Detail zu RWBY Volume 4 (Animeserie):

8.24/10 (279 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel RWBY Volume 4
Synonym RWBY Season 4
Genre Action Comedy Fantasy Martial-Art Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industrieen Rooster Teeth (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Mehrere Monate sind seit dem Untergang von Beacon vergangen und die Welt von Remnant hat sich immer noch nicht gänzlich erholt. Eine stete Anspannung liegt in der Luft, viele haben ihr Leben gelasse und Team RWBY ... ist gespalten. Jede unserer Heldinnen geht nun ihren eigenen Weg. Manche wollen herausfinden, wie sie überhaupt weitermachen können, andere streben in die Welt auf der Suche nach Antworten. Zusammen mit den verbleibenden Mitgliedern von Team JNPR macht sich Ruby Rose auf den Weg ins Königreich Mistral - doch es befinden sich viele Überraschungen auf dem Weg. Neue Freunde und Feinde erwarten sie, während bereits eine noch größere Bedrohung ihre Schatten wirft.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
17 RWBY Volume 3 - Diskussionsthread
von Titania. in Archiv: Anime und Manga
3715 15.02.2016 19:54 von Titania.
6 RWBY wird fortgesetzt!
von K0r0x in Archiv: Newsecke
2785 26.11.2015 13:10 von Knusperrolle
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das vierte Volume von RWBY war wohl auch das, das mit Abstand am meisten erwartet wurde.
Nach überschlagenden Ereignissen in der dritten Staffel, wird nun ein komplett neues Kapitel dieses Franchises aufgeschlagen. Und das liegt nicht nur am überarbeiteten Animationsstil - an welchen ich mich tatsächlich erst einmal eine Weile gewöhnen musste, bis ich ihn letztendlich voll und ganz akzeptiert habe.

Die Grimm Invasion hat das Reich komplett verändert. Chaos, Zerstörung und zahlreiche Verluste prägen die früher so friedliche, größtenteils sorgenfreie Welt. Hier wurde nichts ausgelassen, um eine neue, weitaus düsterere Stimmung und Atmosphäre zu schaffen, als wir es eigentlich vom Franchise gewohnt sind. Doch genau das macht einem unmissverständlich klar: hier ist der Spaß ein für allemal vorbei! Höchst beeindruckend und fesselnd.

Auch die Charaktere mussten und müssen sich weiter verändern und mit ihrer Lage zurecht kommen. Jedes Mitglied von Team RWBY ist weitestgehen auf sich gestellt und kämpft seinen ganz eigenen Kampf. Angesichts der Tatsache, dass Weiß in meinen Augen die Einzige war, die sich bis hierhin wirklich enorm entwickelt hat, tut dieser Schritt wahnsinnig gut. Auch Nebenchars erhalten mehr Einblicke und Hintergründe. Ebenso die gesamte Welt von Remnant.

Dass bei all diesem Fokus auf Story und Charaktere die für die Serie so bekannten Kämpfe ein wenig zurück geschraubt werden mussten, ist ärgerlich, aber verständlich. Nach dem Fall von Beacon und dem Ende der Vorgeschichte baut man nun etwas ganz neues auf. Und inzwischen kenne ich RT gut genug um jetzt schon zu wissen, dass es bombastisch wird!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shimoto-San
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Teaser und Trailer ließen bereits im Voraus eine gewisse Richtungsänderung der Serie erwarten und nach den ersten Episoden wurde dies mehr als bestätigt. RWBY verändert sich, entwickelt sich.
Eine Sache die jedes Mal auf neue ins Auge springt, sind die Animationen. Die haben eine größere Veränderung denn je durchgemacht, aber zum Glück ohne den markanten Stil über Bord zu werfen. Farben, Schattierungen, Effekte und Fluss sind besser denn je, aber man erkennt noch immer sofort RWBY darin.

Zur Story muss ich vorwegnehmen, dass im Vergleich zu den letzten beiden Staffeln eher gespart wurde. Es gibt nicht besonders viel Handlung und viele Fragen, die man sich vor Folge 1 gestellt hat, sind noch unbeantwortet. Man kann, muss(!) vielleicht sogar diese Staffel als Prolog des neuen Kapitels, das in dieser Serie aufgeschlagen wird, erkennen.
Es wird sich maßgeblich mit den Charakteren beschäftigt. Alte wie neue Figuren stecken in unerwarteten Schwierigkeiten und müssen mit Gefühlen, aber auch handfesten Problemen fertig werden. Die ganze Welt ist im Aufruhr und während die Machtvollen um Grenzen, Ressourcen und Truppen streiten, leidet das kleine Volk.

Die Erzählweise und Atmosphäre ist deutlich grober und düsterer als in den Staffeln zuvor. Als wolle man sagen "Schluss mit lustig, es wird hässlich", muss spürbar öfter mit Niederschlag und Verlust gekämpft werden, während man feststellt, dass man einfach nicht stark genug ist. Ein Punkt, den ich absolut feiere, denn auch wenn der Witz vom Serienbeginn wunderbar war, messe ich Atmosphäre und Storytelling doch mehr Bedeutung bei. Und beides profitiert davon.

Fazit: RWBY ist und bleibt RWBY. Das erleichtert mich und ist gut so. Aber das langsame Voranschreiten der Handlung sowie ungewohnt viele Dialoge lassen für mich keine höhere Bewertung zu. Doch wie gesagt, ich sehe es als eine Art Prolog und die vielen Dialoge waren zu keiner Zeit langweilig. Darüberhinaus ist der tiefe Einblick in die Seelenwelt und das Aufdecken vergangener Ereignisse im Leben mancher Figuren überaus gelungen und interessant. Eindeutig eine Staffel für Charaktertiefe und Aufbau von etwas Neuem. Etwas Verheißungsvollem.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!