Detail zu Akikan! (Animeserie/TV):

6.4/10 (1144 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Akikan!
Englischer Titel Empty Can
Japanischer Titel アキカン!
Genre
Action, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Harem, Romance, School, Seinen, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Akikan!
PSK
SeasonStart: Winter 2009
Ende: Winter 2009
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Dioxidsubs
Industriejp Brain's Base (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en hulu (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp Arcturus (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Eines Tages kauft sich der Oberstufenschüler Kakeru Daichi eine Melonen-Limonade, doch wie aus dem Nichts verwandelt sich diese Dose in ein schönes Mädchen. Dieses Mädchen hat allerdings eine kleine Besonderheit: Sie muss immer von CO² durchdrungen sein, um überleben zu können. Dieses bekommt sie durch Küsse.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Charon98
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Vorwort:

Am Anfang fand ich den Anime sehr komisch und was zu bieten hat er auch nicht wirklich aber irgendwie finde ich die Idee dahinter etwas cool und ich denke wenn es etwas besser umgesetzt geworden wäre, hätte Akikan auch etwas Potenzial geboten.

Story:

Die Story war nicht überragend, es spielt wie immer in einer High School und wurde stumpfsinnig dargeboten, die Witze haben mich auch nicht wirklich zum Lachen gebracht.
Spoiler!
Das beste am Anime war natürlich der Überraschungseffekt aber wer denkt bitte auch an eine Limo Dose die sich verwandeln kann. Zwar habe ich schon viele Animes gesehen in der sich jemand verwandeln kann, aber noch nie in eine Limo Dose, im diesen Sinn ist es schon etwas neues.


Animation:

Viel gibt es zur Animation nicht zu sagen, nach heutigen Stand natürlich etwas mies aber für 2008 sicherlich durchschnitt.

Charaktere:

Es hat mich nichts wirklich überrascht außer das mich ein Charakter vom aussehen etwas an Sailor Moon erinnert hat, was aber sicherlich nur mir so geht ^^. Sonst eigentlich typisches 0815 Zeugs.

Fazit:

Ziemlicher Durchschnitt, trotz allem war ich am Anfang sehr überrascht, was ich irgendwie doch etwas witzig fand wie man auf so eine Idee kommt. Zusammengefasst aber nichts wirklich sehenswertes, die meisten würden dazu nur Zeitverschwendung sagen.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LOKKO12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hierfür gibts mal ein kurzes Review.

Also, Genre passt großteils, die Story war recht schwach, die Animation war grauenhaft, dauerhaft gab es Fehler wie verrutschte Augen, Körperteile die die Größe wechselten, Layerfehler etc. Zu den Charakteren diese waren nicht schlecht, jedoch höchstens durchschnittlich. Musik genauso.

Das einzige warum ich diesen Anime 5/10 statt 4/10 Punkte gebe ist, weil er mir dennoch gefallen hat. Er war Unterhaltsam und hat mich zu einer Dosensammlung inspiriert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre : War alles vertreten allerdings Action Ecchi und romance zu kurz 4/5

Naja zur Story kann man nicht viel sagen Dosen die sich in Mädchen verwandeln wenn man daraus trinkt und sich bekämpfen das ist wirklich die unnötigste Story überhaupt und wirklich vorrangig kam man mit soviel fillerfolgen auch nicht. 2/5

Animation fand ich auch nicht so Gut vorallem während der Verwandlung und Angriffe [hin und wieder gab es mal welche ja] 3/5

Charaktere naja Dosen ohne Story n perversen Haupt Charakter und eine Schulfreundin aber wirklich fesselt War da keiner Die Namen der Akikan übrigens sehr kreativ.2/5

Musik ging so aber wirklich toll War se auch nicht 3/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tammsen
Akikan,ein recht unterhaltsamer Streifen für Zwischendurch.

Ich schreibe hier meine Persöhnliche Meinung nieder,Ich bitte um Verständnis und darum keine Hater PM´s zu kriegen.

Story:
Crazy Story aus meiner Meinung nach einem Mix aus Aladin aus der Lampe und Sekirei.Das beschreibt es denke ich recht gut.


Genre:
Was drauf stand war drinnen.

Charakter:
Waren nett,dennoch 0815 da keine richtige Persöhnlichkeit.


Fazit:
Auch wenn ich Hier den Anime mehr oder weniger als 0815 beschimpfe machte es mir Spaß ihn zu schauen und ich hatte nicht das Verlangen ihn abzubrechen.Zum Eve Online zocken und nebenbei Anime schaun ausreichend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




fliegendeKatze
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich weiß nicht warum es so viele durchschnittliche Bewertungen gibt...
Akikan! sollte meiner Meinung nach als ein Standard Werk für sein klassisches Comedy/Unterhaltungs Genre gelten. Der Anime ist eigentlich nichts weiter als so ein 0815ner, allerdings hebt er sich mit seiner hervorragenden Qualität von den anderen sehr weit ab.

Nichts am Set fehlt und die Charaktere stimmen da auch, ich geh nicht so ins Detail, jeder sollte den Aufbau von so einem Anime kennen.

Viel Story und Entwicklung aller Art ist selbstverständlich nicht zu erwarten, dennoch gibt es einige dramatische Elemente, die der Idee der Mensch-Dose-Beziehung mehr Sinn geben als eine Entschuldigung für... Naja die Existenz dieses Animes, was eigentlich auch so ist.

Letztendlich hab ich Akikan! sehr genossen, mitgenommen aber praktisch nichts.

Fazit: Blödsinn, aber guter

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




suagirl
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Anime: Akikan!

Story:
Okay, die Story ist vorhanden, aber nicht sehr spannend aufgebaut.
Es gibt schonmal spannende Szenen, aber nicht sehr viele.
Am Anfang war die Spannung nicht vorhanden, in der Mitte kam sie langsam, sackte aber am Ende wieder ab.

Animation: Die Animation war gut.
Alles lief flüssig.
Der Zeichenstil wurde neutral gehalten, also kein schnick schnack.
Ich finde, sie hätten beim Hintergrund ein bisschen Details mitreinbringen können.

Charaktere: Die Charaktere waren gut.
Einfach gehalten, aber nicht mein Lieblingszeichenstil.
Dafür hatte jeder einen völlig anderen Charakter, was jede Person interessant machte.

Musik: Die Musik ging, passte meiner Meinung nicht ganz dazu.♥

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GamerGuyX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also dieser Anime ist recht interessant da er, meiner Meinung erst so um folge 5/6 interessant wird^^
Was mir gefallen hat war die Idee dahinter denn: Wtf wie kommt man denn bitte auf eine solche Ideen von den Charakteren und den Vorkommnissen xD
Aber naja alle Genre vorhanden auch wenn sie manchmal etwas komich sind...
Die Story brökelt etwas da, wie schon gesagt sie erst ab Folge 5/6 interessant ist davor ist sie eher
Spoiler!
unausgereift da der Hauptcharakter einfach zu oft unter der Linie des akzeptablen ²ja ok diese Perversen, unnötigen, nervigen Aussagen kann man noch zulassen" liegen aber naja meine Meinung dazu ^^
sonst aber alles ganz ok was die Story angeht.
Animationen waren alle ganz gut gemacht bis auf ein paar ausnehmen aber naja
Charaktere waren alle ganz ok bis auf sowas wie das schon genannte (den Spoiler) und
Spoiler!
den regierungs Typ -.- Leute der ist nicht witzig. Auch wenn er durch das Homosexuelle, notgeile Verhalten villeicht so wirken soll. Fand das etwas mehr Geschmacklos.

Musik..... Das schlimmste Intro das ich je miterleben musste von der Musik her. Wärend des Animes ist mir die Restliche Musik garnicht aufgefallen bis auf selten mal Hintergrund töne also brauch man nicht mehr viel zu sagen....

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OsirisX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zunächst war ich mir nicht sicher, ob ich diesen Anime überhaupt anfangen sollte, da die Bewertungen der anderen User eher durchschnittlich ausgefallen sind, aber letztendlich bin ich sehr froh, dass ich ihn doch probiert habe!

Denn schon nach den ersten Minuten habe ich am Protagonist und an der Comedy des Animes großen Gefallen gefunden!

Natürlich muss ich auch dazusagen, dass ich ein Fan von Harem-Comedy-Animes bin, und mich dieser Anime deshalb auch anpricht.


Genre:
Meiner Meinung nach, wurden alle Genres eingehalten, nur Ecchi eher weniger
Spoiler!
(könnte mich jetzt an keine anzüglichen Szenen erinnern, der Protagonist ist zwar hier und da nackt (wenn er aus der Dusche kommt), aber natürlich sind die wichtigen Stellen alle gut verdeckt. Das einzige Anzügliche, sind einige Aussagen des Hauptcharakters, das wars dann auch schon).
Action war anfangs weniger vertreten
Spoiler!
(bis Folge 10 gab es nur 2 ernstzunehmende Konfronationen, bei denen ein Charakter wirklich in Gefahr war. Der richtige Actionteil kommt dann erst in den letzten beiden Folgen).

Comedy ist sehr gut vertreten, sie trifft genau meinen Geschmack!
Und was das Drama angeht: Mir 2 Mal die Tränen, man kann sehr gut mit den einzelnen Charakteren mitfühlen. Jedoch darf man hier kein starkes und sentimentales Beziehungsdrama erwarten, da der Anime doch eher auf Comedy ausgelegt ist.


Story:
Nun ja... ähhmm...
Dosen, die sich beim Trinken in Mädchen verwandeln (genannt Akikans), welche dann gegeneinander kämpfen sollen, um entweder die Stahldosen oder die Aluminiumdosen vom Markt zu verdrängen.
Nachdem bekannt wird, dass sich eine Dose in ein Mädchen verwandelt, wird der Besitzer der Dose von einem MINT Beamten (Ministerium für Wirtschaft und Industrie) aufgesucht und über den geplanten Kampf der "Dosenherrschaft" informiert. Dabei werden die Dosen aber keinesfalls gezwungen, gegen die anderen zu kämpfen.

Aber man soll sich nicht von dieser wirren Story abhalten lassen, den Anime zu gucken, weil vor allem auch viel Wert auf die Beziehungen zwischen den Charakteren und ihre Gefühle gelegt wird, was toll anzusehen ist.


Charaktere:
Hier haben wir: einen Perversen Protagonisten, an seiner Seite ein Tsundere-Mädchen (mehr oder weniger) und noch die Kindheitsfreundin, die in den Protagonisten verliebt ist (soviel zu der Erfüllung von Klischees). Zudem noch eine lesbische Hexe, die es auf den Protagonisten abgesehen hat, und ihm keine Beziehung mit einem Mädchen gönnt, und ein weiterer Freund vom Protagonisten, der immer Sündenbock spielen muss, nicht anerkannt wird und ständig in den Hintergrund gedrängt wird.

Dadurch entstehen aberwitzige Situationen! Vor allem die Szenen, die im Klassenraum spielen, sind meiner Meinung nach sehr lustig.



Animationen
Nicht extrem modern, also nicht ganz so flüssig wie neuere Titel, aber auf keinen Fall störend. Es war trotzdem angenehm anzusehen.


Zur Musik:
Intro- und Outrosong sind meiner Meinung nach nicht wirklich herausragend, jedoch passt die musikalische Untermalung in den verschiedenen Situationen im Anime sehr gut.

Zusammengefasst kann ich sagen:

Für alle, die einen Anime für zwischendurch suchen, mit guter Comedy und leichtem Drama, und sich nicht an der lächerlichen Story stören, kann ich eine absolute Empfehlung für den Anime aussprechen!

Wer sich aber einen starken Handlungsbogen erwartet, und einen ernsten Anime sucht, sollte sich vielleicht eher davon fern halten. Auch erinnern die Hauptcharaktere an die von Harem-Animes
Spoiler!
- Die Kindheitsfreundin, die in den Protagonisten verliebt ist, sowie ein weiteres zickiges Mädchen, das ebenfalls starke Sympathie zum Hauptcharakter entwickelt. Wer eine solche Verteilung nicht ausstehen kann, muss den Anime auch nicht unbedingt probieren


Für mich persönlich sind diese Aspekte nicht negativ, da ich zwischendurch auch gerne leichtverdauliche und bescheuert-witzige Animes genieße und man trotz Standardcharakterverteilung gut mit den Hauptcharakteren mitfühlen kann.

Anzumerken ist noch, dass man Folge 10 überspringen kann, da storytechnisch rein überhaupt nichts geschieht und nahezu keine Handlung hat. Es sind 3 Clips zu sehen sind, die den Zuschauer zum Schmunzeln bringen sollen. Für mich persönlich ist dies auch die schlechteste Episode.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fall-Moon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist durch und durch durchschnittlich. Da könnt ihr sagen was ihr wollt, aber ein Meisterwerk ist es bestimmt nicht.

Genre:
Es sind zwar einige Genres aufgeführt, dennoch wurden sie tatsächlich alle erfüllt. Ecchi... naja, sagen wir mal nicht übertrieben viel, aber war schon da.

Story:
Ja, sie war schon durchgehend vorhanden, hat mich jetzt aber nicht sonderlich gepackt. Größtenteils waren es aber nur gewöhnliche Alltagssituationen mit einem Kampf hier und da. Gerade bei den letzten beiden Folgen hat man ein versucht, ein actionreiches Spektakel zu erzeugen, dass einen mitreißt. Wie man's nimmt. War schon ein wenig cool, aber man hätte aus der Serie definitiv mehr herausholen können, als so einen 08/15 Anime... vielleicht. Ich meine, die Story ist schon ziemlich abgedreht.

Animation/Bilder:
Durchschnittlich. Trifft es wohl am besten. Das Charakterdesign war für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig, da ich schon mehr sowas wie Angel Beats! gewohnt bin. Auf jeden Fall war das auch nicht gerade so überwältigend. Die Kämpfe waren ganz okay, aber jetzt auch nicht so eine große Nummer.

Charaktere:
Typische Ecchi/Harem Charaktere. Ein perverser, männlicher Hauptcharakter, ein aufbrausendes Mädchen, dass sich irgendwie in den Protagonisten zu verlieben scheint, auch wenn sie es selbst nicht zugibt. Ebenfalls 08/15. Ich sag mal drei Punkt, da ihre Handlungen hier und da doch nachvollziehbar waren.

Musik:
Bleib ich auch bei meiner Meinung: Durchschnittlich. Ich habe Opening und Ending immer übersprungen. Die Hintergrund hat meisten gepasst, war aber auch nichts besonderes. 2 Sterne.

Fazit:
Wie gesagt ist Akikan! nichts besonderes. Muss man jetzt nicht unbedingt gesehen haben. Bietet einfach nur ein wenig amüsante Unterhaltung. Hier und da ein wenig lustig, manchmal wollte man auch ein wenig Spannung und eine ernsthafte Unterhaltung einzubauen, was mehr oder weniger gut geklappt hat. Von daher bewerte ich es mal nicht als Unterdurchschnittlich, weil ich auch schon schlimmeres gesehen habe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Soo meine meinung zu diesem "Exemplar" naja es sind Dosen...

Dosen die kämpfen....

aber die Story hat was zwar nichts fesselndes aber es ist trotz allem sehr sehr interessant

Spoiler!
Das ende war ja als erstes voll traurig als die alle "aufgesaugt" wurden doch dann kamm so ein schneller wende punkt das es in einer folge schon wieder gut war war zwar ein kaltes schnelles ende aber ein happy end und das sehe ich gern nicht wie schooldays -.- XD


Story: Nicht Fesselnd aber Interessant! :D

Animation: SOO KAWAII!! Ich will sie alle Drinken XDD vorallem Boduku
SOO KAWAII*.*!!

Charaktere: schwer zu sagen auch in diesem anime keine Hintergrund Infos ausser das mit Kakeru und seiner Vergangenheit was aber nicht viel zu bedeuten hat

Musik: Immer Happy auch in schlechten Momenten:D irgendwie erfrischend

Fazit: Sehr Lustiger und Schöner anime wo einfach kein bedürfniss vernachlässigt wird!

Mfg OniichanKenny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden