Detail zu Hand Shakers (Animeserie):

5.03/10 (115 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Hand Shakers
Jap. Titel ハンドシェイカー
Genre Action Comedy Ecchi School Slice_of_Life Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2017
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Grim-Subs
de Dragon-Subs
de Chinurarete-Subs
Industriejp GoHands (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Oberschüler Tazuna liebt es, an Maschinen aller Art herumzubasteln und als er eines Tages eine Reparaturanfrage eines Universitätslabors erhält, lässt er sich diese Chance natürlich nicht entgehen! Dabei begegnet er der bettlägrigen Koyori und, von etwas Unbekanntem verführt, berührt er ihre Fingerspitze. Doch was dann geschieht, ist kaum zu glauben: Zusammen erzeugen die beiden eine Waffe namens „Nimrod“ und eine mysteriöse Stimme spricht zu ihnen:

„Jene, die ihr viele Kämpfe und Schwierigkeiten überwunden habt,
jene, die ihr eine Offenbahrung hattet,
und jene, die mich herauszufordern wagen,
all jene werden „Hand Shakers“ genannt.“

Plötzlich werden Tazuna und Koyori in eine Parallelwelt namens „Ziggurat“ gezogen, in welcher sich zwei Menschen berühren können, um eine Nimrod zu erzeugen. Um das Recht auf eine Audienz mit „Gott“ zu erhalten, welcher Wünsche zu erfüllen vermag, treten sie im Kampf gegen andere Hand Shakers an. Verwirrt von all den unerwarteten Geschehnissen, versucht Tazuna noch, sich seiner Lage bewusst zu werden - doch da nimmt ein unbekannter Angreifer die beiden bereits ins Visier.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Hand Shakers – weiteres Werbevideo veröffentlicht!
von Moeface in Anime- und Manga-News
9587 07.08.2016 17:02 von DarknessSocke
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Beleth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Gib Pfote Hundi!
Vielleicht klappt das ja besser als dein Animationstalent.
Oder alles andere hier...


*Stand, Episode 6. Überarbeitung folgt nach Beendigung des Anime*


Genre:
Action: Nun ja, wir haben hier wie immer Kämpfe..
Comedy: Auf jeden Fall. Diese Kamera Perspektiven sind genauso lustig, wie die Dummheit mancher Charaktere...
Ecchi: Neben einer Szene meinen die damit wohl die Brüste unserer Schulsprecherin.
School: Seh ich nicht ein...die sind anfangs mal da, aber hauptsächlich sind die quer verteilt.
Slice of Life: Jaja, macht was ihr wollt.
Superpower: Könnte man so sagen.

Story:
Also bis zu einem gewissen Punkt, war ich mir ja nicht so sicher, ob die Story blöd ist, oder die Charaktere einfach bescheuert.
Mein Resultat hat sich aber dann doch bald geformt.
Es ist beides.

Ich muss sagen, das Konzept hat auf jeden Fall Potential. Es ist also nicht kompletter Müll. Allerdings ist das Konzept zu oberflächlich umgesetzt und ...die Charaktere sind einfach sau blöd. Ohne Witz, neben den Protas wird der Rest auch nicht schlauer.

Spoiler!
Ich meine klar. Das Weib stirbt, wenn der Kerl ihre Hand los lässt. Das hat Herr Doktor Persönlichkeitsexplosion bereits gesagt. Allerdings meinte er in der ersten Folge: Du darfst sie nicht los lassen. Unser Prota wäre aber ja nicht dumm, wenn er nicht etwas komplett hirnverbranntes sagen würde, während des ersten Kampfes:
Koyori, lauf!
Ja, genau. 2 Meter und die kippt weg. Danke du GOTTVERDAMMTER IDIOT!!
Wäre ja okay, wenn es ein einziges Vergehen wäre...aber der lernt es einfach nicht. 15 Minuten. 2 Stunden. Ja, sie kann sich etwas von dir entfernen ABER wenn du drauf gehst, kann sie deine Flosse nicht mehr schütteln.


Ich schätze die Story kommt wegen vieler Elemente schlicht zu bruch. Die Animation. Die Musik. DIE CHARAKTERE!

Zugegeben hatte der Anime keinen komplett verkorksten Start. Man wurde ins Geschehen geworfen, um Interesse zu wecken. Das ist immer ein guter Einsatz. Aber wenn alles andere nicht stimmt, verkümmert die Story, welche ohnehin noch hätte reifen müssen.
Spoiler!
Ich meine Hände schütteln für Waffen, und der Letzte der steht bekommt seinen Wunsch erfüllt. Erinnert etwas an Divine Gate und Absolute Duo.

Zum Schluss bleiben die Klischees, erschütternd dumme Dialoge und dem wohl größten "Happening always", dass man kennt.
Spoiler!
Eine wahnsinns Kraft, ein Wunsch der alles verändern kann. Und wer hat mal wieder keinen Plan was er will? Neeeeiiiinnn, doch nicht unser Prota...wo denkt ihr hin....


Animationen/Bilder:
Anime generell: Das sieht ja aus wie K! Woah cool, wie K! Auf das Studio ist immer verlass!
Is klar, wollt ihr Brille oder Kontaktlinsen? Augen ausstechen ist sogar umsonst.

K Project ist mit diesem Anime nicht zu vergleichen. Sie sind sich ähnlich im farblichen Schema und etwas im aussehen, aber nicht viel.
Denn während euer ach so geliebtes K noch wusste was ne Animation ist, ist Hand Shakers eher ein Rudelbums aus CGI, Black Rock Shooters Zwischenszenen, K Projekt und "Alter, was macht die Kamera da?!".
Nicht mehr und nicht weniger.

Die Animationen sind landschaftlich gesehen der Bringer. Wunderschön anzusehen und fesselnd. Aber die Charaktere, die Kämpfe, dass alles ist unpassend und Platt kombiniert mit diesem Stil. In meinen Augen absolut nicht zu ertragen und auch nicht zu übersehen. Immerhin bietet es nichts anderes Gutes. Und dann die Perspektiven... Das ist so einzigartig, dass mir schlecht wird. Wirklich schlecht, weil ich irgendwann entweder an einem Drehwurm zu Grunde gehe, oder an der Zerstörenden Art der Kamerawinkel.

Generell verbessern sich die Animationen und Winkel über die Episoden hinweg. Aber nicht großartig.

Opening/Ending: Das Opening passt zum Anime. Stellt generell auch das übliche dar. Charaktervorstellung und ein kleiner Vorgeschmack auf das, was passieren könnte. Nicht wirklich interessant gestaltet, muss ich sagen. Ending muss ich mir noch ansehen.

Charaktere:
Intelligenzbestie 2.0 aka Tazuna: Ich hab mich ja schon über seine mangelnde Intelligenz ausgelassen. Aber davon mal abgesehen ist der junge einfach nur debil. Er kann alles meschaniche reaprieren, aber das wars dann auch schon. Neben seinen dummen "Lauf weg!" Aktionen, hat man da noch seine grenzenlose Lustlosigkeit in der zweiten Episode oder so. Wenn er das Mädel nicht will, kann er sie ja einfach sterben...oh....langsam machen die "Lauf weg!" Aktionen Sinn ....<.<
Koyori: Redet kein Wort. Keins. stört auch niemandem, so spart sie einem noch mehr Blödheit aber Jesus. In Folge 5 war sie dann unten durch.
Spoiler!
Kurz bevor sich die nächsten Hand Shaker ankündigen, redet sie ja noch mit unserer Schulpräsidentin, die preis gibt, dass sie auf ihren kleinen Bro steht. Das war ein Facepalm. Aber nicht mal das Beste daran. Denn kaum sagt sie: Ist es komisch seinen kleinen Bruder zu lieben, erkennt Koyo-chan, dass sie wohl auf Tazu steht. Was ist denn mit der ihren Schaltkreisen schief gelaufen? Woah, die steht auf ihren kleinen Bruder, dann will ich wohl Tazuna flach legen. Leute...bitte...knallt die ab...

Der Rest, weil es einfach zu viele sind:
Nun ja, nichts Besonderes. Entweder dumm oder übereifrig. Und unsere Schulpräsidentin ist eine Hexe, mal so nebenbei. Es ist nicht normal, dass die Brüste in 2-3 Seitenansichten jedes Mal wachsen. Binnen 5 Minuten. In einer Episode. Alle anderen leiden da schlicht weg am Brett Syndrom.
Ansonsten gibts ne Loli und ihren Idioten, unseren Doktor [den ich echt gruselig finde], Schulsprecherin mit kleinem Bruder, komische Menschen am Anfang und zu guter letzt natürlich einen mysteriösen...Gott...die sind echt alle hohl, oder?

Musik:
Opening/Ending: Das Opening ist in meinen Augen passend zum Anime und generell find ich es sogar gut. Das Ending muss ich mir noch anhören...ich hatte nen Ausschaltreflex nach den ersten 3 Sekunden...immer.
Im Anime: An sich ganz angenehm, aber eben nicht immer. Die Musik passt meines Erachtens nach einfach NULL zum Kampf. Da kann ich auch zu tanzen, passt besser als explodierende Dinge, oder schlecht animierte Waffen...
Synchro: Nicht immer perfekt, aber dennoch ordentlich.


Fazit
Hand Shakers ist ein ziemlich harter Anime. Der Stil für den Anime ist schlicht übertrieben, eine Vergewaltigung von Ressourcen, Farben und Bling Bling überall und irgendwann fallen einem dann die Augen ausm Kopf. Wenn dass nicht reicht, haben wir immer noch Kamera Perspektiven, die einem die Netzhaut wegbrennen.
Die Musik passt nicht zu den Emotionen, zerhackstückelt die Szenen und macht mega Bock auf Kuchen. Ja, die Musik ist perfekt für ein elegantes Kuchen essen.
Sieht einfach aus, als würde der Anime über sich selbst fallen.

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shormo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erst einmal,
wer über den Anime meckert obwohl er gerade erst die erste Folge gesehen hat, hat für mich keinerlei Ahnung von Animes oder ist einfach ZU ungeduldig um abzuwarten.

Keine wirkliche Story?;

Von wegen!
Klar ist.
Man fällt in diesem Anime ins kalte Wasser.
Man weiß weder wo der Protagonist am Anfang der Episode ist noch wie er heißt etc.
Doch wird dies recht schnell aufgeklärt.
Etwa am ende der ersten Episode sollte man genug wissen um mitzukommen.
Der Rest wird dann nach und nach kommen.

Zudem ist es für mich mal was neues, dass sie Händchen halten müssen und somit recht erfrischend.

Zu dem Genre fällt mir gerade nicht viel ein, jedoch gefällt es mir sehr.

Über die Animation/Bilder kann man jetzt streiten.
Ich für meinen Fall bin ich ein wenig verliebt.

Die Charaktere sind für meinen Teil leider etwas zu wenig erklärt wurden (Bis jetzt).
Jedoch gefallen sie mir Allesamt.
(Vor´allem die Protagonistin.
Dieses ruhige und mysteriöse verhalten finde ich einfach super!)

Über die Musik kann ich bis jetzt leider nicht viel gutes sagen.
Zwar gefällt sie mir unheimlich, jedoch fand ich es blöd dass eine OST zweimal nacheinander benutzt wurde (Siehe Episode 4).

Das war es dann fürs erste.
Natürlich werde ich die Bewertung bei Zeiten noch überarbeiten.
Dies soll lediglich mein erstes Bild vom ganzen.

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gery1328
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
What I didn't like:
The series starts of with a fight, which means you're zero connected to the characters and thus couldn't care less for the outcome of the fight...
Even after the end of the episode I can't find myself caring for the main characters.

The 'bad guy' just attacks them for the sake of the plot, with no motive whatsoever. He also treats his companion like sh*t simply because he's the bad guy and you're not supposed to root for him, I guess. (Dear producers, the best villains are those you come to empathize with, thank you).

The plot so far: Guy meets random girl, runs around with her, obtains superpowers and suddenly knows how to use said superpowers. It's beautiful how he's Mary Sue from the very first episode. Tear-jerking, really.
All of this can be read in the anime's discription, which makes the whole episode incredibly superfluous in my opinion. I have rarely seen an opening episode where so little happened.

The animated 'special powers' (the chains and the gears) seemed very out of place at times and didn't fit to the rest of the scenery. (I guess they're CG..?)

This is really random, but the 'boob-jiggle-physic' is just weird. I'm also annoyed at the immense amount of ecchi in only this one first episode. I know 'ecchi' is one of the anime's genres, but do they really need to pack their entire first episode with it to make people watch their anime? (I guess they do.)

What I liked:
The backgrounds are gorgeous. And I guess I kinda also liked the way the camera circled around the characters, like, the animation of those parts was nice.

Episode 2:

Spoiler!
Plot explanation by 'the-professor-himself':
You need to fight random people to met god...maybe
If you let go of her hand she will die...eventually

OK, but their relationsship is kinda cute.

Also, wouldn't it be painful for the parents to 'adopt' a girl of approximately their late daughters age..?


But overall, I found episode 2 to be a lot better than episode 1.
The plot is still strange and doesn't make a lot of sense, but I just kind of like the relationship developing between the two mcs.

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




F4biX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So weit so gut ^^.
Ich habe mir den Trailer von dem Anime angesehen...


Fangen wir mal bei den Genre an:
Abgesehen von einen paar kleinigkeiten gibt es hier echt nichts zu meckern.
Zu den Genre gibt es allgemein keine Kritikpunkte.

Story:
Ich habe mir vom Trailer echt viel, viel mehr erwartet. Es war grauenhaft, als ich die erste Folge gesehen habe. Es war fast nicht mehr annehmbar.

Animation:
Vom Trailer aus gesehen würde ich 4/5 vergeben...
Als ich den Anime jetzt aber angefangen habe, zu gucken wurde ich bis auf den letzten Pixel enttäuscht.

Charaktere:
Hier gibt's nicht viel zu sagen. Abgesehen von der schlechten Animation ( inkl. bestimmten erogenen Zonen ) gibt es hier nicht viel zu erzählen.

Musik:
Manchmal unpassend aber trotzdem überragend. Es hört sich noch besser, als im Trailer an^^

Gesammtbewertung:
Würde dieser Anime nicht so unfassbar schlecht animiert sein, würde ich anhand der Story 7/10 Punkten vergeben ^^ Die Animation hätte meine Bewertung fast auf "Schwach" ( 3 Punkte ) gesetzt... die Musik und die Genre waren das Einzige, was das hier alles gerettet hat!
Meine Bewertungs belegt sich auf Unterdurchschnittlich ( 4 Punkte )


Zum Abschluss:
Spoiler!
Dies ist ein Anime, den man sich nicht geben sollte, wenn man einen Geschmack für Animation und Story hat ^^. Kann ja sein, dass es jemanden gefällt :) Mir auch relativ egal. Ist ja meine Meinung und keine Tatsache.

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RootinTootinPutin
Nicht empfehlenswert

Nach den ersten drei Folgen kann ich nur abraten. Der Plot ist relativ einfach erklärt: Junge trifft Mädchen, hat plötzlich Superkräfte und muss mit dem Mädchen gegen andere solche Paare kämpfen. Der Zeichenstil mit den (selbst für einen Anime) riesigen Augen ist nicht schön anzusehen und der Versuch, den "normalen" 2D-Zeichenstil mit CGI-Elementen zu verknüpfen ist meiner Meinung nach in die Hose gegangen. Soetwas will ich meinen Augen nicht antun.
Die Musik finde ich auch nicht sonderlich gut.

Alles in allem ein schlechter Anime

Stand: Abgebrochen (3)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




schokochan
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Update:
Ich hab das jetzt doch weiter geschaut, weil GoHands und keine Ahnung...

Dieses ständige Halten der Hände ist echt unnötig. Was da mit denen abläuft macht es für mich nicht spannender. Und diese Stimmen der weiblichen Charaktere. Urgh, die weiblichen Charaktere allgemein. Und dieser Hayate und sein Boss sind auch nervig.
Den Professor finde ich lustig. Aber das ist eigentlich auch so ein typischer Charaktertyp.
Nach vier Folgen finde ich Hand Shakers nicht sinnvoller, die Grafik ist aber einfach super und die Musik sehr cool.
________________________


Ich habe Hand Shakers hauptsächlich wegen der Animation und GoHands angefangen.

Da bis jetzt auch nur die erste Folge raus ist, kann ich zur Story noch nicht viel sagen. Aber mich hat der Anime auf jeden Fall noch nicht überzeugt.
Gut, als Genre ist Ecchi getagged. Allerdings sind die Animationen dazu doch etwas sehr lächerlich meiner Meinung nach. Bis jetzt habe ich aber auch kaum Ecchi gesehen, vielleicht ist das in dem Genre normal, wie eigenartig die weiblichen Figuren dargestellt werden. Und ich kann diese nervigen Piepse-Stimmen auch null ausstehen. Bei diesem Anime bin ich also wirklich falsch, ist nichts für mich.

Und auch die Story an sich ergibt bis jetzt nicht wirklich Sinn. Der Gegner der ersten Folge taucht plötzlich auf, greift aus dem Nichts an, der Protagonist kann ohne jegliches Wissen über die Superkraft und die Parallelwelt schon in der ersten Folge eine Waffe beschwören und damit umgehen. Für mich war die erste Folge schon mal sehr schwach, regt nicht wirklich zum weiter schauen an.

Die Animation der Hintergründe und Musik sind aber super. Reicht jedoch nicht, um mich zu überzeugen. Da schaue ich mir dann doch lieber nochmal K-Project an.

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nightwolf169
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Stand: Folge 3

Durch den Trailer hatte ich große Erwartungen, und bis jetzt wurde ich nicht enttäuscht.

Genre:

Treffen alle zu. Ich würde aber noch Slice of Life hinzufügen.

Story:

Es ist noch nicht ganz klar, in welche Richtung die Story verlaufen wird, bis jetzt etwas schwach, K-Project ähnlich ist in der Hinsicht, dass viel Action vorhanden ist, und die Story dadurch leicht in den Hintergrund rückt.

Animation:

Die Animation ist großartig.
Hintergründe sind sehr detailreich, Bewegungen flüssig.
Alle Personen im Hintergrund animiert, es gibt keine Standbilder.
Es ist zum Teil sehr CGI-mäßig, Personen z.B., das stört mich persönlich aber überhaupt nicht, es ist gut eingesetzt worden (also wie bei God Eater, nicht wie bei Ajin).

Charaktere:

Der Hauptcharakter ist sympathisch, Koyori (das Mädchen) auch. Ob die Charaktere Tiefe haben wird sich noch zeigen, bis jetzt sind sie eher flach gestaltet.

Musik:

Die Musik ist sehr passend gewählt. Negativ ist aber anzumerken, dass sie oft im Hintergrund eingesetzt wird, und zwar zu oft, vergleichbar mit K-Projekt.

Fazit:

Bis jetzt ein guter Anime, Schwerpunkt liegt abwechselnd auf Action und Slice of Life, großartige Animation.

Stand: Am Schauen (3)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Reschtchraibfee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss hier wirklich sagen das ich nicht verstehen kann wie jeder diesen Anime von Animationsqualität schlecht redet, die Qualität an sich ist wirklich auf einem sehr hohen Niveau und das sieht man auch wenn man drauf achtet. Ich verstehe zwar das der Animationsstil nicht unbedingt jedem gefällt, was dann aber nicht heißt das es gleich schlecht ist. Mal im ernst die Animationen sind mit viel arbeit und mühe erstellt worden und das sollte man auch nicht so runtermachen nur weil es einem nicht gefällt. Als sachliche Meinung muss ich sagen das es sehenswert ist wenn man diesen Animationsstil nicht gerade verabscheut. Die Story ist finde ich ganz gut umgesetzt mit kämpfen und allem drum und dran und es ist spannend sich in die Situationen reinzudenken und mitzufühlen, vor allem in den späteren folgen da die Story sich ziemlich gut entwickelt. Es ist nach meiner Meinung definitiv die zeit wert es zu gucken.

Stand: Am Schauen (7)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AngelNine
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Stand Folge 1
Man wird in die erste Folge "rein geschmissen" und wird gleich mit irgendwelchen Kämpfen konfrontiert was ich eher als negativ empfinde,ich hoffe das wird in den nächsten Folgen alles besser von der Zeichnung her Erinnert mich das sehr an die K Reihen wahrscheinlich ist das vom selben Studio/Macher und der Stiel gefiel mir schon damals recht gut.
Spoiler!
Der Junge ist irgendwie sowas wie ein Hand shaker keine ahnung was das sein soll wie gesagt man wird einfach in die Story rein geworfen was ich überhaupt nicht toll finde

Was mich auch stört sind die übertrieben wackelnden Brüste ^^

Stand: Abgebrochen (5)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DayGames
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als ich sah, dass GoHands einen neuen Anime macht habe ich mich echt darauf gefreut. Schließlich hat dieses Studio ja auch den Anime K-Project produziert, welchen ich zu meinen Lieblingsanime zähle. Allerdings muss ich sagen, die erste Episode hat mich ein wenig disappointet.

Story:
Kann ich ehrlich gesagt nichts zu sagen. Es war erst die erste Folge und bezüglich der Charaktere gab's zwar ein Mangel an Logik und Darstellung, wozu ich aber gleich komme...

Animation/Bilder:
Würden mir die Hintergründe und der Zeichenstil nicht so gutgefallen, wäre es ein Stern geworden. Die Animationen sehen an manchen Stellen echt gut aus, und an anderen, als hätte man sich gar keine Mühe gegeben. Aber ich will mich diesbezüglich nicht aufregen, da es die Animatoren echt schwer haben und wenig verdienen.

Charaktere:
Ich muss sagen(ich beziehe das jetzt einfach mal auf die Charaktere), es ist echt viel Ecchi dabei. Die Charaktere haben scheinbar gar keine Tiefe, was sich in den folgenden Episoden hoffentlich ändert. Außerdem sind die Gespräche zum Teil so sinnbefreit, dass ich mir denke, über was zum Teufel die redeten. Auch die Darstellung der Persönlichkeit der Charaktere ist fragwürdig. Der Protagonist und seine Pantnerin haben ja schnell 'ne Bindung aufgebaut. Keine Fragen, keine Verwunderung, es geht einfach los. Sagte ich Persönlichkeit, Koyori hat scheinbar nicht viel davon abbekommen. Der Gegner taucht mehr als random auf. Bind Chain (hieß die so?) hat, um ehrlich zu sein am meißten genervt. Die stöhnt einfach so verdammt laut und penetrant, dass ich den Ton ausgemacht habe. Ist wie in 'nem schlechten Porno. ,,Ööh, warum liegt da Stroh rum...'' Na, wer kennt den? ;)

Musik: Kommen zum, bis jetzt einzig Gutem. Die Musik steht der aus K-Project in nichts nach. Schöne Klavierstücke, welche ich wegen dem Gestöhne nicht hören konnte. Ich höre auch gerade den Soundtrack von Hand Shakers während ich das hier schreibe. Ist einfach schön, entspannend und ein wenig melancholisch.

Alles in Allem ist die erste Folge... schlecht. Und ich hoffe, dass ich am Ende sagen kann, dass die erste Folge zwar schlecht war und man sich echt fremdschämen musste, dass allerdings der Rest super und das der beste Anime des Jahres ist. Eigentlich schau' ich auch nichts mit Ecchi, aber es ist von GoHands. Leute, die GoHands mögen können's sich mal anschauen. Aber der ersten Folge bezüglich, kann ich das nicht wirklich empfehlen. Ich werd's mir aber bis zum Ende anschauen und diese Hoffnung nicht aufgeben von der alle sagen, sie sterbe zuletzt.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!