Detail zu Busou Shoujo Machiavellianism (Animeserie):

6.98/10 (1068 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Busou Shoujo Machiavellianism
Englischer Titel Armed Girl's Machiavellism
Deutscher Titel Armed Girl's Machiavellism
Japanischer Titel 武装少女マキャヴェリズム
Genre Action Comedy Ecchi Harem Martial-Art Romance School Shounen Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Busou Shoujo Machiavellianism (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2017
Ende: Frühling 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Dragon-Subs
Industriejp Triple A (Studio)
jp Tokyo MXTV (TV-Sender)
jp Studio Gram (Studio)
jp Silver Link (Studio)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Nippon Columbia (Plattenlabel)
jp Nexus (Studio)
en Madman Entertainment (Publisher)
de Kazé (Publisher)
jp Jumondo (Studio)
jp CONNECT (Studio)
jp AT-X (TV-Sender)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Einst war die Oberschule Aichi Symbiosis eine reine Elite-Schule für Mädchen. Doch als die Schule anfing, auch Jungs aufzunehmen, wurde es den Mädchen erlaubt, sich zu Selbstverteidigungszwecken zu bewaffnen. Seither kämpfen die „Supreme Five Swords“ für die Ehre und Rettung der Mädchen.
Nach vielen Jahren und Generationen ist die „Supreme Five Swords“ eine Vollstreckungsgruppe und die Aichi Symbosis eher eine Art Gefängnis-Schule für Problemschüler geworden. Fudou Nomura ist einer dieser Studenten und landet nach einer Schlägerei an der Aichi Symbiosis. Dort wird er schnell zur Zielscheibe des „Five Supreme Sword“-Mitgliedes Rin Onigaware und ihm bleibt nur eine Wahl: Entweder besiegt er sie oder er unterwirft sich ihren Regeln und lebt fortan als Frau verkleidet …

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Kazé sichert sich die Simulcast-Rechte an Armed Girl's Machiavellism
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
1111 13.04.2017 23:41 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
5 Busou Shoujo Machiavellism – kurzes Werbevideo zur OVA enthüllt
von Moeface in Anime- und Manga-News
11718 18.03.2017 23:10 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich mag Harems, doch das ist einer, der mir überhaupt nicht gefallen will. Ein Typ kommt auf eine neue Schule, wo von fünf Mädchen Regiert werden, die schwerter Tragen. Sie wollen ihm gute Manieren einbläuen und er wehrt sich alt dagegen. Soweit so gut. Das ist eine Story, die mal was anderes ist. Da es ein Harem ist, kann man schon vor ab sehen, was passieren wird. Die Kampfkünste sind hier hoch angesiedelt. Doch erstens werden hier pausenlos Techniken genannt, die zu irgendwelche Schulen gehören und zweitens wirken die Kämpfe nicht gerade so spektakulär, wie in anderen Material-Art Animes. Es ist einfach eine Enttäuschung ... viel mehr als das! Es wirkt viel eher wie eine Beleidigung für die Kampfkunst an sich. Die Story wirkt auch so dahingeklatscht, als ob man einfach einen neuen Grund für den Harem suchen würde. Da ist null Raffinesse dabei. Die Spannung ist von schwach bis mittelmässig vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im schwachem Bereich.

Die Action ist mittelmässig vertreten. Die Actionlast ist schwach vertreten. Also ... berauscht hat mich die Action nicht gerade. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich nur geringfügig unterhalten. Ecchi ist mittelschwach vertreten. Hier ist etwas nackte Haut zu sehen, die aber mit einer indirekten und direkten Zensur belegt ist. Die erotischen Anspielungen sind kaum vertreten. Sie sind auch nicht sonderlich gut geworden. Der Harem ist mittelstark vertreten. Material-Art ist mittelstark vertreten. Abgesehen, davon dass man viele Techniken nennt und diese mit irgendwelchen Kunststückchen umgesetzt werden, ist nicht viel los. Es ist so viel, dass es schon verwirrend ist. Es ist schlicht und ergreifend ein Reinfall. Die Romanze ist mittelmässig vertreten. Sie ist nur mässig schön geworden. Da hab ich auch schon was besseres, in anderen Harems gesehen. Die Violance ist mittelstark vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Die Kämpfe sind zwar gut rüber gekommen, doch man sparte sich viele Animationen ein, was sie nicht gerade super rüber kommen lässt. Der Zeichenstil kann sich sehen lassen. Er ist ein 08 15 Zeichenstil, aber nicht schlecht geworden. Die Hintergründe sind recht genau gezeichnet worden. Details sind mässig gut vertreten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist normal gehalten worden und fällt nur anhand der bunten Haarfarben auf. Die Charaktere selbst sind sowas von uninteressant geworden. Man geht echt wenig auf die Charaktere ein, was echt schade ist, denn zum Teil wirken sie so, als ob sie doch eine interessante Hintergrundgeschichte zu biten haben. Das einzig positive ist der Hauptcharakter. Auf den wird zwar auch kaum eingegangen, doch dafür ist sein Charakterbild mal was anderes, als zu den Charakteren, die in anderen Harems am Start sind.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RubieRu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein sehr schöner Anime, der Spaß macht zu gucken.

Die Story ist gleichzeitig relativ Standard-mäßig aber auch schlecht.
Es geht eig. nur um den Hauptcharakter der versucht alle zu besiegen um seine Stempelkarte voll zu bekommen, damit er das Schulgelände verlassen darf, weil er seine Freiheit liebt. Sonst bietet die Story nur noch throwbacks die alle sehr fragwürdig sind und alles erst in den letzten 2 Folgen aufgeklärt wird.

Die Kämpfe sind sehr spannend aber ausser dem ersten und dem letzten Kampf sehr schnell vorbei.

Der Anime ist schön gezeichnet und die Musik ist immer passend.

Leider kommt die Romance nicht wirklich durch und man hätte dort mehr machen können.

Im Fazit ist es ein Anime der durch eine lustige Idee herraus streckt aber am Ende doch ziemlich unter geht in der Masse. Trotzdem macht es Spaß in zu gucken und er ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




bandimo
Noch nie war ich bei einem Anime so sicher mit der Bewertung.

Um es kurz zu machen:

Der Anime überraschte mich nicht mit einer guten Story oder Charakteren sondern das die Macher es geschafft haben die Genre Harm und Romance teilweise neu umzusetzen.

Es ist doch Fakt das Harm und Romance nicht gut miteinander synagieren.
Doch der Anime hat es geschafft was ich mir so lange gewünscht habe. Das sich nicht alle wie dumm in ihn verlieben.

DAHER EIN LOBE ICH DAS HIER MAL EINFACH!!!!!


Zum anime selbst:

Story is ok, Charaktere sind interesant aber nicht besonders, Musik ist mir egal, und die Kämpfe waren für mich zu langweilig.


Der Anime ist ne klare 7 um abzuschalten mehr aber nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SenselessGrimReaper
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich schreib nicht wirklich kommentare zu den sachen die anschau aber als ich mir diesen anime ansah dacht ich mir das ich hier mal meinen senf dazu gib.

Also die genre sind im großen und ganze erfüllt außer das mit dem martial arts weil ich finde die machen aus allem einen special-move was mich ziemlich aufregt weil die das dann auch noch martial arts nennen! und romance fehlt halt auch weil er (der Protagonist) nicht wirklich was mit denen macht (also eine Beziehung oder so was anfangen...) ich meine es regt mich auf das die wenn man ein Schwert zieht sagen es sei ein finisher move.Es wär ok gewesen wenn es fantasy genre drin hätte vlt. auch superhuman... aber es war "martial-art" drin was mich stört weil ich sowas nicht leiden kann (die tun als ob alles martial art wär und das man mit dem bloßen Körper Schwerter kaputt schlagen kann...) um ehrlich zu sein ich wurde schon sauer deswegen.

über die Story kann ich nicht viel sagen war aber meiner Meinung auch nicht "Top" wenn auch nicht schlecht.Wurd halt nur meiner Meinung nach schlecht umgesetzt weil die Story wirklich Potenzial hatte.(nur ergibt es keinen sinn das sich die jungs nicht wehren können außer der protagonist aber naja...)

die Animation war ganz gut.

über die Charaktere wird nicht viel gesagt und sehr viel über die Charakter selbst wird man hier auch nicht finden was mich stört weil ch finde dieser anime hätte ziemliches Potenzial gehabt wenn sie ein bisschen mehr auf die Charaktere eingegangen wären und es ein wenig realistischer gemacht hätten.

über die Musik kann ich auch nicht viel sagen weil ich darauf nicht so sehr geachtet habe aber schlecht fand ich sie nicht.Also so durchschnitt.

Fazit:
Also ich möchte mich hier mal entschuldigen weil ich den anime erst mal ein bisschen kritisiert habe aber das ist meine Meinung.UND ich möchte mich entschuldigen das dieser Kommentar nicht wirklich etwas über den anime selber sagt sondern nur was ich über den anime halt aber dazu sind ja kommentare da :P

PS: wenn ihr was gutes (also richtiges martial arts und so) anschauhen wollt seit ihr hier falsch.

Stand: Abgebrochen (9)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SuperBadassEmperor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So Hallo zusammen, nach gefühlt 10 Jahren auf der seite schreib ich auch mal eine bewertung.

Schaue den anime aktiv und gebe direkt mal die bewertung : Trashig.
Es ist halt ziemlicher stereotyp anime.

Protagonist kommt, alle mädchen gewinne immer gegen jungs, alle mädchen verlieben sich in ihn.

Allerdings könnte der anime iwo noch mal potenzial zeigen wenn die story des protagonisten und der haupt antagonistin gut dargestellt wird

ABER das wird wohl nicht passiert, jedenfalls nicht wenn es keine 2. season gibt.

Der Anime ist so simpel aufgebaut das man direkt sagen kann wie es abläuft

12 Episoden a. 6 Kämpfe --> Prinzip : Kampf gegen die 5 swords - Pufferfolge - Kampf gegen die 5 swords usw. nach 10 folgen kommt warscheinlich dann eine puffer folge und dann gegen die haupt antagonistin.

Ohne jetzt viel auf den anime ansich einzugehen :
Fazit.
Der Anime ist ein standart stereotypen anime, an sich gefällt mir Nomura da sein kampfstyle und der gehässige char. mal was anderes ist aber sonst bleibt es einem sehr deutlichen roten faden treu.

Gucken oder nicht ?

Ich persönlich mag solche anime eigentlich gerne also für genre fans auf jeden fall schaubar (Meine Meinung) wär was deepes oder richtig gutes sucht wohl eher nicht.

Ich hab das jz nur schnell geschrieben endschuldigt evtll. rechtschreibfehler ;p

Stand: Am Schauen (6)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Robinjhoe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich bin an diese Anime ohne jegliches Vorwissen, oder Erwartungen herangegangen und muss sagen, dass selbst diese unterboten wurden.

Die Charaktere sind sehr flach vom Verhalten her, und die meisten sind mir sogar nach den ersten Folgen bereits auf die Nerven gegangen. Das Hauptproblem dabei ist das die Charaktere und die damit einhergehende "Story" nicht weiß was sie sein will und in welche Richtung sie gehen wollen.

Und ich rede nicht davon das einfach zwischendurch ein neuer Abschnitt anfängt, nein, die Stimmung schlägt so oft einfach von Ernst zu Comedy und wieder zurück das es sehr schnell nervt und wirklich lächerlich wirkt. Es ist wie als wäre jeder dort in den Wechseljahren.
Es ist wirklich so schlimm! In einer Szene, fällt der Protagonist auf die kleine Schwester drauf, was angeblich Comedy sein soll und ganz plötzlich, wortwörtlich die nächste Szene schlägt die Musik um als wäre jemand grade dabei sich umbringen zu wollen und alle Charaktere werden extrem depressiv und blutdurstig und eine Sekunde weiter kommt wieder schlechte Comedy und das ganze 12 Folgen lang.

Ich habe mir diesen Anime angeschaut, weil ich ein großer Romance Fan bin und verdammt noch eins ist das hier schlecht umgesetzt. Ich meine die Kombination Harem Romance ist teilweise schwer zu meistern, aber möglich. Hier hingegen wurde nur das schlechte aus beidem zusammen geschmissen. Ich stelle mir einfach den Gedanken des Autors vor: "Rote Bäckchen sind schon zu viel Romance!"

Die Story! Welche Story? Es ist ein Typ der Mädchen verprügelt um Stempel zu bekommen und aus irgendeinem Grund kommt er damit durch, aber kein einziger der Kerle vor ihm. 10/10 IGN

Ne mal im Ernst. Eine Story ist nicht vorhanden. Sie irrt ziellos durch den Wald und verhungert dort. Mittendrin werden immer wieder plötzlich Charaktere reingeschleust die keine Erklärung bekamen. Ach die? Die kennst du nicht? Ja das ist doch die Direktorin, haha, die war schon immer da.

Das einzige was dieser Anime irgendwie hin bekommt ist, das ein oder zwei Witze schon ganz ok waren und die Kämpfe "in Ordnung" aussehen. Viel mehr ist da aber auch nicht mehr.

Fazit: Ich kann es nicht fassen, das ich den bis zum Ende ausgehalten habe, bis zur letzten Minute habe ich mir die ganze Zeit gedacht wie schlecht der Anime ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LarsVegas
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Du möchtest tiefsinnige Story, unerwartete Plottwist oder spannende Kämpfe, dann bist du hier garantiert falsch. Dieser Anime hält genau was er verspricht und ist genau so umgesetzt wie man es erwartet.

Der grundlegende Verlauf einer Folge, und damit übergreifend auch die Story, ist genau der gleiche für alle zwei bis 3 Folgen, ohne irgendwelche starken Veränderungen.
Animationen und Bilder sind absolut nichts besonderes, ähnliches gilt für die Musik.
Alle Charaktere abgesehen vom Protagonisten und dem Haupt-Antagonisten, vor allem nachdem sie einmal besiegt wurden, sind genau wie die anderen ohne großartige Unterschiede. Aber auch bei ersteren sind keine besonderen Charakterzüge zu erwarten.

Fazit: Lässt du diesen Anime aus, verpasst du überhaupt nichts. Harem-Fans kommen vermutlich auf ihre Kosten. Auf jeden Fall keine Empfehlung meinerseits.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yurra
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wenn bei den Genres "Harem" steht, dann muss ich mir den Anime angucken...

Ich muss !

Auch wenn sich die meisten Harem Anime`s sehr ähneln, bin ich Fan !
Hier haben wir einen lustigen Hauptcharakter, nicht so ein Lappen wie bei den meist anderen...
Ein gut gelungene Mischung aus Aktion, Ecchi, Harem & Comedy.


Die Story scheint hier nicht gerade die beste zu sein, wir haben hier die Typische 0815 Harem Geschichte am start. Ein Junge kommt auf eine Mädchen Schule...

Den Rest kann man sich schon selbst denken...

Trotzdem ganz lustig.

BABE BABE !

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sourire
Momentan bei Episode 5(gesehen), denke mal, dass ich mir jetzt einen Kommentar erlauben kann. Kurz, knackig und vollkommen am Thema vorbei,so soll er werden....Doch mehr prägnant als sinnlos(hoffentlich). Ohne weitere Umschweife also, ab geht er.

Charaktere

Wenig "Männer" und viele "Frauen", typisches Haremformular eben. Die Anführungszeichen haben schon ihren Sinn.
Spoiler!
Alle Männer bzw. Jungs, je nach Betrachtungsweise, sind zum Crossdressing gezwungen, wenn sie der Schule nicht verwiesen werden wollen. Alle, außer unserer Protagonist natürlich. Warum? Plot. Ist schließlich ein Harem, und bemalte Kerle mit hübschem Eyeliner und purpurrotem Lippenstift sind nicht gerade Harem-Prota-Material. Ist schließlich kein Yaoi hier.
Wirklich relevant sind ohnehin nur 2 Kerle, unser Prota und sein Freund. Nett ist aber, dass der Prota mal keine Flasche, zumindest keine komplette, ist, sondern halbwegs entspannt in der Gegenwart von Frauen ist. Dufte, sieht man nicht oft.

Das bringt mich zum Cast. Meh. Nix besonderes, hat man alle schon gesehen. Stereotypen im Sinne von blonder Ausländerin
Spoiler!
, die es schafft, die pornös klingenste Sprache, natürlich Französisch, unattraktiv klingen zu lassen. Engrisch kenn ich ja,
aber Furranzösischu? Das ist mir neu und muss nicht alt werden.
etc. Meh, Moment, "meh" hab ich schon benutzt.... Eh.

Musik

Die war da, schätze ich? Ich überspring das Opening und Ending immer, ist bei mir zumindest nicht hängen geblieben. Backgroundmusik(machen wir mal ein Wort daraus) ist mir auch nicht sonderlich ins Auge gestochen. Oder besser ins Ohr, hihi. Weil Musik.

Story

Tja
Spoiler!
, momentan geht's unserem Prota darum, alle Stempel des waffentragenden Schülerrates zu bekommen, damit er das Schulgelände verlassen darf. Es lässt sich auch erkennen, dass die Vorsitzende,
Empress, oder was sie war, unserem Prota in der Vergangenheit bereits begegnet ist und ihn wohl mal für ihre Bande rekrutieren wollte.Supi,
auf das Ende dieses Handlungsstrangs kann man sich freuen, schätze ich. Ferner, und ich weiß nicht wirklich warum, gibt es immer wieder Flashbacks,
die Trainingsmomente unseres Protas enthalten, welche wohl erklären sollen, warum er so ein sexy Biest ist und mit Bären ringen kann.Warum er trainieren war? Weiß nicht.
Ach und, Spoiler.

^Das macht nur Sinn, wenn man bereits etwas vom Anime geguggt hat, maximal 2 Episoden. Gespoiled hab ich praktisch nichts, außer die grobe Prämisse der Serie und eine Szene in einer späteren Episode.

Das war's soweit, eventuell update ich diesen Kommentar, wenn mir langweilig genug ist und ich es nicht vergesse. Alles in allem ist das hier allerdings einer der besseren Harems der Season, zumindest meiner Meinung nach.

Edit: Und hier der edit, ich halte den kurz und schmerzlos, werde den also auf ein paar Sätze begrenzen. Viel mehr hab ich hierzu auch nicht zu sagen, wenn ich ehrlich bin.

Spoiler!
Episode 10 war unerwartet düster, sicherlich trat Gewalt in der Serie auch schon vorher auf, jedoch nicht in dem Ausmaß. Splatterfest gab's natürlich auch wieder nicht, überrascht war ich dennoch. Warum öffnet die weißhaarige Blinde sporadisch ihre Augen, so als würde sie sehen können? Wohl für den dramatischen Effekt, fand ich dennoch komisch. Warum die "Empress" in der letzten Episode jetzt in einen Flieger steigt, wen genau die Schulleiterin angerufen hat und was genau es mit den maskierten Mädchen auf sich hat, ist mir immer noch unklar. Auch weiß ich nicht ganz, warum man sich dazu entschieden hat, die Schwester der Grünhaarigen reinzuwerfen bzw. ihr überhaupt eine zu geben. Schätze mal, dass das ihren etwas apathischen Charakter erklären soll? Was auch immer der intendierte Effekt ist, ich war nur verwirrt und fand sie überflüssig, kann aber auch daran liegen, dass mir irgendwas entgangen ist oder ich etwas entschiedenes nicht gegriffen hab.


Nett für zwischendurch, schätze ich. Plus ist, dass der Haremprotagonist mal kein Flachbrett ist, Rest des Harems bzw. der unterstützenden Charaktere sind doch mehr Stereotypen als originell. Das ist an sich nicht schlecht, das Rad muss nicht zwingend neu erfunden werden, eh? Dennoch, sonderlich interessant macht das den Cast aber auch nicht, herabsetzen tut er sich von anderen Harem-Casts deswegen deswegen ebenso wenig. Ich kann allerdings sagen, dass ich nicht das Ende der Serie herbeigehesehnt habe, als ich sie gesehen hab, kann ich von einigen anderen Anime nicht behaupten.

cx

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Dakuraito
Kurzes Statement

Nachdem ich einige Kommentare gelesen habe werde ich jetzt auch meine Meinung kurz teilen.
Um ehrlich zu sein bin ich ohne große Erwartungen an den Anime eingegangen. Ich kann nachvollziehen, wie jemand die 0815 Elemente betont hat und ähnlichkeiten zu anderen Anime Charaktere aufzieht. Leider muss ich dazu sagen, dass es immer 0815 Elemente geben wird, da es einfach schon so viele Anime gibt die einfach schon die Vorlagen herausgebracht haben. Im nachinein muss man halt sehen, dass dieser Anime mehr auf Comedy, Echii, Harem und auf seine knappen Kämpfe sich fokussiert. Ich kann einige Bewertungen nachvollziehen, wenn man hervorragende Anime schon gesehen hat, aber man muss immer bedenken wo die Schwerpunkte liegen.
Nachdem ich noch gelesen habe, was es mit der Kirito ähnlichkeit betrifft kann ich teilweise zustimmen, aber wenn man darüber nachdenkt und SAO beispielsweise erst jetzt kommen würde oder ein Jahr später hätte man dies nie verglichen. Die 0815 Nummer hängt immer von Zeitabständen ab und da heutzutage genügend Anime, wie ich bereits gesagt habe, da sind wird dies oft getan. Ich verstehe aber diese Gedankengänge vollkommen und bestätige sie auch.
Die Animation sind ganz okay, was die Musik betrifft ist eigentlich immer Subjektiv gehalten, aber in meinen Augen ist sie jetzt nicht herrausragend oder bemerkenswert. Eher Durchschnittlich gehalten.

Fazit
Ich werde niemanden hier angreifen oder irgendwie diesen Anime rechtfertigen, jedoch ist der Anime für zwischendurch, während man auf die "hervorragenden" Anime wartet, ganz okay.
Mit keinen großen Erwartungen und wer einfach Zeit füllen will kann sich es anschauen. Den anderen die lieber höhere Ansprüche an einen Anime haben würde ich es net empfehlen, da weder der Schwerpunkt auf Story angelegt ist noch es irgendwie nahe an einem Meisterwerk ist.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!