Massenzerstörung anrichtet.

Dessen Schwachstelle, Karies/Tote, zu schützen würde ich auch als meine raison d'être wählen, wenn ich am Hungertuch nage, wegen dem Krieg, äh...

Wie nun Verräter-neesan dann nicht nur auf das "Schiff" kam (Test war wohl doch nicht gut genug, jemand fand zurück in ein menschliches Leben), sondern auch noch so gut mit den Gegnern des Landes in Kontakt kommt, um den genauen Punkt des Zahnabwurfs zu bestimmen, ist erklärt duch... äh Magie!

Nie geklärt muss auch sein, wie der Antagonist einfach so in einem Kugelhagel stehen kann, eher lässt man einfach nur einen gleich toten Soldaten fragen um das hervorzuheben.

Motivation hat der Antagonist wohl, nur, warum klären? Lieber die eigenen Männer erschießen, weil man den Schatz doch nicht für Geld, wie versprochen, verkaufen will. Und um eine gegnerische Massenvernichtungswaffe auszuschalten, reicht ja nicht für ein Suizidkommando.

Auch diejenigen sollten was richtig auf die Ohren bekommen, wenn ein duzend Soldaten, egal wie "Kommando", nach einer Bruchlandung, ihr "Schiff" einnehmen können. Aber nunja, die Gegner hatten ja Herr Kugelsicher.

Schön das die "Karies" so gnädig ist und die abschlachtet, die während einem Krieg kämpfen. Nur hast de da den (nah) zukünftigen eiskalten Mörder der Heldin übersehen~

Und zu guter letzt das Ende... er tot weil warum auch nicht (und oh ja, so schlau, verdienst den 1-Schuss=Tot), sie sucht ihn einfach, weil muss ja irgendwie eine Tragödie sein, nur, dass sie wohl kaum traurig sein wird.


Ich kann schon nachempfinden, wann man sein dunkles Schicksal akzeptiert möchte und sollte, gar wenn es schlimmer ist als nur das was der Film bzw OVA zeigt... jedoch dient es nie einem höheren Zweck, nie redet jemand davon den Krieg so schnell wie möglich zu beenden, noch nicht einmal ein Funken Patriotismus da einfach nur A und B sich abschlachten.

Mit Frau Zahnärztin so hohl, dass es wirklich nicht feierlich ist und Herr Helfer, der nicht wirklich besser ist, fand sich keine anderen Charaktere welche wirklich ausgebaut wurde und welche man mögen könnte.

Verbinde das ganze mit ganz viel Magie und das einzige, was man hieraus lernen kann, ist was man nicht tun/schreiben sollte. Todesriten schön und gut, damit lässt sich jedoch nicht gegen dieses Bollwerk aus Idiotie stemmen.

Aber hey, es sieht gut aus? Ja... und nein, nur wegen Animation&c, auch nicht mit etwas Action, sollte man eher nichts anfangen zu sehen. Außer man hat wirklich schon alles bessere gesehen (und davon gibt es sehr viel).

Und Musik? War da was? Nun, es ging zumindest nicht auf die Nerven, weder positiv noch negativ... ich hab es gerade gesehen und erinnere mich wirklich an keine Melodie.

Absolut nicht zu empfehlen für diejenigen, die Depressiv oder gar Suizidgefärdet sind und ja, um ehrlich zu sein, dieser Kommentar dient teils der Katharsis~

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!