Detail zu Mobile Suit Gundam: Tekketsu no Orphans 2nd Season (Animeserie):

8.82/10 (125 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Mobile Suit Gundam: Tekketsu no Orphans 2nd Season
Deutscher Titel Mobile Suit Gundam: Iron-Blooded Orphans 2
Japanischer Titel 機動戦士ガンダム 鉄血のオルフェンズ 第2期
Synonym Mobile Suit Gundam: Iron-Blooded Orphans 2nd Season
Synonym Kidou Senshi Gundam: Tekketsu no Orphans 2nd Season
Synonym G-Tekketsu 2nd Season
Genre Action Drama Mecha Military SciFi
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2016
Ende: Frühling 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp TBS TV (TV-Sender)
jp Sunrise (Studio)
jp Sotsu Co., Ltd. (Producer)
jp Mainichi Broadcasting System (MBS) (TV-Sender)
en Madman Entertainment (Publisher)
en Daisuki EN (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Daisuki (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Chubu-Nippon Broadcasting (TV-Sender)
en Cartoon Network (TV-Sender)
jp Asura Film (Studio)
jp Asatsu DK (Producer)
jp Asahi Production (Studio)
jp Actas (Studio)
jp A-Line (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die zweite Staffel zu Mobile Suit Gundam: Tekketsu no Orphans.

300 Jahre nach dem großen Krieg wird der Mars nach erfolgreichem Terraforming nun von Menschen besiedelt. Doch trotz des technologischen Fortschritts fordern die Menschen auf dem Mars Unabhängigkeit von der Regierung der Erde. Mikazuki Angus arbeitet für die zivile Sicherheitsfirma CGS und ist für den Schutz von Kudelia Aina Bernstein verantwortlich. Mikazuki muss sich entscheiden, ob er sich seinen Freunden anschließt, die gegen die CGS rebellieren, oder seine Mission weiterführen wird. Das Schicksal führt schließlich ihn zu einem legendären Mobile Suit – dem Gundam Barbatos.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 Mobile Suit Gundam Thunderbolt – Visual, Startdatum und zwei Trailer zum 2. Film
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
3753 02.09.2017 17:31 von Sniperace
4 Gundam: Iron-Blooded Orphans – Film-Umsetzung des Animes angedeutet
von Minato. in Anime- und Manga-News
674 27.06.2017 00:24 von weberman23456
4 Gundam Build Fighters – erste Episode von Battlogue veröffentlicht
von Tazzels in Anime- und Manga-News
1462 21.05.2017 21:10 von Reedfly
3 Mobile Suit Gundam Twilight AXIS – Visual und weitere Informationen zum Anime
von Minato. in Anime- und Manga-News
1475 18.04.2017 22:07 von Sniperace
3 Gundam: The Origin – neues Promo-Video zur sechsten Episode
von Minato. in Anime- und Manga-News
11108 16.11.2016 15:07 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Koru
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

[EDIT: Ich habe den Anime zu ende geschaut und meinen Kommentar komplett überarbeitet]


Also...
als absoluter Leihe und Quereinsteiger in das Genre Mecha und die Welt von Gundam, bin ich sehr überrascht von diesem Anime!
Die ersten 2 Folgen haben mich auf jeden Fall dazu motiviert die erste Saison zu gucken.

Da es aber wie gesagt, erst die ersten zwei Folgen waren, kann man schlecht über Sachen wie Genre, Story und Charaktere urteilen.

Jedoch bin ich jetzt schon von dem Intro begeistert! Dass man sich hier die Musik:
Spoiler!
"Rage of Dust" von SPYAIR
sichern konnte ist großartig!

Auch die Animation und der Zeichenstil gefallen mir sehr gut. Außerdem sind die bisherigen Kampfszenen der Hammer!

Ich hoffe das Niveau hält sich!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Also meine Erwartungen wurden komplett erfüllt nachdem ich die erste Staffel nachgeholt habe (das sollte man tun damit man versteht um was es in dem Anime geht).

Genre: Hier gibts nicht viel zu erwähnen. Alles vorhanden. Man könnte überlegen hier noch Romanze hinzu zu fügen, wobei diese mehr oder weniger hintergründig ist.

Story: Die Story ist die direkte Fortsetzung von Staffel 1. Aus meiner Sicht ist der Verlauf schlüssig und an sich logisch fortgesetzt. An sich ist sie nichts besonderes und ähnelt der ersten Staffel ziemlich, allerdings kam bei mir kein Eindruck von Langeweile auf, da trotz der ehr simplen Story-Line alles sehr interessant und spannend verpackt ist. Ich hatte auch nie das gefühl, dass iwas in die länge gezogen wird; es war immer eine perfekte Abwechslung zwischen Action- und ehr trockenen Story- Folgen.
Was ich auch positiv zu vermerken habe ist, dass jede Folge mit einem kleinen Kliff-Hänger endet und ich so mega gespannt bin wie es weiter geht. Glücklicherweise wir das dann auch in der folgenden Folge direkt weiter umgesetzt und der Plot von diesen Kliff- Hängern ist der Hammer.
Außerdem wird der Anime immer emotionaler was dem Anime riesige pluspunkte verleiht, weshalb ich mich hier für 5 Punkte entscheide.
Allerdings hat der Anime kleine Defizite, welche ich im Fazit erläutern werde.

Was mich hier besonders verwundert, ist dass es eigt. keinen wirklichen klassischen "bösewicht" gab, was dem Anime deutlich an reife verliehen hatte. Natürlich fieberte ich mit den Hauptchars. mit, allerdings empfand ich auch keine große abscheu gegenüber der gegnerseite, weil beide konkurrierenden Seiten "normale" Beweggründe hatten und diese komplett nachvollziehbar waren. Deshalb war die gesamte Story für mich durch und durch sehr interessant.

Animation/Bilder: Hier gibts nichts daran aus zusetzen. Ich liebe den Zeichenstil und das Niveau hat sich zu 100 % gehalten im vergleich zu Staffel 1. Vor allem sind die kämpfe verdammt episch in Szene gesetzt und ich habe mich immer wieder auf neue Kampfszenen gefreut!

Charaktere: Hier liegt theoretisch mein größter "Kritikpunkt". Diese Staffel setzt an Staffel 1 mit einem kleinen Zeitsprung an. Jedoch erkenne ich iwie keine Charakter- Weiterentwicklung, was ich ziemlich schade finde, da potential und vor allem Materie da wär um die Charakter bspw. in ihren Denkweisen spielen zu lassen (fairer weise muss man sagen, dass das bei manchen Charakteren auch geschieht). Man bedenke jedoch, dass man sich erst in Folge 11 befinde, weshalb da, so denke ich, noch einiges kommen wird.

---> im weiteren Verlauf des Anime hat sich einiges geändert und geklärt in Bezug auf die Charakterentwicklung! Man versteht nun deutlich besser die Beweggründe der Charaktere und mir ist so aufgefallen, dass die Chars. durchgehend eine Veränderung durchleben!
Jedoch ist mir der Plot von Mikazuki in Folge 19 etwas sehr plötzlich, aber zu verkraften.
Vor allem der Tiefgang, welchen ich in die Anmerkung gepackt habe, hat die Charakteren im nachhinein sehr interessant gemacht!

Musik: Ich feier das Intro jede neue Folge aufs neue und höre das Lied davon rauf und runter. Die Kampfszenen sind mit Musik episch untermalt und einfach nur der Hammer!
Das 2 Intro jedoch gefällt mir nicht so gut aber ok.
Die emotionalen Szenen sind fantastisch untermalt mit passender Musik, was einem nichts anderes übrig lässt. immer mit zu fiebern!

Fazit Eine fast perfekte Fortsetzung von Staffel 1 (welche im Übrigen zum meinen absoluten Favs. gehört), mit gleichbleibenden Niveau im Vergleich zu Staffel 1.
Jedoch leider nur "fast". Denn so wie bei vielen Anime, leidet auch dieser am "etwas doch sehr zu sehr abrupten Ende"- Syndrom. Damit meine ich, dass die Spannung extrem hoch war bis zur letzten Folge, jedoch ist das "Ende" oder ehr die Auflösung der Spannung für meinen Geschmack etwas zu mager ausgefallen ist.
Spoiler!
Das Ende war mehr oder weniger vorhersehbar. ich dachte mir, dass Orga, Mika und weitere sterben werden, da diese Chars "nur" dem Ziel hinterhergejagt sind, ohne zu merken, dass sie dieses längst erreicht hatten. Dieses "Gehetze" bis ins nirgendwo konnte man schließlich nur mit dem Tod der Hauptchars enden lassen, weils "diesen einen Ort" nie wirklich gab. jedoch war die erklärung, wie sie der mausefalle entflohen sind und was alles direkt danach passiert ist etc. sehr dürftig. hätte man hier eine folge mehr gehabt, wäre das vom storyverlauf her viel einfacher zu zeigen, anstatt es in 5 min zu quetschen.
Das "Ende-Ende" fand ich sehr verblüffend da man aus einer Pattsituation ein für den zuschauer echt zufriedenstellenden Kompromiss gefunden hat. was daran lag, wie bereits beschrieben, dass dieser eine "klassische bösewicht" gefehlt hat. - es waren mehr rivalen als feinde.


Sehr gut hat mir der Timeskip gefallen und das damit verbundene Ende. Ich bin ein riesen Fan von sowas und dieser war deshalb so gut gelungen, weil´s quasi ein
Spoiler!
Happyend
gab und man kurz gesehen hat, wohin sich alles entwickelt hat. sehr cool war dabei zu sehen, wie die chars älter gewirden sind.

Alles in Allem also ein extrem geiler Anime!

Anmerkung
Spoiler!
wenn man den anime auf seine urgründe reduziert, geht es eigt. um die suche nach einem zuhause, welche sich durch einen ort definieren soll. dabei war jedoch dieser eine gesuchte ort die familie und die freunde selber. außerdem ging es immer um die suche nach dem sinn und warum man eigt. kämpft und wofür. - sehr tiefsinnig - find ich gut

Stand: Geschaut

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mereel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine Achterbahnfahrt der Emotionen geht zu Ende.

Alles begann mit dem Interesse an den Namen der Serie. "'Iron Blooded Orphan Brothers', das hört sich doch cool an!". Das war mein Gedanke als ich forsch auf den ersten Stream der "ersten" Staffel klickte, ohne zu wissen, auf welchen Epos ich mich da gerade einließ.
Das Wort 'erste' in Anführungsstrichen, da es nach Folge 26 nahtlos weiterging und fortgezählt wurde.

Seit Code Geass habe ich persönlich, solch häufige Emotionssprünge nicht mehr erlebt. Freude, Lachen, Angst, Trauer, Wut, Genugtuung. Nur um einige zu nennen.

Die ersten 30 Sekunden gaben mir einen kleinen Vorgeschmack auf das, was kommen wird. Nur das Ausmaß vermochte ich nicht einzuschätzen. Die erste Folge schaffte es bereits die oben genannten Emotionen in mir zu wecken und meinen Herzschlag zu beschleunigen. Ich war gehooked.

Kommen wir mal kurz zu den Genres:
Action - Ja.
Drama - Definitiv.
Mecha - Es ist Gundam, also ja.
Military - Vertreten in zweierlei Formen
SciFi - Bei Raumschiffen und Mechs würde ich hier einen Haken setzen.

Wenn ich mich an die Reihenfolge halte, kommen wir nun zur Story:

50 Folgen. Rote Linie. Konsequent.
Mich hat die Story komplett abgeholt. Die Geschichte behandelt die Suche nach dem eigenen Zuhause, Platz in der Gesellschaft und des Lebens. Der Weg der Charaktere ist nicht immer leicht, nicht alles klappt, kein Friede-Freude-Eierkuchen-Setting. I like.

Nachdem ich gerade die letzte Folge gesehen habe, möge man mir meinen Blick durch die rosarote Brille verzeihen. Die erste Staffel sah ich vor einem Jahr zum Airing, aber ich kann mich an keine langen Durststrecken in der Geschichte erinnern. Es gibt keine großen Fillerarcs, alles baut aufeinander auf. Den größten Pluspunkt erhält die Story aber durch ihren konsequenten Umgang mit dem Thema Tod.
Ich hasse es, wenn Charaktere "sterben", nur um in der nächsten Folge putzmuter zu sein (ich muss hier gerade an Fairy Tail denken.
Habt ihr zufällig 'Akame ga Kill' gesehen? Dann Willkommen zurück!
Möge die Gefühsachterbahn beginnen..

Animation und Bilder:
Hierzu kann ich nicht viel sagen, da es mich weder gestört, noch umgehauen hat. Da ich keine anderen Gundam Vertreter gesehen habe, kann ich zu diesen keine Parallelen ziehen.

Die Animationen (rein 2D) sind zeitgemäß, solide und flüssig. Die Kämpfe sind schön anzusehen (leider kein Fate/Stay Ulimited Bladeworks Niveau).

Kommen wir zu meinem Lieblingsteil, den Charakteren:

Es gibt meiner Meinung nach keine Charaktere aus der tiefsten Klischeeschublade. Zwar kommt einem das ein oder andere Charakterprofil bekannt vor, aber es stört zu keiner Zeit wie ich finde (Almiria ausgenommen. Da frage ich mich nur: 'Warum?')

Aber der Anime hat es geschafft, mit meinen Gefühlen Tischtennis zu spielen. Es gibt Figuren, welche ich hassen gelern habe. Figuren, welche ich lieben gelernt habe. Figuren, welche mich mit Unbehageb und Skepsis hinterlassen haben. Die Figur welche jedoch am meisten liebe, ist unser Hauptprotagonist Mikazuki. Er verkörpert mein Ideal eines Hauptcharakters.
Intelligent, direkt, loyal, skrupellos, Badass.
So möchte ich es haben.

Den Menge der Charaktere und ihre Art ist jeodch in einem guten Gleichgewicht geblieben. Auch eine Charakterentwicklung ist bei den meisten der Charaktere über die 50 Folgen gegeben. Bei einigen selbstverständlich mehr, bei anderen etwas weniger.
Dennoch hat man die meisten der Familie in sein Herz aufgenommen und ist durch ihren Tod ungläubig vor dem Bildschirm sitzen gelassen worden.

Eines meiner weiteren Highlights ist die Musik:

Jedes der vier Intros der ersten und zweiten Staffel ist rockig gehalten und wird immer mit einem ruhigen Outro als Kontrast ergänzt. Die Lieder sind durchweg passend, das erste Intro das beste. :)

Die Musik der Kämpfe gehören für mich, neben der Musik von Fairy Tail zu den besten Kampfmusiken welche ich gehört habe und trifft meinen Geschmack total (weitere Empfehlungen gern als PN an mich).
Auch Szenenmusik kommt nicht zu kurz und unterstreicht die Atmosphäre stets passend.


Resumé:
Mein neuer Top 2 Anime nach Code Geass.
Mich hat dieser Anime komplett abgeholt und mitgenommen. Selten war eine Woche so lang und 20 Minuten so kurz. Meine Gefühlsachterbahn möchte ich allen Interessierten an's Herz legen und hoffe das diese Menschen es ebenso erfahren wie ich selbst.

Auch wenn du kein Mecha-Fan bist und noch nie einen Gundam gesehen hoffe ich, das du diesem Anime eine Chance gibst, und dich vielleicht für eine Story begeistern kannst, welche sich nicht hinter AAA-Titeln wie 'Attack on Titan' verstecken braucht.

In diesem Sinne,
Danke! und Viel Spaß!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!